Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Guest Duchovny

günstige-gute Gegend in Kalifornien?

Recommended Posts

Guest Duchovny
Hallo Duchovny,

ich habe letzten Monat genau das gemacht was du dir vorstellst. Allerdings hatte ich fast 4 Wochen Zeit :-))))

Ich kann jetzt nur von meinen Erfahrungen sprechen.

1. Kauf dir ein NAVI

2. Buche den Mietwagen in D bei Alamo oder wie die heißen. Mit den ganzen Versichrungen zahlst du in den USA drauf (meine Erfahrung).

3. Kreditkarte ist ein muss, Bargeld würde ich nicht mehr als 100 Dollar mitnehmen.

4. Eine "Papierkarte" ist ebenso pflicht!

Also ich bin am 3.10. in LAX gelandet und bin dann erstmal bei Verwandenten untergekommen. Unterschätze den Flug und vor allem die 9h Zeitunterschied bitte nicht. Nach drei Tagen in Burbank habe ich dann den Mietwagen abgeholt und es ging los Richtung San Francisco. Schön am Highway 1 hoch, traumhaft...

Am Highway 1 kannst du auch einfach mal stopp am Meer machen. Kurz vor San Francisco wird es allerdings hügelig :-).

Dank Navi findest du immer ein Motel oder eine Tanke in der Nähe und du kannst recht sorglos drauf los fahren. Für Motels habe ich immer ca. $ 60-70 bezahlt. Dank Navi kann man ja einfach das nächste anfahren.

Meine Tour habe ich so abgefahren:

Start:

LA -> San Francisco -> Yosemite -> LA

dann

LA -> Las Vegas -> Grand Canyon -> LA

zum Schluss dann noch

LA -> San Diego -> Mexico -> LA

Achtung! Nach Mexico darfst du nicht mit dem Mietwagen. Ich habe dann in San Diego eine Bustour über die Grenze gebucht.

In LA selber habe ich dann noch Hollywood, Disney Land, Malibu abgeklappert.

hi

also bist du immer wieder von LA aus gefahren so wie du geschrieben hast?

Was meinst du ? sollte ich lieber jetzt nen Flug buchen oder sind die Preise stabil, sprich reichts auch aus 4 wochen vorher zu buchen?

mach mich gleich ma bei almano schlau!

Was meinst du mit "Papierkarte"? schecks?

is der Flug echt so schlimm? mit welcher Maschine bist du geflogen? Langstrecken MAschinen sind doch idR. großräumiger als kurzstrecken oder?

danke erstmal!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Duchovny
Hallo,

die Aussage von Betty ist zwar in fast allen Fällen zutreffend aber nicht bei Motel 6. Meines Wissens nach kommt der Name Motel 6 daher, daß jede zusätzliche Person $ 6,- kostet. Das ist aber etwas verwässert. Grundsätzlich aber gilt der Übernachtungspreis bei Motel 6 für eine Person. Jede weitere zahlt extra dazu. Z.B. In Anaheim 45,99 für eine Person. Für 2 49,99 und für 3 51,99.

In der Regel gilt der Preis bei vielen Motels für eine oder 2 Personen, weitere Personen zahlen zwischen 5 und 10,- Dollar extra.

Grüße

Tom

ahja, ok, zumindest zahlen die andren personen denn nich den kompletten preis. lass ich mich mal überraschen;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

zum Flug : Der Flug an sich ist in der Regel nicht "schlimm" sondern meist stinklangweilig. Die fast 11 Stunden ziehen sich oft wie Kaugummi. Und wenn man dann im Flugzeug nicht richtig schlafen kann ( so wie ich ), dann geht man schon ziemlich auf dem Zahnfleisch. Obwohl... man kommt zuerst gar nicht dazu einen Hänger zu haben aber irgendwann erwischt es einen mit Macht. Ich bin z.B. immer vom Flughafen mit dem Mietwagen zum Hotel gefahren und manchmal habe ich schon gemerkt, daß die Leistungfähigkeit nachläßt. Kommt auf die eigene Konstitution an.

Mit den Flügen buchen, ich habe die Erfahrung gemacht, daß die Flüge je näher es an den Reisetermin ran kam, immer teurer wurden. Dann muß man schon Glück haben ein Schnäppchen machen zu können, besonders in der Urlaubszeit und man muß flexibel sein. Also Unterkünfte vorbuchen kann man da meist vergessen. Ich habe meine Flüge immer 6 Monate im voraus gebucht.

Meine Meinung : Navi braucht man nicht. Kann eine Erleichterung in manchen Städten sein aber extra so ein Teil kaufen würde ich nicht. Ne gute Karte, bißchen die Straßen merken und ab geht es.

Richtig, wenn ein Zimmer $ 70,- kostet, kostet es für zwei Leute nicht $ 140,- sondern z.B. auch 70,- oder 80,-. Je nach dem.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Inzi

Kann das mit den 6 Dollar bei Motel 6 bestätigen.

Wenn ich mich richtig erinnere gibt es noch den Unterschied im Grundpreis für ein Zimmer mit einem

oder dann mit zwei Kingsizebetten. Und dann für jede weitere Person 6 Dollar.

Bei Super 8 warens 10 Dollar je weiterer Person

Wenn du in Öfter in Motel 6 oder Super 8 absteigst würd ich dir auch empfehlen ein "Buch" von ihnen mitzunehmen.

Dort stehen alle Motels über Amerika verteilt drin mit Telefonnummer, kurzer Anfahrtsbeschreibung

und Ausstattung des Motels. Dort stehen auch die Preisefür jedes Motel mit drin und Aufpreise je Person.

Einfach beim einchecken am Empfang eins mitnehmen.

Grße

Steffi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Kirk
hi

also bist du immer wieder von LA aus gefahren so wie du geschrieben hast?

Was meinst du ? sollte ich lieber jetzt nen Flug buchen oder sind die Preise stabil, sprich reichts auch aus 4 wochen vorher zu buchen?

mach mich gleich ma bei almano schlau!

Was meinst du mit "Papierkarte"? schecks?

is der Flug echt so schlimm? mit welcher Maschine bist du geflogen? Langstrecken MAschinen sind doch idR. großräumiger als kurzstrecken oder?

danke erstmal!

Mit Papierkarte meine ich eben eine altmodische Strassenkarte aus Papier. Da guckst du in Ruhe wo du hin willst und tippst dann dein Ziel ins Navi ein.

Ja ich bin immer wieder nach LA zurück gefahren. Meine Schwester hat da ein Haus...

Ich würde den Flüg so früh wie möglich buchen, der wird eher teurer je näher der Termin rückt. Bevor ich geflogen bin wollte ich auf jeden Fall einen Dirketflug. Nun muß ich sagen das ein Zwischenstop garnicht so schlecht ist. Nachteil ist, dass du beim Zwischenstop dein Gepäck aufnehmen mußt und dann wieder aufgeben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest 49er
Hallo,

Meine Meinung : Navi braucht man nicht. Kann eine Erleichterung in manchen Städten sein aber extra so ein Teil kaufen würde ich nicht. Ne gute Karte, bißchen die Straßen merken und ab geht es.

Grüße

Tom

Sehe ich genaus so, ist vollkommen überzogen. Das Geld würde ich lieber in die Urlaubskasse stecken. Einen Rand Mcnally o.ä. gekauft, das reicht absolut aus.

Gruß

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Kirk
Sehe ich genaus so, ist vollkommen überzogen. Das Geld würde ich lieber in die Urlaubskasse stecken. Einen Rand Mcnally o.ä. gekauft, das reicht absolut aus.

Gruß

Thomas

Ok, nur für den Trip ist Navi natürlich zu teuer.

Ich hatte sowieso vor mein eins zu kaufen. Bei dem Wechselkurs zur Zeit ist das fast geschenkt.

Wenn du in LA versuchst durch die Highways zu kommen weißt du was du an einem Navi hast.

Vorallem mußt du die Motels nicht planen. Einfach ins Navi Motel oder Tankstelle eingeben und schon wirst du zum nächsten Motel geleitet.

Absolut entspannt... Gerade bei Tankstellen ist doch immer gut zu wissen wann die nächste kommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Duchovny
Ok, nur für den Trip ist Navi natürlich zu teuer.

Ich hatte sowieso vor mein eins zu kaufen. Bei dem Wechselkurs zur Zeit ist das fast geschenkt.

Wenn du in LA versuchst durch die Highways zu kommen weißt du was du an einem Navi hast.

Vorallem mußt du die Motels nicht planen. Einfach ins Navi Motel oder Tankstelle eingeben und schon wirst du zum nächsten Motel geleitet.

Absolut entspannt... Gerade bei Tankstellen ist doch immer gut zu wissen wann die nächste kommt.

okay, vielen Dank Leute! Werd mich spätestens nach der Reise hier wieder melden!! SUper Sache hier!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Duchovny

naja, hier bin ich schon wieder*hehe*

gibt es nach Kalifornien eigentlich viele Luftlöcher? und kennt jemand die FLuggesellschaft Virgin Atlantic? die fliegen da ziemlich häufig sehr günstig hin.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

also ich habe bisher auf meinen 20 Flügen die USA betreffend noch keinen Absacker gehabt. Leichte Turbulenzen mal aber das merkt man in so einem Riesenflugzeug kaum.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Duchovny

So ich bin mal wieder hier;)

haben nun die Flüge gebucht. Nun suche ich noch nen Mietwagen und muss sagen das drivefti momentan günstiger zu sein scheint als alamo oder so.

Naja wie dem auch sei,

kann mir jemand vielleicht mal ganz kurz auslisten was man unbedingt in 16 Tagen in Kali gesehn haben muss?

ich hab da echt nicht so die Ahnung.

So ich habe schon folgenden Plan:

Grand Canyon,

Death Valley,

San Fransicso,

Sacramento,

Arches Park,

Yosemite Park,

Bakersfield über Palm Springs,

San Diego,

Golden Gate Bridge,

China Town ect.

Hollywood,

Bel Air, Beverly Hills, Malibu, santa Monica,

Disneyland,

Sea World

habe ich da irgendwas wichtiges vergessen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Grand Canyon,

Death Valley,

San Fransicso,

Sacramento,

Arches Park,

Yosemite Park,

Bakersfield über Palm Springs,

San Diego,

Golden Gate Bridge,

China Town ect.

Hollywood,

Bel Air, Beverly Hills, Malibu, santa Monica,

Disneyland,

Sea World

habe ich da irgendwas wichtiges vergessen?

Also was mir da so auf Anhieb beim ersten Durchgucken fehlt:

Joshua Tree Park

Zion NP

Las Vegas

Bodie (die Geisterstadt - KLASSE!)

Carmel (am Hwy. 1)

Gruß, Cisco

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Duchovny

vielen Dank!

Ja Las Vegas hab ich wohl vergessen zu schreiben,ist natürlich pflicht.

Aber was ist Zion NP und Carmel?

Was ist der Joshua Tree Park? sowas wie der Yosemite Park?

Danke dir!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aber was ist Zion NP und Carmel?

Was ist der Joshua Tree Park? sowas wie der Yosemite Park?

Hallo Duchovny,

Zion steht bei vielen Reisenden nur so nebenbei auf der Liste, weils oft an der Strecke liegt (zw. Bryce und Vegas), entwickelt sich danach aber zum absoluten Favoriten. Tolle Farbkontraste (Dunkelrote und fast weiße Felsen, viel grün), sehr schöne kurze bis mittlere Wanderungen (z.B. durch den Virgin River waten), gute Infrastruktur (nettes Örtchen Springdale, Shuttlesystem im Zion Canyon)

Carmel ist ein nettes Örtchen an der Küste, hier beginnt der "wahre Highway 1" gen süden. Clint Eastwood war hier mal Bürgermeister.

Joshua Tree ist das Gegenteil von Yosemite, hier gibt es vor allem die endemischen Joshua Trees (gibt es nur in einem Zipfel Nordarizonas, in einem Zipfel Südnevadas, und eben hier in Südkalifornien) inmitten von irren Felsformationen, welche sich wiederum inmitten der Wüste befinden.

Google mal nach den genannten Parks und Orten, dann bist du auch optisch schlauer.

Mach doch mal ein Factsheet, mit Akunftsdatum, Ankunftsflughafen, und Abflugsdatum und -Flughafen, dann könnte man man an einer Beispielroute basteln...

Übrigens "passt" Arches NP in deiner Auflistung nicht so gut rein, liegt ja in Utah. Wenn du also Arches sagst, musst du auch Zion, Bryce, Capitol Reef, Canyonalnds NP, Monument Valley sagen.... da bekommt die Tour einen ganz anderen Charakter, und ist in 16 Tagen wenn überhaupt nur zu schaffen, wenn man vorher, in Kalifornien, ordentlich zusammenkürzt und eine Expresstour daraus macht...

Gruß - Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Duchovny

Hi,

also ich finde es echt schwer mir ne route zusammen zu stellen. Wir landen am 11.07. gegen 19:30h. Denke an diesem Tag kann man nich mehr soviel machen oder sehe ich das Falsch?

Dann frage ich mich, ob ich noch einen Tag LA besichtigen sollte oder gleich los fahren sollte ´, um Kalifornien zu erkunden und dann ggf. am letzten Tag, den 27. 07 nochmal LA an zu schaun. Da fliegen wir erst ab 19:30h los.

Muss mir echt mal nen Routenplaner suchen und die günstigste Route suchen ohne große umwege zu fahren. Denn auch Sprit muss man ja einkalkulieren. Hat jemand der vielleicht schon mal ähnliches gemacht hat, ne Summe parat mit wie viel ich rein an Benzin kalkulieren muss? Benzin ist ja wohl bedeutend günstiger als in Deutschland oder? man bin jetzt schon voll aufgeregt;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Duchovny,

habe gesehen, dass bei deiner obigen Planung die Golden Gate Bridge und China Town von San Fransisco nach San Diego transplantiert wurden... da hätten die San Fransicans aber sicher was dagegen... ;) ich denke, es könnte nicht schaden, so detailliert wie möglich zu planen, auch um die Kosten im Blick zu haben. Sollen wir helfen? Also hier wäre mal ein konkreter Routenvorschlag. Von da aus könnte man Meilen ausrechnen und Unterkünfte suchen und hätte die Fixkosten relativ gut im Griff.

1. 11.07. Ankunft LAX 19:30 – Mietwagenübernahme und Hotel z. B. Hacienda LAX od. Howard Johnson LAX

2. LA (zum Beispiel bis nachmittags Universal Studios oder Downtown), Weiterfahrt nach San Diego (ca. 3.5 Stunden)

3 San Diego

4 San Diego – Palm Springs

5 Palm Springs – Grand Canyon (langer Fahrtag)

6 Grand Canyon

7 Grand Canyon - Page

8 Page - Bryce

9 Bryce – Zion – Las Vegas

10 Las Vegas – Death Valley – Bishop/Mammoth Lakes

11 Bishop – Yosemite Valley - Mariposa

12 Mariposa – San Francisco (mittags dort)

13 SF

14 SF (bis mittags) – Monterey/Carmel

15 Carmel – Highway 1 – Morro Bay

16 Morro Bay – LA (mittags in LA, Beverly Hills und Hollywood)

17 27.07. morgens Venice / Santa Monica, mittags LAX Abflug 19:30

Na dann, aufs fröhliche diskutieren, liebe Kollegen...

Gruß - Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Duchovny

@Crossroads_ak

vielen Dank für deine Hilfe!!

Klingt zwar alles blöd von mir, aber Disneyland und Seaworld, da wollte nämlich meine Freundin hin, ist doch in san Diego oder?

Man, ich wünschte wir hätten schon in 4 Wochen den Juli erreicht*g*

vielen dank nochmal. Werd mir gleich mal die Kilometer Zahl über irgendnen Routenplaner zusammenrechnen lassen!

vielen dank erstmal! top leute hier

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Duchovny

So da bin ich schon wieder! Hab grad mal mit dem Routenplaner deine (Crossroads_ak) Route berechnen lassen. Komme da teilweise auf sehr lange komische Strecken. Prüf mal bitte, denn nach den Angaben von dir und den vom Routenplaner fahre ich ja teileweise komplett in den Osten rüber, sprich über 3000KM.? Soll das so sein, oder stimmt hier was nicht? hier mal das, was mir der Routenplaner ausspuckt:

Los Angeles – San Diego : ca. 200 KM ca. 2h fahrt

San Diego – Palm Springs : ca. ca. 240 KM ca. 2:30h fahrt

Palm Springs – Grand Canyon : ca. 790 KM ca. 8:30h fahrt

Grand Canyon – Page :ca. 230 KM ca. 4:30 h Fahrt

Page – Bryce ca. : 2900 KM ca. 28h Fahrt ????

Bryce-Zion ca.: 260KM, 3h fahrt

Zion – Las Vegas : 2860 km , ca.26h ?????

Las Vegas – Death Valley 230 KM, 4h Fahrt

Death Valley – Mammoth Lakes : ca. 330 KM, 6:30h Fahrt

Bishop – Mariposa: 2900 KM, ca28h Fahrt ????

Mariposa – San Fransisco : 270 KM, 4h Fahrt

San Fransisco – Carmel : 3600 KM, 34h Fahrt ????

Carmel – Morro Bay : 3700 KM , 35h ????

MorroBay – LA : 340 KM, 4:20h

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Andreas2233

Moin Moin,

da stimmt gewaltig etwas nicht!

Die Route ist stimmig, der Fehler dürfte am Planer liegen.

Mein Tipp benutze GoogleMaps dann klappts auch.

Gruß

Andreas (der andere ;-))

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Duchovny

War auch grad bei googlemaps. Dort wird mir genau das selbe angezeigt. Z.B. bei Zion-Las Vegas.....hm....

Naja ich denke mal, dass ich komplett nicht mehr auf wie 4000KM gesamtleistung kommen werde oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Duchovny,

Disneyland liegt in Anaheim, südlich von LA Richtung San Diego. Sea World liegt in San Diego.

Beim Routenplaner musst du aufpassen, Zion gibt es zum Beispiel nicht nur als Park in Utah sondern auch als Städtchen überall in USA... und man muss IMMER das Staatenkürzel mit angeben. AZ für Arizona, CA, UT, NV, etc.... also zum Beispiel Los Angeles, CA - San Diego, CA

Außerdem Achtung by Bryce, UT, da gibt es auch eine Fehlerquelle, besser Bryce Canyon, UT, eingeben. Für Zion Springdale, UT eingeben, für Grand Canyon Tusayan, AZ eingeben, für Monument Valley Goulding, AZ (in Google Maps geht aber auch Monument Valley, AZ)

Gruß - Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Duchovny

Ahja, ok, also liegt Zion in Arizona ja? oder welches Zion meinste?

Dann spiele ich noch mit dem Gedanken evtl. mal für nen Tag nach Mexico rein zu fahren? oder ist das nicht so empfehlenswert? weiß nur das man dort mit dem Mietwagen nicht rein fahren darf, den ich wohl bei drivefti buchen werde. Das sind momentan ja die günstigsten.

Also ich komme so auf rund 4000 KM nun mit meinen Berechnungen komplett. Dürfte so ungefähr ja hinkommen oder?

Gruss

Dennis

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Dennis,

Ahja, ok, also liegt Zion in Arizona ja? oder welches Zion meinste?

Nei, oben wollte ich schreiben, Zion sei nicht NUR ein Park in Utah, sondern auch Ortsname in anderen Staaten (habe ich inzw. korrigiert). Zion liegt natürlich in Utah.

Dann spiele ich noch mit dem Gedanken evtl. mal für nen Tag nach Mexico rein zu fahren? oder ist das nicht so empfehlenswert? weiß nur das man dort mit dem Mietwagen nicht rein fahren darf, den ich wohl bei drivefti buchen werde. Das sind momentan ja die günstigsten.

Mit dem Mietwagen darfst du nicht nach Mexico, egal bei wem gebucht wurde. Eine Möglichkeit ist von San Diego aus Tijuana zu besuchen ... dazu habe ich schon mal etwas gepostet, was auch von Michael_aus_den_USA bestätigt wurde... liest du hier: Tijuana habe ich einmal beehrt, und sage für mich: Nie wieder. Von der Grenze in die Stadt haben wir (wir waren zu acht) abends einen Bus genommen, waren dann dort Essen - anschließend floss der Tequila in Strömen, und wir haben den Bus zurück nicht mehr gefunden. Nach einem Versuch, zu Fuss zurück zur Grenze zu kommen, welcher in einem seltsamen, stockdunklem Stadtviertel endete, haben wir dann zwei abenteuerliche Taxen zur Grenze genommen und waren froh, wieder in den USA zu sein... aber da war ich jung und dumm... keine Ahnung, ob Tijuana tatsächlich sehenswert gewesen wäre. Das Essen hat jedenfalls gut geschmeckt, aber nicht besser als im Casa Guadalajara in Old Town San Diego.

Also ich komme so auf rund 4000 KM nun mit meinen Berechnungen komplett. Dürfte so ungefähr ja hinkommen oder?

Hab's nicht nachgerechnet, hört sich aber plausibel an.

Gruß - Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Duchovny

Ahja, gut dann lasse ich Mexico lieber. Denke die Traumstrände dort liegen eh zu weit hinter der Grenze.

Nagut, dann werde ich mal weiter planen! Vielen Dank erstmal bis hierhin. Werde mich bestimmt nochmal melden*g*

Danke euch!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Duchovny

Hehe, da bin ich auch schon wieder. Also ich habe nun mal mit 5000 KM komplett gerechnet, man kann sich ja auch mal verfahren;)

Habe dann damit gerechnet das ich alle 600 KM voll-tanken muss. Denke das schafft jeder Mietwagen wohl mindestens. Dann habe ich mit einer kompletten Tankfüllung um die 45 Euro gerechnet, da es ja wohl in den USA etwas günstiger sein soll wie in Deutschland zu tanken. Somit komme ich für das Mietauto auf einen Preis von 400. und die Spritfüllungen auf um die 300 Euro. Somit zahle ich fürs Auto komplett 700euro. Ist das eurer Meinung nach realistisch oder eher zu wenig gerechnet? sorry für die blöden Fragen, aber ich versuche momentan genauestens zu planen;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anzeige:





×
×
  • Create New...