Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Sign in to follow this  
Guest suhu

Routenplanung suhu

Recommended Posts

...ist es auch richtig, dass es einen Sunset Point im GC nicht gibt, aber - es tut mir auch wirklich leid :ssorry: - ich war zu faul nach dem richtigen Namen des Viewpoints zu schauen. Tut mir leid wenn ich Verwirrung gestiftet habe.

Nö, du hast keine Verwirrung gestiftet, sondern lediglich mir die Gelegenheit gegeben, es genauer zu definieren, hehe... ;-)

Bei der Zeiteinteilung auf dem No.1 bin ich vielleicht ein bischen romantisch verklärt

Das solltest du dir auch unbedingt erhalten! ;-)

Gruß - Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest gfc

Verdeutlichen wir das doch einmal:

Google Maps

Die eingezeichneten Punkte sind potentielle Übernachtungsmöglichkeiten. Ich würd bis und mit maximal Bishop fahren. Schon das ist eine eher lange Tagesetappe. In Bishop gibt's auch den Ancient Bristlecone Pine Forrest, die ältesten Bäume der Welt. Ist klasse, da am Sonnenuntergang zu stehen!

usa_album5_34.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest 49er

Wenn es wie Tom schreibt zum jetzigen Zeitpunkt noch freie Zimmer zu buchen gibt, sollten wir langsam mal eine genauere Routenplanung bezüglich Ankunft Grand Canyon erstellen.

Sollen wir das schon mal ohne Suhu machen :sfunnypost: :thumbsup::totlach::totlach:

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest suhu

Ihr seid echt goldig :P (Oh je, das hören die Männer wahrscheinlich nicht so gern)

Ihr macht und tut, und seid dann auch noch so lustig - echt nett!!

Aber ich komm fast nicht hinterher.

Ich lese eure Beiträge, versuche zu begreifen an welchem Ort der Welt sich diese Lodge, der Viewpoint,... befindet und schließlich versuche ich nebenher noch manche Reiseberichte hier im Forum zu lesen.

Puh, eigentlich müßte ich mir einen Tag Urlaub nehmen, denn leider muß ich außer hier am Computer zu sitzen, doch das ein oder andere tun, das nichts mit dem Urlaub zu tun hat.

Aber ich bemühe mich und hoffe, euch morgen meine Ansichten zur Route schreiben zu können.

Denn so richtig beruhigt bin ich auch erst, wenn die Übernachtungen gebucht sind.

LG Suhu

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest TheWurst

pauschales gerede was man immer so hoert ...

Meinetwegen. Aber ich war da, und kann deshalb pauschal sagen, dass sich die Landschaft (für mich) nicht sehr von einer europäischen Alpenlandschaft unterscheidet. Berge und Bäume...nett, aber eben nicht außergewöhnlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest gfc

Meinetwegen. Aber ich war da, und kann deshalb pauschal sagen, dass sich die Landschaft (für mich) nicht sehr von einer europäischen Alpenlandschaft unterscheidet. Berge und Bäume...nett, aber eben nicht außergewöhnlich.

Berge und Bäume.. so kannst du aber jeden Nationalpark ausserhalb des Colorado-Platteau und vielleicht den Everglades beschreiben :whistling:

Vergessen wir doch einfach die Kilometerhohen senkrechten Felswände, die > 100 m hohen Wasserfälle (gut, im Herbst weniger), die auf > 3000m gelegenen glatt spiegelnden Bergseen auf dem Tioga, die Mammutbäume im Mariposa, die hohe Tierdichte, den Merced River, die Grasebenen im Valley.. :sleeping:

Ich könnt allein im Yosemite gut 2 Wochen verbringen und mir wäre nicht einen Tag langweilig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist halt Geschmackssache. Mir gehts wie Wurst, schön, aber nothing special. Hätte ich nicht unbedingt sehen müssen und ärgere mich heute, dass ich nicht dafür was anderes gemacht hab. Mein Mann sah es auch so.Dafür finden andere den Grand Canyon langweilig, für mich wars das Beeindruckendste, was ich je gesehen habe. Jedem das Seine :sgenau:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir geht es mit dem Yosemite ähnlich, er haut mich nicht vom Hocker aber das ist sicher Ansichtssache. Denn die Punkte gfc aufgezählt hat, sind natürlich alle so. Aber es muß ja schon was dran sein, wenn der Park einer der Besuchsmagneten ist. Ich persönlich stehe mehr auf rote und gelbe Felsen. Und "Action" wie im Yellowstone Park mit den ganzen Gysiren und heißen Quellen.

Ich würde allerdings auch nie auf die Idee kommen jemanden den Yosemite ausreden zu wollen von wegen, das ist Mist, brauchste nicht hin. Man kann den Park ja ganz gut einbauen, muß dann halt sehen wie intensiv man ihn ansehen will.

Viel Erfolg beim Planen, Suhu.

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Volare

16 Tage sind halt nicht viel, wenn man die ganze Banane machen will.

Yosemite liegt ja sowieso auf dem Weg, ausgeredet wird der also sicherlich nicht. Lohnenswert ist er für mehrere Tage, trotzdem ist es möglich das Wichtigste in einem Tag zu sehen. Der Entscheidung hilft ein Blick auf die Website des Nationalparks und natürlich das Lesen der Reiseberichte. http://www.nps.gov/yose/planyourvisit/things2do.htm

Zwei Übernachtungen in Las Vegas halte ich aber für eine gute Idee. Ich kann mir vorstellen, dass die Jugendlichen die zwei Tage am Pool, beim Shoppen, auf Fahrgeschäften, Hard Rock Café usw. geniessen werden. Es ist eine willkommene Abwechslung zur Natur. Aber das könnt Ihr untereinander als Familie ausmachen. Meine Kinder wären am liebsten eine Woche in Las Vegas geblieben.

Auf jeden Fall ist es möglich Zion und Bryce an einem Tag zu machen und zwar ohne, dass es in Stress ausartet. Es wäre schade einen der beiden Parks auszulassen. Bei uns hat es im Zion geregnet und man konnte wegen Nebel absolut nichts sehen. Am nächsten Tag schien aber die Sonne und wir entschlossen uns nochmals in den Zion zu gehen. Wir schafften es aber trotzdem noch gleichentags in den Bryce zu wandern und gemütlich zu picknicken. Klar, abends waren wir müde aber auch sehr zufrieden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest suhu

So, da bin ich wieder.

Wir haben jetzt nochmals versucht eine Reiseroute zu machen die zu uns passt.

Unser persönliches Pendel bei "Stadt - Natur" zeigt eher ein bisschen Richtung Stadt (vorallem bei den Kids). Trotzdem denke ich, dass ein bis zwei Wanderungen(ca. 3 Stunden) drin sind.

(Danke Haiko für den gutgemeinten Vorschlag mit dem Tipi - aber das ist eher nichts für uns :ssorry: .)

Auf Google-maps habe ich mir die Route schön zeichnen lassen, ich weiß aber nicht wie ich den Link hierher bekomme :(

21.08. Ankunft in L.A., Mietwagen holen, Venice Beach

22.08. L.A. - Lake Havasu City

23.08. LHC - Tusayan, Grand Canyon

24.08. Tusayan - Page

25.08. Page - Bryce Canyon

26.08. Bryce Canyon über Zion(Shuttlebus/Zion Canyon Overlook?) nach L.V

27.08. L.V.

28.08. L.V. - hier sind wir uns noch nicht sicher. Entweder bis Death Valley Furnace Creek

oder bis Bishop ???

29.08. Je nachdem Furnace Creek oder Bishop - Mariposa/Yosemite NP

30.08. Mariposa - S.F.

31.08. S.F.

01.09. S.F.

02.09. S.F. - Monterey

03.09. Monterey - Morro Bay

04.09. Morro Bay - L.A.

05.09. L.A.

06.09. L.A. Abflug

Was meint ihr dazu???

Die Hotels würden wir alle vorbuchen um eine dortige Sucherei zu vermeiden.

Grüße Suhu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ja, das ist schon ok so. Ich würde allerdings bis Bishop fahren, um genug Zeit im Yosemite zu haben, denn davor kommt ja auch noch der Mono Lake.

Evtl. sollte man anstelle von Morro Bay noch San Simeon in Betracht ziehen da dichter an Monterey dran. Macht ca. 40 min. aus.

Also ich finde das soweit ok, was in der Zeit machbar ist ohne sich zu überschlagen. Im Zion würde ich mich wie gesagt auf den Scenic Drive mit dem Shuttle konzentrieren und da einige Punkte ansehen. Ob man zusätzlich noch den Overlook schafft... weiß nicht mehr wie lange man dafür braucht. Wenn man reinfährt in den Zion gibt es auch einige Punkte die es wert sind zu halten. Dann beim Besucherzentrum oder an dem großen Parkplatz das Auto loswerden und in den Shuttle springen.

Falls das nicht geht, weil alles voll ist : Nach Springdale fahren, Auto da abstellen und mit dem kostenlosen Bus bis Zion fahren, dann in den Shuttle hüpfen.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Yavapai Lodge im Grand Canyon Park buche ich auch immer, aktuell ist noch was frei. Hatt eich etwas weiter oben ja schon erläutert.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest suhu

Gerade noch geschafft - die Übernachtung am Grand Canyon (Yavapai Lodge) ist gebucht!

War aber echt schon knapp, hab spaßeshalber nach meiner Buchung so getan als wollte ich nochmal buchen - da ging nichts mehr, war alles voll. Also quasi Buchung in letzter Minute :yeah:

Ich werde in den nächsten Tagen die weiteren Hotelbuchungen machen, bin für Hoteltipps natürlich immer dankbar.

Gute Nacht, Gruß Suhu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also dann brunge ich mal meine Hoteltips an :

San Francisco : www.pacificheightsinn.com Keine Luxusherberge aber Lage ok und sicher, keine Parkgebühren die teilweise extrem sein können bei den Hotels, in der Spitze hab eich 40 Dollar den Tag gesehen.

Bryce Canyon : Bryce View Lodge im Park, Best Western Rubys Inn oder Bryce Canyon Pines.

Las Vegas : Finde ich immer noch das Excalibur gut.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest gfc

Falls ihr eine Übernachtung im Death Valley plant: Furnace Creek Ranch ist definitiv den Besuch wert. Allein die unwirtlichkeit, in einer der trockensten Gegenden der Welt im Pool zu liegen ist phantastisch. Ganz zu schweigen vom unbeschreiblichen Sternenhimmel.

Im Zion würd ich in Springdale übernachten. Ist recht nett dort.

Als nächstes würd ich definitiv die Gegend beim Bryce Canyon buche, Page und Zion. Das sind so die Hauptnadelöhre meiner Meinung nach.

Für unterwegs würd ich zu Super8 Motels oder Motel6 raten. Günstig, sauber, tipptopp. Mehr braucht's nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei der Übernachtung am Hwy 1 sollte man auch nicht zu spät buchen. Es kommt sicher auf den Ort an un dden Wochentag aber als ich in einem August da war, da war am Ankunftstag in Monterey keine Besenkammer mehr frei und das einige Tage zuvor gebuchte Zimmer, kostete mal eben 200,- Dollar.

Mit anderen Worten : Was Ihr habt, habt Ihr.

Ach ja, in Page fand ich immer das Best Western Lake Powell Inn gut und sehr schön übernachten kann man natürlich auch in der Wahweap Lodge direkt am Lake Powell. Am besten mit Blick auf den See und nicht zum Parkplatz. Allerdings ist da natürlich auch nichts los, wenn man Abends noch mal ein bißchen rumlaufen will. Da bietet Page ( bedingt ) mehr.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Volare

Nichts gegen Motel 6 usw., die erfüllen ihren Zweck. Es sollte aber erwähnt werden, dass es sich um eine Budget-Motelkette der untersten Kategorie handelt und nicht jedem zusagt. Zweckmässig, aber eben auch sehr einfach und hellhörig. In Touristenorten ist das weniger der Fall, aber in der Nähe von Städten findet man bei Motel 6 schon etwas "eigenartige" Gäste. Darauf sollte man sich auch einstellen.

Gerade bei vier Personen spielt das Frühstück noch eine grosse Rolle. Wir kommen als Familie günstiger weg, in einer etwas höheren Motelkategorie abzusteigen, die das complimentary breakfast anbietet. Also die Ketten Best Western, Comfort Inn, Quality Inn, La Quinta usw. Klar, das gebotene Frühstück ist nichts weltbewegendes. Aber es gibt immer Kaffee, Saft, Milch, Toast, Marmelade, Cream cheese, verschiedene Cornflakes, und süsse Teile. Mancherorts gibt es auch noch Eier, Früchte und Waffeln. Für uns ist dieses Frühstück gerade richtig und die Kinder essen sowieso am liebsten Cornflakes. Wir achten beim Buchen, dass das Motel complimentary breakfast anbietet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

bin für Hoteltipps natürlich immer dankbar.

San Francsico: The Good Hotel, 2 Min zu Fuß zur Straßenbahn an der Marketstreet, Boutique Hotel mit Öko-Touch, sehr nett und gutes P-L-Verhältnis, Parken auf dem Hoteleigenen Parkplatz direkt am Gebäude rund 25 Dollar je 24 Stunden.

Bryce Canyon : Bryce View Lodge im Park, Best Western Rubys Inn oder Bryce Canyon Pines.

Las Vegas : Finde ich immer noch das Excalibur gut.

Die Bryce View Lodge ist nicht im Park sondern gegenüber vom Ruby's Inn. Wäre aber auch meine Empfehlung.

Und auch in LV bin ich bei Tom: Haben letzten Sommer für sagenhafte 34 Euro pro Nacht pro Zimmer im Excalibur gewohnt und vor Ort ungefragt noch ein kostenloses Upgrade auf die Whirlpool Suite im obersten Stock bekommen.

Lake Havasu City: Island Suites Motel.

San Simeon: San Simeon Lodge - allerdings mit Einschränkungen (schöne Anlage, günstig im Preis, allerdings waren unsere Matrazen zu weich und das Bad etwas schimmelig (wirklich nur ein kleines bisschen in der Dusche)).

Gebucht habe ich bei unserer letzten Tour im August 2009 alles über hotels.com (außer Grand Caynon). Wir waren mit 7 Personen, hatten unterschiedliche Zimmerwünsche (Twins, Doubles, Single), und doch hat auf der gesamten 3-Wochen-Tour alles geklappt.

Gruß - Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Ribanna

Hallo Suhu,

zunächst find ich es super, dass du dich doch hast überreden lassen nicht das fertige Rundreise-Paket zu nehmen. Richtige Entscheidung, ist wirklich klasse hier das Forum. Ich hab letztes Jahr Ostern in 14 Tg. auch eine West-Tour mit 2 Kindern (8+11 J.) gemacht, von SF - LA - San Diego - Tucson/Arizona - LV (und von dort Flug nach SF). Ohne Nationalparks, Schwerpunkt war Küste + Städte. War unser erster USA-Trip und mit Hilfe diese Forums hat alles super geklappt.

Falls du noch Tipps für die Übernachtungen brauchst, ich weiß ja nicht wie euer Budget ist, wir haben immer lieber etwas bessere Hotels genommen und haben in 2 Wochen dafür übrigens 2000 € ausgegeben. Also ich hätte da Tipps bzgl. San Francisco, Highway 1, Gegend um LA sowie Las Vegas zu bieten, falls ihr an etwas besseren Hotels interessiert seid, wir hatten Preise zwischen 100 - 180 € pro Nacht. Und es hat sich gelohnt!

Gruß, Anke

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest 49er

Zum No.1 hätte ich noch einen kleinen Standardtip, der sicher auch für die Kids lustig ist. In der Nähe von Santa Cruz gibt ein altes Holzfällercamp. Dort kann man dan mit einer Dampflok eine rund 1stündige Fahrt durch die Redwoods machen und bekommt ein bischen was erklärt. War echt locker und lustig. Hier dann noch der Link.

http://www.roaringcamp.com/

Gruß und viel viel Spaß

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Ribanna

Ach ja, wir haben auch viele Hotels über hotels.com gebucht, der Vorteil war auch dass man kostenfrei stornieren konnte bis 1 Tag vorher, wir haben auch vor Ort unsere Tour noch verändert. So ist man auch trotz Vorbuchen noch flexibel! Allerdings waren einige Hotel auch günstiger über Reiseveranstalter, so haben wir auch über TUI und Neckermann was gebucht, das war dann aber auch fix.

Übernachtet haben wir (an den Orten die auf deiner Strecke liegen) in San Francison (2x) - Monterey - Pismo Beach - Santa Barbara - Huntington Beach (Nähe LA) .... Las Vegas (2x) und wieder SF (1x) - falls du an guten Hoteltipps interessiert bist, sag Bescheid!

Gruß, Anke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach, ich meinte die im Park, die Bryce Canyon Lodge : http://www.nps.gov/brca/planyourvisit/lodging.htm

Stornieren kann man bei fast jedem Hotel wenn man direkt gebucht hat auch innerhalb von 24 Stunden vor Ankunft. Manchmal auch noch am gleichen Tag.

Ja, ich wollte ja auch nicht schon wieder auf Motel 6 rumhacken aber da ja schon jemand angefangen hat... Es hat sich ja einiges getan bei den Motel 6, wenn es neuere Häuser sind. Die sind schon ganz gut ausgestattet wie man bei dem letzten von Haiko und Isa ja sehen kann aber ältere Häuser sind echt zum wimmern. Kleine Zimmer, ganz schlecht ausgestattet ( kein Stuhl, kein Tisch ). Neuere Häuser glänzen durch Leichtbauweise wie ich sie in Page erleben durfte. Anscheinend hat man die Wasserrohre direkt auf das Holz geschraubt ( nein, genagelt... ) und man hörte das Wasserrauschen extrem. Dazu prima Gäste die auf dem Gang erst mal eine Lampe und lautem Gegröhle zerlegt haben.

Also wer nach langem Tag einfach nur noch ins Bett fallen will, ok. Aber wenn man plant, sich evtl. auf seinem Zimmer Abends oder zum Frühstück etwas aufzuhalten, dann halte ich das für nicht so günstig. Aber ist halt billig...

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest suhu

Hallo zusammen,

die ersten Hotels auf unserer Route sind gebucht, so dass ich das Ganze etwas langsamer angehen kann.

Allerdings stelle ich immer wieder fest, dass es riesige Preisunterschiede gibt. Direkt bei den Hotels buchen wäre mir wegen den Stornierungsmöglichkeiten am liebsten, ist aber meistens einiges teurer als bei www.holidaycheck.de.

Und wie man z. B. das Excalibur in L.V. für 34 € die Nacht bekommt, ist mir auch rätselhaft. Kann es damit zusammenhängen, dass wir Do./Fr./Sa. dort sein werden und es zum Wochenende teurer wird? Unter 100 € pro Nacht hab ich kein Angebot für dieses Hotel oder ein anderes am Strip gefunden.

Auch für weitere Hoteltipps in S.F. , Carmel und L.A. wäre ich euch dankbar.

Und noch eine Frage: Hält man es im August überhaupt aus durchs Death Valley zu fahren, oder kocht da der Motor???

Wie immer vielen Dank für eure Antworten,

herzliche Grüße von Suhu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Suhu,

die Zimmerpreise unterscheiden sich stark je nach Wochentag, insbesondere in Las Vegas und bei den Nationalparks, Anreise am Freitag oder Samstag geht oft heftig ins Kontor.

Bei den Motelketten gibt es auch zahlreiche Discounts wie z.B. bei Best Western die Best Rate oder Internet Rate oder aber wenn Ihr Mitglied im ADAC seit, den AAA Rabatt.

Evtl. hab eich es schon geschrieben, San Francisco das www.pacifheightsinn.com Vorteil ist das kostenlose Parken. Das geht in SF sonst echt ins Geld. Ganz gut soll auch das La Luna Inn sein, liegt aber nicht so zentral. Schön auch das Sheraton Fishermans Wharf. Auch hübsch ist das Sir Francis Drake, Zimmer sind etwas klein aber ein Hotel mit Tradition.

Wenn es zum Wohnen auch Monterey sein darf, gibt es da einige recht gute Motels an der Munras Ave. wie Quality Inn oder auch Best Western. Ansonsten auch das Monterey Beach Hotel und Monterey Plaza an der Cannery Row.

In Carmel gibt es zahlreich kleine Unterkünfte an der Ocean Ave. deren namen ich aber so im Einzelnen jetzt nicht kenne.

Ja, man hält es im August im Death Valley aus, ich habe das zu der Zeit bereits zwei mal gemacht. Es war sogar 3 Grad kühler als in Las Vegas. Aber stellt Euch auf Temperaturen über 40 Grad ein. Dabei sind größere Wanderungen kaum möglich aber man kann sich schon was ansehen und immer schön Wasser zum trinken dabei haben.

Das Auto kann diese Temperaturen verkraften, in den Steigungen kann es mal sein, daß Ihr die Klima mal abstellen müsst. Da es von den langen Steigungen aber nicht so viele gibt und auch abhängig ist von der Fahrtroute, ist das aber kein Problem.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Puddingbrumsel

21.08. Ankunft in L.A., Mietwagen holen, Venice Beach

22.08. L.A. - Lake Havasu City

23.08. LHC - Tusayan, Grand Canyon

24.08. Tusayan - Page

25.08. Page - Bryce Canyon

26.08. Bryce Canyon über Zion(Shuttlebus/Zion Canyon Overlook?) nach L.V

27.08. L.V.

28.08. L.V. - hier sind wir uns noch nicht sicher. Entweder bis Death Valley Furnace Creek

oder bis Bishop ???

29.08. Je nachdem Furnace Creek oder Bishop - Mariposa/Yosemite NP

30.08. Mariposa - S.F.

31.08. S.F.

01.09. S.F.

02.09. S.F. - Monterey

03.09. Monterey - Morro Bay

04.09. Morro Bay - L.A.

05.09. L.A.

06.09. L.A. Abflug

Hallo Suhu,

schöne Route! Wir waren letztes Jahr auch in der Gegend, allerdings nur 2 Wochen und haben eine ähnliche Route gemacht (habe hier im Forum auch einen Reisebericht hinterlassen, falls Dich das interessiert). GC, Zion + Bryce haben wir nicht eingebaut und holen das dieses Jahr nach :winki:

Daher kann ich Dir für diese Orte keine Tipps geben (ich bin hier ja selber auf andere angewiesen..). Aber bei folgendem kann ich Dich unterstützen:

Las Vegas: wirklich eine tolle Stadt! Hier könnt ihr viel machen, für die Kids gibt es mit den ganzen Shows vor den Hotels schon viel zu sehen. Probiert auch mal ein Buffett in einem der Casinos! Ihr bekommt oft vor der Tür Coupons, die gibt es in USA eh überall, und dann könnt Ihr schlemmen ohne Ende für verhältnismäßig wenig Geld. Das ist bei 4 Personen ja sicherlich auch zu berücksichtigen. Nehmt ein Hotel am Strip, das lohnt sich echt! Vielleicht ist die Route ein wenig abänderbar, so dass Ihr am Samstag wieder abreisen könnt, dann wird das Hotel nicht soo teuer. Am WE ziehen die Preise nämlich doch sehr an.

Death Valley: Liegt auf dem Weg zum Yosemite natürlich auf der Hand. Die Hitze ist schon erträglich, es wurden hierzu bereits sinnvolle Tipps gepostet, denen kann ich nur zustimmen. Viel Wasser & nicht von den normalen Wegen abkommen, da kann nichts passieren. Die Furnace Creek Ranch ist toll und bietet verschiedene Cafes, Restaurants und einen relativ gut sortierten Supermarkt. Pool & Waschautomat - völlig paradox!! - gibt es ebenfalls. Von dort früh los und den Sonnenaufgang erleben, z. B. bei Dantes View. Echt toll!

Bishop: Wunderschönes Örtchen, mit weltklasse Natur. Das habe ich auch als Tipp aus dem Forum bekommen und kann das nur weitergeben. Von der Streckeneinteilung LV-DV-Yosemite ist Bishop wirklich gut. Es gibt Bergseen, wie den Sabrina Lake, einfach schön.

Yosemite: Auch schön, aber zu der Zeit mit Sicherheit sehr voll. Ist ein Touristenmagnet und darauf sollte man sich einlassen. Wenn Ihr von dem beschaulichen Bishop kommt, ist das eine Umstellung ;) Vielleicht ist noch etwas im Park selbst zu buchen, im Valley. Das ist sicherlich mit den Kids spannend. Wobei August natürlich echt high season ist, hmmm. Ansonsten außerhalb. Das klingt immer so "schlimm" aber die Natur drumherum ist ja auch schön und durchaus sehenswert. Wir hatten uns für ein Hotel im Westen des Parks entschieden, da es dann für SFO perfekt auf dem Weg liegt. Groveland, El Portal.. da die Ecke.

San Francisco: Als Ausganspunkt ist das Fishermans Wharf gut (ist aber mitten im Tourigeschehen) oder auch das Union Square. Man kann diese Stadt wunderbar zu Fuß oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Wirklich sehr schön. 2 Nächte sind hier Minimum! Parkplätze sind oft teuer, da sind 25$ pro Nacht keine Seltenheit. Das unbedingt einkalkulieren. Und nicht ins Tenderloin Viertel (Eddy St, Ellis St., Turk von Van Ness bis östlich Leavenworth) , das ist das Drogen-/Crimeviertel der Stadt. Muss es nicht sein, auch wenn es dort echt gute Hotels gibt. Hier ändert sich das echt von Block zu Block. Wir waren im Fusion Hotel, was zwar in der Ellis St ist, aber noch so am Anfang (östlich), dass es kein Problem war! Obdachlose und Bettler siehst Du sehr oft, auch rund um das Union Square.

Hotels: Ich kann empfehlen: Hotelreservierungen.de, Neckermann Reisen, ADAC Reisen, Hotels.com. Ich habe es immer mit Tripadvisor abgeglichen. Vorab zu reservieren kann ich auch nur raten. Man muss kein Motel oder Hotel suchen und verliert dadurch keine Zeit. Eure Tour ist ja recht straff, da will man keine Zeit verlieren. Viele Hotels kannst Du ja sogar bis paar Tage vorher stornieren. Darauf einfach achten. Das ist manchmal über Reiseveranstalter wie Neckermann nicht möglich. Hier kann es aber sein, dass Du echt gute Preise bekommst, gerade für Las Vegas oder Death Valley. Vorsicht; Oft werden die Preise pro Person angegeben! Darauf achten, sonst wird es teurer als gedacht.

Viel Spaß beim Planen und bei weiteren Fragen einfach melden!

Liebe Grüße

Puddingbrumsel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Anzeige:





×
×
  • Create New...