Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Guest AS-Flensburg

Reise nach Kalifornien im September

Recommended Posts

Guest AS-Flensburg

Hallo!

Am 4. September fliege ich für einen Monat nach Kalifornien. Landen werde ich in SFO und dort 5 Tage bleiben. Anschließend geht es mit dem Mietwagen Richtung Süden.

Eine grobe Routenplanung habe ich bereits, aber es wäre toll, wenn ich noch ein paar Tips von Euch erhalten könnte!

Ich hab geplant, dass ich den Highway #1 bis San Diego fahre und unterwegs einige Abstecher mache. Welche Strände sind besonders empfehlenswert?

LA werde ich wohl umfahren. Oder lohnt sich ein Besuch in LA doch? Ich weiß nicht, ob es ratsam ist, mit dem Wagen in die Stadt zu fahren.

Ich dachte, dass ich für diese Strecke ca. 8-10 Tage einplane, da ich nicht stundenlang im Auto sitzen möchte.

Auf dem Rückweg wollte ich ganz gern Phoenix und den Yosemite mitnehmen. Die klassischen Städte wie Las Vegas etc. reizen mich eher wenig. Gibt es noch etwas auf dieser Strecke, was man unbedingt sehen sollte? Wieviel Zeit plant man am besten für den Yosemite ein?

Da ich bisher nur in Chicago und an der Ostküste war: Wie sind die Wetterbedingungen im September in Kalifornien?

In SFO habe ich mich erst einmal im Youth Hostel (Taylor St.) einquartiert. Kennt jemand dieses Hostel?

Ich habe gelesen, dass nach dem Labour Day am 04.09. die Reisewelle rapide abnimmt. Gibt es in dieser Zeit gute und günstige Hotels? Kann man es in dieser Zeit riskieren, ohne große Voranmeldungen zu planen?

Über einige Tipps würde ich mich freuen!

Viele Grüße aus dem hohen Norden!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo !

Hmm, also einen kompletten Monat nur in Californien zu verbrinegn fände ich schade, denn gerade der Westen bietet unglaubliches zu sehen : Bryce Canyon, Grand Canyon, Zion Park, Capitol Reef, Monument Valley, Lake Tahoe, Death Valley uvm. Muß man natürlich schon etwas fahren aber was Du geboten bekommst ist fantastisch !

Für die Strecke San Francisco - San Diego 8 bis 10 Tage einzuplanen ist meiner Meinung nach viel zu viel. Also soooo viel gibt es dann da auch nicht zu sehen. Die 5 Tage in San Francisco sind gut angelegt, es gibt viel zu sehen. Na ja, LA solltest Du evtl. schon einen Tag gönnen, gehört ja doch eigentlich dazu.

Las Vegas gar nicht ? Ich hoffe Du weißt, was Du verpasst. Sowas Verrücktes hast Du noch nicht gesehen. Ein toller Kontrast zu den Naturwundern.

Das Wetter ist in Californien extrem unterschiedlich. Von Bullenhitze im Death Valley bis Zähneklappern am Lake Tahoe und Yosemite ist alles drin. Am Lake Tahoe kann es nachts bis auf 1 Grad absinken im September und in Central Californien ist es dann noch locker 30 Grad am Tag.

Die Höhenlagen sind eher frisch wie auch San Francisco wo man immer eine Jacke dabei haben sollte. In LA und San Diego ist es hingegen warm bis heiß.

Mit regen ist auch noch eher selten zu rechnen. Eine wirklich gute Reisezeit.

Zu dem Youth Hostel in San Francisco gibt es hier Informationen und auch Bewertungen, ich hoffe es ist das Richtige : USA Youth Hostel

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest AS-Flensburg

Hi Tom,

vielen Dank für die Anregungen!

Ich denke, ich werde dann doch noch einen Abstecher nach Las Vegas machen. Was LA angeht: Vielleicht kann ich ja etwas außerhalb übernachten und dann mit den öffentlichen Verkehrsmitteln reinfahren. Bin nämlich nicht sicher, in welchen Gegenden man sich da lieber nicht mit dem Auto blicken lassen sollte. Hab ja schon einiges gehört...

Die Jugendherberge scheint ja ganz passabel zu sein.

Ich werde wohl noch etwas in den Reiseführern schmökern müssen - echt irre, wieviel man sich dort ansehen kann!

Viele Grüße

Anja

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest betty_boop99

Hallo, also für San Diego kannst du ruhig auch 2-3 Tage locker einplanen.

Las Vegas würde ich auch auf alle Fälle mitnehmen, dort gibt's Sachen zu sehen, die gibt's eigentlich gar nicht.

Zu dieser Zeit dürfte es kein Problem sein, jeden Abend ein gutes und günstiges Motel/Hotel zu finden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Babsie66

Hallo Anja!

Ich muß mich meinen "Vorschreibern" unbedingt anschließen - wenn ich einen ganzen Monat im Südwesten Zeit hätte, würde ich ihn auf keinen Fall nur in Kalifornien verbringen. Sicher, der Highway 1 von SF nach San Diego ist ein Traum und es gibt dort wunderbare Strände zum Baden und auch nette Orte zum Anschauen - aber das war´s dann auch schon.

Die wirklichen Naturschönheiten liegen mehr im Landesinneren, und die solltest Du Dir auf keinen Fall entgehen lassen. Wenn Du nach Vegas fährst, solltest Du auf jeden Fall einen Abstecher zum Hoover Dam, Lake Mead und ins Valley of Fire machen, dann bekommst Du schonmal einen ungefähren Eindruck von der wahnsinnigen Landschaft dort.

Und ehrlich - wenn Du schon dort bist, laß Dir den Grand Canyon auf keinen Fall entgehen! Die anderen Parks sind auch wunderbar, wobei ich den Capitol Reef und den Arches favorisiere.

Du hast ja noch ein wenig Zeit bis September, die solltest Du wirklich nutzen und einiges nachlesen, wäre doch schade um die verpasste Gelegenheit.

Ach ja, LA hat mich auch nie wirklich interessiert, aber Beverly Hills etc. solltest Du Dir schon ansehen. Dorthin (nicht zu vergessen den Rodeo Drive, der richtig was für uns "Mädchen" ist) kannst Du auch getrost mit dem Leihwagen fahren, das ist recht sicher.

Viele Grüße!

Babsie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am 4. September fliege ich für einen Monat nach Kalifornien. Landen werde ich in SFO und dort 5 Tage bleiben. Anschließend geht es mit dem Mietwagen Richtung Süden.

Ich hab geplant, dass ich den Highway #1 bis San Diego fahre und unterwegs einige Abstecher mache. Welche Strände sind besonders empfehlenswert?

LA werde ich wohl umfahren. Oder lohnt sich ein Besuch in LA doch? Ich weiß nicht, ob es ratsam ist, mit dem Wagen in die Stadt zu fahren.

Ich dachte, dass ich für diese Strecke ca. 8-10 Tage einplane, da ich nicht stundenlang im Auto sitzen möchte.

Auf dem Rückweg wollte ich ganz gern Phoenix und den Yosemite mitnehmen. Die klassischen Städte wie Las Vegas etc. reizen mich eher wenig. Gibt es noch etwas auf dieser Strecke, was man unbedingt sehen sollte? Wieviel Zeit plant man am besten für den Yosemite ein?

Da ich bisher nur in Chicago und an der Ostküste war: Wie sind die Wetterbedingungen im September in Kalifornien?

In SFO habe ich mich erst einmal im Youth Hostel (Taylor St.) einquartiert. Kennt jemand dieses Hostel?

Ich habe gelesen, dass nach dem Labour Day am 04.09. die Reisewelle rapide abnimmt. Gibt es in dieser Zeit gute und günstige Hotels? Kann man es in dieser Zeit riskieren, ohne große Voranmeldungen zu planen?

Hallo,

1.

Die Highway No. 1 ist ja wirklich ein Traum, aber 8 bis 10 Tage dafür einzuplanen erscheint mir dann doch ein wenig übertrieben. Sehr konservative Planungen machen auf dieser Strecke zwei Stopps (z.B. in Monterey und Santa Barbara, im übrigen zwei nette Orte). Obwohl es dafür inzwischen 3 Euro ins Phrasenschwein geben müsste: Der Weg ist hier das Ziel. D.h. Sightseeing findet hier im Auto statt.

2.

Entlang der No. 1 gibt es viele schöne Strände, aber bitte stell Dir das Strandleben nicht so wie in Italien vor. Weiter im Süden wird es am Strand lebhafter und Venice (LA) und in La Jolla (San Diego) ist es wohl am Strand am aufregendsten ;-) Übrigens: Der Pazifik ist nicht unbedingt eine Badewanne, i.d.R eher kalt.

3.

Obwohl es im September i.d.R. sehr schönes Wetter gibt, kannst Du an der Küste Pech haben. Nebel!

4.

Ja, nach Laborday wird des überall ruhiger und es dürfte mit der Hotelsuche kein Problem geben. Da Du aber sehr günstige Übernachtungsmöglichkeiten suchst, so habe ich aus Deinem Betrag geschlossen, solltest Du Dich schon vorher schlau machen und die Alternativen dabei haben. Ansonsten vergeudest Du viel Zeit mit der Suche.

5.

LA solltest Du nicht umfahren. In Santa Monica, Marina des Rey und am Venice Beach ist es schön. Und einen Tag könnest und solltest Du auch in die Stadt investieren und mit dem Auto die Highlights ansteuern.

6.

Im Yosemite könnte man Wochen verbringen, wenn man Wanderer ist. 2 Nächte ist das Minimum, dann hat man einen vollen Tag und kann die Viewpoints ansteuern. Aber vielleicht solltest Du doch zumindest einen Hike einplanen (z.B. Glacierpoint runter ins Tal und mit dem Bus zurück zum Auto).

7.

Bei 4 Wochen solltest Du die Canyons nicht ganz auslassen und mindestens via Las Vegas, Zion, Bryce, Page und Grand Canyon eine Schleife ziehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest AS-Flensburg

Hallo,

1.

Die Highway No. 1 ist ja wirklich ein Traum, aber 8 bis 10 Tage dafür einzuplanen erscheint mir dann doch ein wenig übertrieben. Sehr konservative Planungen machen auf dieser Strecke zwei Stopps (z.B. in Monterey und Santa Barbara, im übrigen zwei nette Orte). Obwohl es dafür inzwischen 3 Euro ins Phrasenschwein geben müsste: Der Weg ist hier das Ziel. D.h. Sightseeing findet hier im Auto statt.

2.

Entlang der No. 1 gibt es viele schöne Strände, aber bitte stell Dir das Strandleben nicht so wie in Italien vor. Weiter im Süden wird es am Strand lebhafter und Venice (LA) und in La Jolla (San Diego) ist es wohl am Strand am aufregendsten ;-) Übrigens: Der Pazifik ist nicht unbedingt eine Badewanne, i.d.R eher kalt.

3.

Obwohl es im September i.d.R. sehr schönes Wetter gibt, kannst Du an der Küste Pech haben. Nebel!

4.

Ja, nach Laborday wird des überall ruhiger und es dürfte mit der Hotelsuche kein Problem geben. Da Du aber sehr günstige Übernachtungsmöglichkeiten suchst, so habe ich aus Deinem Betrag geschlossen, solltest Du Dich schon vorher schlau machen und die Alternativen dabei haben. Ansonsten vergeudest Du viel Zeit mit der Suche.

5.

LA solltest Du nicht umfahren. In Santa Monica, Marina des Rey und am Venice Beach ist es schön. Und einen Tag könnest und solltest Du auch in die Stadt investieren und mit dem Auto die Highlights ansteuern.

6.

Im Yosemite könnte man Wochen verbringen, wenn man Wanderer ist. 2 Nächte ist das Minimum, dann hat man einen vollen Tag und kann die Viewpoints ansteuern. Aber vielleicht solltest Du doch zumindest einen Hike einplanen (z.B. Glacierpoint runter ins Tal und mit dem Bus zurück zum Auto).

7.

Bei 4 Wochen solltest Du die Canyons nicht ganz auslassen und mindestens via Las Vegas, Zion, Bryce, Page und Grand Canyon eine Schleife ziehen.

Hallo, also für San Diego kannst du ruhig auch 2-3 Tage locker einplanen.

Las Vegas würde ich auch auf alle Fälle mitnehmen, dort gibt's Sachen zu sehen, die gibt's eigentlich gar nicht.

Zu dieser Zeit dürfte es kein Problem sein, jeden Abend ein gutes und günstiges Motel/Hotel zu finden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest AS-Flensburg

Hallo,

ich glaube, ich krieg das als Neuling mit dem Antworten noch nicht richtig hin - echt peinlich...

Eure Beiträge haben mich überzeugt-ich werde doch nicht so viel Zeit auf dem #1 verbringen und habe gestern noch einmal über dem Reiseführer gesessen. Außerdem habe ich gelesen, dass das keine Strecke ist, die schnell zu fahren ist (kurvig und keine Leitplanken).

Die grobe Streckenplanung lautet wie folgt:

San Franciso (Aufenthalt 5 Tage)

Monterey/Salinas

San Luis Obispo

Santa Barbara

L. A.

San Diego (2-3 Tage)

Phoenix (mit einer Zwischenübernachtung irgendwo)

Flagstaff

Grand Canyon

Las Vegas

Death Valley oder Yosemite (ich denke, beides wird von der Zeit knapp)

San Francisco

Ist die Tour in drei Wochen überladen, oder kriegt man das einigermaßen stressfrei hin?

Das Hotelangebot ist natürlich riesig. Ich hab mal in den AAA-Books geschaut - da gehen die Preise teilweise ins Unermessliche. Wäre schön, wenn ich die meisten Übernachtungen zwischen $ 60-80 bekomme. Ich bin da auch nicht besonders anspruchsvoll. Und außerdem schläft meistens eh nur dort und packt sich ein paar Muffins zur Weiterfahrt ein.

Viele Grüße aus einem verregneten Flensburg!

Anja

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Crazysimba

Hallo,

ich glaube, ich krieg das als Neuling mit dem Antworten noch nicht richtig hin - echt peinlich...

Eure Beiträge haben mich überzeugt-ich werde doch nicht so viel Zeit auf dem #1 verbringen und habe gestern noch einmal über dem Reiseführer gesessen. Außerdem habe ich gelesen, dass das keine Strecke ist, die schnell zu fahren ist (kurvig und keine Leitplanken).

Die grobe Streckenplanung lautet wie folgt:

San Franciso (Aufenthalt 5 Tage)

Monterey/Salinas

San Luis Obispo

Santa Barbara

L. A.

San Diego (2-3 Tage)

Phoenix (mit einer Zwischenübernachtung irgendwo)

Flagstaff

Grand Canyon

Las Vegas

Death Valley oder Yosemite (ich denke, beides wird von der Zeit knapp)

San Francisco

Ist die Tour in drei Wochen überladen, oder kriegt man das einigermaßen stressfrei hin?

Das Hotelangebot ist natürlich riesig. Ich hab mal in den AAA-Books geschaut - da gehen die Preise teilweise ins Unermessliche. Wäre schön, wenn ich die meisten Übernachtungen zwischen $ 60-80 bekomme. Ich bin da auch nicht besonders anspruchsvoll. Und außerdem schläft meistens eh nur dort und packt sich ein paar Muffins zur Weiterfahrt ein.

Viele Grüße aus einem verregneten Flensburg!

Anja

Hallo,

also erst einmal muss ich sagen, San Francisco ist wirklich die schönste Stadt in der ich je war und hat 5 Tage locker verdient (ich denke Anke und so dürften hier auch nur zustimmen). Wenn ich da an meinem Urlaub im Mai denke, schmelze ich bei den Gedanken an SF nur so dahin.

OK, ich denke von der Zeit her dürfte das locker reichen. Also ganz ehrlich, ich war ja im Mai auch dort und hab immer vom Highway Nr. 1 geträumt, aber zuviel Zeit kann man dort nicht verbringen (es sei denn, man steht ein paar Stunden wegen der vielen vielen Baustellen). Als Beach hat mich der Strand bei Carmel echt beeindruckt. Supertürkises Wasser und schneeweiser Strand. Baden war ich aber dort nicht (zu kaaaaalt). Das Problem dürftest Du aber nicht haben.

Baden waren wir im Mai (Wasser war schon ok) in LA am Santa Monica Beach. Da kommt echtes Baywatch-Feeling auf.

Im Übrigen haben wir immer Zimmer in der Preisspanne von 45 bis 80 Dollar bekommen. War aber in der Nebenzeit. Am Grand Canyon waren es aber 130 Dollar die Nacht und auch in Santa Monica war es richtig teuer (zumindest am Wochenende). Neben der AAA-Karte sind wir auch super mit den Coupon-Heften zurechtgekommen, die es in jedem Denny´s und anderen Läden gibt. Da kann man sich vorab schon mal einen Überblick verschaffen. Leider sind diese Motels dann aber auch "manchmal" weit ab vom Schuss. Zudem sollte man erst nach einem freien Zimmer ohne Coupon fragen und erst dann den Coupon zeigen. So entgeht man der Farce, dass es angeblich keine freien Zimmer mehr gibt.

Gruß an alle

Crazy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Tour ist schon mal nicht schlecht.

Ich würde

- SFO minus 1, obwohl ich diese Stadt liebe

- Hwy No. 1 minus 1

- San Diego nach Phoenix nonstop fahren, - ist ein einem Tag wirklich zu schaffen und zudem alles Autobahn

- mir überlegen, ob ich Phoenix überhaupt ansteuere. Was willst Du dort? Golfen oder Einkaufen oder Relaxen in Scottsdale ist das Einzige ...

und dafür zwischen Grand Canyon und Las Vegas noch nach Page und/oder in den Zion und/oder in den Bryce fahren.

Schau Dir mal bei mir unter Reisen die Tabellen an. Dort kannst Du ein Gefühl für Entfernungen und Reisezeiten gewinnen. Ausserdem kannst du dort mal die Bilder sichten, die ggf. rund um Page relevant sind: z.B. The Wave, 2nd Wave, Toodstool Hoodos, Sidestep Canyon, Cobra Arch, Rainbow Valley, Horseshoe Bend, Valley of the White Ghosts, White Pocket.

Wenn du darüber nachgedacht hast, dann stelle doch Deine Tour nochmal mit Übernachtungen (Anzahl) vor.

Berichtigung: Wenn Du am 4.9. fährst bekommst Du für die Wave und die 2nd Wave keine Permit mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Wolf

Hi Tom,

vielen Dank für die Anregungen!

Ich denke, ich werde dann doch noch einen Abstecher nach Las Vegas machen. Was LA angeht: Vielleicht kann ich ja etwas außerhalb übernachten und dann mit den öffentlichen Verkehrsmitteln reinfahren. Bin nämlich nicht sicher, in welchen Gegenden man sich da lieber nicht mit dem Auto blicken lassen sollte. Hab ja schon einiges gehört...

Die Jugendherberge scheint ja ganz passabel zu sein.

Ich werde wohl noch etwas in den Reiseführern schmökern müssen - echt irre, wieviel man sich dort ansehen kann!

Viele Grüße

Anja

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Wolf

[Hallo....also, wir sind im letzten Herbst im Westen gewesen. Las Vegas würde ich an Deiner Stelle auf jeden Fall besuchen. Da gibt es wirklich aufregende Dinge zu bestaunen. Zum Relaxen ist Las Vegas aber nicht geeignet. Schau' Dir im Internet mal die großen Hotels in Las Vegas an und vergleiche die Preise. Die sind manchmal unter der Woche sehr, sehr günstig. Da mußt Du nicht unbedingt in die Jugendherberge.

Außerdem kann man überall im Westen, auch in Las Vegas günstig in Motels (Motel 66) übernachten.

An Deiner Stelle würde ich mir einen ausführlichen Reiseführer, z. B. "USA der ganze Westen, ISBN 3-89662-191-2" kaufen und den ordentlich "studieren". Es ist so ärgerlich, wenn man hinterher zuhause feststellt, was man evtl. versäumt hat.

Mir persönlich hat der Petrified Forest mit den versteinerten Bäumen sehr gut gefallen. Auch den Bryce-Canyon und Death Valley mit den grandiosen Ausblicken solltest Du auf keinen Fall vergessen.

Du kannst Dich auf jeden Fall freuen. Der erste Aufenthalt in dieser Gegend von America wird Dir unvergesslich bleiben.

Viele Grüße und einen schönen Urlaub

Wolf

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest AS-Flensburg

Die Tour ist schon mal nicht schlecht.

Ich würde

- SFO minus 1, obwohl ich diese Stadt liebe

- Hwy No. 1 minus 1

- San Diego nach Phoenix nonstop fahren, - ist ein einem Tag wirklich zu schaffen und zudem alles Autobahn

- mir überlegen, ob ich Phoenix überhaupt ansteuere. Was willst Du dort? Golfen oder Einkaufen oder Relaxen in Scottsdale ist das Einzige ...

und dafür zwischen Grand Canyon und Las Vegas noch nach Page und/oder in den Zion und/oder in den Bryce fahren.

Schau Dir mal bei mir unter Reisen die Tabellen an. Dort kannst Du ein Gefühl für Entfernungen und Reisezeiten gewinnen. Ausserdem kannst du dort mal die Bilder sichten, die ggf. rund um Page relevant sind: z.B. The Wave, 2nd Wave, Toodstool Hoodos, Sidestep Canyon, Cobra Arch, Rainbow Valley, Horseshoe Bend, Valley of the White Ghosts, White Pocket.

Wenn du darüber nachgedacht hast, dann stelle doch Deine Tour nochmal mit Übernachtungen (Anzahl) vor.

Berichtigung: Wenn Du am 4.9. fährst bekommst Du für die Wave und die 2nd Wave keine Permit mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest AS-Flensburg

Hallo!

Danke für die hilfreichen Anregungen! Ich habe schon mal einen Blick auf Deine Homepage geworfen - echt klasse! Sieht so aus, als hättest Du schon viel Zeit in den USA verbracht... :)

Am Wochenende werde ich mich intensiver mit der Reiseplanung beschäftigen können und die "Endfassung" präsentieren.

Ankommen werde ich in SFO am Montag mittag. Ist alles fest gebucht. Der Wagen wurde ab Freitag für 21 Tage gemietet (war über ADAC recht günstig bei Hertz (Gruppe C) gegen Vorauskasse zu mieten. Ich werde also vor Abflug auch noch gut 2 Tage in SFO haben.

Über Phoenix liest man, dass es sehenswert ist und auch nicht. Tucson klingt auch nicht schlecht. Was ist in Page los?

Natürlich darf ein ausgiebiges Shopping in irgendeiner Outlet-Mall für "frau" auch nicht fehlen. In oder bei Phoenix sollte eine gute sein...

Ach ja, wie ist es mit Kühlboxen? Kann man die dort günstig erstehen? Werde diese sicher nicht mit nach Deutschland schleppen wollen. B)

Bis bald!

Anja

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Michael_aus_den_USA

Hi Anja!

Erstmal ein Gruß aus dem hohen Norden Arizonas in den hohen Norden Deutschlands.

Also, Phoenix ist nicht unbedingt eine schöne Stadt. Es gibt dort zwar die eine oder andere Ecke bzw. das eine oder andere Museum, aber im Großen und Ganzen ist es eine Stadt ähnlich wie Los Angeles: groß und größtenteils häßlich.

Die Shopping Mall in Phoenix, von der vermutlich hörtest, heißt Arizona Mills und liegt direkt am Interstate (I-10 bei Tempe ganz in der Nähe vom Highway 60 = Superstition Highway.

Es gibt dann noch eine Factory Outlet Mall nördlich von Phoenix, auch wieder am Interstate. Dieses Mal ist es aber der I-17.

Tja, in Page gibt es weder riesige Shopping Malls noch mitreißende Museen, sondern Landschaft wie den Antelope Canyon, den Horseshoe Bend, den Gle Canyon und den zweitgrößten Stausee der USA: Lake Powell.

Außerdem gibt es in Page die einzige offizielle Nutella-Ablieferungsstelle in ganz Nordamerika. ;)

Wegen der Kühlboxen: Du kannst Dir so eine richtig ordentlich nehmen oder eben eine simplere Styropor Kühlbox. Zweitere kostet weniger Geld und kannst Du in Supermärkten in unterschiedlichen Größen kaufen.

Wenn Du dort einen Sack Eis reinpackst, kommst Du gut mit kalten Getränken über die Runde. ;)

Also an Dich und natürlich alle anderen einen Gruß aus den USA,

Michael.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest betty_boop99

Wegen der Kühlboxen: Du kannst Dir so eine richtig ordentlich nehmen oder eben eine simplere Styropor Kühlbox. Zweitere kostet weniger Geld und kannst Du in Supermärkten in unterschiedlichen Größen kaufen.

Wenn Du dort einen Sack Eis reinpackst, kommst Du gut mit kalten Getränken über die Runde. ;)

....und Eis kannst du dir in jedem noch so kleinen Motel umsonst abzapfen,

das hält in der Regel den ganzen Tag schön kühl

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest AS-Flensburg

Hi Anja!

Erstmal ein Gruß aus dem hohen Norden Arizonas in den hohen Norden Deutschlands.

Also, Phoenix ist nicht unbedingt eine schöne Stadt. Es gibt dort zwar die eine oder andere Ecke bzw. das eine oder andere Museum, aber im Großen und Ganzen ist es eine Stadt ähnlich wie Los Angeles: groß und größtenteils häßlich.

Die Shopping Mall in Phoenix, von der vermutlich hörtest, heißt Arizona Mills und liegt direkt am Interstate (I-10 bei Tempe ganz in der Nähe vom Highway 60 = Superstition Highway.

Es gibt dann noch eine Factory Outlet Mall nördlich von Phoenix, auch wieder am Interstate. Dieses Mal ist es aber der I-17.

Tja, in Page gibt es weder riesige Shopping Malls noch mitreißende Museen, sondern Landschaft wie den Antelope Canyon, den Horseshoe Bend, den Gle Canyon und den zweitgrößten Stausee der USA: Lake Powell.

Außerdem gibt es in Page die einzige offizielle Nutella-Ablieferungsstelle in ganz Nordamerika. ;)

Wegen der Kühlboxen: Du kannst Dir so eine richtig ordentlich nehmen oder eben eine simplere Styropor Kühlbox. Zweitere kostet weniger Geld und kannst Du in Supermärkten in unterschiedlichen Größen kaufen.

Wenn Du dort einen Sack Eis reinpackst, kommst Du gut mit kalten Getränken über die Runde. ;)

Also an Dich und natürlich alle anderen einen Gruß aus den USA,

Michael.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest AS-Flensburg

Hi,

ich sitze mal wieder über den Reiseführern.

Soweit bin ich bis jetzt gekommen:

Abfahrt mittags SFO-Monterey (ca. 180 km)

1 Übernachtung in Monterey

Monterey-San Luis Obispo (ca. 230 km)

1 Übernachtung in San Luis Obispo

San-Luis Obispo-Santa Barbara (ca. 170 km)

1 Übernachtung in Santa Barbara

Santa Barbara-Newport Beach (ca. 220 km) und Abstecher nach L.A.

1-2 Übernachtungen in Newport Beach

Newport Beach- San Diego (ca. 145 km)

2-3 Übernachtungen in San Diego

San Diego-Phoenix (ca. 600 km)

1 Übernachtung in Phoenix

Phoenix-Flagstaff (ca. 240 km)

1 Übernachtung in Flagstaff

Flagstaff-Boulder City (ca. 360 km)

2 Übernachtungen, da Besuch Grand Canyon

Boulder City - Las Vegas (ca. 40 km)

1 Übernachtung in Las Vegas

entweder:

Las Vegas - Mariposa oder Umgebung (ca. 751 km) - zum Durchfahren wohl zu viele Kilometer...

oder:

Las Vegas - Big Pine oder Umgebung (ca. 400 km)

2-3 Übernachtungen zum Besuch Yosemite, Death Valley

Rückfahrt nach SFO

Bei dieser Strecke habe ich ein paar Tage über für Zwischenübernachtungen bzw. einen längeren Aufenthalt bei den Nationalparks.

Was die Nationalparks angeht: Ich weiß nicht, wo man da am besten und günstigsten übernachtet und von wo aus man die beste Anbindung hat. Gibt es da einen Insider-Tip? :glare: Sollte ich schon von Deutschland vorreservieren, oder reicht es dort? Die Hauptreisezeit dürfte ja vorbei sein.

Viele Grüße!

Anja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Anja,

es ist ja schon ganz nett geworden :D

Ich verstehe nicht, warum Du in Boulder, 26,78 Meilen vor LV, übernachten willst. Du schreibst wg. Besuch Grand Canyon? Wenn Du Dir den GC anschaust, nehme an Du willst zum West Rim, dann Tusayan oder GC-Village. Oder Du machst einen Flug von LV aus. Wäre ja auch eine Alternative.

Las Vegas - SFO:

Die schnellste Strecke ist via Barstow, Bakersfield, I - 5: = 570,23 Meilen = rund 11 Stunden

Via Tioga sind es 558,78 Meilen = rund 14 Stunden

Auf dem Weg liegen drei NPs: Death Valley und Yosemite und Sequoia. Alle haben was und die beiden ersten sind eigentlich ein "Must see" im Westen, insbesondere für "Anfänger". Optimal ist immer, direkt im NP zu übernachten.

In Deinem Fall würde ich empfehlen von LV ins Death Valley zu fahren, es anzusehen und noch weiter auf die 395 zu fahren. Dann, z.B. in Bishop, zu übernachten und am nächsten Tag via Mono Lake und Tioga in den Yosemite zu fahren.

Vorbuchen spart Zeit - keine Hotelsuche. Hotel in Bishop dürfte kein Problem sein und Yosemite, na ja, da kann es auch zu dieser Zeit knapp werden. Bei dieser Route empfehle ich Dir in El Portal, ggf. Mariposa oder eben direkt im Park zu übernachten.

Und bitte noch wg. Schnee/Tioga: http://www.nps.gov/yose/now/conditions.htm

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest AS-Flensburg

Hi,

Du hast Recht, einige Routen waren nicht besonders sinnvoll. Habe noch einmal die Karte studiert.

Mittlerweile steht die Route so gut wie. Wäre schön, wenn Du nochmal drüber schaust. :)

So sieht die Route bis jetzt aus:

4.9.-8.9. SFO

8.9. Monterey

9.9. San Luis Obispo

10.9. Santa Barbara

11.9. Newport Beach - Abstecher nach L.A.

12.9. Newport Beacht/L.A.

13.9. Weiterfahrt nach San Diego (Hostel ist für San Diego gebucht)

14.9. San Diego

15.9. San Diego

16.9. Weiterfahrt nach Tucson

(Phoenix lasse ich jetzt weg)

17.9. Flagstaff

18.9. Fahrt nach Kanab (dachte, der Ort bietet sich an, da er zwischen den beiden Canyons liegt und die Unterkunft war sehr günstig). Ich habe festgestellt, dass es ganz schön schwierig war, günstige Unterkünfte ganz in der Nähe des Grand Canyons zu ergattern - sieht man mal von Flagstaff und Williams ab. 120 $ ++ waren mir doch etwas zu viel. Habe jetzt die Aikens Lodge gebucht.

19.9. Grand Canyon

20.9. Bryce Canyon, früher Abend Weiterfahrt nach Las Vegas und dortige Übernachtung

21.9. Las Vegas/Durchfahrt Death Valley

22.9. Las Vegas

23.9. Fahrt zum Yosemite, Übernachtung Mariposa, Merced o.ä.

24.9. Yosemite

25.9.-29.9. noch nichts Konkretes geplant.

Den Wagen muss ich erst am 29.9. gegen Mittag abgeben, so dass ich nach hinten noch Luft habe. Würde vielleicht noch gern Sacramento einbauen. Sehenswert?

Am 1.10. ist dann der Rückflug. :(

Ich hoffe, die Tour ist von den Fahrtzeiten zu schaffen.

Viele Grüße!

Anja

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest gluecksbaby

Hi,

Du hast Recht, einige Routen waren nicht besonders sinnvoll. Habe noch einmal die Karte studiert.

Mittlerweile steht die Route so gut wie. Wäre schön, wenn Du nochmal drüber schaust. :)

So sieht die Route bis jetzt aus:

4.9.-8.9. SFO

8.9. Monterey

9.9. San Luis Obispo

10.9. Santa Barbara

11.9. Newport Beach - Abstecher nach L.A.

12.9. Newport Beacht/L.A.

13.9. Weiterfahrt nach San Diego (Hostel ist für San Diego gebucht)

14.9. San Diego

15.9. San Diego

16.9. Weiterfahrt nach Tucson

(Phoenix lasse ich jetzt weg)

17.9. Flagstaff

18.9. Fahrt nach Kanab (dachte, der Ort bietet sich an, da er zwischen den beiden Canyons liegt und die Unterkunft war sehr günstig). Ich habe festgestellt, dass es ganz schön schwierig war, günstige Unterkünfte ganz in der Nähe des Grand Canyons zu ergattern - sieht man mal von Flagstaff und Williams ab. 120 $ ++ waren mir doch etwas zu viel. Habe jetzt die Aikens Lodge gebucht.

19.9. Grand Canyon

20.9. Bryce Canyon, früher Abend Weiterfahrt nach Las Vegas und dortige Übernachtung

21.9. Las Vegas/Durchfahrt Death Valley

22.9. Las Vegas

23.9. Fahrt zum Yosemite, Übernachtung Mariposa, Merced o.ä.

24.9. Yosemite

25.9.-29.9. noch nichts Konkretes geplant.

Den Wagen muss ich erst am 29.9. gegen Mittag abgeben, so dass ich nach hinten noch Luft habe. Würde vielleicht noch gern Sacramento einbauen. Sehenswert?

Am 1.10. ist dann der Rückflug. :(

Ich hoffe, die Tour ist von den Fahrtzeiten zu schaffen.

Viele Grüße!

Anja

Hallo Anja!

Hast ja schon sehr viele Antworten bekommen.

Nun kommt eine kleine von mir :D

Vom Bryce aus über Zion nach Vegas. In Vegas lass Death Valley wech und fahrt zum Hoover Damm. Nach der Abfahrt aus Vegas sollte die Fahrt Euch durch Death Valley bringen und dann weiter zum Yosemite, Natürlich mit ein paar Tage dazwischen. Denn es ist eine menge an meilen zu fahren :( .

Dann noch eines. Sacramento tu dir nicht an. Du wirst es bereuen, glaub mir :D . Dann fahr lieber hoch nach Carson City oder Lake Tahoe. Oder weiter nach SF und verbringe da mehr Tage.

Die zeit wird mit Sicherheit schnell rum gehen, weil Ihr viel Unterwegs seit. Ich hatte auch 4 Wochen die *schnipp* vorbei waren :(

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Reccon

... und fahrt zum Hoover Damm.

Aber wenn auf jeden Fall inklusive Führung.

Ohne ist es ziemlich enttäuschend....fand ich zumindest.

(war einmal ohne Führung da und beim zweiten mal mit)

Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest gluecksbaby

Aber wenn auf jeden Fall inklusive Führung.

Ohne ist es ziemlich enttäuschend....fand ich zumindest.

(war einmal ohne Führung da und beim zweiten mal mit)

Markus

Juhu Markus !

Sure! Das setze ich vorraus?!? Zeit haben sie dann ja genug :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest AS-Flensburg

Hallo Anke!

Vielen Dank für Deine Infos!

Ich werde dann wohl doch noch einen Abstecher ins Napa Valley machen - ein bisschen Wein kann ja nicht schaden... War schon jemand dort?

Ich bin übrigens allein on tour ;)

Wisst Ihr, wie es mit den Alcatraz-Tours im September aussieht? Muss man diese auch vorbuchen?

Viele Grüße!

Anja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Anja,

ich galueb die Alkatraz Touren muß man wohl auch da vorbuchen. Diese Geier die die dann verhökern kaufen die wohl auf.

Seit 1995 bin ich nicht mehr am selben Tag dahin gekommen, alles ausverkauft aber man konnte immer bei Anbietern am Fishermans Wharf für den selben Tag welche bekommen.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anzeige:





×
×
  • Create New...