Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Guest sandy

Benötige Hilfe!

Recommended Posts

Guest sandy

Das Forum ist ja wirklich wunderbar. Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen. Ich plane im September eine 4-5 wöchige CA-Rundreise:

LA-San Diego-Palm Springs-Grand Canyon-MV-Page und weiter Las Vegas-DV-in den Norden...

Meine Route steht fast fest. Nur haperts an dem Stück GC-MV-Page. Ist dieses Stück in 2 Tagen zu schaffen, mit Übernachtung und Tour im/durch Monument Valley?

Lasse Arche, Moab, Bryce aus, da ich dies bereits gesehen habe.

Freue mich auf Eure Vorschläge.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier werden Sie geholfen... :

Hi Sandy,

vom Grand Canyon ( Tusayan ) brauchst Du bis kurz vor's Monument Valley ( Kayenta ) 3,5 Stunden reine Fahrtzeit. Das geht also schon mal.

Von Kayenta bis Page brauchst Du 3 Stunden.

Also locker zu schaffen.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest sandy

Ich danke Dir, Tom!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Michael_aus_den_USA

Hi Sandy,

hier mal noch schnell ein kleiner Hinweis.

Vom Grand Canyon zum Monument Valley und rüber nach Page fährst Du fast ausschließlich im größten Reservat der USA. Und die Navajos lassen gerne mal im September die Viecher (Schafe, Ziegen und andere Vierbeiner) das Grünzeug am Straßenrand abknabbern und lassen dafür die Viecher auf die Straße.

Nun gibt es dort weder Zebra- noch Schafstreifen, dadurch rennen die Tiere also kreuz und quer auf den Straßen rum. Achtet also darauf, daß Ihr wenn Ihr in der Zeit nach dem Sommer in der Region unterwegs seid nicht den einen oder anderen Fell- oder Wollknäuel mitzunehmen.

Gruß aus der Wüste,

Michael.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest sandy

Lieber Michael,

hey super lieben Dank für den Tipp, das ist mal eine gute Info!

Da kann ich Dir gleich mal eine weitere Frage stellen, die mir während meiner Planung am Wochenende aufkam.

Für meinen Trip im September bin ich mir mit einer Etappe noch nicht sicher: Würde gern morgens in San Diego starten - dann Richtung Palm Springs - Joshua Tree NP - Lake Havasu - Route 66 - Gran Canyon. Hast Du oder hat irgend jemand einen Tipp, wie ich diese Route sehenswert aber auch zügig gestalten kann? Möglichst in 3 Tagen.

Wo kann man gut im Raum Palm Springs/Desert Hot Springs übernachten?

Wie lange fährt man durch den JNP?

Ich danke für Eure Hilfe!

Sandy

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest maverickxl

Hi Sandy,

den Joshua Tree kann man sich in 3 Stunden, aber auch in einem Tag ansehen. Kommt halt drauf an ;-) Es lohnt sich aber auf jeden Fall dort zu Übernachten, wenn Du mit Zelt oder RV unterwegs bist.

Für die Strecke Joshua Tree bis GC hast Du Dir schon die richtige Route ausgesucht. Lake Havasu ist allerdings wahnsinnig heiß! Auf der Route 66 solltest Du Dir unbedingt den General Store in Hackberry ansehen. Achte auch drauf, dass die Tankfüllung bis zur Staatsgrenze (glaube beim Parkerdam) ausreicht, da der Sprit in der Vergangenheit dort wesentlich biliger war als in Californien. Die Strecke sollte in 2 Tagen zu schaffen sein.

Bis dann,

Micha

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Dennis

ich werde lake havasu auf dem weg vom joshua tree zum grand canyon weglassen. von twentynine palms aus werde ich bis nach laughlin fahren (las vegas der rentner), dort übernachten (doppelzimmer nur 30 dollar die nacht!), um dann über oatman zum grand canyon weiterzufahren.

lake havasu bietet ausser der gekauften englischen brücke wohl nicht allzu viel, wassersport soll dort möglich sein, aber da man eh nur auf der durchreise ist ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Michael_aus_den_USA

Hi Dennis,

das hast Du völlig richtig formuliert, außer einer Brücke gibt es nicht viel zu sehen.

Die Strecke von Sandy ist schon nicht so verkehrt.

Ich finde zwar die Strecke vorbei an Wickenburg, über Prescott, Sedona, Flagstaff bis an den Grand Canyon landschaftlich interessanter aber egal wie man fährt, es ist einfach etwas Langeweile vorprogrammiert.

Durch den Joshua Tree NP fahren ist eigentlich nicht sooo sehr prickelnd. Ich würde von Twentynine Palms aus einfahren und dort z.B. auch übernachten. Der Bereich von Twentynine Palms aus ist in meinen Augen der schönste Teil des Parks. Und wie Maverickxl bereits schrieb, der Joshua Tree NP ist der Park, der zum Campen einlädt.

Gruß aus der Wüste,

Michael.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Sandy,

hier mal noch schnell ein kleiner Hinweis.

Vom Grand Canyon zum Monument Valley und rüber nach Page fährst Du fast ausschließlich im größten Reservat der USA. Und die Navajos lassen gerne mal im September die Viecher (Schafe, Ziegen und andere Vierbeiner) das Grünzeug am Straßenrand abknabbern und lassen dafür die Viecher auf die Straße.

Nun gibt es dort weder Zebra- noch Schafstreifen, dadurch rennen die Tiere also kreuz und quer auf den Straßen rum. Achtet also darauf, daß Ihr wenn Ihr in der Zeit nach dem Sommer in der Region unterwegs seid nicht den einen oder anderen Fell- oder Wollknäuel mitzunehmen.

Gruß aus der Wüste,

Michael.

Ja genau, und gestern war auch noch eine Demo. Da sind die Indianerkinder zu Fuß nach Page gewandert. Gegen oder für was die demonstriert haben weiß ich nicht

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anzeige:





×
×
  • Create New...