Jump to content



TEXAS 2013


enterprise66
 Share

Recommended Posts

Donnerstag haben wir im Best Western gefrühstückt, dann wurde das Auto beladen und es ging in Richtung El Paso los. Der erste Stopp war noch einmal am White Sands National Monument. Der Sonnenuntergang gestern Abend hat uns beide sehr begeistert! So war klar, daß wir nochmal die Möglichkeit nutzen wollten ein bisschen in den Dünen spazieren zu gehen.

ytura7e3.jpg

Einige Meilen weiter liegt die White Sands Missile Range. Hier wurde die erste Nuklearbombe gezündet. Die Missile Range ist eine riesige Militäreinrichtung, für die Öffentlichkeit ist nur ein sehr kleiner Teil zugänglich, das Museum.

a2atu9et.jpg

Das ist eine V2-Rakete, die ja schon von den Nazis entwickelt worden ist. Die Amerikaner haben die Technik zusammen mit den Wissenschaftler in die USA importiert. Unter Werner von Braun wurde hier die Raketentechnik weiter entwickelt.

y5epave6.jpg

Das ist ein Bild von einem Test auf dem Gelände in White Sands.

Nach dem Besuch des Museums wäre die Straße durch die Kaserne der kürzeste Weg nach El Paso. Leider mussten wir Zivilisten den Umweg über Las Cruces machen. So kamen wir mit ein bisschen Zeitverzug in El Paso an. Dort fuhren wir erst zur Sunland Park Mall.

u7a2yne8.jpg

Hier konnten wir einige Sachen bei Journeys und Hollister einkaufen. Unseren Hunger stillten wir auf dem Food Square bei Chicken-Fil-A.

Gesendet aus Marfa, TX.

Link to comment
Share on other sites

Nach dem Shopping sind wir zum Hotel zum einchecken gefahren. Das Holiday Inn haben wir auch mit Priority Rewards bezahlt. Boah, sind wir preisgünstig unterwegs! ;-)

Zum Abschluss des Tages wollten wir noch mit der Seilbahn fahren, also schnell wieder ins Auto und zur Wyler Aerial Tramway. Über der Interstate, die direkt an der Grenze nach Mexiko langführt, wurde der Himmel bald rabenschwarz. Und schon öffneten sich die Himmelsschleusen und es begann zu schütten. El Paso liegt teilweise am Berghang und um zur Seilbahn zu kommen, mussten wir bergauf fahren.

Alle Autos schlichen über die Straßen, da es immer noch superstark regnete. Mittlerweile hatten sich einige Kreuzungen in Bäche verwandelt. Immer wieder ging es durch riesige Pfützen und Strömungen, die talwärts schossen.

Die Seilbahn hatte natürlich auch schon geschlossen, sodass wir umsonst durch das Unwetter gefahren sind. :-(

Auf dem Rückweg haben wir noch bei Wallgreens und Carl'sJr. angehalten, dass war dann aber auch genug für einen Urlaubstag.

Achja, eine Margerita an der Hotelbar konnten wir uns nicht verkneifen. ;-)

Gesendet aus Marfa, TX.

Link to comment
Share on other sites

Alle Autos schlichen über die Straßen, da es immer noch superstark regnete. Mittlerweile hatten sich einige Kreuzungen in Bäche verwandelt. Immer wieder ging es durch riesige Pfützen und Strömungen, die talwärts schossen.

Die Seilbahn hatte natürlich auch schon geschlossen, sodass wir umsonst durch das Unwetter gefahren sind. :-(

:pupillen:

Ihr seid wahrlich "Pechpilze" und wirklich zu bedauern was das Wetter betrifft! :verysad: Ist keine Besserung in Sicht?

Ich drücke euch für blauen Himmel ganz fest die Daumen!

LG

Udo

Link to comment
Share on other sites

Nachdem wir am Freitagmorgen ausgecheckt haben, sind wir bei IHOP frühstücken gewesen. Dort war es rappelvoll und wir mussten etwas warten, bevor wir einen Tisch bekommen haben. Das Essen war echt lecker, wir haben Beide ein Omelett genommen. Dazu gab es natürlich Pancakes.

Anschließend sind wir den Texas Mountain Trail Richtung Guadeloupe NP gefahren. Der war eigentlich nicht unser Ziel, aber für eine kurze Toiletten-Pause sind wir bis zum Visitor Center gefahren. So bekamen wir zumindest einen kleinen Eindruck vom NP.

Zurück in Richtung Süden ging es auf der TX-54 weiter. Über Van Horn und Balmorhea kamen wir am Ft. Davis an. Mittlerweile hatten uns die Gewitterwolken wieder eingeholt. Der Regen war schon wieder recht heftig.

Ft. Davis war für uns nicht so interessant, deshalb sind wir dann auch schnell weiter nach Marfa gedüst. Hier sind wir jetzt auch noch und machen uns nach dem Frühstück fertig, um in den Big Bend NP zu fahren.

Gesendet aus Marfa, TX.

Link to comment
Share on other sites

Im Moment ist es auch trocken, zwar wolkig aber die Wettervorhersage verspricht Sonnenschein und Temperaturen bis zu 30 Grad für die nächsten Tage.

von unterwegs :-)

Ich drück Euch die Daumen!!!

Wir verfolgen mit Freude Eure Erlebnisse und wünschen Euch noch viel Spaß!

Liebe Grüße

Bettina

[gesendet von der Couch...]

Link to comment
Share on other sites

Heute morgen sind wir nach dem Frühstück im Dinnerroom unseres "El Paisano Hotel" in Richtung zur mexikanischen Grenzen gefahren. Es waren nicht allzu viele Fahrzeuge unterwegs, trotzdem sind wir noch ein paarmal überholt worden.

Ab Presidio geht die "River Road" an der Grenze, dem Rio Grande, entlang. Diese Scenic Road gilt als einer der schönsten Straßen der USA. Wir waren beide auch begeistert von der tollen Aussicht. An der ein oder andere Stelle haben wir für ein Fotostopp angehalten.

Den Closed Canyon wollten wir eigentlich komplett durchwandern, leider hatte es ja vorher geregnet und so waren einige Stellen mit Regenwasser gefüllt. Einige dieser Stellen konnten wir umklettern oder überspringen, auch wenn wir schon knöcheltief im Matsch versunken waren.

nysanu3u.jpg

Irgendwann kamen wir an eine Stelle an, wo es nur mit viel Risiko weiter gehen würde. Das war uns dann doch zu riskant und wir machten uns lieber auf den Rückweg. Dabei mussten wir wieder teilweise klettern.

Der Canyon ist bei trockenen Verhältnissen bestimmt eine sehr schöne Wanderung, ein bisschen Kletterei muss man aber auf jeden Fall einplanen.

So sind wir weiter bis nach Terlingua gefahren, wo wir die Nacht im Motel verbringen werden.

ypupareg.jpg

Hier haben wir auch zu Abend gegessen, bevor es zum Sunset auf die "Porch" des Starlight Café ging.

Der Ausblick auf die Chisos Mountain ist von der Veranda echt atemberaubende schön. Wir haben uns noch ein bisschen mit Fred, einem Einheimischen, unterhalten, bevor wir zum Absacker ins Starlight rüber gingen. Dort war leider gar nichts los, da es in einer anderen Kneipe einen Gesangswettbewerb gab. So zischten wir uns die mittlerweile obligatorischen Margeritas, quatschten mit den Leuten an der Bar und fuhren zurück zum Motel.

Gesendet aus Study Butte, TX.

Link to comment
Share on other sites

Ausser dem Wetter scheint ja alles super zu sein bei euch... Können uns ja morgen (am Montag) nachmittag auf ein Kaffee oder Bier in Houston am Flughafen treffen... ;) ;) Hab da morgen 5 Stunden Aufenthalt... Aber da seid ihr ja noch ewig weit weg von...

Link to comment
Share on other sites

Ausser dem Wetter scheint ja alles super zu sein bei euch... Können uns ja morgen (am Montag) nachmittag auf ein Kaffee oder Bier in Houston am Flughafen treffen... ;) ;) Hab da morgen 5 Stunden Aufenthalt... Aber da seid ihr ja noch ewig weit weg von...

Morgen sind wir noch im Big Bend. Ich wünsche dir einen guten Flug.

von unterwegs :-)

Link to comment
Share on other sites

Hallo liebe Forumianer,

viele Grüße aus der Chisos Mountain Lodge in Big Bend National Park.

Nach einem langen und interessanten Tag sitzen wir jetzt nach dem Dinner in der Bar der Lodge, gucken Football und nutzen den WIFI-Spot.

Heute Morgen sind wir erst die Strecke zum Santa Elena Canyon gefahren. Leider ist der Rio Grande durch die vielen Regenfälle so angeschwollen, daß wir den Trail durch den Canyon nicht laufen konnten. Trotzdem war der Anblick sehr schön.

ysedybe7.jpg

Als Ausgleich für den verpassten Hike sind wir dann durch den Tuff Canyon gewandert und geklettert. Das ist eine kleine Schlucht nah an der Scenic Road.

y5yheva2.jpg

Dann waren wir kurz beim Mule Ears View Point um eins der Highlights im Park zumindest aus der Ferne zu sehen.

eqygyvys.jpg

Was wir sonst noch erlebt haben schreibe ich dann morgen beim Frühstück. Good night my friends! ;-)

Gesendet von unterwegs.

Link to comment
Share on other sites

Ich muss wirklich sagen, dass mir die Bilder sehr gut gefallen. Ich hätte mir Texas niemals so vorgestellt. Dachte da gibt es nur Prärie, Kühe und Cowboys :winki:

Ich wünsche Euch weniger Regen, mehr tolle Wanderungen und viele leckere Steaks. :yeah:

Beste Grüße

Sebastian

Link to comment
Share on other sites

Ich muss wirklich sagen, dass mir die Bilder sehr gut gefallen. Ich hätte mir Texas niemals so vorgestellt. Dachte da gibt es nur Prärie, Kühe und Cowboys :winki:

Ich wünsche Euch weniger Regen, mehr tolle Wanderungen und viele leckere Steaks. :yeah:

Beste Grüße

Sebastian

Wir sind auch überrascht. Die Landschaft ist echt toll und abwechslungsreich. Gefällt uns super und können wir auf jeden Fall weiter empfehlen. Regen ist keiner in Sicht momentan. Aber es muss wohl vorher so heftig geregnet haben, dass der ein oder andere Trail nicht zu laufen oder zu befahren ist. Aber es gibt genug zu sehen :D

von unterwegs :-)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...