Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Truman

Südwestliches Rim, Vermilion Cliffs NM, AZ

Recommended Posts

Viele Leute besuchen White Pocket, die Wave oder die Coyote Buttes South im Vermilion Cliffs NM. Es gibt jedoch auch noch andere, wunderschöne Gebiete in diesem National Monument.Die hier beschriebene Route führt zum südwestlichen Rim des Paria Plateaus. Dabei haben wir Pinnacle Valley durchquert und sind unterhalb der White Knolls bis zum Rim "vorgedrungen". Zwei der dortigen Aussichtspunkte, One Toe Ridge und das Rim oberhalb Bonal Springs, haben wir bereits vergangenes Jahr besucht.

Die Wetteraussichten für diesen Tag waren nicht berauschend. Als wir am Morgen aus der Lee´s Ferry Lodge herausgekommen sind, sah es nicht wirklich verheissungsvoll aus.

Vermilion Cliffs - South West Route

Nach einiger Diskussion haben wir uns dann entschieden, die Tour anzugehen Also sind wir auf der US89A in Richtung House Rock Valley Road gefahren. An den Vermilion Cliffs war eine Menge Schnee zu sehen:

Vermilion Cliffs - South West Route

Auch im Westen hat es einigen Schneefall gegeben:

Vermilion Cliffs - South West Route

Bei ca. 12S 40660X 406558X (UTM/NAD27) sind wir auf die House Rock Valley Road abgebogen. Hier beginnt auch das Vermilion Cliffs National Monument:

Vermilion Cliffs - South West Route

Auf der House Rock Valley Road ging es dann...

Vermilion Cliffs - South West Route

...bis zum Abzweig in das Coral Valley bei ca. 12S 40525X 408007X. Man folgt dann der Pine Tree Road:

Vermilion Cliffs - South West Route

Wir passierten die Ranch am Abzweig zu Big Sink Valley...

Vermilion Cliffs - South West Route

... sind aber weiterhin auf der Route in Richtung Pinnacle Valley geblieben:

Vermilion Cliffs - South West Route

Das Wetter im Bereich unseres "Zielgebietes" sah nicht wirklich gut aus:

Vermilion Cliffs - South West Route

Bald geht es dann hinunter in das Pinnacle Valley:

Vermilion Cliffs - South West Route

Hier gibt es auch einiges entlang des Trails zu entdecken:

Vermilion Cliffs - South West Route

Weiter geht es hinunter in das Pinnacle Valley:

Vermilion Cliffs - South West Route

Auch die Ranch ist bereits vom Trail aus zu sehen:

Vermilion Cliffs - South West Route

Wir machten einen kurzen Stop an der Ranch und haben uns etwas umgesehen:

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Nach einiger Zeit ging es dann weiter auf dem Trail:

Vermilion Cliffs - South West Route

Bei ca. 12S42257X 407375X passiert man einen Abzweig, welcher in Richtung Cathedral Valley führt. Diesen lassen wir aber links liegen und fahren weiter bis zum nächsten Abzweig bei ca. 12S42266X 407222X. Hier sind wir dann nach links in ein Valley abgebogen. Dieser Trail führt auch zu Joe´s Ranch.

Auf einfachem Trail geht es dann voran:

Vermilion Cliffs - South West Route

Hier ein Blick auf unsere zwei Jeeps:

Vermilion Cliffs - South West Route

Auch hier gibt es entlang des "Weges" immer wieder interessante Strukturen zu sehen:

Vermilion Cliffs - South West Route

Bei ca. 12S42720X 407408X mussten wir uns dann für links oder rechts entscheiden. Soviel sei aber verraten: nach links geht es in Richtung Joe´s Ranch. Wir sind also nach rechts abgebogen.

Vermilion Cliffs - South West Route

Hier geht es dann weitesgehend geradeaus in Richtung Rim-Region:

Vermilion Cliffs - South West Route

Da wir hier auch etwas an Höhe gewannen, nahm die Schneemenge auch etwas zu:

Vermilion Cliffs - South West Route

Stellenweise war der Trail dann nur noch schwer zu erkennen. Allerdings hat es sich bei diesen Verhältnissen sehr gut auf dem "Sand" fahren lassen.

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Es ging dann immer weiter und weiter und irgendwann einmal erreicht man die White Knolls. Diese umfährt man... 

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

...und fährt dann mehr oder weniger parallel zum Rim der Vermilion Cliffs entlang. Auch das Wetter zeigte sich jetzt von der besseren Seite.

Vermilion Cliffs - South West Route

Bei ca. 12S 42606X 406563X erreichen wir dann den Abzweig zum ersten Overlook. Im Hintergrund eine Art Pinnacle:

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Unter uns ein "Tank":

Vermilion Cliffs - South West Route

Und spektakuläre Aussichten im Westen:

Vermilion Cliffs - South West Route

Folgt man der Route weiter, so geht bei ca. 12S42555X 406473X ein kurzer Stichtrail zum Rim ab: 

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Beim Weiterfahren verlieren wir wieder etwas an Höhe und auch der Schnee wird immer weniger. Der Trail ist hier relativ einfach zu fahren.Vermilion Cliffs - South West Route

Bei ca. 12S42274X 406507X sind wir dann zum dritten Overlook abgebogen. Auch hier kann man wieder eine wunderschöne Aussicht genießen.

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Hier ein Blick in Richtung Marble Canyon:

Vermilion Cliffs - South West Route

Und in Richtung Westen:

Vermilion Cliffs - South West Route

Dort unten führt die House Rock Valley Road in Richtung Wirepass:

Vermilion Cliffs - South West Route

Und hier noch einige Bilder von der Umgebung:

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Danach ging es dann auf einfachem Trail weiter:

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Bei ca. 12S41953X 407006X erreichten wir dann den Abzweig in Richtung One Toe Ridge (Crack):

Vermilion Cliffs - South West Route

Bald erreicht man dann die Grenze zur Wilderness Study Area und kann von hier aus zu Fuß der alten Road in Richtung Rim folgen. Insgesamt dürften dies wohl 1-1,5 Meilen sein.

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Auf einfachem Weg haben wir dann den Crack erreicht:

Vermilion Cliffs - South West Route

Hier auch noch einige Bilder von der Umgebung:

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Die Road selbst führt links des Cracks noch ein Stück weiter. Da es aber ziemlich kalt und sehr stürmisch war, haben wir beschlossen, uns wieder zurück zu den Fahrzeugen zu begeben.

Zurück auf der Hauptroute ging es dann wieder auf relativ einfach zu befahrendem Trail weiter in Richtung Jarvis Ranch.

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Diese erreicht man bei ca. 12S41923X 407071X. Hier geht auch ein Trail nach rechts in Richtung Pinnacle Valley ab. Die Ranch selbst macht noch einen relativ gut erhaltenen Eindruck.

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Wir sind dann geradeaus weitergefahren, da wir Mike noch zwei weitere Aussichtspunkte, welche wir vergangenes Jahr schon besucht hatten, zeigen wollten.

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Also ging es weiter bis ca. 12S41615X 407049X, wo wir nach links in Richtung One Toe Ridge abgebogen sind.

Vermilion Cliffs - South West Route

Auch hier kann man nicht ganz bis zum Rim fahren, kann dieses aber nach kurzem Fußweg erreichen:

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Von Norden ist schon ein Sturm hereingezogen, was uns aber nicht daran gehindert hat, die Gegend nochmals genau anzusehen:

Vermilion Cliffs - South West Route

Im Süden sah das Wetter immer noch gut aus:

Vermilion Cliffs - South West Route

Hier noch einige weitere Bilder:

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Da es zunehmend stürmischer wurde, haben wir dann beschlossen, wieder aufzubrechen.

Vermilion Cliffs - South West Route

Es geht dabei den gleichen Weg zurück, wobei wir dann am Abzweig von vorher nach links abgebogen sind. Da es inzwischen auch angefangen hat zu schneien, sind wir einige Meter weiter nach rechts in Richtung Pine Tree Road abgebogen. Geradeaus wäre es u.a. zur Bonal Springs Rim-Region gegangen.

Vermilion Cliffs - South West Route

Hier noch einige Bilder vom Rückweg:

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Irgendwann sind wir dann wieder an der Pine Tree Road angelangt und dann nach links in Richtung Coral Valley weitergefahren.

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Vermilion Cliffs - South West Route

Unten auf der House Rock Valley Road hatten wir dann nochmals einen schönen Blick hoch zum Rim, wo wir an diesem Tag unterwegs waren.

Vermilion Cliffs - South West Route

Kurz bevor die Sonne untergegangen ist waren wir dann wieder an der US89A, wo wir noch die Reifen auf "Normaldruck" bringen mussten. Danach ging es dann zurück zur Lee´s Ferry Lodge, wo wir noch gutes Essen und ein gutes Bier genießen konnten.

Vermilion Cliffs - South West Route

Auf Offroaddance.com finden sich noch weitere Bilder und eine Übersichtskarte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow - spektakulaere Bilder ... besonders mit den wechselnden Wetterverhaeltnissen. Da waere bestimmt auch das ein- oder andere fuer unseren Kalender dabei (wann ist da eigentlich Einsendeschluss?).

Sind die Bilder aus dem Fruehjahr? Ich bin ja an der HRVR auch mal ueber Nacht eingeschneit worden ... :threeeyes:

Kannst du noch etwas zur Lee's Ferry Lodge berichten? Ist die in dem Gebaeude gegenueber der Landebahn vom Marble Canyon? Ist ja auch noch auf meiner Liste ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

ja, die Bilder sind vom März diesen Jahres.

Die Lee´s Ferry Lodge ist kurz nach Marble Canyon, so man aus Bitter Springs kommt. Ich weiss ja, dass Landebahnen für dich besonders interessant sind, kann mich aber nicht erinnern, ob die Landebahn von Marble Canyon direkt dort in der Nähe war.

Die Lee´s Ferry Lodge ist, wie die Cliff Dwellers Lodge, vorwiegend eine Unterkunft für Leute, welche in der Nähe fischen wollen. Die Unterkünfte sind relativ spartanisch und es gibt u.a. auch kein WLAN (so man dies benötigt). Die Cliff Dwellers Lodge soll WLAN haben, allerdings war dieses down, als wir einmal zum Abendessen dort waren.

Das Restaurant der Lee´s Ferry Lodge zeichnet sich dadurch aus, dass es eine unheimlich große Auswahl an Biersorten aus aller Welt im Angebot hat.

Will man hoch auf das Plateau, so sind diese beiden Lodges eigentlich die idealen Ausgangspunkte, da die Entfernung zur Zufahrt über Paw Hole oder das Coral Valley, im Vergleich zur Anfahrt aus Page, relativ kurz ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja - zumindest Landebahnen in Laufweite ... ich werd da nochmal forschen ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Echt tolle Bilder. Vor allen die mit Schnee gefallen mir gut. Da ist bestimmt was für unseren Kalendar dabei, Einsendeschluss sollte, glaube ich, Ende Oktober sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Truman !

Eine interessante Backroad-Route die du da vorstellst :thumbup:

Die Fotos zeigen mir dass man Erfahrung haben sollte wenn man diese Strecke fahren möchte. Dafür braucht man sicher ein entsprechendes Auto, oder kann man die Tour auch mit einem normalen SUV machen, wenn der High Clearance und 4WD hat?

Ich habe es in der Gegend bisher nur via Marble Canyon bis zu Lee’s Ferry geschafft. :blush:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Truman !

Eine interessante Backroad-Route die du da vorstellst :thumbup:

Die Fotos zeigen mir dass man Erfahrung haben sollte wenn man diese Strecke fahren möchte. Dafür braucht man sicher ein entsprechendes Auto, oder kann man die Tour auch mit einem normalen SUV machen, wenn der High Clearance und 4WD hat?

Ich habe es in der Gegend bisher nur via Marble Canyon bis zu Lee’s Ferry geschafft. :blush:

Das hängt natürlich u.a. auch von der Jahreszeit ab, wann man dort unterwegs ist. Im Frühjahr kann man dort eigentlich ganz gut fahren, im August/September, wo der Sand dann richtig durchgetrocknet ist, ist es dann deutlich schwieriger.

Wir sind früher auch mit normalen SUV´s dort oben unterwegs gewesen. Man sollte eine entsprechende Ausrüstung (z.B. Schaufel, Kompressor, um mit reduziertem Druck in den Reifen zu fahren...) dabei haben.

Es bietet sich auch an, möglichst in einer Gruppe zu fahren, da wir z.B. dieses Jahr keinen Menschen in den drei Tagen, wo wir dort unterwegs waren, gesehen haben.

Natürlich empfindet es auch jeder anders, so er im Tiefsand fährt. Mir hat dies schon immer Spaß gemacht.

Gruß,

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Echt tolle Bilder. Vor allen die mit Schnee gefallen mir gut. Da ist bestimmt was für unseren Kalendar dabei, Einsendeschluss sollte, glaube ich, Ende Oktober sein.

Ja, im Schnee hat das Ganze schon etwas. Die Kontraste zu den farbigen Felslandschaften sind grandios.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow - tolle Bilder! Da kommt ja gleich die Sehnsucht zurück! Wir waren vor kurzem, vor 4 Wochen, in den Vermilion Cliffs unterwegs, allerdings in den von Dir beschriebenen "touristischen" Gebieten der Coyote Buttes North (Wave) sowie South. Die Roads zu den CBS sind ebenfalls nur mit High Clearance und 4WD zu meistern - allein die Fahrt mit unserem Miet-Dodge 4x4 war ein Erlebnis. Die Formationen und Farben der Coyote Buttes South haben aber dann alles getoppt. Wie schön, dass diese empfindliche Natur noch so unerschlossen ist und auch nur 20 Personen am Tag diesen zauberhaften Ort besuchen dürfen. Die South Rim scheint ebenfalls absolut besuchenswert!

Wo warst Du noch in der Gegend, Christian?

Gruß, Axel und Bettina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Coyote Buttes South und North, sowie White Pocket sind absolute Highlights. Auch Edmair´s Secret hat seinen Reiz. Wir sind im Vermilion Cliffs NM noch am Steamboat Rock gewesen, haben Powells Monument und Paria Needle besucht, haben das tiefsandige Bush Head Valley durchfahren (dort kommt man relativ nahe an den Paria Canyon heran), haben die südöstlichen Overlooks gesehen (spektakuläre Aussichten), wo man auch einen Blick zum Lake Powell hat, waren am Hole-In-The-Rock (östlich der White Pocket), waren in der Mexican Sink (relativ uninteressant), haben die Knolls gesehen und so einiges andere. Nichtsdestotrotz gibt es dort noch so viele Ziele, so dass wir noch öfter dort unterwegs sein werden.

Bezogen auf die gesamten Trails dort oben, haben wir schätzungsweise ca. 70 % befahren.

Beim Kartenmaterial muss man etwas vorsichtig sein, da manche Trails nicht mehr existieren bzw. nie existiert haben und dafür Trails vorhanden sind, wo auf der Karte keine verzeichnet sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Truman,

die Bilder entspringen ja direkt aus einem Tony-Hillerman-Roman. Ich war schon so oft in der Gegend, aber bis auf wenige Ausnahmen (CCR) leider noch nie abseits der befestigten Strassen...

Vielen Dank für's Teilen!

Gruß - Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Truman,

die Bilder entspringen ja direkt aus einem Tony-Hillerman-Roman. Ich war schon so oft in der Gegend, aber bis auf wenige Ausnahmen (CCR) leider noch nie abseits der befestigten Strassen...

Vielen Dank für's Teilen!

Gruß - Andreas

Gerne.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Anzeige:





×
×
  • Create New...