Jump to content



Dauerhafte Aufenthaltserlaubnis fuer 2 bis 4 Jahre


Guest Kermit

Recommended Posts

Guest Kermit

Hallo,

ich bin seit ein paar Monaten fuer meinen Arbeitgeber (Deutsche Firma mit Niederlassung in den USA) mit einem E2 Visum in den Staaten taetig. Dieses Visum erlaubt es mir, dass ich fuer die kommenden 3 bis 5 Jahre in den Staaten arbeiten darf, jedoch ausschliesslich fuer meinen derzeitigen Arbeitgeber.

Meine Freundin moechte nachkommen und die Frage ist, welche Moeglichkeiten es gibt eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis fuer sie zu erhalten. Mir sind bisher folgende Moeglichkeiten bekannt:

- Heirat, denn damit wuerde sie aufgrund meines Visums ebenfalls ein Visum erhalten und arbeiten duerfen. Eine Heirat ist nicht ausgeschlossen, aber wir wollen schon noch ein wenig warten und das Visum soll nun nicht der Grund einer Hochzeit sein.

- Einen Arbeitgeber in den Staaten finden, der bereit ist sie einzustellen und fuer ein Visum einzusetzen. Wird sicherlich nicht so einfach sein, so einen Arbeitgeber zu finden.

- Green Card Lottery. Sie hat sich bereits hierfuer angemeldet.

- Gruendung einer Firma oder aber das Anlegen einer hoeheren Summe in den Staaten. Koennen wir beiden ausschliessen.

Hat jemand bereits Erfahrung mit einer aehnlichen Situation und kann uns hier weiterhelfen? Wir sind fuer jeden Hinweis dankbar. Wenn die Aufenthaltserlaubnis eine Arbeitserlaubnis beinhaltet waere es natuerlich der Idealfall, aber eine reine Aufenthaltserlaubnis waere auch schon okay. Finanziell koennte ich fuer sie aufkommen.

Vielen Dank fuer die Hilfe vorab.

Kermit

Link to comment
Share on other sites

Hallo Kermit,

meines Erachtens nach hast Du bereits alle Möglichkeiten die in Frage kommen ausgelotet und erfasst und schon selbst beantwortet.

Wenn Ihr noch nicht heiraten wollt, das Geld für eine Firmengründung nicht habt oder wie auch immer ausschließt, bleibt ja nur noch Punkt 2 und 3. Wobei 3 absolute Glücksache ist und bei Gewinn nur Sinn macht, wenn Ihr auch dauerhaft in den USA wohnen wollt.

Punkt 2 ist ja nicht so einfach, denn entweder geht es so wie bei Dir oder aber sie besitzt außergewöhnliche Fähigkeiten die in USA gesucht werden, weil es davon zu wenig Arbeitskräfte gibt. Das muß nicht unbedingt Gehirnchirurg sein aber irgendwas anderes eben.

Mehr fällt mir dazu nicht ein.

Grüße

Tom

Link to comment
Share on other sites

Guest hanna123

Hallo Kermit,

Wenn deine Freundin und du in Deutschland schon zusammen gelebt habt, und das nachweisen koennt (gemeinsame Rechnungen, Mietvertrag), dann koennte sie ein B Visum fuer cohabiting partner beantragen. Sie muesste bei der Beantragung nur deutlich machen, dass es kein normales Touristen B Visum ist, sondern cohabiting partner. Am besten waere es, wenn du beim Visa Interview dabei waerest.

Mit diesem Visum kann sie bei dir in den USA wohnen, allerdings nicht arbeiten. Anders als beim normalen B Visum kann sie damit aber mehr als ein halbes Jahr in den USA bleiben. Und oft bekommt man damit beim PoE gleich ein ganzes Jahr in den Pass gestempelt, anstatt "nur" 180 Tage. Eine Wiedereinreise ist nach dem Jahr auch moeglich, soviel ich weiss.

Hier steht ein bisschen mehr dazu:

http://travel.state.gov/visa/laws/telegram...grams_1414.html

Link to comment
Share on other sites

Guest Texaner
Hallo Kermit,

Wenn deine Freundin und du in Deutschland schon zusammen gelebt habt, und das nachweisen koennt (gemeinsame Rechnungen, Mietvertrag), dann koennte sie ein B Visum fuer cohabiting partner beantragen. Sie muesste bei der Beantragung nur deutlich machen, dass es kein normales Touristen B Visum ist, sondern cohabiting partner. Am besten waere es, wenn du beim Visa Interview dabei waerest.

Mit diesem Visum kann sie bei dir in den USA wohnen, allerdings nicht arbeiten. Anders als beim normalen B Visum kann sie damit aber mehr als ein halbes Jahr in den USA bleiben. Und oft bekommt man damit beim PoE gleich ein ganzes Jahr in den Pass gestempelt, anstatt "nur" 180 Tage. Eine Wiedereinreise ist nach dem Jahr auch moeglich, soviel ich weiss.

Hier steht ein bisschen mehr dazu:

http://travel.state.gov/visa/laws/telegram...grams_1414.html

wuerde das auch fuer ein Greencard holder funkzionieren wenn (der/die) auch jemandem fuer laengere Zeit einladen moechtet ?

weil wenn man ein Greencard holder jemandem (die/der) nicht ein langfirstiege aufenthalt besitzt heiratet dann ein solches Erlaubniss fuer US zu bekommen kompliziert ist, biss man die US Buergerschaft nicht bekommen hat, in wie weit ich gehoert habe..

oder ? was sagt die Statistik ?

Link to comment
Share on other sites

Guest hanna123
wuerde das auch fuer ein Greencard holder funkzionieren wenn (der/die) auch jemandem fuer laengere Zeit einladen moechtet ?

weil wenn man ein Greencard holder jemandem (die/der) nicht ein langfirstiege aufenthalt besitzt heiratet dann ein solches Erlaubniss fuer US zu bekommen kompliziert ist, biss man die US Buergerschaft nicht bekommen hat, in wie weit ich gehoert habe..

oder ? was sagt die Statistik ?

Das B2 cohabiting visum gibt es nur fuer die Partner von non-immigrant visa holdern. Man muss ja trotzdem noch Binding Ties nachweisen, und das geht nicht so gut, wenn der Partner dauerhaft in den USA lebt. ;)

Das Visum ist ja auch nicht fuer eine Einladung/Besuch gedacht. Man muss dafuer schon beweisen, dass eine langjaehrige feste Partnerschaft besteht.

Fuer laengere Besuche bis zu 6 Monaten eignet sich das normale B2 Visum.

Und du hast Recht, GC holder koennen zwar auch eine GC fuer ihre auslaendischen Ehepartner beantragen. Aber die haben eine sehr geringe priority und muessen etwa 5 Jahre warten. Geht wesentlich schneller wenn man citizenship annimmt.

Link to comment
Share on other sites

Guest Texaner
Das B2 cohabiting visum gibt es nur fuer die Partner von non-immigrant visa holdern. Man muss ja trotzdem noch Binding Ties nachweisen, und das geht nicht so gut, wenn der Partner dauerhaft in den USA lebt. ;)

Das Visum ist ja auch nicht fuer eine Einladung/Besuch gedacht. Man muss dafuer schon beweisen, dass eine langjaehrige feste Partnerschaft besteht.

Fuer laengere Besuche bis zu 6 Monaten eignet sich das normale B2 Visum.

Und du hast Recht, GC holder koennen zwar auch eine GC fuer ihre auslaendischen Ehepartner beantragen. Aber die haben eine sehr geringe priority und muessen etwa 5 Jahre warten. Geht wesentlich schneller wenn man citizenship annimmt.

5 Jahre !!! , da haben tatsaechlich kein menschliches Logik die dieses Gesetz geschrieben haben .. , wie kann man so lang getrennt leben ?! , ok es ist noch nicht mein Fall, dazu es werden die GC 5 Jahre bald sein um ein US buregerschaft zu beantragen (vielleicht). Aber nur als Gerechtigkeit mit solche weitgehende Regelungen bin ich nicht einverstanden , zum Beispiel in der EU gibt's so was nicht und das finde ich gut.

Link to comment
Share on other sites

Guest Kermit

Vielen Dank fuer die Antworten. DIE ultimative Loesung ist noch nicht dabei, aber damit hatte ich auch nicht gerechnet. Aber das mit dem B visum koennte schon eine Loseung sein. Problem ist nur, dass wir in Deutschland nie zusammengelebt haben. Werde mich hier aber noch mal schlauer machen.

Gruss.

Kermit

Link to comment
Share on other sites

@ Texaner : Die US Regierung sind in Sachen der Einwanderung eben oft Egoisten ( von politisch Verfolgten in Kriegsgebieten mal abgesehen.. ) : Bloß so wenig Leute wie möglich ins Land holen die keine besondere Qualifizierung, Arbeitsplatz oder Vermögen haben. Es könnte ja mal sein, daß die der Wohlfahrt zur Last fallen.

Grüße

Tom

Link to comment
Share on other sites

Bloß so wenig Leute wie möglich ins Land holen die keine besondere Qualifizierung, Arbeitsplatz oder Vermögen haben.

Genau! Und die dringend benötigten unqualifizierten Arbeitskräfte wie Hotelputzfrau oder Autowäscher kommen ohnehin illegal aus Mexiko und werden dann per regelmäßiger Amnestie "reingewaschen", weil es ohne sie auch nicht geht...

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...