Jump to content



Greencard, Staatsbürgerschaft und mehr


Guest Ric

Recommended Posts

Servus daherin,

ich hab mir viele Beiträge angelesen, aber so richtig passt nichts auf mein Anliegen. Darum erdreiste ich mich einfach mal, ein weiteres Thema aufzumachen ;-)

Bin Sohn einer Deutschen und eines Amerikaners, er steht natürlich auch als mein Vater in meiner Geburtsurkunde, auch habe ich ein Affidavit (Eidesstattliche Erklärung) über seine Vaterschaft die wenige Wochen nach meiner Geburt ausgestellt, von ihm unterzeichnet und von einem Notar der US Army beglaubigt wurde. Habe mich auch bei der Botschaft gemeldet, nachdem ich auch meines Vaters Social Security Number habe war das alles recht leicht zu verfizieren. Nun kommt der Haken. Aus irgend einem Grund gab es früher ein Gesetz, welches inzwischen geändert wurde aber ich wurde vor dem entsprechenden Stichtag geboren, dass man als Kind eines Amerikaners das im Ausland geboren wurde eine gewisse Zahl an Lebensjahren nachweisen muss die dieses Elternteil vor der Geburt des Kindes in Amerika gelebt haben muss. Nun habe ich das Problem, das Funkstille herrscht (nicht ohne Grund, ohne genauer auf die Gründe eingehen zu wollen). Und was auch ist, ich habe meiner Mutter geschworen diese Funkstille nicht zu brechen, ist also keine Option. So steht aber nun diese Formsache zwischen mir und meinem Geburtsrecht bzw. meinem amerikanischen Reisepass. Kennt jemand alternativen? Kein Gesetz ohne Ausnahmeregelungen, nicht wahr.. dann fiel mir ein: ich habe gelesen, die Greencard erhält jeder der mit einem Amerikaner direkt Blutsverwandt ist ohne weitere Bedingungen. Gleichzeitig bin ich aber durch Geburt Amerikaner, was mir auch so bestätigt wurde von der Botschaft. Es fehlt eben nur diese Formsache, für die ich Kontakt zu meinem Vater herstellen müsste was aber nicht drin ist und die Greencard kann ich gar nicht beantragen weil ich ja technisch gesehen kein Ausländer sondern Amerikaner bin. Dazu kommt, ich will dort auch gar nicht dauerhaft leben das weiß ich jetzt schon dazu bin ich zu sehr Bayer ;-) Aber so für rund 2 Jahre, um meine zweite Heimat einfach richtig kennenzulernen. Gibt es neben dem Reisepass oder Greencard also für diese zeitliche Befristung eine dritte Möglichkeit???

Langer Text, viele Fragen.. Danke :lol:

Link to comment
Share on other sites

Hallo Ric,

ohne gleich einer Heerschar von Mitgliedern hier mangelnde Kompetenz bescheinigen zu wollen, meiner Meinung nach ist Dein Problem zu komplex und speziell um hier wirklich zuverlässig geklärt werden zu können.

Du könntest Dich z.B. an http://www.theamericandream.de wenden. Das sind Spezialisten in Einwanderungsfragen bzw. Visafragen.

Aber wenn ich das richtig verstehe, dann hast Du die amerikanische Staatsbürgerschaft, oder ? Also keinen deutschen Pass sondern einen US Pass ?

Evtl. kommt ja doch noch einer der es hier konkret beantworten kann, ich jedenfalls nicht.

Grüße

Tom

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...