Jump to content

Anzeige:


Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Oesse100

Routenvorschlag North-/Mid-West

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

Florida vor der Brust plane ich gerade den Spätsommer 2018...

Die Staatenjagd (+ 5 neue...) geht weiter...

Aufgrund der doch recht happigen Flugkosten habe ich folgende 1. Idee und bitte um Eure Statements.... Ist das interessant? Kann man da was sehen? Wie findet Ihr die Strecke...? Gibt es da Anregungen?

Gerne höre ich von Euch!

Zwischen Springfield und Oklahoma City tendiere ich zu einem Stopp in Tulsa oder Broken Arrow.

Zwischen Des Moines und Chicago packe ich noch einen Stopp in Davenport mit rein.

Kennt jemand die Gegend? St. Louis und Indianapolis muss in meinen Augen sein, in Oklahoma hat meine Frau eine zeitlang gelebt.

3.128 km finde ich jetzt für 20/21 Tage auch nicht so wild.

Reisezeitraum 20.08.-07.09.2018

image.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du anstelle von Des Moines Omaha nimmst, kann ich dir etliche Tips geben. Bei Fragen zu Chicago stehe ich auch gerne zur Verfügung.
Zu Kansas City ist CB der richtige Ansprechpartner, ich kann aber wärmstens das WW1 Museum empfehlen mit der tollen Aussicht über Kansas und die Union Station ist aus meiner Sicht ein Muss.
Zum Rest kann ich leider nichts sagen.
Was wollt ihr denn in Chicago machen?


Gesendet von iPhone mit der USA-TALK.DE App

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn du anstelle von Des Moines Omaha nimmst, kann ich dir etliche Tips geben. Bei Fragen zu Chicago stehe ich auch gerne zur Verfügung.
Zu Kansas City ist CB der richtige Ansprechpartner, ich kann aber wärmstens das WW1 Museum empfehlen mit der tollen Aussicht über Kansas und die Union Station ist aus meiner Sicht ein Muss.
Zum Rest kann ich leider nichts sagen.
Was wollt ihr denn in Chicago machen?


Gesendet von iPhone mit der USA-TALK.DE App



Chicago waren wir ja 2014 bereits, sollte aufgrund der Flüge unser Start werden. Habe aber gestern Abend bereits über Delta phantastisch zugeschlagen... Flüge von Zürich über Paris nach Indianapolis und zurück über New York.... für 460€ pro Person.....

Das ist mir dann die lange Anfahrt zum Flughafen wert....

Also starten wir südlicher.

Wir werden bis auf den Anfang keine Hotels buchen und das direkt vor Ort nach Belieben tun.

Was mich etwas irritiert hat. Der Tarif bei Delta sieht wohl vor, dass wir nach dem Check-in die Koffer noch mit jeweils 50$ separat zu zahlen haben.

Das habe ich so noch nie erlebt.

Kennt sich damit jemand aus?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn du anstelle von Des Moines Omaha nimmst, kann ich dir etliche Tips geben. Bei Fragen zu Chicago stehe ich auch gerne zur Verfügung.

Zu Kansas City ist CB der richtige Ansprechpartner, ich kann aber wärmstens das WW1 Museum empfehlen mit der tollen Aussicht über Kansas und die Union Station ist aus meiner Sicht ein Muss.

Zum Rest kann ich leider nichts sagen.

Was wollt ihr denn in Chicago machen?

 

 

Gesendet von iPhone mit der USA-TALK.DE App

 

Omaha kannst Du bereits mit Tipps rüberkommen... ich werde nicht nur Pennys Familie besuchen

 

 

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bist du dir da sicher mit den gepaeckgebuehren? Bei Delta ist in allen Übersee Tarifen der erste Koffer kostenfrei und der zweite kostet 25 Dollar. Hab ich gerade per app gecheckt.

Gesendet von ZTE B2017G mit der USA-TALK.DE App

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Tour durch das amerikanische Heartland ... da kann man das wirkliche Amerika kennenlernen ...

Chicago: vermutlich eine Menge Standard-Programm moeglich. Muessen wir im Bedarfsfall mal gucken ob noch Fragen offen sind.

Indy: natuerlich die Rennstrecke, mit Museum. Mehr faellt mir so schnell nicht ein ... man darf da keine Sensationen erwarten. Staatenjaeger muessen ja sonst immer noch ins Capitol. Am Monument Circle hat es mich immer an den Plaza Independencia in Montevideo erinnert mit den barokken Hochhaeusern ...

St. Luis: eine Menge zu tun, Heike und Frankie liefern mit ihrem Reisebericht ein gute Vorlage.

von St Louis bis Oklahoma City: hier wuerde ich unbedingt 3-4 Tage fuer einplanen. Ihr seit auf der Route 66 und zwar auf dem besten Stueck. Ihr braucht hinter St. Louis keine Interstate fahren und koennt die gemeinen Kleinode am Wegesrand ins Programm aufnehmen. Macht suechtig ... .

Pflichtstop: Dinner bei Freddy's BBQ in Sapulpa. Ich empfehle das Filet Mignon ... mit dem Rest lasst euch ueberraschen ...

Wichita: die Flugzeug-Stadt! Museen zum Thema Flugzeug, aber auch Eisenbahn Museum im Zentrum am alten Bahnhof. Cooles Monument an der Flussgabel und nettes Flanierviertel in der Old Town, gut herausgeputzt.

 

On ‎11‎/‎11‎/‎2017 at 10:38 AM, Silke114 said:

Zu Kansas City ist CB der richtige Ansprechpartner, ...

na ja ... da habe ich in Silke's Planungsthread eigentlich schon alles Pulver verschossen. Ich gucke gleich mal was ich da alles gelistet hatte. Independence, MO nicht vergessen - liegt gleich daneben ...

 

Sonst Omaha, da kommt ja sicher noch was ... Iowa kenne ich nur einzelne Punkte ... Iowa City und die Quad Cities ... das ist etwa so interessant wie Indianapolis ...

 

Mal sehen, vielleicht faellt mir noch mehr ein - ist ja noch massig Zeit.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibts eigentlich etwas zu beachten, sofern wir von Zürich aus nach Indianapolis fliegen?
Quasi als Deutsche über die Schweiz einreisen? Müsste doch egal sein, da wir über
Paris sowieso aus der EU kommen und alles ESTA-Staaten sind. Oder?


Gesendet von iPhone mit der USA-TALK.DE App

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurse derzeit für einen Tahoe und 21 Tage sind noch sehr teuer. Bei germanwho/Alamo’s waren das gestern ca. 1.480€ im Goldpaket


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gibts eigentlich etwas zu beachten, sofern wir von Zürich aus nach Indianapolis fliegen?
Quasi als Deutsche über die Schweiz einreisen? Müsste doch egal sein, da wir über
Paris sowieso aus der EU kommen und alles ESTA-Staaten sind. Oder?


Gesendet von iPhone mit der USA-TALK.DE App


Die zollfreigrenze beim Rückflug ist niedriger als in D. Hier 430 Euro, in der Schweiz 300 Franken. Also weniger einkaufen.
Ansonsten ist es egal, ob Einreise USA von D oder CH.
Wir sind auch schon Zürich - Los Angeles geflogen. Alles easy

Gesendet von ZTE B2017G mit der USA-TALK.DE App

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen


Die zollfreigrenze beim Rückflug ist niedriger als in D. Hier 430 Euro, in der Schweiz 300 Franken. Also weniger einkaufen.
Ansonsten ist es egal, ob Einreise USA von D oder CH.
Wir sind auch schon Zürich - Los Angeles geflogen. Alles easy

Gesendet von ZTE B2017G mit der USA-TALK.DE App



Danke für die Info. Wird zwar Klamotten geben, aber nach meinem Gewichts-Crash im letzten Jahr bin ich eigentlich noch gut ausgestattet 🤣


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin derzeit etwas überrascht. Die Mietwagenpreise schlagen wirklich Kapriolen. Ich suche nach einem Tahoe oder Suburban und finde nichts unter 1.700€ für den Zeitraum Ende August/Anfang September (3 Wochen) von Indianapolis aus. Könnte es eine Idee sein, den Wagen erst in den Staaten bei der Anmietung zu bezahlen, um den Dollarkurs mitzunehmen? Oder jetzt bereits über eine amerikanische Seite zu buchen? Ich regle das oft über germanwho und hier das Goldpaket wegen Zweitfahrer, Versicherung und Tankregelung. Allerdings findet man diese Kombination so auf amerikanischen Websites von Vermietern wie alamo nicht. Hat jemand einen Tipp für mich?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kennt jemand die Vorzüge des Drive Happy Deal von alamo? Ich verstehe das so, dass Du in der Choice line nehmen kannst, was da ist, dafür ist der Preis etwas höher. Richtig?


Gesendet von iPhone mit der USA-TALK.DE App

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.2.2018 um 07:10 schrieb Oesse100:

Ich bin derzeit etwas überrascht. Die Mietwagenpreise schlagen wirklich Kapriolen. Ich suche nach einem Tahoe oder Suburban und finde nichts unter 1.700€ für den Zeitraum Ende August/Anfang September (3 Wochen) von Indianapolis aus. Könnte es eine Idee sein, den Wagen erst in den Staaten bei der Anmietung zu bezahlen, um den Dollarkurs mitzunehmen? Oder jetzt bereits über eine amerikanische Seite zu buchen? Ich regle das oft über germanwho und hier das Goldpaket wegen Zweitfahrer, Versicherung und Tankregelung. Allerdings findet man diese Kombination so auf amerikanischen Websites von Vermietern wie alamo nicht. Hat jemand einen Tipp für mich?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Hast du es mal bei tuicars versucht?

Fullsize SUV

 Haftpflichtversicherung
 Vollkaskoschutz inkl. Erstattung der Selbstbeteiligung
 Diebstahlschutz
 Unbegrenzte Kilometer
 Flughafenbereitstellung innerh. der Öffnungszeiten
 1. Tankfüllung
 mind. 1 Zusatzfahrer ab 25 J.
 Mobile Landkarten-App
1401,30 €

 

Gruß von Susanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hast du es mal bei tuicars versucht?
Fullsize SUV
 Haftpflichtversicherung
 Vollkaskoschutz inkl. Erstattung der Selbstbeteiligung
 Diebstahlschutz
 Unbegrenzte Kilometer
 Flughafenbereitstellung innerh. der Öffnungszeiten
 1. Tankfüllung
 mind. 1 Zusatzfahrer ab 25 J.
 Mobile Landkarten-App
1401,30 €
 
Gruß von Susanne

Dankeschön - schaue mal danach


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hast du es mal bei tuicars versucht?
Fullsize SUV
 Haftpflichtversicherung
 Vollkaskoschutz inkl. Erstattung der Selbstbeteiligung
 Diebstahlschutz
 Unbegrenzte Kilometer
 Flughafenbereitstellung innerh. der Öffnungszeiten
 1. Tankfüllung
 mind. 1 Zusatzfahrer ab 25 J.
 Mobile Landkarten-App
1401,30 €
 
Gruß von Susanne

Dankeschön - schaue mal danach


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

WWW. Usareisen.de: ab 24.8. 3 Wochen Fullsize SUV 1260,00 EUR.


Gesendet von ZTE B2017G mit der USA-TALK.DE App

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit SIXT in den USA? Die Preise sind recht interessant. Ich habe mal nach einem LFAR oder PFAR geschaut. Interessant wäre vielleicht auch mal ein pickup.... nur was mache ich, wenn der keine Abdeckung für die Ladefläche hat?


Gesendet von iPhone mit der USA-TALK.DE App

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und aufpassen, Sixt hat manchmal eine maximale KM-Anzahl pro Anmietung. Und Du darfst nicht in alle Staaten fahren, ist jedenfalls bei FLorida-Anmietungen so.

Abdeckung für Pick-up wirds nicht geben, hab ich jedenfalls noch nie gehört, das es das bei Anmietungen gibt. Die meisten fahren nur zu zweit Pick-up und lagern die Koffer auf der RÜckbank. Bei 4 Personen wirds da aber etwas engt mit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und aufpassen, Sixt hat manchmal eine maximale KM-Anzahl pro Anmietung. Und Du darfst nicht in alle Staaten fahren, ist jedenfalls bei FLorida-Anmietungen so.
Abdeckung für Pick-up wirds nicht geben, hab ich jedenfalls noch nie gehört, das es das bei Anmietungen gibt. Die meisten fahren nur zu zweit Pick-up und lagern die Koffer auf der RÜckbank. Bei 4 Personen wirds da aber etwas engt mit.


Dankeschön, mal sehen.. gestern germanwho mit 1332 € für einen Tahoe. Verpasst. Ich bin am überlegen direkt über alamo in den USA zu buchen, nur kriegst Du da nicht den Zweitfahrer und CDW eingebucht. Oder ich bin zu doof


Gesendet von iPhone mit der USA-TALK.DE App

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe den Tahoe jetzt im Gold-Paket für 1.332,95 über germanwho bei alamo gebucht. Wäre bei SIXT etwas günstiger gewesen, allerdings habe ich bei denen in Deutschland bis jetzt fast nur Ärger gehabt.


Gesendet von iPhone mit der USA-TALK.DE App

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gleich mal wieder die beliebte Frage. Wie würdet Ihr es Ende August/Anfang September wegen Buchung Hotels halten. Habe jetzt nur die ersten zwei Tage in Indianapolis etwas gebucht. Den Rest wollte ich spontan von unterwegs via priceline und booking.com machen. Was haltet Ihr davon, ist Ende der Sommerferien in den USA, allerdings sind die Heartlands jetzt denke ich auch nicht typische Touristengegenden mit hoher Frequention, oder?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die Qualität der Unterkunft egal ist, sollte man überall was kriegen. Ausnahmen sind natürlich hoch frequentierte Touristenregionen oder wenn es besondere Veranstaltungen am angedachten Übernachtungsort gibt.

Gesendet von SM-G920F mit der USA-TALK.DE App

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.11.2017 um 09:45 schrieb Oesse100:

 

Omaha kannst Du bereits mit Tipps rüberkommen... ich werde nicht nur Pennys Familie besuchen emoji4.png

 

 

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

An was seid ihr den so interessiert? Sightseeing? Essen gehen? Zoo? Shoppen? Museum?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Anzeige:

Anzeige:





×