Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Sign in to follow this  
spymike

29 Tage Südwesten - mit einem Wohnmobil oder Mietwagen?

Recommended Posts

Hallo USA-Fans,

nach dem Reisebericht ist vor der neuen Reise e030.gif

Wir planen in der Zeit vom 15. April - 13. Mai 2010 wieder in die USA zu fliegen. Wir werden in SF ankommen und in Las Vegas enden. Yosemite, SeKi und Death Valley lassen wir raus. Yosemite kennen wir schon und die anderen beiden machen keinen Sinn, wenn wir die Strecke so planen. Wir würden gern in Las Vegas enden und zwei Nächte in einem schönen Casino Hotel verbringen.

Ich habe viele Reiseberichte gelesen, mir viel abgeguckt und mal eine Route zusammengestellt.

Könnt Ihr mir sagen, ob das so machbar ist?

Wichtig ist mir, ob ich da Passagen dabei habe, die zu lang sind. Besonders meine Frau möchte nicht jeden Tag 6 Stunden im Auto sitzen, ich aber auch nicht.

Für uns ist ab Carmel alles Neuland, also sind wir für jeden Tipp dankbar.

Über allem steht die große Frage WoMo oder Mietwagen. Generell tendieren wir zum WoMo, aber mir machen da ein paar Punkte Sorgen. Ich glaube Monument Valley und besonders Moab könnten Knackpunkte werden. Können wir die NP wie Arches, Canyonlands und DHP dort auch mit WoMo erreichen?

Denkt daran, ich bin Bodie Road erprobt. e025.gif

Ich bin bei der Planung erstmal von Übernachtungen auf RV Parks ausgegangen und habe auch an allen Punkte welche gefunden. Sollte wir doch auf Mietwagen gehen, muss ich das etwas anpassen.

Es gibt zur Not noch Einsparpotential. Ich könnte mir vorstellen Red Rock Canyon zu canceln oder Grand Canyon kürzer zu fassen.

Tag 1 Ankunft San Francisco

Tag 2 SF

Tag 3 SF

Tag 4 SF-Monterey/Carmel

Tag 5 Carmel - San Luis Obispo

Tag 6 San Luis Obispo – Santa Barbara

Tag 7 Santa Barbara – L.A.

Tag 8 L.A.

Tag 9 L A. – Palm Springs – Joshua Tree NP

Tag 10 J.T. NP – San Diego

Tag 11 San Diego

Tag 12 San Diego – Yuma

Tag 13 Yuma(Haiko ich will auch deine Panzer sehen e025.gif ) – Parker Strip (River Island State Park)

Tag 14 Parker Strip – LHC – Williams

Tag 15 Williams – Flagstaff – Barringer Krater – Sedona

Tag 16 Sedona – Tusayan

Tag 17 Grand Canyon

Tag 18 Tusayan – Page

Tag 19 Page - Lake Powell – Antelope Canyon - vielleicht eine Bootsfahrt auf dem See

Tag 20 Page – Kayenta

Tag 21 Kayenta – Monument Valley – Blanding

Tag 22 Blanding – Moab

Tag 23 Moab - Arches NP – Canyonlands NP – Dead Horse Point NP

Tag 24 Moab – Beaver

Tag 25 Beaver – Bryce NP – Springdale

Tag 26 Springdale – Zion NP – Valley of Fire – Hoover Staudamm – Las Vegas

Tag 27 LV – Red Rock Canyon

Tag 28 LV

Tag 29 LV Abflug

Danke für´s lesen!

Gruß

Sebastian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Haiko hat in fast allen Punkten Recht. Es kann mitunter vorkommen, dass es durchaus von Vorteil ist, ein kleineres Fahrzeug zu fahren, wenn man die ein oder andere Sehenswürdigkeit nicht verpassen möchte. Hat meiner Frau und mir persönlich allerdings nie besonders viel ausgemacht und im Monument Valley und am Grand Canyon sind auch RV-Parks. wobei man am GC ein wenig Glück haben muß oder reservieren sollte.

Achtung bei der Las Vegas Planung! Ihr wärt nicht die ersten, die ein Besuch in dieser Stadt süchtig machen würde, zumal man problemlos direkt am Strip mit dem Wohnmobil übernachten kann und zwar ziemlich komfortabel (mit Hot-Spa und so). Und wer mit dem Fahrrad durch SFO und bis nach Sausalito fahren kann, der läuft auch locker zu Fuß den Strip rauf und runter ;) .

Gruß

Friedhelm

Share this post


Link to post
Share on other sites

...und Susanne hat auch recht, Kayenta kann man durch rauschen, keine große Strecke. Blanding kann man auch weg lassen, also Übernachtung Monument Valley und vor dort gleich nach Moab.

Wrangler kosten in Moab zwischen 80 und 120 Dollar pro Tag, z. B. bei Farabee's. Sehr zu empfehlen für die Standard-Runde Potash-Road - Lathrop Canyon - Shafer Trail - Dead Horse Point - Long Canyon - Potash Road... wobei ich Lathrop Canyon später immer weg gelassen habe, dann nur einen guten halben Tag Miete und die restliche Zeit in Moab ein bisschen chillen oder zum Corona Arch wandern...

"Nur" wegen der Touren durch Monument Valley und Canyonlands würde ich nicht aufs RV verzichten, es ist doch so herrlich abends im Camp zu sitzen, zu grillen, etc... Canyonlands kann man natürlich auch "oben" bleiben und die asphaltierten Viewpoints machen, plus Dead Horse Point, der geht auch problemlos. Im Arches habt ihr gar keine Probleme mit dem RV. Und die geführten Pickup-Touren durchs Monument Valley, naja, da hat man zumindest mal Kontakt zu den Navajo und man glaubt gar nicht, wie viele Souvenirstände sich noch im Valley verstecken (Scherz) - im Ernst, ich hatte schon Guides, die haben es ganz toll gemacht mit Flöte spielen im Alcoven und so...

Sedona wird euch so etwas stressen - ist eine ziemliche Gurkerei durch den Oak Creek Canyon da runter. Ich würde vielleicht ohnehin etwas anders fahren, auch wenn da längere Etappen dabei wären, die sich nicht leicht verkürzen lassen: Von San Diego bis nach Tucson - gerade mit RV, der Gilbert Ray Campground im Tucson Mountain State Park ist der Hammer, Saguaros soweit das Auge reicht, dann wahnsinns Sonnenuntergänge, und eine sehr aktive Tierwelt (bei meinen drei Besuchen immer Klapperschlangen, Vogelspinnen und Skorpione auf dem Campground gefunden... und früh morgens kommen die Coyoten)

Von Tucson dann über Phoenix, ggf. Montezuma Castle, nach Sedona. Also eine lange Etappe (alles Interstate) San Diego - Tucson, und eine Tucson - Sedona.

Aber zurück zu deiner Tour - löblich, dass man nicht jeden Tag 6 Stunden im Auto sitzen will, aber bspw. zwischen San Diego und Yuma (und speziell in Yuma), dort gibt es nicht so wahnsinnig viel anzusehen, das würde ich locken an einem Tag machen (und sollte in 5.5 Stunden Nettofahrzeit zu schaffen sein). River Island State Park ist genial, vor allem die kleine Badebucht. Allerdings bringt euer Abendessen mit - hier gibt es ausser Klos und Duschen nichts...

Was mich dann noch stutzig macht ist Beaver, UT! Ihr wollt doch wohl nicht von Moab über die Interstate zum Bryce und einen der schönsten Byways durch Capitol Reef und Grand Staircase Escalante auslassen?? Das ist quasi verboten! :P Also, hinter Green River, UT, gleich wieder von der I-70 runter und zum Captiol Reef. Der Campground in Fruita im Capitol Reef ist auch wunderschön, eine grüne Oase zwischen roten Felsen... von dort aus dann am nächsten Tag über die 12, wie gesagt eine der schönsten Strassen des Westens, zum Bryce Canyon.

Soweit mal meine Gedanken dazu...

Gruß - Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das sind ja schon viele Infos. :thumbsup:

Bin grad nicht zu Hause und hab nur kurz Zeit. Wenn ich wieder zu Hause bin werde ich meine Planung mal anpassen.

Vielen Dank!

Gruß

Sebastian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe auch schon WoMos durch das Monument Valley juckeln sehen... Die Straßenqualität schwankt aber stark.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

soweit ich weiss gehen die Wrangler in Moab ab $175 pro Tag los und man muss die eigene Versicherung mitbringen ...

Man kann aber auch einen Tag im Island in the Sky District verbringen ohne den Shafer Trail zu fahren ... obgleich ist der nicht urspruenglich fuer LKWas gebaut worden?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir haben uns jetzt doch für das WoMo entschieden. Wie Andreas sagt, diese schönen Abende auf dem CG, in der Natur sind einfach herrlich. Wir haben auch beide keine Lust ständig unsere Koffer hin und her zu schleppen. Ich hatte vor allem Bedenken wegen Moab, aber die habt ihr mir ausgeräumt.

Also von vorn:

Von Page geht es direkt ins MV. Habe jetzt dort auch einen CG gefunden, der gut sein soll. Die Übernachtung in Kayenta wird gestrichen.

Red Rock Canyon wird gestrichen.

Sedona lassen wir weg und enden an dem Tag in Tusayan.

Das bringt drei Tage mehr.

Zwei Tage verbringen wir dann zusätzlich in Moab, so dass wir dort drei volle Tage haben. Bleibt immernoch ein Tag übrig. Hat jemand eine Idee wo der noch reinpassen würde? LV möchte ich so lassen. Auch uns werden die zwei Abende dort reichen. Nicht dass wir doch noch spielsüchtig werden :winki:

Die Idee mit dem Jeep finde ich klasse. Ich dachte, dass man in Moab schon die NP nicht mit einem RV erreicht. Wenn es nur die offroad Strecken sind, würden wir das vor Ort spontan entscheiden, ob wir das Geld investieren wollen.

Für das MV habe ich mir überlegt auch vor Ort zu entscheiden. Entweder wir lassen die Tour dann weg und geben uns mit dem zufrieden was wir so sehen oder wir machen die geführte Tour. Mal schaun.

@Andreas

Du meinst von San Diego direkt zum River Island State Park? Das sieht auf der Karte aber ganz schön lang aus und map24 sagt mir was von fast 6,5 Stunden. Ich weiß nicht ob ich das meiner Frau verkaufen kann. Beim letzten Urlaub war es immer so, dass ich zu ihr gesagt habe wir fahren höchstens 3 Stunden und waren dann doch wieder 5 Stunden unterwegs :whistling:

Beaver wird dann natürlich auch gegen eine Übernachtung auf einem CG im Capitol Reef getauscht. Da wäre ich glatt dran vorbei gefahren :patsch:

Dein Vorschlag San Diego-Tucson-Sedona gefällt mir ehrlich gesagt nicht ganz so. Das sieht mir ziemlich lang aus. Außerdem wollte ich ganz gern den River Island State Park, LHC und Route 66 mitnehmen.

Und das mit den Klapperschlangen, Skorpionen und Vogelspinnen geht ja gar nicht. :eeeek: Vor dem Coyoten habe ich keine Angst, den lasse ich einfach nicht rein, aber die anderen Kameraden kommen bestimmt durch irgendwelche Öffnungen gekrabbelt ;(

Ich hoffe ich habe jetzt alles verarbeitet und nichts vergessen.

Jetzt kommt mir noch eine Idee. Gibt es im MV nicht auch Wanderwege, auf denen man alles sehen kann? Da könnten wir dann auch den übrigen Tag investieren.

Vieln Dank bis dahin.

Gruß

Sebastian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Christian hat Recht, 175,- für einen ganzen und 125,- für einen halben Tag plus Versicherung (wenn man keine eigene hat, wovon ich ausgehe, kann man natürlich auch vor Ort eine abschließen - Preis dafür kann ich leider nicht finden). Für unsere (Crossroads Adventures) Kunden gab es immer eine special rate inkl. Versicherung. Einfach mal hingehen und sagen, ein Suntrek-Tourguide hätte euch empfohlen und euch nach einem Special inkl. Versicherung erkundigen, da ist dann bestimmt ein guter Preis drin. Aber wie gesagt, auch Island in the Sky und Dead Horse Point sind beeindruckend, und die gewonnene Zeit kann man zum Beispiel am schon erwähnten Corona Arch (schöne kleine Wanderung zu einem sehr beeindruckendem Arch) verbringen.

Ich emmpfehle eigentlich immer den Canyonlands Campground in Moab (hat nichts mit dem NP zu tun) - liegt zentral südlich des Supermarktes, hat einen schönen alten Baumbestand, das Pool bietet Erfrischung, auch wenn es gleich an der Hauptstraße liegt, zahlreiche Waschmaschinen, saubere Waschräume. Man kann abends zu Fuss ins Städtchen (bzw., man ist ja schon drin....) Der KOA liegt wie ich finde indikutabel weit außerhalb. Am Nordende der Stadt gibt es noch ein paar neuere Campgrounds, die vor 8 Jahren, als ich zuletzt da war, einfach zu mikrige Bäume und damit quasi keinen Schatten boten. Kann sein, dass sich dass schon geändert hat, ich weiss nicht was für Bäume das waren und wie die im Klima dort so gedeihen...

Ich denke auf alle Fälle, dass du San Diego - Yuma - Parker auch mit Wohnmobil in weniger als 6 Stunden abspulst, geht alles geradeaus und nur eine nennenswerte Steigung.

Ich meine einfach, dass die Afteilung hier mangels Attraktionen nicht so viel Sinn macht... klar, man könnte nochmal bis mittags in San Diego bleiben und wäre am nächsten Tag früh im River Island State Park - im April dürften die Temperaturen dort auch noch erträglich sein. Im August hält man es bis zum Sonnenuntergang fats nur im oder auf dem Wasser aus...

Wandern im MV ist keine besonders leicht umzusetzende Option. Es gibt geführte Wanderungen auf die Mesas, die man nur mit Navajo Guide machen kann, und einen 3-Meilen Trail um West Mitten Butte, den man alleine Wandern darf. Ansonsten darf man sich ohne Guide soweit ich weiss nicht im Park bewegen.

Wenn ihr noch Zeit zu "verbraten" habt, kann man zum Beispiel noch eine Nacht zwischen Captiol Reef und Bryce einbauen. Ist zwar auch so nur ein Katzensprung, aber wenn man zum Beispiel die Lower Calf Creek Falls Wanderung macht und dann in Escalante oder im herrlichen Kodachrome Basin State Park übernachtet, ist das nochmal ein Highlight.

Gruß - Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab mir die Seite von Farabees schon als Lesezeichen gesetzt. Das sieht echt interessant aus. Denke mal wir werden das auf jeden Fall machen. Ich habe sogar einen Anbieter gefunden, der Quads vermietet. Ich stelle mir die Straße aber sehr staubig vor. Da ist das bestimmt keine so gute Wahl.

Corona Arch stand auch ganz oben auf meiner Liste. Habe schon viele Bilder gesehen.

Komme ich denn mit drei vollen Tagen in Moab aus, wenn ich Corona Arch, Arches NP, Canyonlands, Island in the Sky und Dead Horse Point sehen will und vielleicht noch an einem Tag die offroad Strecken fahren will?

Frauchen hat die Strecke San Diego - River Island State Park genehmigt :nummer1: D.h. ich habe schon wieder einen Tag übrig :thumbsup:

Für einen Tag würde ich dann den Tipp von Andreas aufnehmen.

er wenn man zum Beispiel die Lower Calf Creek Falls Wanderung macht und dann in Escalante oder im herrlichen Kodachrome Basin State Park übernachtet, ist das nochmal ein Highlight.
Bleibt also ein letzter Tag. Ein vierter voller Tag Moab? Ihr schwärmt ja alle so davon, oder einen Tag am River Island State Park bleiben und planschen? Eigentlich auch Quatsch, oder? ?(

Gruß

Sebastian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sebastian,

drei volle Tage in Moab reichen für dein Programm: Ein voller Tag gehört sicher Arches. Dann würde ich den Offroad-Tag machen. Da fehlen zwar einige spektakuläre Aussichten auf den Park, aber insgesamt ist das doch ein anstrengender Tag, den man vielleicht gemütlich am Pool ausklingen lässt. Ein dritter Tag könnte dann die Viewpoints Island in the Sky und Deadhorse Point mit der Wanderung Corona Arch kombinieren.

Ein vierter Tag Moab ist natürlich möglich, aber schau nochmal, ob es vielleicht doch noch woanders an Zeit fehlt.

In Moab kann man noch raften (Fisher Towers Trip ist günstig, aber leider nur ein gemütlicher Float-Trip - macht mit dem inflatable kayak aber auch Spass)(Westwater Canyon Trip wird meist als 2-Tages-Tour angeboten, zu einigen Terminen aber auch als Tagestrip - da geht es schon besser zur Sache. Schau mal bei Sheri Griffith und Canyon Voyages nach dem Westwater Canyon Trip und anderen Optionen)

Und die sportlichen werden noch auf dem Mountainbike glücklich: Der Slickrock Trail! MTB Vermieter gibt es ebenfalls zahlreiche, auch in Gehweite zum Campground.

Und die Loop Road (RV geeignet) La Sal Mountains - Castle Valley - Fisher Towers ist auch schön.

River Island gibt meiner Meinung nach nicht genug für einen vollen Tag her, so sehr ich ihn als interessanten Übernachtungsplatz schätze.

Gruß - Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das hört sich doch super an.

Ich werde jetzt alles nochmal zusammenschreiben.

Werde dann "nur" drei volle Tage Moab einbauen. Rafting und MTB haben bei meiner Frau einen gewissen Gesichtsausdruck ;( erzeugt. :totlach: Kann mir beides aber auch für mich nicht sooo richtig vorstellen. :whistling:

Mal gucken wo wir den Tag noch einbauen. Werde jetzt ins Detail gehen, die Strecke planen und alles sehenswerte raussuchen. Entweder ich finde dort noch irgendwas wo wir länger bleiben wollen, oder wir machen in den Städten noch einen Tag länger.

In SF könnte ich mich auch eine ganze Woche beschäftigen. 8o

:sdanke:

Gruß

Sebastian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin grad beim Thema Hotel in LV und auf Treasure Island und New York, New York gestoßen. Beide liegen direkt am Strip und sind nicht zu teuer (ca. 70 € pro Nacht)

Für unsere letzten zwei Nächte wollten wir schon was besonderes haben, jedoch wird es für Bellagio, Mandala Bay oder Wynn wahrscheinlich nicht reichen :ui:

Hat jemand zu den o.g. Hotels Erfahrungen oder einen ganz anderen heißen Tipp?

Gruß

Sebastian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn Du möchtest schicken oder posten wir gerne ein paar Fotos vom Zimmer und der Aussicht aus dem 27. Stock.

Na logo möchte ich. :woot:

Immer her damit. Mich würde vor allem interessieren was ihr dort bezahlt habt.

Gruß

Sebastian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann mir jemand sagen wie lange ich für die Wanderung zum Corona Arch einplanen muss? Die Anfahrt geht doch über die Potash Road. Ist das nicht eine dieser ganzen offroad Strecken, die man nur mit einem 4wd fahren kann?

Gruß

Sebastian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sebastian!

Hab dein Thema irgendwie erst jetzt gesehen...

Möchte euch nicht beunruhigen, aber das ganze Getier gibt es ja fast überall im Westen, nicht nur um Tucson rum.

Doch durch irgendwelche Öffnungen kommen die bestimmt nicht. (im Reiseführer für Australien stand, die Taranteln kämen durch die Lüftungsschächte und würde dem Fahrer gerne in den Schoß fallen... Nachdem ich anfing, diese mit Fliegengitter zuzukleben, erzählte Dennis mir vom Pollenfilter. Wenn keine Pollen durchkommen, dann bestimmt auch keine Spinnen!)

Ich bin Experte im Angst vor Krabbeltieren haben, doch ihr müsst euch keine Sorgen machen!!! :thumbsup:

Und das mit den Klapperschlangen, Skorpionen und Vogelspinnen geht ja gar nicht. :eeeek: Vor dem Coyoten habe ich keine Angst, den lasse ich einfach nicht rein, aber die anderen Kameraden kommen bestimmt durch irgendwelche Öffnungen gekrabbelt ;(
Werde dann "nur" drei volle Tage Moab einbauen. Rafting und MTB haben bei meiner Frau einen gewissen Gesichtsausdruck erzeugt. :totlach: Kann mir beides aber auch für mich nicht sooo richtig vorstellen. :whistling:
Auch das kommt mir seehr bekannt vor :D

Zum Thema tolles Hotel in Las Vegas: schonmal an Priceline gedacht? So konnten wir schon in den schönsten Hotels nächtigen (letztes Jahr: Mandalay Bay)

Und ich meine gelesen zu haben, zum Corona Arch braucht man Hin und Zurück ca. 2 h... Aber genau weiß ich nicht mehr. Wir selbst haben es noch nicht gemacht.

Doch 4WD braucht man bis zu dem Arch nicht, bis dahin ist asphaltiert. Oder??? ?(

LG Annika

P.S: ich bin auch ein bisschen neidisch, möchte auch wieder in die USA! Und dann auch noch mit einem Womo! Das wär was! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, Susanne, jetzt warst du schneller... hatte die gleiche Idee und habe Fritz' Link schon in der Zwischenablage... :P

Nur zur Ergänzung, das erste Stück der Potash Road entlang des Colorado River ist geteert.

Gruß - Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Susanne für den Link. Die Seite ist große klasse und schon in meinen Favoriten.

Zum Thema tolles Hotel in Las Vegas: schonmal an Priceline gedacht? So konnten wir schon in den schönsten Hotels nächtigen (letztes Jahr: Mandalay Bay)
Jetzt weiß ich nur noch nicht was "priceline" ist :whistling:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei www.priceline.com kann man sein Hotel sozusagen "ersteigern". Man bietet auf ein Gebiet und auf eine Sternekategorie.

Z.b. bietest du 80 dollar für ein Hotel am South Strip in Las Vegas, 5 STerne...

Wird das Gebot akzeptiert, kannst du dich freuen, wenn nicht, es 24 Stunden später nochmal probieren... Oder ein anderes Gebiet auswählen oder bei den Sternen runtergehen...

auf: http://biddingfortravel.yuku.com/topic/27529/t/LAS-VEGAS-HOTEL-LIST.html gibts eine Liste, mit Hotels, die üblicherweise ersteigert werden. Eine Garantie ist es nicht. Man weiß also nicht, welches Hotel man bekommt.

Aber wenn man im oberen Sterne-Bereich bleibt kann eigentlich nicht viel schief gehen. Wir haben bisher nur positive Erfahrungen gemacht.

Auch in anderen Städten vielleicht interessant. (weltweit)

Bei Fragen, meld dich nochmal! :)

Viel Spaß!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Annika,

hab mir das grad mal angeschaut mit der priceline. Selbst bei den Preisen auf der ersten Seite kann man schon sparen ohne zu bieten. Das New York, New York kostet für zwei Nächte umgerechnet 16 € und das Bellagio sogar 34 € weniger als bei expedia.

Das werden wir uns mal genauer angucken, danke für den Tipp!

@Haiko

Danke für den Hinweis. Ich weiß noch nicht genau wie ich das mache. Bisher dachte ich, dass ich den Corona Arch an einem Tag mit DHP und island in the sky sehen wollte.

Die Idee das in den Offroad-Tag zu packen ist auch nicht schlecht. Der Tag hätte wahrscheinlich eh noch Reserven gehabt und ich kann einen ganzen Tag allein für DHP und island in the sky planen. Mal sehen wie ich das mache.

Das ihr so scharf auf dieses ganze Krabbelzeug seid ?(

Ich bin ganz klar :sdagegen:

Gruß

Sebastian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe schon wieder eine Frage, besser gesagt gleich drei.

Wieviel Zeit sollten wir im Bryce und im Zion einplanen? Welche Wanderwege sollte man gehen?

Ist es möglich nach einer Nacht in Springdale den Zion zu besichtigen und anschließend über Valley of Fire und einem Abstecher zum Hoover Damm nach Las Vegas zu fahren?

Gruß

Sebastian

Share this post


Link to post
Share on other sites

So ähnlich hatte ich es mir auch gedacht. Wir übernachten im Kodachrome Basin SP. Am nächsten Morgen soll es schön früh in den Bryce gehen. Der Weg ist nicht weit (ca.40km). Dann wollen wir viel Zeit im Bryce verbringen und einen Wanderweg laufen (den Navajo Loop Trail hab ich schon mal irgendwo gelesen, der wird es dann wohl werden).

Gegen spätem Nachmittag wollten wir die 200km bis Springdale in Angriff nehmen und dort irgendwo übernachten. Am nächsten Morgen dann ganz früh in den Zion und gegen Nachmittag nach Las Vegas. Die Fahrzeit vom Zion nach LV beträgt über V.o.F. laut map24 ca. 4h. Wenn wir uns nicht länger als 6 Stunden im Zion aufhalten und sagen wir gegen 15 Uhr losfahren müsste das doch noch klappen mit V.o.F. und Hoover, oder? Ich würde es jetzt nicht schlimm finden, wenn wir erst 21 Uhr in Vegas sind. An dem Abend ist eh nichts weiter geplant und wir haben dann noch zwei Hotelnächte vor uns.

Gruß

Sebastian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Puhhhh...hätte nicht gedacht, dass man dort so viel Zeit brauch aber na gut.

Dann werden wir den ganzen Tag im Zion verbringen und gegen späten Nachmittag nach Las Vegas fahren. Je nachdem ob noch Zeit ist über V.o.F. oder direkt durch.

Werde dann Hoover auf jeden Fall weglassen. Von LV komme ich nicht mehr hin, weil wir am vorletzten Tag gegen Mittag unser WoMo abgeben müssen.

Ich möchte lieber ohne Hektik den Zion genießen als mit Hektik ein bisschen von allem. Hoover ist sicher beindruckend aber ich denke mal darauf kann man am verzichten.

Danke Susanne!

Gruß

Sebastian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

das klingt nach einem guten Plan! :thumbsup:

Der Zion lohnt sich wirklich! Genauso wie der Bryce. Wir sind letztes Jahr um 7 Uhr schon zur Angels Landing Wanderung aufgebrochen und haben so das Valley of Fire noch mit reinnehmen können.

Könnt ihr ja spontan gucken, wie es passt...

Und der Hoover Dam ist auch nicht sooo spannend (gut, ich bin auch ein Mädchen ;) )... Ein Damm halt :rolleyes:

LG Annika

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für den Tipp Haiko. Ich werde das zu meinen Notizen packen und dann dort mal gucken ob ich das finde.

Gruß

Sebastian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Brauchst also nix zu suchen - ist alles dort vorhanden.

Das ist gut. Gibt so schon noch genug zu planen und dann will ich ja nebenbei auch noch ein paar Reiseberichte nachlesen :rolleyes:

Haiko, Du musst mir unbedingt noch sagen wo die Panzer bei Yuma stehen! Komme ich da automatisch vorbei wenn ich von Yuma nach Parker Strip fahre?

Gruß

Sebastian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Anzeige:





×
×
  • Create New...