Jump to content



VWP 180 Tage im Jahr Aufenthalt


Guest Satty
 Share

Recommended Posts

Guest Satty

Hallo Ihr Lieben,

ich habe meinen Flug fuer den 8.10 nach Los Angeles bereits gebucht und zaehle die Tage ;) Nun habe ich eine Frage, es ist ja allgemein bekannt, dass man sich 180 Tage mit dem VWP in den Staaten aufhalten darf. Ich war dieses Jahr bereits 66 Tage (Januar bis 6. Maerz) drueben, mein Flug fuer Ende des Jahres ist vom 8.10 - 22.12, d.h. ich waere insgesamt 130 Tage drueben gewesen, also im Rahmen. Jedoch hab ich trotzdem vooooll Angst vor den Fragen am PoE :D, weil ich ja wieder fuer 2 Monate einreise. Was meint ihr? Klar, es haengt immer vom officer am PoE ab (fliege diesmal ueber Charlotte), aber was sind eure Erfahrungen mit langen Aufenthalten in den USA? Viele reisen ja bis zu 5 mal pro Jahr ein, aber nur fuer paar Wochen, ich jedoch zweimal fuer knapp 3 Monate. Ist das egal, solang ich mich unter den 180 Tagen befinde??

Danke im voraus, mein Freund und ich haben schon schlaflose Naechte und wir haben erst Mai :lol:

LG

Link to comment
Share on other sites

Hallo Satty,

zum einen ist das WVP tatsächlich nur für 90 Tage. Zum anderen kann man durchaus nach 90 Tagen ausreisen und kurz darauf für erneute 90 Tage wieder einreisen. Das Thema wurde hier bereits heiß diskutiert - für multiple Einreisen wäre ein Besuchervisum ratsam, nach der 3. Einreise pro Jahr auf Visa Waiver wird es sicher schon Nachfragen geben... eine konkrete Linitierung auf insgesamt 180 Tage pro Jahr auf VWP gibt es meines Wissens aber nicht...

Deine zweite Einreise sollte kein Problem darstellen, solang du da auch unter 90 Tagen bleibst.

Gruß - Andreas

Link to comment
Share on other sites

Guest Satty
Hallo Satty,

zum einen ist das WVP tatsächlich nur für 90 Tage. Zum anderen kann man durchaus nach 90 Tagen ausreisen und kurz darauf für erneute 90 Tage wieder einreisen. Das Thema wurde hier bereits heiß diskutiert - für multiple Einreisen wäre ein Besuchervisum ratsam, nach der 3. Einreise pro Jahr auf Visa Waiver wird es sicher schon Nachfragen geben... eine konkrete Linitierung auf insgesamt 180 Tage pro Jahr auf VWP gibt es meines Wissens aber nicht...

Deine zweite Einreise sollte kein Problem darstellen, solang du da auch unter 90 Tagen bleibst.

Gruß - Andreas

Danke fuer deine Antwort, Andreas. Jetzt bin ich etwas beruhigt. Vielleicht habe ich mich aber auch undeutlich ausgedrueckt, natuerlich weiss ich, dass das VWP nur fuer 90 Tage ist. Ich habe jedoch gelesen, dass man insgesamt nur 2 mal mit dem VWP einreisen sollte ( das waeren dann eben diese 180 Tage von denen ich gesprochen habe). Deswegen meine Nachfrage, ob es bei meiner 2. Einreise im selben Jahr Probleme geben koennte. Und ja, ich bleibe unter 90 Tagen, mein Aufenthalt ist 2 1/2 Monate.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe jedoch gelesen, dass man insgesamt nur 2 mal mit dem VWP einreisen sollte

Ja, "sollte" wäre die besser Ausdrucksweise. Wie gesagt, nach mehrmaliger Einreise (theoretisch also auch bei der zweiten) können schon mal bestimmtere Nachfragen kommen. Aber bedenkt immer, wenn man nicht vorhat, in den USA zu leben und/oder in den USA zu arbeiten, wird man dir höchstwahrscheinlich nicht die Einreise verweigern. Da kommt dann häufig die Frage nach den "Bindungen" (binding ties) an dein Heimatland und an ausreichende finanzielle Mittel, wenn man da einen Mietvertag, Arbeitsvertrag oder ähnliches und einen ordentlichen Kontoauszug vorlegen kann, kann das schon helfen.

Gruß - Andreas

Link to comment
Share on other sites

Guest Satty

Mmmm, da hab ich auch schon verschiedenes gehoert. Die einen meinen, wenn man Mietvertrag, Arbeitsvertrag oder aehnliches dabei hat um es ggf. vorzuzeigen, koennten die Beamten auch skeptisch werden, weil man sozusagen "vorgesorgt" hat.

Wie dem auch sei, ich werde (leider) aus meiner momentanen Wohnung ausziehen muessen und mich vor Abflug nicht mehr um eine neue Wohnung kuemmern koennen und vorruebergehend wieder zu meinen Eltern ziehen und mich dort auch anmelden. Da ich aber auch nicht vorhabe zu bleiben, mache ich mir jetzt einfach mal keine Gedanken. Hab genug Geld gespart, habe eine Kreditkarte und kann mich also finanziell ueber Wasser halten. Nur wie weise ich das nach? Normalerweise schleppt man ja auch keine Kontoauszuege mit sich rum...

Hoffe einfach, die Beamten werden keine komischen Fragen stellen, warum ich es mir erlauben kann wieder fuer 2 Monate einzureisen. Fakt ist, dass ich letztes Mal nach Beenden meiner Ausbildung Urlaub gemacht habe. Seit Maerz kellner ich, habe seither keinen Urlaub genommen und werde bis Oktober keinen Urlaub nehmen. Werde das auch so am PoE sagen, dass ich deswegen soviele freie Tage am Stueck habe (falls ich denn gefragt werden sollte :D )

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Guest t0bias

15. october 2007 in chicago eingereist

15. november nach münchen zurück

19. november wieder nach chicago

19. dezember wieder nach münchen

19. januar wieder nach chicago

19. april nach münchen

28. april wieder nach chicago

und an dem tag, 28. april, wurde ich dann auch bei meiner ankunft komplett auseinander genommen von den boarder control menschen. sind meine sachen durchgegangen, meine notizbücher, mein geldbeutel etc. haben mir gesagt ich würde das VWP missbrauchen und quasi in usa leben. ich hatte mehr oder weniger redeverbot. beim ersten "nein das habe ich nicht" wurde auf die VWP terms hingewiesen dass die INS menschen immer rest haben egal was ich sage.

anmerkung am rande, diese ganzen INS, boarder control, wie auch immer herren und frauen haben im schnitt nen IQ von 50, was absolut lächerlich is. mal davon abgesehen dass dort nur farbige und mexicaner arbeiten die ich teilweise nichtmal verstehe weil sie so undeutliches dumm-englisch sprechen. (nein, ich bin nicht rassistisch, ich finds nur irgendwie lächerlich.)

am 27. juli geht mein flug zurück, danach darf ich auf VWP nicht mehr in die USA einreichten bis 01.01.2009 - wenn ich es trotzdem mache wird mir die einreise ganz entzogen ausserdem würde ich so oder so sofort wieder zurück geschickt werden.

soviel zum stehtigen ein- und ausreisen ;)

(H1-B lotterie hab ich gewonnen nun gilt es abzuwarten was passiert. :P )

Link to comment
Share on other sites

Wie bitte gewinnt man ein solches Visum ?

H-1B ist vorgesehen für einen Fachberuf, der die theoretische und praktische Anwendung hochspezialisierter Kenntnisse beinhaltet und den Abschluss einer spezifischen Hochschulausbildung voraussetzt. Für diese Klassifikation ist eine Bescheinigung des Arbeitsministeriums erforderlich. Dieser Visatyp schliesst auch Forschungs- und Entwicklungsprojekte auf Regierungsebene sowie kooperative Projekte unter der Leitung des Verteidigungsministeriums ein.

Ist ja ein Wunder, daß sie dich überhaupt noch rein gelassen haben. Tja, müssen wir uns mit abfinden. Ich bin einmal im August ausgereist, war 3 Wochen da und dann wieder rein im Oktober des gleichen Jahres. Das gab allerdings keine Probleme. Ich muß gestehen, ich habe den Menschen da am Schalter auch kaum verstanden... aber er hat auch irgendwann aufgegeben. :D

Grüße

Tom

Link to comment
Share on other sites

Guest hanna123
Wie bitte gewinnt man ein solches Visum ?

Es gibt nur 56.000 H-1B Visa pro Jahr (mit gewissen Ausnahmen). Wenn genau so viele Antraege genehmigt wurden, gibt es fuer den Rest des Haushaltsjahres keine Chance mehr, ein solches zu bekommen. Die Zeitraeume, in denen H-1Bs verfuegbar waren, waren von Jahr zu Jahr kuerzer. Bis dann letztes Jahr am ersten Antragstag ploetzlich 133.000 Antraege eingigen. Um eine 'faire' Chancenverteilung zu gewaehrleisten, wurde per Zufallsverfahren entschieden, welche 56.000 Antraege bearbeitet wurden. Ich war damals unter den gluecklichen Gewinnern.

Da dieses Jahr das Kontingent nicht erhoeht wurde, aber mit einem eben so grossen Ansturm gerechnet wurde, hat USCIS vor Antragsbeginn bereits bekannt gegeben, dass die Antraege aus den ersten fuenf Tagen wieder in ein Losverfahren eingehen. Natuerlich muss man die H-1B Bedingungen erfuellen, um eines bekommen zu koennen. Der Gewinn bedeutet nur, das der Antrag ueberhaupt von USCIS bearbeitet wird.

Link to comment
Share on other sites

Guest t0bias

65,000 visas + 25,000 visas für ehem. nicht amerikanische college studenten == 85,000 H1-B visas

160,000 anträge auf nicht ehem. college student visas

wobei ich unter die 65,000 falle.

also ich finds schon ganz angenehm die lotterie zu gewinnen. ob ich nun eins bekomme oder nicht. :P

wobei ich von ersterem ausgehe.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Guest Satty
15. october 2007 in chicago eingereist

15. november nach münchen zurück

19. november wieder nach chicago

19. dezember wieder nach münchen

19. januar wieder nach chicago

19. april nach münchen

28. april wieder nach chicago

und an dem tag, 28. april, wurde ich dann auch bei meiner ankunft komplett auseinander genommen von den boarder control menschen. sind meine sachen durchgegangen, meine notizbücher, mein geldbeutel etc. haben mir gesagt ich würde das VWP missbrauchen und quasi in usa leben. ich hatte mehr oder weniger redeverbot. beim ersten "nein das habe ich nicht" wurde auf die VWP terms hingewiesen dass die INS menschen immer rest haben egal was ich sage.

anmerkung am rande, diese ganzen INS, boarder control, wie auch immer herren und frauen haben im schnitt nen IQ von 50, was absolut lächerlich is. mal davon abgesehen dass dort nur farbige und mexicaner arbeiten die ich teilweise nichtmal verstehe weil sie so undeutliches dumm-englisch sprechen. (nein, ich bin nicht rassistisch, ich finds nur irgendwie lächerlich.)

am 27. juli geht mein flug zurück, danach darf ich auf VWP nicht mehr in die USA einreichten bis 01.01.2009 - wenn ich es trotzdem mache wird mir die einreise ganz entzogen ausserdem würde ich so oder so sofort wieder zurück geschickt werden.

soviel zum stehtigen ein- und ausreisen ;)

(H1-B lotterie hab ich gewonnen nun gilt es abzuwarten was passiert. :P )

oje, das klingt ja schrecklich!! aber so oft hintereinander war ich ja net ;) ich bin jetzt mal ganz optimistisch und mach mir keine gedanken!! sind nur noch knapp 9 wochen! hab ja nix zu befuerchten, weil ich nix zu verbergen hab :D mach mir im flugzeug meistens eh unnoetig gedanken, meistens isses ja doch ganz easy beim einreisen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...