Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

crossroads_ak

Routenvorschläge Südwesten 3 Wochen

Recommended Posts

"Southwestern Adventure"

Über diese Tour: Es ist ein typischer "Verkaufsschlager" von kommerziellen Kleingruppenreisen und Vantouren.

3 Wochen mit quasi allen Highlights des SÜdwestens. Das Tempo dieser Tour ist natÜrlich recht zÜgig.

Eine gute Vorbereitung, etwas Disziplin und frÜhes Aufstehen sind also Pflicht, wenn man diese Tour genießen möchte.

1 Ankunft LAX

2 Los Angeles - San Diego

3 San Diego

4 San Diego - Yuma - Lake Havasu City

5 Lake Havasu City - Seligman - Grand Canyon

6 Grand Canyon

7 Grand Canyon - Page

8 Page

9 Page - Monument Valley

10 Monument Valley - Moab (Arches NP)

11 Moab (Canyonlands NP)

12 Moab - Capitol Reef - Bryce Canyon

13 Bryce Canyon - Zion - Las Vegas

14 Las Vegas - Death Valley - Bishop

15 Bishop - Yosemite

16 Yosemite - San Francsico

17 San Francisco

18 San Francisco

19 San Francisco - Monterey - Hwy 1 - Morro Bay

20 Morro Bay - Los Angeles

21 Abflug LAX

Größere Kartenansicht

Tipps und Besonderheiten:

Tag 1: Bei frÜher Flugankunft kann man am Nachmittag noch einen Ausflug zum Venice Beach unternehmen.

Tag 2: Die Fahrt von Los Angeles nach San Diego dauert in der Regel nur gut 2 Stunden. Man kann also durchaus den ganzen Tag in LA verbringen (z. B. in den Universal Studios) und erst gegen 16:00 Uhr nach San Diego aufbrechen.

Tag 4: Vor Yuma lohnt ein kurzer Stopp bei den Imperial Sand Dunes.

In Yuma bietet sich ein Lunch-Stopp an: Lutes Casino, 221 South Main Street. Vor Lake Havasu lädt der Colorado zu einem Bad ein im River Island State Park.

Tag 5: Je nachdem, wie frÜh man am Grand Canyon ankommen möchte, kann man das lange TeilstÜck der Route 66 von Kingman nach Seligman (mit dem Hackberry General Store) oder das kurze StÜck Route 66 von Seligman Richtung Ash Fork befahren.

Tag 8: Zu den herausragenden SehenswÜrdigkeiten in und um Page gehören natÜrlich der Horseshoe Bend, die Antelope Canyons, der Glen Canyon Dam, der Lake Powell und die Rainbow Bridge.

Tag 10: Da man bereits mittags in Moab ankommt, kann man bequem den Balanced Rock, die Windows Section und schließlich zum Sonnenuntergang den Delicate Arch noch an diesem Tag besuchen. Lediglich fÜr den Landscape Arch und andere Teile des Parks wÜrde dieser halbe Tag nicht ausreichen.

Sollte der Interessenschwerpunkt auf Arches liegen, könnte man die Tage auch tauschen und bereits am 10. Tag Canyonlands besuchen, allerdings reicht es dann nur zum Grand View Point im Island in the Sky District und ggf. Dead Horse Point State Park.

Tag 12: Ein längerer Fahrtag auf den schönsten Strecken im SÜdwesten. Leider reicht es bei dieser Etappe nicht fÜr längere Aufenthalte oder Wanderungen.

Ein Picknick sollte man sich in Moab mitnehmen. Schöne Picknickplätze sind Fruita im Capitol Reef NP und die Wildcat Ranger Station auf dem Boulder Mountain.

Tag 13: Auch hier muss man wieder Kompromisse eingehen und den Zion-Besuch auf ein Minimum reduzieren. FÜr einen Besuch des Zion Canyon reicht die Zeit kaum, aber die kurze "Wanderung" auf dem Canyon Overlook Trail sollte nicht fehlen.

Tag 19: Das erste StÜck von San Francsico bis Monterey sollte man hier auf der Route 101/156 vornehmen, sonst wird am Nachmittag die Zeit zu knapp fÜr das schönste TeilstÜck des Highway 1. Faustregel: Gegen 13 Uhr sollte man Carmel und/oder Point Lobos in Richtung Big Sur verlassen.

Dann hat man auch noch ausreichend Zeit fÜr gemÜtliche Picture Stopps und einen Abstecher zum Pfeiffer Beach (Google Maps: Sycamore Canyon Road in Big Sur, CA)

Weitere Must Sees: Mc Way Fall im Julia Pfeiffer Burns State Park (wenn die Zeit knapp ist: ca. 200 Meter vor dem Abzweig zum State Park ist links eine Haltebucht mit einer Gedenktafel - von hier hat man gute Sicht auf den Wasserfall und Strand)

Die See-Elefanten-Kolonie kurz vor San Simeon, gut zu finden dank Parkplatz und in der Regel zahlreicher Schaulustiger.

Tag 20: Zu jedem kröndenden Abschluss gehört der Besuch des Griffith Obeservatoriums im Griffith Park Über Los Angeles.

Diese Route soll dir als Basis dienen fÜr deine eigenen Planungen, welche du gerne in einem eigenen Thema hier im Routenplanungs-Forum mit uns diskutieren kannst!

Wir freuen uns darauf, dir zu helfen.

********************************************************************************

"Southwestern Delight"

Über diese Tour: Sie nimmt sich mehr Zeit und verzichtet dabei auf den Bogen Monument Valley - Moab. Frei nach dem Motto "weniger ist mehr".

NatÜrlich geht es noch "langsamer" - diese Route kann ein guter Kompromiss sein zwischen "viel sehen" und "nicht zu sehr hetzen".

1 Ankunft LAX

2 Los Angeles - San Diego

3 San Diego

4 San Diego - Palm Springs

5 Palm Springs - Joshua Tree NP - Lake Havasu City

6 Lake Havasu City - Seligman - Grand Canyon

7 Grand Canyon - Page

8 Page

9 Page - Bryce Canyon

10 Bryce Canyon - Zion

11 Zion - Las Vegas

12 Las Vegas

13 Las Vegas - Death Valley - Lone Pine

14 Lone Pine - Mono Lake - Bodie - Lee Vining

15 Lee Vining - Yosemite

16 Yosemite - San Francisco

17 San Francisco

18 San Francisco

19 San Francisco - Monterey - Hwy 1 - Morro Bay

20 Morro Bay - Los Angeles

21 Abflug LAX

Größere Kartenansicht

Die Tipps und Besonderheiten der Route "Southwestern Adventure" finden natÜrlich auch hier Anwendung.

Diese Route soll dir als Basis dienen fÜr deine eigenen Planungen, welche du gerne in einem eigenen Thema hier im Routenplanungs-Forum mit uns diskutieren kannst!

Wir freuen uns darauf, dir zu helfen.

********************************************************************************

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

Anzeige:





×
×
  • Create New...