Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Sign in to follow this  
Iceman

Auskunftsblatt INF 3

Recommended Posts

Hallo zusammen!

Hat eigentlich schon mal jemand vor der USA Reise beim Zoll das INF 3 Auskunftsblatt (Formular 0329) ausgefüllt um bei der Wiedereinreise nach Deutschland keine Probleme mit den in Europa erworbenen Gegenständen zu haben?

Aktuell überlege ich ob dies nicht sinnvoll ist da man mit einer Taschenkontrolle immer rechnen muss speziell wenn man aus den USA kommt. So kann man problemlos den grünen Ausgang benutzen und wenn man doch aufgefordert wird zeigt man das gestempelte Dokument vor. Natürlich gilt das nicht für Waren die in den USA erworben wurden. Solange diese vom Warenwert her innerhalb der Freimengen liegen gilt der grüne Ausgang ansonsten ist der rote die bessere Wahl.

Da das ganze kostenlos ist und binnen 5 bis 10 Minuten erledigt ist (natürlich nur wenn man im Vorfeld Rechnungskopien und eine Auflistung gemacht hat) kann es Probleme definitiv bei der Einreise nach Europa verhindern.

Also: Habt jemand schon mal so ein Dokument mitgeführt und entsprechende Erfahrungen damit gemacht?

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bisher hab eich das noch nicht ausgefüllt. Ich habe immer Kopien der Quittungen mitgeführt. Das war besonders wichtig in einer zeit, als Kameras die eigentlich für den US Markt gedacht waren ( z.B. Minolta Maxxum ) auch in Deutschland als "Grauimporte" verkauft wurden.

Besonders wichtig halte ich sowas für Waren wo man nicht mehr ohne weiteres den Nachweis erbringen kann, die Waren in D. gekauft bzw. Eu. zu haben. Kann bei Kleidung sein aber auch bei Schmuck. Alles was nicht eindeutig zugeordnet werden kann.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tom,

normal würde ich mich um dieses Thema eigentlich auch nicht wirklich kümmern. Das Problem ist aber das ich nach dem Flug weiter mit der Bahn fahre. Entsprechend kommt man Gepäck an einer vollkommen anderen Stelle im Flughafen an als das Gepäck für Leute die einen Weiterflug haben bzw. Frankfurt bereits ihr Ziel ist. Das bedeutet ich habe es evtl. mit Zöllnern zu tun die förmlich auf "Kundschaft" warten.

Entsprechend muss ich mich diesmal mit dem Thema intensiver beschäftigen als ich es bislang getan habe um Stress mit dem Zoll am Ende zu vermeiden. Mein grob geschätzter Wert den ich alleine an elektronischen Geräten mitnehmen werde liegt bei knapp 1.000,- €. Das ist mal eben locker das doppelte der Freimenge die man einführen darf.

Mein Rechner den ich mitnehmen werde bereitet mir die wenigsten Kopfschmerzen. Da ist eine deutsche Tastatur drauf und das sollte auch dem Beamten einleuchten das dieser Rechner in Deutschland gekauft wurde. Mehr Probleme machen da mein Smartphone und meine Kamera die beide auch in den USA vertrieben werden. Das nachzuweisen ist dann gleich deutlich schwieriger.

Ich werde auf jedenfall eine Liste fertig machen mit Seriennummern und Kopien mitnehmen. Ein kurzer Besuch beim Zoll in Frankfurt sollte zeitlich drin sitzen denke ich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Nisie

Hallo Alex,

hier kenn ich mich, glaube ich, ganz gut aus. :)

Ich hab die Formulare bis jetzt nur beim letzten Urlaub genutzt. Hintergrund war zum einen eine 1jahr alte Digicam, die wir mal spontan in NYC kaufen mussten. Hauptsächlich ging es mir aber um meine nagelneue Spiegelreflexkamera.

Ich persönlich bin immer ein Fan von "Diskussionen tunlichst vermeiden". Da wir immer bei der Rückkehr mitm Zoll zu tun haben, möchte ich es möglichst einfach.

Das Austellen geht schnell, ggf. kannst du es auch schon jetzt bei deinem nächstgelegenen Zollamt machen lassen (falls du zufällig eins in der Nähe hast...)

Grade bei dem Umfang an Technik, den du da andeutest, machst du es allen beteiligten einfacher.

Von Nisie also ein eindeutiges "dafür" :)

Viele Grüße aus Kiel,

Nisie :cat:

Sent from my iPhone using Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Alex,

hier kenn ich mich, glaube ich, ganz gut aus. :)

Ich hab die Formulare bis jetzt nur beim letzten Urlaub genutzt. Hintergrund war zum einen eine 1jahr alte Digicam, die wir mal spontan in NYC kaufen mussten. Hauptsächlich ging es mir aber um meine nagelneue Spiegelreflexkamera.

Ich persönlich bin immer ein Fan von "Diskussionen tunlichst vermeiden". Da wir immer bei der Rückkehr mitm Zoll zu tun haben, möchte ich es möglichst einfach.

Das Austellen geht schnell, ggf. kannst du es auch schon jetzt bei deinem nächstgelegenen Zollamt machen lassen (falls du zufällig eins in der Nähe hast...)

Grade bei dem Umfang an Technik, den du da andeutest, machst du es allen beteiligten einfacher.

Von Nisie also ein eindeutiges "dafür" :)

Viele Grüße aus Kiel,

Nisie :cat:

Sent from my iPhone using Tapatalk

Hallo Nisie,

nun dein Fall ist ja ähnlich gelagert wie das was ich vor habe. Ich möchte mir meine Freigrenze bei der Rückreise sichern und eben Probleme und Diskussionen mit dem Zoll auf ein Minimum reduzieren. Entsprechend muss ich eben wissen ob es reicht Rechnungen der Geräte die in Deutschland gekauft wurden dabei zu haben oder ob ein behördliches gestempeltes Formular notwendig ist damit der Zoll bei der Einreise keinen Stress macht.

Was ich zwischenzeitlich mitbekommen habe ist das der Zoll binnen 5 bis 10 Minuten dieses Formular fertig hat und auch kostenlos erstellt wird. Blöd an der Stelle ist das es dieses Formular nicht auf der Internetseite zum Download gibt um es vorab ausgefüllt mitzubringen. Vermutlich will man sich persönlich überzeugen das man diese Geräte auch tatsächlich besitzt vor Reiseantritt. Sonst könnte jeder seine persönliche Einkaufliste dort eintragen der Dinge die man vor hat im Urlaubsland zu kaufen und würde entsprechend nie Probleme bekommen.

Nun mein nächstes "Zollamt" läge am Flughafen der sich 25 km entfernt befindet. Sort sollte man solch ein Formular sicherlich vorrätig haben und es mir abstempeln können.

Interessant ist das hier im Forum so gut wie niemand von dieser Möglichkeit gehört hat oder sie bisher genutzt hat. Das kann schnell eine sehr arbeitsaufwendige und evtl. auch teure Überraschung ergeben kurz vorm Ende des USA Urlaubs.....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Nisie

Ob es notwendig ist das Formular mitzuhaben, kann ich nicht beurteilen.

Fakt ist: egal was ist, du bist in der Beweispflicht.

Die Problematik beim Nachweis per Rechnung kann sein, dass das Objekt nicht ausreichend beschrieben sein könnte (zB. fehlende Seriennummer).

Und bevor du dich da mit Rechnungen etc. verhakst: Fahr zum Zoll, nimm die Technik und die Rechnungen mit und lass dir die Bescheinigung ausstellen.

25km sind, denke ich, überschaubar. Also einfach mal längs fahren. Willst du auf Nummer sicher, Ruf vorher an.

Willst du es am Abflugtag erst machen, musst du wissen, dass es VOR Gepäckaufgabe erledigt werden muss.

Viele Grüße,

Nisie

Sent from my iPhone using Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mehr Probleme machen da mein Smartphone und meine Kamera die beide auch in den USA vertrieben werden. Das nachzuweisen ist dann gleich deutlich schwieriger.

Ich werde auf jedenfall eine Liste fertig machen mit Seriennummern und Kopien mitnehmen. Ein kurzer Besuch beim Zoll in Frankfurt sollte zeitlich drin sitzen denke ich.

Da wirst Du dann doch die Rechnungen / Quittungen haben für diese Geräte, ggf. gepaart mit deutschen Garatiekarten wo die Seriennummer eingeprägt ist.

Das ist ja der Nachweis den der Zoll möchte : Die Geräte die Du bei dir hast, sind entweder in Deutschland gekauft oder schon mal verzollt worden. Letzteres kommt ja nicht in Frage in dem Fall, Du hast sie ja in D. gekauft?

Und deswegen hatte ich eben meine Quittungen dabei, um nachweisen zu können, daß die Maxum Minoltas die eigentlich für den US Markt produziert wurden, tatsächlich in D. gekauft wurden.

Wichtig ist, daß in den Unterlagen die Du hast die Seriennummer der Geräte steht, damit man erkennen kann, daß Papiere und Geräte zusammen gehören.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tom!

Danke für deine Antwort.

Tja und da ist schon das Problem: Zeig mir mal einen Einzel- oder Großhändler der in seinem Computersystem sämtliche Seriennummern hinterlegt und sie auf der Rechnung ausweist. Da wird heute nur noch der Modellname und der Hersteller auf die Rechnung gedruckt zusammen mit dem Betrag. Und dabei ist es egal ob man einen Kassenbon hat oder eine große Rechnung. Das steht da heute nirgendwo mehr drauf außer beim Smartphone vielleicht die IMEI Nummer. Aber die gibt es bei einem Notebook nicht.

Und Garantiekarten wie es sie früher immer gab liegen den Geräten auch nicht mehr bei. Man kann schon froh sein wenn man eine große gedruckte Bedienungsanleitung erhält zum Gerät. Die meisten Hersteller verweisen da gerne aufs Internet oder legen eine CD bzw. DVD bei auf der u.a. die Bedienungsanleitung sich befindet.

Somit kannst du leider keinen eindeutigen Bezug mehr zwischen Rechnung und Gerät herstellen über eine einmal vergebene Seriennummer. Theoretisch müßte man sich die Rechnungen gleich beim Kauf beglaubigen lassen durch Dritte damit sichergestellt ist das Rechnung und Gerät zusammen gehören. Macht natürlich niemand und wird daher sicherlich auch nicht verlangt vom Zoll.

Also man sieht: So einfach ist das Thema nicht abgewickelt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke auch, dass eine Quittung oder ein Kassenbon von Media Markt & Co. als Nachweis ausreicht. Wenn du aber auf Nummer Sicher gehen willst findest du hier mehr Infos.

Was das Formular betrifft bin ich mir nicht 100% sicher. Aber ich habe folgendes gefunden: Link

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Nisie

Also ich habe mich nochmal mit meinem heißen Draht zum Zoll besprochen: er bestätigt, was ich schon geschrieben habe.

Fahr einfach mal hin. Die Formulare sind kostenlos und sind beim Zollamt vorrätig. Grade weil du mit viel hochwertiger Technik reist, empfiehlt er auch die Ausstellung der Nämlichkeitsbescheinigung.

Es schadet ja auch nicht, im schlimmsten Fall hast Du n Formular, welches keiner sehen wollte.

Wenn du noch detaillierte Fragen hast, Schieß los.

Liebe Grüße,

Nisie :cat:

Sent from my iPhone using Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

So ich war wie angedroht heute mal beim Zoll direkt hier am Airport. Resultat war das nachfolgende Formular:

8lffqboe5t3.jpg

Das Ausfüllen ist binnen weniger Minuten erledigt zumal man keine Wertangaben machen muss. Am Ende legt man dieses Formular samt den Waren die man eingetragen dem Beamten vor der dann direkt vergleicht. Am Ende gibt es dann eine Unterschrift samt Stempel. Also wirklich eine Sache binnen Minuten.

Ein paar Tipps gab es ebenfalls für die Rückkehr:

Mit diesem Formular soll man in jedem Fall den ROTEN Ausgang nehmen!! Ein Beamter wird einem dann ansprechen was man verzollen möchte. Man gibt den Hinweis das man eigentlich nichts zu verzollen hat da man eben dieses Formular dabei hat. Der Beamte wird dann erneut die Angaben prüfen auf dem Formular. Sollte man nun eingekauft haben in den USA gibt man dies ebenfalls an mit dem Hinweis innerhalb der Freigrenze zu liegen. Meistens bricht der Beamte dann schon gleich ab und lässt einen ziehen. Häufig kann es dann aber dennoch passieren das man ein oder zwei Sachen vorzeigen muss die innerhalb der Freigrenze liegen. Sieht der Beamte das man die richtigen Angaben gemacht hat will er es meistens gar nicht weiter prüfen und lässt einen gehen. Diese Info habe ich direkt vom Zoll erhalten.

Fakt ist das der grüne Ausgang zusammen mit dem Formular evtl. dazu führen kann das man etwas verheimlichen will gegenüber dem Zoll. Das ist ja nicht der Fall da man ja vorher schon die Ware angemeldet hat für die Rückkehr nach Deutschland. Daher meldet man mit diese Ware wieder offiziell in Deutschland an indem man den roten Ausgang benutzt. Entsprechend ist abzuraten dies als Freibrief für den grünen Ausgang zu sehen und diesen zu benutzen.

Ich wäre vermutlich samt Formular durch den grünen gelaufen ohne das mir bewusst gewesen wäre das die falsch ist. Daher sehr guter Tip vom Beamten.

Ich soll das Blatt jedenfalls ausfüllen und am Abflugtag beim Zoll vorzeigen zum stempeln. Als zusätzliche Absicherung sollte ich die Rechnungskopien dabei haben um wirklich alles belegen zu können wenn benötigt.

Ich will niemanden etwas raten aber dies ist schnell gemacht und erspart einem sicherlich Diskussionen bei der Rückkehr. Daher lieber vor der Reise die Zeit nehmen und die Sachen aufführen. Zumal jetzt noch zwei weitere Dinge bei mir dazu gekommen sind und ich somit deutlich über 1.000 € liege an Technik.

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na bitte, dann ist es doch klar. Und war es vorher ja auch schon, lässt sich zwischen Rechnung und Gerät keine eindeutige Verbindung herstellen und die Garantiekarte fehlt, ist das so der richtige Weg. Aber das war doch schon vor der Fragestellung auch logisch.

Kann ich vorm Zoll nicht beweisen, daß ich das Gerät in der EU gekauft habe, sollte man das Formular ausfüllen.

Ein guter Hinweis ist das mit dem roten Ausgang. Ich wäre auch durch den grünen gelaufen um dann bei Nachfrage den Wisch vorzeigen zu können. Alles andere ist mir nicht logisch aber muß bei Behörden ja auch nicht unbedingt sein.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun zumindest in der Theorie ist es logisch. Die Realität werde ich dann ich gut drei Wochen erleben wenn ich wieder Einreise. Da kann die Welt schon wieder ganz anders aussehen.

Der Zettel liegt ausgefüllt bei meinen Geräten und ich werde ihn am kommenden Samstag dem Zoll vorlegen. Man kann mir dann zumindest nicht mehr vorwerfen nichts gemacht zu haben vor dem Abflug. ;)

In drei Wochen berichte ich dann wie es am Ende gelaufen ist....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Anzeige:





×
×
  • Create New...