Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Guest skfabry

Wer hat Erfahrung mit solchen Campgrounds???

Recommended Posts

Guest skfabry

:rolleyes: Hallo.

wir fliegen im Mai für fast drei Wochen in die USA. Da wir nur das Auto und Flug gebucht haben und uns sonst so in den USA überraschen lassen wollen, haben wir uns gedacht es wäre doch auch ganz klasse mit unseren Kids (4 und 6) zu campen. Wir waren bereits 1996 in Amerika und hatten ebenfalls die meiste Zeit gecampt, aber ich denke mal, dass sich in 10 Jahren schon so einiges getan hat.

Kann mir vielleicht jemand Erfahrungsberichte zukommen lassen?

Wie ist die Preisklasse von solchen Campgrounds?

Lohnt es sich oder wäre ein Motel (z.B. Motel 6) besser?

Unsere Route verläuft von Start Las Vegas über Yosemite und Death Valley nach San Francisco und dann No. 1 runter nach L.A., weiter San Diego und wieder zurück nach Las Vegas.

Wir wollen ja nicht nur campen, klar gehen wir auch mal in ein Motel, aber wie gesagt, für unsere Kids wäre es bestimmt ein Abenteuer!

Wer kann mir weiterhelfen?

Über mächtig viele Antworten würde ich mich freuen.

Gruß Katja aus dem good old Baden-Württemberg!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die KOA Kampgrounds entsprechen alle einem bestimmten Standard und sind sicher OK. In den Nationalparks geht es primitiver zu, aber die meist tolle Lage entschädigt dafür. Entlang Highway 1 im Raum Big Sur gibt es einige sehr schöne campgrounds im Wald, hier kann es aber sein, dass alles ausgebucht ist. Für mich würde definitiv ein großer Teil der Urlaubserfahrung fehlen, wenn ich im Südwesten NICHT campen würde! Das gilt natürlich nicht für die Städte...

Allerdings sollte man beachten, dass für das Einrichten des Camps immer etwas Zeit "drauf" geht, nächtigt man im Motel, kann man seine Zeit natürlich bis nach Einbruch der Dunkelheit in den Parks verbringen, einchecken und schlafen gehen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Michael_aus_den_USA

Hi Katja!

Campen gehört im Südwesten der USA dazu. Spannend ist es für Kinder auf jeden Fall.

Meine (6 und 9 Jahre alt) wollen lieber zelten als mit dem Wohnmobil auf Tour gehen. Ich brauche ja nicht mehr so sehr Ameisen im Schlafsack, aber die Kinder wählen mal später mein Pflegeheim aus, also dürfen sie entscheiden ;)

Von Las Vegas aus ins Death Valley im Mai. Da kann es recht warm werden. Geht aber.

Nach dem Death Valley kann man auch in Bishop direkt am Ortseingang auf der linken Seite gut übernachten.

Im Yosemite Valley hast Du eine Menge Campgrounds.

An der Küste runter gibt es auch ein paar sehr schöne Ecken zum Campen, teilweise direkt am Strand.

Wenn Du südlich von Los Angeles am San Onofre State Beach oder San Clemente State Beach übernachtest, kannst Du die Kinder auch mal einen Tag im Sand buddeln und damit auch müde machen lassen. ;)

In San Diego müßt Ihr entscheiden ob Campland on the Bay (sehr kinderfreundlich) oder Motel. Campland on the Bay ist sauber und ruhig, aber auch nicht gerade ein Schnäppchen.

KOA ist eine Kette mit relativ hohem Standard aber auch hohen Raten.

Schau' mal bei www.woodalls.com vorbei. Dort findest Du die Möglichkeit 99% aller Campgrounds in den USA ausfindig zu machen, danach zu suchen und sogar bestimmte Kriterien mit reinzubasteln. Außerdem findest Du dort auch vernünftige Preise, an denen man sich orientieren kann.

Es kann sein, daß Du Dich erstmal registrieren mußt, um Woodalls zu benutzen. Ich sitze in den USA und daher mußte ich mich registrieren. Es kann aber sein, daß Übersee-Benutzer des Directories auch so suchen können. Die Registrierung kostet nichts und ich habe noch nie von denen eine Werbe-Email erhalten.

Hier noch ein Tipp: Wenn Ihr nicht die gesamte Campingausrüstung von good old Germany mitschleppen wollt, kauft sie vorort. In den USA sind Campingsachen günstiger. Und wer braucht schon einen Schlafsack, der bis minus 40°C ausgelegt ist im Death Valley ;)

Euch einen Gruß aus den USA und viel Spaß bei der Planung,

Michael.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Gretgen
Hi Katja!

Campen gehört im Südwesten der USA dazu. Spannend ist es für Kinder auf jeden Fall.

Meine (6 und 9 Jahre alt) wollen lieber zelten als mit dem Wohnmobil auf Tour gehen. Ich brauche ja nicht mehr so sehr Ameisen im Schlafsack, aber die Kinder wählen mal später mein Pflegeheim aus, also dürfen sie entscheiden ;)

Von Las Vegas aus ins Death Valley im Mai. Da kann es recht warm werden. Geht aber.

Nach dem Death Valley kann man auch in Bishop direkt am Ortseingang auf der linken Seite gut übernachten.

Im Yosemite Valley hast Du eine Menge Campgrounds.

An der Küste runter gibt es auch ein paar sehr schöne Ecken zum Campen, teilweise direkt am Strand.

Wenn Du südlich von Los Angeles am San Onofre State Beach oder San Clemente State Beach übernachtest, kannst Du die Kinder auch mal einen Tag im Sand buddeln und damit auch müde machen lassen. ;)

In San Diego müßt Ihr entscheiden ob Campland on the Bay (sehr kinderfreundlich) oder Motel. Campland on the Bay ist sauber und ruhig, aber auch nicht gerade ein Schnäppchen.

KOA ist eine Kette mit relativ hohem Standard aber auch hohen Raten.

Schau' mal bei www.woodalls.com vorbei. Dort findest Du die Möglichkeit 99% aller Campgrounds in den USA ausfindig zu machen, danach zu suchen und sogar bestimmte Kriterien mit reinzubasteln. Außerdem findest Du dort auch vernünftige Preise, an denen man sich orientieren kann.

Es kann sein, daß Du Dich erstmal registrieren mußt, um Woodalls zu benutzen. Ich sitze in den USA und daher mußte ich mich registrieren. Es kann aber sein, daß Übersee-Benutzer des Directories auch so suchen können. Die Registrierung kostet nichts und ich habe noch nie von denen eine Werbe-Email erhalten.

Hier noch ein Tipp: Wenn Ihr nicht die gesamte Campingausrüstung von good old Germany mitschleppen wollt, kauft sie vorort. In den USA sind Campingsachen günstiger. Und wer braucht schon einen Schlafsack, der bis minus 40°C ausgelegt ist im Death Valley ;)

Euch einen Gruß aus den USA und viel Spaß bei der Planung,

Michael.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Gretgen
Gretgen, was willst du uns sagen?

Hallo Fritz,

ich bin ja wirklich total begeistert von diesem Forum, aber ich bin wohl zu dämlich, selbst eine Frage reinzustellen. Wie gehe ich vor??

Schönen Gruß

Gretgen

:D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest admin

Hi Gretgen,

unten oder oben auf den schwarzen Button "Neue Frage" klicken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Gretgen
Hallo Fritz,

ich bin ja wirklich total begeistert von diesem Forum, aber ich bin wohl zu dämlich, selbst eine Frage reinzustellen. Wie gehe ich vor??

Schönen Gruß

Gretgen

:D

Danke, Fritz, für die Info! In diesem Fall würde ich mich in die Frage "Wer hat Erfahrung mit solchen Campgrounds" einklinken. Wie mache ich es, wenn ich eine eigene Frage starten möchte?

Danke schon im Voraus

Gretgen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anzeige:





×
×
  • Create New...