Jump to content



TV-Tipps vom 10. bis 17.12.2012


 Share

Recommended Posts

TV-Tipps vom 10. bis 17.12.2012

Montag, 10. Dezember 2012

17:10 Uhr, ARTE

(1): Der amerikanische Traum

Nächster Halt: Los Angeles (1/5)

Die Reihe "Nächster Halt" führt in Metropolen der Welt mit glanzvoller Vergangenheit und vielversprechender Zukunft. Von jeder dieser Städte werden Viertel vorgestellt, die entweder radikalen Wandel verkörpern oder fest in der Geschichte verankert sind. Im Mittelpunkt der aktuellen Ausgabe der Reihe stehen fünf Touren durch die kalifornische Metropole Los Angeles. Der erste Teil der Reihe zeigt Los Angeles als Ziel derer, die sich den amerikanischen Traum von Geld und Erfolg erfüllen wollen.

Los Angeles verkörpert den amerikanischen Traum wie keine andere Stadt in den USA. Sie ist die Stadt der Self-Made-Men und die der Erben des großen Goldrauschs. Die französische Reisejournalistin Emmanuelle Gaume trifft sich in der Westküstenmetropole mit einigen der Glücksritter, die glauben, in der Stadt der Engel auf ihre persönliche Goldader gestoßen zu sein und mit ausgefallenen Ideen ihren Weg zum Erfolg gefunden zu haben. So gehören die Aqualilies, eine Truppe von Synchronschwimmerinnen, mittlerweile zu jeder schicken Privatparty in Los Angeles dazu. Und die L.A. Derby Dolls füllen ihr Stadion jedes Wochenende mit begeisterten Zuschauern, denn Roller Derby ist in den USA eine erfolgreiche Trendsportart. Los Angeles ist auch als Eldorado des Burlesque berühmt. Das garantiert der wöchentlichen Show von Lili von Shtupp seit sieben Jahren ununterbrochenen Erfolg.

19:30 Uhr, ZDF Infokanal

Der Alaska Highway

Moderne Wunder

Über eine Strecke von 2237 Kilometer führt er durch nahezu unberührte Wildnis und ist bis heute die wichtigste Versorgungsstraße für Nordwest-Kanada und Alaska - der legendäre Alaska Highway. Er verbindet das Städtchen Dawson Creek in der kanadischen Provinz British Columbia mit Fairbanks, der zweitgrößten Stadt im US-Bundesstaat Alaska. Als militärischer Nachschubweg geplant stellten zirka 11 000 Soldaten ab März 1942 die Straße in nur acht Monaten fertig.

Dienstag, 11. Dezember 2012

17:10 Uhr, ARTE

(2): Urbaner Kosmos

Nächster Halt: Los Angeles (2/5)

Die Reihe "Nächster Halt" führt in Metropolen der Welt mit glanzvoller Vergangenheit und vielversprechender Zukunft. Von jeder dieser Städte werden Viertel vorgestellt, die entweder radikalen Wandel verkörpern oder fest in der Geschichte verankert sind. Im Mittelpunkt der aktuellen Ausgabe der Reihe stehen fünf Touren durch die kalifornische Metropole Los Angeles. Der zweite Teil der Reihe berichtet über die Bedeutung, in der Dreieinhalb-Millionen-Metropole Los Angeles einer Gemeinschaft oder Nachbarschaft anzugehören.

Die amerikanische Westküstenmetropole Los Angeles dehnt sich mit ihren mehr als dreieinhalb Millionen Einwohnern immer weiter ins Umland aus. In der ganzen Stadt haben sich zahlreiche Urban Tribes gebildet. Die einen sind eher kreativ tätig, andere helfen ihren Mitgliedern dabei, sich neu zu erfinden, ein neues Leben anzufangen. Allen aber ist gemein, dass sie die Zugehörigkeit zur Gemeinschaft ganz in den Vordergrund stellen. Los Angeles ist die selbst ernannte Weltmetropole der Street Art. Die Stadt beherbergt einige ihrer berühmtesten Vertreter und ist zugleich eine bedeutende Talentschmiede. Gemeinsam haben diese Kreativen eine echte kleine Community ins Leben gerufen. Währenddessen eröffnet in Downtown Los Angeles "Homeboy Industries" ehemaligen Gang-Mitgliedern neue Möglichkeiten. Das Zentrum bietet ihnen eine Gemeinschaft, die sie bei der Wiedereingliederung in die Gesellschaft unterstützt. Und in Venice Beach, der für ihre exzentrischen Selbstdarsteller berühmten Strandpromenade, hat die Hippiekultur bis heute überlebt.

18:50 Uhr, Hessen

X-mas in New York

service: reisen

New York ist immer eine Reise wert, aber besonders in der Weihnachtszeit zeigt sich die amerikanische Weltmetropole von einer so Aufsehen erregenden Seite, wie man es sonst fast nirgendwo erleben kann. Hier ist alles etwas imposanter und prächtiger, so auch die Dekorationen, die die Stadt in ein regelrechtes Weihnachtsimperium verwandeln. Häuser und Geschäfte sind geschmückt, Straßen mit Lichterketten hell erleuchtet. Kaufhäuser warten mit ganzen Weihnachtsabteilungen auf und sind auch sonntags geöffnet. Allein schon die Schaufensterdekorationen machen einen Bummel durch New York zur Weihnachtszeit zu einem unvergesslichen Erlebnis. Der mit 22 Metern wahrscheinlich höchste geschmückte Weihnachtsbaum befindet sich vor dem Rockefeller Center. Er wird mit mehreren Tausend Lichtern bestückt und bildet damit die perfekte Weihnachtskulisse für die berühmte Eislaufbahn vor.

Mittwoch, 12. Dezember 2012

9:15 Uhr, ZDFneo

Goldrausch am Yukon

17:10 Uhr, ARTE

(3): Spirituell und esoterisch

Nächster Halt: Los Angeles (3/5)

Die Reihe "Nächster Halt" führt in Metropolen der Welt mit glanzvoller Vergangenheit und vielversprechender Zukunft. Von jeder dieser Städte werden Viertel vorgestellt, die entweder radikalen Wandel verkörpern oder fest in der Geschichte verankert sind. Im Mittelpunkt der aktuellen Ausgabe der Reihe stehen fünf Touren durch die kalifornische Metropole Los Angeles. Der dritte Teil der Reihe zeigt Los Angeles als Mekka der Heil- und Sinnsuchenden.

Los Angeles hat mehr zu bieten als Unterhaltung, Oberflächlichkeit und Zerstreuung. New Age ist dort zu einem millionenschweren Business geworden. Auf Schritt und Tritt begegnet man Menschen auf Sinnsuche: Menschen auf der Suche nach sich selbst in einer Stadt, in der, dem Anschein nach, nur Geld und Erfolg zählen. Emmanuelle Gaume nimmt an einer hypnotischen Massenmesse des Agape International Spiritual Centers teil, das sich großen Andrangs erfreut, lässt sich von der begehrtesten Magnetiseurin Hollywoods durch Handauflegen behandeln und schaut bei Lucinda vorbei, der Hellseherin von Hollywood, die gerade eine Gruppentherapie durchführt.

17:45 Uhr, 3sat

Abenteuer Alaska

mare TV

Die Küste der Glückssucher

Beinahe magisch zieht Alaska, der nördlichste Bundesstaat der USA, noch heute Abenteurer und Glückssucher an. Am Strand von Ninilchik geht Herb Freitag zur Zeit der Sommersonnenwende - wenn sich das Meer so weit zurückzieht wie sonst nie im Jahr - mit Spezialschaufel und Eimer auf Muschelsuche. Denn dann gibt das Meer die begehrten Razor clams frei. Diane Tillian malt seit 60 Jahren Bilder - mit der Tinte des Tintenfisches. Sie lebt mit ihrer Familie in Halibut Cove, einer winzigen Bucht in der Kachemak Bay. Mitten im Kenai River, wo es Lachse und Forellen im Überfluss gibt, muss sich Fishguide Joe mit einer sehr speziellen Konkurrenz herumplagen: Bären. Darum ist die 500 Magnum immer gut geladen. "Die verdammten Moskitos sind viel schlimmer als die Bären", sagt Goldsucher Joe Demaree, "gegen die kannst du dich nämlich nicht wehren." Doch mit einer Handvoll Goldnuggets lässt sich so einiges ertragen.

20:15 Uhr, 3sat

Mount St. Helens - Der Vulkan lebt

Als am 18. Mai 1980 der Vulkan Mount St. Helens im Nordwesten der USA explodierte, hinterließ er ein gigantisches Ausmaß an Zerstörung. Doch bald nach dem Ende der Eruptionen erwachte auf den zum Teil Hunderte Meter dick mit Asche und Geröll bedeckten Hängen neues Leben. Zunächst in Gestalt eines Lupinenpflänzchens, dem bald wühlfreudige Taschenratten folgten. Sie machten den Boden bereit für die vielen weiteren Pflanzen und größere Tiere , die sich innerhalb weniger Jahren in dem marsähnlichen Terrain ansiedelten . Bis heute sind die Hänge des Mount St. Helens für die Öffentlichkeit gesperrt, nur der Biologe Charlie Chrisafulli lebt seit nunmehr 27 Jahren in dieser extremen Landschaft.

Donnerstag, 13. Dezember 2012

17:05, ARTE

(4): Ausgeflippt und extrem

Nächster Halt: Los Angeles (4/5)

Die Reihe "Nächster Halt" führt in Metropolen der Welt mit glanzvoller Vergangenheit und vielversprechender Zukunft. Von jeder dieser Städte werden Viertel vorgestellt, die entweder radikalen Wandel verkörpern oder fest in der Geschichte verankert sind. Im Mittelpunkt der aktuellen Ausgabe der Reihe stehen fünf Touren durch die kalifornische Metropole Los Angeles. Im vierten Teil der Reihe stellt Emmanuelle Gaume Kuriositäten aus Los Angeles vor.

In der amerikanischen Westküstenmetropole Los Angeles sind Angebot und Nachfrage nach bizarren Dingen größer als in anderen Städten. Um mit den aktuellen Entwicklungen in Hollywood Schritt halten zu können, muss sich die Stadt der Engel ständig neu erfinden. Nichts ist zu absurd, um nicht doch für einen Trend zu taugen oder zumindest Abnehmer und Interessenten zu finden. So besucht Emmanuelle Gaume ein Luxushotel für Hunde, schaut sich eine völlig ausgefallene mexikanische Catcher-Show an und trifft einen Hersteller für Silikonpuppen, die ihren Vorbildern verblüffend ähnlich sehen.

Freitag, 14. Dezember 2012

11:45 Uhr, ZDF Infokanal

Fischfang in Alaska

Moderne Wunder

"Moderne Wunder" geht auf Tuchfühlung mit den Männern und Maschinen an Bord der "Alaska Ocean", dem größten Fischtrawler, der unter amerikanischer Flagge fährt. Die Mission der Mannschaft: in den gnadenlosen Gewässern der Beringsee jeden Tag 300 Tonnen Alaska-Seelachs aufspüren, fangen und verarbeiten. Um die jährliche Seelachsquote zu erreichen, muss die Mannschaft dem Wetter, technischen Gefahren an Bord des von der See gebeutelten Schiffes und den Launen der Fische trotzen.

12:00 Uhr, 3sat

Stay in Line

Old Order Amish

Die in den USA lebenden Old Order Amish wirken wie Menschen aus einer anderen Welt. Die religiöse Gemeinschaft der Amish ist eine Gruppe der Mennoniten, benannt nach dem Schweizer Mennonitenprediger Jakob Ammann, geboren 1644. Sie leben streng nach der Bibel, besuchen keine weiterführenden Schulen, nutzen keinen elektrischen Strom, besitzen keine Autos. In manchen Gemeinschaften sind sogar Fahrräder verboten. Ihr wichtigstes Transportmittel ist die Pferdekutsche. Aber die Amish kommen dennoch in Kontakt mit dem American Way of Life. Sie werden herausgefordert, geraten unter einen Anpassungsdruck, der sich auf ihre Lebensweise auswirkt. Obwohl es den Amish verboten ist, vor einer Kamera zu posieren, ist es dem Soziologen und Filmemacher Dieter Rucht gelungen, eine Familie der Old Order Amish in Pennsylvania zu porträtieren.

17:10 Uhr, ARTE

(5): Culture Planet

Nächster Halt: Los Angeles (5/5)

Die Reihe "Nächster Halt" führt in Metropolen der Welt mit glanzvoller Vergangenheit und vielversprechender Zukunft. Von jeder dieser Städte werden Viertel vorgestellt, die entweder radikalen Wandel verkörpern oder fest in der Geschichte verankert sind. Im Mittelpunkt der aktuellen Ausgabe der Reihe stehen fünf Touren durch die kalifornische Metropole Los Angeles. Im letzten Teil der Reihe entdeckt Emmanuelle Gaume die kulturelle Vielfalt von Los Angeles.

Für die Einwohner von Los Angeles besteht die Stadt nicht nur aus der Kinowelthauptstadt Hollywood und ihren Stars, sondern vor allem aus einer kulturellen und ethnischen Vielfalt, die in der Welt ihresgleichen sucht. In der lokalen Kulturszene gibt es so viele geheime Zugänge, Subkulturen und Exzentriker, dass man schnell den Überblick verlieren kann. Unter der glamourösen Oberfläche entdeckt Emmanuelle Gaume eine pulsierende Metropole der verschiedenen Kulturen und Ethnien. Im Armenviertel South Central erlebt sie, wie junge Gymnasiasten Shakespeares "Romeo und Julia" zeitgenössisch interpretieren. Im Getty Center besucht sie die größte Sammlung von Architekturfotografien weltweit, im Süden der Stadt begegnet sie jungen Mariachi-Musikern und darf an einer Probe der kalifornischen Rockgruppe Dengue Fever teilnehmen, die ihre Inspiration aus kambodschanischem Pop schöpft.

20:15 Uhr, Phoenix

Im Visier der Grizzly-Giganten

Bären sind kraftvoll, Respekt einflößend und wirken auf den Hinterbeinen stehend sehr menschlich. Kein Wunder, dass Bären in Mythen und Märchen eine große Rolle spielen. Auch Tierfilmer Andreas Kieling kann sich dem Bann der Bären nicht entziehen. In Alaska macht er sich auf die Suche nach dem größten Landraubtier der Erde. Die Dokumentation zeigt in atemberaubenden Bildern die mühsame und abenteuerliche Expedition, die Andreas Kieling unternimmt, um der Legende nach den größten Bären der Welt auf den Grund zu gehen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...