Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Sign in to follow this  
Guest Celica

Mein Reisebericht: 2 Wochen SüdWesten & 1 Woche Washington/New York

Recommended Posts

Guest DisneyCruiser

Danke für den netten Bericht - werde ich auch weiterverfolgen.

Ich hab' nur zwei kleine Korrekturen:

-Eine Meile ist 1,609km lang, nicht 1,66

-Der Mammutbaum ist zwar groß, aber das größte Lebewesen der Welt findet man in Oregon und es ist ein Pilz, kein Baum Click Here Diese Information war übrigens vor einigen Jahren beim Jauch mal 'ne Million wert ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Celica

Hallo Eric,

danke, das mir den Meilen hab ich schon richtig gestellt. Keine Ahnung mehr, woher ich diese Angabe hatte.

Jetzt sind es nur noch insgesamt 8045 Meilen. Immer noch beachtlich :rolleyes:

Das der General Sherman Tree das größte Lebewesen ist, habe ich aus dieser Quelle

http://de.wikipedia.org/wiki/Sequoia-&-Kings-Canyon-Nationalparks

Aber schön, wenn man auch "tiefer" liest.

Bin ja erst Anfänger und lerne gerne immer dazu. :thumbsup:

Gruß Carmen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest DisneyCruiser

Hi Carmen,

ich schätze mal, daß das mit der Übersetzung zusammenhängt. Der Baum ist mit Sicherheit 'The tallest living entity on earth', was man durchaus mit 'Das größte Lebewesen auf Erden' übersetzen kann. Eigentlich ist aber das längste oder höchste Lebewesen gemeint.

Und Du meinst wahrscheinlich 8045km - nicht Meilen :P Ich muß im Büro den ganzen Tag mit Landmeilen, Seemeilen, Fuß und metrischen Einheiten etc rechnen und weiß daher nur zu gut, daß man da leicht durcheinander kommt, wenn man nicht tierisch aufpaßt. Frag' mal die NASA: die haben sogar mal Fuß und Meter so dumm verwechselt, daß eine schweineteure Sonde auf dem Mars unangespitzt in den Boden geknallt ist, statt wie vorgesehen sanft zu landen :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Celica

Hi Eric,

natürlich hast Du schon wieder Recht! ;( 8|

Aber im Bericht habe ich es richtig.

Also paß bitte weiter auf :thumbup:

Der arme Nasa-Arbeiter. Hoffentlich hat er die Sonde nicht vom Lohn abgezogen bekommen :D :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Dori

Jetzt schau ich auch mal wieder hier rein und stelle erfreulicherweise fest, dass wir in San Francisco waren :D

Tolle Bilder (am besten gefällt mir der Mann hinterm Busch :D ) - auch vom Highway!! Noch 133 Tage 8o

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Celica

22. September 2008

yt8gn9md.jpg

Im Nebel fahren wir um 7.30 Uhr los.

rmngp5tn.jpg

ccatfo4q.jpg

u7mplvsm.jpg

axrybzol.jpg

y558prc3.jpg

Schwups - ist man durch Malibu durch

tbj9hw6u.jpg

LA wir kommen .......

uccv9frl.jpg

Auf dem Highway ist die Hölle los.

cgbmipbv.jpg

rgwc5ue3.jpg

xevqwmx5.jpg

btokrcvq.jpg

Auf dem Campingplatz in Los Angeles erfahren wir, das es keinen Bus-Shattle für die Touris gibt.

Wir müssten mit einem öffentlichen Verkehrsmittel fahren. Wollen wir aber nicht, weil wir nicht

wissen, durch welche Stadtteile die alles fahren. Zu gefährlich. :pinch:

Der Campground sieht auch gar nicht vertrauenserweckend aus :!: Hier bekäme ich in der Nacht

kein Auge zu :!:

Was machen? Man kann nicht mit 3 RV´s mal so durch die Gegend fahren und einen

Campground suchen. Hat uns schon gelangt den hier anzufahren.

v7p4vfk3.jpg

Oh - wir fahren mal schnell Bier holen

?( ?( ?( ?( ?(

Wir fahren weiter nach Palm Springs. :thumbup:

Das bedeutet wir müssen nach Santa Monica zurück. Mit 3 RV´s 4 Autobahnen wechseln

mit im durchschnitt 7 Spuren. Aber wir lassen uns nicht abhängen ;) Keine Rücksicht

auf Verluste :rolleyes:

Weitere Fahrzeit 2 - 3 Stunden. Wir sind alle begeistert. :pinch: Mein armer Gatterich.

Ich hatte vor Reiseantritt eine große Klappe. Wollte auch Wohnmobil fahren. Hab mir

sogar extra den Internationalen Führerschein besorgt. Aber schließlich musste ich ja

die tollen Bilder machen und Tagebuch führen und Karte lesen und navigieren und

Brotzeit holen und den Fahrer unterhalten und und und ... hatte fürs Fahren gar keine Zeit :whistling:

Kein Los Angeles - jetzt wo ich Haikos Bilder gesehen habe - doch sehr, sehr ärgerlich X(

5lg3wuqm.jpg

Naja, weiter gehts .... Entfernungen gibt es in diesem Land ja nicht. Nur viel, viel Zeit.

bmnnixck.jpg

vla5y34d.jpg

gb289rvy.jpg

Dafür werden wir wieder Mal belohnt als wir ankommen. Windradfelder soweit das Auge reicht.

fqp4y9ag.jpg

Und dann Palm Springs - wie der Name schon sagt: Palmen überall!

8t4sgtt5.jpg

mui6tubp.jpg

Nach langem Suchen kreutz und quer durch Palm Springs (oder war es nur eine

Stadtrundfahrt? :rolleyes: ) bei einer Affenhitze und keinem Bock mehr, finden wir unseren

Campground. Nach einem Kaffee, den uns traditionell Sonja braut (den die zwei hatten

die Kaffeemaschine - dafür wir Schaufel und Besen ^^ ) laufen wir in die City. Es ist

immer noch schön warm. Zur Belohnung gehen wir Mexikanisch essen :thumbsup: . Lecker!

hlurunvd.jpg

Wieder zurück am Campground angekommen, gehen wir in den ?? = Whirlpool mit sehr

warmen Wasser = Jacuzzi. Zum Abkühlen kann man in den normalen Pool springen.

Wir sind in Palm Springs - lassen uns im Whirlpool durchquirlen - wir trinken ein Bier

dabei - ist das nicht der Wahnsinn :?: Hätte ich mich dran gewöhnen können :D

In dieser Nacht schlafe ich seeeehr gut. :sleeping: :sleeping: :sleeping:

RV Palm Springs 38 $/Nacht

gefahrene Meilen: 349

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest kingkoern
Unser Scout entdeckt einen Bären. Nur wie das halt mit den Kameras so ist,

wenn man die schnell braucht ist gerade der Akku leer oder die Karte voll.

Hallo Carmen,

hier als Trost ein doch recht niedliches foto von ´nem Grizzly beim Futtern.

index.php?page=RGalleryImageWrapper&itemID=116&type=thumb

Hooters gibt es mittlerweile auch in Deutschland. klick hier

In dem von Neunkirchen war ich schon - ist aber doch kein Vergleich mit denen in den Staaten z.B.: Ft. Myers Beach oder Panama City Beach. Fehlt halt doch das tolle Wetter bzw. die Strandlage.

Gruß :D

Steffen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest kingkoern

Hallo Leute,

also das mit den Bildern bekomme ich einfach nicht hin - dabei habe ich meine ganze Wohnung mit technischem Kram vollgestopft und komme damit sehr gut klar -

der Udo hat mir netterweise schonmal ´ne Bedienungsanleitung geschickt...

Aber im fertigen Beitrag sehe ich nur den Code des Bildes - wenn ich auf editieren gehe, ist das Bild da...???!!!????

Bitte nochmal um HILFE :cursing: ?( :?: :!:

Steffen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Steffen

Probier mal

1. www.directupload.de

2."Datei aussuchen" anklicken

3. Balken Durchsuchen anklicken

4. Bild aus deinem gespeicherten Bilder auswählen, anklicken und öffnen

( automatisch erscheint die Datei im Fenster)

5. Bissl tiefer auf der Web Seite: Uppload starten anklicken

6. Moment warten , dann wird das hochgeladene Bild im Kleinformat angezeigt

7. Die in der 4.) Reihe Bild in Originalgröße (für Foren,....), angezeigte Kodierung markieren, Strg/C = kopieren

8. In die Beitragsantwort des Forums Strg/V = einfügen.

Das war's

Wenn du unter dem Beitragsschriftfeld auf Vorschau klickst müsste oben in der Anzeige dein Bild im Original zu sehen sein.

Absenden

Viel Glück :thumbup:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest kingkoern

Huch!!

da ist er ja - isser nicht süß?? :rolleyes:

Danke Udo!

Dann kann ich ja bei Gelegenheit auch mal ´nen Reisebericht mit (Bildern)

einstellen.

@ Carmen - Danke für den tollen Bericht - weiter so - da kommt bei mir gleich wieder das Fernweh auf!

Ist leider schon ´ne Ewigkeit her, dass ich mit ´nem Wohnmobil unterwegs war... fand ich auch absolut super!!!

Gruß

Steffen

gzpfplup.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Carmen!

Ich habe auch noch ein Bärchenbild aus der Versenkung geholt.Das Foto entstand im Sommer 2005 im Yosemite NP als wir in der Früh

zu den Sequoia Bäumen in Mariposa gefahren sind. Plötzlich überquerte ein Bär die Fahrbahn, bevor wir unsere Kamera startklar gemacht hatten

war er im hohen Gras fast verschwunden.

Voriges Jahr im Mai haben wir im Sequoia NP in der Nähe vom Big Trees Trail auch eine Bärenmutter mit Kind gesehen, die habe ich aber mit einer analogen Spiegelreflexcamera fotographiert.

Ansonsten ein sehr schöner Reisebericht ( weckt Erinnerungen) Weiter so :thumbsup:

Gruß Squirrel 8)

q97vwub7.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Celica

@ Steffen & Squirrel

Danke für die tollen Bären. :thumbup:

Aber unserer war viiiiel größer :D :D

Gruß Carmen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gute Fotos , wir konnten trotz modernster Technik ja leider keine machen.Aber die Ecke Kings Canyon-Sequoia-Yosemite ist wenn man die Augen offen hält ziemlich gut um Bären zu sehen.War jetzt mit Carmen mein dritter Besuch in dieser Ecke und habe immer welche gesehen , es gilt jedoch der frühe Vogel....Als ich den ersten Bären in California gesehen hatte musste ich mich beim Mann meiner Kusine entschuldigen ( leben schon 25 Jahre in San Jose) da ich bis dahin immer gesagt habe den einzigen Bär in California kann man auf der Flagge sehen.

Gruß Alex

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest kingkoern

Hallo Carmen,

das kann ich aber nicht auf mir sitzen lassen - sonst schlafe ich die ganze Nacht schlecht ;(

Größer als ´n ausgewachsener Grizzly geht wohl kaum (außer am Nordpol)

wlycsy4j.jpg

gleich noch ´n Schwarzbär hinterher

8pxxwnkp.jpg

kurz nachdem ich das Foto geschossen hat, war ich wieder aus dem Boot am Ufer - plötzlich stand er ca. 10 Meter von mir entfernt...

Kein Graben, kein Zoogatter etc. zwischen uns...

da wird einem ganz anders - hatte glatt vergessen auf den Auslöser zu drücken.... Gott sei Dank musterte er mich nur kurz (ich sah ihm

wohl nicht appetitlich genug aus) und verschwand in den Büschen...

Der Babybär von Squirrel ist aber ganz süß - Jungtiere habe ich leider noch keine in freier Wildbahn gesehen...

Gruß

Steffen

PS: Das mit den Fotos klappt ja super - nochmal danke für den Tip Udo :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Celica

23. September 2008

jkb7363w.jpg

9ov78l4s.jpg

fkjeld8q.jpg

Wir fahren heute auf dem Highway 10 durch bis Phoenix. Unser Alex hat dort

Freunde die er besuchen möchte.

Ca. 260 Meilen, wenn nichts dazwischen kommt. Die Landschaft ist sehr karg.

Kleine Büsche soweit das Auge reicht. Weit entfernt im Panorama um uns

herum Berge. Wie im Wilden Westen halt, denn wir haben Californien

verlassen und sind jetzt in Arizona.

bobkccgi.jpg

Was die so alles herumfahren :!:

rgmws838.jpg

4dylr7vo.jpg

Macht nichts dann guck ich halt Autos und LKW´s.

Deutsche Autos gibt es hier nicht viele. Ca. jedes 4. Auto ist

ein Toyota oder eine andere Reisschüssel. (Ist keine Beleidigung,

fahre selber eine ;) ) Die Mustangs und Corvettes haben´s

mir angetan. Riesige Pickups ziehen riesige Wohnanhänger.

Viele Automodelle gibt es bei uns gar nicht.

Und die Laster - ein Traum !

7weesn6t.jpg

Ein "ungeschminker" Weihnachtstruck :P

yblougls.jpg

npomfu2o.jpg

Die "Könige" lassen sich nicht abdrängen. Wir wollten auch Mal 1. sein!! ;(

pmn7cd97.jpg

tz3lnczh.jpg

xm6c8dav.jpg

nogd4jzb.jpg

u5g7bnub.jpg

Phoenix (Fee-nix) im "Tal der Sonne" in der Sonora-Wüste ist die

Hauptstadt Arizonas und 5. größte Stadt der USA. Hier lebt mehr als

die Hälfte der Bevölkerung Arizonas - knapp 4 Mio. Menschen!

4o2c8j7b.jpg

rre4td4h.jpg

Auf unserem Campground trifft uns fast der Schlag beim Aussteigen.

Eine mörderische Hitze 50 Grad :!: locker

Ich hüpfe gleich in den Pool. Aber der hat Badewassertemperatur :wacko:

Und in Ihrem Jacuzzi haben die fast heißes Wasser :!:

eekwzr4y.jpg

Abends kommen dann die Freunde von Alex.

Begrüße sie in meinem besten Englisch. Bekomme die Antwort im

besten Heimatslang. Die sind total nett.

Mein Mann grillt oder kocht wie immer.

Im Dunkeln können wir nur noch ahnen was wir essen.

urgxl8nw.jpg

So sieht ein "Männer"-Kühlschrank aus :D :D

Die Hitze lässt nur ein klein wenig nach. Die Klimaanlage läuft auf

Hochtouren.

Unser Campground liegt neben der Polizeiwache und so bin

ich die ganze Nacht in einem Actionfilm, denn die Sirenen heulen

die ganze Nacht durch. Kaum bin ich am einschlafen, reißt mich

die Klimaanlage aus dem Schlaf.

Und wir sind jetzt noch 2 Tage hier :wacko:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Celica

Hallo Steffen,

Deine Bären sind suuper :thumbsup:

Abenteuer pur.

Ich glaube, ich hätte nicht nur vergessen auf den

Auslöser zu drücken :!: :!: :!:

Dafür hab ich Kolibris :D

lG Carmen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu dem Kühlschrank muss ich sagen normalerweise trinken wir nur Wasser und Buttermilch ;) weis gar nicht wer da sein Bier bei uns deponiert hat.

Gruß Alex

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Celica
Celica,

ist das Wort nach dem du suchst "Jacuzzi"?

CB,

g e n a u ! Danke :thumbsup:

Gruß Carmen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Celica

24. September 2008

Alex und Fuzzy kümmern sich um einen Leihwagen. Diesmal einen Chrysler.

Damit fahren wir an den Apache Lake.

uvlxlcun.jpg

Auf der Hin- und Rückfahrt kommen wir in eine Straßensperre :cursing:

auf dem Apache Trail.

9ifgir6j.jpg

Hier sperren die mit 2 Policecars und einem FollowMe-Car diese

kleine Nebenstraße wegen Straßenbauarbeiten. (Haben die

überhaupt gearbeitet. Ich glaube nicht - bei der Hitze)

Statt das locker mit einer Funkampel - so würde

das bei uns gemacht - zu regeln, muß man hier gute 10 Minuten

warten, bis das FallowMe-Car eine Ration Autos abholt

und die Straße entlang lotst. Überall Blinklichter in allen Farben

und Größen und Lauflichter :thumbdown: Das gibt es bei uns nicht

Mal bei einer Großbaustelle auf der Autobahn :!:

v2lm4qcv.jpg

29nomsz8.jpg

atnvhkb4.jpg

f6q3kv23.jpg

l7b2gcao.jpg

Am Canyon Lake vorbei, kommen wir in eine kleine Westernstadt

Namens Tortilla Flat.

a5ovcu33.jpg

7eaz6d9g.jpg

Die Miniwesternstadt könnte Kulisse eines Westernfilms sein.

m76ntpmn.jpg

btockzrm.jpg

Hier haben Gäste des einzigen kleinen Restaurants - jetzt eher

Souvenierladen - Dollarnoten mit ihrem Namen versehen und für den

Besitzer zur Erinnerung an die Wände und Decke geklebt.

So hängt hier mittlerweile eine 15.000 $ teure Wanddekoration.

Es ist der letzte Außenposten der Zivilisation vor Beginn der

staubigen Piste.

suogjqr3.jpg

5xvtwou3.jpg

iaailcnq.jpg

r9gkqm67.jpg

boah ey

7vdasutf.jpg

Auf dem Rückweg fahren wir noch in eine kleine Westerstadt- Goldfield in Peterson

dmywtmgh.jpg

b4j5v5mx.jpg

gqssn6j9.jpg

gtvhjhrt.jpg

dky9rv3f.jpg

yhucv2ns.jpg

pcyafw3u.jpg

ziwqrvms.jpg

Und hier kommen - wie versprochen - die Schlangen - allerdings sicher - hinter Glas :rolleyes:

bts8qf5i.jpg

und noch was für die weiblichen Leser .....

j627t7ps.jpg

Danach geht´s in ein Outdoorcenter. Wir kaufen uns ein paar Levis und Schuhe. Total billig.

Ach ja, die Männer! gehen zum Barbier und lassen sich verschönern ;( :D

Abends besuchen wir dann die Freunde von Alex. Sie haben ein schönes, großes Haus in Phoenix.

Die Häuser haben hier alle meistens die selbe Tarnfarbe. Eine Doppel- oder Einzelgarage im Vordergrund.

Die Vorhänge sind alle geschlossen, wegen der Hitze! Die Klimaanlage brummt. Ab ca. 20 Uhr können

wir auch auf ihre Terasse, es hat abgekühlt (ca. 30 Grad :) )

Am Campground angekommen müssen wir erst unsere Klimaanlage 1 Stunde auf Hochtouren laufen lassen,

bevor wir ans Schlafen gehen denken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Isa

yhucv2ns.jpg

Das sieht irgendwie aus wie das Schulhaus aus "Unsere kleine Farm" - ja, ich gestehe, hab ich als Kind gern geschaut... :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Celica

Ja Isa, ich gestehe, ich auch.

Und in John Boy war wohl auch jedes kleine Mädchen verliebt :love:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Celica

25. September 2008

Um 6 Uhr stehen wir auf, denn wir haben ca. 190 Meilen

zu fahren und wollen nicht in die Rush Hour kommen.

Man fährt halt erst Mal locker 1 Stunde Highway um

aus Phoenix heraus zu kommen. Diese Stadt ist ein

ewig langer Schlauch.

lrglkkrh.jpg

Die Straßen und die Umgebung sind super sauber,

alles ist gepflegt und liebevoll angelegt. Die Brücken

und Stützmauern haben schöne Ornamente.

Mit verschieden farbenen Steinen sind Bilder in die

Straßenanlagen gemalt.

e8fmqcgt.jpg

Achja, wir sind auf dem Weg nach Tombstone.

Wir frühstücken bei Crader Barrell. Total urig im

Western Style. Steaks zum Frühstück :wacko:

97oah5yg.jpg

Tombstone liegt im Süden Arizonas nahe der mexikanischen Grenze.

Die Wüstenstadt liegt etwa 105 km südöstlich von Tucson an der

Arizona State Route 80.

ve6yxnri.jpg

Gegründet wurde die Stadt 1877. Die Stadt zählte in ihren Glanzzeiten

15.000 Einwohner. Heute sind es nur noch 1.600 Menschen, die hauptsächlich

vom Tourismus leben.

mperme8g.jpg

Der Western lebt

r8ypcsqk.jpg

Tombstone war Schauplatz verschiedener berühmter Schießereien (um 1880),

unter anderem der Schießerei mit den Earp-Brüdern und Doc Holliday

am 26. Oktober 1881.

qojlahxi.jpg

Wir gehen auch in eine Vorstellung in der die Geschichte der Stadt

erzählt wird. Leider verstehe ich zu wenig :(

Wir stöbern noch etwas in der Stadt.

Souvenirs, Souvenirs kauft sie ein Leute, kauft sie ein ..

rxbld4b2.jpg

gueixtlv.jpg

n46fakas.jpg

Auf dem Friedhof Boot Hill finden sich die Gräber bekannter

und unbekannterer Opfer jener Zeiten.

w4qlfvp2.jpg

oqmtgp52.jpg

wsg9q9x7.jpg

Auf der Heimfahrt werden wir von der Borderpolice angehalten.

Wir sind ja ganz in der Nähe von Mexico.

Unsere Reisepässe haben wir natürlich nicht dabei. :evil:

Die sollen ja nicht geklaut werden :D

Wir sind jetzt illegal Einreisende. Er ist mit unseren Personalausweißen

und den Leihwagenpapieren zufrieden. Aber beim nächsten Mal .... PUH :!:

rccqifax.jpg

3 Stunden karrt uns Alex wieder heim zu unseren RV´s.

Wir gehen noch Einkaufen. Fleisch, Brot, Bier .....

Heute kommen Alex´s Freunde zum Grillen

Um 23.30 Uhr gehen wir in unsere Koje. Mit Öhrenstöpseln und

Klimaanlage auf volle Kanne.

Daheim haben wir Dauerregen und hier schwitzt man immerzu :!:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Kerstin

Hallo!

Oioi, das sieht alles so richtig echt aus... Dass es das so noch gibt. Wahnsinn. Und ganz neidisch bin ich auf die tollen Bilder! Echt spitze! Toll fotografiert! Aber die Landschaften da drüben sind ja auch einmalig.

Gruß

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Anzeige:





×
×
  • Create New...