Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Sign in to follow this  
Guest Toto

Der klassische Westen-aber wie!??

Recommended Posts

@The Wurst:

Der Tipp mit Mexican Hat ist wirklich nicht verkehrt,aber da wir wie gesagt ein wenig auf die Zeit schauen müssen,denke ich dass der Mexican Hat,Valley of the Gods usw.wohl eher nicht mehr in unseren Zeitplan passen werden!??.Wir hatten uns eigentlich gedacht,morgends früh noch den MV Sonnenaufgang mitzunehmen und dann in Richtung Grand Canyon zu starten um dort nicht allzu spät anzukommen.Und ausserdem kann ich dass dann noch in meine Übernächste Tour mit einbeziehen...

Hallo Thorsten,

ich muss gestehen, ich habe mir jetzt nicht die mühe gemacht zu eurem Routenverlauf zurück zu blättern, aber "den Mexican Hat" muss man sich ja nicht unbedingt anschauen, der gleichnamige Ort ist dennoch gut für Übernachtungen in der Nähe des MV geeignet! Wenn ihr nach dem Sonnenaufgang zum Grand Canyon weiter woollt, gehe ich davon aus, dass ihr von Norden her ankommt und eben gen Süden zum Grand Canyon das MV verlasst - entsprechend wäre Mexican Hat besser geeignet als Kayenta, wenn man den Sonnenaufgang sehen will. Allerdings sieht man dann den "Forest Gump Highway" zwischen MH und MV nicht, der liegt dann ja noch im Dunkeln... :winki:

Am besten wäre natürlich eine Unterkunft gleich beim MV, wie das neue Hotel im Tribal Park "The View", oder gleich außerhalb auf der anderen Seite des Highway, die Gouldings Lodge.

Gruß - Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich empfehle Mexican Hat (z.B. das San Juan Inn), ....

....Und Kayenta ist so hässlich, da möchte ich nicht übernachten. :wasp:

Ich bevorzuge Mexican Hat, denn da gibt's ein Bier. smilie_trink_216.gifIn Kayenta nicht, da es im Navajo Reservat liegt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Toto
Ich bevorzuge Mexican Hat, denn da gibt's ein Bier. smilie_trink_216.gifIn Kayenta nicht, da es im Navajo Reservat liegt.
Nun Udo dann werden wir auf jeden Fall in Mexican Hat übernachten,denn bekanntlich soll es ja fast nix schlimmeres geben als so richtig Durst zu haben,und dieses Risiko möchte ich gerne vermeiden !!! :totlach:

Und Andreas,

nein wir kommen von Süden ins MV,genauer gesagt von Page aus.Ist aber nicht weiter tragisch,die paar Meilen mehr oder weniger machen den Hasen auch nicht mehr Fett.Außerdem denke ich mittlerweile auch,dass bezüglich Sonnenaufgang Mexican Hat wohl günstiger liegt als wenn man von Kayenta aus erst noch mal zurück gurken muss.Wird sich auch zeitlich beides bestimmt nicht allzu viel nehmen.

Gruß,

Thorsten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Toto

So,da der letzte USA Trip ja leider nun schon wieder vorbei ist wird es für mich langsam Zeit sich um die Feinplanung für meine Tour im kommenden Mai zu kümmern.

Unsere grobe Route steht ja bereits,und so bin ich nun dabei das ganze jetzt auch wirklich irgendwo in eine halbwegs feste Form zu giessen,da wir jetzt auch langsam mit den Reservierungen unserer Quartiere in den NP´s und den Metropolen beginnen möchten!!!

Gehakt hat es übernachtungsmässig ja noch beim Joshua Tree,wo uns bei der bisherigen Planung halt eine Nacht gefehlt hat.Ich habe das ganze jetzt noch mal etwas verändert,und ich denke dass es nun doch hinhauen sollte oder!??Anstatt der 2 Nächte in Page wirds nun nur eine werden.Als Übernachtungspunkt beim Joshua Tree habe ich jetzt einfach mal Twenty N.Palms ausgesucht,das sieht mir auf der Karte als recht guter Ausgangspunkt für den J.T. aus,Tipps für einen besser gelegenen/günstigeren Stop sind natürlich sehr Willkommen :winki: !!!

09.05.: Ank. gegen 12.00h in Las Vegas-Übern.des Mietwagens,fahrt durchs Valley of Fire bis Hurricane/Übern.

10.05.: Besuch des Zion NP,gegen Nachmittag weiter zum Bryce Canyon/Übernachtung

11.05.: Besuch des Bryce Canyon NP,gegen spät Nachmittag/frühen Abend weiter bis Page/Übernachtung

12.05.: Page und Umgegend anschauen,weiter bis Kayenta/Übernachtung

13.05.: Besuch des Monument Valley,weter bis Tusayan/Übernachtung

14.05.: GC anschauen,weiter bis Seligman,AZ/Übernachtung

15.05.: Fahrt über Hackberry+Oatman nach Twenty Nine Palms o.ä.,/Übernachtung

16.05.: Besuch d. Joshua Tree NP,weiter nach Los Angeles/Übernachtung

17.05.: L.A.

18.05.: Fahrt von L.A. den Hwy No.1 rauf bis San Simeon/Übernachtung

19.05.: Hwy No.1,Monterey anschauen,gegen Nachmittag weiter nach San Francisco/Übernachtung

20.05.: S.F.

21.05.: S.F.

22.05.: Fahrt zum Yosemite/Übernachtung

23.05.: Fahrt nach Bishop(falls Tioga Pass offen),sonst bis Ridgecrest/Übernachtung

24.05.: Fahrt durchs Death Valley nach Las Vegas/Übernachtung

25.05.: Las Vegas

26.05.: LasVegas

27.05.: Las Vegas und gegen 17.00h Rückflug

Gruß,

Thorsten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Toto,

mir ist grad aufgefallen, dass der 09.05.2010 ein Sonntag ist. Ich weiß, dass RV Vermieter sonntags zu haben. Ist das bei Alamo etc. vielleicht auch so???

Wenn ja könnte man die eine Übernachtung in LV einfach "hinten" abziehen. Ich finde, dass das nicht sooo schlimm wäre.

Ich persönlich würde sowas sogar bevorzugen, auch wenn LV dann auseinandergezogen wird.

Nach einem Interkontinentalflug noch 4-5 Stunden Auto fahren ist kein Geschenk. Ich bin mal in Kanada direkt nach dem Flug noch 1,5 Stunden gefahren und wäre schon fast eingeschlafen. Du musst zum Vermieter, erstmal den Weg finden und und und..... Das klappt nicht immer alles reibungslos und man kann sicher davon ausgehen, dass es länger dauert als man vorher denkt.

Ich würde mir das überlegen, selbst wenn der Vermieter am Sonntag geöffnet hat.

Gruß

Sebastian

Share this post


Link to post
Share on other sites
mir ist grad aufgefallen, dass der 09.05.2010 ein Sonntag ist. Ich weiß, dass RV Vermieter sonntags zu haben. Ist das bei Alamo etc. vielleicht auch so???

das muss schon ein sehr kleiner Flugplatz sein, dass Alamo Sonntags geschlossen haben sollte ... da wuerde ich mir bei LV keine Sorge machen ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Ich hätte auch ein bisschen Bauchweh, mir gleich die öde Interstate 15 zwischen Moapa und St. George am ersten Tag anzutun.

So oder so glaube ich jedoch, dass man die an Hurricane anschließenden 20 Meilen bis Springdale auch noch schafft, ist zum einen ein schönerer Ort als Hurricane, zum anderen ist man dann am nächsten Tag sofort im Zion Park.

Das mit der Zwischenübernachtung in Seligman finde ich eigentlich eine schöne Idee. Verkürzt die Fahrt nach 29 Palms doch um einiges und die Menschen in Seligman freuen sich glaube ich betsimmt über jeden, der länger als nur eine halbe Stunde bleibt.

San Simeon - Hwy 1 - San Francsico als Tagesetappe ist so eine Sache (die ich aber auch immer wieder mache). Nur muss man sich da schon einschränken. Für mich heißt das immer: Hearst Castle links (oder in diesem Fall rechts) liegen lassen, Stopps bei den Seeelefanten, am McWay Fall im Julia Pfeiffer Burns SP, am Pfeiffer Beach (Sycamore Canyon Road) im Pfeiffer Big Sur SP, im Point Lobos State Reserve, an der Carmel Mission und in Carmel (Strand und Ocean Ave.) - für Monterey bleibt dann nur Zeit für eine kurze Durchfahrt (durch Cannery Row), für 17 Mile Drive bleibt keine Zeit. Ab Monterey dann via 156 / 101 nach SF. Point Lobos kostet schnell eine Stunde, wenn man also weniger Natur haben möchte, kann man diesen Park zugunsten von Monterey auch kippen...

Der Rest sieht wieder gut aus. Entweder die Strecke Bishop - DV - Las Vegas oder die Strecke Yosemite - Ridgecrest sind nicht zu unterschätzen, aber machbar.

Viel Spass noch...

Gruß - Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Toto

Hallo Mike,

also was den Sonntag angeht ist die Übernahme von Leihwagen gar kein Thema,wie Christian schon schrieb müsste das wenn schon eine winzige Provinzstation sein.Als wir vor zwei Jahren gegen 23.00h ebenfalls an einem Sonntag in Nashville ankamen waren sowohl Alamo/National als auch Hertz,Avis usw. noch besetzt und BNA dürfte um einiges kleiner sein als der Mc Carran.

Bezüglich der Anfangsetappe geht das schon in Ordnung.Mir macht Autofahren auch nach einem Langstreckenflug nicht viel aus,ich bin arbeitsmässig hierzulande auch stellenweise 14-16 Stunden zugange!!!

@Andreas:

Die Etappe/n rund um den Hwy.1 waren die erste größere Baustelle im Tourenplan,die so allerdings dem Old Cadillac sei Dank finde ich gut gelöst wurde.Keine Frage,am liebsten hätten wir zwei Übernachtungen auf der Strecke L.A - S.F. gehabt,allerdings würde so dann wieder etwas anderes zeitlich zu eng werden oder ganz wegfallen.Und ganz ehrlich,das Hearst Castle muß ich nicht unbedingt sehen,da interessiert uns der Hwy.1 und Monterey schon bedeutend mehr.Wird dann in S.F. zwangsläufig eine Abendankunft aber auch das finde ich nicht so schlimm.

Danke für Eure Antworten und allen einen schönen Nikolaustag,

Thorsten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Toto,

also was den Sonntag angeht ist die Übernahme von Leihwagen gar kein Thema,wie Christian schon schrieb müsste das wenn schon eine winzige Provinzstation sein.Als wir vor zwei Jahren gegen 23.00h ebenfalls an einem Sonntag in Nashville ankamen waren sowohl Alamo/National als auch Hertz,Avis usw. noch besetzt und BNA dürfte um einiges kleiner sein als der Mc Carran.

Bezüglich der Anfangsetappe geht das schon in Ordnung.Mir macht Autofahren auch nach einem Langstreckenflug nicht viel aus,ich bin arbeitsmässig hierzulande auch stellenweise 14-16 Stunden zugange!!!

dann ist ja gut. War mir nur so spontan eingefallen.

Wir sind übrigens am gleichen Tag wie ihr im Zion. :winki:

Meine Route:

.

.

.

Tag 25 09.05. Bryce NP – Springdale

Tag 26 10.05. Zion NP – LV (je nachdem wie spät es sein wird über V.o.F)

Tag 27 11.05. LV (vormittags Abgabe WoMo)

.

.

.

Wenn Ich Euch sehe werde ich winken c009.gif

:sironie: War nur Spaß.

Gruß

Sebastian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest knecmar

Habt ihr für Zion schon ein Hotel/ Motel gebucht (über welchen Anbieter/ Internet-Seite) ?

Suche noch für unseren Aufenthalt im Herbst 2010.

Grüße

Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da bin ich noch nicht :whistling:

Ich gucke aber auch nur nach RV-Parks oder Campgrounds, weil wir mit einem Wohnmobil fahren werden.

Gruß

Sebastian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Toto
Habt ihr für Zion schon ein Hotel/ Motel gebucht (über welchen Anbieter/ Internet-Seite) ?

Suche noch für unseren Aufenthalt im Herbst 2010.

Grüße

Martin

Hallo Martin,

also bei uns wird es wohl entweder auf das Comfort Inn Zion oder das Days Inn in Hurricane hinauslaufen. Unsere Unterkünfte habe ich bisher und werde ich auch weiterhin entweder bei hotels.com/ , usareisen.de , oder expedia.de buchen. Bei hotels.com und expedia hat man den Vorteil, dass man fast alle buchbaren Unterkünfte kostenlos stornieren kann, was bei einer eventuellen Routenplanänderung sicherlich nicht verkehrt ist!!! Zudem sind die Preise dort auch absolut akzeptabel. Wo man auch mal schauen und Preise vergleichen kann ist über holidaycheck.de .

Hättest Du evtl. einen Tipp für den Grand Canyon? Dort schwanke ich noch zwischen Tusayan und dem Grand Canyon Village, preislich tut sich das beides nichts, aber ich bin mir da noch unschlüssig was sich als Stopp besser eignet!?!

@Sebastian: Natürlich winken wir auch zurück falls wir uns begegnen :thumbsup: .

Gruß,

Thorsten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest knecmar

Hab bezgl. Hotel noch nichts gebucht, die Flüge stehen für die Herbstferien 2010. Habe im Forum einiges über Priceline / Hotwire gelesen und werden dies mal testen.

Wenn Du Preise vergleichen willst ist www.trivago.de super. Gebucht habe ich bei unseren bisherigen Florida-Reisen schon über diverse Anbieter, auch direkt in den USA.

Gruß

Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

für den Zion Park möchte ich die Driftwood Lodge in Springdale empfehlen und dort im neueren Gebäude. Die Zimmer sind geräumig und gut, preislich auch ok.

Grand Canyon habe ich immer die Yavapai Lodge genommen im Park. Denn von dort sind es nur 15 min bis zum Rand, Stichwort Sonnenauf- und untergang.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest knecmar
Hallo,

für den Zion Park möchte ich die Driftwood Lodge in Springdale empfehlen und ...

Grand Canyon habe ich immer die Yavapai Lodge genommen ...

Wo hast Du gebucht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Toto

Nach einiger Recherche auf diversen anderen Buchungsplattformen vertraue ich wieder einmal mehr Holidaycheck und habe für den Grand Canyon nun das Holiday Inn Express Tusayan inkl. Frühstück über FTI für 90,-€ p. Nacht/Zimmer gebucht. Das ist für den Mai ein ganz fairer Preis denke ich, zumal es von der Lage her angeblich ganz gut sein soll!!?

Wieder eine Baustelle weniger... :winki: .

Gruß,

Thorsten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Thorsten,

Preis geht, wenn man zugrunde legt, daß es ein Hotel ist. Das Zimmer in der Yavapai Lodge direkt im Park wäre günstiger gewesen mit EUR 71,- ( plus Tax ). Würde ich auch immer wieder nehmen.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Toto
Hallo Thorsten,

Preis geht, wenn man zugrunde legt, daß es ein Hotel ist. Das Zimmer in der Yavapai Lodge direkt im Park wäre günstiger gewesen mit EUR 71,- ( plus Tax ). Würde ich auch immer wieder nehmen.

Grüße

Tom

Hallo Tom,

der Preis tut sich da ja fast nichts, wenn ich bei der Yavapai Lodge noch die Tax hinzurechne dann bin ich bei der gleichen Summe. Die 90,-€ über FTI sind ja inkl.Tax. Was mir bei dem Holiday Inn ganz gut gefällt, dass es dort angeblich auch ein vernünftiges Frühstück geben soll, und man in unmittelbarer Nähe auch ein Steakhouse, Supermarkt etc. hat.

Gruß,

Thorsten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Volare
......für den Grand Canyon nun das Holiday Inn Express Tusayan inkl. Frühstück über FTI für 90,-? p. Nacht/Zimmer gebucht. Das ist für den Mai ein ganz fairer Preis denke ich, zumal es von der Lage her angeblich ganz gut sein soll!!?

Mit Holiday Inn Express liegt ihr sicherlich nicht falsch. Wir haben mit dieser Motelkette noch nie eine Enttäuschung erlebt. Wir waren aber im Best Western Grand Canyon Squire Inn, Tusayan. Ebenfalls empfehlenswert und in der gleichen Preisklasse. Tusayan ist eigentlich nur eine Ansammlung von Hotels, Restaurants, dem IMAX und nur einige Fahrminuten vom Parkeingang entfernt.

Im Vergleich dazu liegt die Yavapai Lodge zwar nicht ganz am GC, der Rim ist aber zu Fuss erreichbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Toto

Hallo allerseits,

nun geht es für mich in gut 1 Woche nun endlich wieder los und auch die Aufregung steigt mit jedem Tag weiter an, ich hätte da aber noch zwei Fragen bez. der Nationalparks. Wir möchten sowohl im Zion als auch im Bryce ein wenig zu Fuss die Gegend erkunden, allerdings weiß ich bei der unzähligen Auswahl an Wanderwegen nicht so wirklich welcher sich für eine "kleine" Runde am besten empfiehlt!??

Was die länge angeht so hatten wir an etwa 2 bis max.4 Stunden für hin und zurück gedacht. Im Zion kann man wie ich gelesen habe wohl mit Bussen in den Canyon fahren wo sich ja mehrere Haltepunkte befinden sollen, wo wäre denn z.B. dort so ein Trail der sich für sowas eignen würde? Und welchen Ausgangspunkt würdet Ihr mir für den Bryce Canyon empfehlen???

Gruß,

Thorsten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Thorsten,

zu Bryce: Vom Sunset Point den Navajo Trail links herum runter bis zum Queens Garden Trail. Diesen nach links zum Sunrise Point, dann auf dem Rim Trail zurück zum Sunset Point. 1.5 bis 2 Stunden.

zu Zion: 45 Minuten den kurzen Spaziergang Canyon Overlook Trail zur Einstimmung. Trailhead oben am Tunnel.

Im Canyon: Observation Point. Angels Landing für die ganz Schwindelfreien. Emerald Pools, wenn es ein wenig weniger sein soll (ist auch nur ein kurzer Spaziergang). Zu dieser Jahreszeit vermutlich noch zu kalt und zu viel Wasser: Die Narrows: Riverside Walk bis zu den Narrows, dann den Virgin River flussaufwärts soweit die Füsse tragen... gleicher Weg zurück.

Gruß - Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest gfc

Für Bryce empfehl ich den hier genannten Trail von crossraids_ak. Sehr beeindruckend!

Angels Landing für die ganz Schwindelfreien.

Man kann auch auf den Angels Landing Trail und die letzten 30min nicht machen. So haben wir's gemacht, nachdem wir die Ketten in der Wand gesehen haben ;-) aber bereits die Aussicht von der obigen Plattform ist phantastisch!

Einige Eindrücke von dem Trail:

usa_album4_13.jpg

usa_album4_14.jpg

usa_album4_16.jpg

usa_album4_18.jpg

usa_album4_19.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

oder hier die Aussicht, wenn man doch noch bis zum Ende weitergeht:

upcanyon:

c_P4142187.jpg

downcanyon:

c_P4142188.jpg

ich bin mir aber nciht sicher, ob der Trip in 4 Stunden zu schaffen ist (oder schlendere ich nur zu langsam? :schiefguck: )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Anzeige:





×
×
  • Create New...