Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Oesse100

Nordosten 2014... Chicago, Philadelphia, Boston, New York

Recommended Posts

Es geht mal wieder los... Das darf doch wohl nicht wahr sein... :yeah: :yeah:

Ganz grob soll es wieder ein drei Wochen-Trip werden (Mitte August/Anfang September 2014). Im Gegensatz zu den vergangenen Touren wollen wir uns aber auf weniger Übernachtungsorte einstellen, d.h. schlichtweg weniger Hotelwechsel vornehmen und dafür vor Ort dann mehrere Sternfahrten starten.

Da unsere Kinder mittlerweile in einem Alter sind, wo durchaus auch mal ein wenig mehr Geschichte gepaukt werden darf :hechel: , haben wir uns mal grob den Nordosten ausgeguckt.

Die Frage an die Runde, wer hat einen ähnlichen Trip schon einmal gemacht, was kann, was darf nicht, was muss, etc...

Ich denke, dass wir uns nur auf die Flugbuchung und den Mietwagen vorab einlassen und den Rest in den USA machen, um flexibel zu sein.

Wir sind wie immer für jeden Tip dankbar. :help:

Die genannten Städte sollten nur eine grobe Richtung vorgeben.

@Chris, tummelst Du Dich nicht auch noch in Boston ab und zu?

Danke für Euer Feedback!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Geschichte ist immer gut und wichtig und die Geschichte wie sie wirklich war gibt es exklusiv von mir auf dem Freedom Trail ... :) ... und ja ich bin gelegentlich noch in Boston. Wann genau seit ihr dort?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Geschichte ist immer gut und wichtig und die Geschichte wie sie wirklich war gibt es exklusiv von mir auf dem Freedom Trail ... :) ... und ja ich bin gelegentlich noch in Boston. Wann genau seit ihr dort?

Hallo Chris,

es ist ja tatsächlich noch Zeit bis dahin und ich habe auch bereits Exit Reisen mit angeschrieben. Wie Du weißt, waren die für uns bisher immer mit Top-Info-Anbieter, speziell für die Hotelauswahl.

Ich denke, dass wir die zweite August-Hälfte, d.h. nach dem 17.08.14 reisen werden.

Nichts genaues weiß ich nicht. Fange am 01.10.13 einen neuen Job an und werde gucken müssen, wie sich dort die Dinge entwickeln.

Aber die Möglichkeit, Dich nach Ft. Worth auch im Norden zu sehen, dass könnte ein lustiger Tag/Abend werden...

Heike, bei Dir geht´s nach Texas? Viel Spaß und danke für den Tipp! Wenn Ihr zurück seid, kannst Du mir das mit der priceline bei den Hotelbuchungen einmal näher bringen`?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heike, bei Dir geht´s nach Texas? Viel Spaß und danke für den Tipp! Wenn Ihr zurück seid, kannst Du mir das mit der priceline bei den Hotelbuchungen einmal näher bringen`?

Danke. Ja, klar. Priceline lohnt eh am meisten kurz vorher.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Oesse,

wir haben 2011 auch den Nordosten unsicher gemacht! Kannst ja mal unseren Reisebericht ansehen. Es war sehr schön.

Besonders gut gefallen hat mir die Gegend, in der die "Amish People" leben. In Philadelphia waren die historischen Stätten sehr interessant. Gettysburg war auch interessant. In Washington war ich vom Arlington Cemetery sehr beeindruckt und von den vielen Memorials, dem Weißen Haus, dem Capitol, den vielen Museen - wie immer bräuchte man sehr viel mehr Zeit!

Ich bin gespannt, wie Eure Tour aussehen wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Butterfly,

ja die Zeit ist ein Faktor. Daher auch unser Plan bewusst weniger Etappenziele einzubauen und dafür in den jeweiligen Orten mehr zu sehen.

Danke für Deine Tips, ich werde es mir anschauen.

Liebe Grüße

Oesse

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, ich habe von Exit das erste Angebot da.

Bitte um differenzierte Meinungen zu Strecke, Stationen, Kosten, Aufbau (Flug, Mietwagen). Insbesondere die Frage nach Wahl zwischen KFZ und Bahn scheint mir für die Metropolen NY und Chicago interessant.

Wie seht Ihr das?

Angebot wie folgt:

Hin-Flug Frankfurt-Amsterdam-Washington

Rück-Flug Chicago-Detroit-Frankfurt

alt. Nonstop Frankfurt-Washington und Chicago-Frankfurt pro Erwachsener + € 429,00/Kinder € 329,00

4 Nächte Washington Hotel Capitol Skyline ***

3 Nächte Philadelphia Hotel Sonesta ***

4 Nächte Hasbrouck Heights/New Jersey ***

3 Nächte Boston Hotel Holiday ***

2 Nächte Niagara Falls Best Western Falls view ***

4 Nächte Chicago Hotel Days Inn **

dazu 21 Tage Mietwagen ab Washington bis Chicago Mivian 7-Sitzer

Gesamtpreis pro Erwachsener 2 x € 2.449,00

Gesamtpreis pro Jugendlicher € 729,00

Gesamtpreis pro Kind € 649,00

zzgl. Luftverkehrsabgabe pro Person € 49,00

Meinungen? Kennt jemand die Hotels? Wäre Zug z.T. nicht sinnvoller?

Welche Portale gibt es, um z.B, in den USA direkt Hotels zu buchen? Macht das etwas günstiger/besser?

Im Süden und an der Westküste hätte das sicher funktioniert.

Was meint Ihr?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Oesse,

der Routenverlauf ist nicht schlecht, eine schöne Standort-Reise mit adäquaten Verweildauern in den tollen Metropolen.

Zwischen NY und Boston, Boston und Niagara Falls, sowie Niagara Falls und Chicago wäre jeweils eine Zwischenübernachtung nicht schlecht, weil es doch einiges Sehenswertes unterwegs gäbe.Aber da das wieder auf Kosten der Aufenthaltsdauer in den Städten ginge, muss man sich da einfach entscheiden, und es so zu machen wie oben ist eben ein Weg, und sicher kein schlechter.

Zur Bahn: Da ihr zu dritt oder zu viert seit, ist es wahrscheinlich wenig sinnvoll, den Ostküstenkorridor mit der Bahn zu überbrücken, da zum einen die Bahn recht teuer ist (im Vergleich zum doch recht günstigen Mietwagen) und zum anderen das wiederholte Abholen des Mietwagens Zeit kostet. Außer ihr macht alles an der Ostküste per Bahn und ÖPNV, also von DC bis Boston. Ist logistisch sicher kein Problem, und man müsste es von den Kosten einfach mal durchrechnen. Vielleicht komm ich später mal dazu, kann man aber sicher auch selber recherchieren.

Das Exit-Angebot kann gut sein, muss es aber nicht. Da geht einfach kein Weg daran vorbei, selber zu vergleichen.

Ich buche seit vielen Jahren gerne und problemlos über www.hotels.com. Sind im Schnitt gute Preise / Angebote, und ich bleibe gerne bei einem Anbieter, bei dem ich mich wohl fühle, als in allerletzter Konsequenz immer das günstigste Angebot zu buchen. Wie gesagt, meistens sind die Preise bis auf wenige Euro unter den günstigsten am Markt. Klappt freilich im Osten ebenso gut wie im Westen..

Gruß - Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz kurz zu den Zug-Preisen, Stand 2013 mal so ganz grob die Value-Rate in der Holzklasse auf der Acela-Express-Route:

pro Erwachsener

DC - PHI € 55,-

PHI - NYC € 55,-

NYC - BOS € 75,-

Kinder bis 15 J. ca. 50%

Preise variieren jedoch stark je nach Tarif (oben: Value Rate, vorausgebucht und nicht stornierbar, kurzfristige Flexrate stornierbar bis 100% teurer), sowie je nach Tageszeit, zur Rush Hour auch nochmal deutlich teurer.

Also insgesamt bei 2 Erw. und 2 Ki. ca. 500,- Dollar. Da sieht man, das läppert sich. Entspricht rund 350,- Euro oder ca. 8 Tage Fahrzeugmiete (ohne Benzin). Macht dann unterm Strich sicher finanziell nicht so einen riesen Unterschied.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hotels.com ist sicher eine gute Sache mal nach den Hotelpreisen zu sehen. Ich gucke auch immer auf der hoteleigenen Homepage. Da gibt es manchmal Pakete bzw. Angebote, die sich lohnen. Ausserdem haben wir mittlerweile Karten für IHG Rewards Club, Hilton Honors, Best Western und noch eine andere (Name fällt mir gerade nicht ein). Hier suche ich eigentlich immer zuerst, sind überall bezahlbare und gute Zimmer im Angebot und du sammelst Punkte, die du in Freiübernachten einlösen kannst. Haben wir dieses Jahr auch 3 mal gemacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie sieht es eigentlich zur Zeit mit Reiseversicherungen, etc. aus? Wir hatten früher immer pauschal die von secure-travel, inkl. Krankenversicherung, Reiserücktritt, etc. 

 

Die sind aber meine ich nicht mehr am Markt.

 

Was meint Ihr? Was kann man empfehlen?

 

Rücktritt und Auslandsschutz für die Kinder und Frau ist mir wichtig

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir haben unsere immer vom ADAC, da wir da eh Mitglied sind. 

Da wir sie bisher aber noch nicht gebraucht haben, kann ich dir nicht sagen, wie das ist, wenn mal was ist. Aber ADAC hat nen guten Ruf.

Bist du dort Mitglied? Bei Best Western Hotels bekommt man durch AAA in Verbindung mit ADAC Vergünstigungen. In Chicago haben wir so 100 $ am Hotel gespart.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Elvia von Allianz Global Assistance kann ich guten gewissens empfehlen, die vertreiben wir in der Firma selber und so bekomme ich auch viele Schadensregulierungen mit. Die zahlen in den allermeisten Fällen anstandslos... das ist ja das wichtigste und nicht unbedingt eine Selbstverständlichkeit, viele Versicherungen haben zahlreiche Fallen im Kleingedruckten... Kann man online auch direkt buchen, oder eben im Reisebüro mit Elvia-Agentur.

Die Europäische Reiseversicherung (ERV) haben wir vor ein paar Jahren verlassen, zu viele Probleme bei der Schadensregulierung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir sind auch über die Allianz versichert. Haben die Versicherung auch leider schon ein paarmal in Anspruch nehmen müssen. Hat immer anstandslos geklappt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mir überlegt es über die VISA zu machen, habe aber am 01.10. den Arbeitgeber gewechselt, dann machen die wahrscheinlich Stress. Na ja, komme auch derzeit mit der Tour an sich nicht weiter. Ehrlich, der Nordosten ist teuer und ich habe immer noch keine absolute Gewissheit im Geschäft, ob wir am 22./25.08.14 fliegen können wg. Urlaub. Alles ein wenig nervig. Gibt´s noch Tourpläne, die etwas von dem angedachten Kurs von uns abweichen? 

 

Wir erwägen ja auch evtl. nur die Flüge und Mietwagen zu nehmen, um die Hotels dann spontan vor Ort zu wählen.

 

Apropos... Ich MUSS nächstes Jahr einen SUV fahren, oder nen Pickup. RAM 3500 oder ähnlich, wer kennt sich da aus? Wo und welchen am günstigsten? Spritverbrauch ausnahmsweise nicht das wichtigste Kriterium. Rocken muss er... Brauche ich jetzt mal... Bevor ich alt und tatterig werde

Share this post


Link to post
Share on other sites

Apropos... Ich MUSS nächstes Jahr einen SUV fahren, oder nen Pickup. RAM 3500 oder ähnlich, wer kennt sich da aus? Wo und welchen am günstigsten? Spritverbrauch ausnahmsweise nicht das wichtigste Kriterium. Rocken muss er... Brauche ich jetzt mal... Bevor ich alt und tatterig werde

Sehr schön :nummer1:

Bei den ülichen Super-Angeboten "All Inclusiv" der deutschen Veranstalter und Vermittler, musst du dich wohl auf die Full-Size-SUV Kategorie beschränken, mitunter gibt es auch Premium SUV.

"Special Cars" gibt es unter anderem bei Avis und Budget, da muss man halt aufpassen, dass man alle Versicherungen dabei hat, wenn man direkt auf einer amerikanischen Website bucht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin derzeit bei Flügen Frankfurt-Newark und retour Chicago-Frankfurt + Mietwagen Jeep Grand Cherokee Laredo bei ca. € 3500. Das ist denke ich ganz ok.

 

Kennt jemand den Wagen? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Grand Cherokee Laredo ist das Basis-Ausstattungspaket des GC. Dann gibt es noch den Linited und neu jetzt auch Overland und Summit...

Schau mal hier: http://www.jeep.com/model-compare/model-by-model/?modelYearCode=CUJ201403

 

Ist jedenfalls wie ich finde ein Traumauto... ich hatte mal das 200er Modell und habe es geliebt, auch wenn das Fahrwerk recht schwammig war. Der V8 hat es wieder wett gemacht. Damals kostete die Gallone Sprit aber auch nur rund 1.45 $... Mietwagen kommen in der Regel mit dem V6, denke ich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So.... Flüge sind fix...

 

FRA-IAD und zurück ORD-FRA... € 2.700,- :hechel:

 

Mietwagen zieht sich noch... Habe jetzt sämtliche Seiten durch. priceline, ebookers, billiger-mietwagen, etc. Finde nichts, was mich rockt...

 

Noch Ideen von Eurer Seite? Irgendwas fehlt immer, beim einen ist es die fehlende EP, beim anderen der Preis... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mietwagen auch fix bei FTI, Full Size SUV, aufgrund der Einwegmiete nach Chicago aber nicht ganz günstig. Mit CDW/LDW, 2. Fahrer und Navi ca. € 1.600,-. 

 

Habe via priceline jetzt vier Tage Washington gebucht, jedoch nicht direkt in der Stadt, sondern Alexandria, dass regeln wir dann mit der Mata.

 

Philadelphia mal den Deal ausprobiert, Hotel für zwei Nächte in Mt. Laurel.

 

Den Rest lassen wir uns offen, um speziell für NY und auch den Weg Boston - Niagara mehr Zeit zu haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

USD 399 für die Einwegmiete. Ich glaube, dass wird alles rechts kostspielig... Aber, man lebt nur einmal...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Anzeige:





×
×
  • Create New...