Jump to content



My Dream


Guest secworld2002

Recommended Posts

Guest secworld2002

Hallo USA Fans,

schön das ich auch dieses Forum entdeckt habe und vor allem finde ich hier sehr Interessante Themen zur Rubrik Auswandern, Leben und Arbeiten in den USA.

Möchte mal versuchen hier ein wenig Erfahrungen zu sammeln und hoffe auf Gegenseitiger Unterstützung und Hilfe.

Mein Ziel ist es eben mal, obwohl es mir nicht schlecht geht, Deutschland zu verlassen.

Habe auch schon bestimmte Vorstellungen und Ideen, die ich Umsetzen werde.

Dazu zählt auch der Austausch von Informationen, den ich hiermit beginne.

Link to comment
Share on other sites

Guest DelNorteFan

Ich lese mit Begeisterung immer von einer Deutschen die nach Florida ging und mittlerweile in New York lebt. Das ist viel Material aber tolles "Input" für dich: www.florida100.de/pepperlog/

gruß

Janine

Link to comment
Share on other sites

Howdy aus Texas!

Wir sind vor knapp 3 Monaten nach Texas gegangen!

Vielleicht kann ich dir einige Informationen geben! Hast ja net wirklich viel von dir geschrieben.... :afro:

LG Andrea

Link to comment
Share on other sites

Guest secworld2002

Toller Input für den Anfang. Dafür besten Dank! Weitere Tolle Infos bringen mich garantiert weiter ans Ziel.

Da ich wahrscheinlich nicht das Glück gebucht habe in der GC Lotterie zu gewinnen, setzte ich mal auf das Visa. Austausch, Studenten-, Schüler Visa usw. fallen für mich schon aus Altersgründen weg. Es bleibt eigentlich nur das E Visa. Oder gibt es weitere Möglichkeiten?

Währe schön neuen Input zu erhalten.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
Guest hanna123
Toller Input für den Anfang. Dafür besten Dank! Weitere Tolle Infos bringen mich garantiert weiter ans Ziel.

Da ich wahrscheinlich nicht das Glück gebucht habe in der GC Lotterie zu gewinnen, setzte ich mal auf das Visa. Austausch, Studenten-, Schüler Visa usw. fallen für mich schon aus Altersgründen weg. Es bleibt eigentlich nur das E Visa. Oder gibt es weitere Möglichkeiten?

Währe schön neuen Input zu erhalten.

Waere auch schoen, von dir mehr Input zu erhalten. Denn man kann dir keine Tips geben, wenn man die Hintergruende nicht kennt: Ausbildung, Beruf, spezielle Qualifikationen?

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Guest secworld2002
Waere auch schoen, von dir mehr Input zu erhalten. Denn man kann dir keine Tips geben, wenn man die Hintergruende nicht kennt: Ausbildung, Beruf, spezielle Qualifikationen?

Hallo Ihr Lieben,

möchte mich nun auch mal wieder zu Wort melden.

Ich bin Kleinunternehmer mit einer Konzession im Handwerksbereich im schönen Deutschland und möchte mein Traum erfüllen irgendwann, bald, sofort nach Amerika auszuwandern. Das es kein einfacher weg ist, ist mir schon klar. Das die Möglichkeit der Green Card fast „Null“ ist, ist mir auch klar. Wie bereits schon erwähnt kommt nur das E Visa in betracht. Hier gibt es ja wahrscheinlich nur die Möglichkeit eines E2 mit riesiger Investition, mit einer Erfolgsquote von?? . Oder eben das E1.

Die frage ist ja welches ist für mein Vorhaben besser und sicherer. Welche direkten Vorraussetzungen müssen erfüllt sein. Wie lange dauert ein Genehmigungsverfahren?

Es gibt eben viele – viele Fragen.

Hoffe weiterhin auf ein positives Feedback.

Danke

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...
Guest Elliot96

Hi aus Califonia

Viel Gluech mit der GC wenn du info brauchst aus Sunny Califonia Red Bluff schreib zurueck.Elliot96@aol.com

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich denke die Chancen mit eine E Visum sind recht gut, insbesondere für einen Handwerksbetrieb. Ein Bekannter von mir hat dort drüben eine Firmen gekauft, ist dann allerdings eine Filiale seiner Firma hier, das ist dann noch wieder was anderes.

Aber wenn genügend Kapital da ist ( da gibt es keine feste Vorgabe, mit $ 10.000,- aber kommste nicht weit, ich meine mein Bekannter hatte 80.000,- nachgewiesen, kann je nach Vorhaben aber auch mehr sein ), die Idee gut ist, solltest Du so ein E Visum bekommen können. Bei meinem Bekannten hat das immer einige Monate gedauert. Er hatte noch zusätzlich einen ( teuren ) Anwalt eingeschaltet. Ob das notwendig ist, weiß ich allerdings nicht.

Soweit ich weiß, ist es später auch möglich so ein Visum in eine Greencard umwandeln zu lassen. ( 5 Jahre ?? ).

Ermutigende Grüße

Tom

Link to comment
Share on other sites

Guest Michael_aus_den_USA

Hi Folks!

Die E-Visa sind sogenannte non-immigrant Visa. Mit anderen Worten diese Visa kannst Du nicht durch einen Aufenthalt von 5 Jahren etc. umwandeln in permanente Aufenthaltsgenehmigung etc.

So einfach ist das nicht.

Mit einem Gruß aus den USA,

Michael.

Link to comment
Share on other sites

Hi Michael,

aber ein E-Visum ist doch dazu da, um dort eine Firma zu gründen, oder sehe ich das falsch ? Demnach baut man sich dort eine Existenz auf und darf auf lange Sicht gesehen nicht in den USA bleiben und muß immer Angst haben, daß das Visum nicht verlängert wird, wenn es denen nicht in den Kram passt ? Ist ja blöde. War das schon immer so, ich habe das noch anders in Erinnerung aber Du sitzt ja an der Quelle. Was ist wenn man mal in Rente gehen möchte ? Rausschmisss ?

Oder war es das L-1 Visum ? Irgendeines war doch nach 5 Jahren umwandelbar, wenn auch nicht garantiert.

Das EB-5 gibt es doch aber noch, oder ? Bräuchte man bloß etwas "Kleingeld"

Grüße

Tom

Link to comment
Share on other sites

Guest hanna123

Elliot scheint alle alten Threads auszugraben, um damit anzugeben, dass er in CA ist und "es geschafft" hat. Wobei ich da so meine Zweifel habe, da man um "es zu schaffen" meistens wenigstens elementare Rechtschreib- und Grammatikkenntnisse braucht. ;)

Link to comment
Share on other sites

Guest betty_boop99
Elliot scheint alle alten Threads auszugraben, um damit anzugeben, dass er in CA ist und "es geschafft" hat. Wobei ich da so meine Zweifel habe, da man um "es zu schaffen" meistens wenigstens elementare Rechtschreib- und Grammatikkenntnisse braucht. ;)

das war mein erster Gedanke

Link to comment
Share on other sites

Ja, also ich habe an der Greencard Lotterie teilgenommen. Schon stark, oder ? Nocjh stärker wäre es gewesen wenn ich gewonnen hätte.... :D Aber Deutschland ist ja auch schön. Besonders das Wetter... :)

Grüße ( ich gehe meine Schwimmflossen anziehen... )

Tom

Link to comment
Share on other sites

Guest Michael_aus_den_USA

Hi Tom,

mangels Ahnung bei anderen Visa halte ich mich da zurück. Ich beschäftige mich auch nicht mit anderen Visa, weil die mich nicht interessieren.

Die verbindlichen Infos gibt es auf der entsprechenden Internetseite der Behörde.

Aber wenn man ein E-Visa mal ebenso umwandeln könnte, wäre ich sicherlich der Erste gewesen, der dies getan hätte.

Das ist wie die Sache mit den amerikanischen Kindern, die einem angeblich alle erdenklichen Erleichterungen bringen. Absoluter Nonsense!

Wenn Ihr es Ernst meint mit dem Schritt in die USA zu gehen, macht Eure Hausaufgaben vorher, richtig und vor allem komplett. ;)

Mit einem Gruß aus den roten Felsen,

Michael.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Michael,

Hausaufgaben machen... jawoll ! Weißte, ich habe das mit der anschließenden Greencardmöglichkeit schon öfters im Netz gesehen. Sauge ich mir ja nicht aus den Fingern und : Diese Info habe ich auch bekommen von meinem Bekannten der ausgewandert ist und dessen Anwalt sowas erzählt. Der erzählte sowohl bei E-Visum als auch L Visum sei es möglich nach 3 Jahren die Greencard zu bekommen und nach insgesamt 5 Jahren macht es Sinn die Staatsbürgerschaft zu beantragen. Ob man die dann bekommt weiß ich natürlich auch nicht. Mag ja sein, daß dies keine offiziellen Infos sind und ob es eben auch noch andere Möglichkeiten gibt.

Es sind div. Infos unterwegs. Z.B. auch, daß man für das E-Visum ab 100.000,- braucht was ja nun auch nicht stimmt wie ich ja nun durch die Auswanderungsversuche meines Bekannten weiß.

Ich werde mich aus diesem Thema in Zukunft komplett raushalten. Dann richte ich keinen Schaden an.

Schönen Tag wünscht

Tom

Link to comment
Share on other sites

Guest Michael_aus_den_USA

Hi Tom,

da kann schon mal gar nicht stimmen.

Du mußt die Green Card mindestens 5 Jahre haben, bevor Du die US Staatsbürgerschaft beantragen kannst. Das sind die Informationen, die mir vorliegen.

Wenn ich nun lese, daß man nach nur 3 Jahren nach Erhalt des Visa eine Green Card bekommen kann und nach 5 Jahren die US Staatsbürgerschaft erhält, dann ist das nicht korrekt.

Bei den Informationen, die im Internet rumgeistern, entstehen aus Mißverständnissen schnell mal Fehlinformationen.

Außerdem werden sicherlich nicht alle Leute, die darüber schreiben fundierte Kenntnisse über den aktuellen Stand haben.

Was bringt es, wenn man vor 10 Jahren die Erfahrungen gemacht hat zu einer Zeit als die Vorraussetzungen noch völlig anders waren.

Daher gebe ich darüber keine Infos, weil ich eben nur weiß, was zur Zeit in meiner Situation abgeht. Die Vorraussetzungen ändern sich nun wirklich oft genug, so daß keiner mehr so recht weiß welche Formulare zu welchem Office geschickt werden müssen.

Wenn die Leute beim USCIS bei manchen Sachen nicht ohne nachschauen die korrekten Informationen herausgeben können (habe ich selbst in den letzten Monaten zweimal erlebt), glaube ich nicht, daß irgendwelche Internet-User am anderen Ende der Welt aus der Hüfte schießen sollten mit "ich meine mal gehört zu haben"-Infos.

Wenn es wirklich so einfach wäre, daß man ein E-Visa in eine Green Card umwandeln könnte, hätte ich das sicherlich schon vor einigen Jahren gemacht. ;)

Hier im Forum kam auch mal die Information, daß wenn man Kinder hat, die in den USA geboren wurden, automatisch eine Green Card erhält etc. Solche Informationen sind falsch und damit Fehlinformationen für Leute, die wirklich auf diese Infos angewiesen sind.

Es ist nicht böse gemeint, wenn ich schreibe, daß die Hausaufgaben gemacht werden müssen. Aber es ist enorm irreführend für Leute, die sich auf die Infos eines Forums verlassen bei einer so wichtigen Sache und dann in die Seife beißen. Sprich man hilft dann nicht, sondern kann mit falschen Infos schaden. Daher habe ich auch bisher nur über meine eigenen Erfahrungen berichtet. Ich will nicht Schuld an Fehlinformationen sein, durch die jemand ein Haufen Geld verliert und sein Traum wie eine Seifenblase zerplatzt.

Die korrekten Infos gibt es alle im Internet auf den entsprechenden Internetseiten. Natürlich ist es nicht in spannender Romanform geschrieben, aber wem etwas daranliegt, sollte sich entweder selbst hinsetzen und den aktuellen Stand der Dinge durchlesen oder einen Immigration-Lawyer einschalten, der einem das erklärt. Dann hat man alles in der aktuellen Form und kann sich daran entsprechend orientieren. Ist doch besser als wenn man auf den "kleinen Bruder des Freundes der Schwägerin" vertraut, oder? ;)

Mit einem Gruß aus den USA,

Michael.

Link to comment
Share on other sites

Nun, wie gesagt, ich werde mich in Zukunft von diesem Thema distanzieren, abgesehen von der Greencardlotterie die ich ja nun selbst mitmache. Offenbar gibt es zuviele falsche, halbwahre, dreiviertelwahre und was weiß ich Infos.

Mir selbst schwillt der Kamm, wenn Leute irgendwelche, tollen technischen Tipps an alten Autos geben die lebengefährlich sein können. Also hier ist das ähnlich, nur das es nicht lebensgefährlich ist, sondern existenzvernichtend sein kann.

Daher auch mein Apell : Gebt nur Infos in Sachen Auswanderung die ihr definitiv wisst und nicht die evtl. so sein KÖNNTEN. Am besten aus eigener Erfahrung.

Grüße

Tom

Link to comment
Share on other sites

Guest hanna123
Aber wenn man ein E-Visa mal ebenso umwandeln könnte, wäre ich sicherlich der Erste gewesen, der dies getan hätte.

Das ist wie die Sache mit den amerikanischen Kindern, die einem angeblich alle erdenklichen Erleichterungen bringen. Absoluter Nonsense!

Was ich aus anderen Foren ueber E-Visa weiss (von Leuten mit E Visum):

- Green Card nur moeglich, wenn das E-Visum ueber einen US Arbeitgeber besorgt wurde (das geht auch!), weil (ausser Lottery) nur Amerikaner die Green Card fuer den Beneficiary beantragen koennen. Es gibt kein Zeitlimit, nach dem das fruehestens gemacht werden kann. Je nach GC Kategorie muss man allerdings manchmal mehrere Jahre auf die GC warten.

- Wer sich mit E-Visum selbststaendig gemacht hat, kann keine GC beantragen und darf tatsaechlich nur so lange in den USA bleiben, wie die Firma/das Geschaeft besteht. Kinder von E2 Holdern verlieren ihren Aufenthaltsstatus, sobald sie 21 Jahre alt sind. Sie muessen dann das Land verlassen oder brauchen eben ein eigenes Visum. Ausser natuerlich sie wurden in den USA geboren.

- Antrag auf US Staatsbuergerschaft nach 5 Jahren mit GC moeglich, bei GC durch Heirat mit einem US Buerger nach 3 Jahren.

Link to comment
Share on other sites

Guest Michael_aus_den_USA

Hi Hanna,

Danke für die zusätzlichen Infos.

"- Green Card nur moeglich, wenn das E-Visum ueber einen US Arbeitgeber besorgt wurde (das geht auch!), weil (ausser Lottery) nur Amerikaner die Green Card fuer den Beneficiary beantragen koennen. Es gibt kein Zeitlimit, nach dem das fruehestens gemacht werden kann. Je nach GC Kategorie muss man allerdings manchmal mehrere Jahre auf die GC warten."

Das ist mir z.B. neu, aber da es mich nicht betrifft, kannte ich es eben auch nicht.

Es zeigt eben wirklich, wer sich für die Infos zu den einzelnen Visa-Kategorien etc. interessiert, muß direkt bei der Quelle lesen. Da es eine Menge Sonderregelungen und Ausnahmen gibt.

Mit einem Gruß aus AZ,

Michael.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...