Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Sign in to follow this  
elchio

Yellowstone-Grand Canyon-Las Vegas-LA-Hawaii-SFO

Recommended Posts

Hallo liebe Leute im Forum!

Ich bin neu hier, weil ich beim rumstöbern bei Euch ganz begeistert war ob der vielen Hilfe und der guten Tipps! :thumbsup:

Obwohl ich schon so viel bei Euch gelesen habe, habe ich keine Route gefunden , die zu unserem Vorhaben passt. ?(

Wir sind eine Familie mit 2 Kindern (ein Sohn mit 17, eine Tochter mit 12). Wir planen eine USA-Tour mit Wohnmobil und evt. Mietwagen, Zeit: ungefähr 4 Wochen.

Die Eine (ich) will unbedingt in den Yellowstone, die Andere(Tochter)nach Hollywood,der Dritte ( mein Sohn) nach Las Vegas, und wir alle wollen auch noch nach Hawaii. Mein Mann und ich waren vor 30 Jahren schon mal mit dem RV in den USA, von LA durch viele viele Nationalparks bis nach Maiami. Deshalb muss in der geplanten Tour jetzt nicht jeder Nationalpark dabei sein, der auf dem Weg liegt. Dabei sein sollte: LA, Las Vegas, Grand Canyon, Lake Powell, Bryce, Yellowstone, San Francisco, Big Island, Maui.... Sieht nach Herausforderung aus! :totlach:

So weit haben wir schon - mit einigen Fragezeichen - geplant:

1.Tag Flug nach Jackson Hole, Übernachtung Hotel

2.Tag Übernahme Mietwagen, Fahrt über Teton NP zum Yellowstone, dort

Übernachtung im Hotel

3. und 4. Tag: Yellowstone ( ist es besser, in einem Hotel zu bleiben oder 2

verschiedene?)

5. Tag Yellowstone - Salt Lake City (schafft man das?)Abgabe Mietwagen,

Übernahme RV (geht nur bis 15.00 Uhr), Übernachtung im RV

6. Tag SLC - Bryce, Übernachtun beim Bryce

7. Tag Bryce - Lake Powell

8. Tag Lake Powell, relaxen, evt Antilope Canyon (haben mein Mann und ich noch

nicht gesehen)

9. Tag Lake Powell - Grand Canyon , Übernachten in der Nähe???

10. Tag Grand Canyon - Las Vegas, Übernachten beim Circus Circus oder???

11.Tag Las Vegas, einkaufen...

12. Tag Las Vegas - LA

13. Tag LA: Hollywood, Universal Studios

14. Tag Disneyworld?? Sind die Kinder schon zu alt? lohnt sich das?

15. Tag Abgabe RV und Flug nach Big Island , Hawaii (habt ihr Tipps für

Fluggesellschaften?)

dort Übernahme Mietwagen

16. bis 19. Tag Big Island (4 Übernachtungen) Wo? gibts hier Tipps??

20. Tag Abgabe Mietwagen, Flug Big Island - Maui ( oder doch besser Kawuaii?)

21. bis 25. Tag Übernahme Mietwagen,insgesamt 6 Übernachtungen: Programm: 7 holes,

Küstenstraße,Sonnenaufgang

am Krater, schnorcheln...

26. Tag Abgabe Mietwagen,Flug nach San Francisco, dort insgesamt 3

Übernachtungen im Hotel

27.und 28.Tag San Francisco

29. Tag Heimflug

So!!!! >Haben wir uns Zeitlich zu viel vorgenommen? Den Yellowstone haben wir mit dem Mietwagen geplant, weil es nur in Salt Lake City einen RV-Vermieter gibt, und wir so wenigstens eine Strecke von SLC zum Yellowstone sparen. Nachteil dabei:nur bis 15 Uhr kann man das RV mieten, die Einwegmiete von SLC aus ist 750 Dollar,( von LA nur 250), die Flüge sind teurer von Deutschland nach Jackson Hole als nach LA.

Wenn wir aber die Tour andersrum machen, also von LA aus zum Yellowstone, haben wir nach dem bequemen RV noch den Mietwagen und die Mammutstrecke vor uns, und wir brauchen noch einen Inlandsflug von Jackson Hole nach LA, um von da nach Hawaii zu kommen.

Wir sind also sehr gespannt auf eure Tipps!

Danke im Vorraus!

Elchio

:sdanke:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Missi

Also folgendes kommt mir in den Sinn.

Da ihr ja nach dem Yellowstone-Besuch wieder zurück nach Süden in Richtung SLC wollt würde ich alle Übernachtungen für den Yellowstone in West Yellowstone machen. Auf dem Hinweg könnt Ihr ja auch schon einige Geysirbecken / Old Faithful machen. Ich weiss nicht ob ich nicht im Yellowstone eine Nacht kürzen würde, wie ich verstehe wollt Ihr dort 3 Nächte machen? Natürlich ist das ganz gut gerechnet, man kann das da locker verbringen, angesichts Eures Gesamtprogrammes würde ich mir aber vielleicht lieber etwas Luft lassen.

Übernachten "in der Nähe" vom Grand Canyon war schon immer etwas problematisch, ich weiss nicht ob sich da was gebessert hat, wir haben bisher zweimal in Cameron in der Cameron Trading Post gewohnt und fanden es dort einfach klasse. Allein schon der große Souvenirladen ist super und das von Natives geführte und thematisch eingerichtete Hotel finden wir absolut klasse, genau wie das Restaurant dort. Zum Grand Canyon Village sind es von dort ca 60 Meilen, ca 1 Stunde Fahrt wenn ich mich recht erinnere. Der Shop wird natürlich von vielen Reisebussen angefahren, was wir aber nicht schlimm fanden, nachts kommt ja keiner mehr und tagsüber ist man sowieso nicht am Hotel.

Cameron Trading Post

Bitte tut mir das nicht an und geht in Las Vegas ins Circus Circus! :ui: Es gibt so tolle Promotion-Angebote für viel schönere Hotels in Las Vegas. Das Circus Circus ist vielleicht ganz akzeptabel, aber alt, verschlissen und die Lage alles andere als ideal. Gerade wenn Euer Sohn unbedingt nach Las Vegas will (guter Junge, guter Geschmack! :D ) solltet Ihr doch etwas Schöneres, besser gelegenes bevorzugen.

Internetadressen wo man Promotionangebote für Las Vegas findet kann ich Euch gerne nennen /schicken.

Ich denke Du meinst Disneyland Resort Anaheim, nicht Disney World, oder? Die Kinder sind definitiv nicht zu alt, ebensowenig wie Ihr. ;)

Mit den von Dir genannten hawaiianischen Inseln kenne ich mich nicht aus, wir waren nur auf Oahu für drei Tage. Das war 2007, siehe Reisebericht:

Wir sind damals mit ATA geflogen, eher ein Reinfall aber es gibt die Gesellschaft auch gar nicht mehr (kein Wunder). Daher kann ich dazu keinen Tipp geben.

Ansonsten finde ich das Programm durchaus machbar, allerdings habe ich keine Erfahrung im Reisen mit einem RV und wie man die Strecken da plant, ob man mit dem Mietwagen mehr schafft.

Da müssten die Erfahrenen etwas beisteuern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Elchio,

soo, mal sehen...

Also in Bezug auf Yellowstone würde ich Euch dieses empfehlen :

2. Tag : Jackson -> Old Faithful, da übernachten.

3. Tag : Old Faithful -> Mammoth Hot Springs, da übernachten

4. Tag : Mammoth -> Jackson

Vom Yellowstone bis Salt Lake CIty ist schon heftig. Von Old Faithful bis Jackson braucht man ca. 2 Stunden. Da es bis Salt Lake City ja auch noch einige kleine Orte anzusehen gibt nebst Bear Lake und Ihr in SLC ja sicher auch noch zumindest Temple Square ansehen wollt, würde ich eher zu meiner Version raten. Es sei denn, Euch ist die Ankunftszeit egal. Sonst wäre man ca. am Nachmittag in SLC. Ach, ich sehe gerade, Ihr müsst ja bis 15 Uhr da sein, dann müsst Ihr ab Jackson fahren. Und auch früh genug losfahren. Ansonsten wird das echt knapp.

Übernachtung im Grand Canyon Park wäre doch schön, da gibt es ja auch einen Campground. Vorreservierung ist dringend angeraten. Frühzeitig. http://www.nps.gov/grca/planyourvisit/campgrounds.htm Ansonsten könnte es was im Bereich Tusayan geben. http://www.tusayanlodging.worldweb.com/Campgrounds/

Ich nehme immer im Grand Canyon die Yavapai Lodge, wenn man nicht im Wohnmobil übernachten will bzw. einen Mietwagen hat. Es gibt zahlreiche Unterkünfte im Park aller Preisklassen, man muß nur rechtzeitig reservieren.

Circus ist ok, ich übernachte seit letzter Zeit immer im Excalibur. Gute Preise, gute Lage. Es gibt aber sicher aufregendere Hotels.

Für Disneyland zu alt? Da ich da mit über 40 auch noch reingehen würde... aber es gibt ja Phasen, wo Kinder das als Kinderkram abtun. Mit 12 würde ich nicht sagen, daß man zu alt ist. 17 könnte ne kritische Zeit sein.. oder auch gerade nicht. Aber da es ein Junge ist... mit anderen Worten : Das könnt nur ihr wissen, wie die Kinders so drauf sind.

Ansonsten scheint mir die Tour machbar zu sein. Zu Hawai kann ich nichts sagen.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Elchio,

soo, mal sehen...

Also in Bezug auf Yellowstone würde ich Euch dieses empfehlen :

2. Tag : Jackson -> Old Faithful, da übernachten.

3. Tag : Old Faithful -> Mammoth Hot Springs, da übernachten

4. Tag : Mammoth -> Jackson

Vom Yellowstone bis Salt Lake CIty ist schon heftig. Von Old Faithful bis Jackson braucht man ca. 2 Stunden. Da es bis Salt Lake City ja auch noch einige kleine Orte anzusehen gibt nebst Bear Lake und Ihr in SLC ja sicher auch noch zumindest Temple Square ansehen wollt, würde ich eher zu meiner Version raten. Es sei denn, Euch ist die Ankunftszeit egal. Sonst wäre man ca. am Nachmittag in SLC. Ach, ich sehe gerade, Ihr müsst ja bis 15 Uhr da sein, dann müsst Ihr ab Jackson fahren. Und auch früh genug losfahren. Ansonsten wird das echt knapp.

Übernachtung im Grand Canyon Park wäre doch schön, da gibt es ja auch einen Campground. Vorreservierung ist dringend angeraten. Frühzeitig. http://www.nps.gov/grca/planyourvisit/campgrounds.htm Ansonsten könnte es was im Bereich Tusayan geben. http://www.tusayanlodging.worldweb.com/Campgrounds/

Ich nehme immer im Grand Canyon die Yavapai Lodge, wenn man nicht im Wohnmobil übernachten will bzw. einen Mietwagen hat. Es gibt zahlreiche Unterkünfte im Park aller Preisklassen, man muß nur rechtzeitig reservieren.

Circus ist ok, ich übernachte seit letzter Zeit immer im Excalibur. Gute Preise, gute Lage. Es gibt aber sicher aufregendere Hotels.

Für Disneyland zu alt? Da ich da mit über 40 auch noch reingehen würde... aber es gibt ja Phasen, wo Kinder das als Kinderkram abtun. Mit 12 würde ich nicht sagen, daß man zu alt ist. 17 könnte ne kritische Zeit sein.. oder auch gerade nicht. Aber da es ein Junge ist... mit anderen Worten : Das könnt nur ihr wissen, wie die Kinders so drauf sind.

Ansonsten scheint mir die Tour machbar zu sein. Zu Hawai kann ich nichts sagen.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tom,

wow, das ging ja schnell!Ich dachte, man muss Geduld haben??

Danke, das mit zwei verschiedenen Übernachtungen scheint gut zu sein. Ist die Strecke über Jackson schneller nach SLC als die Autobahn? Dann könnten wir ja sogar noch etwas weiter südlich von Jackson übernachten, zumal auf der Strecke ja doch einiges Schönes liegt...(Ich dachte bisher, man muss diese eine Strecke halt einfach hinter sich bringen) Weißt du da was?

Bei dieser Version wird es vielleicht auch zum RV-Vermieter nicht so knapp.Da wir ab SLC ein RV haben, möchten wir natürlich am Grand Canyon und in Las Vegas nicht im Hotel, sondern im RV übernachten. Weisst du eine gute Übernachtungsmöglichkeit mit dem RV in Las Vegas?

Lohnt sich auf dem Weg von Las Vegas nach LA der Umweg über den Sequoia? (Waren wir noch nie)

Danke nochmal

elchio

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also folgendes kommt mir in den Sinn.

Da ihr ja nach dem Yellowstone-Besuch wieder zurück nach Süden in Richtung SLC wollt würde ich alle Übernachtungen für den Yellowstone in West Yellowstone machen. Auf dem Hinweg könnt Ihr ja auch schon einige Geysirbecken / Old Faithful machen. Ich weiss nicht ob ich nicht im Yellowstone eine Nacht kürzen würde, wie ich verstehe wollt Ihr dort 3 Nächte machen? Natürlich ist das ganz gut gerechnet, man kann das da locker verbringen, angesichts Eures Gesamtprogrammes würde ich mir aber vielleicht lieber etwas Luft lassen.

Übernachten "in der Nähe" vom Grand Canyon war schon immer etwas problematisch, ich weiss nicht ob sich da was gebessert hat, wir haben bisher zweimal in Cameron in der Cameron Trading Post gewohnt und fanden es dort einfach klasse. Allein schon der große Souvenirladen ist super und das von Natives geführte und thematisch eingerichtete Hotel finden wir absolut klasse, genau wie das Restaurant dort. Zum Grand Canyon Village sind es von dort ca 60 Meilen, ca 1 Stunde Fahrt wenn ich mich recht erinnere. Der Shop wird natürlich von vielen Reisebussen angefahren, was wir aber nicht schlimm fanden, nachts kommt ja keiner mehr und tagsüber ist man sowieso nicht am Hotel.

Cameron Trading Post

Bitte tut mir das nicht an und geht in Las Vegas ins Circus Circus! :ui: Es gibt so tolle Promotion-Angebote für viel schönere Hotels in Las Vegas. Das Circus Circus ist vielleicht ganz akzeptabel, aber alt, verschlissen und die Lage alles andere als ideal. Gerade wenn Euer Sohn unbedingt nach Las Vegas will (guter Junge, guter Geschmack! :D ) solltet Ihr doch etwas Schöneres, besser gelegenes bevorzugen.

Internetadressen wo man Promotionangebote für Las Vegas findet kann ich Euch gerne nennen /schicken.

Ich denke Du meinst Disneyland Resort Anaheim, nicht Disney World, oder? Die Kinder sind definitiv nicht zu alt, ebensowenig wie Ihr. ;)

Mit den von Dir genannten hawaiianischen Inseln kenne ich mich nicht aus, wir waren nur auf Oahu für drei Tage. Das war 2007, siehe Reisebericht:

Wir sind damals mit ATA geflogen, eher ein Reinfall aber es gibt die Gesellschaft auch gar nicht mehr (kein Wunder). Daher kann ich dazu keinen Tipp geben.

Ansonsten finde ich das Programm durchaus machbar, allerdings habe ich keine Erfahrung im Reisen mit einem RV und wie man die Strecken da plant, ob man mit dem Mietwagen mehr schafft.

Da müssten die Erfahrenen etwas beisteuern.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest gfc

Also, ich kenn Hawaii nur vom Hörensagen. Ein Freund von mir war sicher schon 10mal dort und geht jedes oder jedes zweite Jahr hin. Und da das auch schon sehr lange auf meiner ellenlangen Wunschliste steht, hab ich mich bei Ihm natürlich vorinformiert..

Vielleicht um es kurz zu halten: Seiner Meinung nach sind 4 Tage das absolute Minimum pro Insel. Eher eine ganze Woche. Und wenn man schon effektiv um die halbe Welt fliegt - und das ist nunmal eine Reise nach Hawaii zwangsweise - dann würd ich mir auch mehr als 1 Insel gönnen. Welche Inseln liegt dabei im Auge des Betrachters, oder nur: Was man eigentlich sehen will. Zwischen den Inseln ist ja eine rechte Distanz und jede scheint sich recht von den anderen zu unterscheiden. Seine Favoriten waren die Drei in der entsprechenden Reihenfolge:

1. Kaua´i

2. Maui

3. Big Island

Rüber fliegt u.a. Alaska Airways von San Francisco oder L.A. und sollte relativ günstig sein (so um die 100-300$). Die Flüge zwischen den Inseln sollte man am besten vor Ort buchen und kosten zwischen 50-200$.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo missi,

super, dass du so schnell antwortest.

Ich glaube, im Yellowstone 2 Übernachtungen und die dritte weiter südlich ist gut.

Wie du ja aus meiner Antwort an Tom sehen kannst, wollen wir nicht im, sondern evt. auf dem Campground beim Circus Circus übernachten. Trotzdem wäre ich für Internetadressen für Promotionadressen dankbar, vielleicht ist ja was mit angeschlossenem Campground dabei.

So! Erst mal gut, dass ihr unsere Tour für machbar haltet. Wenn sich jetzt noch jemand für Hawaii findet... Wäre toll! Gibts Übernachtungstipps für SFO? Aber das eilt ja noch nicht so, das Wichtigste ist jetzt im Moment die Tour an sich, damit wir die Flüge buchen können.

Danke

liebe Grüße

Elchio

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

also die Strecke über die Autobahn direkt vom Old Faithful aus gerechnet über die I-15 dauert gute 6 Stunden reine Fahrtzeit. Von Jackson aus über die Dörfer braucht man ziemlich genau eine Stunde weniger. Wie gesagt, ich finde die kleinen Orte schön durch die man fährt wie Afton, Montpellier und dann eben den Bear Lake. Immer die 89 runter fahren.

Für San Francisco Hotel oder Campingplatz?

Sequioa bietet gewaltige Haine der großen und größten Bäume. Die gibt es allerdings auch im Yosemite. Also wenn man die da schon gesehen hat, ist es evtl. nicht mehr ganz so aufregend.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Elchio,

das mit dem Flug bis Jackson finde ich grundsätzlich mal gut, ist wahrscheinlich die logistisch beste Art, Yellowstone mit dem Südwesten zu verbinden - wenn auch durch Flugpreis und Einwegmiete nicht die billigste.

Was mir aufgefallen ist: Netto bleiben für das RV nur 10 Nächte, davon eine Nacht in SLC, 2 in LV und 3 in LA. Macht 6 von 10 Nächten in RV-untypischen Destinationen und nur 4 auf möglicherweise schönen Plätzen in der Natur.

DAFÜR würde sich der Aufwand, der mit einem RV verbunden ist, nicht so richtig lohnen. Da würde ich ggf. eine höhere Einwegmiete schlucken, ein schönes SUV oder einen Minivan nehmen, von Jackson bis LA das Auto behalten und komplett in Hotels / Motels übernachten. Wird unterm Strich, wenn man den höheren Spritverbrauch und die Kosten für die Campingplätze nicht vergisst, vermutlich ähnlich teuer wie die RV-Variante.

Oder die ganze Tour umstellen und versuchen, mehr fürs RV rauszuschlagen. Z. B. Flug bis SLC, und den Yellowstone mit RV machen:

1.Tag Flug nach SLC, Übernachtung Hotel

2.Tag Übernahme RV, Fahrt über Bear Lake nach Jackson

3.Tag Jackson - Grand Teton - Yellowstone

5.Tag Yellowstone

6.Tag Yellowstone - Flaming Gorge

7.Tag Flaming Gorge - Torrey

8.Tag Torrey - Bryce

9.Tag Bryce - Lake Powell

10.Tag Lake Powell / Antelope Canyon

11.Tag Lake Powell - Grand Canyon

12.Tag Grand Canyon - Las Vegas

13.Tag Las Vegas

14. Tag Las Vegas - LA

15. Tag LA

...

Ca. zwei Nächte mehr würde man so benötigen, dafür hat man mehr America-Feeling - einmal im Hinterland von Yellowstone zum Flaming Gorge Reservoir (um eine Doppelung der Strecke nach SLC zu vermeiden) sowie eine der schönsten Strecken überhaupt (UT Hwy 12) von Torrey mit Abstecher zum Capitol Reef, über Boulder Mountain und Escalante nach Bryce.

Den Erholungstag am Lake Powell würde ich drin lassen, ist eien gute Idee. Horseshoe Bend und Antelope Canyon hat man in 2, 3 Stunden gemacht, dann bleibt noch genügend Zeit zum Baden oder einen Waverunner auszuleihen. Allerdings muss man sagen, dass die schönsten Badeplätze (The Coves nordwestlich von Wahweap Marina) mit dem anhaltend niedrigen Wasserstand verschwunden sind, aber vielleicht läuft die Badewanne ja irgendwann mal wieder voll...).

Am Grand Canyon unbedingt auf dem Mather Campground (wenn ihr auf Full Hookup verzichten könnt) oder nebenan im Camper Village übernachten, denn da seid ihr nur wenige hundert Meter von der "Kante" entfernt. Draußen in Tusayan gibt es noch einen Campground, aber der ist nicht schön.

Das mal eine 2 cents..

Gruß - Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
das mit dem Flug bis Jackson finde ich grundsätzlich mal gut, ist wahrscheinlich die logistisch beste Art, Yellowstone mit dem Südwesten zu verbinden - wenn auch durch Flugpreis und Einwegmiete nicht die billigste.

Halbgut! ... aber immerhin ... ich empfehle hier ja seit langem wegen der abgeschlagenen Lage des Yellowstones Flugzeuge zu benutzen. Wie waere es mit Flug nach {Jackson, Billings, Cody} oder was gerade passt und nach ein paar Tagen Mietwagen im Park mit Rueckgabe am selben Ort weiter zum Suedwest-Knotenpunkt der Wahl zu fliegen (vermute mal dass LAX in dem Fall die beste Ausgangslage bietet - auch im Hinblick mit HI)? Alles auf einem Ticket bis durch nach Hawaii wird der Ticketpreis dann sicher in der oberen Ecke liegen, aber gegenueber den Einwegmieten und gemessen an den Flugstrecken und der gesparten Zeit sicher eine Ueberlegung wert sein.

Die Hawaii-Diskussion hab ich jetzt nur am Rande mitbekommen ... was war da die Frage? Muessen Dauer des Aufenthalts und Anzahl der Inseln noch ausgesucht werden? Ich war schon ein paar Mal dort - habe aber wegen Verwandtschaft immer Maui zwangsweise mit drin. Bei nur einer Insel wuerde ich entweder Oahu oder Maui waehlen ... bei zweien beide.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Missi

Hallo missi,

super, dass du so schnell antwortest.

Ich glaube, im Yellowstone 2 Übernachtungen und die dritte weiter südlich ist gut.

Wie du ja aus meiner Antwort an Tom sehen kannst, wollen wir nicht im, sondern evt. auf dem Campground beim Circus Circus übernachten. Trotzdem wäre ich für Internetadressen für Promotionadressen dankbar, vielleicht ist ja was mit angeschlossenem Campground dabei.

So! Erst mal gut, dass ihr unsere Tour für machbar haltet. Wenn sich jetzt noch jemand für Hawaii findet... Wäre toll! Gibts Übernachtungstipps für SFO? Aber das eilt ja noch nicht so, das Wichtigste ist jetzt im Moment die Tour an sich, damit wir die Flüge buchen können.

Danke

liebe Grüße

Elchio

Ach ja ich hab ja nicht an das RV gedacht.

Promotions gibt es unter

http://www.smartervegas.com/hotels.aspx

http://www.fatwallet.com/forums/travel-discussion/704925/?start=2760

(ist ein Forum)

http://casinotripreports.com/vegas/

http://www.vegas-hotels.de/

http://www.dealbase.com/Las-Vegas-hotel-deals-discounts-334

(Mit Suchfunktion)

http://www.vegashotelspecial.com/

http://www.vegas-promotions.com/

http://www.travelzoo.com/hotels/las-vegas/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Andreas, Tom, gfc,

...völlig neue Idee... Wir wollten bisher eigentlich Zeit "einsparen", um mehr Luft für Hawaii zu haben, aber deine Argumente sind ein Nachdenken wert...

Bei uns entstand auch eine neue Idee, nämlich den Yellowstone Yellowstone sein zu lassen, und dafür alles mit dem Wohnmobil von LA aus zu fahren ( billigerer Flug, keine Einwegmiete,bisschen mehr Zeit für Hawaii),aber dann finde ich es langweilig, die gleiche Strecke nach Las Vegas hin und zurück zu fahren.

Gibts da eine gute Idee? Muss nicht grade San Diego sein, und ich denke, Palm Springs auch nicht, wenn wir dann noch Hawaii sehen, oder? Was ist mit diesem Lake Kanupai oder so ähnlich?

Oh je, andauernd kippen wir irgendwelche Routen, und als ich die letzte ins Forum gab, dachte ich, das wärs..., aber vielleicht muss man ja offen sein, um etwas Optimales zu finden. Danke für die Denkanstöße!!

Mit dem Sequoia hat Tom wahrscheinlich recht, nicht so aufregend

Für San Francisco eine Hotelübernachtung, da es ja der Zwischenstopp von Hawaii sein soll.

Was Hawaii anbelangt:

Wir haben geau zwischen diesen 3 Inseln geschwankt, und haben dann beschlossen, dass wenn wir nur etwa 10 Tage Zeit haben, eine Insel weniger mehr ist. Big Island muss wegen dem Vulkanismus sein, eine Bekannte meint aber, 3 Tage sind OK. Für Mauii spricht, dass wir auch noch relaxen wollen und evt tauchen oder Schnorcheln, aber die Wahl zwischen Maui und Kauai fällt schwer. Vielleicht kann mir da ja doch jemand Tipps geben.

Danke Euch allen, wir werden jetzt nochmal "hirnen".

elchio

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest gfc

Hallo elchio

Wie du selbst sagst: Die Flüge nach LA sind günstig. Daher kann man sich auch gut überlegen, ein zweites Mal dahin zu fliegen. Hawaii ist aber recht ab vom Schuss und sowas macht man vielleicht nicht jedes Jahr...

Darum - wenn ihr eh die ganze Route hinterfragt - mal ein ganz krasser Vorschlag: Ihr habt 4 Wochen, warum nicht 2 Wochen Hawaii und 2 Wochen Südwesten? Die überlegung dahinter ist, dass ihr in 2 Wochen ev. alle drei Inseln Hawaii reinbringt und in 2 Wochen Südwesten - wenn man sich auf einzelne wenige Highlights beschränkt - kriegt man auch einen guten Eindruck. Vom Aufbau her würd ich mir auch überlegen, zuerst nach Hawaii zu fliegen und dann den Rest zu machen: Ist viel Vorteilhafter beim Jetlag.

Für den Südwesten würd ich mir folgendes überlegen:

- LA ev. mit Universal oder Disney

- Mind 3 Tage San Francisco - da gibt's so viel zu sehen!

- Highway 1

- Yosemite mit mind 2 Tagen

- Die Redwoods - Fand ich persönlich eine der eindrucksvollsten Parks

- ev. San Diego

- ev. noch Joshua Tree und Grand Canyon (wobei mit obigem hast du schnell 2 Wochen zusammen).

Und fertig. Auch die Vegas Flüge sind immer relativ günstig. Da kann man wieder hin und dann ev. eine Runde von Vegas - MV - Page - Moab etc. machen.

So würd ich's machen. Nur so als Gedankenanstoss.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und ich habe mich schon gefreut, daß wieder jemand den Yellowstone in angriff nimmt. Der Park wird am meisten links liegen gelassen, weil er etwas abseits der üblichen Routen liegt. Dabei ist der so fantastisch mit den Gysiren, heißen Quellen, Schlammlöchern, Bergen, See, Tierwelt, Canyon, Wasserfall usw. Ein tolle Parl den ich auf meiner nächsten USA Urlaubsreise sicher wieder mit einplane.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
aber die Wahl zwischen Maui und Kauai fällt schwer...

eine der einfachsten Entscheidungen ... ganz klar Maui ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Missi

Und ich habe mich schon gefreut, daß wieder jemand den Yellowstone in angriff nimmt. Der Park wird am meisten links liegen gelassen, weil er etwas abseits der üblichen Routen liegt. Dabei ist der so fantastisch mit den Gysiren, heißen Quellen, Schlammlöchern, Bergen, See, Tierwelt, Canyon, Wasserfall usw. Ein tolle Parl den ich auf meiner nächsten USA Urlaubsreise sicher wieder mit einplane.

Grüße

Tom

Ja da möchte ich mich gleich mal anschliessen, es gibt immer was zu entdecken im Yellowstone, er ist absolut vielseitig und abwechslungsreich und die vielen Bisons und anderen Tiere machen das Ganze zu einem richtigen Erlebnis. Ich finde im Yellowstone "muss" man förmlich gewesen sein, immerhin ist er in der National Park Landschaft nicht nur einzigartig sondern auch der erste überhaupt gewesen.

Na und wenn Du eh auf Vulkanismus stehst... dann ist doch der Yellowstone was für Dich. Dann würde ich lieber später nochmal nach LA düsen und dann gaaanz ausführlich Hawaii machen! Damit sich das auch lohnt!

Share this post


Link to post
Share on other sites

eine der einfachsten Entscheidungen ... ganz klar Maui ...

Warum ganz klar Maui? Du wartst schon öfter dort? Oahu finde ich nicht soo toll, weil ich nicht Hochhäuser und Halligalli suche. für Kauai spräche die tolle Natur (laut Rieseführer), aber stimmt es, dass Maui die schönsten Strände hat? Meinst du, dass 9 Tage Hawaii reichen? ( Der Yellowstone reizt mich halt schon!!)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja da möchte ich mich gleich mal anschliessen, es gibt immer was zu entdecken im Yellowstone, er ist absolut vielseitig und abwechslungsreich und die vielen Bisons und anderen Tiere machen das Ganze zu einem richtigen Erlebnis. Ich finde im Yellowstone "muss" man förmlich gewesen sein, immerhin ist er in der National Park Landschaft nicht nur einzigartig sondern auch der erste überhaupt gewesen.

Na und wenn Du eh auf Vulkanismus stehst... dann ist doch der Yellowstone was für Dich. Dann würde ich lieber später nochmal nach LA düsen und dann gaaanz ausführlich Hawaii machen! Damit sich das auch lohnt!

Das stimmt schon, das mit dem sich lohnen, aber...

Hawaii muss dieses Mal mit drin sein! Das wollen wir alle aus der Familie. So einen riesigen Urlaub machen wir allerdings sicher nicht so oft, es ist ja auch recht teuer,deshalb sind wir ja auch auf diesen "Spagat" zwischen Yellowstone, Südwesten und Hawaii gekommen. Nach dem Motto: Wenn wir schon auf halbem Weg nach Hawaii sind...

Jetzt nochmal zum Yellowstone: Ist der wirklich so toll? Ich stell ihn mir noch spektakulärer vor als Grand Canyon, habe aber manchmal so leise Bedenken, dass der Rest der Familie sagt: Was,und dafür haben wir diese "Umstände" gemacht? IN den Reiseführern sieht es ganz klasse aus, entspricht das der Realität?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo elchio

Wie du selbst sagst: Die Flüge nach LA sind günstig. Daher kann man sich auch gut überlegen, ein zweites Mal dahin zu fliegen. Hawaii ist aber recht ab vom Schuss und sowas macht man vielleicht nicht jedes Jahr...

Darum - wenn ihr eh die ganze Route hinterfragt - mal ein ganz krasser Vorschlag: Ihr habt 4 Wochen, warum nicht 2 Wochen Hawaii und 2 Wochen Südwesten? Die überlegung dahinter ist, dass ihr in 2 Wochen ev. alle drei Inseln Hawaii reinbringt und in 2 Wochen Südwesten - wenn man sich auf einzelne wenige Highlights beschränkt - kriegt man auch einen guten Eindruck. Vom Aufbau her würd ich mir auch überlegen, zuerst nach Hawaii zu fliegen und dann den Rest zu machen: Ist viel Vorteilhafter beim Jetlag.

Für den Südwesten würd ich mir folgendes überlegen:

- LA ev. mit Universal oder Disney

- Mind 3 Tage San Francisco - da gibt's so viel zu sehen!

- Highway 1

- Yosemite mit mind 2 Tagen

- Die Redwoods - Fand ich persönlich eine der eindrucksvollsten Parks

- ev. San Diego

- ev. noch Joshua Tree und Grand Canyon (wobei mit obigem hast du schnell 2 Wochen zusammen).

Und fertig. Auch die Vegas Flüge sind immer relativ günstig. Da kann man wieder hin und dann ev. eine Runde von Vegas - MV - Page - Moab etc. machen.

So würd ich's machen. Nur so als Gedankenanstoss.

Schon auch eine gute Idee, aber Las Vegas muss dieses Mal mit drin sein,( Herzenswunsch meines Sohnes), und Yosemite...fand ich damals, vor 30 Jahren nicht sooo toll. Aber sind die Redwoods nicht noch nördlich von San Francisco?

Share this post


Link to post
Share on other sites

.

Jetzt nochmal zum Yellowstone: Ist der wirklich so toll? Ich stell ihn mir noch spektakulärer vor als Grand Canyon, habe aber manchmal so leise Bedenken, dass der Rest der Familie sagt: Was,und dafür haben wir diese "Umstände" gemacht? IN den Reiseführern sieht es ganz klasse aus, entspricht das der Realität?

Hallo,

tja, wie soll man das nun beschreiben? Kommt drauf an was Ihr erwartet? Der Yellowstone lebt, im Gegensatz zum Grand Canyon, durch Wasserfälle, Fluß ( ok, den gibt es im GC auch ), die heißen Quellen, See, Gysire, etc. Manche Quellen haben ganz tolle Farbränder die in orange, gelb, grün leuchten und innen blau sind. Dazu die Tierwelt... Und einen Gysire ausbrechen zu sehen... das ist doch der Hammer.

Der Grand Canyon ist eben ganz anders, er ist in erster Linie groß. Ich will ihn ja nicht nieder machen und ich war auch beim ersten mal fasziniert von der Größe aber es gibt Parks, die sind vielfältiger.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Missi

Es ist wirklich schwer jemand anderem ein Reiseziel zu empfehlen. Yosemite fand ich z.B. auch nicht den Hammer bis auf den einen Aussichtspunkt auf den ich gerade nicht komme. :hihi:

Yellowstone finde ich jetzt auch nicht zum Niederknien (so wie den Bryce Canyon, Oahu oder die Bellagio Fountains in Las Vegas-so z.B. meine Highlights), aber ich finde er ist so aussergewöhnlich (Vulkanismus) und abwechslungsreich dass er einfach dazu gehört.

Deine Familie wird immer unterschiedlicher Meinung sein, vorher sowie nachher - Dein Sohn findet dann z.B. Vegas toll, deine Frau vielleicht total ätzend und so weiter. Du bist vom Yellowstone vielleicht enttäuscht, oder auch nicht...und Dein Sohn sagt plötzlich "wie geil"...das kann man alles nicht vorhersagen.

Bei Oahu dachten wir z.B., naja, mal sehen ob das wirklich schön wird. Wir waren skeptisch. "Halligalli" ist in Waikiki aber wirklich nicht, man stellt sich das ja fast wie so einen überfüllten Ballermann vor, aber so ist es absolut nicht. Es war einfach traumhaft, ein super Flair, gerade die Hochhäuser hatten was, man fühlte sich wie bei Magnum. Abends die hawaiianische Musik, die Fackeln, der Strand..nichts mit lauten Discos oder Bars, alles ist ja wenn überhaupt "indoor", es stehen ja keine Stühle auf dem Bürgersteig o.ä. Und aus Waikiki ist man schnell raus und da ist es eben nur noch "Hawaii", wunderschöne Natur.

Selbst das Polynesian Cultural Center fanden wir super - trotzdem wir so etwas eigentlich nicht mögen und der Reiseführer "gewarnt" hatte vor dieser Tourifalle.

Soll heissen man KANN es einfach vorher nicht wissen, und das macht es halt so schwer, um so schwerer für Euch weil so viele unterschiedliche Interessen / Altersklassen vorherrschen.

Ich persönlich würde lieber entweder den Yellowstone oder Hawaii weglassen. Las Vegas kann man bei beiden Varianten mitmachen, haben wir auch so gemacht (da wir wenn es geht Las Vegas immer versucht haben mit reinzunehmen - für uns Suchtfaktor...). Oder ihr macht wirklich beides "auf kurz" und schwört Euch, dem Geschmack entsprechend das eine oder andere Ziel erneut zu besuchen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest gfc

Schon auch eine gute Idee, aber Las Vegas muss dieses Mal mit drin sein,( Herzenswunsch meines Sohnes), und Yosemite...fand ich damals, vor 30 Jahren nicht sooo toll. Aber sind die Redwoods nicht noch nördlich von San Francisco?

Redwoods gibt's auch nördlich von San Francisco: Muir Woods National Monument. Ich war da, nachdem ich in den "richtigen" Redwoods war und ich fands unglaublich öde.

In den Redwoods sind die Bäume halt doch ein grosses Stückchen grösser, dichter und dadurch um Längen imposanter als in den Muir Woods oder auch im Mariposa Grove im Yosemite. Ausserdem gibt's dort noch die wilde "Lost Coast" von Nordkalifornien zu sehen. Wir haben dort z.B. auch Roosevelt Elche am Strand oder Seehunde direkt vor unserer Nase erlebt. Und vom Fern Canyon - wo z.B. auch Jurassic Park spielt - will ich gar nicht einmal anfangen. Fotos kann ich dir bald dazu zeigen.. in 2-3 Tagen hab ich die Fertig.

Wie gesagt, ich halt die Redwoods für in unseren Graden völlig unterschätzt und mehr als einen Besuch wert. Aber ob's dir persönlich gefällt, das kann ich dir natürlich nicht sagen.

Ich seh aber dein Dilemma: Vegas, Yellowstone, Hawaii, dann LA etc. Und natürlich möchtest du überall viel Zeit verbringen und viel sehen. Solange aber das Beamen nicht erfunden ist, seh ich schwarz. Alles kann man halt nicht haben im Leben!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Redwoods gibt's auch nördlich von San Francisco: Muir Woods National Monument. Ich war da, nachdem ich in den "richtigen" Redwoods war und ich fands unglaublich öde.

In den Redwoods sind die Bäume halt doch ein grosses Stückchen grösser, dichter und dadurch um Längen imposanter als in den Muir Woods oder auch im Mariposa Grove im Yosemite.

:sveto: es stimmt zwar, dass der Redwood NP beeindruckender ist und anders erlebt werden kann schon aufgrund der fehlenden Menschenmassen die man in Muir Woods vorallem am Wochenende leider oft hat aber Muir Woods ist alles andere als öde... vorallem wenn man nicht die Zeit hat bis in den Redwood NP zu fahren, ist Muir Woods oder auch Redwood Big Basin zwischen San Francisco und Santa Cruz allemal einen Besuch wert.

Die giant sequoias im Mariposa Grove unterscheiden sich auch nochmal von den coast redwoods - für alle Baum-Fans siehe hier: Redwoods

Ich war in allen dieser genannten Parks und Wälder schon einige Male und finde alle auf ihre ganz eigene Art und Weise sehenswert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich denke das ganze ist machbar wenn man - wie zuvor schon festgestellt - das Flugzeug mit einbaut und sich auf die (eigenen) Highlights konzentriert.

Wieviel Zeit hatten wir - 4 Wochen? Also: Yellowstone - mit An- und Abreise per Flugzeug (Billings oder Cody); dann California und Suedwesten - nur die wirklichen Highlights(!); Hawaii - dann wohl Big Island, gezielt fuer dich wegen der Vulkane und dann noch ein paar Tage Maui - meiner Meinung nach die schoenste und vielseitigste Insel in HI. Dann muss man nur mal nachdenken wie man den langen Rueckflug nochmal unterbricht ... muss man ja fast als Tuepfelchen dann noch 2 Tage NYC oder sowas fuer den Rueckweg einbauen - es gibt ja den langen Flug von Kahului nach Newark mit Continited (nun auch in der Star Alliance - somit in einem Ticket gut machbar).

Wenn man mal 3 Tage Yellowstone, 3 Tage Big Island, 4 Tage Maui, 2 Tage NYC (alles etwas knapp - aber wird hier taeglich unterboten), 3 ganze und zwei halbe beim Fliegen annimmt bleiben noch 12 Tage fuer den Suedwesten - vielleicht ab LV dann kurze Runde ueber Bryce, Page, Grand Canyon nach Hollywood(:rolleyes:) und hoch nach SFO. Wenn man das vom Programm unter Kontrolle behaelt und nicht ueberlaed dann ist diese Tour mit allen Wunschstationen doch machbar und weniger gehetzt wie vieles andere was hier so vorgestellt wird. Das Flug-Ticket wird vermutlich so umme 2000 pro Kopf liegen ...

noch eine Anmerkung - die Redwoods an der Kueste und Sequoias sind zwei unterschiedliche Baeume ... sieht man sogar als Laie ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Anzeige:





×
×
  • Create New...