Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Guest turmfrau

zu viel vorgenommen für 9 Tage?

Recommended Posts

Guest turmfrau

Liebe Rundreise-Erfahrene….

seit Wochen planen wir zu zweit eine Rundreise durch Kalifornien, Nevada, Utah…Arizona …es ist für mich die erste Reise :baby: in dieses Land und in den letzten Tagen hat mich nun das Reisefieber endgültig gepackt…lese und stöbere in Foren, Reiseberichten…kann nicht genug Fotos schon jetzt bewundern und bin mal mehr mal weniger verunsichert, ob unsere Planung realisierbar ist. Also meldete ich mich heute hier spontan an....auf eure Hilfe hoffend.

Nächste Woche schon fliegen wir nach San Fran. am Freitag und ab Sonntag haben wir dann einen Mietwagen und wollen gleich los.

Ist diese Route denkbar???????

1. Tag: San Francisco - Küstenstraße HW 1 bis Madera oder weiter möglichst dicht zum nächsten Ziel

2. Tag: SEQUOIA - Übern. am Lake Isabella oder später

3. Tag: Death Valley - Übern. außerhalb vielleicht Indian Springs

4. Tag: ZION NP (Springdale)

5. Tag: BRYCE C. (Rubys Inn)

6. Tag: ARCHES (Moab)

7. Tag: Monument Valley

8. Tag: ANTELOPE NP / Grand Canyon

9. Tag: nach Las Vegas über Route 66 und Hoover Dam

Für Las Vegas bleiben nur Abend und Nacht, was wahrscheinlich nach so viel Natur der Totalschock wird.

Am Tag darauf müssen wir den Mietwagen abgeben und starten einen bereits gebuchten Inlandflug nach Houston, um dort eine Freundin zu besuchen.

Es bleiben uns diese 9 Tage und ich weiß schon jetzt, dass sie eigentlich zu voll gepackt sind….bin „begierig“…so viel wie möglich zu sehen beim ersten mal….nur worauf verzichten, wenn es denn sein müsste???

Könnt ihr mir raten?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Detlef

Hallo,

Antelope Canyon und Grand Canyon an einem Tag wird schwierig. Antelope ist mittags am interessantesten, dann wärt ihr am späten Nachmittag am Grand Canyon (wahrscheinlich zum schönen Sonnenuntergang).

Sonst ist sie Route gut machbar. Viel Spass.

Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Michael_aus_den_USA

Hi Turmfrau!

Da Du ja schon geschrieben hast, das Du das erste Mal in die USA fliegst, erspar ich mir den Kommentar noch einen kurzen Abstecher nach New York einzuplanen.

Also, Eure Tour ist heftig und sehr sehr viel Fahrerei.

Ich würde brutal den Arches NP rausschmeißen. Keineswegs weil er sich nicht lohnt, es ist auch einer meiner liebsten National Parks, sondern weil er eben extrem viele Meilen bedeutet. Viel Meilen = nur im Auto hocken = nichts wirklich erleben nur vorbeiflitzend gesehen.

Und mir stellen sich die Nackenhaare auf, wenn ich lese, daß Ihr von San Francisco aus erstmal auf der PCH 1 runter fahren wollt und dann nach Madera abbiegt.

Der schönste Teil vom PCH 1 beginnt bei Monterey/Carmel.

Madera wiederum ist in etwa auf der gleichen Höhe wie Monterey.

Das bedeutet also, Ihr verpaßt entweder den schönsten Teil des PCH 1 oder Ihr sitzt mal so lockere 6,5 Stunden im Auto und das ohne Pause. Kein Foto, nichts zu Essen und auch keine Toilettenpause.

Würdet Ihr das jemandem empfehlen, der Europa besucht? Ich glaube nicht ;-)

Hier mal meine Idee zu Eurer Strecke: Weniger ist mehr.

San Francisco - Monterey - PCH 1 - Paso Robles - Sequoia NP - Death Valley NP - Las Vegas - Zion NP - Bryce Canyon NP - Lake Powell mit Antelope Canyon, Horseshoe Bend, Nutella-Übergabe (laaaange Geschichte) ;) - Monument Valley - Grand Canyon NP (South Rim) - Hoover Dam - Las Vegas

Der Las Vegas - Las Vegas-Loop kann in beiden Richtungen gemacht werden.

Diese Tour ist 1863.9 Miles lang. Das sind schon knappe 3000 Kilometer und das ohne Verfahren, Meilen in Städten etc.

Ihr habt auf diese Weise eine Menge zu sehen und für manches Foto sogar noch Zeit. Größere Wanderungen könnt Ihr nicht machen, aber wenn Ihr einmal gesehen habt, was der Südwesten zu bieten habt, werdet Ihr den nächsten Urlaub hier planen und garantiert mehr Zeit für den Südwesten der USA einplanen. ;)

Euch einen Gruß vom Lake Powell,

Michael.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest turmfrau

Hi Micha am Lake Powell,

danke für deine Sichtweise und Tipps...habe die Karten erneut studiert und Entfernungen berechnet und schweren Herzens den Arches gestrichen....was ja auch bedeutet,dass der Capitol Reef mit "stirbt" .

Aber es ist wirklich ein zu großer Schlenker in Richtung Osten. Da werden wir wohl wieder kommen mit etwas mehr Zeit im Gepäck.

Nun aber erst mal unsere ersten 2 Wochen.

Den Anfang der Route habe ich dank deines Tipps auch geändert...also auf "kürzestem" bzw. schnellsten Weg bis Montery und dann das schöne Küstenstück.

Früh aufstehen und "carpe diem" wird das Motto,stimmts. Den Sequoia heben wir uns nun auch für das 2.Mal auf, da dort jetzt wahrscheinlich Schnee liegt....

Die lange Geschichte mit der Nutella-Übergabe...muss ich die kennen? :rolleyes:

Bin nicht so ein Stadtmensch...(Las Vegas ist für mich nur Übergabestation des Autos) mir reicht Berlin und ich freue mich wahnsinnig auf die Parks...möchte sie genießen und hoffe, dass der Antelope C. gut zu finden ist???????????

Wandern im Bryce und Zion wollten wir schon ganz gern.

Wie schnell kann man denn durchschnittlich fahren?

Toll, dass es diese Möglichkeit des Austausches gibt.

Ach noch was: Findet man auch nach 19 oder 20 Uhr noch Übernachtungsmöglichkeiten oder sollte man die Suche danach eher beginnen?

Liebe Grüße vom Turm

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ääh ? Turm ? ( was hat das wieder zu bedeuten ? )

Nun, das Problem was viele Leute haben die das erste Mal nach USA reisen ist es die Entfernungen und die verbundenen Fahrtzeiten abzuschätzen. Dein Frage spricht es ja schon an : Wie schnell kann man durchschnittlich fahren ? Gerade das ist SEHR unterschiedlich. Manchmal braucht man für eine relativ kurze Strecke eine wahnsinnig lange Zeit weil man nur langsam vorankommt. Das gilt insbesondere für Nationalpark die teilweise extrem Zeit vernichten wie z.B. Death Valley, Yellowstone Park, Sequioa Park und auch Strecken wie der HWY 1.

Eine sehr gute Möglichkeit im Internet reale Fahrtzeiten auszuloten ist Mapquest Diese Internetseite berechnet Dir die Entfernung und die zu erwartende Fahrtzeit. Da staunt man manchmal was man für läppische 150 km z.B. an Zeit einplanen muß.

Man kann in 9 Tagen zwar einiges sehen aber es nützt auch nichts, wenn man das nur vom Auto aus macht.

Mein Vorschlag :

1. Tag Ankunft in San Francisco

2. Tag : San Francisco

3. Tag : Über den HWY 1, Monterey, Carmel bis San Luis Obispo.

4. Tag : Über Bakesfield bis Ridgecrest.

5. Tag : Ridgecrest über Death Valley bis Las Vegas,

6. Tag : Las Vegas - Zion Park - Bryce Canyon

7. Tag : Am Vormittag noch Besichtigung im Bryce und dann erst nach Page

8. Tag : Page - Grand Canyon

9 Tag : Grand Canyon - über die Route 66 zwischen Wiliams und Kingman, über Hoover Dam bis nach Las Vegas

Wie Du siehst habe ich San Francisco einen vollen Tag gegeben. Diese Stadt ist wo wunderschön, daß es sich unbedingt lohnt sie sich etwas genauer anzusehen. Man kann da auch problemlos eine Woche verbringen.

Las Vegas mag man, oder mag man nicht aber einmal sollte man dagewesen sein. Ich bin übrigens auch ein Landei aber das ist einfach atemberaubend.

Bei meiner Route wird es mit Antelope eher knapp bis nichts aber dafür könnt Ihr Grand Canyon, Zion, Death Valley und Bryce gut ansehen.

Wie gesagt, den Geschwindigkeitsdurchschnitt kann man so nicht bestimmen. Auf Freeways kann man oft 70 Meilen fahren, auf Highways oft nur 55 und der Durchschnitt sinkt dann stark ab wenn man auch mal was essen oder ansehen will. Außerdem kann man z.B. im Death Valley nur langsam vorankommen. es gibt da viele Kurven. Ähnlich ist es im Zion Park. Da sinkt der Durchschnitt ganz schnell auf 35 Meilen die Stunde ab. Wie gesagt, schaue mal auf Mapquest.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest turmfrau

Hallo Tom,

die Seite hat mir sehr geholfen...hab gleich alle Tagesrouten eingegeben, um Abweichungen von meinen Vermutungen zu finden...super...hab mich nur auf einer Strecke um knapp eine Stunde vertan (zum Death Valley)

Turm...weil Turmfrau...die ick doch bin :D

Auch dein Routenvorschlag "beruhigt" mich, denn die 9 Tage beziehen sich auf die Fahrtzeit ab San F. bis Las V....habe also vor dem Start noch 2 Tage in S.F. (wie du ja auch geraten hast)

1. Tag Ankunft in San Francisco

2. Tag : SanFrancisco

___________________________________________________________________________________

3. Tag : Über den HWY 1, Monterey, Carmel bis Morro Bay

4. Tag : Über Lake Isabella bis Ridgecrest.

5. Tag : Ridgecrest zum Death Valley (Übernachtung am HW 95 vor Las Vegas)

6. Tag : Zion Park

7. Tag : Bryce Canyon

8. Tag : Sonnenaufgang im Bryce und dann ziemlich früh weiter nach Page - Antelope?

9. Tag : Monument Valley

10.Tag: Grand Canyon

11.Tag: über die Route 66 zwischen Wiliams und Kingman, über Hoover Dam bis nach Las Vegas

In Las Vegas reichen mir die Abendstunden, bin doch ne Berliner Turmfrau und brauch den Rummel net, auch wenn der in Vegas nicht zu vergleichen sein wird. Müssen halt dort das Auto abgeben und werden so diesen Ort auch mal kennen lernen...möchte natürlich mal auf einen "Turm" und das Ganze von oben glimmern sehen.

Freu mich wie irre....hoffe den Antelope zu finden, wenn die Zeit reicht und auch dass die Motelsuche nicht so viel Zeit raubt.

Danke Tom

Feile jeden tag an der Tour und weiß doch erst, wenn wir unterwegs sind...ein bisschen mehr.

Viele Grüße von der B) turmfrau B)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo !

Also das mit dem Turm läßt mir ja keine Ruhe. Turmfrau ? Du lebst im oder am Turm oder wie ?

.....

Ach so, ja dann hast Du ja insgesamt noch etwas mehr zur Verfügung. Ist ja prima. Ja, so wie Du jetzt die Route hast, sollte es gut klappen. Ein paar Tips zum Übernachten :

Grand Canyon : Viele Unterkünfte findest Du in Tusayan kurz vorm Park. Toll ist es aber im Park zu übernachten, da bietet sich sehr schön die Yavapai Lodge an. Die ist vom Preis ok und liegt nur 15 Gehminuten vom Rand entfernt. Ideal für den Sonnenuntergang. Taschenlampe mitnehmen, es ist stockdunkel dann danach.

Beim Zion kann man sehr gut in Springdale übernachten, ich nehme da immer gerne die Driftwood Lodge aber nehmt ein Zimmer im neueren Gebäude, die sind besser. Oder eben direkt im Zion in der Zion Lodge.

Bei Page kann man entweder im Park die Lodge nehmen oder vorm Park z.B. das Best Western Rubys Inn. Schräg gegenüber gibt es aber noch ein großes Motel.

Am HWY 95 gibt es nicht so ganz viele Möglichkeiten zum Übernachten. Ich weiß gar nicht ob es in Indian Springs überhaupt was gibt. Aber ich würde so dicht wie möglich an Vegas ranfahren um am nächsten Tag möglichst wenig fahren zu müssen.

In der Nähe vom Antelope Canyon liegt ja Page, da gibt es auch viele Unterküfte. Michael weiß am besten wie es da hin geht. Ich war da noch nie drin, ich bin da etwas bockig weil die soviel Geld haben wollen. Es soll sich aber lohnen.

Am Monument Valley bietet sich der Ort Kayenta zum übernachten an.

Unterkünfte solltet Ihr eigentlich immer bekommen, problematisch kann es direkt in den Parks werden. Anraten würde ich auf jeden Fall, das erste Hotel in SF zu buchen wenn Ihr ankommt. Nach x Stunden Flug dann noch nach einem Zimmer zu suchen ist absolut nervig. Nehmt ein Motel möglichst im Osten der Stadt, nördlich der Market Street. Und eines wo das Parken umsonst ist. Parkgebühren sind nicht selten $ 30,- am Tag. In SF braucht man übrigens nicht unbedingt ein Auto um was zu sehen.

Auf der Reise wirst Du am Besten Dein Kinn festhalten denn mehr als einmal rauscht einem die Kinnlade runter bei dem was man da sieht. Das erst Mal ist ein ganz besonderes Erlebnis. Man steht vor'm Grand Canyon, BRyce Canyon und auch Las Vegas usw. und es fällt einem einfach nichts mehr ein. Auch San Francisco ist wunderschön. Und sowas vergleichbares wie Las Vegas gibt es kein zweites mal auf der Welt. Nach so vielen Superlativen der Natur ist das auch mal ganz nett zu sehen auf was für Ideen die Menschen so kommen.

Berichte auf jeden Fall mal wie es Dir alles gefallen hat.

Hmm, also zwischen 19 und 20 Uhr sind die meisten wohl schon angekommen in den Hotels / Motels. Muß aber nicht heißen, daß alles ausgebucht ist. Eure Reisezeit ist da noch nicht so kritisch wie z.B. der Sommer.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest turmfrau

So viele Tipps...

fehlt nur noch der Antelopenanfahrtsfindeweg...Michaaaaa!!!!

Also Tom...zu deiner Turmfrage...ja,wohne in einem turmähnlichen Gebilde.

Aber jetzt ist mein Thema erstmal das Übernachten in Wüstennähe,

werde also mal googelen ob in Indian Springs was zu finden ist.

In SF haben wir schon gebucht und ich freu mich natürlich auf die Cable Cars.

Nur vom Flughafen gbts glaub ich keinen Transfer zu unserem Hotel und da hoffe ich auf das etwas bessere öffentliche verkehrsnetz.(weil Taxi doch teuer)

Ja ich hoffe doch,dass mein Kinn in bewegung bleibt...Fotografieren werd ich auf Teufel komm raus.

Klar erzähl ich hinterher...im Erlebnisforum,okay.

Viele Grüße...

:rolleyes: und noch 4 mal schlafen :rolleyes:

Turmfrau

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Turmfrau,

ok, dann ist meine Neugierde für's erste gestillt. :D

Es gibt versch. Möglichkeiten vom Flughafen nach San Francisco zu kommen. Die günstigste Möglichkeit ist der San Francisco Airporter. Komfortabler ist ein Taxi was sich ab 3 Personen rechnet. Für 2 Leute ist es billiger z.B. einen Shuttle Service wie Lorries oder so zu nehmen. Das Taxi und das Shuttle fährt Euch dann bis vor die Hoteltür.

In welchem Turm, äääh, Hotel werdet Ihr denn nächtigen in SF ? Direkte Shuttle Services gibt es meist nur bei den Flughafenhotels oder bei ganz teuren. ich glaube Mark Hopkins und "The Fairmont" machen sowas auch.

Ich persönlich habe meinen Mietwagen immer ab Flughafen, da habe ich dann die Probleme nicht.

Bis denne

Tom

Hallo nochmal...

über die wunderebare Suchfunktion dieses Forums habe ich auch eine Beschreibung von der Route von page zum Antelope von Michael gefunden :

Hi Anke,

wenn Du schon in Page warst, beschreibe ich es mal so.

Der Antelope Canyon liegt direkt vor den hässlichen Schornsteinen, die Du garantiert gesehen hast.

Die beiden Teile des Antelope Canyons liegen direkt am Highway 98 von Page aus kommend nur wenige Minuten entfernt. Der Upper Antelope Canyon befindet sich von Page kommend auf der rechten Seite, wo auch die Navajo Permits ausgestellt werden. An der kleinen Straße, die zum Antelope Point (ausgeschildert) links von Page kommend, liegt dann der Lower Antelope Canyon.

Das sind so um die 3.5 Meilen von Page Downtown ;-)

Gruß aus der Wüste (nun wieder sonnig und wärmer, immerhin 15°C im Schatten),

Michael.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest turmfrau

Aaaaaalso,

in San F. sind wir im Heritage Marina Hotel in der Van Ness Avenue mit Frühstück

aber ohne Flughafentransfer wie gesagt. Den Mietwagen holen wir dann am Sonntag in der Folsomstreet...

alles noch "böhmische Dörfer" für mich....alles auswendig gelernt :D

Und in Las V. heißt das Teil in der Freemont Street "Las Vegas Club Hotel&Casino" ohne Parkgebühr (weil,da haben wir ja den Mietwagen)

Werde hoffentlich in beiden Städten Türme finden zum runter gucken :blink:

Oh schön..du hast Michaels Wegbeschreibung gefunden...na ich bin einfach mal zuversichtlich...sogar,was das Wetter betrifft.

Die Route steht...auf meiner karte habe ich schon mit der 4. Farbe die 4.Variante eingezeichnet(hihihi)

meine Karte kann ich bestimmt hinterher wegwerfen.

Grüße vom vernieselten Turm zu Rosenthal(Berlin)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

hier kannst Du Dir schon mal eine Straßenkarte runterladen. Die findest Du auch im "Bay City Guide" den Du z.B. im Visitor Center bekommen kannst oder auch im Hotel werden sie oft verteilt. Sogar auf deutsch wenn man will : SF Maps Schaue Dir die Seite ruhig mal an.

Das Heritage ist gut gelegen. Die Gegend ist ok und man kann z.B. nach drei Blocks die Cable Car Linie erreichen. An der Kreuzung fahren viele Busse ab. Zu Fuß kann man auch viel erreichen. Ganz in der Nähe ist mein Leib und Magen Motel in der Union Street.

An die Folsum Street kann ich mich gut erinnern, da musste ich mal nach Mercedes Benz um Ersatzteile zu kaufen. Sie liegt südlich der Market Street und geht von der 7th bzw. 8th Straße ab. Muß man dann sehen wo die Vermietung ist. Die Gegend ist allerdings nicht der Knaller. da geht man am besten bur bei Tage hin und nicht im Dunkeln.

In San Francisco mußt Du dann auf den Coit Tower. Der steht auf dem Telegraph Hill mit einem wunderbaren Ausblick. Du kannst über die Filbert Steps z.B. dort hingelangen und läufst an privaten Gärten vorbei. Ist etwas anstrengend aber sehr schön. Falls Du gar keinen Bock hast, fährt auch ein Bus rauf. Im Turm finden sich auch zahlreiche Wandgemälde. Sehr hübsch.

Am Grand Canyon findest Du auch den Watch Tower wo Du ja dann rauf musst.

In Las Vegas kommt für Dich Stratosphere Tower in Frage.

Falls Du viel mit Bus und Cable Car fahren möchtest, lohnt sich die Anschaffung des "Muni Passport". Den kannst Du für einen Tag oder für 3 Tage bekommen und damit kannst Du immer rumfahren ohne erst nach Geld zu wühlen ( Beim Bus immer passend ) und wenn man viel fährt lohnt es sich auch finanziell.

In Las Vegas wohnt Ihr zwar im Herzen der "Alt Stadt" aber etwas weit weg von den wirklichen Atraktionen. MÜsstet Ihr mit Bus oder Auto mal längs fahren, es lohnt sich.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Michael_aus_den_USA

Hi Turmfrau!

Bin ja wieder da. Ich mußte nur mal etwas arbeiten. ;)

Die Wegbeschreibung zum Antelope Canyon hast Du ja.

Wenn Ihr von Utah nach Arizona kommt - also z.B. nach dem Bryce Canyon noch bis nach Page fahren - gibt es eine kleine Besonderheit. Ihr gewinnt eine Stunde Zeit.

Jaha, sowas gibt es hier. Da in Arizona die Sommerzeit nicht gemacht wird, d.h. innerhalb des Navajo-Reservats wird die Zeitumstellung natürlich trotzdem gemacht, habt Ihr um 21:00 in Utah gerade mal 20:00 in Arizona.

Zimmer findet man an sich schon immer noch ohne größere Aktionen. Es sei denn, es ist irgend ein besonderes Wochenende oder sonst eine Veranstaltung.

An Motels und den dazugehörigen Motelzimmern mangelt es nicht in Page.

Vergeßt nicht den Horseshoe Bend auch zu besuchen. Er ist eben nur 5 Minuten mit dem Auto vom Antelope Canyon entfernt, kostet keinen Eintritt und ist sehenswert.

Wenn noch irgendwelche konkreten Fragen auftauchen, einfach nachfragen. Bin schon müde, war auch heute wieder ein laaaanger Tag.

Bis demnächst auf diesem Bildschirm,

Michael.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest turmfrau

Hey.....nun sinds nur noch Stunden....für meine Aufregung gibts keine Steigerung mehr.... :o:o:o

morgen um die Zeit...so beginnt jeder 3.Gedanke..was heißt hier gedanke...kann keinen vernünftigen mehr fassen...

deshalb sage ich hier einfach jetzt euch allen Tschüss

und nochmals dank für euer Mitdenken

ich meld mich dann mal zurück (in 2 - 3 Wochen)

Viele Grüße von der reisefiebrigen Turmfrau

B)

attachment-60

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Michael_aus_den_USA

Have fun and enjoy your stay in the US of A,

Michael.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Turmfrau,

dann wünsche ich eine tolle Reise und viele Türme. Melde Dich unbedingt bei uns.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Michel

Hi Turmfrau,

ich lese das erst jetzt, aber mit Sequoia könnte es schwierig werden, da die Sierra Nevada noch tief verschneit ist.

Trotzdem einen schönen Urlaub.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest gluecksbaby

Komm zwar zu spät, aber Have fun :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest turmfrau

Hurra..ich bin da...in San Francisco im Hotel ...es ist nachts um 4, an schlafen nicht zu denken, leider regnets wie dolle, aber hauptsache kein Tornado :o

Hier gibts WLAN HOTSPOT sogar for free...deshalb jetzeunser erster Gruß

Sobald es hell wird, gehts richtig los

Winke winke B)

dat Turnweib

Seqoia lassen wir aus,wegen Schnee

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest gluecksbaby

Hallo Turmfrau! Schön das Du Dich meldest. Und schon verliebt in SF ? :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Turmfrau,

viel SPaß weiterhin. Und vergisst den CoitTURM nicht !!!

Don't worry about tornados... die Chance an der Westküste einem zu begegnen geht gegen Null.. Man hat sich da eher auf Erdbeben spezialisiert. Ich "durfte" schon mal bei einem kleinen dabei sein.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest turmfrau

Halli hallo....

nach 6 starts und 6 landungen....nach 4130 gefahrenen km in einem geilen pontiac....nach unermesslich vielen schönen bizarren fremden warmtonroten landschaften sind wir zurück mit 5000 fotos im "gepäck"

und kämpfen noch ein wenig mit der zeitumstellung.

es war eine HIGHLIGHT-REISE für mich und ich bin noch imer nicht richtig hier angekommen.

nicht lange, dann schreib ich ein paar meiner eindrücke und wie bzw. wo entlang die reise letztendlich verlief.

....hab mir übrigens den arches nicht entgehen lassen

typisch eben

frau nimmersatt :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Turmfrau,

und herzlich willkommen zurück. Klasse, daß es eine tolle Reise war und wir freuen uns schon darauf was Du zu berichten hast.

Ich hoffe, Du hast auch genügend Türme besteigen können.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anzeige:





×
×
  • Create New...