Jump to content



Einmal Westen und zurück...


 Share

Recommended Posts

Hallo Leute...

Jetzt versuche ich mich auch mal an meinem Reisebericht unserer Tour durch den Südwesten im September/Oktober 2010... :nummer1:

Ich hoffe ich bekomme noch soweit alles zusammen und hoffe, dass für euch der zwanzigtausendste Reisebericht aus dem Westen nicht zu langweilig ist...

Im Vorfeld kann ich euch schon mal verraten, das in unserem Urlaub von allem etwas dabei war. Große Städte und einsame Wüsten... Gluthitze und Eiseskälte... Kurze Fahrstrecken, "Mammut-Touren" und Umwege...

Der eine oder andere Fehler und die ein oder andere Dummheit... Lustige Momente und unglaubliche Zufälle...

Aber trotz alldem, alles in allem ein wunderschöner und gelungener Urlaub mit unendlich vielen großartigen Eindrücken und Erlebnissen...

Noch kurz vorweg, mir ist beim schreiben aufgefallen, dass ich kaum Fotos der Hotelzimmer und der Fahrten aus dem Auto raus gemacht habe. Muss ich mir mal für den Nächsten Trip vornehmen... :sdafuer:

Also, wer Lust hat kommt mit und begleitet uns auf unserer Reise......

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 95
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Guest Tanja*

Man gut, dass ihr noch nicht losgefahren seid...

Ich möchte doch auch noch mit :nummer1:

Also... von mir aus kanns jetzt losgehen!

Gruß

Tanja

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen... (Hab Nachtschicht gehabt...).

Da ja soweit alle dabei sind, können wir ja jetzt losfahren... Ich wollte das Reisetempo (hier zumindest) etwas ruhiger angehen lassen. :thumbsup:

Hier kommt schonmal der Reiseverlauf und der Überblick:

Reiseverlauf:

15.09.2010 Flug mit British Airways von Frankfurt über London nach San Francisco

15.09. bis 19.09.2010 San Francisco

19.09./20.09.2010 Yosemite NP

20.09./21.09.2010 Death Valley

21.09. bis 24.09.2010 Las Vegas

24.09./25.09.2010 Bryce Canyon

25.09./26.09.2010 Grand Canyon

26.09./27.09.2010 Joshua Tree NP

27.09. bis 30.09.2010 Palm Springs

30.09. bis 04.10.2010 San Diego

04.10. bis 06.10.2010 Los Angeles

06.10.2010 Heimflug mit British Airways von Los Angeles über London nach Frankfurt

w5a2owhv.jpg

Link to comment
Share on other sites

Tag 1:

15.09.2010 Flug mit British Airways von Frankfurt über London nach San Francisco

So nun aber los...

Die Planungen für unseren (bzw. MEINEN) Traumurlaub standen anfangs unter keinem guten Stern... Mit dem Florida Trip 2008 konnte ich zwar das Herz meiner Frau für die USA gewinnen, aber diesem Trip stand sie doch etwas skeptisch gegenüber. Warum auch immer. Aber nach einiger Überzeugungsarbeit und Besuchen im Reisebüro hatte ich sie soweit und ich konnte mit den Planungen soweit anfangen. Gesagt getan waren auch schnell die Flüge gefunden und gebucht. Dann machte ich mich teils mit eurer Hilfe und teils mit meinem dicken Reiseführer an die Planungen. Da merkte ich erst mal, das es gar nicht so einfach ist, trotz 3 Wochen Urlaub alles was man sehen will unter einen Hut zu bekommen. Schnell mussten die einen oder anderen Abstriche gemacht werden, da auch meine Frau auf mindestens 2 oder 3 erholsame Pooltage bestand... Diese sollten schlussendlich in Palm Springs stattfinden, was sich aber später doch als Fehler herausstellen sollte.

Als die Planungen soweit fertig waren und alles gebucht war (Ja, ich bin auch ein bekennender Vorbucher), ging es hoffentlich mehr oder weniger gut vorbereitet Richtung Urlaub... :nummer1:

Als nach langer Vorfreude, endlich der Urlaub gekommen war und ich das letzte mal die Karte auf der Arbeit durchgezogen hatte, war ich fast schon etwas nervös... Warum auch immer. Ist ja nicht das erst mal...

Am Abend vor dem Abflug kamen meine Schwägerin und ihr Freund um bei uns zu schlafen. Sie sollten uns am nächsten Morgen nach Frankfurt fahren. Und da sie gerne mal verschlafen, und wir nicht schon mit einem verpassten Flieger in den wohlverdienten Urlaub starten wollten, mussten sie wohl oder übel bei uns nächtigen...

Dann war es soweit. Am 15.09. wurden wir um 05:00 Uhr morgens von unserem Wecker aus den Federn geholt. :gutenmorgen: Schnell geduscht und die letzten Sachen zusammengepackt und nochmal alles kontrolliert. Und das nicht nur einmal. Wie das halt immer so ist. :-) Wo sind die Reisepässe? Hast du deinen Führerschein? Sind die Reiseunterlagen und der Reiseführer eingepackt?!?

Nach mehrmaliger Kontrolle und dem guten Glauben alles zu haben, packten wir die Koffer ins Auto und um halb 7 ging es auf die Bahn Richtung Frankfurt/Main.

Die ersten 60 von 100 km liefen ganz gut. Dann STAU!!! :swarsnicht: Wie soll es auch anders sein, Mittwochmorgen zwischen halb 7 und halb 9... Da ich schon langsam nervös wurde, den Flieger nicht zu bekommen, beschloss ich kurzerhand die letzten 30 km über Land zu fahren. Schnell das Navi gefüttert mit "Autobahnen vermeiden" und ab gings die nächste Ausfahrt runter. Doch weit gefehlt, hier ging es auch nur relativ zäh voran... Aber um kurz nach 9 kamen wir doch am Flughafen Frankfurt Main, Terminal 1 an. :-) Noch die obligatorischen Verabschiedungen.. Und, "ja, wir passen auf uns auf" und "wir melden uns wenn wir da sind"... :sbitte:

So, ich will ja keinen Stress machen, aber jetzt rein da... :whistling: Die Plätze im Flugzeug hatte ich schon im Voraus per Online Checkin reserviert. Also nix wie hin zum nächsten Eincheck-Automaten. Die "Booking Reference" und den Namen eingetippt und kurz später hielten wir unsere Boarding Pässe in den Händen. Noch schnell das Gepäck aufgegeben und schon war die Zeit da, die ich am meisten hasse... Den ganzen Morgen gedrängelt und dann muss man sich die Zeit totschlagen.

Noch was bei McDonalds gegessen, um sich schonmal auf den Urlaub einzugewöhnen und ein wenig die Duty Frees unsicher gemacht. So ging die Zeit schnell rum und wir hatten Boarding.

Juhu! Der Urlaub beginnt! :sdafuer:

Link to comment
Share on other sites

Immernoch Tag 1:

15.09.2010 Ankunft San Francisco

Start in Frankfurt und 1 1/2 Stunden später (12 Uhr Ortszeit) Landung in London. Denkste! Wir drehten erst mal einige Ehrenrunden über London Heathrow, so dass langsam die Zeit immer knapper wurde zum Umsteigen. Wir hatten zwar eigentlich knapp 2 Stunden Zeit, aber nachdem wir gelandet waren mussten wir erst noch mit einer Bahn das Terminal wechseln und anschließend wurden wir durch den Flughafen getrieben wie die Tiere... In dem Moment dachte ich, nie wieder British Airways, nie wieder London... :cursing:

Den Anschlussflug haben wir dann noch gerade so eben bekommen und mit leichter Verspätung ging es los in die USA, nach San Francisco! Yeah!

Von diesem Flug kann ich kaum was berichten. Da es keinen einzigen Film in Deutsch gab in der Bordunterhaltung, habe ich eigentlich den ganzen Flug geschlafen. Nur zum Essen wurde ich kurz geweckt... Also alles in allem war es ein recht ruhiger Flug und zumindest ich kam sehr entspannt in SFO an. :whistling: Was sich aber bald ändern sollte...

Tine und Ich sind dann durch die Immigration. Ging sehr schnell, wir waren der einzige Flieger in dem Moment. Fingerabdrücke, Fotos und schon waren wir mal wieder Amis... Wenn auch nur für 3 Wochen. :thumbsup:

Auf zum Gepäckband. Hier dauerte es ein wenig und schon kam mein Koffer... Ja, richtig, MEINER... Nach 30 Minuten drehte noch ein einziger Koffer alleine seine Runden und Tine wurde immer blasser... "Was ist wenn meinen Koffer jemand geklaut hat"?!? :help:

Der letzte Koffer war abgeräumt und da war sie, die traurige Gewissheit eine Zeit ohne seinen Koffer auskommen zu müssen. Naja, wir zum Schalter hin und siehe da, wir waren nicht die Einzigen... Da stand eine richtige Schlange vor uns, die alle ihren Koffer vermissten. Nach ewig langer Wartezeit waren wir dran, alle Daten aufgenommen, noch eine Kreditkarte über 50$ fürs nötigste bekommen und ab zur Bart...

Leider wurde es auf dem Weg in die Stadt schon langsam dunkel, durch die ganzen Verzögerungen. Aber wir kamen gut im Hotel an. Unser Hotel lag zwar nicht in der allerbesten Gegend von SFO (SoMa), aber es war OK. Im selben Hotel war ich 2002 schon mal, aber da sah die Gegend noch bedeutend übler aus... Aber das Hotel war komplett neu renoviert und hatte jetzt einen sehr modernen Stil. Alles irgendwie auf top modern gemacht und hatte trotzdem irgendwie Hostel-Charakter. Das Zimmer war sehr geräumig und auch sehr sauber!

Wir gingen am Abend noch die Market Street runter, noch Duschgel, Shampoo, etc. kaufen (Das hatten wir nicht mitgenommen) und ließen den Abend bei einer leckeren Combo bei Carl's Junior ausklingen...

Das war unser eigentlich erster Tag in San Francisco... Wir hatten uns das ganz anders vorgstellt, aber so verbrachten wir notgedrungen den ersten Nachmittag am Flughafen in einer Warteschlange...

Link to comment
Share on other sites

Guest Nisie

Ich hab auch immer Angst, dass die Koffer das Umsteigen nicht schaffen. Wobei die Koffer aufm Hinflug immer fast leer sind.

Wir haben auch immer eine Ausfertigung frische Klamotten im Handgepäck um im Zweifel einen Tag überbrücken zu können.

Ansonsten freue ich mich auf Fortsetzung. =o)

Liebe Grüße Nisie :cat:

Link to comment
Share on other sites

Das nächste mal packen wir direkt beide Koffer halbe-halbe... Wenn mal einer weg sein sollte, das wenigstens jeder noch ein paar Klamotten hat. Es kann ja auch mal mich treffen, obwohl ich bis jetzt immer Glück hatte...

Aber das Umsteigen in London war echt schon Grenzwertig!

LG Emanuel

Link to comment
Share on other sites

Guest Andrestraint

Schön, neuer Reisebericht! Ich bin dabei!

Das "Glück" mit dem verlorenen Koffer hatte ich auch schon ... Einer unserer zwei Koffer

hat knapp ZWEI WOCHEN gebraucht um uns einzuholen. Bei nem dreiwöchigen Aufenthalt

(Rundrreise) können wir von Glück sprechen, dass wir ihn überhaupt noch wiederbekommen

haben.

Treffender weise haben wir ihn in SFO gefunden. Ja, gefunden. Er lag auf einem Haufen mit

anderen Gepäckstücken die irgendwie nicht zugeordnet werden konnten. Laaaange Geschichte.

Ich verrat jetzt nicht, welche Airline das war ... aber z.B. AIR F. kann man echt in der Pfeife

rauchen.

Naja, das nur am Rande. Jetzt freu ich mich auf euren Reisebericht. Let's go!

Link to comment
Share on other sites

So weit ich weiss, kann die Airline selren was dafür. Hauotverantwortlich sind die beteiligten Flughäfen! Bei mir ging bei 2 von 3 Reisen via Frankfurt ein Gepäckstück verloren (der Rest kam immer an). Zum Glück beides mal auf dem Heimweg. Seitdem versuch ich Frankfurt als Stopp Over zu vermeiden. Via London, Paris oder New York ging immer alles glatt.

Link to comment
Share on other sites

wenn die Stichprobe erst mal gross genug ist dann passiert es bei allen Airlines ... bei mir gibts nur eine Airline die da ausreisst ... und die kann man wirklich in der Pfeife rauchen ...

Heute mache ich nur noch Bordgepaeck, das kommt (fast) immer mit ...

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen... So früh noch wach? :-) Welche Airline reißt denn da aus? Boardgepäck? Meinst du Handgepäck? Wenn ja, wie schaffst du es, alles ins Handgepäck zu packen?!?

Früh ist gut... Christian trägt Wendeunterwäsche, das spart enorm Platz. ;) ( Sorry Christian )

Grüße

Tom

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


×
×
  • Create New...