Jump to content

Anzeige:


Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Gast California Cruiser

Kosten fürs tanken

Empfohlene Beiträge

Gast California Cruiser   
Gast California Cruiser

Hallo zusammen,

wie sieht es eigentlich mit den Kosten beim Tanken aus.

Fahren 3 Wochen in California rum mit den üblichen Stops,SF,LA,LV und wieder SF.

Natürlich ist es immer von den Kilometern abhängig aber kann mir mal einer so über den Daumen gepeilt sagen was da an Spritkosten auf mich zukommt?

Vielen Dank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lemming    1

vor 3 wochen war der preis pro gallone zwischen 1.30 - 1.45 $ .

jetzt kannste rechnen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast DisneyCruiser   
Gast DisneyCruiser
vor 3 wochen war der preis pro gallone zwischen 1.30 - 1.45 $ .

jetzt kannste rechnen

In Kalifornien?

Das bezweifle ich ja mal stark, da ich vor drei Wochen in Florida um die $2/gln gezahlt habe - und da gibt es keine zusätzliche Eco Tax wie in CA.

Ich hab's gerade mal im Web gecheckt: Die Preise in CA liegen im Moment zwischen $2,31 und $2,85. Unsere Mietwagen haben im Schnitt um die 10l/100km verbraucht. Da kannst Du Dir Deine Kosten leicht selbst ausrechnen. Gehe einfach mal von $7/100km aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CB    52

also 1.45 ist in CA schon sehr lange her ... ich war auch vor kurzem dort, habe aber nicht so drauf geachtet ...

aber bis zum Sommer kann man bestimmt noch irgendwas zwischen 50 cent und einem Dollar auf die Preise von vor 3 Wochen draufschlagen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lemming    1

ups...... 2.30 - 2.45 $ ....jetzt passts

das biilgste war an einer noname für 1.89$

wolllte nur wisssen ob einer aufpasst ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michi    2

Wir sind ja nun gerade hier, in SF und LA kostet es derzeit 2,59, in Vegas haben wir 2,29 bezahlt, in Kingman 2,19, gewzungenermaßen haben wir auch ein paar Tropfen im Death Valley für satte 3,41 getankt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Flob   
Gast Flob

Kommt auch sehr aufs Auto an. Mit unserem Ford Fusion V6 (220 PS, Autom.) und viel Klimaanlage (also immer 8) ) hatten wir nen Schnitt über 4000km von genau 9 Litern. Mit nem SUV sind da sicher 2-3 Liter mehr fällig. SUV braucht man aber nicht. Wir sind sogar den 20 Mule Team Trail mit dem Fusion gefahren - null problemo. :police:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast DisneyCruiser   
Gast DisneyCruiser

Fast niemand braucht einen SUV - Spaß machen sie aber trotzdem :D

Wenn wir alle nur das fahren würden, was wir bräuchten, dann gäbe es außer vieln Dacia Logan nicht viel auf den Straßen zu sehen ;)

PS:

Ich habe auch gerade einen SUV in Denver reserviert und hier fahre ich auch ein sogenanntes Spaßauto :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aussiefan    1

Man braucht auch kein Auto, dass in der Lage ist über 200 km/h zu fahren oder Motorräder, die in zwei Sekunden von 0 - 100 km/h zu beschleunigen befähigt sind.

Hoch lebe die Vielfalt!

Aber der Dacia Logan ist sicher nicht das schlechteste Auto und gestern habe ich beim Adenau Racing Day unter anderem einen absolut geilen Dodge RAM gesehen, der mit Gas fährt.

By the way, ich fahre, neben anderen Fahrzeugen, auch einem Ami Pick Up und habe kein schlechtes Gewissen dabei.smilie_car_031.gif

Aber mein nächstes Fahrzeug hat mit Sicherheit ein Hybridantrieb oder zumindest einen Gastank.

Gruß

Friedhelm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Missi   
Gast Missi
Ich habe auch gerade einen SUV in Denver reserviert und hier fahre ich auch ein sogenanntes Spaßauto

Einmal SUV, immer SUV... :D Das kenn ich. Bisher ging es mit dem Spritverbrauch eigentlich - 13 -15 Liter...(Explorer, Trailblazer...) aber unser GMC Envoy hat letztes Mal 20 Liter und mehr geschluckt, das war schon hart. :( Diesmal "begnügen" wir uns mit der Equinox Klasse mal sehen ob wir das durchhalten... ;)

Deshalb habe ich mir für die üblichen Typen dieser Klasse (laut Internet jedenfalls) diesesmal eine Spritverbrauchsliste angelegt - natürlich aufgrund der Angaben der Hersteller, obs stimmt...

Mal zum Vergleich, wen es interessiert:

Stadtverkehr:

Saturn Vue Green Line 8,2

Jeep Liberty 9,7

Toyota RAV 9,7

Buick Rendezvous 12,7

Chevrolet Equinox 13

Saturn Vue normal 13,2

Dodge Nitro 13,6

Kia Sorrento 14,9

Highway:

Saturn Vue Green Line 6,1

Toyota RAV 7,2

Chevrolet Equinox 8,3

Buick Rendezvous 8,7

Saturn Vue normal 8,9

Jeep Liberty 9,7

Dodge Nitro 10

Kia Sorrento 10,9

Komisch, die Smilies zeigen bei mir in meinem Beitrag nicht mehr an? Eure kann ich sehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast DisneyCruiser   
Gast DisneyCruiser

Bei den lächerlichen Spritpreisen in den USA ist mir der Verbrauch fast egal. In Florida haben wir in den zwei Wochen gerade mal $65 für Sprit gezahlt und selbst bei unserem diesjährigen Trip durch den Westen werden die Spritkosten einer der kleinsten Posten sein. Ich habe §3/Gallone und 4000km zu Grunde gelegt, bei einem Verbrauch von 10l/km. 4000km -->400l-->105 Gallonen -->$315.

Allerdings ist mir der Spritpreis auch hier in D relativ egal. Wir fahren gerade mal etwa 16.000km/Jahr und unser Auto schluckt 10l/km. Bei den derzeitgen Preisen sind das etwa €180/Monat. Eine Erhöhung um 10 Cents/l kostet uns als gerade mal €13/Monat und da der Sprit in D im Moment auch noch 30 Cents billiger ist al letztes Jahr und in den USA sogar etwa $1.50/gln als letzes Jahr, freue ich mich zur Zeit einfach :thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tigger    54

passt hier glaube ich ganz gut rein: wir haben jetzt im Urlaub (vorallem CA) festgestellt, dass die Tankstellen dazu übergehen bei Bezahlung mit Kreditkarte einen höheren Preis zu verlangen als bei cash. In der Regel lag der Unterschied bei 10 Cent pro Gallone. Ich hoffe, das setzt sich nicht durch :thumbdown:

Hat jemand in anderen Bundesstaaten das gleiche gesehen? Wie sieht's im Osten aus Christian?

LG

Claudi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Redrat   
Gast Redrat

Hallo,

SUV muss sein - das Leben ist zu kurz für kleine, hässliche und sparsame Karren :D . Und es ist doch wirklich so das bei den Spritkosten es egal ist ob ne karre eine Gallone mehr braucht.

Wer will oder muss kann das ja bei den Übernachtungskosten mit ergaunerten AAA Rabatten oder über einen second Hand Nationalpark Pass reinholen :sironie:

Duck und wech

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast DisneyCruiser   
Gast DisneyCruiser

Wir haben das im April in Florida bei einigen Tanken gesehen. Einige nahmen auch nur ihre eigene Kreditkarte oder Cash.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CB    52
Hat jemand in anderen Bundesstaaten das gleiche gesehen? Wie sieht's im Osten aus Christian?

ja - diese Praxis gibts hier auch ... frueher nur kleine freie Tankstellen - heutzutage immer oefter. Manchmal merkt man es auch gar nicht - drausssen ist gross der Preis angeschlagen, (n)irgendwo dann der kleine Hinweis dass es Cash Price ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
falex    20
ja - diese Praxis gibts hier auch ... frueher nur kleine freie Tankstellen - heutzutage immer oefter. Manchmal merkt man es auch gar nicht - drausssen ist gross der Preis angeschlagen, (n)irgendwo dann der kleine Hinweis dass es Cash Price ist.
Hat man irgendeine Möglichkeit das vorher rauszufinden, bzw. wo sollte/kann man das denn sehen? Oder muss ich jetzt jedesmal vorher fragen oder Preis Cash oder CC ist? :verwirrt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Volare   
Gast Volare

@falex

Es steht jeweils ganz klein unter dem Preis. Wenn man es weiss, achtet man es schon. Wobei es nicht wirklich so darauf ankommt, denn die Preisdifferenz ist pro Gallone und nicht wie bei uns pro Liter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michi    2

Wir haben das einmal gesehen, da stands direkt an der Zapfzäule, wo man die Karte reinschiebt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast DisneyCruiser   
Gast DisneyCruiser
@falex

Es steht jeweils ganz klein unter dem Preis. Wenn man es weiss, achtet man es schon. Wobei es nicht wirklich so darauf ankommt, denn die Preisdifferenz ist pro Gallone und nicht wie bei uns pro Liter.

Absolut richtig. Wegen ein paar Cent pro Gallone wechsele ich in den USA noch nicht mal die Straßenseite ;) Die maximale Preisdifferenz zwischen den Tankstellen lag in unseren zwei Wochen in Florida im Großraum Tampa bei $0,05.

Wenn ich mir dagegen anschaue, daß z.B. in Frankfurt-Höchst der Saft bei den beiden Aral-Tanken oben an der A66 oft €0,08 teurer ist als bei der Esso auf der Königsteiner Straße 400m neben der Autobahn - das wären auf die Gallone gesehen 40 US-Cent!! Wenn ich meinen Eos voll mache, dann sind das immerhin €4-5 Unterschied und bei der Esso ist da Personal auch noch freundlicher. Für das Geld nehm' ich mir dann doch lieber 'ne Zeitschrift mit - schenken muß man den Ölfirmen ja auch nichts :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
falex    20

Ihr habt ja recht und ich weiss auch dass der Unterschied nicht wirlich ins Gewicht fällt, aber ich wüsste halt gerne ob nur wegen der CC mehr zahle oder nicht. Preislich ist das bei einem großen SUV wirklich wurscht. :rolleyes:

lg

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tigger    54
Ihr habt ja recht und ich weiss auch dass der Unterschied nicht wirlich ins Gewicht fällt, aber ich wüsste halt gerne ob nur wegen der CC mehr zahle oder nicht. Preislich ist das bei einem großen SUV wirklich wurscht. :rolleyes:

lg

Alex

Hallo Alex,

seh ich genauso !! Warum sollte ich bei einer Tankstelle tanken, bei der ich mehr bezahlen muss nur weil ich mit Kreditkarte zahle. In CA hat man schon auf den Schildern wo der Preis steht, erkennen können dass es zweierlei Preise gibt. Da haben wir dann gar nicht angehalten sondern sind zur nächsten gefahren. Praktischerweise waren die Tankstellen die keine Unterschiede bei cash und cc gemacht haben auch noch günstiger :thumbup: in der Regel war das auf unserer Route die Marke Valero die zum Teil 20-30 Cent günstiger war.

Auch wenn's nicht viel ausmacht - zu verschenken hat ja wohl keiner was...

Claudi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Redrat   
Gast Redrat

ohoh,

wenn einem da nicht das Auslandsendgeld beim Karteneinsatz in die Schuldenfalle treibt... :winki:

und wech

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michi    2

Ich krieg mit der ADAC-Visa weltweit beim tanken 10% Rabatt. Da bin ich also mit der CC immer noch billiger, als wenn ich für 10 Cent weniger cash bezahle :P

Mir war das ehrlich gesagt wurscht, wir haben getankt, wo gerade eine Tankstelle war, ich wäre nicht weiter gefahren, nur wegen dem CC-Aufschlag, den wir auch nur einmal erlebt haben. Dafür nahm eine Tankstelle gar keine Karte und alle fraßenvunsere deutsche PLZ :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige:

Anzeige:





×