Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Sign in to follow this  
Guest Nisie

NYC im Dezember

Recommended Posts

Guest Nisie

Hallo meine Lieben,

nach langer Forums-Abstinenz starte ich heute meinen Reisebericht. Frei nach dem Motto: besser spät als nie.

Ich lade Euch alle herzlich ein uns auf einem tollen anstrengenden Trip zu begleiten.

Es gibt Sightseeing ohne Ende (aber auch ohne Stress) glühende Kreditkarten und jede Menge Weihnachststimmung (und das im Frühling..... :schiefguck: )

Außerdem:

- was ich mir von dir zu Weihnachten wünsche...

- what a Long, Strange Trip

- warum man auf die netten Verkäufer bei footlocker hören sollte

- 10 Dinge die man über NYC wissen sollte

Viel Spaß,

LG Nisie :cat:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Nisie

Die Vorgeschichte

Im Sommer 2008 waren meine bessere Hälfte und ich das erste Mal in den USA. Es ging für 10 Tage nach Los Angeles, außerdem standen noch jeweils ein Tag San Francisco udn Las Vegas aufm Plan. Bei der Vorbereitung der Reise war ich (dank Google) auf das Forum gestoßen. Es war ein toller Trip, der viel zu schnell vorbeiging.

Als wir wieder hier gelandet sind, wollte ich eigentlich direkt wieder los über den Teich.

Das Gefühl ließ mich nicht mehr los, so dass sich um Weihnachten herum in mir der Gedanke festsetzte Sascha einen Kurztrip nach New York zum Geburtstag zu schenken.

Im April 2009 stand der Plan fest und ich buchte einen Flug nach New York. Die Preise waren grade gut, wir sollten für 350,- mit British Airways von Hamburg via London Heathrow nach JFK fliegen. Reisezeitraum: 28.11.2009-05.12.2009

Somit stand schon mal Teil eins. Problem: es war halt April und Sascha hat im Oktober Geburtstag.... was bedeutet ein halbes Jahr lang den Schnabel halten und im geheimen planen. Um die Unmöglichkeit dieser Aktion zu verstehen muss man wissen, dass ich ein recht....kommunikativer.... Mensch bin und Sascha und ich uns ständig über alles mögliche unterhalten. Mir wäre also mehr als einmal fast ne blöde Bemerkung rausgerutscht. :verwirrt:

Im Sommer kam ich auf die unschlagbare Idee (inspiriert von Tanja und Marcos Bericht) einen Tagestrip nach Washington DC einzubauen. Flug war schnell gebucht: es ging mit United für 90,- pro Person am 01.12. hin- und zurück.

Ebenfalls als schwierig stellte sich die Hotelbuchung heraus. Ich war doch überrascht wie unglaublich teuer Hotels in der Stadt sind. Zwischendurch hatte ich mehrere in Aussicht, wollte zeitweise schon auf New Jersey und Staten Island ausweichen und zwischendurch auch aufner Parkbank pennen....

Gerettet wurde ich wieder mal von Google. Irgendwie fand ich das Hostel 1291 im Web. Das nähere Studium der Homepage hinterließ einen merkwürdigen Eindruck und viele Fragen. Also schrieb ich die direkt an: wie teuer insgesamt? Ich brauche zwingend ein eigenes Bad....

Die nette Antwort kam schnell, der Gesamtpreis passte (ca. 1100,- USD für 7 Nächte) das Zimmer auch (eine Wohnung mit vollausgestatter Küche und Vollbad) und es war gebucht (komisches Gefühl einfach ignoriert).

Mittlerweile war es immerhin schon September und das schlimmste war geschafft.

Wenige Wochen später war es auch endlich soweit, mein Schatz feierte Geburtstag und ich konnte ihm endlich das Geschenk überreichen. Seine Familie war informiert und alle schenkten USD. Sein Vater schenkte quasi den breits gebuchten Flug nach Washington.

Es war irre und endlich konnte ich meine Pläne und Aktionen endlich mit der wichtigsten Person in meinem Leben teilen. :thumbsup:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Nisie

Tag 1: Der Flug, LHR, die Landung, die Ankunft Teil I

Samstag, 28.11.2009

Endlich war es soweit. Gestern noch gearbeitet, anschließend gepackt und mit Prosecco auf den nächsten Tag angestoßen. Eingecheckt hatte ich ebenfalls schon im Vorfeld, so dass am Samstag nur noch das Gepäck aufgegeben werden musste.

Meine Eltern waren so lieb und wollten uns zum Hamburg Aiport fahren. An dieser Stelle nochmal danke und Kuss. Hier die näheren Reisedaten:

post-2800-126988334644.jpg

Nachdem wir in Ruhe einen Kafffee getrunken haben verabschiedeten wir uns und machten uns auf in Richtung Gate.

Der Flug nach London war kurz und schmerzlos. Weniger kurz und weniger schmerzlos war hingegen das Umsteigen in LHR. Der Flughafen ist ein Alptraum: wir standen gefühlte Stunden in der Sicherheitskontrolle und langsam war ich etwas genervt. Unser Weiterflug sollte mit einer Stunde Verspätung starten. Was in LHR wirklich nervig ist, ist dass sie erst "kurz vor Ablug" das Abfluggate bekannt geben. So sammeln sich die Fluggäste vor einer Riesentafel und warten darauf, dass neben der Flugnummer das Gate aufpoppt.

Aber auch das hatten wir irgendwann erfolgreich hinter uns gebracht und so konnten wir die im Vorfeld reservierten Plätze in der letzten Reihe der Boeing beziehen (die letzte Reihe ist die einzeige, wo man nur zwei statt drei Plätze nebeneinander hat). Die Stimmung über die Plätze stieg und endlich heben wir ab und verlassen London (ja es hat geregnet.... :music: )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Juppie,

endlich der langersehnte Reisebericht!!! Und dazu genau heute, wo ich doch jetzt frei hab und viiiel Zeit! :nummer1:

Ist ja schonmal ein guter Start! Ich glaube, ich hätte es nie ausgehalten, 6 Monate nichts über das Geschenk zu verraten, Respekt!!!

Freu mich schon sehr auf die Tage in New York! Auch Washington interessiert mich!

LG Annika

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Nisie

Der Flug, LHR, die Landung und die Ankunft Teil II

Kurz nach Start gab es die erste Getränkerunde. Zum Anstoßen auf das was da kommen sollte genehmigten wir uns:

:gendergirl:

post-2800-126988514048.jpg

und :genderboy:

post-2800-126988517907.jpg

Stimmuung? Stieg mal wieder.

post-2800-126988522671.jpg

Die Stimmung stieg bis zu dem Moment, bis ich mir die zweite Hälfte meines Gin Tonics in einem Anflug von Turnerei (ich musste mich zwingend auf meine eigenen Beine setzen, was nicht ganz so einfach ist, wenn der Tisch in der Eco voll mit Flüssigkeiten steht...) auf die Füße kippte.... :swarsnicht:

Was ein Schweinkram!!!! <_< Alles war kalt und nass und klebte und roch nach etwas nach Hafenkneipe..... Wie peinlich. Meine bessere Hälfte brach quasi lachend neben mir zusammen, schenkte mir anschließend aber dankenswerterweise seine "BA-Socken" (man bekommt auf der Langstrecke ein kleines Kit mit Socken, Schlafmaske und Zahnputzset). Meine hatte ich natürlich, als ich saß, direkt angezogen, ergo waren sie nass (und kalt und klebrig und stanken nach Hafenkneipe...)

Mehr spannendes ist auf dem Flug dann auch nicht mehr passiert. Das Essen war sehr gut (ich steh aber im allgemeinen auf den Fraß im Flugzeug...) der Service einwandfrei, der Flug dank starker Turbulenzen etwas holprig.

Irgendwann landeten wir in New York. Einen Teil unserer Verspätung hatten wir auch eingeholt, allerdings leider nicht genug, so dass wir quasi zeitgleich mit einer Iberia und einer ChinaAir (oder so ähnlich...) landeten. Dementsprechendes Chaos herrschte an der Immigration. Wir standen zum zweiten mal gefühlte Stunden in der Schlange. Es gibt definitiv angenehmeres nach einem so langen Flug.

Irgendwann (ich war schon fast verdurstet und habe zwischendurch drüber nachgedacht einfach wieder umzukehren: Nach mir die Flut....), waren wir dran und wurden problemlos eingereist. Diesmal hatte ich sogar eine nette Beamtin:

Kurzer Dialog:

- reist Du allein?

- Nein mit meinem Freund, der ist schon am Baggageclaim.

- Oh, er hat dich also schon verlassen?

(Kleine Komikerin....)

Anschließend noch durch den Zoll. Beim Verlassen des Airports wurden wir direkt von einem Mitarbeiter vom SuperShuttle abgefangen. Ich war völlig k.o. und nahm sein Angebot dankbar an. Für uns beide nach Manhattan sollte es ca. 38,- USD kosten. Ich hätte auch das doppelte bezahlt. Ich wollte nur noch ins Hostel.

Fortsetzung folgt morgen. :cat:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Nisie

Hallo Annika,

schön, dass es Dir gefällt.

Bis morgen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Nisie,

der Anfang ist schon mal prima. Ich freue mich sehr auf den Bericht und vor allem auf viele Fotos :winki:

Gruß

Sebastian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Nisie

Oha da habe ich ja schon einige Mitreisende.

@Haiko: Ja die Geheimniskrämerei... war schon hart. Aber es war schon gut, dass ich dich hatte. So kann man zumindestens mit einem die Vorfreude teilen.

@ Sebastian: nachdem ich Dich "damals" so gepiesackt habe, habe ich auch angefangen. Es werden noch einige Pics kommen, versprochen. Vom Flug habe ich nicht so viele (die einigermaßen gesellschaftsfähig sind.

@ Marco: Dir wird (glaube ich) vieles bekannt vorkommen. Euer RB hat mir unheimlich bei der Vorabplanung geholfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Nisie

Ich bin ja auch ein von Tanja* und Marco missionierter New York Fan... :whistling:

Aber nicht nur deswegen möchte ich bei deinem Bericht dabei sein :thumbup:

VG

Udo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Au fein - ein RB ueber NYC ...

ich laufe gleich neben der Kuehlbox mit ... oder fahren wir mit der silbernen Stretch-Limo?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Tanja*

Hi Nisie,

ich komme auch mit :nummer1:

Freu mich!

Ich hab auch schon die bequemen Schuhe an :winki:, denn wir werden ja mit Sicherheit viel zu Fuß unterwegs sein...

Also auf geht's!

LG

Tanja

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest exit

Hallo Nisie,

bin auch mit an Bord und folge einfach Deinem Gin Tonic Geruch. ;)

Viele Grüße,

Chris

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Nisie,

ich bin auch dabei. New York ist eine tolle Stadt, bin gespannt, was ihr alles erlebt habt.

Ich hätte mich in der langen Zeit der Planung bestimmt versprochen, bin auch so eine, die viel zu viel erzählt :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Nisie

Hallo Ihr Lieben,

schön, dass Ihr alle mitkommt.

@ Udo: Ja NYC ist schon eine irre Stadt. Vieles ist auch schwer in Worte zu fassen.

@ CB: Leider muss ich Dich in Sachen Limo enttäuschen, wir werden uns hauptsächlich zu Fuss durch Manhattan bewegen. Aber ich ernenne Dich schon mal offiziell zum Proviantmeister.

@ Susanne: Klar nehmen wir Dich mit. Du bist herzlich eingeladen. Zieh Dir aber bequeme Schuhe an.

@ Tanja: Ich kann Dir versprechen, dass das Thema Schuhe und Füsse noch eine zentrale Rolle spielen wird.

@ Chris: Mit deiner Taktik wirst Du leider nicht ganz so weit kommen: Ich dusche gelegentlich.... :ahahaha:

@ Heike: Schön, dass Du auch mitkommst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Nisie

Tag 1: Der Flug, LHR, die Landung, die Ankunft Teil III

Samstag, 28.11.2009

Nach kurzer Zeit war das SuperShuttle voll und alle startklar. Die Fahrt ging zügig los und als ich die unmenschlich lange Schlange am Taxistand sah, war ich (mal wieder) dankbar. :sdanke:

Es war ein irres Gefühl, als wir über die Brücke in die Stadt einfuhren. Es war schon dunkel, die Stadt war aus voller Kraft am glitzern und funkeln. Natürlich waren wir die Letzten, die abgesetzt worden. Als der Fahrer meinen Koffer aus dem Auto "hiefte" fing er herzhaft an zu lachen: "Oh, you're ready for Shopping!"

Zur Erklärung: Unsere Koffer waren quasi leer. In meinem befanden sich nur Socken, Unterwäsche, zwei T-Shirts und eine Strickjacke. :hihi:

Als wir das Hostel betraten, war ich ernsthaft nervös, die Kritiken aus dem Internet waren doch mehr als durchwachsen. Zwischendurch war ich mir auch nicht mehr so sicher, die richtige Unterkunft gewählt zu haben. Wir wurden am Desk aber sehr nett von einem jungen Asiaten (ich glaube er hieß Ben) empfangen: Unterschrift abgelegt, Key Deposit hinterlegt, Handy in Empfang genommen. (Ein amerikanisches Handy gehörte mit zur Suite. Telefonate aus dem Ausland empfangen und inneramerikanisch telefonieren inklusive).

Ben begleitete uns zur Wohnung, die sich einen Block weiter befand. Als wir vor der Tür ankamen verstärkte sich mein blödes Gefühl. Es war halt nur eine Tür, eine kleine Tür.... und auch der Hausflur und das Treppenhaus waren eher "interessant" als schön. :blink:

post-2800-126996156653.jpg

post-2800-126996158333.jpg

Ich wollte schon fast wieder umdrehen. Auf das Geld pfeifen und mit Anhang und Kreditkarte im nahegelegten Sheraton einziehen. Es gibt doch nix schlimmeres, als nach einem so langen Trip in ein "schreckliches" Hotel zu kommen. ;(

Ben schloß unsere Suite auf und ich war schon dabei mir die passenden Worte für "Ich gehe!" zurechtzubasteln, als ich überrascht wurde. Die Wohnung war groß, wunderschön, liebevoll eingerichtet und sauber. Ben ließ uns allein und ich ging auf Exepedition. Im Kühlschrank war eine Flasche Wasser als Willkommen (ich hätte weinen können vor Glück....) die Senseo-Maschine sah aus, wie neu und war üppig mit Kaffeepads ausgestattet. Im Badezimmer war eine Badewanne. Der Ausblick ging zwar direkt gegen eine Hauswand aber ich bin ja auch nicht zum "Aus-den-Fenster-schauen" hier. :cat:

Hier mal ein paar "Impressionen" (eventuelles Chaos bitte ich zu entschuldingen...)

post-2800-126996215144.jpg

post-2800-126996216523.jpg

post-2800-126996218856.jpg

post-2800-126996221136.jpg

post-2800-126996223012.jpg

Schön oder? :winki: Der Plan mit dem Sheraton wurde somit quasi auch fallengelassen. :winki:

Kurz frisch machen, dann noch mal los. Der Timessquare ist nur ein paar Blocks entfernt und ich wieder gut drauf: Also auffi gehts.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Nisie

Am Timessquare angekoomen wurden wir umgehauen. Die Lichter: unglaublich. Die Größe: unglaublich. Und voll Action, es war echt viel los.

Da es (finde ich) unmöglich ist das weiter in Worte zu fassen, lasse ich jetzt einfach Bilder sprechen:

post-2800-126996306563.jpg

post-2800-126996307861.jpg

post-2800-126996310185.jpg

post-2800-126996311844.jpg

post-2800-126996313359.jpg

post-2800-126996315106.jpg

Natürlich haben wir (also eher ich....) schon mal die langen Öffnungszeiten in NYC ausgenutzt und ein bisl eingeshoppt. Ich bin angekommen und glücklich. :thumbsup:

Irgendwann siegte aber der lange Tag über die Euphorie. Kurz noch bei McDoof eingekehrt und dann zurück. In der Wohnung angekommen: alle viere von uns und nach uns die Sintflut.

:tired:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Peachy

... ergo waren sie nass (und kalt und klebrig und stanken nach Hafenkneipe...)

Ha ha, toller Start. Da reise ich doch gerne mit.

Sag mal Nisie, auf dem Bild mit den 3 roten Gardinen... sind das da die Gin-Tonic-Socken auf der Heizung?

LG - Peachy

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Nisie

Ha ha, toller Start. Da reise ich doch gerne mit.

Sag mal Nisie, auf dem Bild mit den 3 roten Gardinen... sind das da die Gin-Tonic-Socken auf der Heizung?

LG - Peachy

Hallo Peachy,

ja du hast recht, das sind die Gin-Tonic-Socken. Allerdings habe ich die zu dem Zeitpunkt bereits mit Hilfe von Haarshampoo gewaschen. :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

post-2800-126988517907.jpg

Was für ein Schweinkram!

London Pride ist mit Abstand das ekeligste Bier was ich je getrunken habe! :sshithappens:

Da ihr das schon am Anfang überstanden hattet, kann der Rest der Tour ja nur besser werden.

Ich bin auf jeden Fall dabei, Big Apple wir kommen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Nisie

Ein asiatischer Ben ? ?(

Ja glaube ich zumindestens, dass er so hieß... "Ming" wäre zu platt. :sfunnypost:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Nisie,

bin auch mit dabei und hoffe auch auf Erläuterung was man in New York so zu sich nimmt. :D

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

... oder fahren wir mit der silbernen Stretch-Limo?

@ CB: Leider muss ich Dich in Sachen Limo enttäuschen, wir werden uns hauptsächlich zu Fuss durch Manhattan bewegen.

... ich wette wir werden noch alle mit der silbernen Stretchlimo fahren ... :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Nisie

Tag 2: Meine Füße, der Central Park und ich Teil I

Sonntag, 29.11.2009

Der heutige Tag war für den Central Park reserviert. Das Wetter war perfekt: Sonne und ca. 15 Grad.

Gestartet sind wir aber erstmal am Timessquare, was zum Frühstück musste her. Der Weg dahin wurde auch für Fotos genutzt.

Ein Stück Heimat sooooooo weit weg.....

post-2800-127004061611.jpg

post-2800-127004063832.jpg

Um ein bisl einheimisches Feeling zu kriegen, war ein Deli unser Ziel (keine Ahnung wie der hieß.....).

Ich suchte mir ein Sandwich und ein Muffin aus, Saschas Wahl fiel auf ein Omelette, Auuserdem gabs noch Kaffee für :genderboy: und Saft für :gendergirl: .

An der Kasse war ich kurz irritiert: Ich wollte doch nur die Fressalien bezalhen und nicht den Laden kaufen.... 30,-USD. Viel zu verwirrt um irgendwas zu sagen, legte ich einfach wortlos meine Kreditkarte aufn Tisch. Mit einem netten Lächeln bekam ich sie auch zurück, der erwarete "HaHa, versteckte Kamera" blieb aus.... :schiefguck:

Hier liegen 30,- Dollar:

post-2800-127004074298.jpg

post-2800-127004076283.jpg

Es war lecker, aber für den Preis hätte ich das beste Frühstück der Welt erwartet.... :essen:

Wir haben uns aber nicht geärgert, schließlich war Urlaub angesagt.

Nach dem Essen sind wir noch bei Toys'R'Us rein. Kinder haben wir zwar nicht und eigentlich sind wir ja auch schon aus dem Spielzeugalter raus, aber.... naja.... so ein bisl Kind steckt doch noch in jedem von uns. Der Laden war echt gigantisch:

Leider sind die Bilder nicht so toll geworden:

post-2800-127004149402.jpg

post-2800-127004153252.jpg

Im Eingangsbereich stand einfach mal ein Riesenrad, und kein kleines....

post-2800-127004155614.jpg

Anschließend gings weiter.

post-2800-127004186645.jpg

post-2800-127004188396.jpg

post-2800-127004189863.jpg

post-2800-127004194019.jpg

Im Sheraton Hotel war schon Weihnachten angesagt.

post-2800-12700419605.jpg

post-2800-127004197821.jpg

Dann sind wir weiter in Richtung Norden, schließlich hatten wir noch einiges vor. Ein paar Blocks später erreichten wir auch schon den Central Park.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Anzeige:





×
×
  • Create New...