Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Guest allexm78

Moin Moin aus Kiel

Recommended Posts

Guest allexm78

Ich habe mich jetzt hier mal registriert, seit dem ich hier schon einiges gelesen habe.

Seit kurzem trage ich mich mit dem Gedanken in die USA auszuwandern oder wenigstens mal für 2-3 Jahre dort zu arbeiten,

Allerdings ist die wirtschaftliche Lage ja sehr bescheiden. Aber wo ist das nicht der Fall, seit der Krise von 2008?

Meine Eltern waren jetzt als Touristen schon 2 mal drüben gewesen, (bei ehem Nachbarn die ausgewandert sind nach Texas/ El Paso), und meine Schwester war mal als Au Pair in New York.

Mal sehen, wann es soweit sein wird.

Ich lasse mal Grüße aus Kiel hier im Forum.

Ich wünsch euch ein schönes Wochenende!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo und herzlichen Willkommen!

Warst du auch schon mal in USA oder noch garnicht?

Viele Grüße aus dem Ruhrpott

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest allexm78

Leider noch nicht.

Will ich aber noch machen. Ist zumindest geplant in den nächsten 1-2 Jahren, als Tourist erstmal. ;)

Ich war aber schon in Europa unterwegs. In der Schweiz für 1 Jahr arbeiten gewesen und in Portugal sowie in Spanien.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo und Grüße nach Kiel!

Da bin ich ab und an mal, um mit der Stena LIne nach Göteborg zu fahren.

Ja, das ist ein schöner Gedanke, in den USA mal zu 2 bis 3 Jahre zu arbeiten. Wie stellst Du Dir das denn so vor, wie das so abläuft, bis man in den USA arbeiten kann?

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest allexm78

Also erst würde ich ein Visa beantragen, in Berlin. Oder bei der Green Card Lotterie mitmachen.

Hab mich erst einmal infomiert, welche ich bräuchte.

Oder ich finde ein Unternehmen, das mich unbedingt braucht und sonst niemanden findet. ;)

Desweiteren werde/ muss ich mein englisch, (das ein wenig eingeschlafen ist), weiter auffrischen. Ich hab bemerkt, das ich in der Schweiz, nach einer gewissen Zeit, deren Dialekt angenommen habe, in der Region wo ich gewohnt hatte. Oder in Süddeutschland bei den Schwaben.

Und ich les mich in einigen Foren durch. Da hab ich schon viel nützliches gefunden. ;)

Stena Line hat übrigens neuere Schiffe bekommen. Alte umgebaut. Für mehr Fracht und weniger Passagiere.

Das Terminalgebäude hat mittlerweile 13 Stockwerke und die Abstellflächen für LKW sind erneuert worden. Der neuen Rampe vom Schiff angepasst.

Falls du die letzten 2 Jahre nicht wieder in Kiel warst, hat sich einiges getan.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Arbeitsvisum zu bekommen ist wohl so ziemlich die schwierigste Variante, es sei denn, es ist ein ganz besonderer Beruf, Du hast Dich da vermutlich im Vorfeld informiert. Das ist was für Ärzte, Wissenschaftler etc. Die Variante Greencard ist natürlich gut, kann aber viele Jahre dauern oder gar ganz erfolglos sein, eben Lotterie.

Variante Sponsoring durch einen Arbeitgeber kann klappen, müsste aber auch schon ein etwas besonderer Beruf sein, ich denke, als qualifizierter Handwerker hat man ganz gute Chancen.

In Kiel war ich zuletzt vor 4 Wochen. Stena Line hat ja mit den "neuen" Schiffen einiges an Kritik einstecken müssen. Im vorletzten Jahr war auf einem Schiff auch einmal das Abendbüffet unterirdisch. Aber da haben die schon ganz gut aufgeholt, das ist jetzt in Ordnung.

In Göteborg steht ja noch die alte Rampe.

Seit diesem Jahr lässt man die PKWs, insbesondere mit Anhänger in Göteborg ziemlich abstinken. Ich stand schon 2 mal fast eine Stunde rum um auf den Kahn zu kommen. nach dem Check In... Da kommen erst mal die ganzen LKWs, Container usw. drauf. Wie haben die das nur vorher gemacht?

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Nordlicht,

auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum!

Ich hoffe, dass Du die entsprechenden Informationen und Tipp hier finden wirst.

Falls nicht, kannst Du deine Fragen natürlich stellen.

Ich drück Dir die Daumen, dass dein Traum in Erfüllung geht.

Zuerst von einem Urlaub und dann..........wer weiß! ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest allexm78

Das Frage ich mich auch. Vorher ging es anscheinend einigermaßen problemlos bei Stena. ;)

Und schade ist, das man das Terminal für 30 millionen Euro umgebaut hat, trotz rückläufiger Passagierzahlen bei Stena. Hätte man eventuell aufs Ostufer umsiedeln können. Dann hätte man statt eines Wasserbeckens in der Holstenstraße eine vernünftige Wasserverbindung zwischen Kleinem Kiel und Kieler Förde machen können....

Hab schon gelesen, das man schwer an ein Visa kommen wird. Ob das die richtige Politik ist, alles zu erschweren? Bis zu einem gewissen Grad verständlich, aber von Deutschland in die Schweiz einzuwandern, zumindest für 1 Jahr, ist wesentlich einfacher. Oder nach Australien. Die haben wenigstens ein Visum: Arbeiten und Wohnen für 1 Jahr.

Könnte man ja klassifizieren, ähnlich wie in der Schweiz.

EU Länder bekommen 1 Jahresgenehmigung...usw

Auch wenn ich für diese Einwanderungspolitik der USA ein bisschen verständnis habe.

Einerseits fürchtet man in manchen Teilen der USA, das die weiße Bevölkerung zurück geht andererseits ist es für EU Europäer schwer an Visa zu kommen.

Vielleicht vergessen die US Politiker, das die USA so stark geworden ist, weil viele Europäer in die USA gingen. Unter anderem auch Europäer.

Naja. Vielleicht klappt es ja doch irgend wie. Vielleicht läuft mir ja eine reiche Texanerin über den Weg, die mich unbedingt Heiraten will. ;)

Mein Beruf ist leider weniger gefragt. Gelernt habe ich Gartenbau aber kann auch Transporter bis 12t fahren und darf,, nach praktischer Prüfung, auch bis 18t fahren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und die fahren immer langsamer... ich meine, stört mich nicht so. Erst fuhren die um 19:30 ab und waren um 9 Uhr da. Nun ist es 18:45 und irgendwann zwischen 9:15 und 9:30 sind sie dann da. Lieber so, als wenn die Preise steigen. Es gab leider auch ein paar Mal Anlaß zu Kritik, bekam aber auch jedes Mal ein "Goodie". Aber die letzten Male war alles ok.

Zu den Visa : Ja, das ist die richtige Politik ( in meinen Augen ). Die USA schützen sich so selbst. Ich wünschte, hier wäre das auch manchmal so. Kein Land kann es sich leisten, immer mehr Einwanderer in das Land zu lassen, die am Ende dem Staat auf der Tasche liegen, weil sie keine besonderen Qualifikationen haben. Oder einfach nur kommen, um ein besseres Leben zu haben, was von der Regierung finanziert wird. Den Einwanderern kann man keinen Vorwurf machen, die nutzen nurihre Möglichkeiten aus. Die USA ist egoistisch. Abgesehen von evtl. politischen Flüchtlingen. Man möchte nur Leute haben die dem Land was bringen. Aber keine Leute wo die USA drauf packen muß, damit man da ist. Das ist in meinen Augen verständlich. Wo liegt da auch der Sinn drin? Also nur Leute die eine entsprechenden Bildung und Ausbildung haben, wo das eigene Land von zu wenig hat. Oder Leute die Geld haben und investieren wollen. Oder eben aus verwandtschaftlichen Gründen aber selbst das ist ja auch nicht so einfach, von einer Heirat mal abgesehen.

Ich brauche da mit meiner Ausbildung als Kaufmann auch nicht antreten, da lachen die doch nur.

Da finde ich Gartenbau schon wieder interessanter. Ich könnte mir evtl. vorstellen, daß Du da in einem Fachbetrieb sogar Chancen haben könntest, daß man auch eine Petition durch bekommt. Das würde ich mal intensiver verfolgen. Hast Du das schon mal geprüft? Müsstest Du mal Spezialisten fragen wie "The American Dream". Die können auch in Visafragen beraten.

Ich weiß nicht, in wie weit man Führerscheine umschreiben lassen kann. Ich lese nur immer davon, daß die Leute die ausgewandert sind die neu machen. Ist auch nicht so schlimm. Während man hier für einen LKW Führerschein ausgenommen wird wie eine Weihnachtsgans, ist der in den USA um einiges billiger.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo aus Kiel nach Kiel, schön mal von einem weiteren USA-Fan aus unserer schönen Stadt zu lesen! Ich wünsche Dir viel Glück bei der Verwirklichung Deiner Pläne! Hast Du schon einen Plan wohin Du gehen willst?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest allexm78

Hallo Tinchen. Freut mich ja, das du aus Kiel kommst. :) :) Am Liebsten wären mir wärmere US Staaten wie Arizona, New Mexiko, Texas, Nevada. Damit ich in meinem Beruf nicht mehr diese "lästigen" Wintermonate habe, wo dann "Tote Hose" ist. ;) Wenn es denn mal klappen würd in den nächsten 20 Jahren? :) Es ist doch immer wieder nervend, wenn man zum Winter entlassen wird und im Frühjahr ist wieder Jobsuche angesagt. Im Winter kann man leider noch keine Bäume pflanzen oder bei Frost Löcher buddeln. ;) Zur Visapolitik: Man könnte aber die Einreise ja ein wenig einfacher machen. Die meisten Einwohner der USA sind ja auch eingewandert, irgend wann mal und haben das Land zudem gemacht, was es heute ist. Und wenn man die Befürchtung hat, das der weiße Teil der Bevölkerung in den nächsten 20 Jahren zur Minderheit wird, in manchen Gegenden, könnte man mit 1 Jahresvisa so manchem Erlauben in die USA zu kommen, der sonst keine Chance hat. In Australien gibt es auch eine Quote. Wenn diese überschritten ist, darf keiner mehr rein. Aber das ist Ansichtssache. ;) Generell habe ich ja nichts gegen diese Politik der USA, nur sollte man sich nicht ganz abschotten. Manchmal finde ich es seltsam, das einige deutsche in die USA gehen können, ein eigenes Geschäft aufmachen und dann doch pleite gehen. Müssen die dann auswandern,? Als Investor haben die dann wohl ein Visa bekommen. Da habe ich allerdings gelesen das man 10 oder 15 US Ameriakner einstellen muss. Muss ich nochmal nachlesen. In Deutschland wünschte ich mir auch manchesmal ein härteres vorgehen. Zumindest für die Menschen außerhalb der EU. Eine begrenzte Anzahl an Menschen darf nur rein kommen und wer länger hier Leben will, wie in Kanada oder Australien 3000 € vorweisen.... ;) Aber dies wird aufgrund unserer Vergangenheit wohl kaum möglich sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

also ich glaube nicht, daß dann die weißen Einwanderer in die Gebiete ziehen werden die vorwiegend von anderen Bevölkerungsgruppen besiedelt sind. Ich würde auch nicht unbedingt nach Neuköln ziehen wollen...

1 Jahresvisum? Wozu sollte das gut sein? Dann sind es doch immer nur Gäste, die dann die Quote nach oben ziehen. Und wie gesagt, das wird dann auch in den Gegenden sein, wo es eh schon genügend weiße gibt. Und wenn die "Gäste" dann in den USA sind, keine Arbeit bekommen oder anderen Arbeitnehmern die Arbeit wegnehmen? Gibt doch auch keinen Sinn am Ende. Außer ein Steigen der Arbeitslosenquote.

Und man darf nicht immer auf die Vergangenheit sehen. Nur weil die USA früher ein Land war, wo viele, viele Leute eingewandert sind, muß das ja heute auch nicht so sein. Man hat doch genug Einwohner. Und wenn, eben "nützliche" Einwohner. Bestimmte Gruppen sind ja von der Greencard Lotterie eh schon ausgenommen. Bangladesh, Brasilien, (VR) China, Dominikanische Republik, Ecuador, El Salvador, Großbritannien (ausgenommen Nordirland), Haiti, Indien, Jamaika, Kanada, Kolumbien, Mexiko, Pakistan, Peru, Philippinen, Südkorea, Vietnam. Und... durch die Greencard Lotterie kommen doch pro Jahr schon eine ganze Reihe Leute in das Land. Das werden die sich schon ausgerechnet haben, wie viele Leute man reinlässt ohne gleich Arbeit zu haben.

Und für die anderen gibt es eben noch Arbeitsvisa und Investorenvisum. Für letzteres hier die Anforderungen : http://www.americandream.de/us-visum/arbeitsvisa/e-2-visum-treaty-investor/

Und auch Deutschland kann es sich nicht mehr leisten aufgrund der Vergangenheit sich nicht mehr selbst schützen zu wollen. Das geht am Ende in die Hose. Wir sind ja schon auf dem besten Weg. Davon muß man sich mal frei machen. Es lebt hier eine neue Generation. Heute, jetzt. Ich glaube hier fehlt dem Land auch wieder ein bißchen Selbstvertrauen.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest allexm78

Hallo Tinchen. Schön das noch jemand aus Kiel im Forum unterwegs ist. Freut mich sehr. :)

Am Liebsten wäre mir Arizona oder New Mexiko, Nevada und Texas. Am ehesten Airzona. Regionen in denen ich leben würde: Phoenix, Tuscon oder Flagstaff.

Arizona st, naja, in der nähe von Nevada. Ich würde gerne mal in die Nähe von Area51 lang fahren und Rachel besuchen. ;)

Ich werde es da mal Probieren. @Old_Cadillac. .

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich ziehe zum Michael nach Page... :) Da gefällt es mir auch.

Ich würde mir ein angenehmes Klima aussuchen wollen. Das klingt zwar etwas überheblich aber das wäre für mich eine entscheidende Sache am Auswandern. Ich bin das Wetter hier sowas von leid. Und nicht erst seit diesem Winter. Gibt ja viele Leute denen das nicht ausmacht aber mich mürbt das.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Regionen in denen ich leben würde: Phoenix, Tuscon oder Flagstaff.

also Flagstaff hat reichlich Schnee jedes Jahr ... Bodenfrost vermute ich mal auch aber da hab ich noch nie drauf geachtet .

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest allexm78

Ich stehe auch mehr auf wärmere Gefilde. Also Flagstaff fällt dann aus, wenn die doch so viel Schnee haben. ;) Wo liegt denn Page? Ich habe mal eine Bewerbung auf englisch fertig gemacht. Mal sehen ob die so geht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Page liegt an der nördlichen Grenze Arizonas, ziemlich in der Mitte. Nahe des Lake Powell.

Share this post


Link to post
Share on other sites

da kann natuerlich auch Schnee liegen ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kann sein, aber bei durchschnittlichen Plusgraden am Tag, dürften da wohl keine Massen zusammen kommen? Aber nachts gibt es etwas minus... neee, das ist nix. Also doch Scottsdale. :) Das kommt meinem Klimawunsch entgegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Tom:

Du willst nicht wirklich nach Page zum Michael auswandern, oder?!?

Mir könnte es da aber auch gefallen...:wub: Moab wäre auch eine gute Wahl. Wobei ich mich für allexm frage, was es in dieser Hitze und Trockenheit an Gartenbau zu tun gäbe. Obwohl; die ganzen hubschen Gärten und Bewässerungsanlagen...

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Tinchen, ja, schön wär's aber das läuft nicht.

Ich weiß nur, daß meine Zeit hier abläuft. Die Winter werden immer mehr zur Qual. Schon im Herbst schiebe ich wieder den Blues, daß man bald "nichts" mehr machen kann. Je älter ich werde, desto schlimmer wird das.

Mir würde wirklich eine Gegend vorschweben wo man im Winter nicht zittern müsste. Also im Winter ab 10 Grad plus, keinen Frost in der Nacht, das ist so meine Vorstellung.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

nur der Vollstaendigkeit halber: ... Moab hat auch viel Schnee im Winter ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin allexm, wird Zeit, dass ich mich auch mal als Kieler oute. Schön, dass wir hier im Norden jetzt stärker vertreten sind :thumbup: . Willkommen hier im Forum und viel Erfolg bei Deinen Plänen in den USA. Obwohl, dann bist Du ja nicht mehr im Norden :verysad: - was soll's. Zu Deinem Job, es gibt in Kiel und Umgebung auch Gartenbauunternehmen, die ihre Mitarbeiter im Winter weiterbeschäftigen und z. B. im Winterdienst, obwohl ich zugebe, dauerhafter Frühling würde auch mich reizen - aber nur ohne diese mistigen Pollen. Viele Grüße Axel

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest allexm78

Es gibt auch Gartenbau in trockenen Gebieten. Zb Spanien oder Portugal wo man keine üppigen grüne Gartenanlagen wie in Mitteleuropa kennt. Dementsprechend gibt es auch Pflanzen, die sich an das Klima angepasst haben. Zb in Arizona. In einer reinen Sandwüste wäre es beinahe unmöglich etwas zu pflanzen außer man hat ausreichend Wasser. Aber wenn man sich einige Bereiche um Phoenix ansieht, sind einige Gebiete durchaus bewachsen mit Pflanzenarten die dort heimisch sind. Daraus lassen sich mit Sicherheit auch hübsche Gärten gestalten. Es gibt auch Wüstenpflanzen die wenig Wasser verbrauchen aber dennoch blühen. Natürlich sollte man in Gebieten nicht unbedingt um 12 Uhr Mittags wässern, wenn man ab 11 Uhr Vormittags ca 30 Grad hat. Es gäbe aber Mittel und Wege sich einen Garten anzulegen. Außer bei Schnee und Frost und in der Sahara. ;) Hallo Tom :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Anzeige:





×
×
  • Create New...