Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

farila

Tipps für Reise in den (Süd-)Westen trotz Spinnenphobie

Recommended Posts

Liebe Forum-Mitglieder,

für den nächsten Juli planen mein Mann und ich eine Reise in die USA, unter anderem möchten wir in den Südwesten, d.h. in die Gegend von San Francisco und nach Arizona, denn in Phoenix, Arizona, leben Freunde aus den USA. Mit ihnen wollen wir eine kleine Tour durch die angrenzenden Nationalparks unternehmen, also Grand Canyon, Zion NP, Antelope Canyon ... leider habe ich starke Bedenken, ob ich die Reise antreten soll, da ich eine starke Spinnenphobie habe (sogar auf Bilder von Spinnen reagiere ich körperlich). Anfragen bei unseren Freunden aus Arizona waren leider nicht so hilfreich, weil sie eher abenteuerlustig sind und überall hinreisen und schon Taranteln auf dem Arm spazieren hatten in Südamerika.

Also: gibt es jemanden mit Spinnenphobie, der/die eine Reise in eine dieser Gebiete überlebt hat? ;-) Und wenn ja, wie?

Weiß jemand, ab welchem Gebiet oder Breitengrad die Wahrscheinlichkeit gering oder nicht mehr vorhanden ist, auf große Spinnen zu treffen? (Zur "Not" wird das Ziel eben Washington State ...)

Vielen Dank vorab für Antworten und Anregungen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

wir sind seit 35 Jahren im Südwesten unterwegs, aber Spinnen waren dort deutlich weniger anzutreffen als bei uns zuhause in Deutschland. Ok, mit den lieben Kleinen habe ich auch keinerlei Problem.

Einzige Ausnahme sind die grossen schwarzen Taranteln, die ich bei meinen (beruflichen) Aufenthalten im Silicon Valley recht häufig angetroffen habe. Tödlich sind die zwar auch nicht, aber ein Biss ausgesprochen unangenehm. Da die Tiere sich aber selten verstecken und meistens ganz offen herumsitzen/laufen ist das alles kein wirkliches Problem.

Oft findet man im Südwesten grosse "Spinnennetze" die aber keine sind. Sie werden von Schmetterlingsraupen gesponnen, die man besser nicht berührt, da sie zu Nesselausschlag führen.

By the way, auch die Klapperschlöagnegefahr wird gerne übertrieben, ist mit wenigen Verhaltensregeln gut im Griff zu halten - falls man denn überhaupt je eine zu Gesicht bekommt.

Viel grösser ist die Gefährdung für europäische Reisende durch Poison Ivy, einer berührungsgiftigen Pflanze.

 

Also, ich würde mir da nicht so viele Gedanken machen - wie gesagt, bei uns gibts deutlich mehr Spinnen!

Gruss
Rolf

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

auf knapp 30 Reisen durch den Südwesten bin ich nur zweimal auf Taranteln in freier Wildbahn gestoßen - beide male im Saguaro National Park im Süden Arizonas. Ich war als Guide auf Campingreisen unterwegs und fand auch sonst die "Spinnendichte" überaus gering. Was ich als angenehm empfand, denn ich denke meine Abneigung gegen alle Spinnen ist nicht weit von einer Phobie entfernt. :o

Eine Beobachtung habe ich jedoch gemacht: Waschräume und WC-Anlagen in Nationalparks, insbesondere auf NP Campgrounds... hier brennt meist die ganze Nacht ein Licht, die Türen und Fenster schließen nicht richtig und es werden zahlreiche Motten und andere Insekten angezogen. Was widerum Spinnen (und in den entsprechenden Regionen häufig auch Gottesanbeterinnen und Skorpione) anlockt...

Unterm Strich halte ich den Südwesten aber für eine ausgesprochen Spinnenphobiker-freundliche Reiseregion.

Gruß - Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

War zwar nur zweimal im Südwesten, aber Spinnen sind uns da eher gar nicht begegnet. Wie Andreas und Rolf schon geschrieben haben.

Wenn sich jemand bei dem sehr warmen Wetter draußen aufhält, sind das ja eh nur Touristen :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb pit1701:

 

Wenn sich jemand bei dem sehr warmen Wetter draußen aufhält, sind das ja eh nur Touristen :D

....und die sind viel schlimmer als Spinnen! Duck and cover!

Gruss
Rolf

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab auch bei vielen Besuchen im Südwesten noch nie große Spinnen gesehen. Einmal eine Schlange, aber die hatte mehr Angst vor mir als ich vor ihr.

Es gibt schlimmere Species in dem Teil der Welt als Spinnen und Schlangen... Kann da Rolf nur zustimmen. :P

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wunderbar, vielen Dank schon einmal für diese Antworten. Ich bin - teilweise - beruhigt und werde wohl WCs in Nationalparks mit Vorsicht genießen. Lieber wäre es mir natürlich, wenn sie die Taranteln auch verstecken würden.

Grüße von

Teresa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Anzeige:





×
×
  • Create New...