Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.


         





Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Squirrel

4631 Meilen mit dem Dodge Journey unterwegs

Recommended Posts

Hallo liebe Forummitglieder,

Nach einer Woche eingewöhnen in den den deutschen Alltag, möchte ich nun mal langsam anfangen über unsere Reise in den Westen der USA

zu berichten.

Ich bin kein großer Bücherschreiber und wenn ich mich an die Schulzeit errinnere auch nicht gerade eine Leuchte im Fach Deutsch.

Um vorwegzunehmen, es war eine Reise voller Erlebnisse,Eindrücke, Emotionen,vielen vielen Kilometern,Kälte, Wärme,Müdikeit,Freude über das Geschaffte und auch kleine Entäuschungen sowie für unsere Verhältnisse sehr vielen Bildern.

Nach langen Vorbereitungen zu Hause am Computer und immer etwas Skepsis dabei ob man sich nicht doch etwas zuviel vorgenommen hat war es dann am 21.

Mai soweit und wir konnten unsere langersehnte Reise beginnen,

Sie führte uns wie folgt, von Las Vegas über das Death Valley weiter nach Norden in den Yellowstone National Park, weiter ging es wieder Richtung Süden nach Moab,

wo sich in der Nähe der CanyonlandsNP und Arches NP befindet.Auf dem Weg Richtung Südwesten waren noch Wegstationen in Page, Sedona, die Route 66.Wieder in

Californien angelangt besuchten wir den Sequoia NP und den Yosemite NP. Und um dann die ganze Reise abzurunden ,darf natürlich San Francisco nicht fehlen.

Wir haben natürlich auch viele Bilder geschossen, es sind unscharfe, scharfe,mystische, freudige,coole,informatorische, sehr lebendige,feurige Fotos dabei.

Also genug geschwafelt es geht los mit dem ersten Tag.

Abflug von Dresden nach Frankfurt, danach ging es über das große Wasser nach Philadelphia,dort angekommen gleich weiter nach Las Vegas.

stuzh78rpncx.jpg

ein kurzer Blick auf ein Werk in Dresden von den Amerikanern gebaut.

s59jno2vre.jpg

mit so einer baugleichen Maschine ging es dann nach Amerika ( A330)

7ojqti67ud.jpg

die Skyline von Philadelphia

mjitafgg2gj2.jpg

der Lake Mead aus dem Flugzeug

5qstjz2norj4.jpg

so war der erste Blick auf Las Vegas , Ankunft 19:25

zjqlhy891dws.jpg

Die Flüge gingen alle relativ problemlos ueber die Bühne, auch konnte ich über Pünktlichkeit nicht meckern, ich glaub da kann die Bahn was lernen davon.

Nur die nervigen Sicherheitskontrollen sind belastend, und ich glaub in Deutschland sind sie zum Teil schlimmer wie in USA. Natürlich reicht nun ein Fingerabdruck

bei der Einreise in die USA nicht mehr, da muß man schon 10 Finger mitbringen.

Also wenn man das hinter sich hat, kann man sich entspannt in die für die lange Flugzeit zu engen Flugzeugsitze lehnen.

Das soll es für den Anfang gewesen sein ,demnächst geht es weiter.

Gruß squirrel 8)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest gfc

jaaaaaa, neuer Reisebericht!! :thumbsup:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Isa

Hi Tino,

schön, dass Du uns an Eurer Reise teilhaben lässt. Ich bin auch gern dabei. Werde zwar die Woche über nicht schauen können, aber das hole ich dann am WE auf. :nummer1:

Bin schon auf die Fortsetzung gespannt.

lg Isa

Share this post


Link to post
Share on other sites

P$ß0

+++++++++++

Ähmm... das passiert wenn unsere Mieze sich auf die Tastaur des Notebooks setzt...

Prima, bei dem Bericht bin ich dabei.

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Flo

Bin auch dabei!! ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja das freut mich das ihr alle mitreisen wollt,somit kann ich die Reise noch einmal erleben,

und ihr könnt daran teilhaben. :thumbsup:

Heut abend werd ich den ersten Tag ( Stunden) in Las Vegas vervollständigen :)

Dabei muß ich noch schnell mal was loswerden, egal ob es jemanden gefällt , zum Thema Sicherheitskontrollen.Wir leben ja schließlich in einem Land mit freier

Meinungsäusserung.

Ich weis nicht ob es euch auch so ergangen ist.Leibesvisitationen sind nun mal manchmal erforderlich um versteckte verbotene Dinge ausfindig zu machen,aber sollte

das doch bitte von "neutralen" Leuten geschehen. Die meisten Männer werden wissen was ich meine, ...Hey schaut alle her, ich hab wieder mal einen ,den kann ich mal so richtig vor allen Leuten auseinandernehmen.... so ungefähr. Eh wo sind wir den hier, in einer Zirkusvorstellung. Also ich bin absofort für "Nacktscanner", da sieht man wenigstens bloß das Gerippe und muß nicht das Gefummle ertragen.

Ok abgehackt, heut abend gehts weiter ;)

Gruß Squirrel

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest mykey76

Ich bin auch dabei!!!! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest mykey76

Ja das freut mich das ihr alle mitreisen wollt,somit kann ich die Reise noch einmal erleben,

und ihr könnt daran teilhaben. :thumbsup:

Heut abend werd ich den ersten Tag ( Stunden) in Las Vegas vervollständigen :)

Dabei muß ich noch schnell mal was loswerden, egal ob es jemanden gefällt , zum Thema Sicherheitskontrollen.Wir leben ja schließlich in einem Land mit freier

Meinungsäusserung.

Ich weis nicht ob es euch auch so ergangen ist.Leibesvisitationen sind nun mal manchmal erforderlich um versteckte verbotene Dinge ausfindig zu machen,aber sollte

das doch bitte von "neutralen" Leuten geschehen. Die meisten Männer werden wissen was ich meine, ...Hey schaut alle her, ich hab wieder mal einen ,den kann ich mal so richtig vor allen Leuten auseinandernehmen.... so ungefähr. Eh wo sind wir den hier, in einer Zirkusvorstellung. Also ich bin absofort für "Nacktscanner", da sieht man wenigstens bloß das Gerippe und muß nicht das Gefummle ertragen.

Ok abgehackt, heut abend gehts weiter ;)

Gruß Squirrel

Ich kann mir vorstellen was du meinst! In den USA fand ich die Sicherheitskontrollen auch nicht besonders gut. Am besten waren sie meiner Meinung nach in London. Da war es angenehm entspannt und man hat sich trotzdem sehr sicher gefühlt. Auch die Nachkontrollen, also die Leibesvisitation fand in einem nicht einsehbaren Bereich statt. Ich persönlich halte die "Nacktscanner" auch für OK!

Es gehört anscheinend zur amerikanischen Natur, "den Großen" zu miemen ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Annika1503

Na, da bin ich natürlich auch dabei! Ich freu mich!!! :nummer1:

LG Annika

Share this post


Link to post
Share on other sites

.. ein kurzer Blick auf ein Werk in Dresden von den Amerikanern gebaut.

Ist das AMD Dresden (Wilschdorf) ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tino,

ich bin natürlich auch dabei und freu mich auf deinen Bericht mit vielen Bildern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Ranger,

Du bist ja fleissig!

Kaum daheim gelandet, verzückst Du uns mit Deinem Reisebericht. :sdafuer:

Bin schon auf Las Vegas und natürlich auf Euren Journey gespannt!

Also lass uns nicht zu lange warten!!!!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest TheWurst

Wow, das geht ja echt schnell...ich bin immer noch am Fotos sortieren :threeeyes::D

Bin natürlich dabei, freu mich auf die Weiterfahrt :thumbup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich komme auch noch mit ... wo ist noch Platz?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es geht weiter.

Udo . das Werk war ehemals AMD, jetzt Globel Foundries

http://www.globalfoundries.com/manufacturing/300mm.aspx

Bruce. das was ich meinte war beide mal in Deutschland

Also wie gesagt die Flüge liefen problemlos ab, bis auf die langen Wege zwischen den einzelnen Gates auch die Zeit war ausreichend, so das ich zwischendurch mit meinem

Ipod in dem "kostenlosen" Netz auf den wohlgemerkt "USA" Flughäfen Nachrichten verschicken konnte.

Wir waren nun in Las Vegas angelangt, es war etwas bewölkt. Wie ich vielleicht schon irgendwo erwähnt hatte,freuten wir uns erst mal ungemein auf unser Wiedersehen mit unseren Sohn und seiner Freundin.

Doch so einfach war es nicht. Eh was jetzt los. Die liesen uns nicht raus aus der Ankunftshalle, worum auch immer. Nach einer viertel Stunde öffneten sich die Türen.

Im Nachhinein haben wir erfahren das der ganze Flughafen wegen ???? abgeriegelt war.

Nach gefühlten 1000 Minuten war es dann so weit und wir hatten uns wieder in den Armen gehabt, für manch einen alltäglich das Familienangehörige über längere Zeit

fern sind, doch für uns ist es das erste mal das unser Kind so weit weg ist.

Ich meine Spiegelreflexkamera rausgeholt,die sich für solche Momente als ungeeignet erwies. und abgedrückt.

Heraus kam dann sowas

pqhiy9y2hhc7.jpg

Nachdem wir uns alle begrüsst hatten, hieß es nun Mietauto abholen. Da ja alles gut ausgeschildert war fanden wir auch gleich die Haltestelle für den Shuttlebus.

Nach 5 Minuen Fahrt waren wir auch schon angelangt und der Mitarbeiter von Alamo freute sich schon riesig ( auf die Provision) uns kennen zu lernen.

Der erste Satz von Ihm endete mit "Upgrate ". Da wir aber kein Upgrate haben wollten versuchte er es mit Versicherungen.

Er war ganz schön energisch , Aber wir hatten ja noch einen Jocker im Ärmel, denn unser Sohn hatte in zwischen sehr gut englisch gelernt und den riefen wir zu Hilfe.

Der Mitarbeiter von Alamo schob uns dann ganz kleinlaut den Vertrag zum unterschreiben zu.

Konnte einen fast leid tun der Junge.

Problem Nr 2 die Choice Line. Was war das denn ? in der Reihe standen 3 Jeep Patriot und ein Nissan (unbekanntes Model) gebucht hatte ich Ford Escape oder ähnlich

Ich schon total enttäuscht und etwas mürrig fragte dort noch einen Mitarbeiter,ob das alles ist und ich möchte gern ein Fahrzeug mit höhere Bodenfreiheit.

Plötzlich zeigte er auf eine andere Reihe wo unser Dodge stand. Ich könnte ihn für den gleichen Preis bekommen. Dann nicht lange überlegt und ab ging die Reise.

inik5mhh4i.jpg

Also ich merk schon es ist doch etwas umfangreicher so ein Reisebericht, ich werd wohl diesen Tag noch einmal teilen.

na dann bleibt am Ball

Gruß Squirrel 8)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Tino,

super dass es so schnell losgeht - und deine Bilder-Beschreibung klingt verlockend... mystisch, cool, informativ, feurig... ich freu mich drauf :thumbsup:

LG

Claudi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach gefühlten 1000 Minuten war es dann so weit und wir hatten uns wieder in den Armen gehabt, für manch einen alltäglich das Familienangehörige über längere Zeit

fern sind, doch für uns ist es das erste mal das unser Kind so weit weg ist.

Das kann ich gut verstehen, Tino. Aber die beiden haben sich doch bestimmt genauso gefreut wie ihr :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Immer noch der erste Tag.

Ich will euch nicht langweilen ,ich muß mich erst mal rantasten an so einen Bericht, nicht das mir die Kundschaft wegläuft.

Ok Auto haben wir, nun geschwind das Hotel angesteuert, Das Gold Coast liegt etwas abseits vom Strip aber billig, den die Reise war teuer genug, deshalb äh...

Das Zimmer stell ich nicht extra vor, nicht das es schlecht wäre aber jeder weiß wie ein Hotel Zimmer aussieht. Austattung wie gehabt sogar mit Flachbildschirm.

Kurz frisch gemacht und dann ging es schon wieder los. Denn hier hatte jemand Hunger und da sich unsere "Rumtreiber" nach deutschem Essen sehnten, lag es nahe

dem "Hofbräuhaus Las Vegas" einen Besuch abzustatten.

byaw1tfl947a.jpg

naja mit der Karosse wären wir auch gern gekommen :bandit:

Aber bevor wir überhaupt dort ankamen, hatten wir schon die erste Begegnung mit der "Dritten Art" nämlich mit der örtlichen Polizei :police:

Oh Oh , da ist doch einer bei Rot noch schnell über die Kreuzung geswitscht. Quasi in dem Moment wo ich meinem Jungen folgen wollte und dachte das schaffe ich noch.

Ein Motorrad folgte mir und gab in kurzen Intervallen Sirenengeräusche von sich wie man sie aus Filmen kennt.

Ich sagte so zu meiner Frau, ich fahr lieber rechts ran ,ich glaub der meint mich. Meine Frau " was hast du gemacht?" naja, dann das Übliche.... Fahrerlaubnis raus...

Und dann" Oh ein Wunder" ein Funkspruch aus dem Weißen Haus oder irgend etwas Wichtigerem wie mich, und ich war erlöst. Kurze Moralpredigt wovon ich nur die Hälfte verstand und weg war er.

Dann konnten wir uns entspannt dem Hofbräuhaus widmen, Ich sag Euch nie nie wieder.

pqeh7x5mb4c.jpg

Ich muß dazu sagen ich war noch nie in Bayern in einem Hofbräuhaus, aber das muß man in Las Vegas nicht unbedingt haben.

Es ging sehr sehr laut zu, Bier konnte ich eh keins trinken weil wir ja mit dem Auto waren, naja und das Essen war zwar deutsch aber wir hatten uns mehr darunter versprochen.

Wir haben es auf Grund von der Lautstärke nicht lang ausgehalten .

Die Kinder sind zu ihren Schlafplatz gefahren ( nächsten Tag sollte es dann anders werden) und wir sind noch mal den ganzen Strip abgefahren bis zum Dennis hinter dem Stratosphere Tower.

3757ps7o5ab7.jpg

9wmuesy2bvk.jpg

q1utowfnbyxz.jpg

frqr7s6cva.jpg

Am Dennis haben wir uns dann noch ins kostenlose Wlan Netz eingeloggt und konnten über Skype mit unseren Eltern zu Hause plaudern.

Nach 12 sind wir zurück und dann tod Müde in unser Bett gefallen.

Das war der erste Tag

Gruß Squirrel 8)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Immer noch der erste Tag.

Ich will euch nicht langweilen ,ich muß mich erst mal rantasten an so einen Bericht, nicht das mir die Kundschaft wegläuft.

ich würde mich auf jeden Fall abmelden bevor ich aussteige :D aber du machst das prima - kein Gedanke an weglaufen :winki:

Dann konnten wir uns entspannt dem Hofbräuhaus widmen, Ich sag Euch nie nie wieder.

volle Zustimmung - deutsche Volksfeststimmung mit halblebigem deutschem Essen brauche ich in den USA nicht - zumindest nicht als Touri...

In Las Vegas über eine rote Ampel - das passiert wohl jedem mal... da gibts einfach zu viele Lichter :whistling:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Tanja*

Ich bin auch noch mit dabei... bin auch schon auf dem Laufenden :thumbsup:

Freue mich auf die Fortsetzung...

LG

Tanja

Share this post


Link to post
Share on other sites

bin auch noch dabei - der RB geht doch schon prima an ...

vielleicht koennten die Bilder noch etwas kleiner eingestellt werden ... :police:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Immer noch der erste Tag.

Ich will euch nicht langweilen ,ich muß mich erst mal rantasten an so einen Bericht, nicht das mir die Kundschaft wegläuft.

Da muss aber was schlimmeres kommen, als ein ausführlicher Reisebericht, um Kundschaft zu verjagen :D

Also bitte weiter so.

Ich glaube das Hofbräuhaus würde ich mir in LV auch nicht antun, vielleicht mal kurz reinschauen ^^

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo freut mich das noch paar dazu gekommen sind, :)

ich werd sehen das ich jede Woche im Schnitt von 2 Tagen berichten kann.

Der 2. Tag ging für mich schon zeitig los, denn durch den Jetlag war man irgendwie total verdreht. Wir hatten uns zwar mit den Kindern für 9:30 zum Frühstück bei Dennis verabredet,aber bis dahin war noch viel Zeit.

Und wie das bei Männern so ist, verbringt man die Zeit mit "Technik", das heißt im Klartext, Kamera fitt machen (Akku laden) , ins Auto gehen ,Ipod anschliessen und Halterung anbringen. Hier und da auf einen Knopf drücken usw.

Und dabei die Gegend etwas inspizieren

n9waogyqzgfz.jpg

In Las Vegas sollte man beachten das die Wege vom Hotelzimmer bis zum Auto ganz schön lang sind,es kommen da gleich mal 10 min zusammen wenn man durchs Casino

und Elevator muß. Ich hab das gespührt weil ich Trottel mal wieder im Auto was runtergeschmissen hab und die Taschenlampe oben im Zimmer lag.

Es ist immer wieder erstaunlich wieviel Stellen es in so einen Amiauto gibt wo Kleinteile hinfallen können. Das Auto strotzt nur so von Ablagefächer und versteckten Winkel.

Alles wird gut. Inzwischen ist auch mein Hazel aufgestanden und wir haben uns gleich erstmal so einen "frischen" Caffee aus der kleinen zimmereigenen Maschine gekocht.

1ppiopfp3t6.jpg

qpw6jcescoxz.jpg

Dann gings zum Frühstück das erste mal seit Langem wiedermal frische amerikanische Pancakes essen, für manch einem ein Grauen aber für mich lecker.

73a9u3yfakx5.jpg

Frisch gestärkt teilten wir uns, die Kinder machten den Hotelpool unsicher und was machen wir am Tag in Las Vegas?? Natürlich "shoppen" gehen.

Und das im Outlet Center. Wenn man nicht gerade ausgefallene Dinge will ,wird man dort für kleines Geld fündig.

Jedoch hatte ich den Eindruck das das Angebot gegenüber 2008 nachgelassen hat. Aber nach ca 2 Stunden hatten wir keine Lust mehr und machten uns auf den Weg ins Hotel.

morgen gehts weiter mit dem 2. Teilvon Tag 2

Gruß Squirrel 8)

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich werd sehen das ich jede Woche im Schnitt von 2 Tagen berichten kann.

:sdafuer:

Liest sich gut :thumbup:

Ich hoffe du hältst durch :winki:

VG

Udo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anzeige:





×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy