Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Guest anerle

Tour durch Neuengland

Recommended Posts

Guest anerle

Hallo !

Ich bin neu im Forum und benötige einige Tips für unsere Tour durch Neuengland.

Wir werden vom 20.9.06 - 7.10.06 in Neuengland sein und haben in der groben Planung

folgende Strecke geplant : BOSTON - PORTLAND - ACADIA NP - WHITE / GREEN MOUNTAINS -

KÜSTE VON CONNECTICUT / RHODE ISLAND - CAPE COD - BOSTON . Da es unser erster USA Urlaub

ist den wir nicht in Florida verbringen ,möchte ich gerne wissen ob die Route so ok ist oder noch

überarbeitet werden sollte .

Wichtig wäre auch zu wissen ob die Hotels schon im voraus gebucht werden sollten, oder ob man sich

vor Ort umschauen kann. Ich bin Dankbar für jeden Tip .

Vielen Dank

Anerle

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Redrat

Moin Anerle,

waren letztes Jahr da oben unterwegs - einfach nur Klasse. Tour finde ich OK. Portland hatten wir auch dabei, kann man sich aber schenken meiner Meinung nach. White Mountain und Acadia sind absolut Spitze. Also Acadia würde ich Vorbuchen. Ok wir müssen halt immer im Sommer und da haben wir im Oktober Hotels/Motels angefragt und erst das 6 hatte noch was frei. Vor Ort waren dann auch nicht mehr viele Hinweise auf freie Zimmer. Ansonsten gibt es sooooo viel zu sehen das es locker für einige urlaube reichen würde.

Bei uns ist diese Jahr Westen angesagt aber der nächste Tripp im Osten wird nicht lange auf sich warten lassen.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Scarlett

Hallo anerle,

Erstmal natürlich Herzlich Willkommen hier im Forum!

Es kommt natürlich immer drauf an, was Ihr so für Vorlieben habt... Wollt Ihr Wandern, Shoppen, Museen anschauen?

Die Küste zwischen Boston und Acadia hat auch sehr viele schöne Orte zu bieten.

Zeitlich kommt ihr ja dann wahrscheinlich genau in die Foliage. Da ist an den Hauptorten eine Hotelreservierung zu empfehlen, besonders an den Wochenenden.

Bitte erwartet aber nicht eine so flächendeckende Streuung von Hotel- und Restaurantketten wie ihr es von Florida her kennt! Die üblichen Fastfood-Läden sind kaum anzutreffen, es gibt aber viele ausgezeichnete Restaurants. Hotelpreise sind generell etwas höher als im Rest der USA, man findet auch viele (teilw. exclusive) B&B's.

Besondere Highlights aus meiner Sicht:

Boston, Cape Cod, Plimoth Plantation, Mystic Seaport, Newport, Cape Ann, Freeport (Shoppen :D ), Acadia NP, Marblehead, Kancamagus Highway...

Wenn Du noch weitere Fragen hast, nur her damit...

Gruß

Scarlett

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest pinecity.ny

Hallo,

diese Gegend kann ich auch nur sehr empfehlen. Wird Euch sicherlich wesentlich besser gefallen als Florida.

Ist vorallem was total anderes. :D

Auf Cape Cod solltet Ihr 1-2 Nächte buchen, Motels gibt es da an der Haupftstrasse reichlich,und wenn Ihr dann eine Zusatznacht bucht, gibt es eine Freifahrt mit der Fähre nach Marthas Vineyard.(1 Tag planen)

(War bei uns so)ist eine entzückende Insel.Alles etwas kitschig aber schnucklig gemacht.Hier residierten oft die Kennedys im Sommer.

Im Motel einfach nach Discounts for Isle fragen, außerdem liegen da auch diese bekannten Coupons für sämtliche Aktivitätenaus.

In Boston kann ich die Duck-Tour empfehlen,da macht man eine Sightseeingtour zu Land u. zu Wasser mit diesen Amphibienfahrzeugen, ist mal etwas anderes und sehr interessant.

Und wenn Ihr gut zu Fuß seid,dann lauft doch mal den Freedom trail ab, bis zum Hafen, da bekommt man auch eine Menge zu sehen. :rolleyes:

Rhode Island ist wohl was für Liebhaber.Wir sind da nur durch gefahren und haben uns die prächtigen Villen der Reichen angesehen (viele Museen) und in don´t touch Manie,wir haben uns da nur das Haus der Vanderbilds angesehen ,das reichte auch schon, allerdings hatten wir Kinder dabei, die kein Wort vestanden haben.Aber wenn Ihr Euch für sowas interessiert, kann man sich ein mehrfach Ticket für mehrere Häuser holen (günstiger).

Na dann viel Spass, :)

schöne Grüße

Isabella

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest anerle

Hallo!

Danke schon mal für Eure Tipps,sind echt hilfreich.

Was uns jetzt noch interessiert bzw.wo wir gerne eure Meinungen hören möchten,sind die Unterkünfte in den White und Green Moutains.Für die White M hatten wir N.Conway gedacht(vielleicht 2 Tage?),für die Green M Sturbridge oder Bennington.War jemand dort,und kennt ein gemürliche B&B,Motel/Hotel?Wo würdet ihr Euren Schwerpunkt der Reise setzten?

Bin jetzt schon ganz gespannt auf eure Beiträge!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Redrat

Hallo,

N.Conway ist absolut Spitze.. Waren da letztes Jahr und da könnte mann glatt ne Woche am Stück verbringen.

Wir waren im N.Conway Grand Hotel untergekommen. Echt tolles Hotel, nette Leute, Parken kein Problem weil direkt am Outlet. Steuerfreies einkaufen am Abend. War total genial tagsüber was unternommen und am Abend durchs Outlet streifen. 2 Tage minimum. Viel tolle Natur , Eisenbahnfahrten und tolle Trails zum laufen.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest klercasa

Hallo

In Sturbridge, ME ist ein tolles Freilichtmuseeum.

Wenn Du Whalewatching machen willst, mach sie von Provincetown (Cap Cod)aus. Die fahren zur gleichen Stelle wie die Boote von Boston und Plymouth. Nur die brauchen 3 Std, die aus Boston und Plymouth entschieden länger.

Was in den Neuenglandstaaten fehlt sind die typischen "Ortseingänge" mit den Motels, Fressbuden und Läden, und erschwert somit die Suche nach Motel und Restaurant. Dunkin Donats findest du aber an jeder Straßenecke :D:D

Gruß

Klaus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schoen dass jemand mal eine New England Tour plant ohne es gleich auf Niagara, Toronto und Washington auszudehnen - es gibt hier tatsaechlich genug fuer 2 1/2 Wochen zu sehen ...

Die Jahreszeit ist auch gut gewaehlt - allerdings ist der Indian Summer und die Foliage nicht fuer den Zeitraum garantiert ...

Vieles ist bereits gesagt worden - die Hotelsuche kann in der Zeit schon mal anstrengend sein, Mietwagen sind in Boston manchmal sehr knapp im Herbst - nicht unbedingt auf einen Instant-Upgrade hoffen ...

North Conway ist empfehlenswert - auch die Train Rides. Eine Alternative zur Uebernachtung in N. Conway waere natuerlich das historische Mount Washington Hotel in Bretton Woods, NH, in dem 1944 das gleichnamige Agreement besiegelt worden ist, wenn man etwas Geld drauf legen moechte. Falls nicht sollte man sich es auf jeden Fall mal angesehen haben ...

Wie ist der Streckenverlauf von den Green Mountains zur Kueste? Schon was geplant?

Die Inseln (Block Island, Martha's Vineyard und Nantucket) haben alle ihren eigenen Character und wenn die Zeit es erlaubt sollte man alle gesehen haben. Ist die Zeit knapper empfehle ich Block Island. Von Westerly, RI kann man mit dem Flugzeug eine zeitsparende Tagestour machen. Die Insel ist klein und vieles in Laufweite. Die Faehren fahren ab Pt. Judith, RI.

Obgleich sich die Fahrt auf dem Cape Cod zieht wie Kaugummi - bitte nicht aufgeben und komplett bis Provincetown hochfahren. Der Ort ist in den letzten Jahren rausgeputzt worden und pflegt einen alternativen Lifestyle - wie Amerikaner sich vorsichtig ausdruecken ...

Fues Walewatching empfehle ich persoenlich die Touren des New England Aquariums, da die nach meiner Meinung am besten gemacht sind. Das Walewatching findet statt an der Stellwagen Bank und Klercasa hat Recht mit seiner Aussage ueber die Entfernung; P'town liegt am naechsten ... hab ich so noch gar nicht drueber nachgedacht ... ab Boston hat man dann aber gleich noch eine halbe Hafenrundfahrt dabei.

Wenn mir noch was einfaellt poste ich noch mal.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest hanna123

Was in den Neuenglandstaaten fehlt sind die typischen "Ortseingänge" mit den Motels, Fressbuden und Läden, und erschwert somit die Suche nach Motel und Restaurant. Dunkin Donats findest du aber an jeder Straßenecke :D:D

Also Ortseingänge mit Fressbuden und Läden gibt es genug in den Vororten von Boston, z.B. nördlich so in Revere, Peabody, die Gegend. Da ist auf beiden Straßenseiten ein Fast Food Laden an den anderen angereiht, z.T. aber auch echt nette Restaurants. Dazwischen Barnes&Nobles, Staples, etc.

Auf Motels hab ich nicht so geachtet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Redrat

Jau,

also Walewatching habe wir vom Acadia gemacht - Tolle Tour, fast neue Boote, Super erklärungen und tolle Landblicke. Lohnt sich absolut.

Die Küste entlang von Acadia nach Portland und weiter nach Bosten ist immer gut. Viele nette Aussichtspunkte und nette Städtchen. Salem bei Bosten ist auch recht nett, nicht nur wegen der Hexenverbrennung.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest anerle

Hallo!!

Walewatching steht bei uns natürlich auch auf dem Programm,wo wissen wir noch nicht,deshalb sind wir natürlich für jeden Tip dankbar.

Im Moment sieht unsere Routenplanung so aus:

20.9-21.9 Boston

21.9-24.9 Portland/Kittery und Umgebung

24.9-25.9 Acadia Natinal Park (reicht ein Tag?)

25.9-28.9 North Conway

28.9-1.10 Bennington/Sturbridge

1.10-3.10 Mystic/Newport

3.10-7.10 Boston/Provincetown

Schade finde ich,das man viele Unterkünfte schon von Deutschland aus buchen muß,da bleibt man nicht mehr so ganz flexibel.Die letzten vier Jahr waren wir in Florida,da wurde das Auto gebucht,die erste Nacht,und dann gings los.Dieser Urlaub erfordert doch mehr Planung.Gibt es in Neuengland auch diese Coupon Hefte?Wie ist das Wetter?Vergleichbar mit dem regnerischen,kalten Herbst in Hamburg?

Danke und bis bald

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest klercasa

Gibt es in Neuengland auch diese Coupon Hefte?

Hallo

Es gibt diese Couponhefte. In Sturbridge gibt es ein Comfort Inn mit Platinauszeichnung, da haben wir für eine Nacht in einer Suite mit Coupon $ 79,- bezahlt. dieses Hotel ist sehr zu empfehlen.

Gruß

Klaus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Scarlett

Hallo anerle,

Für den Acadia würde ich 2 Tag einplanen, so habt ihr nochmel etwas Reserve, falls an einem Tag schlechtes Wetter ist. Man kann dort mit dem Auto eine Loop-Road fahren und auch schön wandern.

Kittery hat uns nicht gefallen, wir fanden es in Freeport schöner.

North Conway ist auch ein schöner Ausgangspunkt zum Wandern und Shoppen. Wir haben damals auch im Grand Hotel gewohnt, hatten einen Coupon für einen Nacht und für die nächste Nacht noch einen Gutschein vom lokalen Visitorcenter! Daher haben wir nur ca. 70 - 80 $ pro Nacht für dieses Superhotel bezahlt. Gleich daneben ist ja das bereits erwähnte Outlet.... :D

Whale Watching haben wir von Barnstable auf Cape Cod gemacht, es gibt auch Touren ab Provincetown oder Boston.

Gruß

Scarlett

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Dennis

Hallo zusammen!

Wir sind am überlegen, kurzfristig Anfang Mai für 10-14 Tage in die USA zu fliegen. Da wir letztes Jahr schon an der Westküste waren und wir uns auch den Inlandsflug sparen wollen, würden wir gerne ein Fleckchen an der Ostküste erkunden. NYC waren wir schon mal, jetzt bin ich hier zufällig über Neuengland :blink: gestolpert.

Ist das überhaupt eine gute Reisezeit für diese Gegend? Und wo finde ich gute Einstiegsinfos, um mich zu informieren? Ich musste feststellen, dass der Schwerpunkt hier im Forum eindeutig auf der Westküste liegt - verständlicherweise! :rolleyes:

Danke für weitere Tipps!

Schönen Gruß, Dennis

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest 49er

Unsere letzte Neu-England Tour ist zwar schon eine Weile her (vor 10 Jahren als Hochzeitsreise), aber Eure Tour scheint mir schon gut gewählt. Unsere war sehr ähnlich.

Zum Thema "Hotel vorbuchen" kann ich nur sagen, daß es schon stimmt, daß die bekannten Motelketten nicht in Reihe stehen, aber man kann trotzdem losfahren und vor Ort suchen. Wie ebenfalls bereits erwähnt gibt es super B&B Angebote. Wir hatten damals (ab 02.10 für knapp drei Wochen) nur an Columbus-Day Probleme, da die Amis dann selbst unterwegs sind.

Zu Acadia kann ich nur sagen, daß wir damals zwei Tage dort waren und es sich auf alle Fälle gelohnt hat. Am ersten Tag den Loop abfahren und an den ausgeschilderten Stationen alles anschauen, am zweiten Tag den Sonnenaufgang auf dem Cadillac Mountain bestaunen und dann noch ein paar mittlere Wanderungen. Man könnte locker noch 1-2 Tage dran hängen, aber meistens gibt das leider die verfügbare Zeit nicht her.

In den White Mountains unbedingt die Fahrt mit der Dampflok auf den Mount Washington machen. Auch wenn der Reiz im Laufe der Zeit nachläßt (denn die Lok fähr bei der Steigung sehr langsam), wir fanden es trotzdem ein Erlebnis (nur alte Klamotten anziehen).

Ansonsten kann ich die gegebenen Empfehlungen bezüglich Plimoth Plantation, Mystic Seaport, Mystic Aquarium (war damals leider gerade erst im Anfangsbaustadium) und Cape Cod absolut bestätigen.

Zum Shoppen waren wir in Kittery (oh meine Füße waren platt) und abschließend in Boston.

Eins sollte man aber auch nicht verschweigen. Wenn Ihr Florida gewohnt seit, dann auch Florida-Preise. Das stellte sich zumindestens damals in Neu-England etwas anders - nämlich teurer - da. Nicht das es nicht bezahlbar wäre, aber die teilweise Spottpreise in Florida haben wir dort in Restaurantes (aber das Essen war super) , Unterkünften etc. nicht gerade gefunden. Allerdings spricht der aktuelle Dollarkurs für Euch. Weiterhin überraschend war für uns der nicht selbstverständliche Einsatz der Kreditkarte. Gerade in Frühstücksrestaurantes war sehr sehr oft Cash angesagt. Es war bis heute der erste und einzige USA-Urlaub, an dem wir uns in einer Bank noch mal Bargeld besorgen mussten.

Jetzt bleibt mir nur noch (mein "Neid") Euch die Daumen zu drücken, daß es der Indian Summer mit Euch gut meint, denn das war ein unvergessliches Erlebnis.

Gruß + einen super Urlaub wünsche ich Euch

49er

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anzeige:





×
×
  • Create New...