Jump to content

Anzeige:


Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
enterprise66

US-Restaurants in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Forumianer,

in Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es eine ganze Menge gute und weniger gute amerikanische Restaurants, Diner und Fast-Food-Läden.

In diesem Thementhread möchte ich, dass wir alle unsere Erfahrungen mit diesen Läden teilen.

Folgende Informationen halte ich für sinnvoll:

  • Name des Restaurants
  • Adresse
  • Telefon
  • Homepage
  • persönliche Meinung und Erfahrung damit
  • Fotos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einer der Treffpunkte für unser Forumtreffen im Juli 2013 in Kassel war das folgende US-Restaurant:

554279_549652261725700_537358634_a.jpg

  • Chevy American Diner
  • Henschel Str.15, 34127 Kassel
  • Telefon: 0561 8619548
  • Homepage

Der American Diner ist ganz toll eingerichtet, absolutes American Styling. Eine Musicbox darf natürlich da nicht fehlen. Es gibt einen kleinen Biergarten, wo wir bei schönem Wetter dann auch saßen. Der Service war nett und hilfreich, die Getränke kühl und die Burger lecker. Von der Kasseler City ist das Restaurant zu Fuss in ca. 10 Minuten zu erreichen, es gibt aber auch einige Parkplätze vor der Tür.

Mir hat der Chevy American Diner sehr gut gefallen!

uvybyvuh.jpg

6y3u5a4e.jpg

4yrezu5u.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

post-3738-0-46468900-1375122965.jpg

  • Mississippi Queen im Innenhafen
  • Schifferstraße 190, 47059 Duisburg
  • Tel. 0203 - 348 63 20
  • Homepage

Der Duisburger Innenhafen ist die Ausgehmeile in der Stadt, die an Rhein und Ruhr liegt. Eins der ersten Restaurants, dass im Jahr 2004 eröffnete, ist das Mississippi. Es ist am der Wasserseite des H²-Office-Bürogebäude untergebracht. Das H²-Office-Gebäude soll mit seiner Form an einen Katamaran erinnern und damit die maritime Atmosphäre der Umgebung aufgreifen und unterstreichen. Von Oben betrachtet sehen die Baukörper wie ein “H” aus.

In amerikanischen Südstaaten-Ambiente kann man Südstaaten- und Cajunküche und coolen Getränken geniessen. Die Burger sind dort auch sehr lecker. Zur Happy Hour gibt es relativ günstige Cocktails. Im Sommer kann man draußen sitzen und hat dabei einen tollen Blick auf den Innenhafen.

Das Mississippi ist eine SKY-Sportbar, so kann man alle wichtigen Sport-Highlights live erleben.

post-3738-0-68996000-1375122729.jpg

Duisburger Innenhafen

post-3738-0-97211000-1375122730.jpg

post-3738-0-09941900-1375122764.jpg

Das Mississippi von Außen

post-3738-0-75642600-1375122728.jpg

Das Mississippi innen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei uns sind die US Diner leider dünn gesät. Früher gab es noch das Laras Diner in Brinkum, Star Diner in Bremen Hemlingen ( da ist nun ein Erotik Markt drin der sich schon deutlich länger hält als der Diner ). Besonders um den jammern wir. Er sieht auch äußerlich wie ein US Diner aus. Schöner, blanker Blechkasten.

Kochen wir also selbst...

Grüße

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bei uns sind die US Diner leider dünn gesät. Früher gab es noch das Laras Diner in Brinkum, Star Diner in Bremen Hemlingen ( da ist nun ein Erotik Markt drin der sich schon deutlich länger hält als der Diner ). Besonders um den jammern wir. Er sieht auch äußerlich wie ein US Diner aus. Schöner, blanker Blechkasten.

Kochen wir also selbst...

Grüße

Tom

Dann mal viel Spaß im Erotik Market. Ist ja vielleicht schärfer als ein James Dean Burger mit vielen Jalapeños. :D

Wenn ihr selbst kocht, was macht ihr dann? Burger, Hot Dogs????

Gruß Frank ;-)

Gesendet von unterwegs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Frank,

derzeit in der Tat meisten Burgers vom Grill, Cheeseburger. Ich habe auch einen schönen Grill mit Deckel. Hot Dogs bisweilen auch. Ich habe auch ein Californisches Kochbuch aus dem Lingen Verlag und mir vor... ja, sind 20 Jahre..., ein Kochbuch aus USA mitgebracht, nur mit Rezepten aus Knoblauch. Müsste aus beiden mal was machen. Und ein US Kochbuch mit mexikanischer Küche steht hier auch noch.

Wir gehen eh sehr selten zum Essen. Ich traue vielen Restaurants nicht über den Weg. Wenn ich schon eine Karte sehe mit ich weiß schon wieviel Position ist klar : Hier gibt es viel Convinienszeugs. Das kann ich aber auch selbst, dafür muß ich nicht in ein Restaurant. Da ich erwarte ich dann selbstgemachte Dips und Soßen ohne diverse Nummern als Fußnoten auf der Karte, Burgerpatties nicht aus dem TK usw.

Ich weiß noch genau, wir fuhren mit unserem 55er Buick nach Bremen Hemelingen zum Diner. Kamen da an... war da dieser sch. Erotikmarkt drin. Echt ein Jammer um den Laden. Auch von innen war der echt toll.

In Essen gibt es noch einen : http://www.star-dine...-diner.eu/??Das waren früher wohl mal die Lucky Strike Diner. Avch, hier habe ich noch was gefunden wie es in Bremen aussah : http://mikras-classi...al-diner-bremen

Und da war es mir auch nicht so wichtig, ob die Soßen aus der Flasche kommen oder nicht, weil das Ambiente bekommt man zu Hause so einfach nicht hin ( obwohl... ich plane ja immer noch mal eine kleine Diner Ecke bei uns... ). Und der Preis stimmte.

Grüße

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

post-3738-0-06690600-1377024459.jpg

  • Lousiana CentrO Oberhausen
  • Promenade 75, 46047 Oberhausen
  • Telefon: 0208 - 456 64 30
  • Homepage

Come and Join the Legend: Wir laden Sie ein auf einen leckeren Streifzug durch die Südstaaten-Küche von Spare Ribs über Steaks bis hin zu coolen Drinks.

So macht das Lousiana auf der Promenade des CentrO Oberhausen auf sich aufmerksam. Für Heike und mich ist diese Werbung nicht notwendig. Wir sind schon oft im CentrO gewesen und das Lousiana gehört dort zu unseren Lieblingsrestaurants. Diesmal sind wir aber das erste Mal mit dem Fahrrad dorthin gefahren. Knappe 20 Kilometer ist die Strecke von Rheinhausen bis nach Oberhausen lang, es geht erst den Rhein entlang, durch das Duisburger Hafengebiet und weiter den Rhein-Herne-Kanal folgend bis zum Gasometer Oberhausen.

Das CentrO Oberhausen ist mit knapp 119.000 m² Verkaufsfläche das größte Einkaufs- und Freizeitzentrum in Deutschland. Über 220 Einzelhandelsgeschäfte verteilen sich auf zwei Ebenen des Einkaufszentrums. Die Coca-Cola Oase ist mit 1.100 Plätzen der größte Food-Courts Europas.

Das Lousiana ist aber nicht in der Coca-Cola-Oase, sondern auf der Promenade. Alleine dort sind fast 20 Restaurants verschiedenster Geschmacksrichtungen. Das Lousiana vertritt zusammen mit der Three Sixty Sportsbar die US-amerikanische Küche. Ein Spaziergang über diese Promenade lohnt sich immer, besonders fürs essen und trinken.

post-3738-0-54476200-1377025956.jpg

post-3738-0-27359200-1377025978.jpg

post-3738-0-68451900-1377025984.jpg

post-3738-0-72160500-1377025990.jpg

post-3738-0-08580500-1377025967.jpg

post-3738-0-55085800-1377025971.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach ja amerikanische Restaurants in Deutschland....

Um es vorab zu sagen: Ich habe bisher kein Restaurant kennengelernt wo die Steaks oder die Spare Ribs an denen in den USA ran kommen. Teilweise liegt es wirklich an den fehlenden Zutaten die man in Deutschland einfach nicht bekommt. Entsprechend hielt sich das "USA Feeling" in den Restaurants bisher immer recht in Grenzen.

Aber hier mal meine kleine Übersicht der Restaurants in denen ich bisher war:

1. Tennesee Mountain (Internet: www.tennesee-mountain.de):

Dieser Laden hat mal recht klein mit einer Niederlassung in Lotte-Wersen angefangen. Diesen Laden gibt es heute noch und liegt ziemlich versteckt mitten in der Pampa auf dem Grundstück eines Saunaclubs. Als ich damals dort ankam dachte ich schon mein Navi hat sich komplett verfahren.

Die damalige Einrichtung war recht dunkel und man merkte das hier vorher gut bürgerliche Küche serviert wurde anstelle von amerikanischen Burgern. Das Porzellan bestand aus Steingut Tellern die schon ihre besten Zeiten hinter sich hatten. Rein vom Geschmack war mein damaliges Steak schon recht nah am Original aus den USA. Auch die Beilagen waren in Ordnung nur von der Größe der Portion war man recht zurückhaltend zumal die Preise gesalzen waren.

Inzwischen hat man weitere Niederlassungen in Ibbenbüren und Münster eröffnet welche auch deutlich besser zu erreichen sind. Hier habe ich das Angebot allerdings nicht getest bislang.

Mein damaliger Eindruck ging jedenfalls ehr in Richtung "Einmal und nie wieder" aufgrund der Preise in Verbindung mit dem Gebotenem.

2. Connie's Diner (www.connies-diner.de):

Hier hat man direkt neben der Autobahn A1 ein typisches amerikanisches Holzhaus gebaut. Dieser Diner muss sich allerdings gegen einen McDonald, Burger King und dem IKEA Restaurant behaupten die alle in diesem Gewerbegebiet vorhanden sind.

Aufgrund der Fast Food Übermacht in der Umgebung geht es häufig ruhig zu in dem Laden. Wer zahlt schon für ein Cheeseburger mit Fries über 9,- € wenn er nebenan bei McDonalds für das Geld sofort ein volles Tablet mit Burger, Fries und Getränk bekommen kann und dabei noch Geld spart?

Zudem ist das Essen dort auch ehr Standard der sich geschmacklich nicht sonderlich unterscheidet von einer normalen Imbissbude.

Auch hier ehr "Einmal und nie wieder".

3. Road Stop (www.road-stop.de):

Dies war mal ein persönlicher Favorit in Münster da es auch das erste Restaurant in dieser Art in der Stadt war. Das Essen ist OK und die Lokation gefiel mir recht gut. Zudem gibt es regenmäßig Veranstaltungen in dem Laden. Eine nette Idee ist der "Road Stop Dollar". Hier tauscht man normale Euros in die Restaurant eigene Währung ein und kann diese dann verschenken. Man erhält dann kleine Dollarscheine mit denen man dann vor Ort bezahlen kann.

Früher befand sich auf der Speisekarte auch die original amerikanische Tomatensuppe von Heinz. Diese wurde dann auch direkt in der Dose am Platz serviert. Vermutlich mangels Nachfrage ist diese gestrichen worden von der Speisekarte. Sehr bedauerlich!

Vom Road Stop gibt es weitere Niederlassungen in Dortmund und Wuppertal.

Wenn man mal in der Gegend ist und etwas Zeit hat kann man dort mal was essen. Wobei ich selbst auch schon einige Jahre nicht mehr dort war und zwischenzeitlich der Besitzer gewechselt hat.

4. Road House (www.roadhouse-ms.de):

Die Internetseite verrät es schon: Hier ist alles etwas einfacher und kleiner. Der Laden liegt in der näheren Umgebung zum Road Stop. Hier kommen in der Woche viele Leute rein die beim nebenan beheimateten TÜV ihr Fahrzeug untersuchen lassen und etwas Zeit haben.

Bisher habe ich hier noch nichts gegessen sondern nur einen Kaffee getrunken. Die Preise allerdings sind sehr fair und nicht abgehoben (Burger ab 4,50 €, Steaks ab 14,70 €).

Ich hätte als fünften Laden gerne noch den Original Hooters in Bochum aufgeführt nur leider gibt es diesen inzwischen nicht mehr. Auch weitere sieben Läden u.a. in Köln, Düsseldorf und am Flughafen Frankfurt sind inzwischen Geschichte. Der Versuch dieser Kette in Deutschland bekannt zu werden (u.a. auch durch diverse TV Dokus im Vorfeld) ist leider misslungen wie es scheint. Schuld ist sicherlich die sehr überschaubare Speisekarte in Verbindung mit den sehr sehr gesalzenen Preisen. So muss man wohl weiterhin in die USA fliegen um Hooters einmal erlebt zu haben.

Insgesamt bin ich von dem Trip ab jedes amerikanisch angehauchte Restaurant auszuprobieren. Häufig erlebt man wirklich nur eine bessere Imbissbude. Da ärgert man sich richtig wenn man den Laden verlässt. Daher spare ich mir heute Besuche in solchen Restaurants und gebe das Geld besser in einem richtigen Steakhouse in den USA aus. Nichts schlägt das Original!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hapa_Haole.png

Seit einigen Monaten gibt es in Mülheim den Tiki Diner Hapa Haole, ein American Burger Restaurant mit hawaiianischen Flair. Vor einigen Wochen sind wir mit Freunden dorthin gefahren und haben das Angebot mal ausprobiert.

Das Restaurant ist in einem ehemaligen Bahngebäude untergebracht, es gibt einen relativ grossen Innenraum mit langer Theke und auch die Möglichkeit draußen zu sitzen.

Es war Freitagabend und auf einer Leinwand lief Fußball via Sky.

Der Laden konnte unsere Erwartungen mit dem Hawaiiflair nicht wirklich gerecht werden. Außerdem war der Service ziemlich lahm und unprofessionell aus unserer Sicht, obwohl nicht sehr viele Gäste da waren. Die Burger waren ganz lecker, damit konnten wir zufrieden sein. Insgesamt waren das Preis/Leistungsverhältnis schon in Ordnung, trotzdem würden wir in Zukunft doch eher andere amerikanische Restaurant in unserer Umgebung bevorzugen.

Hier einige Bilder:

post-3738-0-51808400-1378925818.jpg

post-3738-0-05482900-1378925834.jpg

post-3738-0-67548300-1378925835.jpg

post-3738-0-58186500-1378925836.jpg

post-3738-0-04026600-1378925838.jpg

post-3738-0-38170300-1378925839.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach ja amerikanische Restaurants in Deutschland....

3. Road Stop (www.road-stop.de):

Vom Road Stop gibt es weitere Niederlassungen in Dortmund und Wuppertal.

Insgesamt bin ich von dem Trip ab jedes amerikanisch angehauchte Restaurant auszuprobieren. Häufig erlebt man wirklich nur eine bessere Imbissbude. Da ärgert man sich richtig wenn man den Laden verlässt. Daher spare ich mir heute Besuche in solchen Restaurants und gebe das Geld besser in einem richtigen Steakhouse in den USA aus. Nichts schlägt das Original!

Es gibt noch in Essen-Kettwig ein weitere, sehr gutes Road Stop. Davon berichte ich dann hier, wenn ich mal wieder dort gewesen bin.

Es geht in diesem Beitrag darum, über hiesige amerikanische Restaurants zu berichten und ggf. Empfehlungen für andere Forum-User abzugeben. Es geht nicht darum die USA-Fans abzuhalten in das gelobte Land zu reisen. ;-))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt noch in Essen-Kettwig ein weitere, sehr gutes Road Stop. Davon berichte ich dann hier, wenn ich mal wieder dort gewesen bin.

Es geht in diesem Beitrag darum, über hiesige amerikanische Restaurants zu berichten und ggf. Empfehlungen für andere Forum-User abzugeben. Es geht nicht darum die USA-Fans abzuhalten in das gelobte Land zu reisen. ;-))

Stimmt! In Essen gibt es eine weitere Niederlassung dieser kleinen Kette. Und es gibt sogar mittlerweile ein kleines Hotel mit unterschiedlichen Themenzimmern.

Nun ich kann nur Dinge empfehlen von denen ich selbst überzeugt bin. Und das ist bei der Vielzahl dieser deutschen Restaurants nur selten der Fall.

Zudem vermisse ich fast immer regionale Gerichte aus den USA. So habe ich bisher nirgendwo etwas aus der typischen Cajun Küche (z.B. eine nette Jambalaya aus den Südstaaten) gefunden.

Die USA bestehen halt nicht nur aus Burgern, Spare Ribs und Steaks. :winki:

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

Ich will auch paar Zeilen über Benjamins American Diner schreiben. Infos unter http://www.benjamins-diner.de/

Seit Jahren fuhr ich an diesem Diner vorbei und nahm mir vor, hier mal einzukehren, wenn ich Mannheim das nächste Mal besuchen würde.
Nun habe ich es endlich mal geschafft, die Lokalität aufzusuchen und bin nunmehr völlig begeistert.

In Benjamin's American Diner wird authentische amerikanische Küche geboten.
Ich hatte als Starter leckere Onion-Rings und zum Hauptgang einen spektakulären Triple-Cheeseburger (mit drei Sorten Käse), der von absolut erster Güte war :-).

Hervorheben möchte ich aber auch den überaus freundlichen Service (der Kellner hat sich sehr nett mit uns unterhalten!) und das nette Ambiente des von sehr vielen hier lebenden Amerikanern frequentierten Diners.

Wer in Mannheim zu den üblichen verdächtigen Burger-Ketten geht, ist selbst schuld.

LG,

Anne

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Anne,

vielen Dank für Deinen Beitrag.

Das bringt dieses interessante Thema mal wieder in den Fokus.

Spätestens nach dem Usertreffen wird ein weiteres US-Restaurant in Deutschland hinzukommen. Das "Rhine Gold" in Koblenz.

Kennt noch einer von euch ein weiteres US-Restaurant in Deutschland, Österreich und der Schweiz?

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das folgende Restaurant existiert leider nicht mehr!

post-3738-0-44795600-1399829845_thumb.jp

 

Seit Dezember 2013 gibt es wieder ein Planet Hollywood Restaurant in Deutschland. Es ist im City Palais von Duisburg.

 

Planet Hollywood ist eine internationale Restaurantkette, zu der auf dem Höhepunkt ihres Erfolges in der Mitte der 1990er Jahre weltweit knapp 100 Filialen gehörten. Heute existieren nur noch acht Filialen (Las Vegas, New York, Orlando, Niagara Falls, Myrtel Beach, London, Paris und jetzt Duisburg). Die Kette verfolgen das Konzept des sogenannten „Eatertainments“. In jedem Planet-Hollywood-Restaurant sind Filmkostüme oder andere Filmrequisiten ausgestellt, die vor allem aus Filmen stammen, bei denen einer der Gründer (Arnold Schwarzenegger, Sylvester Stallone, Bruce Willis, Whoopy Goldberg, Demi Moore) mitgespielt hat. In Duisburg kann man lebensgroße Figuren (z. B. Stallone als "Judge Dredd" oder Schwarzenegger als "Terminator") oder Requisiten wie z. B. das Skateboard von Marty McFly (Michael J. Fox) aus "Zurück in die Zukunft" oder eins der Motorräder aus einem der "Mad Max"-Filme sehen.

 

Das Essen ist echt gut, es gibt die typischen Burger oder Spare Rips, aber auch Pizza oder Salate. Die Desserts sind auch lecker, z. B. gibt es "Brownies". Der Service ist superfreundlich, wirklich fast schon amerikanisch. ;-)

Ein kleiner Shop mit Shirts und anderen Sachen gehört auch noch zum Restaurant.

Im Sommer besteht die Möglichkeit auch im Aussenbereich, mit schönem Blick auf das Duisburger Stadt-Theater, zu sitzen. Parken kann man bequem im Parkhaus des City Palais und wenn man nach dem Essen noch etwas unternehmen möchte, kann man ins Casino gehen. Das ist nämlich direkt nebenan.

 

Hier noch ein paar Bilder von den Speisen:

4y2umeju.jpghyryhuny.jpg3y3ereny.jpg6upe6a7a.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir waren heute in Wiesbaden im Diggys BBQ, ich sag euch schmeckte wie in den USA, man merkt, das der Koch ein Ami ist. Das Fleisch ist US-Beef. Wir waren zu viert dort und da wir uns nicht entscheiden konnten haben wir 4 Hauptspeisen genommen und uns vier Teller geben lassen. Dazu gabs Coleslaw, Smoked Beans und Cornbread und homemade BBQ-Soßen. Wir hatten Brisket, Pulled Pork, Ribs und Meatballs, außerdem noch ein Pastramisandwich. Der Nachtisch ging auf Kosten des Hauses, da wir Hochzeitstag hatten. Auch super lecker, Brownis, Key Lime Pie und andere Leckereien.

def9435b540bb7d5f7a84e016c5c37d6.jpg

c8cf5114bcffe98e06deb0e9d88faa9a.jpg

Wer also mal in der Nähe ist und gute amerikanische Küche liebt, sollte dort mal hingehen. Preis-Leistungsverhältnis passt.

Mühevoll mit Tapatalk gesendet

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lecker....und ebenfalls alles Gute nachträglich....und schönes Wetter gibt es auch noch

Gesendet von iPad mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.4.2014 at 16:05 schrieb Anne12:

... Benjamins American Diner ... http://www.benjamins-diner.de/

...
In Benjamin's American Diner wird authentische amerikanische Küche geboten.

...

LG,

Anne

Dem kann ich nur beipflichten. Das ist auch deswegen authentisch, weil in der Küche Amis arbeiten. Da hört man kein Deutsch aus dem Küchenfenster.

War bisher nur einmal dort. Man sollte jedoch reservieren, besonders abends.

Etwas besonderes gibt es noch...wenn das Personal herausbekommt, z.B. durch kleine Vögelchen, daß ein Gast Geburtstag hat, singt die gesamte Bedienungscrew dem Gast ein Happy-Birthday von Stevie Wonder. D.h. im Hintergrund läuft dann laut das Lied und die Crew steht am Tisch und singt. Als wir dort waren, ist das 3 Gästen hintereinander "passiert".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In Karlsruhe-Durlach gibt es ebenfalls ein super Diner, welches wir öfter mal "heimsuchen".

American Diner Durlach

Das besondere daran ist, daß vor dem Gebäude ein typischer Coach steht. Mehr Platz gibt es aber im hinteren Gebäude und im 1. Stock. Ab und zu trifft sich da auch mal die 50er Szene. Hatte ich bisher aber noch kein Glück. Aber ab und an waren schon Bedienungen in dem Look da.

An den Wänden hängen viele Werbeschilder und im 1. Stock viele Autonummernschilder aus verschieden US-Bundesstaaten.

Die Preise und die Auswahl sind ok und die Bedienung sehr freundlich. Essen ist lecker. Auch hier sollte man besser reservieren.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
In Karlsruhe-Durlach gibt es ebenfalls ein super Diner, welches wir öfter mal "heimsuchen".

American Diner Durlach

Das besondere daran ist, daß vor dem Gebäude ein typischer Coach steht. Mehr Platz gibt es aber im hinteren Gebäude und im 1. Stock. Ab und zu trifft sich da auch mal die 50er Szene. Hatte ich bisher aber noch kein Glück. Aber ab und an waren schon Bedienungen in dem Look da.

An den Wänden hängen viele Werbeschilder und im 1. Stock viele Autonummernschilder aus verschieden US-Bundesstaaten.

Die Preise und die Auswahl sind ok und die Bedienung sehr freundlich. Essen ist lecker. Auch hier sollte man besser reservieren.

Du kommst aus Karlsruhe, Pit? Ich bin aus Leopoldshafen. Wir haben den Diner über den Football von unserem Sohn kennengelernt. Der Laden ist wirklich gut. Okay, sie haben nur Bud light statt Bud, aber sonst...

Thumbs up!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, nein, bin nicht aus Karlsruhe. Bin von der anderen Rheinseite. Da, wo die dicken Kinder herkommen

Gesendet von iPad mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, nein, bin nicht aus Karlsruhe. Bin von der anderen Rheinseite. Da, wo die dicken Kinder herkommen

Gesendet von iPad mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich bin auch vollschlank, aber definitiv auf der badischen Seite geboren...

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Anzeige:

Anzeige:





×