Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Empfohlene Beiträge

Weiter geht es mit Tag 3

Von Page ging es dann weiter über die 98 und der 160 Richtung Kayenta

comp_img_32116bjyz.jpg

comp_img_3221abj8o.jpg

comp_img_322495jps.jpg

comp_img_32295pkvv.jpg

comp_img_3238itjlq.jpg

comp_img_3239m0kam.jpg

Kayenta

comp_img_3241vhkl5.jpg

comp_img_3243wwj2v.jpg

comp_img_32475ckyr.jpg

comp_img_3253t3jfp.jpg

Dann ging es weiter über die 163 durchs Monument Valley

comp_img_3256dxjj9.jpg

comp_img_325986jl6.jpg

comp_img_3273wgjas.jpg

comp_img_3305t7jq0.jpg

comp_img_3307kvj1k.jpg

comp_img_33205uj30.jpg

comp_img_3341dgkbp.jpg

comp_img_33488jkyv.jpg

comp_img_3350z3sy1.jpg

comp_img_33575ssdp.jpg

comp_img_3364a9sku.jpg

Mexican Hat

comp_img_3370vcs5t.jpg

comp_img_3371uys9v.jpg

comp_img_3386k9sly.jpg

comp_img_33900qsau.jpg

Straßenmeisterei

comp_img_3394gesqv.jpg

comp_img_339511sob.jpg

comp_img_3401yjsaf.jpg

comp_img_3403h4sa4.jpg

comp_img_3405avsp6.jpg

comp_img_3428cpsiq.jpg

weiter ging es Richtung Durango

comp_img_3431ryshf.jpg

comp_img_3444zjsjx.jpg

comp_img_3445siswi.jpg

comp_img_3455wesrf.jpg

comp_img_3458ryjou.jpg

comp_img_345983jgt.jpg

comp_img_34633mjhx.jpg

comp_img_3465lnj2b.jpg

comp_img_3468ejkyn.jpg

comp_img_347303jpp.jpg

comp_img_3477phjqw.jpg

An diesem Tag sind wir knappe 465 Kilometer gefahren. Wir sind dann noch ein wenig durch Durango gelaufen und haben dann noch lecker bei Grassburger gegessen.

Unser Hotel  - Fairfield Inn & Suites Durango   Für die Nacht haben wir 130 Dollar bezahlt. Von mir eine klare Empfehlung. Großes sauberes Zimmer, super Frühstück (mit Rührei).

Andreas

 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich gerade Zeit habe lege ich noch Tag 4 nach.

Von Durango sollte es eigentlich über Silverton und Montrose weiter bis Glenwood Springs gehen. Dann weiter bis Idaho Springs. Am folgenden Tag wollten wir dann durch den Rocky Mountain National Park bis Laramie fahren.                                                  Leider war die Trail Ridge Road für Autos noch gesperrt. Da wir noch kein Hotel vorgebucht hatten, haben wir uns eine andere Route ausgesucht. Die hatte es aber in sich.

Wir sind dann zwar die Strecke Durango-Silverton-Montrose-Glenwood Springs gefahren, dann aber noch am selben Tag bis Laramie. Die 365 Kilometer bis Glenwood Springs waren echt super. Aber von dort bis Laramie (340 Kilometer) war dann echt anstrengend. 

Zuerst aber ging es von Durango bis Siverton

comp_img_3484c2ssv.jpg

comp_img_3486rss55.jpg

comp_img_3489otspv.jpg

comp_img_3501ohspr.jpg

comp_img_3502xksm7.jpg

comp_img_3504pus3w.jpg

Super schöner Blick auf Silverton

comp_img_35103gsdz.jpg

comp_img_3511v4skz.jpg

comp_img_3512x8sfn.jpg

comp_img_3515p3sbj.jpg

Silverton  (wir waren froh den Abstecher in den Ort gemacht zu haben)

comp_img_3522v8sol.jpg

comp_img_3525bdsk7.jpg

comp_img_3526cnssr.jpg

comp_img_3527nnsvx.jpg

comp_img_3530vts5y.jpg

comp_img_3532tusew.jpg

comp_img_3534mas6o.jpg

comp_img_3537qhsls.jpg

comp_img_35433us7n.jpg

comp_img_35670ysnr.jpg

comp_img_3576rws31.jpg

comp_img_357766sai.jpg

comp_img_3580rps5y.jpg

comp_img_3583nxskj.jpg

comp_img_3589onsel.jpg

comp_img_35911fsgs.jpg

comp_img_3596b7s41.jpg

comp_img_3599qas6b.jpg

comp_img_3606qysku.jpg

comp_img_3614z8ssi.jpg

comp_img_3616ags4l.jpg

comp_img_3618r6src.jpg

comp_img_3623t3syy.jpg

comp_img_3626lps9m.jpg

comp_img_3628kzs1a.jpg

Am Ortseingang von Laramie

comp_img_3629e0smi.jpg

comp_img_3630rxsju.jpg

Wie ich schon schrieb, bis Glenwood Springs war es eine richtig schöne Fahrt. Dann ging es zuerst ein Stück über die Autobahn, danach über die Berge Richtung Laramie. Genau kann ich es jetzt aber nicht sagen, ich meine aber das ich ca. 2 Stunden nur Serpentinen gefahren bin. Das hieß dann Gas geben, Bremsen, Kurve, wieder Gas geben, Bremsen und wieder Kurve. Danach war ich fix und alle. 

In Laramie angekommen haben wir noch einen Happen gegessen und kurz bei Walmart eingekauft. Die Fahrt durch Laramie war jetzt nicht so der Hit. Das was wir dort gesehen haben hat uns nicht gefallen. Kein Ort wo ich noch mal hin muss.

Unser Hotel in Laramie  -  Fairfield Inn & Suites by Marriott Laramie   für knappe 115 Dollar.  Bis auf der Lage war das Hotel gut.

Andreas

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiter geht es mit Tag 5

Von Laramie sollte es dann weiter Richtung Mount Rushmore und Rapid City gehen. 

comp_img_3635cqs53.jpg

comp_img_3637nlsz8.jpg

comp_img_3639oxsmx.jpg

comp_img_364075s9l.jpg

comp_img_3643yqs0t.jpg

comp_img_3651p7su2.jpg

comp_img_3654h6s11.jpg

comp_img_3656wpsme.jpg

comp_img_3666vbs7n.jpg

comp_img_36749esue.jpg

comp_img_3692etsxk.jpg

comp_img_3696ymsv7.jpg

comp_img_3701uds34.jpg

comp_img_3704f0sjd.jpg

comp_img_37109es1c.jpg

comp_img_3718caslu.jpg

comp_img_37275zsqn.jpg

comp_img_37289psha.jpg

comp_img_3729xgjxq.jpg

Crazy Horse

comp_img_37360wjsp.jpg

comp_img_3748myjw9.jpg

comp_img_3759z7jjq.jpg

comp_img_376010jxf.jpg

comp_img_37615xkfj.jpg

comp_img_3770fckn0.jpg

comp_img_3777rnku5.jpg

comp_img_3781mhkj4.jpg

comp_img_3804eijks.jpg

comp_img_38061lk48.jpg

comp_img_380999koe.jpg

comp_img_3810p3j6h.jpg

comp_img_3811uds4e.jpg

An diesem Tag sind wir knappe 500 Kilometer gefahren. Ich würde mal sagen, das war ein sehr entspannter Tag. Die Strecke konnte man gemütlich fahren.

Unser Hotel in Rapid City war das Holiday Inn Express & Suites für knappe 100 Dollar die Nacht. Es liegt am Ortsrand von Rapid City. Auch hier gab es ein leckeres Frühstück.

Andreas

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tag 6

Von Rapid City ging es weiter nach Cody. 

comp_img_3816okshj.jpg

comp_img_38170usm8.jpg

comp_img_3820srsr1.jpg

Kurzer Abstecher zum Devils Tower

comp_img_3831uiso2.jpg

comp_img_38406msbk.jpg

comp_img_3847l6s11.jpg

Die geraden hügeligen Straßen gehören zu meinen Lieblingsbildern

comp_img_3867cpslx.jpg

comp_img_38714ms1y.jpg

Ich bin immer wieder erstaunt, ich denke jeder kennt das. Man fährt durch trostlose Gegend und dann sieht man so etwas. Ich frage mich immer womit die wohl ihr Geld verdienen ??? 

comp_img_38740ussc.jpg

comp_img_3880rnsd1.jpg

comp_img_3882xjsbl.jpg

comp_img_38898wsmo.jpg

Jetzt wurde es wieder bergig

comp_img_3909tysua.jpg

Oben war es saukalt

comp_img_3921ujs02.jpg

comp_img_3934xss8v.jpg

comp_img_3941r5sw7.jpg

comp_img_3943pgky9.jpg

comp_img_3946khj5t.jpg

Nix los auf der Straße, trotzdem sollte man nicht zuviel Gas geben. Die Cops lauern selbst in den entlegensten Gegenden. Ich fühle mich aber dadurch echt sicherer. Sollte man mal mit dem Wagen liegen bleiben bekommt man bestimmt schnell Hilfe. Also ich vermute das mal. Zum Glück ist uns das auf unseren 10 Trips in den USA nie passiert.

comp_img_3952mxkl2.jpg

comp_img_3954cokdy.jpg

comp_img_3955wykqq.jpg

comp_img_39564bkwu.jpg

comp_img_3959uljf9.jpg

comp_img_3961k0jcv.jpg

comp_img_3976lzkaa.jpg

comp_img_3978wnk6r.jpg

Unser Hotel in Cody

comp_img_3981x3jek.jpg

comp_img_3983fjkz5.jpg

comp_img_3989pujg0.jpg

comp_img_399010k92.jpg

comp_img_3993wuk6v.jpg

comp_img_3994c2jrz.jpg

Ein kleiner Piepmatz knabbert die Fliegen von unserem Kühlergrill

comp_img_3998aokft.jpg

comp_img_4002nvjyk.jpg

Leider waren wir zu spät dran, als wir im Buffalo Bill Center ankamen haben die zugemacht.

comp_img_4008hojpu.jpg

An diesem Tag sind wir knappe 630 Kilometer gefahren. War eine schöne Strecke. Trotzdem empfand ich das nicht als zu viel, sind echt entspannt gefahren.

Unser Hotel in Cody - Comfort Inn at Buffalo Bill Village Resort für 125 Dollar. Nettes Hotel. Leckeres Frühstück gab es Nebenan im Hinterzimmer eines Souveniershops. 

Andreas

 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin dabei, ihr habt ja echt ein Tempo drauf einige eurer Streckenabschnitte sind wir ja auch dieses Jahr gefahren.

Der Horseshoe Bend war echt krass, was Leute so alles für ein gutes Foto machen

 

Gesendet von SM-A320FL mit der USA-TALK.DE App

 

 

 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiter geht es mit Tag 7

Von Cody ging es dann Richtung Yellowstone Nationalpark. Ich weiß nicht warum, aber irgendwie zieht uns der Yellowstone immer wieder an. Diesmal zum vierten mal. Nach dem zweiten mal dort hatten wir uns schon gesagt das es reicht. Der Park liegt ja nicht mal eben um die Ecke. Trotzdem sind wir 2016 ein drittes mal dort hingefahren. Eigentlich wieder zum letzten mal. Bei unserer Planung 2018 ist er trotzdem wieder mit reingerutscht. Wer weiß wie oft wir dort noch hinfahren.

Weiter geht es aus Cody raus

comp_img_40178dsqu.jpg

comp_img_4019kwsss.jpg

comp_img_4021oiskw.jpg

comp_img_4026iysy5.jpg

Buffalo Bill Reservoir

comp_img_40282xs5t.jpg

comp_img_4029c6sbl.jpg

comp_img_4030oks21.jpg

comp_img_4034ums14.jpg

comp_img_4036ppsk0.jpg

comp_img_4047j3str.jpg

comp_img_40504ws7r.jpg

Die ersten Büffel in diesem Urlaub

comp_img_4058ikstm.jpg

comp_img_4059khsza.jpg

comp_img_40617usll.jpg

comp_img_40631as4l.jpg

comp_img_4064cosr8.jpg

Dieser Kollege hier kam bis auf 10 Zentimeter an unser Auto ran. Ich glaube der war genervt das wir neben ihnen langsam hergefahren sind. Er blieb bestimmt 30 Sekunden neben uns stehen und guckte ganz grimmig. Ich hätte da gerne ein Foto gemacht, hatte aber keine Lust auf ein Loch im Kotflügel. Also haben wir uns nicht bewegt. Danach zog er ohne eine Schramme an unser Auto zu hinterlassen weiter.

comp_img_4065gvslt.jpg

comp_img_4069w4san.jpg

comp_img_4075x6sdx.jpg

comp_img_4079hssmu.jpg

comp_img_40807wswv.jpg

comp_img_4085tks3x.jpg

Große Flächen des Sees waren noch zugefroren

comp_img_4092h8sy6.jpg

comp_img_409636sos.jpg

Überall dampft es. Eigentlich stinkt es auch, aber ich liebe diesen Urlaubsgeruch.

comp_img_4098gms4p.jpg

Die erste Baustelle im Park

comp_img_4102wms3z.jpg

comp_img_4103casaw.jpg

Holzfällarbeiten kurz vor der Fishing Bridge

comp_img_4107r4s1x.jpg

comp_img_4110ejsp7.jpg

comp_img_4116cssm7.jpg

comp_img_411763smy.jpg

comp_img_4123jjshc.jpg

comp_img_4124jtswu.jpg

comp_img_4127knshf.jpg

comp_img_4128wwsib.jpg

comp_img_41296us07.jpg

Den Ausbruch des Old Faithful haben wir uns natürlich angesehen.

comp_img_4143p1jmf.jpg

comp_img_41477ikis.jpg

comp_img_415420k2c.jpg

comp_img_4156oyjan.jpg

comp_img_416075jw5.jpg

comp_img_41643hjks.jpg

comp_img_4166i9kbm.jpg

comp_img_41699jkmr.jpg

comp_img_4172xpk7h.jpg

comp_img_41744vj3w.jpg

comp_img_41753akxx.jpg

comp_img_418660j8b.jpg

Einen kleinen Abstecher nach Gardiner haben wir auch gemacht.

comp_img_41877rjgt.jpg

comp_img_41898qju2.jpg

comp_img_41905rjdo.jpg

comp_img_41949hj5b.jpg

comp_img_4195g8jxw.jpg

comp_img_4197j4ke3.jpg

comp_img_42078lkar.jpg

comp_img_4215piji2.jpg

comp_img_4221m2suj.jpg

An diesem Tag sind wir knappe 350 Kilometer gefahren. Wir habe jeden Kilometer im Auto genossen. Es macht uns einfach nur Spaß durch die Gegend zu fahren. 

Übernachtet haben wir dann in West Yellowstone im Park Hotel. Es war mit 200 Dollar das teuerste Hotel auf unserer Rundreise. Das Zimmer war o.k. Das Frühstück war ein Witz. Der Preis des Hotels rechtfertigt nur die Lage zum Yellowstone NP. Würde das Hotel woanders liegen, dann würde ich es nicht weiterempfehlen. 

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten schrieb runningheike:

Ich bin dabei, ihr habt ja echt ein Tempo drauf emoji50.png einige eurer Streckenabschnitte sind wir ja auch dieses Jahr gefahren.

Der Horseshoe Bend war echt krass, was Leute so alles für ein gutes Foto machen emoji44.png

 

Zitat

 

Danke fürs mitkommen. Habe es mir schon gedacht das ihr ein paar von diesen Abschnitten in diesem Jahr gefahren seid:D.

Konnte mich endlich durchringen den Bericht zu schreiben. Habe mega lange gebraucht die Fotos zu sortieren. Jetzt freue ich mich aber das ich es geschafft habe und euch hier ein paar Urlaubseindrücke von uns zeigen kann.

Schöne Grüße aus Dorsten

Andreas

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tag 8

An diesem Tag sollte es nochmal ein Stück durch den Yellowstone, dann weiter durch den Grand Teton bis nach Jackson gehen. Die Koffer mussten wir im strömenden Regen einladen. 

comp_img_4223slstw.jpg

comp_img_4224hfsk9.jpg

comp_img_42261hsqt.jpg

comp_img_42296gs1m.jpg

So langsam wurde es wieder trocken und wir konnten die Weiterfahrt geniessen.

comp_img_4232vqso4.jpg

comp_img_4241o7s6l.jpg

comp_img_4245xyszi.jpg

Ein paar kleine Stopps haben wir noch eingelegt um ein paar Fotos zu machen.

comp_img_42492gs7r.jpg

comp_img_425079sgp.jpg

comp_img_42562nstf.jpg

comp_img_4260tpsm4.jpg

comp_img_4266abs77.jpg

comp_img_4269w4sjt.jpg

comp_img_4270oms2j.jpg

comp_img_427519srg.jpg

comp_img_4278jts5c.jpg

comp_img_4282jys5b.jpg

comp_img_42846gsyd.jpg

comp_img_42911gs83.jpg

comp_img_4293a4spv.jpg

comp_img_4296fvsz4.jpg

comp_img_4298uws9w.jpg

comp_img_4299k1syx.jpg

comp_img_4313kns9n.jpg

comp_img_43164bsa9.jpg

comp_img_43177ksg0.jpg

comp_img_4323aws5l.jpg

Drohnenverbot 

comp_img_43290zsxz.jpg

In Jackson wurden wir wieder mit Regen erwartet

comp_img_4333eist7.jpg

Unser Hotel in Jackson

comp_img_4337yesle.jpg

comp_img_4338hps1p.jpg

comp_img_4340z9suf.jpg

comp_img_4341b5sn0.jpg

Trotz Regen wollten wir noch ein wenig Jackson erkunden

comp_img_4344xnsvb.jpg

comp_img_434909sgt.jpg

comp_img_43520esbq.jpg

comp_img_4353xbsxt.jpg

comp_img_4354b1sz2.jpg

comp_img_4356qksmg.jpg

comp_img_43665msdr.jpg

Unser Abendessen

z1nwsrg.jpg

Abends wurde es wieder trockener und wir konnten noch ein wenig rumlaufen

z24yshl.jpg

z38fso2.jpg

z4q0shq.jpg

z577svk.jpg

z6r0sm4.jpg

z7y9siq.jpg

z8gnskv.jpg

z9assn7.jpg

z10desxm.jpg

z11y4soq.jpg

z12egs1s.jpg

Dieser Tag war echt wunderschön. Sind ganz gemütliche 250 Kilometer gefahren. 

Das Antler Inn in Jackson hatte uns ca. 100 Dollar gekostet. Nix besonderes, aber eine top Lage. Würde ich sofort wieder buchen. Auf Frühstück hatten wir morgens verzichtet. Wir wollten schnell los, es stand ein harter Fahrtag vor uns. 

Andreas
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schöne Bilder, danke dafuer. Euer Tempo waere ueberhaupt nix fuer mich, die Route würde bei uns 4 Wochen füllen. Aber jedem das seine. Am horseshoe Bend waren wir vor 10 Jahren das letzte mal und teilten uns den Blick mit ca. 5 anderen.
Erschreckend, wie manche Spots mehr und mehr überlaufen sind.


Gesendet von ZTE B2017G mit der USA-TALK.DE App

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tag 9

Wie ich schon schrieb, sollte dieser Tag ein harter Fahrtag werden. Eigentlich hatten wir auf dem Weg nach Las Vegas zwei Zwischenstopps mit Übernachtung geplant. Vernal und Escalante hatte ich mir so vorgestellt. In diesem Jahr sollte es eigentlich auch mal mit dem Bryce und Zion klappen. Aber dann kam es doch anders.                                                                       Irgendwie hat uns die viele Fahrerei doch angestrengt und wir haben uns umentschieden. Wir sind also recht früh in Jackson Richtung Süden gestartet. Es ging wieder mal am Bear Lake vorbei in Richtung Logan. Danach haben wir die Interstate 15 angesteuert. Da es Sonntag war, kamen wir auch recht zügig an Salt Lake City vorbei. Jetzt war uns klar, wir fahren durch bis Las Vegas. Insgesamt sind wir an dem Tag knappe 1100 Kilometer gefahren. Eigentlich bekloppt.

comp_img_4379uzknf.jpg

comp_img_4381tijsf.jpg

comp_img_4382oqjuk.jpg

comp_img_4385xcjv8.jpg

comp_img_4389mrj1z.jpg

comp_img_4394yyj0d.jpg

Die Straßen waren echt leer. Ich glaube es war Kirche angesagt.

comp_img_4398zuja7.jpg

comp_img_4399r3jmm.jpg

comp_img_44065ajzu.jpg

comp_img_4408xxkwi.jpg

comp_img_4409fik69.jpg

comp_img_441295k5w.jpg

comp_img_4413l4je4.jpg

comp_img_4415z5k5i.jpg

comp_img_4418vako0.jpg

Bear Lake

comp_img_4419nmkb8.jpg

comp_img_4423gqj6n.jpg

comp_img_44280fkoa.jpg

comp_img_44295sj9l.jpg

comp_img_4432oujoc.jpg

comp_img_4434w7k50.jpg

Ich bin einfach mal mit dem Verkehr mitgeschwommen. Bei 10 Meilen zu schnell war mir trotzdem ein wenig mulmig. 

comp_img_44365skn9.jpg

comp_img_44384ojec.jpg

comp_img_4441sfj4t.jpg

comp_img_4447aajg9.jpg

comp_img_444974k4j.jpg

Endlich Las Vegas

comp_img_4453h1jsw.jpg

Nein, nicht unser Hotel

comp_img_4454rxj3a.jpg


Keine Ahnung wann wir in Las Vegas angekommen sind. Unterwegs hatten wir bei einem Tankstopp 2 Nächte im Orleans Hotel gebucht. Da wir die letzten 4 Nächte eh da gebucht hatten wollten wir halt auch dort hin. Auf jeden Fall haben wir nur noch einen kleinen Happen gegessen und sind dann k.o. ins Bett gefallen. 

Mein Fazit an diesem Tag - 1100 Kilometer waren echt zuviel

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Muffin:

Schöne Bilder, danke dafuer. Euer Tempo waere ueberhaupt nix fuer mich, die Route würde bei uns 4 Wochen füllen. Aber jedem das seine. Am horseshoe Bend waren wir vor 10 Jahren das letzte mal und teilten uns den Blick mit ca. 5 anderen.
Erschreckend, wie manche Spots mehr und mehr überlaufen sind.


Gesendet von ZTE B2017G mit der USA-TALK.DE App
 

Schön, wenn die Bilder gefallen:D

Ich weiß, die Strecke war schon heftig. Ich würde auch nie jemanden empfehlen so viele Kilometer zu fahren. An dem Tag wo wir bis Laramie durchgefahren sind standen wir ganz schön unter Zeitdruck. Ich musste schon meine Frau antreiben bei einem Zwischenstopp bei Walmart sich zu beeilen. Bei jedem Halt zeigte das Navi eine spätere Ankuftszeit in Laramie an. 

Bei unseren ersten Besuch vor ein paar Jahren am Horseshoe Bend war auch deutlich weniger los.

Die Hotspots waren generell sehr gut besucht. Das fing schon am Grand Canyon an. Bei der Fahrt dorthin waren die Straßen echt leer. Als wir dann aber bei Grand Canyon Village ankamen trauten wir unseren Augen kaum. Der Parkplatz war rappelvoll. Es waren mega viele Leute an den Aussichtspunkten am rumlaufen. 

Auch im Yellowstone waren die Hotspots absolut überlaufen. Wir hatten uns eigentlich erhofft das im Mai dort weniger los ist. Das Autofahren ging ja noch. Wir hatten keine Autoschlangen gehabt. Bis auf bei den Baustellen kamen wir überall gut durch. Aber bei den Hotspots waren kaum Parkplätze zu bekommen. Dazu kamen dann noch die Busladungen Asiaten, die dann natürlich auch überall rumgelaufen sind und die Wege blockiert haben um Fotos zu machen. 

Gruß

Andreas

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, jetzt kommen wir zum letzten Teil unserer Reise. Da wir ja die Strecke ein wenig abgekürzt haben, standen uns jetzt sechs Nächte in Las Vegas zur Verfügung. Diese Nächte haben wir im Orleans Hotel etwas abseits vom Strip verbracht. Für die 6 Nächte haben wir inclusive Resortgebühr 564 Euro bezahlt.

Da es mittlerweile unser siebter Besuch in Las Vegas war, haben wir auch nicht mehr so viele Fotos gemacht. Ein paar möchte ich euch aber trotzdem noch zeigen.

comp_img_4455rejrj.jpg

comp_img_4460i2k5w.jpg

comp_img_4462w5jso.jpg

comp_img_446641kav.jpg

comp_img_4473zpjrb.jpg

comp_img_4474ygkct.jpg

Hier der Pawn Shop von den Drei aus dem Pfandhaus (Wir waren aber nicht drin)

comp_img_4490a4k8m.jpg

comp_img_4493rrj8m.jpg

comp_img_4495l5kin.jpg

comp_img_4500gnjvo.jpg

comp_img_4503kvjsd.jpg

Unser Hotel in Vegas

comp_img_4531prkfu.jpg

comp_img_4535npkbo.jpg

comp_img_4537k2jp1.jpg

comp_img_45382bkaj.jpg

comp_img_4545uqkzc.jpg

comp_img_4560vkkp3.jpg

comp_img_4566kekuj.jpg

comp_img_4567sgjly.jpg

comp_img_4573kwjgx.jpg

comp_img_45797ijif.jpg

comp_img_4584injbt.jpg

comp_img_45894uk2x.jpg

comp_img_4594fejw7.jpg

comp_img_4599vpjv0.jpg

comp_img_4631mfkhm.jpg

comp_img_4634uokmx.jpg

comp_img_4639k4jj6.jpg

comp_img_4647foksg.jpg

comp_img_4650z8ksv.jpg

comp_img_46551nj59.jpg

comp_img_4656lrjyy.jpg

Der Pool vom Orleans (aus unserem Zimmer fotografiert)

comp_img_4662btjw5.jpg

comp_img_4679khjlq.jpg

comp_img_4681g0jxj.jpg

comp_img_4721vwj6e.jpg

Stromausfall im Orleans Casino. Es war wirklich für ein paar Sekunden stockdunkel. Und das zweimal kurz hintereinander.

comp_img_4731x4sja.jpg

Hier booten die Automaten wieder hoch

comp_img_4729wesri.jpg

comp_img_47354ws8g.jpg

Jetzt ging es zum Rental Car Return. Hier mal eine kleine Wegbeschreibung.

comp_img_4744efskf.jpg

Man fährt dafür den Strip in Richtung Flughafen. Die Rental Car Return Schilder sind eigentlich nicht zu übersehen. Ein wenig muss man aber aufpassen. Man wird quasi auf die Interstate 215 geführt. In der Auffahrt muss man sich rechts halten damit man dann den Abzweig zum Rental Car Return Center nicht verpasst. Also auf keinen Fall auf die Interstate fahren.

comp_img_4747zksf3.jpg

comp_img_4748ymszt.jpg

comp_img_47493vsgd.jpg

comp_img_4750qesfn.jpg

Hier fährt man dann mit dem Wagen ein. Dort stehen schon Mitarbeiter die einen in Empfang nehmen. Der Mitarbeiter kontrolliert dann noch kurz den Wagen und man bekommt eine Quittung. 

Danach geht man zu den Shuttle Bussen die einem zum Abflug Terminal bringen.

comp_img_4751rjs6i.jpg

Unser Flieger ist relativ pünktlich Abends gegen 22.30 Uhr gestartet. Wir waren nur kurz in der Luft, da fingen die Flugbegleiter an warmes Essen zu verteilen. Wir hatten aber schon am Flughafen gegessen und daher auf das Essen im Flieger verzichtet. Dafür haben wir uns wieder eine Hoggar Night eingeworfen. Ich konnte es kaum glauben, ich habe fast sieben Stunden schlafen können. Meine Frau übrigens auch. Wir sind dann auch pünktlich in Köln-Bonn gelandet.

comp_img_47530lsew.jpg

Noch zu Las Vegas. Was macht man 6 Tage dort ? Wir sind jeden morgen gemütlich Frühstücken gegangen. Ein paar mal waren wir dann noch für 2-3 Stunden am Pool. Dann ging es zu den Shopping Malls oder Outlets. Am Strip sind wir auch entlang marschiert. Wir haben uns echt schöne gemütliche 6 Tage gemacht. Alles ohne Zeitdruck.

Mein Fazit

Wir hatten einen super Urlaub. Es hat uns mal wieder mega gut gefallen. Klar, die viele Fahrerei war schon echt anstrengend. Aber es hat sich echt gelohnt. Wir haben eine Menge gesehen.

Ich hoffe der Reisebericht hat euch gefallen.

Schöne Grüße

Andreas 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Tempo ist in vielerlei Hinsicht der Hammer!
Die Reise an sich und auch die News in Deinem Thread!!!
Danke für's Teilhaben!
Gruß,
Tinchen

Gesendet von SM-G935F mit der USA-TALK.DE App

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 23.6.2018 um 11:21 schrieb andreas0401:

Ich hoffe, der Bericht gefällt.

Na und ob der gefällt! Tolle Fotos! Vielen Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die positiven Rückmeldungen:thumbsup:

Freue mich das euch mein Reisebericht gefällt. 

Schöne Grüße

Andreas

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb andreas0401:

Tag 6

Kurzer Abstecher zum Devils Tower

comp_img_38406msbk.jpg

Rechts auf dem KOA-Campground haben wir übernachtet 🤗

vor 22 Stunden schrieb andreas0401:

 

comp_img_3867cpslx.jpg

Solche Fotos haben wir auch haufenweise gemacht, immer wieder faszinierend diese Straßen 👍

vor 22 Stunden schrieb andreas0401:

comp_img_3993wuk6v.jpg

Die hatten lustige Sachen auf der Speisekarte 😂

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb andreas0401:

Bei unseren ersten Besuch vor ein paar Jahren am Horseshoe Bend war auch deutlich weniger los.

Die Massen am Horseshoe Bend fand ich auch total krass, der Parkplatz war rappelvoll und wir mussten eine ganze Zeit warten, bis wir einen Platz mit unserem WoMo ergattert haben.

vor 14 Stunden schrieb andreas0401:

Auch im Yellowstone waren die Hotspots absolut überlaufen. Wir hatten uns eigentlich erhofft das im Mai dort weniger los ist. Das Autofahren ging ja noch. Wir hatten keine Autoschlangen gehabt. Bis auf bei den Baustellen kamen wir überall gut durch. Aber bei den Hotspots waren kaum Parkplätze zu bekommen. Dazu kamen dann noch die Busladungen Asiaten, die dann natürlich auch überall rumgelaufen sind und die Wege blockiert haben um Fotos zu machen.

Im Yellowstone fand ich es gar nicht so schlimm, wir mussten nur einmal etwas länger auf einen Parkplatz warten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für den Reisebericht, Andreas. Viele der Orte haben wir auch auf unserer Tour erlebt, sind ja ein Großteil eurer Strecke ebenfalls fahren. Unser Tempo war verglichen mit Euch aber eher gemütlich.

Gesendet von SM-G950F mit der USA-TALK.DE App

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wow - dieser Reisebericht geht ja Schlag auf Schlag ... kann man ja gar nicht so schnell lesen wie gepostet wird ... trotzdem vielen Dank fuer den schoenen Bericht - klasse Bilder!

noch schnell meine Kommentare:

von den beiden Luftaufnahmen "kurz vor Las Vegas": das erste ist der oestliche Durchstich von der I-15 und der Virgin River Gorge, da seit ihr auf dem Rueckweg durchgefahren ...

das zweite Bild zeigt Overton, NV

Horseshoe Bend; ja, gelegentlich fallen dort dort Leute runter, auch dieses Jahr einer schon wieder. Ich dachte die haetten mittlerweile ein Gelaender angebracht … 

Williams: wirklich ein nettes Oertchen zum Verweilen ... mir gefaellt es sehr viel besser als Seligman ... und ja - da ist immer ein Sheriff irgendwo hinter einem Busch zwischen Williams und dem Grand Canyon ... besser das Limit einhalten ...

Endlich kann ich mal sehen wie Silverton ohne Regen, Nebel und Matsch aussieht. Als ich dort war ist man auf den Nebenstrassen knoecheltief im Matsch eingesunken … 🙁

Wegen des Mega-Fahrtags ... manchmal muss das halt sein um den Standort zu verlegen - solange das nicht jeden Tag so ist ...

 

An den Vegas Bildern habe ich erkennen koennen das ihr an zumindest einem gleichen Tag wie ich dort gewesen seit ... habe erstmal kontrolliert ob ich nicht bei euch durchs Bild gelaufen/gefahren bin ... 😄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Toller Bericht mit sehr schönen Bildern. Wir sind die Strecke gegenläufig im Herbst 2016 gefahren und hatten uns damals 3 Wochen Zeit genommen. Euer Tempo war krass, aber jedem das seine. Ich bin die Vielfahrerei auch beruflich gewohnt und speziell in den USA ist es halt so, fährst Du wenig, siehst Du nicht soviel. Allerdings streue ich mittlerweile immer wieder 1-3 Tage Aufenthalt mit ein.
Mit zunehmendem Alter fehlt mir sonst die Erholung.

Zudem komme ich gerne mit Amerikanern in Kontakt, was sich eben bei reiner Fahrerei minimiert.

Über die Bären in dem Schlauchboot müsste ich schmunzeln.

Die habe ich auch fotografiert auf dem Weg nach Cody war das meiner Erinnerung nach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb CB:

Horseshoe Bend; ja, gelegentlich fallen dort dort Leute runter, auch dieses Jahr einer schon wieder. Ich dachte die haetten mittlerweile ein Gelaender angebracht … 

https://www.nps.gov/glca/learn/news/horseshoe-bend-rim-railing-construction-beginning-november-6.htm

Hat wohl nicht ganz geklappt. Hier ist noch mehr davon:

https://horseshoebend.com/trail-facility-upgrades-underway-at-horseshoe-bend/

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Rückmeldungen:thumbsup:

Ich habe hier noch Bilder am Horseshoe Bend von 12. Juni 2013

15fst1.jpg

2edsks.jpg

32lss3.jpg

4ilswg.jpg

Damals war dort noch nicht viel los. Richtig ruhig war es da. Der Parkplatz war auch noch deutlich kleiner als jetzt.

Gruß

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Anzeige:





×