Jump to content



Schwanger in den USA


Guest mwHasi

Recommended Posts

Guest mwHasi

Hallo.

Ich lebe schon seit ueber einem Jahr in den USA mit einem H1-B Visum. Meinem Boss geht es jedoch aufgrund der wirtschaftlichen Lage hier finanziell langsam an den Kragen. Ich muesste naechstes Jahr mein H1-B neu beantragen. Ich bin schon seit ueber einem Jahr gluecklich mit einem Amerikaner zusammen und wir leben seit fast einem Jahr zusammen. Er wurde erst von einem Jahr geschieden (nicht wegen mir!) und eine Heirat ist fuer uns beide noch nicht richtig vorstellbar. Wir planen jedoch "fuer immer" zusammen zu bleiben und reden ueber eine kleine Familie zusammen (er hat schon 2 Kinder aus erster Ehe). Ich habe gehoert, dass wenn ich als Deutsche Arbeitsvisumbesitzerin schwanger werden wuerde und mein Kind in den USA gebaehren wuerde, ich als die Mutter automatisch die Grenncard bekommen wuerde? Stimmt das? Ich weiss dass eine Hochzeit wahrscheinlich die einfachere Loesung ist. Und vielleicht entscheiden wir uns auch dafuer.

Ich danke euch fuer eure Informationen.

mwHasi

Link to comment
Share on other sites

automatische Greencards gibt es nicht ...

... und eine Heirat ist fuer uns beide noch nicht richtig vorstellbar.

... wenn ich [...] schwanger werden wuerde und mein Kind in den USA gebaehren wuerde ich [...] automatisch die Grenncard bekommen wuerde?...

ich entnehme mal den fortschreitenden Konjunktiven dass noch nichts passiert sei ... ;)

eine unueberlegte Heirat scheint mir nicht so unsinnvoll als unueberlegter Nachwuchs ... ist auch reversibler ...

Link to comment
Share on other sites

Guest Michael_aus_den_USA

:lol::lol::lol:

Sehr gut und auch richtig CB!

Die Sache mit dem Kind in den USA auf die Welt kommen lassen und dann Green Card für die Eltern beantragen, ist ein Gerücht, daß sich hartnäckig hält, aber völlig falsch.

Link to comment
Share on other sites

Guest hanna123

Wenn du das Kind in den USA zur Welt bringst, dann ist es automatisch US Buerger. Das ist allerdings auch das einzige, das automatisch passiert. Eine Green Card muss von einem US Sponsor beantragt werden. Als US Buerger kann das Kind als Green Card Sponsor fuer seine Mutter einspringen. Soweit stimmt das.

Der Haken ist, dein Kind kann die Green Card fuer dich erst beantragen, wenn es volljaehrig ist. Also mit 21 Jahren. Bis dahin kannst du nur in den USA bleiben, solange du anderweitig ein gueltigen Aufenthaltsstatus hast. Die Beantragung dauert in dieser Kategorie dann auch mehrere Jahre.

Wenn ihr also nicht 25 Jahre lang eine Fernbeziehung fuehren wollt, wuerde ich schon eine Hochzeit in Erwaegung ziehen.

Link to comment
Share on other sites

Guest mwHasi

Das hab ich mir schon gedacht. Denn die einzige Moeglichkeit eine GC zu bekommen ist in meinem Fall eine Hochzeit. Aber da gibt es ja immer diese Stimmen die alles besser wissen :) Naja, der Nachwuchs wird nicht ungeplant sein. Auch die Hochzeit wird es nicht sein. Wenn es passieren sollte, dann weil wir es moechten und wir es planen. Alles andere hat keinen Sinn. Ich danke euch fuer eure Hilfe. Vielleicht krieg ich ja erstmal mein H1-B verlaengert und dann werden wir weiter sehen.

Link to comment
Share on other sites

Guest hanna123
Das hab ich mir schon gedacht. Denn die einzige Moeglichkeit eine GC zu bekommen ist in meinem Fall eine Hochzeit. Aber da gibt es ja immer diese Stimmen die alles besser wissen :) Naja, der Nachwuchs wird nicht ungeplant sein. Auch die Hochzeit wird es nicht sein. Wenn es passieren sollte, dann weil wir es moechten und wir es planen. Alles andere hat keinen Sinn. Ich danke euch fuer eure Hilfe. Vielleicht krieg ich ja erstmal mein H1-B verlaengert und dann werden wir weiter sehen.

Dann wuensche ich dir viel Glueck!

War dein erstes H-1B cap gebunden? Wenn ja, koenntest du dir theoretisch einen neuen Arbeitgeber suchen. Der muesste zwar auch nochmal die petition fuer dich einreichen, allerdings faellst du dann nicht nochmal unter das cap. Also waere das zu jeder Zeit moeglich und ohne Begrenzung in der Verfuegbarkeit.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Guest GO-WEST

mwHasi,

bitte nicht falsch verstehen aber wie kann man denn ernsthaft ein Kind planen und sich dann mit dem Heiraten in Eurem Fall schwer tun? Geschieden ist man in zwei Tagen, ein Kind würde gerne die Elten ein ganzen Leben lang habe!!!!!!!

Also heiraten, in den USA leben und wenn weiterhin glücklich dann ein Kind bekommen - wenn sich das überhaupt so planen lässt ;-)

Link to comment
Share on other sites

Guest mwHasi

Ich moechte hier nun mal hinzufuegen, dass wenn ich schwanger werden wuerde, das auch 100% gewollt ist. Mein Freund und ich reden schon seit fast einem 3/4 Jahr ueber ein gemeinsames Kind. Und soweit ist es sogar auch schon geplant, naemlich (soweit man das planen kann) im Fruehjahr (oder so) 2010. Also, ich bin natuerlich nicht so dumm und schaff mir ein Kind an nur weil ich ne GC bekommen koennte. Das mit dem Heiraten ist jedoch eine andere Sache. Ich weiss, dass es aus gesellschaftlichen (und vielleicht auch religioesen Gruenden) erstrebenswerter ist erst zu heiraten und dann ein Kind zu bekommen. Nun ist das fuer mich aber Ansichtssache. Aber wenn mein Partner und ich uns lieben, wir den Rest unseres Lebens zusammen verbringen wollen, eine Heirat auf Grund seiner vorherigen Ehe aber zur Zeit etwas kompliziert ist (spaeter auf jeden Fall nicht ausgeschlossen) warum sollte man dann mit der Familienplanung so lange warten bis die Ex-Frau ihr Leben in den Begriff bekommen hat und den Legalitaeten nichts mehr im Weg steht. Und das mit dem Schwager-sein und GC habe ich nur gehoert und wollte mal wissen was an dem Gruecht dran ist. So, bitte versteht mich nicht falsch, ein Kind kommt nur wenn es auch gewollt und beabsichtigt ist nicht fuer GC Zwecke ;-) Ich danke aber allen fuer ihre Informationen. Ich werde euch auf dem Laufenden halten.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...