Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Sign in to follow this  
Guest Bobby

Von Deutschland nach Miami.

Recommended Posts

Guest DisneyCruiser

Danke für die Info, Tom. Das sind ja ganz schön happige Preise 8|

Na, auf den Boom bin ich mal gespannt, Andreas - die Luft würd' ich jedenfalls nicht anhalten bis der da ist :P

Gruß

Eric

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Eric,

ja, die Preise sind gesalzen. Ich glaube, das geht für andere Visa auch noch teurer. Ist aber auch erst seit 2 oder 3 Jahren so teuer geworden.

Und der Clou : Sollten die beim Konsulat meinen, Du bekommst die Greencard doch nicht, ist das Geld futsch...

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest DisneyCruiser

Das geht noch teurer: einer meiner Kollegen hatte sich Ende der 90er nach Denver versetzen lassen, um hier in D Unterhaltszahlungen zu entfliehen. Das Arbeitsvisum hatte damals gute $5.000 gekostet!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

...

Dann muß er aber nicht gleich da bleiben. Einmal im Jahr ( innerhalb 365 Tagen ) muß er aber einreisen, soll es länger sein, geht es auf Antrag bis zu 2 Jahren. Ewig machen die das Spiel aber nicht mit, denn das Ding ist ja zur Auswanderung gedacht. Und nicht als Dauervisum.

die Bedingung zur Wahrung der 'Green Card' ist dass man den Lebensmittelpunkt in die USA gelegt haben muss. Es gibt keine konkretere Definition wie das genau aussieht, aber wie man das mit einer kurzen Einreise im Jahr machen moechte ist mir nie ganz klar. Gerne wird dazu der sogenannte 'Substantial Presence Test' heran gezogen, der eigentlich fuer Steuerfragen gemacht war. Da geht es nicht ums Einreisen sondern um Aufenthaltstage pro Jahr - und da reichen nicht nur ein paar Wochen innerhalb von 365 Tagen ...

Das geht noch teurer: einer meiner Kollegen hatte sich Ende der 90er nach Denver versetzen lassen, um hier in D Unterhaltszahlungen zu entfliehen. Das Arbeitsvisum hatte damals gute $5.000 gekostet!!!

Die Gebuehren waren in den 90ern noch recht moderat. Ich nehme mal an dass da neben den Gebuehren noch die Anwaltskosten mit drin waren. Klingt wie entweder ein etwas teuer geratenes L1 oder ein guenstiges H1B. Mit einer professionellen Kanzlei sind $5.000 sehr schnell durchgeloetet ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Robbi

Hallo Leuts,

sorry aber ich hatte in den letzten Tagen viel zu tun.

Heute ist ja Weihnachten. Und was bekommt man zu Weihnachten?

Richtig, Geschenke. Heute war der Umschalg mit unseren Reisepässen und den VISA im Briefkasten!!! :thumbsup:

Hallo Robert,

Dieses Interview hätte ich mir eher in einer muffigen Amtsstube mit Schreibtisch statt in einer Schalterhalle vorgestellt.

Das dachte ich bis vor einer Weile auch, aber wir haben vorher schon mit vielen Leuten gesprochen und wussten daher so

in etwa was auf uns zukommt.

1. Für was waren denn die 1273? und waren das Greenbacks oder Euros?

775 $ Visagebühren pro Person. ;(

Zunächst einmal muß Robbi die Karte mit Hilfe einer Einreise in die USA aktivieren. Da hab eich aber schon unterschiedliche Infos gelesen, einmal innerhalb eines halben Jahres nach dem Interview und einmal bis Ende September. Also 2009 in seinem Fall. Mal sehen was Robbi dazu sagt.

Dann muß er aber nicht gleich da bleiben. Einmal im Jahr ( innerhalb 365 Tagen ) muß er aber einreisen, soll es länger sein, geht es auf Antrag bis zu 2 Jahren. Ewig machen die das Spiel aber nicht mit, denn das Ding ist ja zur Auswanderung gedacht. Und nicht als Dauervisum.

So sind zumindest meine Infos die ich noch im Kopf habe, ich habe mich da ja auch schon mal ( leider erfolglos ) mit beschäftigt.

Genau richtig!! :thumbup:

Aktivieren tun wir im März, dann geht es für 3 Wochen auf nach Miami. Da stehen dann sachen an wie, Führerschein machen, SSN beantragen, Konto eröffnen und ganz wichtig die Jobsuche.

Das VISA in unserm Pass ist genau 6 Monate gültig.

So Leute, jetzt ist erstmal Weihnachten!!!!

Merry christmas and happy holidays! :D

Bye Robert

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Robbi,

dann lag ich ja doch nicht so falsch.

Was für Jobs sucht Ihr denn, was schwebt Euch so vor ? Das ist ja immer die große Frage.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest haaner62

hallo ,

hatte auch schon 2x versucht mir der Lotterie , leider ohne Erfolg ....

aber sind die Folge-Gebühren + Flüge nicht schon mit in der Lotteriegebühr enthalten , wenn man gewonnen hat ...zumindest hatte ich es damals so verstanden ???

Gruß

Gerhard

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Kerstin

Hallo!

Also ohne dem eigentlichen thread-Schreiber hier vorgreifen zu wollen, aber eine Gebühr zahlt man normalerweise nicht um an der Lotterie teilzunehmen. Zumindest nicht, wenn man direkt an die Regierungsstelle schreibt. Diese Kosten können eigentlich auch gar nicht in den Gebühren enthalten sein, denn sie schwanken ja z.B. schon je nach Abflugdatum, Ankunftsort, Abflugort, Abflugzeit...

Gruß

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Mrs. ABC
aber sind die Folge-Gebühren + Flüge nicht schon mit in der Lotteriegebühr enthalten , wenn man gewonnen hat ...zumindest hatte ich es damals so verstanden ???

Leider nein.

Folge-Gebühren wie für die ärztliche Untersuchung(en), evtl. fehlende Impfung(en), Visa-/Konsulatsgebühren, Passbildchen usw. usw. sind vom Gewinner zu tragen (ohne eine Garantie auf den tatsächlichen Erhalt der GC zu bekommen; kann theoretisch bis min zum Interview beim Konsul oder gar zur Aktivierungseinreise abgelehnt werden).

Wäre schön, wenn jm. der es "überstanden" hat ;) , mal die genauen Kosten allein für die Formalitäten aufgeben könnte. Ich schätze auf 1000 - 2000 EUR pro Person.

Fluggebühren sind ebenso vom Gewinner zu zahlen.

Die Teilnahme an der Lotterie ist grundsätzlich kostenlos (wenn man über die Regierungs-Seite geht).

Betraut man eine Agentur, wird diese für Ihre Tätigkeit (Beratung, Dokumenten-check, Hilfe beim Ausfüllen von Formularen nach dem Gewinn etc) eine Gebühr erheben. Bestimmte Anbieter haben ein Angebot, bei dem der erste Flug in die USA nach dem Gewinn (=Aktivierungsreise) kostenlos ist. Evtl. hast Du es damit verwechselt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Volare
aber sind die Folge-Gebühren + Flüge nicht schon mit in der Lotteriegebühr enthalten , wenn man gewonnen hat ...zumindest hatte ich es damals so verstanden ???

Fluggebühren sind ebenso vom Gewinner zu zahlen.

Grundsätzlich sind alle Folgekosten vom Gewinner zu bezahlen.

Ich habe aber auch schon in einem Auswanderungsbericht gelesen, dass den Gewinnern einer bestimmten Agentur ein Flug bezahlt werden sollte. Natürlich waren die Auswanderer skeptisch, haben den Freiflug aber doch tatsächlich bekommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Robbi

Also,

die Teilnahme an der Lotterie, wenn man direkt teilnimmt ist kostenlos, dass ist richtig.

Wir haben jedoch über "The American Dream" teilgenommen und da kostet die einfache Teilnahme ca. 50,- Euro

und die erweiterte ca. 100,- Euro. Bei der erweiterten bekommt man dann den Flug für die Aktivierung bezahlt.

Und das funktioniert auch wirklich, unsere Flüge sind bereits gebucht und bezahlt.

Die 50,- Euro sind Bearbeitungsgebühre von TAD, welche die gesamten Unterlagen noch einmal durchschaut und kontroliert.

Im Gewinnfall kommen dan natürlich noch andere Kosten auf einen zu.

125,- Euro für den Arztbesuch

775,- Dollar im Konsulat

Passbilder, Heiratsurkunde, Geburtsurkunde, Polizeiliches Führungszeugnis und und und.

Alles in allem kann man mit ca. 1500,- Euro (inkl. Flug) rechnen.

Gruß Robert

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Kerstin

Hallo!

Och, das ist ja

1. sehr interessant, mal so genau zu erfahren und

2. weniger teuer, als ich gedacht hätte.

Dass das mit den Flügen bei 50€ Aufpreis so klappt hätte ich aber auch nicht gedacht. Prima!

Interessanter Bericht! Bitte schön weiterschreiben :whistling::thumbup:

Gruß

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich denke TAD ist ein seriöser Laden. Da habe ich damals auch mitgemacht. Würde ich auch wieder machen. Es gibt aber sicherlich eine ganze Reihe von Betrügern auf dem Sektor.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Robbi

Also ich kann getrost jedem der nicht selbst an der Lotterie teilnehmen will oder die Sicherheit haben will das die Daten ohne Fehler übermittelt werden "The American Dream" empfehlen!!!

Dazu kommt nach, dass man im Gewinnfall die kompletten Unterlagen noch mal in deutscher Sprache erhält, man Zugang zu einem internen Gewinnerforum bekommt (was sehr hilfreich ist bzw. war) und auch jederzeit telefonisch mit TAD kontakt aufnehmen kann wenn man Fragen oder Probleme hat.

Also Daumen hoch für TAD :thumbsup: und danke.

Gruß Robert

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Robbi

Moin,

so, nun haben wir es geschafft. Gerstern haben wir unsere Greencard in Miami aktiviert.

Nach 10 Stunden Flug mit American Airlines sind wir um 16:10 Uhr bei strahlendem Sonnenschein gelandet. Also schnell raus aus dem Flieger. Voller Hoffnung alles schnell

erledigen zu können also gleich bei US Residence angestellt. Dies ging auch noch recht

schnell, der Mann am Schalter war nett und hat uns dann auch in einen extra Raum

gebracht wo schon gut und gerne 50 Leute saßen. Na toll, dass kann ja dauern dachten wir

und so kam es dann auch. Auf dem Tresen der Beamten stand eine Reihe mit brauen

Umschlägen und wir waren die Nummer 12 in dieser Reihe. Aber egal, es waren ja vier

Leute da die alles bearbeiten. So verging die erste Stunde und unser Umschlag wanderte um ganze vier Plätze nach von. Nach ca. 1 /12 Stunden gingen dann zwei der vier Beamten in den

Feierabend und die verbleibenden zwei waren voll motiviert (Ironiemodus aus). Letztendlich haben wir ganze drei Stunden gewartet nur um dann einen Fingerabdruck und eine Unterschrift abzugeben. Aber egal, nun haben wir es ja geschafft. Morgen werden wir unsere SSN beantragen, mal sehen wie lange das dann dauert!

Gruß Robert

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Kerstin

Na dann:

GLÜCKWUNSCH!!!

Und eine schöne Zeit in Miami!

Bitte schickt doch ein bißchen Sonne mal hierher... :S Danke. ;)

Gruß

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Dori

Von mir auch herzlichen Glückwunsch und alles Gute, damit alles so klappt wie ihr euch das wünscht!!

Bei mir scheint die Sonne schon ein bisschen angekommen zu sein.. 8o

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Snowdog
so, nun haben wir es geschafft. Gerstern haben wir unsere Greencard in Miami aktiviert.

.. mich würde mal wirklich interessieren wie ihr euren Unterhalt in den USA bestreiten wollt , denn bei nun fast 10 % Arbeitslosen in den USA und diesen niedrigen Arbeitslöhnen kommen mir da Zweifel auf , es sei denn du hast wirklich eine absolut gute Ausbildung und die Amis können dich gebrauchen ..

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Mrs. ABC
Neu ist jedoch noch für Frauen bis 26 dazugekommen eine Impfung gegen HUMANEN PAPILLOMVIREN (Gebärmutterhalskrebsschutz) welche aus drei Impfungen zu je 159 Euro zu Buche schlägt. :o
Da muss ich ja mal sagen... die SPINNEN, die Amis.... :wacko:

Jeder vernünftige Arzt, wird einer Frau, welche ... naja... sagen wir mal so.... "sich nicht unebdingt für DEN Einen aufgehoben hat" :P , erklären, dass diese Impfung nutzlos ist und primär für Jugendliche sinnvoll ist.

Medizinische Details erspare ich Euch :D

Kurzes Update:

Inzwischen übernehmen immerhin viele Krankenkassen diese Impfung.

(die meisten nur auf Nachfrage.... WERBUNG machen damit die wenigsten).

Die Sinnhaftigkeit sowie Risiken und Nebenwirkungen bleiben weiter dahingestellt.. :patsch:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Snowdog

Da muss ich ja mal sagen... die SPINNEN, die Amis.... :wacko:

armer Obelix .. immer und immer wieder , wird er zitiert .. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ihr Beiden!

Ich möchte mich gerne hier und jetzt allen Gratulanten anschließen!!

Ich wünsche Euch für den Start in den USA alles erdenklich Gute und freue mich :) , dass Ihr den Traum lebt, den ich seit Jahren träume.

Liebe Grüße aus Hamburg

Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Robbi

Heute ist leider erstmal unser letzter Tag in Miami, in 6 Stunden geht der Flieger.

Aber man glaube es kaum, heute waren unsere Greencards in der Post!!! :sekt:

Fehlt leider nur noch die SSN.

@ Snowdog

:schiefguck: Das hört sich ja so an als würdest du uns das alles nicht gönnen!

Wir haben beide eine sehr gute Ausbildung. Meine Frau hätte z.B. sofort anfangen können.

Des weiteren habe ich hier Familie.

Leider müssen wir jetzt erstmal wieder nach DE. Und wenn ich mir die Situation in DE anschaue,

sieht es nicht wirklich besser aus. Wenn du die ganzen Qualfizierungs- und Weiterbildungsmaßnahmen und 1 Euro Jobs dazu zählst,

kommst du auch auf 10% Arbeitslose.

Bye Robert

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Robert,

Glückwunsch zu den greencards !!! :thumbsup: Ich find's echt super, dass du uns auf dem laufenden hältst so kriegt man einen super Einblick in die ganze Prozedur usw.

Und bring ein bisschen Sonne mit nach Germany - wir könnten's brauchen !!

LG

Claudi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Dori

:sdafuer:

Ich oute mich auch als extrem neugierig und hoffe dass wir mal was über alltägliche Dinge zu hören bekommen, wie Haiko schon vorgeschlagen hat.. und vielleicht das ein oder andere Foto? :blush:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Mrs. ABC
Heute ist leider erstmal unser letzter Tag in Miami, in 6 Stunden geht der Flieger.

Leider müssen wir jetzt erstmal wieder nach DE. Und wenn ich mir die Situation in DE anschaue,

sieht es nicht wirklich besser aus. Wenn du die ganzen Qualfizierungs- und Weiterbildungsmaßnahmen und 1 Euro Jobs dazu zählst,

kommst du auch auf 10% Arbeitslose.

Komplett wieder nach DE oder nur "zu Besuch"? Das wäre ja wirklich schade, wenn man nach kurzer Zeit wieder zurück muss. :pupillen:

Habt Ihr denn beide Arbeit gefunden? In Euren "alten" Berufen oder etwas anderes?

Naja... Und den (Arbeitsmarkt-)Vergleich zwischen DE und US kann man wohl unendlich diskutieren...

Beide haben Vor- und Nachteile. Ich persönlich würde aber, auch zum jetzigen Zeitpunkt, sagen, dass der Arbeitsmarkt in DE sicherer ist (selbst bei Jobverlust hat man noch ein gewisses soziales Sicherheitsnetz).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Anzeige:





×
×
  • Create New...