Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Sign in to follow this  
Guest Toto

United Airlines:Übergewichtige Passagiere sollen künftig doppelt zahlen...

Recommended Posts

Na also soviel schreibe ich auch wieder nicht. Die meiste Zeit bin ich im Hintergrund beschäftigt und lese die Beiträge oder verschiebe sie in die richtigen Bereiche des Forums. Aktiv in die Diskussion steige ich meistens nur ein wenn es interessante Themen gibt oder gerade nicht so viel Moderatorenarbeit im Hintergrund vorhanden ist.

Jedenfalls denke ich nicht das es da Probleme gibt mit den Benutzernamen. Normalerweise klickt man im Benutzerprofil auf den entsprechenden Button und schreibt seine Mail. Das klappt immer und ist die sicherste Methode in meinen Augen.

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Missi

Also ich bin selber nicht gerade dünn. Ich brauch allerdings keine Gurtverlängerung und passe ganz gut in den Sitz, und ich nerve ganz sicher auch keine Nachbarn. Wenn ich aber nicht mehr in den Sitz passen würde und meine Hüften und Hintern zum Nachbarn rüberquellen würden, dann würde ich lieber mehr bezahlen und zwei Sitze oder einen größeren haben. Mir wäre das echt peinlich wenn der Nachbar dann völlig unbequem sitzen würde, immerhin hat er genauso viel bezahlt....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest stone

Es gibt viele Begründungen......

Mitreden kann aber eigentlich nur derjenige der schon mal über den Teich geflogen ist und in der 747 bei 3-4-3 Bestuhlung oder mit der 777 mit 3-3-3 oder 2-5-2 Anordnung irgendwo für mindestens 8 Stunden mal "mittendrin" gesessen hat egal ob vorreserviert oder zugeteilt.

Mehr brauche ich eigentlich nicht zu sagen, geht mir eigentlich nur um diese eine Tatsache und lasse die ganze Moral usw. mal weg.

Da ist die 767 mit 2-3-2 und auch die A330/340 mit 2-4-2 von der Wahrscheinlichkeit schon etwas planbarer insbesondere wenn man mit Partner fliegt und rechtzeitig reserviert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wobei es bei der 747 auch halbwegs planbar ist wenn man ganz hinten in der Eco sitzt. Dort ist die Bestuhlung nur noch 2-4-2 da die Maschine enger wird zum Ende hin. Wenn man da einen der Außenplätze hat dann gibt es ebenfalls keine Probleme.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest leapee

Ok, wenn Übergewichtige mehr zahlen sollen, bekomme ich als Fliegengewicht mit noch nciht mal 50kg das Tcicket dann für die Hälfte? :sfunnypost:

Aber im Ernst, ich hatte auch schon das Problem neben einem fülligeren menschen zu sitzen, da ich sehr schmal bin, ging es, aber dennoch kann ich mir vorstellen, dass es für normalgroße, normalgewichtige schwieriger sein kann....vor allem bei Langstreckenflügen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Ursusminor

Hallo auch,

also, das ist halt immer so ein Problem mit Gewicht und Kosten.

Ich hab also auch nur 65 Kilo, und und habe also eigentlich kein Verständnis, wenn ich für 3 zusätzliche Koffer mit insgesamt 30 Kilo Übergewicht zahlen muß, wenn dann neben mir eine schwergewichtige Tante mit 160 Kilo oder so sitzt.

Es sollte ja eigentlich als Maß herangezogen werden, was der Flieger dann wirklich an Gewicht in die Luft bekommt.

Deshalb: Alle zahlen nach (Körpergewicht + Gepäckgewicht) mal Flugpreis pro Kilo + Manipulationsgebühr.

Wäre gerecht !

:whistling:

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Toto
Hallo auch,

also, das ist halt immer so ein Problem mit Gewicht und Kosten.

Ich hab also auch nur 65 Kilo, und und habe also eigentlich kein Verständnis, wenn ich für 3 zusätzliche Koffer mit insgesamt 30 Kilo Übergewicht zahlen muß, wenn dann neben mir eine schwergewichtige Tante mit 160 Kilo oder so sitzt.

Es sollte ja eigentlich als Maß herangezogen werden, was der Flieger dann wirklich an Gewicht in die Luft bekommt.

Deshalb: Alle zahlen nach (Körpergewicht + Gepäckgewicht) mal Flugpreis pro Kilo + Manipulationsgebühr.

Wäre gerecht !

:whistling:

LG

Nun der Weg den du vorgeschlagen hast wäre sicherlich schon irgendwo gerecht,allerdings so etwas auch in die Praxis umzusetzen wohl eher unmöglich!!!

Bezüglich des Reisegepäcks finde ich es manchmal etwas Kleinkariert,wenn man bei einer Freimenge von 2x23 Kg mit z.B. nur

einem Gepäckstück einchecken möchte was dann sagen wir mal 30 Kg wiegt und man dafür nocheinmal extra zur Kasse gebeten wird.Gehört habe ich das schon öfter,allerdings bin ich selber davon bislang verschont geblieben... :D

Es ist aber schon etwas anderes,wenn man mit 3 oder mehr Gepäckstücken am Flughafen aufläuft,auch wenn dabei die 46 Kg nicht voll ausgechöpft werden.Zwar verfügen alle Maschinen über bestimmte Reserven was Ladevolumen und Gewicht betrifft,allerdings sind diese auch nicht unendlich.Man muß sich mal vor Augen führen wenn das bei 300 Fluggästen jeder so machen würde,erst mal wohin mit dem ganzen Gepäck und zum zweiten würden auch die Wartezeiten an den Gepäckbändern,beim Check in sowie die Be und Entladezeiten der Maschinen dadurch explodieren!!!Was den Airlines wiederum richtig Geld kostet und viele Passagiere die unter Zeitdruck stehen weil sie u.U. ihren Anschlussflug verpassen verärgert...

Tja,es ist leider nicht leicht es immer ALLEN recht zu machen. ;)

Schöne Grüße,

Toto.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest DisneyCruiser

Einige US-Airlines verlangen schon seit längerem von extrem übergewichtigen Passagieren die Buchung eines zweiten Platzes. Sollten im Flieger allerdings Plätze freibleiben, bekommt der dicke Passagier dann wiederum eine Gutschrift für das zweite Ticket, die er/sie beim nächsten Mal einsetzen kann.

Ansonsten finde ich die Vorgehensweise der Airlines absolut korrekt. Ich hätte keine Lust, einen Flug neben jemandem zu verbringen, der halb auf meinen Sitz rüberschwappt. Einige unserer amerikanischen Freunde sind extrem dick und fahren deswegen meist mit dem Auto nach DisneyWorld - und das auch mal von West Virginia. Oder wenn sie mit ihren Kindern fliegen, teilen sie sich halt den Zweiersitz mit ihrem Kind. Wobei dies bei einer der Familien, mit denen wir befreundet sind, inzwischen auch nicht mehr geht, da die 12- und 13jährigen Söhne mittlerweile auch eigentlich schon den Frachttarif zahlen müßten ;)

Zum Thema passen:

Als wir jetzt gerade drüben waren, wurden zwei Bekleidungslinien für dicke Kinder und Jugendliche vorgestellt, damit auch die mal cool aussehen können. Es brach sofort eine öffentliche Diskussion los, daß dies schlecht wäre, da die Kinder ja dann kein Incentive mehr hätten, daß sie zum Abnehmen bringen könnte.

Ich finde IMHO diesen öffentlichen Druck auf die Dicken gar nicht so schlecht. Bei vielen Rauchern hat dieser Druck ja auch dazu geführt, daß sie aufhören.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Missi
Ich finde IMHO diesen öffentlichen Druck auf die Dicken gar nicht so schlecht. Bei vielen Rauchern hat dieser Druck ja auch dazu geführt, daß sie aufhören.

Der Anteil an Rauchern, die durch die so umwerfend toll umgesetzten Rauchergesetze aufgehört haben, wird wohl verschwindend gering gegen null sein.

Und wie der Mann im RTL Bericht sagte: Bei der Fettsucht ist das Problem, dass man nicht vollkommen entziehen kann (also das Essen komplett lassen).

Da ich (inzwischen...) auch nicht dünn bin kann ich dem nur zustimmen. Essen kann auch eine richtige Sucht werden. Und weiterhin stimme ich der Sprecherin zu: Wenn der von Dir so nett als "Dicke" bezeichnete Mensch keinen zweiten Sitz mit der "Fat-Tax" erwirbt, hat auch der Nebenmann nichts davon, nur die Airline macht Kohle.

Ansonsten bin ich voll dafür, dass der Passagier ab einer bestimmten Breite einen zweiten Sitz zahlen sollte. Nur die Gebühr allein bringt nichts.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Toto
So nun hat sich auch das Magazin "EXTRA" auf RTL dem Thema angenommen und einen Beitrag darüber gemacht.

Gruß

Das was Ryanair da wieder vor hat ist in keinster Weise vergleichbar mit dem Thema von United,denn denen geht es nur wieder darum einen neuen Weg zu finden um die Flugreisenden abzuzocken.Und in dem Fall muß ich auch ganz klar sagen,dass ich diese "Moppelgebühr" (ein unverschämter Ausdruck...) ebenfalls nicht in Ordnung finde,denn wie schon erwähnt hat sowohl der Betroffene als auch der "normalgewichtige" Sitznachbar mal rein gar nichts davon!!!Diese Idee von Ryanair ist in meinen Augen eine reine diskriminierung zur steigerung der eigenen Erträge.

Das was United nun eingeführt hat dient allerdings in erster Linie mal dem Wohlergehen der Passagiere,und gemeint sind damit sowohl die extrem fülligen wie auch die dünnen,was ich da wiederum gut nachvollziehen kann und sogar begrüße.Wer dagegen meckert sollte es beim nächsten Langstreckenflug egal wohin einfach mal darauf ankommen lassen und sich neben solchen Herrschaften einen Platz sichern,ich wette er/sie wird nach einem solchen "Erlebnis" ebenfalls anderer Meinung sein... ;)

Gruß,

Thorsten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest DisneyCruiser
Ich finde IMHO diesen öffentlichen Druck auf die Dicken gar nicht so schlecht. Bei vielen Rauchern hat dieser Druck ja auch dazu geführt' date=' daß sie aufhören. [/quote']

Der Anteil an Rauchern, die durch die so umwerfend toll umgesetzten Rauchergesetze aufgehört haben, wird wohl verschwindend gering gegen null sein.

Auf die Rauchergesetze allein habe ich mich auch gar nicht bezogen, sondern auf den allegemeinen öffentlichen Druck. Diese Stigmatisierung hat bei vielen Rauchern dazu beigetragen, dieses Laster zu besiegen. Bei meiner Frau und mir hat das vor über elf Jahren auf jeden Fall eine Rolle gespielt. Viele unsere Freunde, Bekannten und Kollegen haben in den letzten Jahren auch aufgehört.

Es ist unbestritten, daß einige wenige Leute dick sind, weil sie krank sind. Es ist aber genauso unbestritten, daß die meisten Dicken, die krank sind, dies ihrem Übergewicht verdanken. Ich stimme Dir auch zu, daß es für einen Dicken schwieriger ist, sein Gewicht zu reduzieren als für einen Rauch aufzuhören - Rauchen muß niemans, aber essen muß halt jeder :essen: Und dann verarbeitet es jeder auch noch anders. Meine Frau ißt mit ihren 46kg fast genau so viel wie ich mit meinen knapp 90kg und hat keinerlei Probleme, Ihr Gewicht zu halten - ich dagegen muß tierisch aufpassen.

Eine Moppelgebühr, die nur der Bereicherung der Airline dient, ist definitiv abzulehnen. Der Zwang einen weiteren Sitz zu buchen, führt aber sicher für den Dicken genauso wie für seinen Sitznachbarn zu einem deutlichen Komfortgewinn.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest DisneyCruiser

Es gibt sogar in den USA spezielle Sitze für Dicke - in Achterbahnen!!

Der 'Incredible Hulk Rollercoater' in den Universal Studios Florida hat z.B. eine Reihe mit XXL-Sitzen, die auch extra ausgeschildert ist, und in der 'Gwazi' in Busch Gardens Tampa ist der Doppelsitz asymmetrisch geteilt, so daß auf einer Seite etwas mehr Platz ist. Zudem gibt es in den amerikanischen Parks vor den meisten Rides einen Probesitz, der zum einen als Photo-Op dient, aber von Plus-Sizes gerne zum Checken der Platzverhältnisse genutzt wird. Wir haben es schon oft genug erlebt, daß Dicke sich mit hochrotem Kopf wieder aus dem Sitz schälen und den Ride wieder verlassen mußten, weil der Haltebügel nicht geschlossen werden konnte. Dies kann halt vermieden werden, ween man es vorher ausprobieren kann.

Es gibt sogar spezielle Seiten im Web, auf denen Dicke Tipps austauschen, wo sie reinpassen und wo nicht, oder wo sie sich den Kinderwageneingang öffnen lassen können, damit sie nicht im Drehkreuz stecken bleiben - hab' ich übrigens schon oft gesehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Missi
ne Moppelgebühr, die nur der Bereicherung der Airline dient, ist definitiv abzulehnen. Der Zwang einen weiteren Sitz zu buchen, führt aber sicher für den Dicken genauso wie für seinen Sitznachbarn zu einem deutlichen Komfortgewinn.

Der Meinung bin ich ja auch, wie ich schrieb. Dann sind wir uns ja einig. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest TheWurst

Bezüglich des Reisegepäcks finde ich es manchmal etwas Kleinkariert,wenn man bei einer Freimenge von 2x23 Kg mit z.B. nur

einem Gepäckstück einchecken möchte was dann sagen wir mal 30 Kg wiegt und man dafür nocheinmal extra zur Kasse gebeten wird.

Denjenige, der Deinen 30 Klio-Koffer auf`s Band heben oder in den Flieger schleifen muss, findet das wahrscheinlich nicht ganz so kleinkariert... ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest DisneyCruiser

Bezüglich des Reisegepäcks finde ich es manchmal etwas Kleinkariert' date='wenn man bei einer Freimenge von 2x23 Kg mit z.B. nur

einem Gepäckstück einchecken möchte was dann sagen wir mal 30 Kg wiegt und man dafür nocheinmal extra zur Kasse gebeten wird.[/quote']

Denjenige, der Deinen 30 Klio-Koffer auf`s Band heben oder in den Flieger schleifen muss, findet das wahrscheinlich nicht ganz so kleinkariert... ;)

Komischerweise durfte man aber bis vor einigen Jahren 2 x 32kg mit in die USA nehmen - und da konnten die das auch noch auf's Band wuchten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Toto

Bezüglich des Reisegepäcks finde ich es manchmal etwas Kleinkariert,wenn man bei einer Freimenge von 2x23 Kg mit z.B. nur

einem Gepäckstück einchecken möchte was dann sagen wir mal 30 Kg wiegt und man dafür nocheinmal extra zur Kasse gebeten wird.

Denjenige, der Deinen 30 Klio-Koffer auf`s Band heben oder in den Flieger schleifen muss, findet das wahrscheinlich nicht ganz so kleinkariert... ;)

Komischerweise durfte man aber bis vor einigen Jahren 2 x 32kg mit in die USA nehmen - und da konnten die das auch noch auf's Band wuchten.

Genau so sieht es aus,wird durften damals sowohl nach Sri Lanka als auch in die Dom Rep. 2x 32kg an Gepäck mitnehmen,das wurde wie Eric schon erwähnte dann irgendwann auf 2x 23kg reduziert.

Was das aufs Band wuchten des Gepäcks angeht,dafür hat der Packer dann auch nur einen Koffer den er bewegen muss anstelle von zweien,und ob diese 7 Kilo den Kohl da fett machen wage ich mal zu bezweifeln... ;)

Gruß,

Thorsten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Mrs. ABC
Was das aufs Band wuchten des Gepäcks angeht,dafür hat der Packer dann auch nur einen Koffer den er bewegen muss anstelle von zweien,und ob diese 7 Kilo den Kohl da fett machen wage ich mal zu bezweifeln... ;)

Naja... Wenn ein es dann nur ein einzelner wäre der "diese 7 kg" mehr hätte, aber wenn man mehrere Maschienen am Tag, die jeweils im dreistelligen Bereich besetzt sind, zu beladen hat, ist man wohl über jedes kg weniger sehr dankbar.. :huh:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest DisneyCruiser
Was das aufs Band wuchten des Gepäcks angeht' date='dafür hat der Packer dann auch nur einen Koffer den er bewegen muss anstelle von zweien,und ob diese 7 Kilo den Kohl da fett machen wage ich mal zu bezweifeln... ;)

[/quote']Naja... Wenn ein es dann nur ein einzelner wäre der "diese 7 kg" mehr hätte, aber wenn man mehrere Maschienen am Tag, die jeweils im dreistelligen Bereich besetzt sind, zu beladen hat, ist man wohl über jedes kg weniger sehr dankbar.. :huh:

Wer glaubt, daß es hier um das Wohlergehen der Gepäckhandler geht, ist wirklich naiv. Business-Paxe können nämlich immer noch die fetten Koffer aufgeben und die muß auch jemand verstauen. Es geht hier nur um eins: Kohle. 2x 9kg (32 -->23kg) multipliziert mit 200 Paxen im Coach ergibt eine Ersparnis von 3,6 Tonnen pro Flug - und das spart entweder 'ne ganze Menge Sprit oder erlaubt, entsprechend mehr teure Luftfracht einzuladen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es fragt sich nur wie lange die Airlines das Argument mit dem Kerosinzuschlägen und Gewichtseinsparungen aufrecht halten können. Japan Airlines (JAL) und All Nippon Airways (ANA) haben gestern schon verlauten lassen die Zuschläge ab dem 1. Juli komplett fallen zu lassen bei Neubuchungen. Bei JAL befristet bis September und bei ANA vorerst unbefristet. Bei Air Canada gab/gibt es da ebenfalls eine Änderung.

Die Airlines geraten da also zunehmend unter Zugzwang. Gerade wenn der Kunde auf Airlines zurückgreift die diese Gebühr nicht mehr erheben steht allen anderen Airlines neben ausbleibenden Passagieren noch ein weiteres Problem ins Haus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Mrs. ABC
Was das aufs Band wuchten des Gepäcks angeht,dafür hat der Packer dann auch nur einen Koffer den er bewegen muss anstelle von zweien,und ob diese 7 Kilo den Kohl da fett machen wage ich mal zu bezweifeln... ;)

Naja... Wenn ein es dann nur ein einzelner wäre der "diese 7 kg" mehr hätte, aber wenn man mehrere Maschienen am Tag, die jeweils im dreistelligen Bereich besetzt sind, zu beladen hat, ist man wohl über jedes kg weniger sehr dankbar.. :huh:
Wer glaubt, daß es hier um das Wohlergehen der Gepäckhandler geht, ist wirklich naiv. (...)

Menno... :hmmz:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Toto
Es fragt sich nur wie lange die Airlines das Argument mit dem Kerosinzuschlägen und Gewichtseinsparungen aufrecht halten können. Japan Airlines (JAL) und All Nippon Airways (ANA) haben gestern schon verlauten lassen die Zuschläge ab dem 1. Juli komplett fallen zu lassen bei Neubuchungen. Bei JAL befristet bis September und bei ANA vorerst unbefristet. Bei Air Canada gab/gibt es da ebenfalls eine Änderung.

Die Airlines geraten da also zunehmend unter Zugzwang. Gerade wenn der Kunde auf Airlines zurückgreift die diese Gebühr nicht mehr erheben steht allen anderen Airlines neben ausbleibenden Passagieren noch ein weiteres Problem ins Haus.

Ich denke mal das wird in Zukunft auch bei anderen Airlines so gehandhabt werden,wie soll man eine solche Gebühr den Kunden denn auch weiterhin verklickern,wo mittlerweile fast jeder weiß dass die Kraftstoffpreise seit Anfang des Jahres so niedrig sind wie schon lange nicht mehr!!!

Und was die deutschen Airlines betrifft,so haben Air Berlin als auch Lufthansa bereits begonnen den Kerosinzuschlag zumindest schon etwas runter zu setzen.

Diesbezüglich habe ich hier mal einen interessanten Bericht gefunden,ist zwar schon was älter aber ich finde das ist schon ein ziemlicher Hammer...

http://www.eturbonews.de/994/kerosinzuschlag-350-ige-preisunterschiede-bei-

Gruß,

Thorsten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Anzeige:





×
×
  • Create New...