Jump to content



Arbeiten in den Usa


Guest luise

Recommended Posts

Hi,

ich versuche schon seit längerem irgendwie rauszukriegen ob es ne etwas "einfachere" Möglichkeit gibt wie man in den Leben und arbeiten kann... hab auch mal mit der Botschaft gesprochen...

die sagen das die einfachste Möglichkeit Heiraten wär...

Ich bin 21 hab grade meine Ausbildung beendet... und irgendwie wollte ich nicht direkt so drastisch mein neues "unabhängiges" Leben starten.... :P

ich wär sehr dankbar für jeden Tipp :D

LG Luise

Link to comment
Share on other sites

Hallo Luise,

in dieser Rubrik findest Du bereits einen Haufen Infos zu diesem Thema. Wurschtel Dich mal durch.

Die Botschaft hat Recht, das ist der einfachste Weg.

Ansonsten :

1. Bei der Greencard Lotterie teilnehmen, die Bedingungen erfüllen und gewinnen.

2. Bei einer Firma in Deutschland anfangen die Dich nach USA schicken.

3. In USA selbst ein Business gründen und entsprechend investieren

4. In USA eine Firma finden die Dich sponsert, dazu benötigst Du allerdings ganz besondere Fähigkeiten die in USA nur schwer auf dem Arbeitsmarkt zu finden sind.

5. Greencard erlangen durch Investition von $ 1.000.000,- und die Schaffung einer bestimmten Anzahl an Arbeitsplätzen.

Unterscheide auch zwischen dauerhaftem Auswanderungsvisum ( Heirat, Greencard Lotterie ) und reinem Arbeitsvisum auf Zeit bzw. keiner endgültigen, dauerhaften Aufenthaltserlaubnis. Viele Visa sind an bestimmte Umstände geknüpft, sind die nicht mehr gegeben, entfällt unter Umständen die Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung.

Grüße

Tom

Link to comment
Share on other sites

Vielen lieben Dank für die Info....

sowas habe ich mir schon gedacht :(

das ist echt schade das es so schwierig ist....

ich hab schon mal daran gedacht bei der greencard lotterie mit zumachen aber da muss man ja viel glück haben und vorallem dauert es auch seine zeit!!! ich bin mir nicht sicher aber da fallen doch auch hohe gebühren an, oder?!

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

die Lotterie selbst ist grundsätzlich erst mal Kostenfrei und selbst die Teilnahme bei einer Agentur sollte einen nicht umbringen, das kostet um die EUR 50,-.

Mehr Kosten kommen auf dich zu wenn Du tatsächlich gezogen worden bist und eine Einladung nach Frankfurt zum Interview bekommen hast. Die Ausstellung der Unterlagen liegt meines Wissen nach derzeit bei $ 750,- pro Person. Ich müsste noch mal nachsehen aber die anderen Visa sind glaube ich sogar teurer. Bin mir aber nicht sicher. Aber das sollte Dich nicht abschrecken, muß man doch eh ein gutes Finanzpolster haben wenn man auswandert. Und auch bei der Greencard Lotterie sollte man schon ein gewisses Vermögen vorweisen können um die GC dann auch tatsächlich zu bekommen.

Grüße

Tom

Link to comment
Share on other sites

Guest Titelheld

Hallo,

Ich bin auch so um die 20 Jahare alt und spiele mit dem Dedanken nächstes jahr mir die Staaten ein wenig anzusehn und ein bisschen zu jobben hier und da. Ich habe auch das Problem das ich nicht weis wie iches am besten anstellen soll mir ein Visum mit arbeitserlaubniss zu besorgen. jedoch besitzt meien Familie ein Unternehmn das auch eine Lagerhalle + Sales Deparment oder so etwa ähnlich hat. wäres es dann möglich über unsern Familienbetrieb das so in die Wege zu leiten, sprich Visum etc?

Link to comment
Share on other sites

Wie jetzt, deine Familie hat in den USA eine Lagerhalle? Nun, wenn du bei der Firma deiner Familie einen Arbeitsvertrag hast, kannst du theoretisch ja auf Business Trip in die USA gehen und dort in der Lagerhalle dich dann auch, sagen wir mal, beruflich betätigen. Das ganze kann aber nur eine Geschäftsreise sein, die Bezahlung muss von Deutschland aus erfolgen. So wie Bosch oder Siemens halt mal Leute rüberschickt, die im Ausland die Firmeninteressen vertreten. Daher gibt es im Visa Waiver ja auch die legitime Frage, ob der Grund des Besuch Business oder Leisure ist, wobei Business in der Tat angekreuzt werden darf, ohne dass einem gleich die Einreise verweigert wird (man kann für seinen deustchen Arbeitgeber ja auch eine Messe oder Lieferanten besuchen...)

ABER: Mal hier und da jobben, und dabei herumreisen, das geht in den USA leider nicht (Work and Travel, wie in Canada oder Australien). Sorry.

Gruß - Andreas

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Hallo Zusammen,

ich bin 21 Jahre und bin zur Zeit noch in der Ausbildung.

Meine Freundin und ich wollen nach unserer Ausbildung gerne in Richtung Westeküste, eher gesagt am liebsten nach Kalifornien.

Mein Ausbildungsbetrieb hat verschiedene Niederlassungen in Amerika. Ich hätte natürlich die Möglichkeit mich dort nach der Ausbildung zu bewerben, aber die Frage ist, ob die mich annehmen würden und meine Freundin hätte diese Möglichkeit in ihrem Betrieb nicht.

Außerdem sollte es bei mir mit der Niederlassung nicht klappen, möchte ich den Traum deswegen nicht Aufgeben wollen.

Unsere Vorstellung war es eigentlich auch dort zu jobben uns eine Wohnung zu suchen und dann schauen wie es weitergeht und für unbegrenzte Zeit dort zu leben.

Wir haben jetzt noch ca 1,5 - 2 Jahre Zeit. Wollen alles langsam aber sicher Planen.

Kann man sich bei der Lotterie jetzt schon anmelden und wie würden die Chancen überhaupt stehen, da es ja noch ein langer Zeitraum ist bis wir wirklich dort "Einreisen" könnten?!

Ich meine mal vor einiger Zeit gehört zu haben, das man dort Einreisen kann, aber wenn man innerhalb 6 Monate keinen Job bzw ein Einkommen vorweisen kann, muss man quasi wieder zurück.

Ich versteh auch nicht so recht, wie das ablaufen sollte mit dem Greengard/Visum, mit dem Interview und Aufstellungskosten von 750 Euro für Unterlagen.

Kann man nicht "einfach" dort einreisen, sich um einen Job + Unterkunft bemühen? Und daraufhin eine Arbeitsgenehmigung beantragen und den Aufenthalt verlängern? (vermutlich eine Wunschvorstellung)

Es wäre super Lieb, wenn mir jemand vielleicht weiterhelfen könnte.

Liebe Grüße Jenny

Link to comment
Share on other sites

Guest hanna123

Hallo Jenny,

Mein Ausbildungsbetrieb hat verschiedene Niederlassungen in Amerika. Ich hätte natürlich die Möglichkeit mich dort nach der Ausbildung zu bewerben, aber die Frage ist, ob die mich annehmen würden und meine Freundin hätte diese Möglichkeit in ihrem Betrieb nicht.

Du koenntest dich eventuell innerhalb deiner Firma versetzen lassen. Allerdings muesstest du wohl erst noch eine Weile dort in Deutschland arbeiten. Versetzungen gehen wohl nur in hoeheren/leitenden Positionen, bzw. bei speziellen Fachkraeften. Wenn du also eine Ausbildung zur Buerokauffrau gemacht hast, dann ist eine Versetzung weitaus unwahrscheinlicher als wenn du als Mechanikerin fuer ein bestimmtes Geraet/eine bestimmte Technik ausgebildet wurdest, welche(s) typisch fuer deine Firma ist.

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass deine Freundin und du gleichzeitig und fuer den gleichen Ort in den USA eine Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis bekommen werdet. Wuerdest du notfalls auch alleine gehen?

Unsere Vorstellung war es eigentlich auch dort zu jobben uns eine Wohnung zu suchen und dann schauen wie es weitergeht und für unbegrenzte Zeit dort zu leben.

Ohne eine Green Card verstoesst das leider gegen die US Gesetze. Das heisst, ihr waert illegal dort und koenntet jeder Zeit deportiert werden und eine Einreisesperre fuer die USA erhalten. Abgesehen davon, dass euch das Leben extrem schwer gemacht wuerde, da z.B. ein Bankkonto eroeffnen oder eine Wohnung suchen fuer Auslaender in den USA ohne die notwendigen Aufenthaltsdokumente gar nicht so einfach ist.

Kann man sich bei der Lotterie jetzt schon anmelden und wie würden die Chancen überhaupt stehen, da es ja noch ein langer Zeitraum ist bis wir wirklich dort "Einreisen" könnten?!

Bei der Lotterie kann man sich im Oktober anmelden, ausgelost wird im Januar, die Gewinner werden im Mai bis Juli benachrichtigt. Das Interview ist dann ein halbes bis ein Jahr nach der Benachrichtigung. Erst danach kann man einreisen. Wie die Chancen stehen, kann ich nicht sagen. Aber es waere ein grosser Zufall, wenn ihr beide gleichzeitig gewinnen wuerdet.

Ich meine mal vor einiger Zeit gehört zu haben, das man dort Einreisen kann, aber wenn man innerhalb 6 Monate keinen Job bzw ein Einkommen vorweisen kann, muss man quasi wieder zurück.

Wenn man in die USA einreisen will mit der Absicht, dort zu arbeiten, dann muss man vor der Einreise eine Arbeitserlaubnis und das entsprechende Visum vorweisen koennen. Ohne Visum darf man sich bis zu 90 Tage in den USA als Tourist aufhalten und auf keinen Fall arbeiten. Falls du in der Zeit einen Job findest, musst du erst wieder ausreisen und warten bis der Arbeitgeber das entsprechende Visum fuer dich beantragt hat. Man muss immer quasi wieder zurueck, wenn die Zeit, die der Einreisebeamte einem gewaehrt hat, abgelaufen ist.

Ich versteh auch nicht so recht, wie das ablaufen sollte mit dem Greengard/Visum, mit dem Interview und Aufstellungskosten von 750 Euro für Unterlagen.

Das bezieht sich auf die Green Card Lotterie. Du gewinnst ja keine Green Card, sondern die Erlaubnis, selber eine beantragen zu duerfen. Die $750 sind die Antragsgebuehren. Zusaetzlich muss man noch ein finanzielles Polster nachweisen, so dass die Konsulatsbeamten sehen, dass man sich den Umzug ueberhaupt leisten kann und notfalls ein paar Monate ueber die Runden kommt, falls das mit der Jobsuche nicht gleich klappt. Als Faustregel sollte man beim Interview $10,000 vorweisen koennen, sonst kann der Green Card Antrag auch abgelehnt werden und die $750 hat man dann auch in den Sand gesetzt.

Kann man nicht "einfach" dort einreisen, sich um einen Job + Unterkunft bemühen? Und daraufhin eine Arbeitsgenehmigung beantragen und den Aufenthalt verlängern? (vermutlich eine Wunschvorstellung)

Nein, das kann man so nicht machen.

Ich hoffe, ich konnte etwas Licht ins Dunkel bringen. :)

Link to comment
Share on other sites

Vielen vielen Dank für deine Infos. Ich wusste das es nicht gerade einfach ist, aber sooo schwer.

Ich hätte da wohl noch ein paar kleine fragen und theorien :P

Ich würde es auf jeden Fall auch alleine durchziehen, würde mich zwar echt viel Überwindung kosten.

Wenn ich mich bei der Auslosung mitmachen würde, muss ich ja da schon eine Arbeit oder ähnliches vorweisen? Und wo macht man sowas?

Könnte ich mich durch irgendwelche Kontakte von der Familie oder Bekannten auch von hier aus in Amerika bei Frimen bewerben oder z. B. im Sommer für 3 Wochen hinfliegen, versuchen dort einen Job zufinden/ bewerben, im Falle ich würde was finden, wieder ausreisen, die würden das mit dem Visum regeln und wenn ich meine Ausbildung beendet habe dann dort leben können? Falls das so gehen würde, müsste ich aber erst bei der Lotterie gewinnen, oder?

Und in Cocktailbars/ Cafés oder Boutiquen würde gar nicht gehen, oder?

Woher kennst du dich eigentlich so aus, hast du dort schon gearbeitet?

Nochmal vielen Dank!

Lg

Link to comment
Share on other sites

Guest hanna123
Wenn ich mich bei der Auslosung mitmachen würde, muss ich ja da schon eine Arbeit oder ähnliches vorweisen? Und wo macht man sowas?

Wenn du bei der Green Card Lottery mitmachst, musst du nicht schon eine Arbeit in den USA vorweisen. Deswegen wollen die ja die $10,000 Startkapital beim Interview sehen. Natuerlich hilft es, wenn du ein schriftliches job offer mit zum Interview nehmen kannst. Aber es ist gar nicht so einfach, von Deutschland aus was zu finden und dann noch Monate im Voraus.

Wenn es dann wieder soweit ist, kannst du dich hier fuer die Lottery anmelden:

http://www.dvlottery.state.gov/

Die ganzen Agenturen, die fuer Geld die Lottery Teilnahme anbieten, tun auch nichts anderes, als im Oktober auf diese Seite zu gehen und die Formulare fuer dich auszufuellen.

Könnte ich mich durch irgendwelche Kontakte von der Familie oder Bekannten auch von hier aus in Amerika bei Frimen bewerben oder z. B. im Sommer für 3 Wochen hinfliegen, versuchen dort einen Job zufinden/ bewerben, im Falle ich würde was finden, wieder ausreisen, die würden das mit dem Visum regeln und wenn ich meine Ausbildung beendet habe dann dort leben können?

Leider ist auch das nicht so einfach. Viele Arbeitsvisa setzten spezielle Kenntnisse, oft auch ein abgeschlossenes Studium voraus. Ausserdem sind sie oft in der Anzahl begrenzt und nur eine kurze Zeit pro Jahr verfuegbar.

Du kannst dich ja hier mal ein bisschen durchlesen:

http://german.germany.usembassy.gov/non-immigrant_visas.html

Falls das so gehen würde, müsste ich aber erst bei der Lotterie gewinnen, oder?

Falls du ueber die Lottery an eine Green Card kommen wuerdest, braeuchtest du kein extra Visum mehr. Die Green Card waere ja dann deine Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis.

Und in Cocktailbars/ Cafés oder Boutiquen würde gar nicht gehen, oder?

Ohne Green Card nur, wenn du dich selbsstaendig machen und in deiner eigenen Cocktailbar/Cafe/Boutique arbeiten wuerdest.

Woher kennst du dich eigentlich so aus, hast du dort schon gearbeitet?

Ja, ich lebe und arbeite in den USA. Ich bin erst mit einem Praktikumsvisum nach meinem Studium in die USA gekommen. Meine Firma hat mir dann nach einer Weile ein Arbeitsvisum gesponsort. Aber auch das war sehr schwierig, weil es in dem Jahr erstmals am ersten Antragstag schon zu viele Bewerber fuer die wenigen Visa gab und die Visa ausgelost werden mussten.

Kannst du dir vorstellen, vielleicht erstmal eine Weile als Au Pair in die USA zu gehen? So koenntest du Land und Leute 'austesten' und schauen, ob es dir hier ueberhaupt gefaellt. Ansonsten, bilde dich weiter, sammle Berufserfahrung und versuch es dann ueber eine Versetzung von Deutschland aus.

Link to comment
Share on other sites

Dankeschön für Deine Hilfe :-)

ach ja Au-Pair könnte ich mir weniger vorstellen, würde ich aber versuchen, wenn das meine letzte Möglichkeit wäre..

Mit dem Selbstständigmachen lockt mich schon so ziemlich, das ist eigentlich in späterer Zukunft auch geplant, vielleicht besteht eine Möglichkeit das ich es früher plane!

Nochmals vielen Dank!

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...