Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Sign in to follow this  
Platybus

19 Tage Westküste USA - Bitte um Feedback zur Route

Recommended Posts

Guest gfc

na du machst dir ev. auch einfach viel zu viel gedanken. Du kannst stundenlang tripadvisor kritiken lesen und das dort empfohlene Hotel buchen und vor Ort trotzdem enttäuscht sein.

ich würd mir ein Preislimit setzen und dort das best verfügbare in dem Limit buchen. Das ist ja auch kein Wellness Weekend, wo du froh bist und eine möglichst gute Hotel Infrastruktur. Bei so einer Tour bist du ja gerade knapp zum schlafen im Hotel / Motel und 1h vorher und 1h nachher. Da spielen Details eine weniger grosse Ordnung. hauptsache sauber.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich lese ja gar nicht gross und suche lang. Aber irgendwie habe ich die Fähigkeit immer Hotels auszuwählen, die garantiert ausgebucht sind.

Kennt jemand von euch logitravel.de. Die haben immer sehr günstige Preise aber irgendwie ist mir das nicht geheuer. Wieso sind die 30EUR günstiger als alle anderen fürs gleiche?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest gfc

Wie das? Wenn du doch z.B. mit swoodoo oder priceline oder kayak suchst, dann kannst du ja das gewünschte Datum angeben und es findet dir nur die Hotels, die verfügbar sind.. funktioniert sicher in den meisten Orten. In verschlafenen Nestern oder an spezielleren Orten - wie in den National Parks - nicht.

Sonst such doch auch auf den bekannten Motel Seiten. Motel6.com ist eine sehr basic Motel Kette, sauber, günstig, kein Luxus. Oder Super8.com hat auch vieles, das ist dann auch deutlich besser ausgestattet, wenn auch immernoch kein 4* Sternehotel. Aber uns hat's in den meisten Fällen mehr als gereicht.

Ich würd eh sagen, gönnt euch ein geiles Hotel in San Francisco und in Vegas und unterwegs tut's auch ein Motel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie das? Wenn du doch z.B. mit swoodoo oder priceline oder kayak suchst, dann kannst du ja das gewünschte Datum angeben und es findet dir nur die Hotels, die verfügbar sind.. funktioniert sicher in den meisten Orten. In verschlafenen Nestern oder an spezielleren Orten - wie in den National Parks - nicht.

und genau nach dem suchte ich ja ;) aber jetzt haben wir die Sachen zusammen. Yosemite war im Park nichts mehr zu bekommen so wurde es die Cedar Lodge. Furnace Creek Ranch im Death Valley. Dort lustigerweise über Neckermann mit Abstand am günstigsten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Platybus,

ich meine, Du weißt es vermutlich aber von mir mal der Hinweis, daß die Preise unter Umständen anders angegeben werden. In den USA sind es in der Regel Zimmerpreise für z.B. bis 2 Personen. Bei deutschen Anbietern sind es oft Preise pro Person.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tom

Danke für den Hinweis, aber das war mir schon klar. Das gute ist, dass man bei Neckermann ja "prüfen" kann und dann gibts falls buchbar den totalen Endpreis an für alle Personen.

War auch überrascht, aber sage natürlich Danke.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem wir nun fleissig weiter herumgeforscht haben und eure Tipps auf meine Fragen genutzt haben wäre ich jetzt aber doch nochmals dankbar für eure Hilfe.

Miss K. hat ja schon den Vorschlag gebracht nicht beim Mono Lake zu übernachten sondern direkt bis Yosemite N.P durchzufahren. Sehen das andere auch so? Falls nicht, wo würdet ihr übernachten in Lee Vining?

Wenn ich mir das so überlege, dass wir ja dann bereits am Abend in El Portal wären, könnten wir direkt am anderen Morgen losstarten Richtung N.P. dann hätten wir zwei volle Tage im Yosemite und könnten am 4. Juni dann direkt am morgen früh Richtung San Francisco aufbrechen, damit wir am Mittag dort wären und somit noch einen halbe Tag mehr in SFO hätten. Würdet ihr dann aber trotzdem nach dem 2ten Tag in El Portal übernachten oder aus dem Yosemite direkt nach Groveland weiterfahren (ca. gemäss google maps noch 40 Minuten mehr als El Portal) und somit wären wir dann ja schon etwas weiter am anderen Morgen.

Die Übernachtung in El Portal könnten wir noch stornieren.

Gruss und vielen Dank für eure Meinung

Platybus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Miss K.

Huhu,

Hab ich das mit Lee Vining so deutlich gesagt? höhö.. Also ich finde, dieses Nest kann man getrost umfahren um dann 1 Tag im Yosemite mehr zu haben. Klar, ums Eck ist der Mono Lake, sicher auch schön. Aber im Vergleich zum Yosemite doch "nur" ein See.

Groveland liegt sehr gut, wenn es danach nach SFO geht. Und preislich doch ein Unterschied, als wenn man im Park selbst wohnt. Ihr solltet Euch nur einen Plan für den worst case überlegen, wenn der Tioga Pass nicht auf ist. Da kann ruck zuck der Tag gelaufen sein. Ich weiß wovon ich spreche.. In El Portal selbst war ich noch nicht, finde es aber von der Lage her auch sehr gut! Wenn der Preis stimmt, würde ich es vielleicht sogar Groveland vorziehen. Wobei das Hotel Charlotte schon einen besonderen Charme hat ;) Die Cedar Lodge ist bestimmt ok. Die Bewertungen ist nicht der Brüller, aber ok.. Ich persönlich schraube meine Erwartungen bei Nationalparks immer weit runter.

Cheerio

Miss K.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest gfc

Naja, dass kann man auch anders sehen. :winki: Denn neben dem Mono Lake :thumbup: , der nebenbei bemerkt schon etwas anderes ist als "nur ein See" (siehe mykey´s RB) kann man ja auch noch Bodie einen Besuch abstatten und das lohnt auf jeden Fall. :sgenau:

Wir haben in Lee Vining im Murphy´s Hotel übernachtet. Das würde ich auch jederzeit wiedertun. Man hat dann auch gleich früh morgens die Tioga Road und die Tuolomne Meadows ........

LG

SUsanne

Seh ich genau gleich. Auch June Lake ist einen Besuch wert. Oder die Devils Postpiles.

Übernachtet haben wir auch im murphys

Share this post


Link to post
Share on other sites

Muß ich auch mal eben unterstützen. Den Mono Lake sollte man sich auf jeden Fall ansehen, wenn man da in der Ecke schon ist. Dieses Tuffagestein sieht sehr interessant aus, was da so aus dem See wächst. Wirkt alles etwas unwirklich. Allerdings muß man sich keine Stunden aufhalten. Je nach dem was man da vor dem Yosemite noch alles machen will, kann eine Übernachtung in Lee Vining sinnvoll sein. Würde ich aber nicht machen, wenn man im Yosemite Park übernachten kann.

Grüße

Tom ( der beim Schreiben gerade nach altem Sprit stinkt.... ärg )

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Miss K.

Aloha!

Also, nicht dass Ihr mich falsch versteht. Die Ecke ist wunderschön und es wimmelt überall vor schönen Plätzen die entdeckt werden wollen wenn man von Bishop in Richtung Yosemite fährt. Natürlich kann/soll man da auch was von mitnehmen und die Sights einplanen, es wurden ja schon einige genannt. Ich würde jetzt nur nicht nen halben Tag am Mono Lake verbringen..

Cheers

Miss K.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest gfc

Klar, aber 3-4h Bodie (mit Anreise), 2-3h Mono Lake und dann noch 2-4h June Lake Loop und dann noch die Anreise ab Bishop und schon ist der Tag voll.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dieses Tuffagestein sieht sehr interessant aus, was da so aus dem See wächst.

'wachsen' die Tufa wirklich aus dem See? So wie ich das verstanden habe waren die urspruenglich unter Wasser entstanden und dann ist der See um sie rum abgesunken ... oder hab ich das wieder nicht richtig mitgekriegt? Deswegen sehen die Tufa-Saeulen doch alle nicht mehr so "saeulig" aus wie frueher, als sie noch frischer waren ...

Ich empfehle auch Groveland zur Uebernachtung - dann kann man abends noch in den Iron Door Saloon auf ein Kaltgetraenk - Live Music an ausgewaehlten Wochenenden ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Miss K.

Ich empfehle auch Groveland zur Uebernachtung - dann kann man abends noch in den Iron Door Saloon auf ein Kaltgetraenk - Live Music an ausgewaehlten Wochenenden ...

:sdafuer:

Share this post


Link to post
Share on other sites

'wachsen' die Tufa wirklich aus dem See? So wie ich das verstanden habe waren die urspruenglich unter Wasser entstanden und dann ist der See um sie rum abgesunken ... oder hab ich das wieder nicht richtig mitgekriegt? Deswegen sehen die Tufa-Saeulen doch alle nicht mehr so "saeulig" aus wie frueher, als sie noch frischer waren ...

Tja, Christian... das hast Du mal wieder nicht richtig mitbekommen. :D Aber im Ernst, Deine Darstellung stimmt so schon. Ich hätte das wachsen auch mit "" versehen sollen. Es sieht halt nur so aus. Man könnte auch sagen : Die Säulen die da drin rumstehen im See.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

So langsam sind alle Übernachtungen gebucht und auch die Tickets für Alcatraz sind ausgedruckt. Nochmals vielen Dank für eure Hilfe

Hab sogar Priceline heute das erste Mal ausprobiert und in San Francisco übernachten wir nun im Le Meridien für $96/Nacht am Wochenende.

Eine Frage hätte ich noch. Falls der Tioga Pass noch zu ist, müssen wir ja über Ridgecrest - Fresno - Oakurst in den Yosemite. Bin mir einfach nicht sicher ob Ridgecrest - Oakhurst nicht etwas zu viel ist und eine Nacht in Fresno nicht besser wäre. D.h. am anderen Tag halt dann ca. 1 Stund mehr. Oder würdet ihr euch den Weg von Ridgecrest bis Fresno gemütlicher nehmen? Sind ja eher die gemütlichen Fahrer und Fotografierer ;)

Falls Fresno, hätte noch jemand einen gute Übernachtungstipp? Scheint ja enorm viele Möglichkeiten zu geben, teilweise aber auch ganz schön teuer.

Danke

Gruss

Platybus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

also von Ridgecrest bis Oakhurst sind das ca. 4,5 bis 5 Stunden ohne Pausen. Das ist an einem Tag gut zu machen, finde ich. Könnt Ihr auch ne Pause am Lake Isabella einlegen.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Falls der Tioga Pass noch zu ist, müssen wir ja über Ridgecrest - Fresno - Oakurst in den Yosemite.

also von Ridgecrest bis Oakhurst sind das ca. 4,5 bis 5 Stunden ohne Pausen. Das ist an einem Tag gut zu machen

Ist Ridgecrest denn auch wirklich die vorherige Übernachtungsstation oder nur als Wegpunkt genannt? Wenn ihr gar von Las Vegas kommt, packt ihr maximal Fresno.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Andreas,

lt. seiner Routenbeschreibung ( siehe Seite 1 ), will er im Death Valley übernachten und ggf. weiter bis Ridgecrest um da dann zu übernachten. Oder halt eben weiter nach Norden, wenn der Pass auf ist. Ich habe jedenfalls nichts anderes gesehen, daß Ridgecrest nur ein Wegpunkt sein soll.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

lt. seiner Routenbeschreibung ( siehe Seite 1 ), will er im Death Valley übernachten und ggf. weiter bis Ridgecrest um da dann zu übernachten. Oder halt eben weiter nach Norden, wenn der Pass auf ist. Ich habe jedenfalls nichts anderes gesehen, daß Ridgecrest nur ein Wegpunkt sein soll.

Ich geb' zu, mir die Mühe nicht gemacht zu haben um nach der ursprünglichen Planung zu schauen.

In dem Fall geb' ich dir natürlich recht, ist locker zu schaffen.

Da man mangels Attraktionen am Start- oder Zielpunkt den ganzen "an der Strecke" verbringt, schlage ich auch folgende "Backroad" vor, diese Route bin ich mal gefahren und sie hat mir sehr gut gefallen:

Karte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man ganz verwegen ist, könnte man auch von Ridgecrest bis nach Oakhurst über Sequioa und Kings Canyon fahren...

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Zusammen

Genau wie Old_Cadillac richtig gesehen hat, ist Ridgecrest ein Übernachtungsort. Der Vorschlag von crossroads sieht auch sehr interessant aus. Zeitmässig zwar etwas länger aber scheint auch noch zu machen sein. In dem Fall werde ich mir mal eine Übernachtung in Oakhurst suchen.

5Minuten später..

hmm.. hab gerade die Preise in Oakhurst angeschaut... ab $105, nicht gerade wenig. Aber wahrscheinlich weil es schon ziemlich nahe am N.P. liegt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Falls Fresno, hätte noch jemand einen gute Übernachtungstipp? Scheint ja enorm viele Möglichkeiten zu geben, teilweise aber auch ganz schön teuer.

ich war schon im Holiday Inn Express in Clovis (Teilort von Fresno) - empfehlenswertes und neues Hotel und im La Quinta - liegt nah an der US 41 Richtung Yosemite und an der shopping mall Riverpark.

LG

Claudi

Share this post


Link to post
Share on other sites

vielen Dank für die zwei Tipps. Leider sind es nicht gerade die günstigsten Unterkünfte und werde wohl etwas güsntigeres suchen müssen.

War heute gerade auf der Seite wo die Öffnungsdaten des Tioga Passes angegeben sind und musste leider feststellen, dass die Chance, dass wir den Tioga Pass nehmen können ziemlich gering sind.

Auf der Seite http://www.nps.gov/yose/planyourvisit/tiogaopen.htm steht wie gross das Snowpack am 1 April war in den früheren Jahren und wann dann der Pass offen war. Dieses Jahr ist das Pack extrem und gleich wie im Jahre 1995. Dort war der Pass dann Ende Juni offen. Auch wenn ich es mit den letzten Jahren vergleiche war es am 1. April etwa halb so gross wie dieses Jahr. Oder habt ihr das Gefül das heisst noch nichts?

Share this post


Link to post
Share on other sites

mit der Riesenladung Schnee die grad noch gekommen ist denke ich persoenlich nicht dass es dieses Jahr eine fruehe Oeffnung des Tioga Pass geben wird ... aber muss man sehen ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Anzeige:





×
×
  • Create New...