Jump to content



4 Autos in 3 Wochen - tigger on tour


tigger
 Share

Recommended Posts

Hallo liebe USA-Fans !!

Im April diesen Jahres hieß es mal wieder: let's go !! Wohin könnt ihr euch denken und wenn ihr Lust habt, lade ich euch herzlich ein, mich zu begleiten. Es erwartet euch ein RB mit vielen Fotos und ein wenig Text, also lehnt euch zurück und genießt 8) der Start der Tour folgt in Kürze.

LG

Claudi

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 99
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Freitag, 17.04.2009

Nachdem mich sowohl der Heuschnupfen als auch ein kleiner grippaler Infekt flachgelegt hat, endet mein letzter Arbeitstag bereits um 12 Uhr und ich gehe direkt nach Hause in's Bett :wacko: toller Start - eigentlich sollte ich dringend Koffer packen. Im Forum hatte ein anderer Reisender ja trotz gleichem Start-Tag bereits 5 Tage vor mir alles fertig :P Die angemessene Reaktion: erstmal ein paar Stunden schlafen und dann die größte Herausforderung für eine Perfektionistin wie mich: nichts zu vergessen - alles optimal einzupacken. Damit ich nicht die letzte Nacht schlaflos verbringen muss vor Sorge etwas super Wichtiges vergessen zu haben, gibt es bei mir eine Koffer-Pack-Checkliste die sich schon oft bewährt hat :whistling: also ran an den Computer und die Checkliste zum Abhaken ausdrucken - und was sehe ich? Nichts :arghs: die Checkliste war auf unserem alten Computer den wir vor einigen Monaten ausgetauscht haben. Eigentlich wurden die wichtigsten Dokumente auf den neuen übertragen - aber die Checkliste war wohl meinem Mann nicht ganz so wichtig wie mir :sshithappens: also gut - neue Checkliste erstellt und Koffer gepackt.

Samstag, 18.04.2009

Um 8 Uhr holt mein Dad uns ab und fährt uns nach Stuttgart auf den Flughafen. Beim Einchecken ist wie immer wenig los, Delta ist gut organisiert und hat viele Schalter auf :thumbup: Sitzplatzreservierung hat tadellos funktioniert und kurz darauf spazieren wir zum zweiten Frühstück in's Cafe Leysieffer - spätestens jetzt beginnt für Mr.tigger der Urlaub - meiner erst nach der Landung in Las Vegas :winki:

gso5235g.jpg

ttudze7r.jpg

so sieht bei uns der Abflug fast immer aus - es regnet !! Leider hat Delta die 767-300 nach ATL immer noch nicht mit inseat-entertainment ausgestattet aber sonst läuft alles bestens, Ortszeit 14.30 Uhr landen wir in ATL, kommen gut durch die immigration und werden vom customs-officer mit einem "welcome back" begrüßt :thumbsup: auch unser Gepäck hat die erste Hürde geschafft und ist mit uns in ATL angekommen. Jetzt noch in die Bahn - ATL ist fast wie eine zweite Heimat für uns so oft sind wir hier schon umgestiegen und die freundliche Stimme "hold on, this train is stopping" höre ich manchmal im Traum 8o Da wir 3 Stunden 30 Aufenthalt haben, geht's erstmal zu TGI für das erste "sizzling chicken and cheese" bzw. "jack daniels flat iron steak" des Urlaubs - immer wieder witzig, dass es am Flughafen nur Plastikbesteck gibt :essen: und gleich anschließend folgt der erste frappuccino. In der 767 nach Las Vegas gibt es inseat-entertainment aber jetzt bin ich zu müde. Die knapp 4 Stunden bis LV schlafe ich :sleeping: zum Glück ist Mr.tigger wach, denn man sieht die tolle Landschaft kurz vor Las Vegas

Anflugsroute:

f984w87b.jpg

fcy22b4i.jpg

9dptgdtu.jpg

mpuzbwlm.jpg

jetzt fängt der Urlaub an:

pyvnv3bl.jpg

bei diesem Schild höre ich schon das Klingeln der slot-machines :girl: Koffer sind schnell und vollzählig auf dem Band und es kann losgehen Richtung Shuttle zum rental car center. Wir haben zum ersten Mal bei National gemietet und das war keine schlechte Idee - die Schlange bei Alamo ist doch beachtlich und wir sind bei National ganz alleine :thumbup: der Herr hinter dem Tresen fragt, ob das unser erster USA-Urlaub ist :yeah: nein nicht ganz... Scheint der perfekte Einstieg zu sein - er sagt nur: alles klar, dann wisst ihr ja Bescheid und druckt uns den Vertrag aus ohne auch nur einen Versuch bzgl. upgrade, Versicherung usw. zu starten. Wir haben die Equinox-Klasse bei FTI gebucht und nun ja was soll ich sagen - es gab drei Fahrzeuge in dieser Klasse. Zwei 4-Zylinder und einen 6-Zylinder mit komplett abgefahrenen Reifen...und Mr.tigger möchte sooo gerne einen 6-Zylinder :rolleyes: Also einen Menschen im Parkhaus gesucht, der zu National gehört und ihn lieb und nett gefragt, ob wir evtl. auch einen etwas größeren Mietwagen nehmen dürfen - "klar sucht euch einen aus" war die Antwort. Prima - der Grand Cherokee wird unsrer 8) Mr.tigger ist happy und ich bin immer noch müde :whistling::sleeping: somit geht's geradewegs zu unserem Hotel, dem Holiday Inn am Rainbow Blvd. Dieses kannten wir schon von unserem letzten Urlaub und es ist noch genauso schön wie wir es in Erinnerung hatten. Jetzt erstmal SMS nach Hause geschickt, dass wir gut angekommen sind. Da erwartet mich schon die erste Überraschung: eine freundliche Stimme teilt mir auf dem Handy-AB mit, dass unser Treffen morgen klappt und er gerade in Long Beach ist. Der erste Eindruck von Mr. X ist positiv - sehr angenehme Stimme :thumbsup: na, wisst ihr schon wen ich morgen treffe :winki:

Kurz geduscht und ab in's Bett - schlaft gut !!

Link to comment
Share on other sites

Du hast keine Ahnung, wie sehr ich auf den Reisebericht gewartet habe
Mensch Caro - du machst mich ganz verlegen :blush: aber das timing musste ja stimmen... Mr. X musste zur Stelle sein :D
Wir überlegen aber noch, selbst zu fahren - dann brauchen wir das Auto nicht so oft zu wechseln. :winki:
keine schlechte Idee... es besteht immer die Gefahr etwas im Auto zu vergessen bei der vielen Wechselei :whistling:
Wo kann mich mit hinsetzen?
freie Auswahl - zumindest genug Autos gab es im diesjährigen Urlaub :wacko:

LG

Claudi

Link to comment
Share on other sites

Sonntag, 19.04.2009

wir sind wie immer früh wach, zumindest einer von uns :whistling: ich bin nicht so der Morgenmensch :sleeping: Dummerweise hat man mir irgendwann in einer schwachen Stunde die "Genehmigung" entlockt im Urlaub jeden Morgen früh aufstehen zu dürfen. So entstehen schon vor 6 Uhr diese Bilder:

u3df5lbh.jpg

ybzs2cms.jpg

Netterweise darf ich etwas länger schlafen und werde erst um kurz vor 7 mit einem Kaffee geweckt :gutenmorgen: . Mr.tigger hat mittlerweile schon im Internet recherchiert wo es günstige Navi's gibt - er traut mir nicht zu ihn unbeschadet durch LA zu lotsen :wtf: Aber erstmal gibt's Frühstück im Hotel, das von Holiday Inn kann sich sehen lassen und auch das Hotel selbst ist wirklich schön.

Lobby und Frühstücksraum:

ftupf6h2.jpg

man kann sogar den Strip sehen... :winki:

85x4q962.jpg

Dann geht's los die ersten Einkäufe wie Wasser, Snapple, Oreos, Lifesavers Wintergreen und was man als Deutscher aus einem amerikanischen Supermarkt sonst noch so unbedingt braucht 8) weiter geht's zu bestbuy, die gem. website ein günstiges Tomtom im Angebot haben. Tja es sind angeblich zwei im Bestand aber nirgendwo zu finden :rolleyes: ob wir nicht evtl. ein anderes Gerät möchten? Doppelt so teuer ungefähr - nein danke, wir schauen woanders. Sooo dringend brauchen wir ja auch kein Navi und so werden wir keines um jeden Preis kaufen. Um das vorweg zunehmen - wir haben bis zum Schluss keins gekauft und sind völlig problemlos zu allen Stationen in LA gekommen die wir gesucht haben :thumbsup:

Hunger macht sich breit - es gibt Lunch in Mimis Cafe :essen: . Ein Sandwich mit turkey und Früchten für mich, eggs benedict für Mr.tigger. Danach einen Kaffee und Munchkins bei Donkin Donuts im outlet, ein bisschen shoppen - und jetzt endlich ins Kasino!! Wir haben uns für's Luxor entschieden, zum einen weil wir ja später Mr.X alias CB im Tropicana abholen und zum anderen findet mein 4 jähriger Neffe gerade Ägypten, Pyramiden usw ganz toll. Wir hatten die Hoffnung in einem der giftshops eine Pyramiden-Nachbildung zu finden, zumal er das Luxor kennt. Leider gibt es nur zwei-dimensionale Nachbildungen und mit denen brauchen wir gar nicht heimzukommen :wacko:

jb648q2f.jpg

Ich bin ein großer Fan des Slot-Spiels "Jackpot-Party" nachdem ich 2005 im Venetian an solch einem Automaten mit einem Einsatz von 5 $ stolze 175 $ gewonnen habe :party: es war zwar etwas mühsam die 175 $ in 25 Cent-Stücken aus der "Rinne" zu fischen aber das war mal ein klasse Gefühl :girl: also haben wir ein paar Runden Jackpot Party gespielt aber leider nichts gewonnen ;(

So langsam wurde es Zeit Richtung Tropicana aufzubrechen, die Wege sind ja bekanntlich lang in den Casinos :smalleyes: irgendwie haben wir das Haupt-Parkhaus des Tropicana nicht gefunden und stehen irgendwo hinter dem Hotel auf einem Parkplatz. Rein kommt man nur mit Zimmerkarte aber auch hier hilft ein nettes Lächeln und die Türen öffnen sich 8) eigentlich wäre ich aber lieber draußen geblieben denn die Flure ähneln eher einem Tatort von CSI als einem Hotel in dem man wohnen möchte. Ich bewundere Christian heute noch für seinen Mut :winki: Verabredet haben wir uns am check-in und Christian war sich sicher, dass man sich irgendwie erkennt. Natürlich hat er Recht gehabt :thumbup:

Dann ging's erstmal zum Essen in's Claim Jumper im Town Square Center. Gesprächsstoff hatten wir genug und im nachhinein fällt mir immer noch genügend ein -ein weiteres Treffen ist wohl unumgänglich :) danach nahmen wir Kurs auf's Bellagio, denn so unglaublich es klingt, Christian war noch nie bei den Fontänen :woot: erstmal waren wir im conservatory. Gefällt mir immer gut, da die wechselnden Ausstellungen und Bepflanzungen durchaus gelungen sind.

a2fhcrzx.jpg

Die berühmte Decke mit den Murano-Glasblumen:

z4jv4agj.jpg

Leider war die Musikauswahl bei den Fontänen an diesem Abend nicht so mein Geschmack, am Ende des Urlaubs kam z.B. "fly me to the moon" von Sinatra und "viva las vegas" von Elvis - das hat doch etwas mehr Flair als die Lieder dieses Abends...

4yg9xowo.jpg

aber schön anzusehen ist es alle Mal !!

Und nun? Ja - nun haben wir das Hotel gesucht in dem es "duelling pianos" geben soll - Christian weißt du noch welches :winki::D da es irgendwie nicht zu finden war, das Hotel, sind wir auf der Dachterrasse des Margaritaville gelandet. Super schön dort zu sitzen - werden wir mit Sicherheit mal wieder machen :thumbup: danach wurden wir doch noch fündig - die Pianos sind echt eine prima Show. Allerdings machte sich jetzt die Müdigkeit breit und wir sind zurück zum Bellagio-Parkhaus. Christian wollte den Strip dann noch alleine unsicher machen - wo warst du eigentlich noch an diesem Abend? - und wir sind direkt in's Hotel. Schliesslich sollte es am nächsten Tag früh losgehen in's Death Valley...

Es war ein super schöner Abend - danke Christian :kiss: und ich freue mich jetzt schon auf eine Wiederholung :thumbsup:

Link to comment
Share on other sites

Guest Annika1503

Super, Claudi!

Ich freu mich total auf den Reisebericht! Startet schonmal sehr interessant!!!

Bin dabei! :nummer1:

Mama, nimmst du mich in deinem Auto mit? :gendergirl:

LG Annika

Link to comment
Share on other sites

Huhu, Claudiiiiiii.... möchte auch mit. Sitze hinten auf der Rückbank und verwalte die Kühltasche.

Aber bitte vergesst mich nicht beim Autowechsel... ;(

OT: Habe mich schon öfter gefragt, warum eigentlich unsere Mods so kamerascheu sind.... :winki:

Link to comment
Share on other sites

Mama, nimmst du mich in deinem Auto mit? :gendergirl:

aber vertragt euch ihr beiden !! Nicht, dass bei jeder Pause Klagen kommen :D wer ist denn der schlimmere Beifahrer von euch beiden :whistling:
Aber bitte vergesst mich nicht beim Autowechsel... ;(

die Gefahr bestand dieses Mal tatsächlich - aber mach dir mal keine Sorgen, wenn du dich an der Kühltasche festhältst, nehmen wir dich auf jeden Fall mit :winki:

Gleich geht's weiter...

LG

Claudi

Link to comment
Share on other sites

Montag, 20.04.2009

Frühstück gibt's heute wieder im Hotel - zum einen ist es bereits bezahlt (so ein paar schwäbische Züge habe ich doch :P) zum anderen geht's schnell und ist auch noch lecker. Da es im DV ja nicht gerade wimmelt vor Restaurants haben wir noch schnell ein paar Sandwiches bei 7 Eleven besorgt und somit sind wir bestens gerüstet und es kann losgehen !! Ihr seht - wir sind gelegentlich auf's Essen fixiert - liegt vorallem daran, dass ich ziemlich schlecht gelaunt werden kann, wenn es keine regelmäßige Nahrungszufuhr gibt :whistling: aber mein Mann kennt mich ja jetzt schon ein paar Jährchen und weiß damit umzugehen bzw. hat immer was zu essen parat :thumbsup:

Wenn man die Straße, in der unser Hotel liegt, weiter nach Süden fährt, trifft man direkt auf die 160, die Blue Diamand Rd. Wir wollen dieses Mal nicht den üblichen Weg in's DV nehmen sondern fahren über Pahrump (kennt ihr "mars attacks"?) und Shoshone sozusagen unten rum.

d8su6nfe.jpg

Kurz nach Pahrump begrüßt uns dieses Schild mit meinen Lieblings-Blumen im schönsten Bundesstaat der USA !!

Wir genießen die erste Fahrt des Urlaubs, autofahren macht einfach mehr Spaß wenn man Platz hat und noch tolle Berge ringsum sehen kann. Auch wenn viele die Wüste nicht mögen oder die Einöde langweilig finden, für mich hat auch diese Landschaft etwas einzigartiges und ich könnte stundenlang so weiterfahren. Diese Weite finde ich in den USA immer wieder faszinierend.

Wir erreichen den NP über die 178 und fahren Richtung Badwater Basin.

Von hinten sieht er einwandfrei aus, unser Auto Nr. 1:

g7vfpuhr.jpg

Mr.tigger hört am Auto ständig irgendwas klappern - ich höre nichts :whistling: aber tatsächlich: wenn man genau hinschaut, sieht man bereits hier, dass der schwarze Teil der Stoßstange auf der Fahrerseite etwas runterhängt:

vt6i22gd.jpg

das ist übrigens das Lieblingsmotiv von meinem Mann - unser Mietwagen :rolleyes: ;)

Wir kommen zur Mittagshitze am Badwater Basin an und können kaum glauben, dass es bereits im April so heiss werden kann. Eigentlich hatten wir gehofft etwas mehr zu Fuß machen zu können aber die Sonne treibt uns bald wieder in's gekühlte Auto :hechel:

cv9457q8.jpg

293yqkgc.jpg

eseel7hs.jpg

Wir fahren weiter Richtung Artists Drive und sind total begeistert von der Farben-Vielfalt der Felsen.

f5nthad9.jpg

xcpsf4vg.jpg

Da wir den Giftshop in der Furnace Creek Ranch in guter Erinnerung hatten, war das unser nächstes Ziel. Schlechtes timing :wacko: mehrere Reisebusse mit Franzosen halten und wir fahren schnell weiter.

Vorbei an den Dünen fahren wir durch das panamint valley Richtung Ridgecrest.

xdqbtd4y.jpg

69h9uk6r.jpg

Kurz vor Trona machen wir die erste Bekanntschaft mit der China Lake AFB, zwei F18 Hornets donnern über uns hinweg - meine Güte sind diese Dinger schnell und verdammt laut 8o wir fahren vor Schreck fast in den Graben !! Mit solch einem Lärm rechnet man einfach nicht :wacko: beim nächsten Überflug sind wir drauf vorbereitet aber leider klappt das mit dem Foto nicht wirklich, man sieht nur blauen Himmel :whistling:

In Ridgecrest haben wir das Springhill Suites gebucht, nagelneues schönes Hotel auf das wir durch Fritz Zehrer aufmerksam wurden und für das wir unsere Marriott-Punkte einsetzen - umsonst übernachten ist immer gut :thumbsup:

x6had2y8.jpg

Ridgecrest ist ein netter Ort in dem absolut nichts los ist - auch die Anzahl der Restaurants ist sehr überschaubar. Für uns gibt's heute eine Pizza mit pineapple und canadian bacon von Pizza Hut - eine der besten Pizzen des Urlaubs :thumbup:

Wir checken noch kurz im Hotel-Internet was die california poppy-Blüte macht und stellen fest, dass diese ihren Höhepunkt bereits überschritten hat und das antelope valley poppy reserve in ein paar Tagen schon zumacht. Nun ist guter Rat teuer - sollen wir den Abstecher über Lancaster machen nur um evtl. festzustellen, dass es wirklich so gut wie keine poppies mehr gibt oder gehen wir zum Alternativ-Plan über und fahren über Sequioa nach Fresno?

Morgen erfahrt ihr wie wir uns entschieden haben - stay tuned ::pop

Link to comment
Share on other sites

Guest Annika1503
aber vertragt euch ihr beiden !! Nicht, dass bei jeder Pause Klagen kommen :D wer ist denn der schlimmere Beifahrer von euch beiden :whistling:
Ganz eindeutig: ICH! :rolleyes: Das liegt aber immer am Fahrer! ;( :sironie: Neenee, wird schon passen!
Ihr seht - wir sind gelegentlich auf's Essen fixiert - liegt vorallem daran, dass ich ziemlich schlecht gelaunt werden kann, wenn es keine regelmäßige Nahrungszufuhr gibt :whistling: aber mein Mann kennt mich ja jetzt schon ein paar Jährchen und weiß damit umzugehen bzw. hat immer was zu essen parat :thumbsup:
Herrlich, das kommt mir seeehr bekannt vor!!! :thumbsup: Ein perfekter Urlaub also!

Fotos sind traumhaft, bin gespannt, wie ihr euch entscheidet!

Link to comment
Share on other sites

Dienstag, 21.04.2009

Es ist 7 Uhr morgens und als erstes gibt's... natürlich Frühstück !! Im Springhill Suites sind vorallem Geschäftsleute unterwegs die nicht viel Zeit haben wie's aussieht - wir haben den Frühstücksraum fast für uns alleine. Zuerst gibt's Waffeln, sehr praktisch diese vorportionierten Becher mit dem Waffel-Teig, einfach nur reinschütten, einschalten, fertig :essen: und danach noch Rührei, das man mit Käse, Salsa usw. aufpeppen kann. Mittlerweile haben auch fast alle Hotels Joghurt so dass ich auf eine meiner Lieblingsspeisen nicht verzichten muss.

Nochmal kurz das Internet genützt, das Wetter bleibt sonnig und trocken - poppies lassen wir links liegen und machen uns auf zum Sequioa NP, die großen Bäume haben gegen die wahrscheinlich verblühten Blümchen gewonnen :D . Vorher steuern wir aber einen Napa Auto Parts an - schauen ob es irgendwelche Neuerungen gibt die man in Deutschland noch nicht kennt und kaufen duct-tape um unsere Stoßstange zu "sichern". Der nette Herr an der Kasse war so begeistert mal Deutsche in seinem Laden zu sehen ("you have a strange accent - where are you from?" - hören wir öfter... :whistling: ), dass er uns einen Auto-Kalender schenkt 8)

Wir fahren über Bakersfield erstmal bis Tulare und kommen dort nicht am Applebees vorbei - die ersten ribs müssen vernichtet werden. Mir ist das heute mittag aber zu anstrengend die Knochen abzunagen - also ribs für Mr.tigger und eine soup+salad combo für mich. Ich bin positiv überrascht von der french onion soup - sehr lecker !!

Weiter geht's über Lemoncove Richtung Parkeingang. Die riesigen Obst-Plantagen sind immer wieder beeindruckend aber dieses Jahr sehen wir einige verlassene und heruntergekommene Gebiete und viele "zu verkaufen" Schilder.

957ewo9i.jpg

Um 14 Uhr erreichen wir den Parkeingang, wie immer ist einer vor uns, der Unmengen an Fragen hat :rolleyes: aber irgendwann hat auch dieser alle Fragen gestellt und es geht rein in den Park

js3t5aa6.jpg

Wir gehen erstmal in's Visitor Center und wer steht dort und löchert die Ranger schon wieder??

Ich bin nah dran einen tollen Bildband über kalifornische Blumen zu kaufen, stelle ihn aber angesichts des Gewichts wieder zurück ;( leider wiegen unsere Koffer immer zuviel, keine Ahnung woran das liegt :whistling: vielleicht gibt's das Buch auch über Amazon...

Lustig ist noch ein Gespräch, in dem ein deutsches Pärchen den Ranger bzgl. Bären usw. ausfragt und sie auf dem Parkplatz nachher das Zelten verweigert :D

gh358uli.jpg

Wir sind 1999 die jetzt kommende Strecke schonmal gefahren aber die Kurven sind mittlerweile eindeutig noch kurviger :thumbdown: da mir das Schiff fahren nicht gut bekommt, sind auch Kurven nicht so mein Ding :blerg: aber was tut man nicht alles für schöne Bäume :wacko:

Erster Halt am Giant Forest Museum, ich brauche erstmal etwas frische Luft...

Am trail Richtung General Sherman Tree (der übrigens inkl. Parkplatz völlig neu gestaltet wurde - also nicht der Baum sondern der trail :D ):

6xqs3fqe.jpg

Es hat deutlich weniger Schnee als ich befürchtet hatte aber dafür ist alles ziemlich nass, matschig, rutschig... hätte ich mal meine Flip Flop angezogen, dann hätte ich jetzt keine nassen Socken :woot::winki: es ist angenehm leer, nur wenige sind zu Fuß unterwegs :thumbup:

mlggxtoz.jpg

auf dieser Bank sind wir noch 'ne Weile gesessen um die Ruhe, den Duft und die Atmosphäre zu genießen - so muss Urlaub sein !!

sr6psbp9.jpg

auch diese netten Gesellen waren leider zu sperrig für meinen Koffer :bear:

3li4vqsh.jpg

Kings Canyon Overlook:

jw63lxmn.jpg

Wir verlassen den Park und fahren Richtung Fresno/Clovis. Schön die kalifornischen Hügel:

dljxkpkx.jpg

In Clovis haben wir das Holiday Inn reserviert und bekommen am check-in diese netten Tütchen mit Inhalt:

xogrmyhv.jpg

nette Geste :thumbup:

Mittlerweile ist es 19 Uhr und wir haben Hunger !! Die Straße in der das Holiday Inn liegt (shaw ave) ist eine wahre Fress-Meile und wir haben die Qual der Wahl. Wir entscheiden uns für Red Lobster, es gibt tilapia mit mashed potatoes, Salat und die leckeren Cheddar Bisquits.

Das Klebeband an unserer Stoßstange hat sich wieder gelöst und es wird klar, dass wir das Auto tauschen müssen. Bei den vielen Meilen die noch vor uns liegen, ist uns das Weiterfahren einfach zu gefährlich. In Fresno gibt's am Flughafen eine National-Station, da werden wir morgen mal hinfahren...

LG

Claudi

Link to comment
Share on other sites

Guest TheWurst

vt6i22gd.jpg

das ist übrigens das Lieblingsmotiv von meinem Mann - unser Mietwagen :rolleyes: ;)

Hehe, ich hatte genau das gleiche Auto in der selben Farbe und komischerweise ist mir das auch ständig ins Bild gefahren... :whistling::D

Link to comment
Share on other sites

Mmh also wegen so einer Kleinigkeit würde ich den Wagen nicht wechseln. Das ist ja wirklich nur rein optischer Natur und wenn ich sehe was teilweise für Schrottwagen unterwegs sind auf amerikanischen Straßen würde mich das nicht weiter interessieren.

Und ich würde erst recht nicht auf eigene Kosten versuchen einen fremden Wagen zu reparieren. Sowas sehen die Vermieter auch nicht immer gerne.

Wenn das Teil also abgefallen wäre dann würde ich es einsammeln von der Straße und zum Schluß dem Vermieter in die Hand drücken. Da das Teil nur abgefallen ist und keine weiteren Beschädigungen am Fahrzeug aufgrund eines Unfalls zu sehen sind muss man auch keine Angst haben das einem da die Kaution abgeknöpft wird sofern man überhaupt eine leisten müssen bei Schäden.

Tauschen würde ich den Wagen wenn die Gefahr besteht richtig liegen zu bleiben. Sprich: Man muss mit einem Notrad fahren weil der eigentliche Reifen kaputt ist oder das Getriebe macht Mucken oder der Motor läuft nicht richtig etc. Bei solchen optischen Dingen sag ich mir ganz einfach das es Sache des Vermieters ist diese Dinge vor der Rausgabe des Wagens zu kontrollieren. Sollte das nicht passiert sein muss er damit leben das es Einzelteile vom Wagen zurück gibt bei der Rückgabe.

Dabei fällt mir eine richtig coole Aktion ein die ich mit 14 Jahren mal erlebt habe in einem Urlaub in Spanien. Bereits bei der Anmietung fehlte dem Wagen der Tankdeckel. Der Vermieter nahm einfach den Schlüssel eines anderen baugleichen Fahrzeugs und schraubte dort den Deckel um ihn an unserem Wagen zu schrauben. Die südländische Art einer Fahrzeugreparatur eben. ;)

Nach gut 2 Tagen klapperte immer mehr der Auspufftopf des Wagens beim fahren da eine Halterung gebrochen bzw. sich gelöst hatte. Irgendwann löste sich das Ding dann vollständig aus den Halterungen und fiel zu Boden während der Fahrt. Entsprechend gab es eine nette Funkenbildung und ordentlich Lärm auf der straße da der Topf weiterhin vom Wagen mitgezogen wurde. Da weit und breit kein Ort oder eine Werkstatt war mussten wir selbst ran und etwas unternehmen. Über solche Dinge wie einen Wagenheber brauchte man sich bei der Schrottlaube (uralter Fiat Panda) auch nicht unterhalten und so bliebt nur die Möglichkeit unter den Wagen zu rutschen. Bewaffnet mit einem Taschenmesser haben wir dann die restlichen Gummihalterungen des Auspuffs gelöst und die komplette Abgasanlage vom Motor getrennt. Anschließend wurde der Wagen dann ein paar Meter vorgerollt und der Auspuff durch das geöffnete Faltdach in den Wagen geladen. Von außen sah das ganze dann schon sehr lustig aus wie man sich vorstellen kann.

Jeder Tuningfreund hätte beim fahren dieses Wagens seine Freude gehabt so war der Motor am dröhnen. Immer wenn uns die Polizei entgegen kam fuhren wir im Leerlauf dran vorbei damit niemanden auffiel das der Wagen keine Abgasanlage mehr hatte. Einfach nur genial die Aktion.

Wir rollten auf den Hof vom Vermieter und gaben nochmal extra Gas damit er hörte das eines seiner Fahrzeuge zurück war. ;)

Er schaute ein wenig ungläubig was wir mit seinem Wagen angestellt hatten. Heute würde man uns für so eine Aktion sicherlich den Kopf abreißen aber damals konnte man das schon bringen. Wir bekamen einen anderen besseren Wagen für die restliche Mietzeit und ich glaube der Panda ist direkt in die Autopresse gewandert nach der Nummer.

Ich glaube solche Aktionen sind es die einen Urlaub unvergesslich machen! ;):D :D :D:thumbsup: :xD:

Link to comment
Share on other sites

Guest TheWurst
Wenn das Teil also abgefallen wäre dann würde ich es einsammeln von der Straße und zum Schluß dem Vermieter in die Hand drücken.

Das Teil ist so breit wie das Auto und direkt vor den Vorderreifen, also ich hätte keine Lust dass mir das bei 65 Meilen abfällt und ich drüberfahre... :S

Link to comment
Share on other sites

Wenn das Teil also abgefallen wäre dann würde ich es einsammeln von der Straße und zum Schluß dem Vermieter in die Hand drücken.
Das Teil ist so breit wie das Auto und direkt vor den Vorderreifen' date=' also [i']ich hätte keine Lust dass mir das bei 65 Meilen abfällt und ich drüberfahre... :S
Ist ja heute nur noch Kunststoff und kein Metall oder anderes Material wie es früher verwendet wurde. Daher wird es im Duell Fahrzeugreifen vs. Kunststoffteil von der Stoßstange wohl zugunsten des Reifens ausgehen. ;)
Link to comment
Share on other sites

Daumendrücken für das nächste Fahrzeug hilft wohl nicht..... 8|

nein, dafür ist es leider zu spät :D
Und ich würde erst recht nicht auf eigene Kosten versuchen einen fremden Wagen zu reparieren. Sowas sehen die Vermieter auch nicht immer gerne.
also ich schätze gegen etwas Klebeband hat kein Vermieter etwas einzuwenden :P und duct-tape ist in meinem Haushalt mittlerweile unverzichtbar - das kann man immer für irgendwas brauchen :whistling:
Wenn das Teil also abgefallen wäre dann würde ich es einsammeln von der Straße und zum Schluß dem Vermieter in die Hand drücken.

Das Teil ist so breit wie das Auto und direkt vor den Vorderreifen' date=' also [i']ich hätte keine Lust dass mir das bei 65 Meilen abfällt und ich drüberfahre... :S

genau so sehe ich das auch. Und einem Motorradfahrer dem das Plastik entgegengeschleudert wird, wird es auch nicht sonderlich gut bekommen...

LG

Claudi

Link to comment
Share on other sites

Mittwoch, 22.04.2009

Heute räumen wir erstmal das Auto aus, da wir ja zum Flughafen in Fresno zum Umtauschen fahren wollen. Erstaunlich was sich in ein paar Tagen alles im Auto ansammelt :whistling: ich hoffe, wir haben nichts und niemanden vergessen... :winki:

National ist problemlos zu finden und eine völlig desinteressierte junge Dame fragt, was wir wollen :wtf: Wir erklären unser Problem - was sie aber überhaupt nicht interessiert. Letztendlich sagt sie, wir sollen den Meilen-Stand aufschreiben und unseren Vertrag braucht sie noch. Kein Problem - aber wir haben keinen Kugelschreiber - sie auch nicht, also wird eben kein Meilen-Stand notiert... Dann meint sie noch, das Auto wäre nicht vollgetankt somit hätten wir die Option leer abgeben zu dürfen bereits in Anspruch genommen und müssten am Schluss volltanken. Ist mir relativ egal, da das neue Auto vollgetankt ist - macht ja keinen Unterschied... Sie übergibt uns den Schlüssel für einen Ford Escape und einen neuen Mietvertrag, vergisst aber die Tankoption zu ändern :whistling:

Zurück zum Hotel, alle Sachen wieder einladen und los geht's. Wir wollen heute über Gilroy nach SF fahren und haben uns die Strecke über Los Banos und das sehenswerte San Luis Reservoir rausgesucht.

Wir sind ca. 1 Stunde gefahren, so langsam wird's warm also AC eingeschaltet - leider passiert nichts :thumbdown: alles mögliche ausprobiert, es ist Fakt: die AC ist kaputt und das bei vorhergesagten 35 - 40 Grad für's Central Valley :hechel: wir sind beide genervt und haben weder Lust zum shoppen (Gilroy) noch zum Fotografieren - wir wollen nur dieses Auto wieder loswerden X( also geht's auf direktem Weg zum Flughafen SF. Der zuständige Mitarbeiter dort ist super nett, notiert sich auch tatsächlich das Problem mit der kaputten AC, wir bekommen den dritten Mietvertrag des Urlaubs und können aus der choice-line einen neuen aussuchen. Allerdings gibt es nicht viele Autos in der choice-line, zur Auswahl steht ein Ford F-150 Pickup-Truck (hab ich noch nie als Mietwagen gesehen...), einige Kias und ein Chevy Equinox. Der Chevy hat wenig Meilen, gute Reifen und ist auch innen relativ sauber also nehmen wir den mit.

Es geht weiter Richtung Alameda, da wir einige Touren nördlich von SF machen wollen, haben wir zuerst ein Hotel nördlich der Stadt bevor wir dann nach downtown ziehen werden. Es ist mittlerweile kurz vor 17 Uhr und wir stehen mehr als wir fahren...

7ypnxlgp.jpg

Eine Stunde später erreichen wir unser Hotel, das Hampton in Alameda:

x3baat32.jpg

Das Hotel liegt in der Nähe des Oakland Airport direkt an der bay und war nagelneu und sehr schön.

Wir gehen im nahe gelegenen Einkaufszentrum "Alameda Town Centre" in's Applebees und danach gibt's einen Starbucks Kaffee zum fernsehen: es läuft "lethal weapon III", kann man gar nicht oft genug anschauen :thumbup:

Donnerstag, 23.04.2009

Gestern meinte mein Mann schon, dass ihm der Rücken und seine Hüfte Probleme bereiten und dass der Sitz im Chevy etwas weich ist... wir haben aber keine Lust das Auto schon wieder zu tauschen und entscheiden erstmal zu warten, ob man sich evtl. dran gewöhnt. Nach dem Frühstück fahren wir nach Napa in's Outlet, kaufen wenig ein (ehrlich !!) und sehen diese schön lackierte Feuerwehr:

sizjr6f6.jpg

Danach fahren wir zur Ledson Winery im Sonoma Valley, kaufen in deren Laden ein paar Picknick-Utensilien und machen es uns im Garten gemütlich:

7zdpbkdt.jpg

lywig58v.jpg

s7lgdeki.jpg

Wir gondeln noch ein bißchen durch die schöne Landschaft des Sonoma Valley, fahren zurück nach Alameda, schauen im Walmart vorbei um ein paar Gewürze usw. zu kaufen und gehen abendessen im Denny's. Mindestens einmal im Urlaub muss es ein superbird von Denny's sein... Mit einem cheesecake for to go und einem Starbucks Kaffee geht's zurück in's Hotel.

Mittlerweile ist klar, dass die Sache mit dem Sitz nicht besser wird und wir beschließen morgen am Oakland Airport zu fragen, ob wir das Auto tauschen können (immerhin ist nichts kaputt und wir wissen nicht, ob man dann das Auto wechseln kann ?( ).

LG

Claudi

P.S. ab dem nächsten Reisetag wird's wieder interessanter auch fototechnisch aber ich wollte nicht einfach 2 Tage unterschlagen...

Link to comment
Share on other sites

Guest Annika1503

Hallo,

also ich finde, Applebees ist ganz nett... Was es zu essen gibt, siehst du ja im Link.

Besonders sind vor allem die Preise ;) , nicht gerade niedrig!

Umwege würde ich dafür nicht fahren.

LG

Link to comment
Share on other sites

Hallo Susanne,

Danke für den Link, aber ich wüßte halt gerne was das Besondere ist an Applebees.
spezielle Umwege fahre ich für Applebees auch nicht aber wenn eins in der Nähe ist, ist das meist unsere erste Wahl. Die spare ribs sind dort super und die Getränkeauswahl ist aufgrund der integrierten Bar auch prima :sekt: probier's am besten selbst aus und berichte dann...

Es gibt ja viele Restaurantketten die ähnlich sind, z.B. TGI Friday, Claim Jumper (ohne Bar) usw... und für mich gehört ein gutes Abendessen einfach zu einem gelungenen Urlaub dazu.

LG

Claudi

Link to comment
Share on other sites

hab jetzt auch mal mit mitlesen angefangen und warte gespannt auf die fortsetzung :P

zum thema abendessen:

kann ich echt gut nachvollziehen, dass das für viele einfach dazu gehört.

für mich hingegen ist das essen im urlaub eher zweitrangig (ausnahme: eigenes BBQ) , viel wichtiger mit meinen jungs abends gemütlich das ein oder andere bierchen zusammen zu trinken, muss auch nicht unbedingt in ner bar sein, hauptsache gesellig :sekt: . für jeden abend essen gehen fehlt mir allerdings (noch) das geld :D .

Link to comment
Share on other sites

viel wichtiger mit meinen jungs abends gemütlich das ein oder andere bierchen zusammen zu trinken, muss auch nicht unbedingt in ner bar sein, hauptsache gesellig :sekt: .
:thumbsup: wenn ich mit meinen Mädels unterwegs bin, ist das Essen auch eher zweitrangig :whistling: :girl:

Fortsetzung kommt gleich...

Link to comment
Share on other sites

Freitag, 24.04.2009

Als erstes stärken wir uns im Denny's um den erneuten Auto-Tausch durch zustehen :whistling: OK - los geht's !! Wir fahren zu National am Oakland Airport und der nette Mann am rental car return hört sich unsere Geschichte an, ist äusserst verständnisvoll und macht sich sofort auf die Suche nach einem neuen SUV - ich weiß gar nicht warum wir uns Gedanken gemacht haben... selbstverständlich ist es überhaupt kein Problem das Auto zu tauschen, wenn man sich nicht wohlfühlt :wacko: wir denken immer noch zu "deutsch" :winki:

Leider ist heute morgen noch kein SUV zurück gekommen und da es eine sehr kleine Station ist, haben sie auch keinen vorrätig. Er verspricht uns, den nächsten der rein kommt zu reservieren, wir sollen heute nachmittag wiederkommen. Als wir Richtung Ausgang fahren, kommt er plötzlich hinter uns her gerannt - wait a minute !! - schreit er - I've an idea !! Da sind wir ja mal gespannt 8) und siehe da, ihm ist eingefallen, dass ein emerald-club-member für heute einen SUV reserviert hat, den gibt er uns mit und dafür kommt unser Chevy Equinox auf den reservierten emerald-Parkplatz :thumbsup: und so fahren wir wieder einen blauen Ford Escape. Als erstes testen wir die AC :whistling: funktioniert - prima !!

Wir haben noch nicht genug große Bäume gesehen und fahren in das

3fkdmcjn.jpg

das ist unser neues Auto:

sjbmmpuo.jpg

Hier sieht man schon die ersten Riesen - irre im Vergleich zu den "normal" großen Bäumen:

agogwu9p.jpg

Muir Woods ist mein Lieblingswald - man hat das Gefühl jeden Moment kommt ein troll oder Zwerg aus dem Wald - das verstärkt sich durch das tolle Licht und die wenigen Menschen, die alle leise und andächtig auf den Wegen unterwegs sind.

7zdrcjkj.jpg

6dxwetzs.jpg

mivjuthb.jpg

man muss nur aufpassen wo man hinläuft - alle Leute schauen immer nur nach oben :whistling:

toll dieser "verdrehte" Stamm:

zgoln43e.jpg

dm8mn4hj.jpg

Nach den Bäumen musste jetzt zwangsläufig mal ein bisschen Architektur folgen :winki:

cx56k9qm.jpg

es gibt wohl niemanden dem diese Brücke nicht gefällt :thumbup:

Einige Eindrücke aus den marin headlands:

Point Bonita

m2zqsrvc.jpg

Rodeo Cove

dhliap88.jpg

qcrzjtto.jpg

c2gqgcbv.jpg

ovp6kbrb.jpg

s2mzwpeo.jpg

Nachdem wir noch ein bisschen in den headlands spazieren waren, sind wir über die Brücke gefahren und haben gleich am ersten Parkplatz nach der Brücke angehalten (da wo man das Kabel anschauen kann). Wir wollten in den Souvenir-Shop da meine Eltern unbedingt einen SF-Kalender haben wollten, bzw. zwei - einen noch für 2009, einen für 2010. Allerdings macht der Shop bereits um 18 Uhr zu und es war 18.05 Uhr - Pech gehabt... müssen wir nochmal herkommen oder an der wharf schauen.

Kurzer Stop bei crissy field um den Kitern zu zuschauen:

l843r53z.jpg

6k796pqj.jpg

So langsam werden wir hungrig und machen uns auf in den marina district. Wir gehen in Amicis Pizzeria - war sehr lecker, allerdings sollte man hier die Beschreibung der Portionen ernst nehmen: eine kleine Pizza war wirklich klein, für amerikanische Verhältnisse geradezu mickrig :D macht nichts, gibt es eben einen cheesecake als Nachtisch. Ich hab mich schon immer gefragt warum die Amerikaner einen völlig anderen cheesecake machen als die Deutschen?? Der amerikanische mit Frischkäse schmeckt doch viel besser :essen: mir zumindest...

Wir fahren zurück nach Alameda und packen schonmal ein bisschen unser Zeug zusammen - morgen ziehen wir in die Stadt 8)

LG

Claudi

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


×
×
  • Create New...