Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Sign in to follow this  
Guest tigger15

Antelope Canyon

Recommended Posts

Guest tigger15

Hej,

meine Abreise nähert sich in Riesenschritten, nur noch 5 Tage bzw. 24 h Stunden arbeiten. Ich bin von einem Bekannten auf den Antelope Canyon aufmerksam gemacht worden.

Nachdem ich nun gelesenhabe, dass man nur noch mir Führung in die Canyons darf, hier meine Frage, wo kann ich am besten so einen Ausflug inkl. Führer buchen. Gibt es auch deutschsprachige Führungen, da ich meine Oldies dabei habe, die beide nicht gut Englisch sprechen.

Lg Sandra

Share this post


Link to post
Share on other sites

In Page an der Plaza US89/Ecke Elm Street (um's Eck vom Supermarkt) gibt es einen Anbieter, der auch mal einen Guide beschäftigt hatte, der ein paar Brocken Deutsch spricht. Einfach hingehen und für die nächste Tour buchen, die haben eigentlich immer was frei oder machen einen neuen Jeep auf. Inkl. Jeep-Transfer von Page zum Upper Antelope Canyon und zurück.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Michael_aus_den_USA

Hi Sandra!

Zuerstmal muß man wissen, daß es zwei Teile des Antelope Canyons gibt.

Sowohl der Lower als auch der Upper Antelope Canyon können direkt angesteuert werden.

Eine organisierte Tour von Page aus ist nicht nötig. Ich würde niemandem die Fahrt bei Wind (herumfliegender feiner Sand) auf der Ladefläche eines Pick Ups antun. Wenn es warm ist, hast Du den feinen Sand überall auf der Haut kleben.

Man kann in wenigen Minuten von der Innenstadt in Page selbst über den Highway 98 bis zu den Eingängen der Antelope Canyon fahren. Du kannst Dich einfach an den häßlichen Schornsteinen orientieren. Unmittelbar vor den Schornsteinen befindet sich am Highway 98 (nicht mit dem Highway 89 verwechseln) der Antelope Canyon. Auf der rechten Seite (von Page kommend) befindet sich der Upper Antelope Canyon, auf der linken Seite befindet sich der Lower Antelope Canyon.

Die beste Zeit für einen Besuch des Antelope Canyons ist über die Zeit des höchsten Sonnenstandes, also über Mittag.

In beide Teile kommt man nicht mehr alleine rein. In jedem Fall geht ein Guide mit. Der Lower Antelope Canyon bedeutet auf Leitern in die Tiefe klettern. Allerdings auch, daß man sich mehr Zeit nehmen kann, um das Spektakel zu geniessen und um Fotos zu machen. Der Upper Antelope Canyon ist etwas breiter und ebenerdig. Wenn einer von Euch unter Platzangst leidet, ist der Upper Antelope Canyon besser, ansonsten finde ich den Lower Antelope Canyon um einiges sehenswerter.

Bevor Ihr in den Antelope Canyon geht, solltet Ihr das Wetter der letzten Tage checken. Insbesondere in der Monsoonzeit macht das Sinn.

Vergeßt nicht den Besuch den Horseshoe Bends mit einzuplanen.

Mit einem Gruß aus Page,

Michael.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest betty_boop99

und wie war das mit den Permits???

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest tigger15

Hi Michael,

danke für deine Ausführungen und deine schnelle Antwort.

Eben mein Bekannter hat gemeint, dass man ohne Guide gar nicht mehr hinfahren kann, da kurz bevor sie drüben waren, eine Flutwelle

einige Besucher mitgerissen hat.

Ist es nun möglich direkt beim Eingang des Canyon noch eine Führung zu organisieren oder muss ich mir in Page einen Führer organisieren.

Bin nicht unbedingt der beste schwindelfreie Wanderer, also werde ich mir doch eher den Upper Canyon anschauen.

Lg Sandra

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Michael_aus_den_USA

Hi Sandra!

Die Flutwelle, die im Sommer 1997 während der Monsoon-Zeit auf tragische Weise Menschenleben mitgerissen hat, ist sicherlich eine Ausnahmesituation gewesen. Trotzdem sollte man daran denken, daß es im Antelope Canyon durchaus auch Tage nach heftigen Regenfällen noch sehr matschig sein. Entsprechendes Schuhwerk sollte man also schon anziehen.

Am Lower wie auch am Upper Antelope Canyon sitzen "Guides" vor Ort, um die Touristen in den Canyon zu führen.

Die Permits gibt es direkt auf dem Parkplatz vom Upper Antelope Canyon. Das sind Navajo Park Service Permits, die für beide Teile gelten.

Die Navajos vom Young-Clan schicken auch gerne mal einen Flöten-spielenden Guide mit in den Lower Antelope Canyon. Der erzählt dann auch schon mal was die einzelnen Felsformationen für Namen tragen etc. Aber das machen die auch nicht bei jeder Tour.

Keine Angst vor dem Antelope Canyon. Der ist nicht gefährlicher als zuhause über die Straße zu gehen.

Mit einem Gruß vom Lake Powell,

Michael.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest betty_boop99

Aber Michael, ich denke die Permits muß man vorbestellen, bzw. vor Ort auf die Verlosung hoffen.

Irgendwie ist es mir zu riskant dort hin zu fahren um dann evtl. unverrichteter Dinge weiter zu ziehen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hui da scheint sich ja wirklich was verändert zu haben am Lower Antelope Canyon! Als ich ihn das letzte Mal besucht habe konnte ich mich im Canyon selbst frei bewegen ohne das ein Guide dabei stand. Nur von der Zahlstelle am Parkplatz bis zum eigentlichen Eingang in den Canyon wurde man eskortiert von den Guides. Im Canyon selbst war zwar auch jemand zu finden aber der diente wohl ehr der allgemeinen Belustigung da er auf einer Gitarre ein paar Liedchen spielte.

Zum Lower Antelope Canyon selbst sei noch gesagt das es nicht nur sehr eng ist dort unten sondern man schon ein klein wenig gelenkig/beweglich sein muss. So sprach mich beim verlassen des Canyons ein Deutscher an der mit seinen Eltern (beide deutlich über 70 Jahre alt!) ebenfalls dort rein wollte und fragte ob es sich lohnen würde. Der ältere Mann schien noch recht gelenkig zu sein so das ich hier keine bedenken hatte aber seiner Frau merkte man an das sie nicht mehr so rüstig war. Daher habe ich sehr vorsichtig versucht ihr klar zu machen das dies nichts mehr für sie ist. Und das war gar nicht mal so leicht! Am Ende war sie dennoch am heulen weil sie sich einredete die komplette Reisegruppe mehr zu behindern als nützlich zu sein. Habe sie dann mit zurück zum Motel 6 genommen in Page und ihr auf der Fahrt nochmal gut zugeredet.

Was ich damit sagen will ist das es schon anstrengend ist den Canyon zu besichtigen von vorn bis hinten. Alle paar Meter gilt es steile und sehr enge Treppen (ab und zu kann man nur mit einem Fuß auf eine Stufe treten) zu überwinden bzw. durch sehr enge Felsspalten zu schlüpfen. Daher - nebenbei bemerkt - auch nicht ganz so gute Kleidung anziehen falls man mal hängen bleibt oder so. Und ganz wichtig ist auch festes Schuhwerk! Also nicht mit Badelatschen daher kommen weil es in Page so warm ist und damit versuchen den Canyon zu besichtigen. Das könnte nach wenigen Meter ganz böse ins Auge gehen da die Stufen recht abgelaufen und damit glatt sind!! Ich möchte nicht wissen wieviele Leute da jedes Jahr einmal richtig mit dem Fuß umknicken weil sie falsches Schuhwerk an haben. Der Aufstieg zurück nach oben dürfte dann zur Qual werden.

Der recht hohe Eintrittspreis schreckt sehr viele Leute zunächst ab am Lower Antelope Canyon. Auch mich wenn ich ehrlich sein soll. Aber man bekommt jede Menge fürs Auge geboten wenn man den Preis einmal bezahlt hat und es ist schon etwas abenteuerlich durch den Canyon zu laufen. Ganz nebenbei ist die Temperatur in der Erdspalte auch sehr angenehm gegenüber der Oberfläche. Und ein weiterer Vorteil ist das es dort wesentlich ruhiger zugeht als im überlaufenen Upper Antelope Canyon wo Reisebusse und eben die in Page käuflich zu erwerbenden Touren hinfahren. Das eine ist eben sehr touristisch (Upper Antelope Canyon) und das andere meiner Meinung nach ehr der Insidertip (Lower Antelope Canyon) von beiden. Aus diesem Grund kenne ich auch nur den Lower Canyon.

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Michael_aus_den_USA
Aber Michael, ich denke die Permits muß man vorbestellen, bzw. vor Ort auf die Verlosung hoffen.

Irgendwie ist es mir zu riskant dort hin zu fahren um dann evtl. unverrichteter Dinge weiter zu ziehen

Hi Betty!

Das ist totaler Quatsch!!!

Eie Verlosug gibt es für die Wave - ist zwar auch nicht so weit weg von Page, hat aber mit dem Antelope Canyon nichts zu tun.

Der Antelope Canyon liegt bereits im Reservat, daher zahlt man auch eine Navajo Park Eintrittsgebühr.

Mit einem Gruß aus den USA,

Michael.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Michael_aus_den_USA
Hui da scheint sich ja wirklich was verändert zu haben am Lower Antelope Canyon! Als ich ihn das letzte Mal besucht habe konnte ich mich im Canyon selbst frei bewegen ohne das ein Guide dabei stand. Nur von der Zahlstelle am Parkplatz bis zum eigentlichen Eingang in den Canyon wurde man eskortiert von den Guides. Im Canyon selbst war zwar auch jemand zu finden aber der diente wohl ehr der allgemeinen Belustigung da er auf einer Gitarre ein paar Liedchen spielte.

Zum Lower Antelope Canyon selbst sei noch gesagt das es nicht nur sehr eng ist dort unten sondern man schon ein klein wenig gelenkig/beweglich sein muss. So sprach mich beim verlassen des Canyons ein Deutscher an der mit seinen Eltern (beide deutlich über 70 Jahre alt!) ebenfalls dort rein wollte und fragte ob es sich lohnen würde. Der ältere Mann schien noch recht gelenkig zu sein so das ich hier keine bedenken hatte aber seiner Frau merkte man an das sie nicht mehr so rüstig war. Daher habe ich sehr vorsichtig versucht ihr klar zu machen das dies nichts mehr für sie ist. Und das war gar nicht mal so leicht! Am Ende war sie dennoch am heulen weil sie sich einredete die komplette Reisegruppe mehr zu behindern als nützlich zu sein. Habe sie dann mit zurück zum Motel 6 genommen in Page und ihr auf der Fahrt nochmal gut zugeredet.

Was ich damit sagen will ist das es schon anstrengend ist den Canyon zu besichtigen von vorn bis hinten. Alle paar Meter gilt es steile und sehr enge Treppen (ab und zu kann man nur mit einem Fuß auf eine Stufe treten) zu überwinden bzw. durch sehr enge Felsspalten zu schlüpfen. Daher - nebenbei bemerkt - auch nicht ganz so gute Kleidung anziehen falls man mal hängen bleibt oder so. Und ganz wichtig ist auch festes Schuhwerk! Also nicht mit Badelatschen daher kommen weil es in Page so warm ist und damit versuchen den Canyon zu besichtigen. Das könnte nach wenigen Meter ganz böse ins Auge gehen da die Stufen recht abgelaufen und damit glatt sind!! Ich möchte nicht wissen wieviele Leute da jedes Jahr einmal richtig mit dem Fuß umknicken weil sie falsches Schuhwerk an haben. Der Aufstieg zurück nach oben dürfte dann zur Qual werden.

Der recht hohe Eintrittspreis schreckt sehr viele Leute zunächst ab am Lower Antelope Canyon. Auch mich wenn ich ehrlich sein soll. Aber man bekommt jede Menge fürs Auge geboten wenn man den Preis einmal bezahlt hat und es ist schon etwas abenteuerlich durch den Canyon zu laufen. Ganz nebenbei ist die Temperatur in der Erdspalte auch sehr angenehm gegenüber der Oberfläche. Und ein weiterer Vorteil ist das es dort wesentlich ruhiger zugeht als im überlaufenen Upper Antelope Canyon wo Reisebusse und eben die in Page käuflich zu erwerbenden Touren hinfahren. Das eine ist eben sehr touristisch (Upper Antelope Canyon) und das andere meiner Meinung nach ehr der Insidertip (Lower Antelope Canyon) von beiden. Aus diesem Grund kenne ich auch nur den Lower Canyon.

Gruß

Kann ich so nur bestätigen.

Und ich kenne beide Teile. :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest betty_boop99
Hi Betty!

Das ist totaler Quatsch!!!

Eie Verlosug gibt es für die Wave - ist zwar auch nicht so weit weg von Page, hat aber mit dem Antelope Canyon nichts zu tun.

Der Antelope Canyon liegt bereits im Reservat, daher zahlt man auch eine Navajo Park Eintrittsgebühr.

Mit einem Gruß aus den USA,

Michael.

ups, da hab ich wohl was durceinander geschmissen :blush:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Michael_aus_den_USA

Kein Problem, deswegen tauschen wir uns hier ja aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Dennis
In Page an der Plaza US89/Ecke Elm Street (um's Eck vom Supermarkt) gibt es einen Anbieter, der auch mal einen Guide beschäftigt hatte, der ein paar Brocken Deutsch spricht. Einfach hingehen und für die nächste Tour buchen, die haben eigentlich immer was frei oder machen einen neuen Jeep auf. Inkl. Jeep-Transfer von Page zum Upper Antelope Canyon und zurück.

Das ist wohl Antelope Canyon Tours, Tel. 435-675-9109 und 928-645-9102. Die Daten habe ich vom Jeep, der auf unserem Urlaubsbild mit drauf ist. <_< Gruß, Dennis

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Michael_aus_den_USA

Hi Dennis,

da sind mittlerweile noch ein paar dazugekommen.

Diese Firmen liegen alle an der Hauptstraße, Auswahl gibt es da einige, aber zum gleichen Ziel fahren Sie alle ;)

Mit einem Gruß aus den USA,

Michael.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Sedona

Hi Sandra!

Ich würde an Deiner Stelle keinesfalls die Tour von Page aus buchen. Dort zahlst Du immer mehr als eigentlich nötig!

Fahr einfach direkt zum Antelope Canyon hin und buche Deine Tour direkt bei den Indianern - das geht völlig problemlos und unkompliziert!

Den Upper unbedingt um die Mittagszeit besuchen und den Lower wenn möglich am Vormittag oder am Nachmittag. Im Gegensatz zum Upper ist er offener und trichterförmig, so dass mittags dort die Sonne zu direkt hineinscheint! Zumindest wenn Du gerne fotografierst ist mittags im Lower nicht unbedingt die beste Zeit!

Wir waren erst Ende März nochmal dort und haben unsere Berichte upgedatet mit etlichen aktuellen und neuen Infos sowie allerlei Tipps. Kannst sie Dir gerne durchlesen:

http://www.isaczermak.com/arizona-antelope-canyon.html

bzw.

http://www.synnatschke.de/antelope/antelope.html

Wünsche Euch viel Spaß dort, ist traumhaft schön! :)

LG,

Isa

-------------------------------------

http://www.isaczermak.com

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Sandra, Hallo, alle!

Micheal ist ja offenbar "vor Ort", somit sind die Empfehlungen wirklich aus erster Hand...

Nochmal zu meinem Tipp mit dem Anbieter aus Page: Zum einen ging es darum, dass die "Oldies" dabei sind und ggf. ein deutschsprachiger Führer dabei sein könnte. Zum anderen war ich zuletzt 2001 als Guide einer Gruppe vor Ort - damals war das Unglück im Lower Antelope Canyon noch nicht so lange her und betraf eine Reisegruppe wie die unsere, jedoch von einem anderen Anbieter. Daher waren wir damals sehr sensibilisiert und sind erstens mit den Gruppen nur in den Upper Antelope Canyon gegangen, und haben zweitens den bereits angesprochenen Anbieter benutzt, weil dieser damals sehr gewissenhafte Wetteraufzeichnungen bzw. Internetrecherche führte, um niemanden in Gefahr zu bringen. Inzwischen zeigt sich sicherlich, dass das Unglück wirklich eine Verkettung unglücklicher Umstände war und der Canyon wahrscheinlich sehr fahrlässig bestiegen wurde. Man sollte also wirklich ohne Furcht dieses wunderschöne Naturschauspiel besichtigen, sei es nun mit Navajo-Guide oder mit einem Anbieter aus Page (bei dem man zugegeben doppelt zahlt, denn die Navajos kassieren auch bei denen - dafür kommt man in der Tat in den Genuß einer Jeepfahrt mit Peeling-Effekt, wenn einem der Wüstensand ins Gesiht peitscht... :rolleyes: )

Gruß - Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Sedona
Anbieter aus Page (bei dem man zugegeben doppelt zahlt, denn die Navajos kassieren auch bei denen - dafür kommt man in der Tat in den Genuß einer Jeepfahrt mit Peeling-Effekt, wenn einem der Wüstensand ins Gesiht peitscht... :rolleyes: )

Diesen Genuss :) hast Du aber bei den Indianern vor Ort ebenso, denn auch diese fahren einem vom Standpunkt am Hwy mit dem Jeep zum Eingang des Upper Antelope Canyon.

Die Zeiten, zu denen man dorthin laufen musste oder selber hinfahren konnte, sind längst vorbei. Im Sommer sag ich nur "zum Glück"! ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Michael_aus_den_USA

Hi Sedona,

das stimmt schon, daß man vom Parkplatz des Upper Antelope Canyons zum Upper Antelope Canyon gefahren wird. Aber auf dem relativ kurzen und windgeschützen Stück, kommt man um die intensiv Behandlung der Sandstrahlung fast komplett herum, wenn man nicht gerade schwitzt, lange Klamotten an hat .... ;)

Ne, im Ernst, ist kein großartiges Problem.

Beim Lower Antelope Canyon läuft man die wenigen Schritte vom Parkplatz bis zum Eingang.

Mit einem Gruß vom Lake Powell,

Michael.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest tigger15

hej leute,

habe bis jetzt vergessen, mich bei euch für die zahlreichen tips zu bedanken. karte habt ihr hoffentlich bekommen.

also ich war am lower antelope canyon, der der absolute höhepunkt unseres 3-wochen-trips durch kaliforniens, colorade, utah und nevadas war. wie schon von michael erwähnt, sind wir einfach zum canyon hingefahren und wir haben dann einen navajo-guide vor ort erhalten, der uns den ganzen trip über mit speziellen infos und foto-shot-trips versorgt hat.

beim nächsten urlaub sind dann die waves dran und noch andere tips, die ich von euch erhalten habe.

und was ich auf jeden fall mache, ich werde euch wieder befragen und weiterempfehlen!!

liebe grüsse aus den alpen

sandra

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Killgie

Wie sieht es im Moment am Antelope Canyon aus, hat sich an den Preisen und Zugangszeiten was geändert?

Wir sind Mitte Sept. in Page und würden gerne den etwas individuelleren Lower Antelope Canyon besuchen.

Nun ließt man ja oft, das man mittlerweile auch für den Antelope Canyon auch Vorbuchen soll, ist das im Sept. wirklich nötig?

Wir wollten keine Tour von Page buchen, sondern direkt zum Parkplatz am Hwy zum Canyon fahren und Vorort eine Tour mit einem Navajo-Guide machen.

Ist es nötig sowas vorzubuchen, sollte man sich einen Tag vorher evtl einen Termin sichern, oder reicht es aus einfach dazusein?

Wann wäre eine ideale Urzeit um schöne Fotos am Lower Canyon zu machen? Wie sind die aktuellen Preise, und wie lange darf man im Canyon bleiben?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Goldfinger

Update zum Antelope Canyon (Mitte Mai 2009)

Eintritt: 6 $ (gültig für beide Canyons, wenn beide am gleichen Tag besucht werden)

Upper Canyon, normale geführte Tour: 25 $ (ca. 1 Std.)

Upper Canyon, Photographers Tour: 40 $ (ca. 2 Std.)

Tourbeginn stündlich ab 9 Uhr bis 12 Uhr, 14 und 16 Uhr

LowerCanyon, geführte Tour : 20 $ (ca.1 Std.)

Wer ein Stativ dabei hat, kann auch eine Fototour machen. Das bedeutet man bekommt einen Fotopass zum Umhängen und kann samt Begleitung die Tour ohne Guide machen. Maximale Aufenthaltsdauer 4 Stunden. Ohne Aufpreis!

Das Stativ war allerdings unerlässliche Vorraussetzung.

Vermutlich wird ein Fotograf, der ohne Stativ in den Canyon geht nicht als ernsthaft angesehen. Womit sie durchaus Recht haben. Ich hatte Belichtungszeiten von bis zu 8 Sekunden (ISO200, Blende 8 )

Tourbeginn ab 8:30 alle halbe Stunde bis 17 Uhr

Grüße

Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Abfangjäger

Wir waren letztes Jahr im Lower Antelope Canyon - Eintrittsgebühr am Eingang (kleine Hütte) bezahlt - dann ging ein Native mit uns zum "Eingang" - Felsspalte. Er hatte seine Gitarre dabei und hat etwas geklimpert - war echt toll. Wir sind ca 4 Std. geblieben - kein Problem, keine Führung, keiner kontrolliert. So ca 1000 Fotos später sind wird dann wieder alleine rausgegangen.

Stativ muss man unbedingt mitnehmen - und Wasser.

Nächste Woche fliegen wir wieder und wollen diesmal morgens den upper canyon und nachmittags den lower canyon fotographieren - so ca 2000 Fotos :-) Davon bekommt man einfach nicht genug.

Ps: die Sonne sollte nicht zu hoch und nicht zu niedrig stehen - für den lower war 10:30 im Sept perfekt. Bei trüben Wetter und heftigem Wind ist es nicht so toll.

Antje

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Nadine1982

Hallo zusammen!

Also ich bin jetzt etwas verwirrt. Wir fligen in 2 Wochen auch in die USA und wollen natürlich auch den Lower Antelope Canyon besichtigen.

Wo zahle ich denn jetzt was für was?

Wir wollen ne ganz normale Tour machen, also ohne Führung.

Ich fahr also ganz normal auf den Parkplatz, zahl da meine 6$ und dann?

Muss ich dann nochmal Eintritt für den Lower Canyon bezahlen? Wieviel ist denn das, wenn ich keine Führung dazu haben möchte, sondern nur alleine durchgehen möchte.

Und gibt es dort eine Aufenthaltsbeschränkung?

Wäre super, wenn ihr mir bei meinen vielen Fragen antworten könntet.

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Anzeige:





×
×
  • Create New...