Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Guest Sven71

Rundreise Californien

Recommended Posts

Guest Sven71

Hallo Tom,

danke für den Tip.

Haben ein Zimmer im EXCALIBUR Hotel für 67,00 € die Nacht in einem delux room mit 39m2 gebucht.

Ist ein annehmbarer Preis für ein 4 Sterne Hotel. Da zahlt man hier bei uns in Karlsruhe mehr als das doppelte :rolleyes:

So langsam nimmt die ganze rEise konkrete Formen an.

In Sanfrancisco haben wir das YMCA HOtel für knappe 50 € pro Nacht gebucht.

Dann der Mietwagen typ VW Loupo für 175 € für eine Woche

Am Yosemite Park habe wir eine kostenlose Übernachtung bei Bekannten.

Das Excalibur Hotel in Las Vegas für 67,00 € die Nacht

Und alle anderen Übernachtungen werdenwir vor Ort in Motel 6 oder motel 8 oder ähnlichem buchen

Nur mit der Besichtigung von the Rock hab ich mir ein Eigentor geschossen. Habe aus Versehen eine Kombinatinstour mit einer Stadtrundfahrt für 130,00 US$ gebucht. Das dumme daran ist das die Stonierung allein 50 US$ kostet

Hat Du schonmal etwas über die Sightseeingworld.com in Sanfrancisco gehört

Immerhin ist es eine Tour mit guide und man kann aus zwei touren wählen. Downtown und Goldengate.

Das Busticket ist an zwei Tagen gültig, somit kann man auch beide Touren machen, wenn man will.

Die Touren beinnhalten folgendes:

This is a combination of our two most popular tours - the Hop On - Hop Off Downtown Loop and the Golden Gate Loop. Both are aboard our open-top double-decker buses.

Downtown Loop

Hop On - Hop Off open top double-decker bus tour. The fully narrated tour departs throughout the day and passes most of the major attractions in San Francisco. Your ticket is valid for 48 hours from the time you first board the bus. The entire tour takes 75 - 90 minutes if you stay on the bus, but you can stay as long as you like at each stop. Tour Highlights:

Fisherman's Wharf Cannery, Cable Car, Ghirardelli Square, Hyde Street Pier, The Anchorage, Maritime Museum, Aquatic Park, Pier 39, Bay Cruise, Alcatraz, Wax Museum, Boudin Bakery, USS Pampanito, Sea Lions, Shopping START TOUR HERE

Barbary Coast Levi's Plaza, Fog City Diner, Telegraph Hill, Filbert Street, Steps to Coit Tower

Ferry Building Ferries, Farmers Market, BART, Embarcadero Shopping, SBC Ballpark, Bay Bridge

South of Market Moscone Center, Metreon Center, Yerba Buena Gardens, California Academy of Sciences, SF MOMA, CalTrain

City Hall - Civic Center San Francisco City Hall, Asian Art Museum, Opera House, Ballet, Civic Center, New Library

Nob Hill Union Square Hotels, Restaurants, Theatres, Shopping and Nob Hill

Union Square Major Department Stores, San Francisco Shopping Center, Crocker Galleria, Hotels, Theatres and Cable Car START TOUR HERE

Chinatown Gate Pagoda Gates, Portsmouth Square, Chinatown shopping and restaurants, Old St. Mary's Church.

Chinatown / Financial District Financial District, Transamerica Pyramid, Bank of America Building, Fortune Cookie Factory

North Beach Italian District Restaurants, Coit Tower, Washington Square

Lombard Street Crookedest Street, Russian Hill, Hyde Street Cable Car *This tour runs as a Hop On - Hop Off service from 10:00am to 4:00pm.

Golden Gate Loop

This fully narrated 75-90 minute tour includes a ride across the Golden Gate Bridge and a stop at Vista Point in Marin County. On the Bridge you will have the perfect opportunity for photographs and breathtaking views of Alcatraz, Angel Island, the San Francisco Skyline, Marin Headlands, Pacific Ocean, Baker Beach, Sea Cliff and the East Bay. Tour Highlights:

Fisherman's Wharf Cannery, Cable Car, Ghirardelli Square, Hyde Street Pier, The Anchorage, Maritime Museum, Aquatic Park, Pier 39, Bay Cruise, Alcatraz, Wax Museum, Boudin Bakery, USS Pampanito, Sea Lions, Shopping.

Palace of Fine Arts Marina District, Shopping and Restaurants, Exploratorium

Golden Gate Bridge Golden Gate Bridge Walk, Vista Point, Fort Point

Presidio National Cemetery, Letterman Complex, Exploratorium, Fort Point

Pacific Heights Victorian Mansions, Bay Views, Alta Plaza Park PLEASE READ: THERE ARE TWO POINTS WHERE YOU CAN START THE DOWNTOWN LOOP TOUR IF YOU HAVE YOUR PRE-PAID VOUCHER: 1) FISHERMAN'S WHARF-WHERE THE TOUR STARTS IN FRONT OF THE WAX MUSEUM. PLEASE PICK UP TICKETS AT 165 JEFFERSON ST. 2ND FLOOR FIRST. 2)IN UNION SQUARE-ABOUT 55-60 MINUTES INTO THE TOUR. THE BUS PICKS UP IN FRONT OF MACY'S ON GEARY STREET BETWEEN POWELL AND STOCKTON STREETS. YOU MUST STILL STOP BY THE MAIN OFFICE IN FISHERMAN'S WHARF WHEN THE BUS RETURNS THERE TO GET YOUR ACTUAL TICKETS. THE GOLDEN GATE LOOP TOUR ONLY STARTS IN FISHERMAN'S WHARF.

this takes about 3 hours when you stay on the bus and the Alcatraz will most likely be booked for the afternoon at 1:45pm. This takes about 2-3 hours so, you should be done by about 4 or 5pm.

Nunja hört sich ja nicht schlecht an. Ist dafür aber auch recht teuer mit 130 US$.

Oder denkst Du es wäre besser doch zu stonieren für wie gesagt 50 US$ und nur the Rock über Golden fleet zu buchen für nur 35 US$??

Gruss Sven

PS Am Montag kommt mein Chef aus USA zurück.

Im Grunde hat er eine ähnliche Tour dann hinter sich, wie wir vor uns haben. Nur dass er doppel so lange Zeit dafür hatte :P

Bin trotzdem mal gespannt was er zu berichten hat ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Sven71

Hallo Leute,

habe in einem meiner USA Reiseführer gelesen, dass in den Wintermonaten der Tioga Pass im Yosemite Nationalpark auf der 120 gesperrt sein soll, bzw. nur in den Sommermonaten zu nutzen sei.

Weiß jemand von Euch, ob man den Pass Mitte Septmeber noch benutzen kann?

Ansonsten müssten wir unsere Reiseroute ändern, da wir über den Pass nach Lee Vining und über die 95 nach Las Vegas fahren wollten. Vorallem wäre die Fahrt über die 120 durch den Nationalpark natürlich auch mit Besichtigungn im Park verbunden. Sollte der Pass nun gesperrrt sein, was ich wirklich nicht hoffe, so wird nicht nur unsere Route geändert, sondern auch unser Zeitplan, der eh schon recht knapp bemessen ist.

Müssten dann wohl über 99 Richtung Bakersfield und dann weiter über die 58 nach Barstow und über den International 15 nach Las Vegas fahren. Würde rein von der Fahrtzit glaub ich um die 2 Stunden mehr ausmachen zusätzlich zu den 2 Stunden, die wir dann ausserdem noch an Fahrtzeit im Yosemite Park hätten.

Wäre auch dankbar wenn jemand etwas zu der Besichtigungstour in San Francisco sagen könnte (sightseeingworld.com), da wir sie noch stonieren können, was jedoch mit einer Stornogebür von 50 US$ verbunden ist

Habe heute endlich meinen Internationalen Führerschein erhalten. Der ADAC hat mir nämlich dringend geraten bei Fahrten in der USA einen internationalen Führerschein zu benutzen. Es wäre zwar für die Mietung des Wagens nicht nötig, würde jedoch bei eventuellen Verkehrskontrollen benötigt werden.

Ansonsten steigt die Vorfreude auf die Californientour immer mehr.....

Gruss Sven

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sven,

sorry, habe Deine Antwort vom 11. übersehen...

Typ VW Lupo als Mietwagen ? Oje, wenn der man nicht zu klein ist. Evtl. hättet Ihr da besser EUR 30,- draufgelegt und man bekommt ein deutlich größeres und komfortableres Auto wo auch Platz für das Gepäck ist. Der Kofferaum ist in US Fahrzeugen sehr knapp bemessen. In einen Midsize gehen nicht mal zwei 72er Hartschalenkoffer rein. Schon selbst erprobt.

Autsch... ist die Tour wenigstens auf Deutsch oder kannst Du so gut Englisch um dem folgen zu können was er da erzählt ? Für eine Stornierung $ 50,- zu verlangen ist ganz schön dreist.

Na ja, also wenn man so lange an einem Ort bleiben kann wie man will geht das ja noch. Man kann ja auch ein bißchen von der einen Atraktion zur anderen laufen. Also ich würde das vermutlich machen, es würde mich wurmen $ 50,- in den Wind zu pusten. Ist 130,- Euer Gesamtpreis oder pro Person ? Stornogebühren pro Person oder gesamt ?

Wieviele seit Ihr eigentlich ? Nur zu zweit ?

Na ja, ich habe keinen intern Führerschein. Auf dem Rosalappen und der neuen Karte steht doch auch in Englisch drauf, das man Autofahren darf.

Hier kannst Du immer den aktuellen Stand der Straßensperrungen im Yosemite sehen : http://www.nps.gov/yose/now/conditions.htm

Irgendjemand hat hier auch schon mal einen Link gesetzt, wo man sehen kann wann der Pass immer so ca. geöffnet ist.

Von wo aus braucht man zwei Stunden länger bis man in Las Vegas ist ? Wo wolltest Du übernachten wenn es mit dem Tioga Pass nicht klappt ?

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mitte September sollte der Tigoa Pass geoeffnet sein - so frueh setzt der Schneefall i.d.R. nicht ein ... wenn man mal in die Statistiken guckt ist Ende Oktober/Anfang November oft noch offen. Garantieren werde ich das nicht - aber ich personlich wuerde fuer den Termin nicht mal einen Plan B machen ...

Int'l Fuehrerschein braucht man nicht - auch nicht bei Uebertretungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Michael_aus_den_USA

Hi CB!

Exakt meine Gedanken.

Tioga-Paß gesperrt im September sehr unwahrscheinlich. So unwahrscheinlich, daß ich mir auch keinen Plan B machen würde.

Internationaler Führerschein. LoL! Der ADAC ist nicht der liebe Gott, auch wenn er immer so tut. Ganz ehrlich, laßt Euch nicht veräppeln. Ich habe noch nie einen internationalen Führerschein besessen.

Selbst meinen Arizona-Führerschein habe ich so erhalten, daß mein alter deutscher Führerschein angeschaut wurde und danach erhielt ich zum Dank die Arizona Driver's License. Bis heute habe ich nur diese beiden.

Ein kleiner Hinweis: Firmen wie der ADAC machen gerne mal einen auf wichtig und vergessen öfters auch zu erwähnen, daß sie Geld mit den Führerschein-Übersetzungen etc. verdienen.

Ich habe mal als Student bei sowas wie dem ADAC gearbeitet und spreche da aus Erfahrung.

Sven, laß Dir vom ADAC mal erklären was Du alles über die AAA-Rate sparen kannst. Der AAA (American Automobile Association) hat in Deutschland u.a. den ADAC zum Partner, so daß die Mitglieder des einen Clubs die kostenfreien Leistungen des anderen Clubs ausnutzen kann. In den USA gibt es sehr oft "AAA-Rates", die in der Regel 10% Discount von der regulären Rate bedeuten.

Nicht veräppeln lassen, hier mal fragen und danach dann beruhigt in die USA reisen.

Mit einem Gruß aus Arizona,

Michael.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Sven71

Hallo Leute,

also zuerst zu Dir Tom :D

Wir reisen zu zweit meine Frau Kaori und ich.

Die Stadtrundfahrt an zwei aufeinander folgenden Tagen inkl. Trip zu The Rock kostet für beide zusammen 130 US$. Die Stornogebür jeweils 25 US$ pro Person = 50 US$. Finde ich trotzdem recht teuer, da mir der Fehler mit der Stadtrundfahrt genau in dem Moment eingefallen ist, als ich auf Return gedrückt hatte :baby:

Wollte noch am selben Tag stonieren, immerhin ca. 5 Wochen vor dem Termin. Aber nix zu machen.

Nunja wir können beide sehr gut Englisch, daher dürfte die Stadtrundfahrt schon interessant für uns sein. Da meine Frau das erste mal in SF ist, wird es für sie um so besser sein.

Meinereiner war schon mal vor zwei Jahre für 10 Tage in SF und hatte dabei fast alle Winkel der Stadt erkunden können. HAtte mir einen schönen Muskelkater eingebracht trotz dem Wochenticket für die öffentlichen Verkehrsmittel :band:

Bei AAA habe ich schon wegen Straßenkarten angefragt. Sie schicken mir welche in das YMCA Hotel in dem wir übernachten werden. Auch die 10% bei der Buchung des Wagens wurden mir über den ADAC gutgeschrieben. Habe das Auto bei Hertz gebucht. 1 Woche für 173 €. Hatte mir auch erst überlegt eine Klasse höher zu buchen, da mir der Lupo auch etwas klein erschien. Aber da wir nur zu Zweit unterwegs sein werden, können wir ja auch die komplette Rückbank verwenden. Ausserdem werden wir nur einen großen Hartschalenkoffer, einen mittelgroßen Trollydolly, kleinen Rucksack und meine Arbeitstasche (Bin die Woche vorher in St. Paul und die Woche danach in Housten auf zwei Konferenzen, wo ich jeweils einen Vortrag halten werde) mitnehmen. Sollte somit kein Platz-Problem im Lupo darstellen.

Das mit dem Tioga Pass sollte nach den Vorhersagen der letzten 20 Jahre wirklich kein Problem sein. Danke für den Tip mit der Seite.

Wir werden von SF über Santa Cruz, Monterey Carmel zum Yosemite Park fahren (erste Eindrücke im Park sammeln, zusammen mit unseren Bekannten) und dann dort in der Nähe ca. 20 meilen vor dem Park privat bei unseren Bekannten übernachten. Sorry der Ort ist mir entfallen, irgendetwas mit C glaub ich.

Danach geht es durch den Park (erneut ein paar schöne Plätze ansteuern) ber den Tioga Pass, Lee Vining (Kurze Rast am Lake Mono) weiter über die 120 auf die 6 nach Tonopah und dann über die 95 nach Las Vegas. Dort übernachten wir im Exkalibur (zum Glück während der Woche für nur 65 US$) bevor es über den Hover Dam weiter geht in Richtung Grand Canyon. Das Hotel am Grand Canyon haben wir noch nicht gebucht. Da wir noch nicht genau wissen, ob wir 1 oder 2 Übernachtungen haben werden. Aber ich denke das Mite September immer ein Platz in einem Motel frei sein sollte. Wenn es klappen sollte würde wir gerne im Canyon Hotel in William übernachten. Weiss jemand die www. oder email Addresse davon. Habe im I-Net nicht wirklich etwas finden können.

Vom Grand Canyon geht es dann über die 40 nach Los Angeles und von dort einen Tag später nach San Diego. Alles in allem eine Fahrtstrecke von ca. 2500 km.

Lohnt es sich einen kurzen Abstecher von der 95 Rictung Death Valley zu unternehmen, z.B. von Beatty über die 374 von dort über die 178 zur 198 über Death Valley Junktion und die 373 zurück auf die 95 Richtung nach Las Vegas. Denke mal nicht dass es vo der Fahrtzeit mehr als ne Stunde ausmachen sollte. Aber wenn es auf dieser Route nix besonderes zu sehen geben sollte B) , würden wir es auslassen und gleich nach Las Vegas fahren.

Weiss jemand wie lange eine Führung im Hover Dam dauert und wieviel sie ungefähr kostet?

Wenn wir nur einen Tag im Grand Canyon sein werden, könnten wir vielleicht doch die Führung im Hover Dam vorsehen. Soll ja wirklich sehr interessant sein, vorallem für einen Ingenieur wie mich. Meine Frau wird wahrscheinlich weniger Interesse daran haben :blink:

Achja der Plan B wäre gewesen, die Tour durch den Yosemite Park zu machen, die interessanten Punkte anzufahren und dann zurück zum Eingang des Parks zu fahren und über die 41 nach Fresno und von dort über Bakersfield und anschliessend Barstow nach Las Vegas zu fahren. Würde ca. 2 Stunden länger dauern, als die Fahrt über Lee Vining + die Zeit die wir dann im Park verlieren, da wir nochmals zurück fahren müssen. Aber das hat sich ja jetzt zum Glück erledigt.

Da meine Frau noch Studentin ist und im Besitz des internationallen Studiausweisses ist, haben wir darüber auch schon ein paar Vergünstigungen. (zB billigeren Eintritt in Universal Studio und Sea World und bei einingen Motels und Hotels). Der Tip mit AAA ist bestimmt auch recht hilfreich. Werde gleich mal den ADAC anhauen, damit er mir nähere Infos darüber geben kann.

Gruss Sven

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Sven,

zunächst zum Auto : Ich würde nichts offensichtlich im Auto liegen lassen was nach Touri aussieht. Schon gar keine Koffer und Taschen. Es sei denn, Du möchtest Dein Auto gerne geknackt haben. Muste mal Glückbaby hier aus dem Forum fragen. Ich will Dich nicht in Angst machen aber das sollte man wirklich beachten. Muß ja auch nicht sein aber so offensichtlich würde ich das nun nicht anzeigen : Touri unterwegs...

.....

Bezügl den Umweg über das Death Valley : Absolut lohnenswert, ihr müsstest aber dann auch etwas weiter die 178 fahren bis Devils Golf Course und Bad Water. Den Weg den Du beschrieben hast kostet etwa 2 Stunden Fahrtezeit, mit den andren Punkten zusammen ca. 3 Stunden Fahrtzeit. Death Valley ist ein Zeitvernichter, man kann nur langsam fahren.

Na siehste, weißte ja Bescheid mit dem Tiaga Pass. Ich wollte da keine Aussage treffen, weil ich es nicht wusste.

Zu Kartenmaterial : Kaufe Dir in USA oder hier den Rand Mc Nally Road Atlas. Die haben einen großen Maßstab, sind Deatilreich aber trotzdem klar. Und günstig ! Ich schätze heutzutage bei 12 Dolar oder so. ich habe vor 10 Jahren noch 7,95 bezahlt.

Da Alcatraz da auch noch mnit drin ist, solltest Du die Tour machen und nicht stornieren. Scheint mir ok zu sein.

Ich nehme mal an, daß Ihr in Tusayan relativ problemlos ein Zimmer finden solltet. Ihr könnt es ja auch mal in der Yavapai Lodge probieren, evtl. habt Ihr ja Glück.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Sven71

Hi Tom,

danke für den Tip mit den Karten. Wollte sowieso nochmals beim ADAC vorbei und mir etwas Kartenmaterial besorgen. Wie gesagt schickt mir der AAA auch kostenlos Kartenmaterial in YMCA Hotel nach SF zu.

Die Rückbank des Autos wird, wenn überhaupt nur während der Fahrzeit mit Rucksack oder ähnlichem belegt. Ansonsten wwnn wir irgendwo halt machen um uns etwas anzusehen und den Wagen verlassen, nehmen wir den Rucksack oder sonstige Sachen mit und lassen nix im Auto liegen. Sollten wir feststellen, dass es wirklich nicht alles in den Kofferraum passt was rein soll, denke ich mal, dass wir vor Ort in SF auch noch ein upgrade des Wagens bekommen könnten.

Wie gesagt haben wir jetzt schon über Hertz gebucht und haben schon unseren Voucher.

Kann aber auch mal bei Hertz erneut anrufen und fragen, ob eine nummer größer auch möglich wäre.

An den 30 € soll es dann auch nicht mangeln.

Ich nehme an die Hotels die Du aufgelistet hast sind in der Nähe des Grand Canyon?

Ob wir Zeit haben werden einen 3 Stündigen Aufenthalt im Death Valley einzuplanen werden wir sehen müssen.

Soweit ich weiss müssen wir bis 18 Uhr in Las Vegas im Hotel sein, zwecks einchecken. Kommt dann darauf an wann wir im Yosemitepark morgens wegfahren. Und ich nehme an, dass der Yosemite Park mehr zu bieten hat als Death Valley oder? Brauchen von der reinen Fahrzeit her von Yosemite bis Las Vegas ca. 7 h, ohne Death Valley laut www.Mapquest.com und ich schätze mal dass die recht kanpp bemessen, sprich ohne Roadtraffic etc.

Gruss Sven

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Sven71

Hi Tom,

in Bezug auf das Auto habe ich mir nun ein Up-Grade geben lassen von Klasse B auf Klasse C. Somit wären wir damit auf der sicheren Seite , was die Kofferfrage angeht. In dieses Auto sollen zwei große und 1 kleiner Koffer passen. Zusätzlich noch mit einem optionalen Upgrade wenn möglich vor Ort. (quasi wenn der Vermieter einen guten Tag hat) Musste dafür halt 30 Euro mehr berappen, aber besser so, als das die beiden Koffer nicht passen.

Gruss Sven

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sven,

ich denke, es ist besser ein etwas geräumigeres Auto zu haben. Wir hatten mal zu weit einen Pontiac GrandAm, einen Midsize. Wie gesagt, zwei 72 cm Hartschalen koffer die wir nur mit Gewalt ein aund ausladen konnten. An der Vermietstation waren wir hart dran einen anderen Wagen zu nehmen aber mitmal flutschte das Ding dann rein. Leider musste die Kofferraumbeleuchtung dran glauben...

....

Die Yavapi Lodge ist direkt im Park, 15 Min zu Fuß vom Rand weg und nicht allzuteuer für eine Prakunterkunft. Tusayan liegt ja unmittelbar vorm Parkeingang, da gibt es eine ganze menge Motels. Kann auch das Imax Kino empfehlen mit einem tollen Riesenfilm über den Grand Canyon wenn Ihr Zeit habt.

....

Hast Du das Excalibur über ne Website mit Kreditkarte gebucht ? Dann müsste das Zimmer eigentlich garantiert sein aber Du hast die Bedingen ja sicherlich gelesen. Man kann auch Bescheid sagen, daß man später als 18 Uhr kommt wenn das so sein sollte.

....

Yosemite und Death Valley sind zwei völlig unterschiedliche Parks. Yosemite ist alpine Landschaft mit See, Wasserfällen, Mammut Bäumen und viel grün. Death Valley das absolute gegenteil. Kaum Vegetation, eine unglaubliche Hitze, auch gebirgig, schöne Farbspiele des Gesteins, man kann auf dem Salzsee laufen und befindet sich an einem Punkt über 80 Meter unter dem Meeresspiegel. Eine fast unwirkliche Landschaft mit tollen Gesteinsformationen wie am Zabraski Point. Manch einer wird es trostlos finden, andere unglaublich. Ein Ort mit Geschichte... es wurde Bergbau betrieben und solche Dinge wie Borax abgebaut. 1849 versuchte ein Treck Death Valley als Abkürzung zu nehmen. Hat wohl nicht geklappt. Die Indianer nennen Death Valley "Tomisha" Feuergrund...

Hier kannst Du einige Bilder vom Death Valley sehen : http://images.search.yahoo.com/search/images?p=Death+Valley ich denke Infos über Yosemite hast Du genug ? Es kommt halt darauf an was einem mehr liegt. Death Valley ist auch aufgrund der Hitze durchaus anstrengend. Das ist Yosemite ne ecke angenehmer.

Wenn Mapquest allerdings schon eine reine Fahrtzeit von 7 Stunden auswirft, wird für Death Valley kaum noch Zeit sein. Wenn Ihr mit Pausen meinetwegen 10 oder 11 Stunden unterwegs seit, dann langt es aber auch. Gleich hinterm Yosemite liegt ja auch noch der Mono Lake den man auch unbedingt gesehen haben muß.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Anika

Hallöchen!

Ich verfolge nun eure unterhaltung seit beginn an sehr aufmerksam. denn mein freund und ich werden genauso wie sven am 15.9. nach kalifornien fliegen. allerdings ist unser startpunkt L.A. und haben 14 Tage zeit. haben auch vor mit nem netten mietwagen (cabrio, mustang(hoffentlich)), wenig gekäck und mit ner landkarte und nem reiseführer bewaffnet quer durch kalifornien zu reisen. haben uns allerdings bei weitem nicht so viele gedanken gemacht wie sven. dachten eher daran uns spontan ne unterkunft zu besorgen.

haben nur grob ne route ausgearbeitet und nehmen uns dann so viel zeit wie wir wollen. zuerst richtung gran canyon, dann las vegas, death valley, san francisco (in 6-7 tagen) den rest der zeit (6-7 tage) auf der route 1 und in Santa Barbara - L.A. am beach abbummeln.

so, weiter hatten wir nicht vor zu planen. beim verfolgen eures dialoges kommen mir allerdings die ein oder anderen schweißperlen auf die stirn.

meint ihr es ist sooo wichtig im voraus hier und da unterkünfte zu reservieren? wollten wir eigentlich vermeiden, wegen der spontanität. und so ne san francisco tour dachte ich, könnte man vielleicht auch einfach vor ort organisieren. täuschen wir uns da? haben beide schließlich keine ahnung.

liebe grüße

anika

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Anika,

in der Tat darf man bei einem Cabrio nur wenig Gepack haben. Vorzugsweise Taschen. Die Kofferräume sind ein Witz weil da ja auch noch der Verdeckkasten im Kofferaum mit drin ist.

Natürlich ist es auch eine Möglichkeit ganz ins Blaue zu fahren. Das hängt davon ab wie man das selbst gerne mag, ich habe dazu schon mal ausführlich geschrieben.

Vorbuchen : Man hat den Vorteil am Ankunftsort wo man übernachten will auch tatsächlich ein Zimmer in einem gewünschten Motel zu bekommen mit der Ausstattung die man haben will und zu dem Preis der einem vorschwebt. Dafür ist man aber eben an seine Route in gewissen Maßen gebunden, man kann zwar Zimmer einen Tag vorher noch stornieren aber ist natürlich lästig und meist ist dann der Rest auch hinfällig weil nichts mehr passt.

Ohne Vorbuchen : Dann sollte man aber auch sich nicht auf eine Route festlegen um richtig "frei" zu sein. Also im Prinzip so wie Ihr das macht. Allerdings sollte man auch dabei im Auge haben, daß man irgendwann ja auch wieder am Flughafen sein muß... Wenn man dann am Bryce Canyon ist und am übernächsten Tag fliegen will ab San Francisco hat man ein Problem.

Der Nachteil : Man muß Abends erst mal los und sich eine Unterkunft suchen. Ich persönlich hatte keine Lust erst mal die Motels abzuklappern. Man kann auch Pech haben und muß einen Ort weiterfahren wenn man nichts findet. Oder auch mal in den sauren Apfek beißen und deftig löhnen. Hatte ich zwei mal... ich wollte gerne in Monterey übernachten und es war am Wochenende keine Besenkammer mehr frei. Nur ein Zimmer in einem Motel zu 200,- Dollar...

Unterkünfte in Nationalparks zu finden ist auch Glückssache. Meist sind die alle ausgebucht und nur durch Zufall ist es dann möglich was zu finden wenn jemand abgesagt hat.

Grundsätzlich : Eine Unterkunft wird man irgendwie immer finden.

Eine gewisse Planung ist nicht schlecht, denn man kann sich mit den Fahrtzeiten deftig vertun. Eine relativ kurze Strecke kann manchmal deutlich länger dauern als eine längere. Z.B. ist das Death Valley ein wahrer Zeitvernichter. Man kommt nur langsam voran. Oder durch das Escalante Staircase wo man manchmal nur mir 35 mph dahin zockeln darf. Das sind so Sachen die man bedenken muß bei einer Fahrt ohne Planung. Kann man z.B: nach 4 Stunden von Las Vegas nach Ridgecrest, so darf man durch das Death Valley mal eben 3 Stunden drauflegen. OBwohl die Fahrtsrecke in etwa gleich ist. Ohne Besichtigungen natürlich...

Was ich auf jeden Fall vorbuchen würde ist das erste Hotel am Ankunftstag. Wenn man 11 Stunden lang im Flieger war will man nur noch ins Hotel...

Sicherlich kann man auch vor Ort in San Francisco Touren buchen. Da kann Euch auch das Visitor Center weiterhelfen in San Francisco.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Anika

Hi Tom,

vielen Dank für deine schnelle Antwort! Das erste Hotel gleich zu buchen ist wirklich ne gute Idee. Das mach ich gleich mal.

Ansonsten haben wir zur Not ein Zelt dabei und nen Reiseführer der die Zeltplätze auswending kennt. :)

Die Sache mit: "den Rückflug bekommen" hatten wir uns so überlegt: wir gondeln die letzten 3-4 Tage an der Küste L.A.'s rum....An- und Abflughafen ist L.A. ...und legen keine großen Strecken mehr zurück sondern entspannen.

Das sollte klappen, denke ich.

Vielen Dank für den Hinweis auf die anderen Beiträge, ist doch recht hilfreich um eine kleine Vorstellung zu erhalten was uns erwarten könnte.

Soll ja schließlich ein Abendteuer werden...

Lieben Gruß

Anika

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Anika,

ein Abendteuer wird es bestimmt, USA ist einfach spitze !!!

Also ich bin nach der Ankunft in der regel fertig... hat ja jeder anders. Einreise, Mietwagen und dann nur noch ins Hotel. Duschen, bißchen abschlaffen und dann noch mal eben los kurz was ansehen, einkaufen in San Francisco. Aber erst eine Unterkunft suchen... ne.

Ich habe es einmal ausprobiert nichts vorzubuchen. Aber das hat mich nur noch genervt nach Unterkünften zu suchen. Wie gesagt, empfindet jeder anders, für mich als Urlaubsreise ist das nichts. Beruflich geht es manchmal ggf. nicht anders.

Für San Francisco kann ich Dir das Pacific Heights Inn empfehlen. Liegt recht zentral, für SF günstig, keine german Touris, ca. 40 Zimmer und : Keine Parkgebühren was in SF Gold wert ist.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Anika: es ist nichts unmoeglich - leichtes Gepaeck, Cabrio und ohne Reservierung spontan durch CA zu bummeln - klingt perfekt fuer mich ... kommt aber immer drauf an wie man die Sache angeht (fuer mich persoenlich taugt ein Hartschalenkoffer allenfalls zum Rodeln ... ;) )

zu den Unterkuenften in den Nationalparks; ich war Anfang des Monats spontan ohne jegliche Reservierung zum Yellowstone National Park geflogen und habe jeden Tag im Park uebernachtet. Habe dazu gegen Mittag telefonisch die stornierten Zimmer des Tages abgefangen. Da mir dann auch noch die Zeit davon gelaufen war hatte ich auch noch den Mietwagen telefonisch verlaengert - besser als einem zu knappen Zeitplan hinterher zu jagen ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Anika

Guten Abend.

Erstmal vielen Dank für eure Antworten.

Habt es geschafft mich wieder zu beruhigen dass unser Plan auch umsetzbar ist.

Hat denn jemand touristische Erfahrungen in SF gemacht? Ich nehme an, dass man sich eigentlich keine Gedanken machen brauch, was spontan eine Rundreise mit Bus und Besichtigung Alcatraz anbelangt.

LG

Anika

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Anika,

wird schon klappen.

Was meinst Du mit touristischen Erfahrungen in San Francisco ?

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Anika

Guten Morgen,

mit touristischen Erfahrungen meine ich: ist es leicht eine Touri-Info zu finden bzw. solche Busstationen bei denen man ne Stadtrundreise buchen kann?

Oder ist es vielleicht sogar möglich alles selbst mit Auto abzugrasen ohne dabei Schweißperlen auf der Stirn zu bekommen (weil kein Parkplatz, super verwirrende Straßenführung, schlechte Ausschilderung)?

LG

anika

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Anika,

also San Franciso ist sehr touristenfreundlich. Du kannst viel zu Fuß abgrasen weil sehr viel nebeneinander liegt. Für das andere gibt es die Cable Car und den Bus und dazu ein schönen Muni Passport den man für versch. Tage kaufen kann. Damit kann man soviel wie man lustig ist mit Cable Car und Bus fahren.

Das Auto ist nur bedingt geeignet da insbesondere in der Osthälfe wo die meisten Sachen sind die Parkplätze knapp sind und Parkhäuser extrem teuer. Wenn man in den Westen zur Golden Gate Bridge, Palace of Fine Arts, Cliff House, Zoo etc. will da geht das wohl.

Dort wo Touristenattraktionen sind wie z.B. am Fishermans Wharf, stehen auch so Boxen wo ne ganze Menge Reiseführer gratis drin liegen. San Francisco Guide z.B. wo es auch eine tolle Straßenkarte drin gibt. Sollte man immer dabei haben, da sind auch die ganze Einbahnstraßen drin wenn man mit dem Auto unterwegs ist. Gibt es auch online zum ausdrucken. Müsste ich ggf. mal suchen wenn Du ne Karte vorab haben willst.

Ansonsten gibt es das Visitor Center an der 900 Market Street. Ich meine das müsste nähe der Powell Street sein wo die Cable Cars gedreht werden, bin mir aber nicht sicher. Haben auch eine Website : Visitor Center

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Anika

Super,

hab vielen Dank. Die Seite ist prima informativ und hat nen nützlichen interaktiven Stadtplan. Der hilft uns sehr viel weiter.

Wünsche dir (euch allen) ein schönes Wochenende.

Anika

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Sven71

Hi Anika and @ll

Also ich muss sagen, dass eine spontane Reise natürlich auch seine Vorteile hat, jedoch sollte man zumindest Ankunftshotel und Mietauto vorab buchen.

Bei meiner Frau und mir ist es so, dass wir das YMCA in SF gebucht haben und das Hotel in Las Vegas und natürlich vorab auch den Mietwagen. Ansonsten liegt unsere Route fest, da wir nur begrenzt Zeit haben und der Anschlussflug gebucht ist. Wenn ich mehr Zeit hätte würde ich die Route ausbauen oder mir optionen frei halten, aber vielleicht beim nächsten mal.

Unsere Route hat sich übrigens leicht verändert:

Werden den letzten Tag in SF damit verbringen mit dem Auto über die Golden Gate zu fahren, Cliefhaus anschauen etc und gegen späten Nachmittag dann Richtung Santa Cruz, Monterey und Carmel fahren. Uns den Sonnenuntergang in Monterey anschauen (soll traumhaft schön sein :D ) und dann zurück nach SF fahren. Am nächsten Tag fahren wir dann nach Groveland zu unseren Bekannten, eventuell Kurztrip nach Sonora bevor es mit unseren Bekannten in den Yosemite Nationalpark geht. Übernachtung in Groveland und am nächsten Tag wie gehabt, durch den Yosemite Park zum Mono Lake (Rast) weiter nach Las Vegas.......

Mein Chef der vor kurzem auch in den USA war und ca. 5000 km Rundreise in Californien, Arizona, Utha und Nevada machte, meinte, dass er noch nie so eine komische Strasse wie die 120 (Beim Monolake) gefahren sei. Es wäre dauernt rauf und runter gegangen und man wäre sich wie auf einer Berg und Tallbahn vorgekommen. Seinen Kindern wäre es hinten richtig schlecht geworden.

Muss heute Abend mal nachschauen ob dass auf meiner Route liegt oder nicht. Habe die Pläne zu Hause.

Gruss Sven

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Anika

hi sven,

da bin ich ja mal richtig gespannt was du und ich nach unserer Reise zu berichten haben. Unterschiedlicher kann man ja nicht an einen grundsätzlich gleichen trip herangehen.

Ist natürlich schade dass du nicht mehr zeit hast aber ich glaub, bei der Planung die du so vorlegst, seht ihr beiden wahrscheinlich mehr als wir. B)

Muss aber zugeben, dass ich deine Ideen sorgfältig speichere und wenn es sich ergibt, werden wir einfach das ein oder andere nachmachen. Es ist uns aber am wichtigsten gaaaaanz viel zu entspannen ohne auf der faulen Haut herumzuliegen.

liebe Grüße

Anika

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

die US 120 beginnt im Osten vom Monolake am HWY 6 und führt über die HWY 395 dann weiter durch den Yosemite Park.

Wo die allerdings so wellig ist weiß ich niht, kann ich mich jetzt auch nicht daran erinnern. Aber es gibt so hübsche Straßen wo es auch sogenannte "Dips" gibt und man gar nicht sehen kann wenn man wieder nach oben kommt ob da ne Kurve oder sonst was ist. Sehr lustig... bloß nicht für den der hinten sitzt. Ich glaube meiner Mutter ist hinten durch den Yosemite auch schon mal etwas übelig geworden...

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Sven71

Hi Anika,

also zu SF kann ich Dir noch volgendes sagen:

Ich war vor zwei Jahren mal für 10 Tage dort. Hatte mir damals den Muni-Pass gekauft, der für alle öffentlichen Verkehrsmittel gilt. Die Anzahl der Tage kann man sich aussuchen. Ist ne praktische Sache und man kommt quasi überall schnell hin. Tom hat recht gibt es im Visitor Center ganz in der Nähe wo der Cabel Car gedreht wird

Die Buchung Alcatraz würde ich ehrlich gesagt an Deiner Stelle vorab buchen oder gleich am ersten Tag hingehen und schauen was noch frei ist. Bei mir war es damals so, dass ich mich nach 4 Tagen dazu entschlossen hatte eine Tour zu machen und dann war natürlich alles ausgebucht für die Tage wo ich noch übrig hatte. Aber ich denke mal, dass ist nicht die Regel, sondern war einfach nur Pech. Hatte dann eine Tour auf eine Insel gemacht, die auch sehr schön war, weiss nur gerade nicht mehr wie di Insel heisst. Dort kann man sehr schöne Wanderungen unternehmen. Festes Schuhwerk ist zu empfehlen, wenn man den höchsten Punkt erreichen will. Die Aussicht von dort oben ist bei gutem Wetter einfach super.

Da ich diesmal unbedingt Alcatraz sehen möchte habe ich vorab gebucht ;-)

Hi Tom,

noch ne Frage bezüglich LA:

Was sollte man dort ausser dem Walk of Fame und Hollywood noch gesehen haben?

Wir werden auf alle Fälle in die Universalstudios gehen und haben dann entweder vorher oder nachher noch Zeit uns die Stadt einwenig anzusehen. Und natürlich an dem Anreisetag, wenn wir vom Grand Canyon kommen. Jedoch werden wir da sehr fertig sein, nach der langen fahrt. 7,5 Stunden laut Mapquest :-(

In San Diego wollen wir auch Seaworld besuchen. War schonmal in Universal Studio und Seaworld in Florida glaube 1992 und nochmals 1998 oder so. Da war es schon super, jetzt sind jedoch noch die ganzen Achterbahnen und Rollercoster dazu gekommen ;-)

Gruss Sven

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sven,

also ich habe den letzten spontanen Alcatraz Trip 1995 machen können wo man am selben Tag noch hin konnte. Das war Anfang Mai.

Danach ( 1997, 1998, 1999, 2000 und 2002 ) waren die Trips alle ausgebucht, man musste einige Tage warten oder am Straßenrand ein Ticket kaufen. Da stehen immer so Typen rum, ich schätze auch mal teurer als direkt am Ticketcenter aber dann sofort am selben Tag benutzbar.

Zu LA kann ich Dir nicht allzuviel sagen, in der Tat ist die Fahrt mit Sicherheit so lang. Sogar 7,5 Stunden gibt Mapquest an. Na ja, mit Pausen und Besichtungungen wie z.B. in Seligman, Wiliams ( Route 66 ), Barstow wird das locker ein 10 bis 11 Stunden Trip. Glaube nicht, daß Ihr an dem Tag noch groß Lust habt noch was anzu sehen bzw. wann auch ? Schätze Ihr werdet Abends auch mal was essen wollen also den Tag kannste für LA wohl abhaken, würde ich sagen.

Eigentlich müsste man nach Las Vegas vom GC aus fahren, da übernachten und dann nach LA. Aber die Zeit muß natürlich auch da sein.

Ansonsten kann man in LA noch die Hollywood Bowl ansehen, zum Farmers Market, Olvera Street ( soll wohl die erste Straße in LA gewesen sein ) , Watts Towers, Rodeo Drive ( mal kräftig einkaufen... ;) ), Bel Air oder Beverly Hills. Disneyland in Anaheim falls das in Frage kommt. Evtl. mal zur Queen Mary I fahren. Mehr weiß ich im Moment leider nicht...

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anzeige:





×
×
  • Create New...