Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Guest Alex

Grillen in den USA

Recommended Posts

Guest Alex

Hallöchen,

also ich habe jetzt vielleicht eine etwas sonderbare (schmunzel) Frage, aber ich habe mal unsere Route mit meinem Mitreisenden durchgesehen und wir würden gerne an verschiedenen Places grillen. Nun die Frage:

-es gibt ja verschiedene Stellen in Nationalparks und State Parks wo man offiziell grillen kann. Wie sieht das mit dem Rest aus? Ich lese immer wieder auf Internetseiten, dass Touris überall grillen, aber das dürfte doch sicherlich eingeschränkt sein, oder? Mir würden auf unserer nächsten Route folgende Punkte gefallen: Valley of the Gods bei Blanding, im Arches NP und im Capitol Reef NP Richtung Parkausgang nach Torrey sowie im Grand Staircase Escalante NM. Vielleicht hat jemand ja Tipps dazu; ich werde mir aber nochmal die offiz. Karten ansehen.

- Thema Grillbeschaffung: also bei uns gibt es ja den guten alten Landemanngrill an jeder Tankstelle und im Supermarkt für 10 EUR oder so; wie ist das in den USA? Was kostet da ein einfacher Grill im Supermarkt? Wie sieht es mit Kohle etc aus? Und wie sieht es mit Steakgewürzen usw. aus?

Vielen Dank schon mal für die Antworten - ich kenne mich ja ansonsten halbwegs in den Staaten aus, aber bei dem Thema eigenes Grillen in den USA bin ich noch quasi ahnungslos :baby:

LG ALEX

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einen kleinen Grill kriegt man ueberall: Walmart, Target oder Home Depot. Wenn ich mich richtig erinnere geht das so bei $20 los. Vielleicht gibt es auch was fuer $15.

Allerdings faengt Grillen natuerlich mit dem richtigen Grill an; ist der Grill zu klein kriegste die Sachen nicht richtig heiss. Deshalb schlage ich vor etwas mehr drauf zu legen und den kleinen Weber Smokey Joe zu kaufen. Den gibt es ueberall so um die $30 zu kaufen und da kannste vernuenftig mit arbeiten.

Bei Holzkohlen gibt es seit einiger Zeit so ein Zeug, das kann man mit dem Streichholz anzuenden - kein Starterfluid, kein Faechern, und so weiter ... ich muss gleich noch zum Einkaufen, vielleicht denke ich dran und gucke, wie die Marke heisst, dann poste ich es heute abend noch mal.

attachment-10

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest betty_boop99

wir haben uns vor ein Paar Jahren so einen Weber Tisch Grill mit gebracht,

kann ihn nur empfehlen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guter Punkt von Betty! Den Karton aufbewaren und vorm Rueckflug mit Tape zukleben und einchecken, dann hast du auch zuhause einen gescheiten Grill. Dann vielleicht sogar den etwas groesseren Smokey Joe von Weber kaufen.

Wie versprochen, noch mal wegen der Holzkohle: am besten funktioniert "Kingsford Match Light"; da haelst du einen Streichholz dran und die Geschichte brennt. Es gibt auch andere Marken, die behaupten den Starterfluid drin zu haben, aber ich habe mit den Kingsford die beste Erfahrung gemacht (es gibt auch welche, die funktionieren nicht!)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest betty_boop99

Ja genau, so einen Joe haben wir, der ist genial

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Alex,

also wirklich überall grillen, kann ich mir nicht vorstellen. Ich denke da besonders an den Sommer wenn man schon am Eingang des National Parks lesen kann " Fire Danger high today" oder so.

Wenn Du aber auch einem befestigten Parkplatz deinen Grill aufstellst, dürfte das kein Problem sein. Auf Campgrounds in Parks würde ich ggf. mal einen Verantwortlichen fragen. Schätze mal, daß die bei hoher Waldbrandgefahr da keinen Spaß verstehen.

Gewürze und Soßen solltest Du in Supermärkten on masse bekommen können. Also ich kann mich daran erinnern, daß man schon gar nicht mehr weiß welche Soße man überhaupt nehmen soll, so groß ist Auswahl.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Monalisa70

Hallo Alex,

so richtig Deine Frage beantworten kann ich nicht; aber ich habe einen ganz heißen Tipp bzgl. Steaksoße!!!

BULLS EYE :cowboy: in den Geschmacksrichtungen Original und Honey Garlic

Das Zeug ist irre und wir nehmen immer mehrere Flaschen mit nach Hause, um auch hier die Grillsaison zu überstehen.

Unbedingt probieren :excl:

Liebe Grüße von Annett

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest GhostWriter

Zum Thema Grill: kennt ihr schon die grilling-machine von George Foreman ?

http://store.yahoo.com/comfort/inelgrilprof.html

für unterwegs jetzt nicht so geeignet, aber ich bin sehr zufrieden mit dem Teil und benutz es auf dem Balkon , in der Küche , immer problemlos :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe auch noch etwas interessantes im Baumarkt vor 2 Tagen gesehen. Dort gab es Einweggrills für ein paar Euro zu kaufen. Die waren zwar deutlich kleiner als ein normaler Grill aber dafür nehmen die unterwegs eben auch nicht so viel Platz weg im Kofferraum. Und natürlich muss man diesen Grill nicht jeden Tag aufbauen und anschließend wieder zerlegen. Zudem sind sie auf die Dauer des Urlaubs gesehen vielleicht sogar etwas günstiger als ein normaler Grill.

Fand ich keine schlechte Idee für unterwegs.

Gruß von

Iceman

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Iceman,

war heute auch im Baumarkt und lief an den Teilen vorbei. Dumm ist nur , wenn einem mitten im Grillen die Kohle ausgeht in dem Ding. Soweit ich weiß, kann man nichts nachschütten oder ? Außerdem liegt doch der Rost fast auf der Grillkohle bzw. Brikett. Vieles wird man damit gar nicht grillen können, denke ich weil das äußere schon dunkel ist und innen noch nicht gar.

Für Phosphatstangen aber sicherlich ok, denke ich.

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest betty_boop99

Also wir haben die Dinger immer dabei, wenn wir mit den Oldtimern unterwegs sind.

Dafür sind die wirklich praktisch.

Sie brennen auch über längere Zeit, so dass man genug Fleisch grillen kann.

(ca.2 Std)

Für den Urlaub kann ich mir das nicht so gut vorstellen, wenn man öfter Grillen möchte muß man sich schon ganz schön abschleppen, weil man die Dinger ja nur einmal benutzen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hi Iceman,

war heute auch im Baumarkt und lief an den Teilen vorbei. Dumm ist nur , wenn einem mitten im Grillen die Kohle ausgeht in dem Ding. Soweit ich weiß, kann man nichts nachschütten oder ? Außerdem liegt doch der Rost fast auf der Grillkohle bzw. Brikett. Vieles wird man damit gar nicht grillen können, denke ich weil das äußere schon dunkel ist und innen noch nicht gar.

Für Phosphatstangen aber sicherlich ok, denke ich.

Grüße

Tom

Nun ich habe mir jetzt nicht die Details angesehen von diesem Einweggrill aber ich kann mich erinnern das auf der Verpackung recht dick drauf stand "lange Glutzeit". Wer also nicht für eine 20-köpfige Familie grillt sollte also eigentlich damit auskommen. Zur Sicherheit kann man ja einen mehr kaufen. So teuer sind sie ja nicht.

Allerdings die Sache mit dem Gitter könnte wirklich ein Problem sein. Müßte man in der Praxis einfach mal testen wie gut/schlecht die Dinger sind.

Gruß von

Iceman

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tom!

Nun ich wollte den mal getestet haben aber ausgerechnet als ich so ein Ding mal kaufen wollte stand mein neuer jetziger Grill plötzlich da. Da habe ich den Versuch dann wieder abgebrochen.

Allerdings kam neulich ein Bericht wo neben einem Gas- und einem Holzkohle auch so ein Einweggrill getestet wurde. Klar das der Einweggrill da nicht mithalten konnte aber es hieß das die Qualität des Fleisches unterm Strich fast die gleiche ist als beim Testsieger dem Holzkohlegrill. Und für unterwegs oder beim Camping seien diese kleinen Grills besser geeignet als die beiden zum aufbauen. Allerdings sollte man sie eben nur nutzen wenn man eine Alu Schale dabei nimmt und das Fleisch nicht direkt über der Kohle grillt. Das hing wohl mit irgendwelchen Dämpfen zusammen die entstehen wenn Fett vom Fleisch auf die Kohle tropft. Das würde aber auch bei jedem anderen Grill mit Holzkohle passieren und sei ein allgemeines Problem. Könnte ggf. auch das Problem lösen da die Wärme so die Aluschale erhitzt und das Fleisch so nicht in die Kohle fallen kann.

Von der Grillzeit her war dieser Einweggrill nur unwesentlich kürzer als der Holzkohlegrill da hier ebenfalls Kohlebriketts zum Einsatz kamen. Und bis die abgebrannt sind dauert es schon eine ganze Weile. Zudem soll das entzünden deutlich einfacher gehen als bei herkömmlicher Holzkohle.

In jedem Fall denke ich das sie eine halbwegs gute Alternative darstellen gegenüber einem Grill den man ständig aufbauen und abbauen muss. Zudem entfällt das Saubermachen nach dem grillen da man sie direkt wegschmeißen kann sobald sie kalt sind. Nachteil ist sicherlich die sehr kleine Grillfläche wodurch man halt länger braucht. Für unterwegs in Ordnung meiner Ansicht nach aber als Dauerlösung zum einen zu teuer und zum anderen einfach zu klein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest MoodyMare

Bitte nur dort grillen wo es erlaubt ist, und nicht einfach irgentwo mal schnell ein Feuer machen.

Zur Zeit ist extrem Duerre, das heisst dass in vielen Parks sogar ein ABSOLUTES Grillverbot herrscht.

Ausserdem sollte man schauen dass man sich nicht auf privatem Land niederlaesst und mal so grillt oder campt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aaaacchhh was, das sollte man nicht so eng sehen.... Immer ran da. No Risk no fun !!!

Scheinen jedenfalls einige Gehirmamputierte zu denken wenn die irgendwo mitten in der Dürrezeit ihren Grill hinknallen ohne nachzudenken.

Deppen... :drunk: :thumbdown:

@Iceman,

danke für die Ausführungen. Bei einem Oldtimertreffen konnte ich verschiedene Methoden beobachten was man für einen Grill mitbringt. Einer hatte z.B. einen kleinen Klappgrill ( sieht zusammengeklappt wie eine Tonne aus ) der eine ganz gute Grillfläche hat und recht kompakt ist und die anderen haben einen Riesenschwenkgrill mitgeschleppt nebst 10 kg Sack HOlzkohle. Man hatte wohl noch einiges vor. :D

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach du meine Güte! Einen normalen Schwenkgrill mitzunehmen bedarf es aber schon eines etwas größeren Kofferraums glaube ich. Alleine das Gestell mit den Rohren paßt schon nicht in jedes Auto. Und dann noch die Kohlepfanne samt dem Gitterrost...

Nee also ich glaube das wäre die letzte Sorte Grill die ich für unterwegs mitnehmen würde das weiß ich wohl.

So eine Klappgrill habe ich glaube ich auch schon mal gesehen irgendwo. Für bis zu 4 oder 5 Personen sicherlich ausreichend.

Aber eins muss ich jetzt mal los werden:

Nachdem hier Lobesgesänge auf die Grills von Weber gesungen wurden bin ich mal losgestiefelt und habe mich nach einem normalen Grill für den Heimeinsatz umgesehen von dieser Firma. Was den Preis angeht sollte man besser alle Augen zumachen da diese zumindest hier in Deutschland ziemlich gesalzen sind. Glücklicherweise war meiner im Angebot sodas ich 20,- € weniger zahlen mußte. Aber am Ende bekommt man nicht nur eine Garantiezeit die extrem lang ist (10 Jahre) sondern auch die Verarbeitung sowie das Material mit dem der Grill hergesellt wurde läßt sich mehr als sehen. Nach drei Mal wo ich das gute Stück jetzt benutzt habe muss ich sagen das ich noch nie so eine gute Qualität des Grillgutes am Ende hatte wie bei diesem Grill! Diese Punkte alleine rechtfertigen den Preis irgendwo wieder finde ich. Und ich bin zuversichtlich das ich deutlich länger an diesem Grill Spaß haben werde.

Die letzten Grills sind mir nämlich nach spätestens 3 Jahren kaputt gegangen weil sie entweder die Hitze nicht abhaben konnten auf Dauer oder so schlecht verarbeitet waren das sie sich irgendwann regelrecht auflösten in ihre Einzelteile.

Kann ich also wirklich empfehlen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest betty_boop99
Ach du meine Güte! Einen normalen Schwenkgrill mitzunehmen bedarf es aber schon eines etwas größeren Kofferraums glaube ich. Alleine das Gestell mit den Rohren paßt schon nicht in jedes Auto.

Also auf den besagten Oldtimertreffen ist wohl kaum ein Auto, wo kein Schwenkgrill reinpassen würde :D

Diese Einweggrills sind für Unterwegs super praktisch. Allerdings würde ich da pro 2 Personen 1 Grill rechnen.

Noch ein Vorteil: man muß anschließend keinen dreckigen, fettigen Grill einpacken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@betty_boop99

Na ich weiß nicht ob es damals schon Oldtimer gab in denen man einen kompletten Schwenkgrill samt Gitterrost, Kohlepfanne und Gestell rein bekommen hat. Viele transportieren solche Sachen gleich in einem Kastenwagen weil schon die Stangen vom Gestell zu lang sind. Also ich glaube nicht das es paßt lasse mich aber gerne überzeugen. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest betty_boop99

@ Iceman

nuja, also unser alter Schwenkgrill passt rein. Allerdings ist er nicht soooo riesig und das Gestell läßt sich auseinanderschrauben, dann sind die Beine nur noch halb so lang

Share this post


Link to post
Share on other sites

@betty_boop99:

Ok dann ist das was anderes. Allerdings habe ich schon Gestelle gesehen wo das eben nicht ging. Da mußte man die Beine in voller länge in Auto bekommen. Mit einem PKW nur bedingt machbar und teilweise auch nur dann wenn die Polizei gerade nicht in der Nähe ist. Denn die Beine gingen teilweise bis hinter dem Fahrer/Beifahrersitz durch. Einmal scharf bremsen dann schießen die auch wohl ohne Probleme durch die Frontscheibe. Also teilweise nicht ganz ungefährlich.

Aber wenn man die Beine auseinanderschrauben bzw. einfahren kann dann sollte das kein Thema sein diese Dinge auch im PKW mit zu bekommen. Ist aber leider nicht bei jedem Schwenkgrill der Fall. :(

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest betty_boop99

für alle, die mal den Einmalgrill ausprobieren wollen:nächste Woche gibt's den für 1,99 bei Lidl

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jap stimmt! Habe ich gestern auch entdeckt. Ist schon komplett mit Holzkohle und Metallaufsteller verpackt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anzeige:





×
×
  • Create New...