Jump to content



Wo finde ich ....


Guest JuraUCB

Recommended Posts

Guest JuraUCB

Hallo,

ich bin z. Zt. Student für Jura auf Bachelor. Möchte aber wenn möglich abbrechen und in die USA auswandern und dort Ausbildung machen und arbeiten. Was mir liegen würde wäre Bankkaufmann, Rechnungswesen Abteilung usw.

Wie ist es in den USA mit Ausbildungen, wo findet man welche? Wohin kann man sich wenden?

Hab darin null Ahnung!

Link to comment
Share on other sites

Guest hanna123
Wie ist es in den USA mit Ausbildungen, wo findet man welche?

Gar nicht. Duale Ausbildungen wie in Deutschland gibt es in den USA nicht. Wenn du deine 'Berufsausbildung' in den USA machen moechtest, musst du dort an einem College studieren. Das kostet zwischen $10,000 und $50,000 allein an Studiengebuehren pro Jahr.

Das Auswandern ist dann wiederum eine ganz andere Geschichte...

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

und Du meinst, eine Anwaltskanzlei oder Firma in USA sucht einen unerfahrenen Juristen aus Deutschland ? Dazu ja vermutlich eher im deutschen Recht zu Hause als im Amerikanischen ?

Ich glaube als gut ausgebildeter Handwerker mir Berufserfahrung hätte man nicht übel Chancen.

Grüße

Tom

Link to comment
Share on other sites

Guest JuraUCB

Ich bin kein Volljurist von der Universität.

Ich studiere internationales Wirtschafts und Umweltrecht auf Bachelor und mache mein Master ( 1 Jahr davon) entweder in Japan oder Texas. Ich werde auch ab dem 1 bis zum 7 Semester in Englisch und Spanisch ausgebildet auch teils die Vorlesungen auf Englisch.

Also wir sollen später Firmen ( World wide) beratend zur Seite stehn. Darüberhinaus bekomm ich auch in BWL einen abschluss.

Ich weiß nur das ich auf jeden Fall nicht in deutschland bleibe. Und USA sind so meine Vorstellungen da schon einige Verwandte da hin gezogen sind. Allerdings nur 3 Cousienen mit Ihren Amerikanischen Männern ( Soldaten ) und war schon sehr oft drüben.

Link to comment
Share on other sites

...was Hanna damit meinte, dass das Auswandern eine ganz andere Geschichte ist, soll heißen: Vergiss' es... deine wahrscheinlich einzige Chance ist ein Gewinn in der Green Card Lotterie.

Man kann nicht als Deutscher in die USA gehen und dort eine kaufmännische Ausbildung machen (abgesehen davon, dass es die so dort gar nicht gibt), du wirst immer an der Aufenthaltsgenehmigung scheitern. Allein ein befristetes Arbeitsvisum zu bekommen, ist schon sehr sehr schwierig und vor allem von einem Arbeitgeber abhängig, der die Möglichkeiten und den Willen zur Beschaffung hat. Daraus kann man dann vielleicht, vielleicht irgendwann ein unbefristetes Arbeitsvisum mit Green Card machen, das sind dann aber schon sehr seltene, zeitaufwändige und teure Einzelfälle.

Hier unter Leben und Arbeiten (wohin ich diesen Thread mal verschiebe, da er nichts mit Reisevorbereitung zu tun hat) gibt es viele Beiträge zu dem Thema...

Gruß - Andreas

Link to comment
Share on other sites

Guest hanna123

Naja, ganz so duester ist es nicht. ;)

Mit 'andere Geschichte' meinte ich, das eine Berufsausbildung (= Studium) in den USA nicht zum Dableiben berechtigt. Da sind dann wieder ganz andere Voraussetzungen zu erfuellen. Das ist die Sache mit den Non-immigrant Visa und der GC, die zwei voellig verschiedene Dinge sind.

Fuer Akademiker stehen die Chancen nicht ganz so schlecht (wie z.B. fuer Handwerker, ausser diese machen sich in den USA selbststaendig, womit sie aber wiederum keine GC bekommen). Allerdings weiss ich nicht, ob gerade Jura da so das Studium der vielen Moeglichkeiten ist. Mit einem Bachelor in Jura kommt man jedenfalls nicht weit in den USA, weil Law School eine postgrad school ist, also immer ueberhaupt erst nach dem Bachelor anfaengt. Internationales Recht kombiniert mit BWL ist aber vielleicht doch ganz brauchbar. Das wirst du allerdings erst nach dem Studium herausfinden koennen. ;)

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...