Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Sign in to follow this  
Guest Miss K.

Direktflüge nach USA

Recommended Posts

Guest Puddingbrumsel

Hallihallo,

es steht ja eigentlich nicht auf dem Programm.. :whistling: :whistling: :whistling: Trotzdem kann ich es nicht lassen und schau immer wieder mal nach Flügen (und vorallem auf die Preise) nach USA.

Ziel: Denver oder Albuquerque

Abflug Nürnberg (Wunsch 1 Zwischenstopp)

Rückflug: Las Vegas.

Reisezeitraum Ende September-Mitte Oktober (3 Wochen).

1. Würde gerne wieder mit Lufthansa fliegen oder eine Airline, die ähnlich gut ist. Wie sind denn die Leistungen von US Airways, Delta und British Airways? Da kenne ich mich gar nicht aus. Denn diese Airlines werden mir eigentlich meistens vorgeschlagen. Air France mag ich auf keinen Fall fliegen.

2. Ich finde keine Direktflüge nach Denver/Albuquerque von Deutschland aus. Immer über London/Chicago/Toronto/San Francisco - ist das die einzige Möglichkeit?

3. Auch nonstop-Flüge nach bzw. von Las Vegas scheinen eine Seltenheit zu sein, außer mit Condor - kann das sein? :verysad: (die sind nicht so der Brüller, oder??)

Vielleicht kann mir jemand Licht ins Dunkel bringen. Bei einem weiteren Stopp, z.B. in Chicago/Detroit, komme ich nur auf die Idee, da für 1 oder 2 Nächte zu bleiben und die Stadt zu erkunden.... und dann weiterzufliegen. Z. B. mit Southwest :loveyou: ...

Bisher sind wir ja immer (haha, immer... die zwei Mal eben) über Los Angeles geflogen, da LA doch oft sehr gute Angebote bekommt. Und meinen Direktflug. Das ist aber eigentlich nicht Zielführend, da LA so gar nicht mehr auf unserem Plan steht und es ja auch noch viel weiter als Denver etc. ist.

Danke für Eure Antworten.

Cheerio

Tina

PS. Flüge erscheinen mir im vergleich zum letzten Jahr viel teurer, hätte gerne was für max 550€ - ist das utopisch?? Ich komme oft auf 900+€ das finde ich schon happig. Liegt es doch an den Zielen??

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest stone

Also

Direktflüge nach Denver gibt es mit LH ab FRA, ab c.a. März mit der 747-400...also nicht so prickelnd

Direktflüge nach LAS nur mit Condor ab Frankfurt..auch nicht prickelnd, aber Geschmackssache und bei Körpergröße bis 1,70 machbar. Man muss aber mit evtl. Problemen rechnen (Unpünktlichkeit, Verschiebungen und Zwischenstopps zum Tanken)

Wir sind bisher meistens mit LH von FRA nach LAS geflogen über DEN weil auf der Langstrecke ein A 340-600 eingesetzt wurde und der ist OK und hat PTV.

Im Mai fliegen wir nach LAS von DUS aus über ORD. Von DUS starten auf LH Langstrecke immer die A330 und die sind auch super mit PTV. Ab ORD dann mit UA weiter nach LAS.

Wir bevorzugen immer LH und dabei schauen wir immer dass wir möglichst nicht in einem Jumbo landen. LH funktioniert eigentlich super und hat gute Verindungen in USA mit Contiental und UA. Ab FRA hat man aber auch viele andere Möglichkeiten wie Delta-US Air-Continental-AA, fliegen alle zu ihren Hubs und von dort weiter.

Vom Preis her ist dieses Jahr um einiges teurer...gibt aber aktuell bei LH super Preise wenn man etwas flexibel ist, vom Gefühl her aber schon c.a. 50-100 EUR teurer als last year (davon ja schon 40 EUR der neue Zuschalg)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Flo

ich versuche so weit es möglich ist immer mit british airways zu fliegen. super beinfreiheit, gutes entertainment system und das essen war bisher auch immer gut. da kann LH meiner meinung nach nicht mithalten...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Leah

Stimme Flo zu, LH kann in vielen Punkten die fuer mich wichtig sind :D nicht mithalten. Bin US Airways, British Airways und Delta geflogen und fand alle 3 besser, als meinen Direktflug mit LH nach LAX. Kannst also net wirklich was falsch machen ;) Ausserdem ist doch eigentlich nur wichtig, dass man heil ankommt, gelle??

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Nisie

Hallo Ihr Lieben,

ich bin auf Fan von British Airways. Aber (zumindestens für den Florida-Flug dieses Jahr) kam BA diesmal nicht in Frage, weil da ein Airportwechsel erforderlich gewesen wäre. Die Maschine aus HAM sollte in Gatwick landen und dann ab Heathrow ab übern Teich. Das ist mir zu stressig!

Ich kann nur empfehlen darauf zu achten. Ich weiß nicht, ob es Zufall war, oder ob es jetzt so gängige Praxis bei BA ist.

Wir fliegen jetzt mit US Airways. Die finde ich auch klasse. Wir sind mit denen 2008 nach LAX geflogen und waren sehr zufrieden!

Liebe Grüße,

Nisie :cat:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Puddingbrumsel

Hallo Ihr Lieben,

vielen herzlichen Dank für die Antworten!! Da tun sich ja ganz neue Möglichkeiten auf. :pupillen: Habe inzwischen ein wenig recherchiert und auch schon gesehen, dass Condor die einzigen nach LAS sind. Verstehe ich ja absolut nicht...

@Stone, eine Frage hätte ich aber noch. Warum meidest Du einen Jumbo wie 747-400 und bevorzugst lieber A340-600/A330? Wo ist hier der Unterschied?

Ich fasse mal zusammen:

LH = gut (ich fand Service, Pünktlichkeit, Essen wirklich gut, Beinfreiheit war normal und PTV war immerhin auf dem Rückflug vorhanden)

BA = gute Beinfreiheit & guter Service

US Airways = gute Beinfreiheit & guter Service

Delta = gute Beinfreiheit & guter Service

Condor = eher schlechte Beinfreiheit, Tendenz zur Unpünktlichkeit)

British Airways wird für uns schwierig, gleiches Problem wie bei Missi. Aus Nürnberg fliegt nur die AB nach Lodnon und dann Gatwick und Flüge über den Teich gehen von Heathrow aus.. Das ist in der Tat sehr uncooool.

Also, danke noch mal! Dann kann ich ja jetzt wieder bissl weiterträumen :winki:

Cheerio

Tina

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich weiss ja nicht ob er aus den selben Gründen die 747-400 meidet wie wir, aber wir hatten diesen Sommer bei LH das Vergnügen mit einer "alten" von MIA nach FRA zu fliegen *schauder* Also irgendwie war das ein extrem furchtbarer Flug, eng, schmal, die alten Monitore in der Mitte hängend, und alles wirkte etwas mitgenommen (FRA nach JFK hatten wir schon die neue Bestuhlung). Ich bin schon besser geflogen, sagen wir mal so. Wenn wir nicht nach MUC oder VIE gondeln wollen, sondern von zu Hause fliegen, sind wir auf Star Alliance angewiesen. Diesmal haben wir bewusst auch nach dem Flugzeugtyp ausgesucht, nicht nur nach den Flugzeiten, Preis und Co (und Fliegen obwohl Star Alliance wieder ab MUC).

lg

Alex

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest stone

falex# hat ja schon angedeutet...

Der Jumbo der LH ist nicht mehr zeitgemäß ausgestattet bezogen auf Sitze und PTV. Auch die Sitzanordnung 3-4-3 ist für mich und meine Freundin nicht das optimale und bei meiner Länge von 188cm sind die A-330/340 mit ihrer 2-4-2 Bestuhlung optimal. Wir haben bisher immer eine 2er Reihe reseviert und da sitzt man dann schon ganz gut obwohl der Sitzabstand mit 32" besser wäre als die 31" der LH, aber immer noch bessr als die 29" oder 30" bei Condor und/oder AB.

Wir haben nach DUS und nach FRA fast den gleichen Anfahrtsweg und bisher gab es an den A330-300 ab DUS (nach ORD/JFK/MIA) nichts auszusetzen, einfach mal ausprobieren und dann ist einenm die Ablehung der 747-400 schnell verständlich. Das bezieht sich aber in keinster Weise auf die Sicherheit, dass passt immer bei der LH.

Auch fliegen wie lieber mit der LH weil der Hub hier in BRD ist und man hier die Reise startet, also wenn in FRA mal ein Flieger ausfallen sollte so ist schnell Ersatz da bzw. man wird umgebucht und man hat im Falle von Umsteigen zuerst die Langstrecke und dann die Kurzstrecke. Wenn dann etwas dazwischen kommt beim Anschlussflug dann wird man ohne Probleme auf die nächste Maschine umgebucht. Erst beim Rückflug hat man dann den Nachteil der beim Hinflug der Vorteil war, aber ein evtl. höhere Wahrscheinlichkeit von Problemen auf dem Rückflug sind mir lieber als auf dem Hinflug = Start der Reise.

...ich weis, viel Theorie aber bisher hat dies immer funktioniert. Wir haben da schon einiges mitgemacht, Flugzeugtausch in FRA, Umbuchungen in USA auf spätere Flüge. Negativ-Höhepunkt war aber leider der Trip mit Condor nach LAS und dort der Rückflug der sich nach "Salamitaktik" um einen Tag verschoben hat,....einzige Katastrophe, daher ist Condor für uns ein NO FLY....auch wg. der mangelnden Beinfreiheit und die ist bestimmt noch enger geworden als vor x Jahren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Anzeige:





×
×
  • Create New...