Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Sign in to follow this  
Guest rupinho

kleines Problem mit dem Visum

Recommended Posts

Guest rupinho

Hi Leute,

Hab mal eine Frage :

Habe eine Freundin kennen gelernt in Phoenix/ Arizona und würde gerne für 6-12 Monate rüber fliegen um sie zu besuchem. Möchte nur gerne nebenbei auch Geld verdienen um mir den Urlaub mit zu finazieren und das kann man nur mit einem Arbeitervisum... da is fast schon unmöglich ein ganz normales Arbeitsvisum zu bekommen, da man einen Job vorweisen muss den kein Amerikaner ausüben könnte. Such nun einen ander Lösung .

Allerdings bin ich auch noch unter 30 Jahre und hab auch schon von Work and Travel und einem J-1 Visum gehört, das einem ermöglicht bis zu einem Jahr dort zu bleiben. Weiß jetzt nicht ob ich das richtig verstanden habe, so wie es aussieht muss man dann die Jobs von den Work and Travel- anbietern ausüben. Hab daran aber kein Interesse. Hab mir das in ungefähr so vorgestellt das ich nach Amerika fliege mit einem Visum das mir den Aufenthalt bis zu einem jahr gestattet. Mich dann auf die Suche nach einem Job meines Geschmacks mache und den dann die Zeit mache. Ist das denn so in irgendeiner Art möglich ?

Wollte jetzt gerne wissen wie ich das am besten anstellen könnte?

würde mich über hilfreiche Antworten freuen

Vielen dank im Voraus !!!

MfG Rupinho

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Mrs. ABC

Hm.. also mir ist keine Visum-Art bekannt, die Deine Wünsche abdeckt.

Was genau willst Du denn in den 6-12 Monaten dort machen?

Ich meine ausser "Freundin besuchen" und "kleinen Job annehmen" ?(

Die Job-Suche vor Ort.. naja... versteh mich nicht falsch, aber das klingt so leichtsinnig wie bei den Auswanderer-Sendungen im TV :ssorry:

Die Jobsituation is US ist in allen Bereichen düster, wohl auch für die einfachsten Jobs. *Hallo, Wirtschaftskrise :( * Da werden sie nicht auf einen Europäer gewartet haben...

Nun dann mal positiv denken, welche Möglichkeiten bleiben:

Kostentechnisch

- mit welchen Kosten rechnest Du denn für die 6 bis 12 Monate? Wirst Du bei Deiner Freundin die ganzen 12 Monate wohnen (sicher, dass sie das mitmacht?) oder musst Du Miete, Lebensmittel usw alles selbst zahlen?

Wäre es denn nicht eine Möglichkeit, dass Du in D einen Job suchst und Dir die entsprechend zu erwartende Summe ( +/- 25% Sicherheit für nicht geplante Ausgaben ;) ) vorab ansparst?

Visumtechnisch

- Könntest Du Dich für ein Besuchervisum bewerben. Infos z.B. hier . Arbeiten darfst Du damit aber nicht!

Hoffe Dir dennoch ein wenig geholfen zu haben ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Du hast ja schon einiges selbst herausgefunden. Also in die USA mit einem Besuchervisum fliegen und dann jemanden finden bei dem Du ein Jahr arbeiten kannst, kannst Du meines Erachtens nach vergessen. Die Firma die Dich einstellen würde, müsste ja eine Petition einreichen, Dich also als zukünftigen Arbeitnehmer sponsern. Das kostet viel Mühe und auch Geld. Ich denke, daß keine Firma sich solche Mühe macht, damit Du nach einem Jahr wieder abzitterst. Zudem kann man an solche Arbeitsstellen auch meist nur kommen, wenn die Firma glaubhaft versichern kann, daß sie einen entsprechenden Arbeitnehmer in den USA nur schwer finden kann.

Du sprachst ja schon das J1 an. Das kann eine Chance für Dich sein, für ein Praktikum in die USA für ein Jahr zu gehen. Die Firma kannst Du Dir selbst aussuchen, sollte aber natürlich Deiner beruflichen Fachrichtung entsprechen. Lies dir dieses mal intensiv durch : http://www.praktikum-usa.org/usa/internship-usa-programmablauf.php Die Gebühren sind aber nicht von Pappe.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Sue1

Huhu,

irgendwie bleib ich ständig irgendwo im Forum hängen ;)

Da ich aber selber so viele probleme wegen visa etc hatte dachte ich schreib zumindest mal kurz was ;)

Also "einfach so" rüberfliegen und dann arbeiten ist gar nicht möglich.

Erstens nehmen die Unternehmen meist keinen wenn du kein Arbeitsvisa hast und für das brauchst du eigentlich vorher den Job ;)

also so generell gibts die möglichkeit

A: Arbeitsvisa

B: J1 Visa für Praktika

(es gäbe noch summerjob visas die sind leichter zu bekommen aber nur bis max 4 monate arbeit)

zu a) sind sehr schwer zu bekommen, weil wie bereits oben erwähnt, vorm arbeitgeber aus viel gemacht werden muss, also sieht sehr schlecht aus es sei denn du bist nen profi in irgendwas? ;)

zu B) für das J1 musst du auch erstmal einen Praktika finden und dann den Antrag rechtzeitg ( mind. ca. halbes jahr vorher stellen) aber auch praktika findet man leider nicht so leicht.

also generell gilt, erst job von hier aus suchen und dann kann man erst rüber, drüben suchen is also nicht drin ;) es sei denn du fliegst vorher einmal rüber und kommst aber vorher wieder her!! du musst nämlich auch hier zum konsulat etc...

wenn du dich für b interessierst kann ich dir sonst dazu noch infos geben ;) wenn es für dich in frage kommt :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sue,

danke für Deinen Beitrag aber ob den Beitragsersteller das nach über einem Jahr noch interessiert??? ;) Er hat sich ja auch nie wieder gelmeldet.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Tinepine

Hallo,

ich wollte an dieser Stelle nur kurz anmerken, dass man mit dem Beantragen eines Visums sehr bedacht handeln sollte. Unsere Tochter sollte 9 Monate die Tante besuchen, ohne zu arbeiten und ohne in die Schule zu gehen. Einfach nur Urlaub machen! Hat man mit einer Standardablehnung abgetan: Kein Bezug zu Deutschland! Dann wird es mit Visa Waiver schwierig! Jetzt nach 2 Jahren haben wir dann doch für sie eine Reisegenehmigung erhalten. Wir werden über Ostern 2,5 Wochen rüber fahren (als Familie). Hab ein mulmiges Gefühl, ob man sie reinlässt, trotz Reisegenehmigung, da ja bekannt ist, dass schon mal ein Visum abgelehnt wurde.

Gruß Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest PetersKombuese

Würde auch gerne ein Praktikum in den Staaten machen (ca. 2 Monate) welches Visum wäre da denn nötig und wie läuft das ganze ab?

Möchte jetzt auch nicht zu dolle offtopic gehen, aber was würde denn eine Autoversicherung kosten? Sollte es die Möglichkeit geben sich ein Auto privat zu leihen oder über die Firma zu bekommen wäre das ganz interessant.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Anzeige:





×
×
  • Create New...