Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Sign in to follow this  
Guest Miss K.

Kalifornien-Arizona-Utah-Nevada - Tipps und Erfahrungen?!

Recommended Posts

Guest Puddingbrumsel

Liebes Forum,

da bin ich mal wieder.. Nachdem es im Moment bei Lufthansa so tolle Angebote für Flüge nach USA gibt (übrigens buchbar bis 23.03.), haben wir gestern völlig spontan und überraschend unseren Flug für 3 Wochen USA gebucht! :D

Nachdem wir letztes Jahr in Kalifornien waren, wollen wir nun die Gegend weiter östlich erkunden. Flughafen ist auf Grund des Angebots wieder LAX. Die grobe Idee ist nun ein 4 Staaten Trip mit evtl. folgenden Zielen:

  • LAX (Ankunft und schon wieder weiterfahrt, also ohne Aufenthalt)
  • Palm Springs
  • Phoenix
  • Flagstaff
  • Monument Valley
  • Capitol Reef
  • Bryce Canyon
  • Zion PArk
  • Las Vegas (dieses Mal 5-7 Tage!!)
  • Los Angeles

Die Orte sind nur grob.. Das einzige, was bisher ganz sicher ist, ist, dass wir lange Zeit in LV bleiben wollen und unbedingt Monument Valley sehen möchten. Alles andere ist nun drum herum gebastelt, ohne dass ich bisher viel über die genannten Orte weiß.

Welche Orte bei dieser Route sind denn sehenswert?

Lieben Dank für Eure Infos und Erfahrungen!

Schöne sonnige Grüße... (hurra, der Frühling kommt!)

Puddingbrumsel

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest exit

Hi Puddingbrumsel,

was mir gleich in den Sinn kam: nach dem Monument Valley weiter in Richtung Moab zu fahren.

Canyonlands NP und Arches NP mitzunehmen und dann über die I-70 und UT-24 Richtung Capitol Reef NP.

Auf dem Weg liegt dann auch noch der Goblin Valley SP.

Zwischendrin natürlich die ein oder andere Übernachtung nicht vergessen. :D

Viele Grüße in meine alte Heimat,

Chris

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Canyonlands und Arches sollte dazu und auch den Grand Canyon nicht vergessen. Sehenswerte Orte ist eine gute Frage... wenn Ihr von Flagstaff Richtung Grand Canyon fahren würdet, könntet Ihr erst mal Montezuma Castle ansehen und weiter oben dann an der I-40 bzw. Route 66 noch einen Abstecher Seligmann und Williams machen.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest 49er

Hi,

also ich gebe meinen Vorrednern recht, besonders Goblin Valleys ist vielleicht nicht so belannt, aber voll lustig.

Ich bin jetzt nur mal gespannt wie sich das Feintuning entwickelt, denn für mich "kollidiert" hier ein Beitrag von Dir zum Thema "schöne Tour, aber ganz schon vollgepackt" und Deiner eigenen Tour. In drei Wochen die Tour abzureisen, dabei noch gerne 5-7 Tage in LV zu sein (auch wenn das noch nicht sicher scheint, da wir meiner Meinung nach nicht viel Zeit für die einzelnen N.P.'s bleiben, schaun wir mal.

Viel Spaß beim Planen.

Gruß

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest 49er

Noch mal ich,

da möchte ich doch mal eine grobe Route vorschlagen (noch ohne Zeiteinteilung).

LAX

Palm Springs

Joshua Tree N.P. (bis ca. Lake Havasu oder Phoenix, um Euren Plan einzuhalten)

Grand Canyon N.P

Page

Monument Valley

via Mexican Hat nach Moab

Arches N.P.

Canyonlands N.P.

Dead Horse Point State Park (kann auch Streichergebnis sein)

Goblin Valley

Capitol Reef N.P.

Escalante (Lower Calf Creek Falls + Petrified Forest)

Bryce Canyon N.P.

Zion N.P. (wegen der Zeit nur die Südseite)

LV

LAX

Wir haben die Tour so gemacht, allerdings von und nach LV, also das Eck LAX und Palm Springs, Joshua Tree gespart (kam dann 2006 dran)und hatten inkl. Abflug- und Ankunftstag 24 Tage.

Ergebnis war, dass wir als Hobby-Wanderer ganz schön platt zurück gekommen sind. Denkt dran, dass Ihr auf der Runde ausser LAX und LV im Prinzip keine Orte habt, die die Bezeichnung Stadt verdienen (o.k., auf Eurer Liste wären das sicher noch Phoenix und mit Einschränkumgen Flagstaff - aber zum Shoppen langts). Als ausgesprochenen USA- und N.P-Fans hatten wir an einem oder zwei Tagen trotzdem den "roten Gesteinskoller" :sshithappens:. Das hat sich dann so geäußert, dass uns die sicherlich grandiose Natur (war im Capitol Reef bei mir, sowie im Canyonlands bei uns beiden)an diesem Tag kein Stück begeistern konnte. Also eigentlich benötigt der Kopf zwischendrinn einfach ein Naturpause und wenn schon keine Stadt mit Shopping zur Verfügung steht, dann muss es halt der Hotelpool mit einem Buch tun.

Man will sich diese "Aus"-zeit immer nicht nehmen, denn die begrenzte Urlaubszeit drängt, aber es stellt sich die Frage, ob dann halt weniger doch mehr ist.

So, vielleicht konnte ich ein bischen den Eindruck vermitteln, den wir damals auf dieser Tour bekommen haben und vielleicht nutzt es Euch ja was.

Bis dann

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Volare

Ich würde hier einen Gabelflug vorschlagen und statt von LAX von Las Vegas zurückfliegen (oder umgekehrt). Da spart man schon mal was an Zeit. Dann könnten Arches und Canyonlands usw. schon drinliegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde hier einen Gabelflug vorschlagen und statt von LAX von Las Vegas zurückfliegen (oder umgekehrt). Da spart man schon mal was an Zeit. Dann könnten Arches und Canyonlands usw. schon drinliegen.

Schlecht aufgepasst :P Flug ist ja schon gebucht, LAX/LAX wegen Sonderangebot, der Nachteil in Bezug auf die Vorgabe "östlicher Südwesten" ist den beiden also durchaus bewusst ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab' gerade nochmal ein bisschen zurück geblättert. Letztes Jahr wart ihr ja zwei Wochen, grob LA - Las Vegas - Flug Grand Canyon - Death Valley - Yosemite - San Francisco - LA, richtig.

Also Grand Canyon "am Boden" sollte wirklich nicht fehlen, als perfekte Ergänzung, und es liegt ja wirklich auf dem Weg. Auf der Route Palm Springs - Phoenix - Flagstaff hingegen gibt es zwar auch einiges schönes zu sehen (allem voran Sedona), aber die Strecken ohne nennenswerte Highlights sind doch gewaltig. Von daher würde ich, wie so oft, doch auch diesmal wieder von Phoenix absehen.

Um Tempo heraus zu nehmen, sollte man überlegen, auf Moab/Arches/Canyonlands zu verzichten, auch wenn das natürlich Mega-Highlights sind...

Page sollte wegen dem Blick auf Lake Powell, dem Horseshoe Bend und den Antelope Canyons auf alle Fälle drin sein in der Tour. Beim Monument Valley teilen sich die Meinungen auch ein wenig, ich finde es super, das tun aber nicht alle. Von der Strecke her tun sich Möglichkeiten auf, MV rauszunehmen. Allerdings, wenn Moab drin bleibt, liegt das MV quasi auch automatisch auf der Strecke. Ich schaue, mal, ob ich mich später noch mit zwei Varianten melden kann, die mal day-by-day ausgearbeitet sind...

Gruß - Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest 49er

Hallo Susanne,

ich hab ja auch nicht gesagt, dass ich der Meinung bin, dass das in drei Wochen zu schaffen ist (naja, von Andreas vielleicht :totlach: ). Allerdings kenn ich ja die Reisephilosophie von Puddingbrumsel nicht (auch zugegebenermaßen nicht den RB).

Ich konkretesiere mal (für den nicht ganz so langsamen Typ wie ich):

1. FFM - LAX - Palm Springs (200km - natürlich nur mit dem Auto von LAX nach PS :nummer1: )

2. PS - Joshua Tree - Lake Havasu City (430km + inkl. Park aus meiner Sicht schon viel)

3. Lake Havasu City - z.B. Tusayan (360km, da bleibt noch zumindestens der Sunset Blick)

4. GC - Monument Valley - Mexican hat - bis ca. Blanding (400km - wir haben es anders herum gemacht, ist ein sehr langer Tag, aber man ist ja nicht zum Spaß dort :sfunnypost: )

5. Blanding - Moab (120km, da bleibt noch Zeit für den Arches)

6. Moab - Canyonlands - Green River (190km + Park)

7. Green River - Goblin Valley - Capitol Reef - Torrey (190km + die Parks)

8. Torrey - Escalante (mit Lower Calf Creek Falls + Petrified Forrest)- Bryce Canyon (175km + Wanderung Escalante)

9. Bryce Canyon

10. Bryce - über Osteingang in den Zion N.P. (inkl. kleiner Besichtigungen) - Springdale (140km + Ostseite Zion)

11. Zion N.P.

12: Springdale - LV (260km, da könnte man morgens noch mal in den Zion gehen)

13. LV

14. LV

15. LV

16.

17.

18.´

19.

20. LV - LAX (460km - aber natürlich nur bei Abflug abends)

21. Ankunft Ffm

So, da bleiben jetzt noch 4 Tage zur Verteilung. Einer auf dem Weg Torrey nach Green River (???), bleib noch einen in Moab, einer zwischen Moab + GC und einem im GC, dann sieht die Welt schon anders (etwas gemütlicher) aus. Ich würde auch keine volle drei Tage in LV bleiben, auch wenn mich die Stadt ebenfalls fasziniert, dann hätte man noch einen Tag.

Wenn Puddingbrumsel jetzt natürlich kein Naturfan ist, dann kann die Verteilung der freien Tage noch ganz anders aussehen.

Jetzt stell Dir vor, dass unsere Tour ab LV und bis LV gegangen ist (also ohne LAX, Palm Springs, Joshua) und 3 Tage länger war und trotzdem haben uns - ich würde mal sagen - 2 Relaxtage gefehlt.

Gruß

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

He, jetzt ist Thomas mir während meiner off-line-Planung zuvor gekommen... wie in alten Zeiten, haha... aber was sehe ich? Voll die Expresstour, Thomas. Kompliment, dass dir sowas über die Lippen bzw. Fingerspitzen geht... :nummer1:

Hier mal die drei Varianten, die ich gerade durchgespielt habe, unterscheiden sich aber nur minimal von Thomas' Vorschlag:

Leider hast du uns nicht mitgeteilt, ob der Rückflug am 20., 21. oder 22. Tag stattfindet...

Ich habe mal angenommen am 21. mit Rückkunft in D am 22. Tag:

Variante 1 ("das volle Programm, ohne Phoenix")

1 Ankunft LAX, Fahrt nach Palm Springs

2 Palm Springs

3 Palm Springs - Joshua Tree NP - Lake Havasu City

4 LHC - Route 66 - Grand Canyon

5 Grand Canyon - Page

6 Page

7 Page - Monument Valley

8 Monument Valley - Moab

9 Moab

10 Moab

11 Moab - Capitol Reef - Torrey

12 Torrey - GSENM - Bryce

13 Bryce - Zion

14 Zion

15 Zion - Las Vegas

16 Las Vegas

17 Las Vegas

18 Las Vegas

19 Las Vegas

20 Las Vegas - LA

21 Abflug LA

Variante 2 (Tag 3-11 anders; ohne Moab)

1 Ankunft LAX, Fahrt nach Palm Springs

2 Palm Springs

3 Palm Springs - Joshua Tree NP - 29 Palms

4 29 Palms - Lake Havasu - Kingman

5 Kingman - Route 66 - Grand Canyon

6 Grand Canyon

7 Grand Canyon - Page

8 Page

9 Page - Monument Valley

10 Monument Valley - Hanksville

11 Hanksville - Capitol Reef - Torrey

12 Torrey - GSENM - Bryce

13 Bryce - Zion

14 Zion

15 Zion - Las Vegas

16 Las Vegas

17 Las Vegas

18 Las Vegas

19 Las Vegas

20 Las Vegas - LA

21 Abflug LA

Variante 3 (Tag 2-5 anders; ohne Route 66)

1 Ankunft LAX, Fahrt nach Palm Springs

2 Palm Springs - Joshua Tree - Palm Springs

3 Palm Springs - Prescott

4 Prescott - Sedona - Flagstaff

5 Flagstaff - Grand Canyon

6 Grand Canyon

7 Grand Canyon - Page

8 Page

9 Page - Monument Valley

10 Monument Valley - Hanksville

11 Hanksville - Capitol Reef - Torrey

12 Torrey - GSENM - Bryce

13 Bryce - Zion

14 Zion

15 Zion - Las Vegas

16 Las Vegas

17 Las Vegas

18 Las Vegas

19 Las Vegas

20 Las Vegas - LA

21 Abflug LA

Naja, und so weiter - jetzt habt ihr bis auf Phoenix alles einmal eingebaut und könnt, solange Start- oder Endpunkt eines Tages stimmen, frei kombinieren.

Wenn es wirklich Phoenix sein muss: einen Tag PS - Phoenix und einen Tag Phoenix - Sedona planen, von Sedona aus geht es via Flagstaff in einem Rutsch zum Grand Canyon.

Gruß - Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest 49er

He, jetzt ist Thomas mir während meiner off-line-Planung zuvor gekommen... wie in alten Zeiten, haha... aber was sehe ich? Voll die Expresstour, Thomas. Kompliment, dass dir sowas über die Lippen bzw. Fingerspitzen geht... :nummer1:

Gruß - Andreas

Jaja, ich seh' schon, ich versau mir meinen ganzen Ruf :patsch:

Dabei spring ich doch nur zum Wohle der anderen Teilnehmer über den Schatten meiner eigenen Überzeugung und was erntet man - nur Spott und Hohn!!! :totlach::totlach:

Bis dann (und ich gelobe wieder Besserung, äh ich meine Verlangsamung)

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest exit

Bis dann (und ich gelobe wieder Besserung, äh ich meine Verlangsamung)

Das heißt doch heutzutage im neumodischen Wellness-Sprech Entschleunigung! ;):D

Viele Grüße,

Chris (der mit Wellness nix am Hut hat :whistling: )

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Puddingbrumsel

Yeeehaaaa! Ihr seid ja wahnsinnig.. Ihr überfordert mich. WOW, so viel Vorschläge und Tipps.. Da muss ich mich ja ranhalten, dass ich dieses Tempo mithalten kann. Denn viel Ahnung habe ich von der Gegend ja leider noch nicht.

Das mit dem Gabelflug wäre schon sicher eine gute Idee gewesen! Ganz klar. Aber bei dem Angebot gestern (ich suche ja schon seit Wochen immer wieder nach Flügen und da war nie etwas günstigeres als 750€ dabei..) konnte ich nicht widerstehen und musste schnell zuschlagen. So kommen wir immerhin noch mal nach Palm Springs das fand ich nämlich auch ganz toll. Und natürlich das Cabazon Outlet gleich zu Beginn :D

Ich merk schon, die Route ist viel zu zugeballert. Und hier Leuten im Forum den "Tipp" zu geben, nicht zu viel in die Reise zu packen, geht nicht. Ist schon klar! :xD:

Also, von den von mir erwähnten Zielen würde ich mir auch durchaus nur die Rosinen rauspicken. Einen Mindestaufenthalt von 2 Nächten pro Ort fänd ich persönlich schon ganz gut. Mal sehen, in wie weit das geht.

Grand Canyon haben wir beim letzten Mal zwar nur von oben gesehen, aber das reicht uns erst mal. Lieber etwas ganz neues. Joshua Tree wurde auch genannt, das können wir ebenfalls ignorieren.

Wie wäre denn folgendes:

1 Ankunft LAX, Fahrt nach Palm Springs

2 Palm Springs

3 Palm Springs - Lake Havasu City

4 LHC

5 LHC - Page (evtl. Stop in Flagstaff)

6 Page (hier ist abgesehen von Natur nicht viel los, oder?)

7 Page - Monument Valley

8 Monument Valley

9 Monument Valley - Hanksville

10 Hanksville - Goblin Valley - Torrey

11 Capitol Reef/Torrey

12 Torrey - GSENM - Bryce oder Zion

13 Bryce oder Zion

14 Zion/Bryce - Las Vegas

15 Las Vegas

16 Las Vegas

17 Las Vegas

18 Las Vegas

19 Las Vegas/Puffer

20 Las Vegas - LA

21 Abflug LA

Wenn ich es mir so ansehe, habe ich etwas Bedenken, dass wir irgendwann einen Natur-Koller bekommen? Wobei da würde uns ja Las Vegas retten... Das mag für viele von Euch ja unverständlich sein, aber beim letzten Mal waren wir ja schon 3 Nächte in Las Vegas, das war schon irre.. Die Stadt ist einfach magisch für uns! Bei der letzten Tour war die Natur immerhin sehr unterschiedlich. Es gab Wüste, Death Valley, die Sierra Nevada... Nun habe ich das Gefühl, ist es doch alles recht ähnlich. Hm..

Und ich habe doch wieder einige 1-Tages Trips bzw. ÜN drin. Vielleicht doch etwas auslassen. Monument Valley ist nach wie vor ein Muss, das Capitol Reef macht auf mich auch einen schönen Eindruck. Schwierig wird es hier nur mit Übernachtungen, oder? Das sind ja alles kleine Ortschaften.. Lee Vinings sozusagen.. (also das ist echt ein Nest).

Wenn wir jetzt noch eine Woche länger hätten, dann würden wir noch eine Woche Bishop machen. Das war einer der besten Tipps bei der letzten Planung. So ein schöner Fleck auf der Erde.. Wunderschön! Das macht es auch vielleicht etwas deutlicher. Ab vom Schuss ist unser Ding. Der Yosemite Park - so schön wie er ist - war uns einfach zu touristisch. Zu sehr.. ein Must see. Daher lassen wir auch den Grand Canyon aus. Das ist nicht schlimm. Lieber etwas unbekannteres. Ich habe mir erhofft, dass die weiter östlich gelegenen Ziele nicht so überlaufen sind und von der klassischen CA-Tour angesteuert werden. Eben wegen der Entfernung. Oder irre ich mich hier total?

Was ich auch nicht uninteressant finde ist, dass wir bis Ende Oktober reisen. Da wäre ich schon froh, wenn das Wetter noch einiger Maßen gut ist! Gerade in Utah gibt es ja einige unterschiedliche Klimazonen.

Herzlichen Dank an Euch alle. Das ist ja soo schön hier...

Liebe Grüße

Puddingbrumsel

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Puddingbrumsel

Noch mal ich,

da möchte ich doch mal eine grobe Route vorschlagen (noch ohne Zeiteinteilung).

LAX

Palm Springs

Joshua Tree N.P. (bis ca. Lake Havasu oder Phoenix, um Euren Plan einzuhalten)

Grand Canyon N.P

Page

Monument Valley

via Mexican Hat nach Moab

Arches N.P.

Canyonlands N.P.

Dead Horse Point State Park (kann auch Streichergebnis sein)

Goblin Valley

Capitol Reef N.P.

Escalante (Lower Calf Creek Falls + Petrified Forest)

Bryce Canyon N.P.

Zion N.P. (wegen der Zeit nur die Südseite)

LV

LAX

Wir haben die Tour so gemacht, allerdings von und nach LV, also das Eck LAX und Palm Springs, Joshua Tree gespart (kam dann 2006 dran)und hatten inkl. Abflug- und Ankunftstag 24 Tage.

Ergebnis war, dass wir als Hobby-Wanderer ganz schön platt zurück gekommen sind. Denkt dran, dass Ihr auf der Runde ausser LAX und LV im Prinzip keine Orte habt, die die Bezeichnung Stadt verdienen (o.k., auf Eurer Liste wären das sicher noch Phoenix und mit Einschränkumgen Flagstaff - aber zum Shoppen langts). Als ausgesprochenen USA- und N.P-Fans hatten wir an einem oder zwei Tagen trotzdem den "roten Gesteinskoller" :sshithappens:. Das hat sich dann so geäußert, dass uns die sicherlich grandiose Natur (war im Capitol Reef bei mir, sowie im Canyonlands bei uns beiden)an diesem Tag kein Stück begeistern konnte. Also eigentlich benötigt der Kopf zwischendrinn einfach ein Naturpause und wenn schon keine Stadt mit Shopping zur Verfügung steht, dann muss es halt der Hotelpool mit einem Buch tun.

Man will sich diese "Aus"-zeit immer nicht nehmen, denn die begrenzte Urlaubszeit drängt, aber es stellt sich die Frage, ob dann halt weniger doch mehr ist.

So, vielleicht konnte ich ein bischen den Eindruck vermitteln, den wir damals auf dieser Tour bekommen haben und vielleicht nutzt es Euch ja was.

Bis dann

Thomas

Hallo Thomas,

danke für den Beitrag. Das ist im Moment auch ein wenig meine Sorge.. Ich mag die Natur wirklich gern! Sonst würde ich so eine Reise nicht planen.. Aber nicht, dass es zu viel wird... Da bin ich am überlegen, wie man das am besten löst. Gerade kam mein Freund noch um die Ecke und meinte "ach, San Francisco wäre schon auch noch mal schön".... Äh.. tja, das streichen wir mal gleich wieder... Die gleiche Route sollte es ja doch nicht werden. :winki: tzzzz. Was für ein Scherzkeks!

Liebe Grüße!

Puddingbrumsel

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Puddingbrumsel

Ich merke gerade, dass ich doch noch etwas Vorarbeit leisten muss. Bitte legt den Thread hier mal auf Eis... :sverschoben: Ich will eure Zeit nicht unnötig in Anspruch nehmen!! Ich merke aber gerade einfach, dass ich mir noch zu unschlüssig bin, das kam aber recht spontan. Auf einmal habe ich bei der derzeitigen Planung zu sehr "Angst" es würde die Abwechslung - die ich ja beim letzten Mal so toll fand - auf der Strecke bleiben. Es ist mir zu viel Wüste, zu viel NPs und zu wenig Shoppen, zu wenig Städte etc..

Bitte seid mir nicht böse... Ich verbringe lieber noch etwas Zeit damit, Eure wundervollen Reiseberichte zu lesen, Google zu durchwühlen und dann eine Richtung herauszufinden!! Aber dann..... dann freue ich mich wieder sehr über Eure Ratschläge und Erfahrungen. Bitte nehmt's mir nicht bös'! :ssorry:

Es grüßt Euch herzlich

Puddingbrumsel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich weiss, die Planung liegt auf Eis... aber überleg mal, ob eine "8" in der Route nicht Sinn macht. Vegas liegt dafür ja optimal. Dann kommt ihr zwei Mal durch Vegas und bekommt keinen Red-Rock-Koller. Karte

Übrigens, LHC als super Zwischenstopp in allen Ehren, zwei Nächte braucht man da wirklich nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest 49er

Jetzt hat meine Stunde geschlagen, hier will jemand langsam....... :gutenmorgen:

Also ich kann das ja alles nachvollziehen, so mit den zwei Übrnachtungen am Stück usw., aber dann würde ich die ganze Route versuchen so abzugrenzen, dass ich bei einem evtl. nächsten Urlaub nicht so viel doppelte Strecken in der Gegend hätte. Die Aussage Bryce oder Zion schmerzt mich dabei sehr und was ist mit dem GC???? Ich sage nicht das eis einfach ist und ein paar Meilen wird man beim nächsten Mal sicher wieder abfahren, aber ein Versuch wärs wert. Ach ja, das ist halt mal das Eck mit der Natur, da müsst Ihr durch :threeeyes:

01 LAX - PS

02 PS

03 PS - Tusayan (als reiner Fahrtag mit 680km)

04 GC

05 GC - Monument Valley

06 Monument Valley (???)

07 MV - Page

08 Page und Umgebung

09 Page - Escalante - Bryce

10 Bryce

11 Bryce nach Springdale/Zion

12 Zion

13 Zion - Valley Of Fire - LV

14 LV

15 LV

16 LV

17 LV

18 LV

19

20 LV - LAX

21 Abflug LAX

Den einen freien Tag würde ich auf der Strecke PS nach Tusayan einbauen und dann doch durch den Joshua Tree bis LHC fahren, dann erst weiter zum GC.

Vorteil aus meiner Sicht ist, dass bei einer evtl. nächsten Reise der Flug gleich nach LV (sollte euch doch entgegenkommen) gehen würde und man dann Richtung Osten aufbricht und dann Capitol Reef, Arches, Canyonlands, auch Mesa Verde einbauen kann. Nach Lust und Laune auch noch Abstecher in Zion, Bryce und ggf. noch mal GC.

Das würde meinem Vorhaben entsprechen, die Flächen möglichst systematisch anzugehen, damit man in seiner Urlaubszeit dann soviel wie möglich von diesem Riesenland sieht - aber auch richtig sieht und nicht nur durchhetzt.

Gruß

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Puddingbrumsel

Hallo an alle und schönen guten Morgen!

Danke für Eure Feedbacks, trotz meiner Eis-Aktion! auch hier waren wieder gute Inputs dabei.

Ich bin fleissig am tüfteln und sehr auf Eure Meinung gespannt. Die Route ist nun etwas verändert... und ich muss gleich vorne weg sagen, dass mit 2 Übernachtungen haut nicht hin. Manchmal ist eben doch nur eine drin.. merke das selber mal wieder... Tja! vielleicht kann ich Euch heute schon etwas präsentieren :sekt:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Puddingbrumsel

Sooo, da bin ich wieder....

Nach "internen" Besprechungen mit meinem Freund hat sich nun eine Route ergeben die, zugegebenermaßen, doch etwas von der ursprünglichen Aussage, mind. 2 ÜN und so..., abweicht. Ich hoffe, manche Strecken sind nicht zu utopisch und Ihr schlagt nicht die Hände über dem Kopf zusammen. :pinch:

Los geht's:

1. LAX (Ankunft 13h), Mietwagen, weiterfahrt nach Palm Springs - 128 Meilen

2. Palm Springs (Cabazon/Prime Outlet)

3. Palm Springs (chillen, Sightseeing mit der Gondel fahren)

4. Palm Springs-Flagstaff (Abfahrt sehr früh), evtl. Stop in Sedona - 404 Meilen

5. Flagstaff-Page (Antilope Canyon/Wave) 137 Meilen

6. Page-Monument Valley (Abfahrt sehr früh, Antilope/Wave - je nach dem was am Vortag nicht möglich war) - 124 Meilen

7. Monument Valley-Farmington (zu Sonnenaufgang los, Mexican Hat, Valley of Gods, Four Corner Monument) - 193 Meilen

8. Farmington (shoppen, chillen)

9. Farmington - Ouray - 124 Meilen

10. Ouray (wandern)

11. Ouray - Moab (Castle Valley, Scenic Mountain Loop) - 150 Meilen

12. Moab-Torrey (Arches,Goblin Valley) - 206 Meilen

13. Capitol Reef - (wandern)

14. Torrey - Bryce Canyon/Zion NP (hier bin ich mir noch unschlüssig) - 230 Meilen

15. Zion NP - Las Vegas (Tagsüber zum Wandern) - 168 Meilen

16. Las Vegas 5-6 Nächte (bei 5 ÜN hätte ich noch einen Tag Puffer) (chillen, Halloween, Fremont Street, Pool....)

21. Las Vegas-Santa Monica (Pool, Sightseeing) - 290 Meilen

22. LA Abflug (erst um 21:00 Uhr!!) (entweder ans Meer oder LA Touri Tour)

23. Ankunft zu Hause - insgesamt ca. 2.100 gefahrene Meilen (3.500 km)

Ich bin ganz gespannt, wie Euer Feedback so ist!! :verwirrt: Aus den 4 Staaten sind nur 6 Staaten geworden, es kam nun noch New Mexico und Colorado dazu. Puh! Aber es sind immer wieder Tage dabei, mit ein paar mehr Übernachtungen. Die meisten, der Naturtage sind doch irgendwie ein Abhaken geworden. Aber mein Freund will unbedingt auf der Route etwas "grünes" und da kam Colorado ins Spiel. Ansonsten wären wir bei der Rückreise tatsächlich noch mal nach Bishop gefahren... das war so schön. :ahahaha:

Nun muss ich mir mal anschauen, wie das Wetter überhaupt ist. Das habe ich - muss ich gestehen - noch gar nicht gemacht :S_omnomnomnom:

Ist das so machbar und eine Mischung aus Natur, chillen und Erlebnis? Macht ein Naturpark-Pass Sinn? Oder zahlt man immer vor Ort? Zum Shoppen (nicht ganz unwichtig finde ich) haben wir zu Beginn Palm Springs, dann Farmington und natürlich Las Vegas. Moab ist ja auch wieder eher klein, da ist im Osten nicht wirklich viel. Und am Ende noch LA. Ich hoffe, so den Naturkoller entgehen zu können. Außerdem ist die Natur durch Colorado doch wieder recht abwechslungsreich geworden.

Freue mich über Euer Feedback!!

Cheers

Puddingbrumsel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Puddingbrumsel,

wirlich glücklich bin ich mit eurer Umplanung nicht.

Palm Springs - Flagstaff ist fast nicht zu schaffen. Rein über die Interstate sind es in der Tat 404 Meilen - immerhin 650 Kilometer, auf denen man in der Regel einen Schnitt von 75 Meilen pro Stunde schafft, wobei der Großraum Phoenix dabei nur 65 zulässt und auch Staugefährdet ist. Also min. 6 bis 6.5 Stunden Nettofahrtzeit auf stumpfer Interstate-Autobahn-Strecke. Sedona ist dabei eine Wolhtat fürs Auge, die Strecke vor allem von Sedona nach Flagsatff aber sehr zeitraubend - ich glaube nicht, dass die 30 Minuten Mehraufwand, die Google da ausspuckt, realistisch sind, eher eine Stunde.

Also, ich finde es einfach Schade, in Palm Springs zwei Tage zu vertrödeln und die potenziell reizvolle Strecke nach Flagstaff mit Wickenburg, Prescott, Jerome, Cottonwood, Sedona und dem Oak Creek Canyon dann in einer Autobahnetappe durchzuziehen.

Page - Ihr wisst, dass ihr für die Wave ein Permit benötigt? Würde heißen, am ersten Tag morgens zur Ziehung fahren, und dann wenn ihr Glück habt am zweiten Tag morgens zur Wave. Ob man anschließend noch groß was reißen kann in Richtung Monument Valley weiss ich nicht, ich war noch nicht an der Wave. Sollte man sich aber mal genau ansehen, vielleicht kann uns das ja jemand vorrechnen, der schon da war.

Dann Farmington - der Lockruf der Malls? Gibt es ausser dem Animas Valley Mall (mit Sears, JC-Penny und Co. ein typisches 08/15-Mall) noch andere Shoppingtempel in Farmington? Einen vollen Tag in Farmington, NM, zum shoppen und chillen, davon habe ich auch noch nie gehört. Ist doch eher Versorgungsmetropole für die umliegenden Reservate mit dem Charme eines Frachthofes... oder tue ich dem Städtchen jetzt unrecht? Bin erst einmal dort durchgefahren.

Farmington - Ouray macht zwar von der Argumentation her Sinn, etwas "grün" der Tour hinzuzufügen, erstmal ist Ouray aber schon was für enthusiastische Backroad-Entdecker auf der Suche nach Off-Road-Pisten, Ghost Towns und Mining Camps. Also sollte man sich zumindest etwas vorbereiten für den Tag dort.

Die "in-your-face" Attraktion kommt natürlich vorher an der Strecke, mit der Silverton-Durango-Railroad. Vielleicht sollte man eher zwei Nächte in Durango einplanen, einen Eisenbahntag nach Silverton machen und dann über Cortez / Mesa Verde nach Moab fahren.

Moab - Arches am Morgen und dann weiter via Goblin Valley nach Torrey, hmmm. Auch nicht so glücklich.

Insgesamt hetzt ihr durch die die gewollten "green spots" nun durch das Red Rock Country, dass ihr gerade deshalb wahrscheinlich Gefahr lauft, einen solchen Koller zu bekommen.

Da wäre mein "8"-Vorschlag sicher das bessere Rezsept gegen gewesen, statt jetzt noch den Colorado-Schlenker einzubauen.

Insgesamt würde ich sagen, ihr habt euch bei den ursprünglichen Vorgaben und Bedenken jetzt irgendwie verrant und kein besseres Ergebnis dabei erzielt, im Gegenteil. Mit PS-Phoenix-Flagstaff und Monument Valley - Farmington habt ihr zwei Öd-Etappen drin, die einen schon an den Rand des Wahnsinns bringen können. Für manche sind das Traumlandschaften, für andere auf Dauer nur Einöden, vor allem wenn man schon einige Tage im Auto saß. Gilt also sicher noch nicht für den Anfang der Reise, also zwischen Palm Springs und Flagstaff, aber wenn man mal das Monument Valley hinter sich lässt und dann auch noch ein schöner Sandsturm bläst, kann die Fahrt nach Farmington schon so ein Erlebnis sein. Wenn man dann auch noch zwei Nächte "on the res" (auch wenn es zwischen mehreren Reservaten liegt und nicht im Reservat) verbringen muss, gute Nacht...

Bitte entschuldige meine ausführliche Negativ-Schilderung, ich bin normalerweise nicht der Typ der darauf rumreitet. Nur sehe ich einen krassen Gegensatz zwischen euren Vorgaben, der ursprünglicher groben Planung, den berechtigten Einwänden zum Tempo und zur Abwechslung, und zu dem was jetzt vorliegt.

Ich möchte betonen, es ist eure Planung, wenn ihr an einem Punkt sagt, "so wirds gemacht", helfen wir auch für die Planung konstruktiv weiter mit Tipps für die einzelnen Tage.

Gruß - Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Puddingbrumsel

Hallo Puddingbrumsel,

wirlich glücklich bin ich mit eurer Umplanung nicht.

Also, ich finde es einfach Schade, in Palm Springs zwei Tage zu vertrödeln und die potenziell reizvolle Strecke nach Flagstaff mit Wickenburg, Prescott, Jerome, Cottonwood, Sedona und dem Oak Creek Canyon dann in einer Autobahnetappe durchzuziehen.

Dann Farmington - der Lockruf der Malls?

Insgesamt hetzt ihr durch die die gewollten "green spots" nun durch das Red Rock Country, dass ihr gerade deshalb wahrscheinlich Gefahr lauft, einen solchen Koller zu bekommen.

Da wäre mein "8"-Vorschlag sicher das bessere Rezsept gegen gewesen, statt jetzt noch den Colorado-Schlenker einzubauen.

Bitte entschuldige meine ausführliche Negativ-Schilderung, ich bin normalerweise nicht der Typ der darauf rumreitet. Nur sehe ich einen krassen Gegensatz zwischen euren Vorgaben, der ursprünglicher groben Planung, den berechtigten Einwänden zum Tempo und zur Abwechslung, und zu dem was jetzt vorliegt.

Ich möchte betonen, es ist eure Planung, wenn ihr an einem Punkt sagt, "so wirds gemacht", helfen wir auch für die Planung konstruktiv weiter mit Tipps für die einzelnen Tage.

Gruß - Andreas

Hallo Andreas,

puh.. Danke für das Feedback. Ich bin auch für negatives dankbar, wüßte ich es besser, dann würde ich ja nicht hier fragend schreiben. In so fern, ist das OK und ich werde noch mal in mich gehen.. Vielleicht auch eine 8er Variante in Betracht ziehen und bei der Gelegenheit doch gar Bishop ansteuern und Colorado weglassen. Das mit Colorado erschien mir nur eine neue Alternative, mit etwas grün und was anderes (die Bilder sehen wirklich schön aus). Farmington erschien mir eine gute Möglichkeit, um mal vernünftig zu essen, etwas zu shoppen und einfach mal abzuhängen und nichts zu machen...

In Palm Springs sind wir ja am ersten richtigen Tag eh im Outlet und nicht im Örtchen selbst. Daher noch ein Tag um die Gegend mal zu erkunden (ich fand es wirklich schön damals und vom Klima her ist es ja auch sehr schön), am nächsten Tag würde es in der früh ja schon nach Flagstaff losgehen. Das wir über Phoenix fahren und damit natürlich Stau bzw. Stress durch viel Verkehr möglich ist, habe ich blauäugig ignoriert.

Zu der Permit: Ich habe es gelesen, aber nicht genauer beachtet. Dachte man kann da früh hingehen und auf die Losung hoffen. Gilt das dann erst für den nächsten Tag? Tzzzz. Aber es gäb ja doch noch alternativen dort.

Im großen und ganzen Betrachtet: Wir haben zu viel, was wir sehen wollen.... Ist nur so verlockend, wenn man ja eh daran vorbei kommt.. Das schlimmste für mich im moment ist (unbewusst!), dass der letzte Urlaub wunder-wunderschön war und ich jetzt natürlich auch wieder so schöne Momente erleben möchte. Ich laufe hier Gefahr, mich selbst übertrumpfen zu wollen. Vielleicht machen wir echt eine "8"er Tour und nehmen dann San Diego auf. Ich bin doch eine Wasserratte....... :sgenau:

Nun, ich werde also noch mal in mich gehen. Ich danke Dir trotzdem oder gerade deshalb.

Schönen Sonntag Abend!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Puddingbrumsel

Hallo Andreas,

Deine 8er Tour finde ich gar nicht schlecht... Allerdings nun etwas abgewandelt (klar, was sonst). Da käme ich nun nämlich doch ans Meer.

Wie wäre das:

  1. Los Angeles Ankunft - Palm Springs
  2. Palm Springs/Cabazon
  3. Palm Springs-San Diego
  4. San Diego
  5. San Diego
  6. San Diego-Phoenix
  7. Phoenix-Prescott / Prescott-Sedona / Sedona-Flagstaff (oder 1 Nacht länger, dafür in Page kürzer)
  8. Flagstaff-Las Vegas
  9. Las Vegas
  10. Las Vegas
  11. Las Vegas-Zion
  12. Zion-Capitol Reef
  13. Capitol Reef-Moab
  14. Moab
  15. Moab-Mexican Hat / Mexican Hat-Monument Valley
  16. Monument Valley-Page
  17. Page (oder 1 Nacht kürzer wenn 1 Nacht in Flagstaff länger)
  18. Page-Las Vegas
  19. Las Vegas
  20. Las Vegas
  21. Las Vegas -Santa Monica
  22. Los Angeles Abflug

Das sind zwar mehr Kilometer (kaum zu glauben) aber mit fahrbaren Strecken. Und ab und an mal 400/500 km zu fahren, dass ist uns schon vergangenes Mal kaum aufgefallen, da es landschaftlich so toll war.

Von meinen 2x3 Nächten Las Vegas komm ich nicht ganz ab. ;o) Das macht aber auch nichts, da freuen wir uns ja auch drauf! (O-Ton nach dem letzten Urlaub war: "Das nächste Mal eine Woche Las Vegas").

Ich hoffe, die neue Tour ist etwas runder als die vorherige. Ich habe auch kein Problem damit, etwas auszulassen wenn es einfach nicht passt oder zu viel wird. Aber leider ist das Monument Valley nicht ums Eck.. Egal wie ich fahre!

Viele Grüße und einen schönen Wochenausklang

Puddingbrumsel, die nun den ganzen Tag vorm PC hing... :wtf:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Puddingbrumsel

Hallo Puddingbrumsel (verrätst du mir deinen Vornamen?),

die neue Planung finde ich persönlich viel besser. Vielleicht kriegst du es hin, noch einen Tag für die Strecke Zion-Capitol Reef rauszuhauen. Denn da wäre ein wenig Zeit für den Bryce NP schon toll! Ansonsten finde ich es schon ne gelungenere Mischung. Und wenn dir bzw. euch Las Vegas soooo gut gefällt, dann sollt ihr euch soviel Zeit nehmen wie nötig......

gruß Susanne

Hallo Susanne,

ach, das ist aber schön zu lesen. Ich kann mich mit dieser Variante auch total anfreunden. Nur Andreas wohl nicht ganz... "huhu - verschollen?" Natürlich geht nicht alles so wie ich es mir erträume (z. B. mit den mind. 2 ÜN) aber immerhin sind es dieses Mal 3 Wochen, anstelle 2 vergangenes Jahr. Nun wollte ich mir noch einen Reiseführer zulegen, der neu im April erscheint. Dann kann die Planung wirklich losgehen. Zeit ist ja noch genug... Aber was ich hab, hab ich. Hoffe natürlich wieder auf ein Schnäppchen in Las Vegas. Im Moment sind die Preise echt salzig. Mir schwebt natürlich wieder das Venetian vor und dann noch ein neues zum Ausprobieren. Vielleicht das Vdara, das hat ja erst aufgemacht? Kennt das schon jemand?

Ansonsten werden wir uns bei der Wahl der Motels eher an die Comfort Inn & Co. Ketten halten. Und hoffen, der US Kurs bleibt mindestens so wie jetzt.

Liebe Grüße

Tina :hihi:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nö, nicht verschollen, nur auch recht zufrieden. Ich hegen die gleichen Gedanken wie Susanne bezüglich Zion-Bryce-Capitol Reef und auch in Moab gibt es zu viel zu sehen für diese kurze Zeit, aber alles in allem bin ich doch recht zufrieden.

Die Mission "langsame Genießertour" sehe ich nicht ganz erfüllt, trotzdem ist das Tempo deutlich langsamer als die meisten Touren die ich so gefahren bin. Nur an den für mich falschen Stellen legt sie hier Tempo vor, aber irgendwo kommt halt immer der Kompromiss, gell.

Insegsamt Daumen hoch.

Gruß - Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Puddingbrumsel

Nö, nicht verschollen, nur auch recht zufrieden. Ich hegen die gleichen Gedanken wie Susanne bezüglich Zion-Bryce-Capitol Reef und auch in Moab gibt es zu viel zu sehen für diese kurze Zeit, aber alles in allem bin ich doch recht zufrieden.

Die Mission "langsame Genießertour" sehe ich nicht ganz erfüllt, trotzdem ist das Tempo deutlich langsamer als die meisten Touren die ich so gefahren bin. Nur an den für mich falschen Stellen legt sie hier Tempo vor, aber irgendwo kommt halt immer der Kompromiss, gell.

Insegsamt Daumen hoch.

Gruß - Andreas

Hallo Andreas,

was würdest Du denn noch optimieren, wenn man die jetzigen Ziele berücksichtigt? San Diego, Phoenix und Flagstaff waren bei deinem 8er Vorschlag ja nicht berücksichtigt. Meine Sorge bei Zion-Bryce-Capitol Reef und auch Moab ist, dass dies ja doch alles eher ähnlich ist (also ganz oberflächlich betrachtet!) und ich den Rote-Stein-Koller befürchte? Vielleicht eher Page um eine Nacht kürzen - die Ziele dort sind wunderschön, keine Frage. Jedoch muss ich gestehen turnt es mich etwas ab, eine Permit zu ziehen und nicht selbständig zu agieren. Das klaut mir gerade den Reiz der eingeplanten Ziele. Da bin ich mir etwas unschlüssig.

Liebe Grüße

Tina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Anzeige:





×
×
  • Create New...