Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Sydney46

Unsere 5.USA-Reise - Route 66 vom 20.07.2016 bis 14.08.2016

Recommended Posts

Unsere 5.USA-Reise - Route 66 vom 20.07.2016 bis zum 14.08.2016

Hallo an alle hier im Forum,

in Kürze beginnt unser Bericht über unsere 5. USA-Tour und zwar die Route 66 von Chicago/Illinois nach Santa Monica/Kalifornien.

Wir haben versucht soviel wie möglich Strecke auf der legendären Route 66 zu fahren was uns glaube ich recht gut gelungen ist mit einigen Abstechern zu anderen Zielen.

Es würde uns freuen wenn Ihr wieder so zahlreich dabei seid wie bei den letzten Routen.

viele Grüße ;ws108;;ws108;

Sigrid und Jürgen

Share this post


Link to post
Share on other sites

01. Tag - 20.07.2016 - Vorabend-check-in

Da unser Flug morgen nach Berlin um 06:15 Uhr startet haben wir uns entschlossen einen Vorabend-check-in zu machen. Da wir unsere Sitzplätze für den Flug von Berlin nach Chicago bereits am 06.10.2015 gebucht und bezahlt haben sollte das Einchecken recht flott gehen.

Wir sind gegen 18:30 Uhr am Flughafen und am Ceck-in-Schalter von AirBerlin. Wir kommen nach gut 5 Minuten an die Reihe. Nach Überprüfung der Pässe und Buchung teilt uns die Dame am Schalter mit, daß wir getrennte Sitzplätze haben und zwar 14K und 36A. Wir erklären, daß wir die Sitzplätze bereits im Oktober 2015 reserviert und bezahlt haben und zwar die XL-Sitze 14A und 14B für 45€/Sitzplatz. Sie teilt uns mit es sind keine Sitzplätze für uns reserviert.
Nach längerem Gespräch am Schalter hat sich die Dame des check-in mit dem Serviceschalter von AirBerlin im Flughafengebäude in Verbindung gesetzt und kommt mit dem Ergebnis zurück, daß die Plätze gebucht und bezahlt sind aber nicht für uns reserviert - sondern statt dessen die Plätze 14K und 36A - und es könne auch nicht geändert werden. :traen:

Die Dame am Schalter empfiehlt uns, selbst mit dem Service-Schalter Kontakt aufzunehmen, jedoch auch wir haben keinen Erfolg.

Mit diesem Ergebnis gehen wir zurück zum Check-in-Schalter. Wie cheken ein mit den Sitzen 14K und 36A und waren stinksauer auf AirBerlin.

Wegen dieser Unanehmlichkeiten werden uns die 10€/Person Vorabend-check-in-Kosten erlassen - wir bekommen noch einen Tipp der Dame, wenn wir nach Hause kommen mit der Hotline von AirBerlin zu telefonieren.

Zu Hause angekommen rufen wir die Hotline an und bekommen nach ca. 25 Minuten einen Ansprechpartner bei der Sitzplatzreservierung, der dann aber erklärte er sei für diese Angelegenheit nicht zuständig, dies wäre die Umbuchungsabteilung - er könne aber nicht weiterverbinden - wir müssen nochmals die Hotline anrufen. ;;_Fe6__

Nach einer weiteren halben Stunde in der Warteschleife haben wir einen Ansprechpartner für das Sitzplatzproblem. Nach Darstellung der Sachlage erklärt die Sachbearbeiterin am Telefon - selbstverständlich könne sie unsere reservierten und bezahlten Sitzplätze 14A und 14B (45 €/Sitzplatz) buchen und wird dies sofort erledigen.
Sie teilt uns mit, wir sollten am nächsten Tag nochmals zum check-in-Schalter gehen und man wird uns dort neue Bordkarten für die Sitzplätze 14A und 14B ausdrucken.

Mit diesem für uns zufriedenstellenden Ergebnis :clab: gehen wir zu Bett und hoffen auf den nächsten Tag.
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, ich weiss schon, warum ich nie im Leben AirBerlin fliegen würde.... So Fälle höre ich im Bekanntenkreis immer wieder.Und HOtline ist nie zuständig.

Bin gespannt, wie es weitergeht. (hoffe, gut und mit den gebuchten Plätzen)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 39 Minuten schrieb Muffin:

Tja, ich weiss schon, warum ich nie im Leben AirBerlin fliegen würde.... So Fälle höre ich im Bekanntenkreis immer wieder.Und HOtline ist nie zuständig.

Bin gespannt, wie es weitergeht. (hoffe, gut und mit den gebuchten Plätzen)

Hallo Muffin,

ja bis dato hat immer alles gut funktionierr mit Airberlin - aber die Dame am Schalter meinte auch solche Dinge würden in letzter Zeit öfter passieren.

Gruß

Sydney46

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jürgen!
Schön, wieder einen Reisebericht von Dir zu lesen!!
Das mit den Sitzplätzen ist ja eine Frechheit. Erst Geld abkassieren wollen und dann die Leistung nicht erbringen...
Total nervig mit der Hotline!

Ich hoffe, ab jetzt könnt Ihr frohen Mutes reisen... ich bin jedenfalls gespannt und "reise" gerne mit!

Viele Grüße
Tinchen

Gesendet von SM-G935F mit der USA-TALK.DE App

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden schrieb Tinchen:

Hallo Jürgen!
Schön, wieder einen Reisebericht von Dir zu lesen!!
Das mit den Sitzplätzen ist ja eine Frechheit. Erst Geld abkassieren wollen und dann die Leistung nicht erbringen...
Total nervig mit der Hotline!

Ich hoffe, ab jetzt könnt Ihr frohen Mutes reisen... ich bin jedenfalls gespannt und "reise" gerne mit!

Viele Grüße
Tinchen

Gesendet von SM-G935F mit der USA-TALK.DE App
 

Es freut mich, daß Du wieder mit uns auf Tour gehst

viele Grüße

Jürgen

Share this post


Link to post
Share on other sites

02. Tag - Flug nach Chicago/Illinois

Unser Schwiegersohn fährt uns wie jedes Jahr zum Flughafen Franz-Joseph-Strauß, den wir um 04:30 Uhr erreichen.

Unser erster Weg ist natürlich sofort zum Check-in-Schalter um die neuen Bordkarten abzuholen. Die Dame am Schalter sucht im System nach unsere Namen und erklärt lapidar: sie könne keine anderen Bordkarten ausdrucken als wir schon haben da nichts umgebucht sei - somit bleibt es bei den Bordkarten vom Vorabend mit den Plätzen 17K und 36A.

Wir sind stinksauer :neinnein: und versprechen der Dame am Check-in, daß wir bei unserer Rückkehr bei AirBerlin vorstellig werden.

So und nun zur eigentlichen Reise:

Unser Flug AB6180 nach Berlin startet pünktlich um 06:30 Uhr.bGIX-y_BDna6PVJWXSMua_67nO3SNoM2WosC73tp
unsere Bordkarten

Um 07:25 Uhr landen wir in Berlin

Um 09:20 Uhr starten wir mit AB7420 von Berlin-Tegel nach Chicago - leider auf dem gesamten Flug getrennt, da sich niemand fand der mit uns die Plätze tauschen wollte.

Pünktlich um 11:40 Uhr landen wir auf dem Flughafen Chicago O'Hare.

Gegen 13:00 Uhr war alles erledigt:
Immigration - Koffer abholen - und bei Alamo unser Auto abholen
Wir entscheiden uns für einen JEEP Compass mit 498 Meilen auf dem Tacho und einem Sirius Satelliten Radio in der Farbe Silber.

Wir installieren unser Garmin Montana 650 und erreichen unser Super 8 O'Hare in Northlake gegen 13:30 Uhr.

Wir laden unsere Koffer aus, machen uns frisch nach dem langen Flug und starten um 14:30 Uhr zur Park and Ride Station "Forest Park" der cta-Chicago.
Hier parken wir unser Auto für den restlichen Tag für 5 US$.

-oyLV8i5qH_aTzQyFU3xbxdIV3QSfBzLdI9o4hLc

vPF4zmjvBFKPmGYa40ptooU03L-oJIqLue0mmI4i

In der Metro-Station laden wir unsere automatisierten Ventra Cards auf mit je 20 US$ für 3 Tage (die Karten bekamen wir von unserer Tochter die mit ihrem Mann im Mai in Chicago war).

CQdZ7Dv-NHKw3x4hjXnoGVqQvuWs9q2kHG8RxfFI

Wir fahren mit der Blue Line bis zur Washington Road. Von der Washington Road spazieren wir zum Chicago River.

aZ0haZOYjb0wnZhm2EBMOvS1J4xQSLHxVtourpov
Trump Tower

6ng3L6fuTiUCeR18qvUEpmtZEH1eIyKxDas6Nm3A

iDlHxdgHOR9yYLe1SYAIOXFHRzZTupZQWPK3eV8_
Das Wrigley Building wurde vom Kaugummi Produzenten Wrigley 1920 eröffnet mit 30 Stockwerken

O6Jw-5hJBh0p_CogphbUB3pxO1d5O5CcsG4_F62G

U6-UwAVHpVPhbpUT0bp_AADWgD_W7toXz7EDEPCF
am Chicago River

9Hzx6SSx-fADGY7eBWYZ5rvrj8FsbU8LjbOycKk5

H3bzAeCJlHSg_xUV-JBcnbbFiW21sbJm2cmZSdYG

amqr7v7HKoLz5Ipdj79Gx69WBYIqvfNAedTOFL7I

dzYzLakW7w2x7Lnz8akpWvIaKVz8dxSrp98EVClY

Wir fahren mit dem Bus 151 weiter zum Hancock Center.

Zhcb3RjOxIgwc4lBJ2pgiK97xOti1tFI0RDv8LDw

Zuerst besichtigen wir die Fourth Presbyterian Churchsh9fDgEbDXJbeWIYvFKGqIGR6eoVa8-4AgIZAP3E

4yThZOcZEupguWx1JveV4LcDTefI_P-u3x60ROrV

03W34KQgUXX1707hF-stVtksXnz3QZ4iTlH45n6Z

Das Feuer von 1871 zerstörte die Kirche in der Nacht nach der Einweihung. Das heutige Gebäude ist das älteste Bauwerk nach dem Water Tower in der Michigan Avenue. Im Inneren wirkt die neogotische Kirche wie eine Kathedrale. 2m große Engel stehen unter der beleuchteten Holzdecke, herrliche Buntglasfenster.
Ein überdachter Fußweg führt zu einem Hof zwischen den Pfarrhäusern.

CAgDS4ld0LVeaMfq0tgzFo_Yv1wlgny6uo-PGvI1


Im Hancock Center benützen wir unseren Chicago City Pass (98 US$/Person) und fahren hoch auf das 360° Chicago Observation Deck.


B-DQM_azCjiQzU0TogBquiryiVPLwblw71kz6hV3c_7U1MKKM54oBJcLeD04nd31mw1j7vh5RuAHHTtH

8wwHyYza5QIajdpNLW-LDWPh-rorawEv423ikVGG
Navy Pier

zYbWts50UzORmoSISdnP1HIsUEbNs9g1jF_3YBcs

FDoY72ol3JPiUkN-bXp2KgPnBoTMrBERwpl16qOs

zcQCcx1vcZ0eHdzj7WuIPOm_w4ArCMT11PmVehPd

hHwzPw6v0X2i-PP14ScbmPE06am0kipyqbMIryYk

CZUVWNKWvuZHfOVvzonnHaWqhfTLnK8prDXKNL6R

Im Anschluß gehen wir in die The Cheesecake Factory und genehmigen uns im Freien eine heiße Schokolade und einen Original Cheesecake (18 US$).

quv0Xs8DWpWmtNRax8KvT6QC5RgPWxrgXPpeQ9lw

d3kupmAmOqAu0_gJIz_XmaCjDWB_t6u1Ij4k-BWh

Nach dieser Rast gehen wir in Richtung Water Tower von 1869.pi-sp-zHn0VEH3t8_4CYlViwdmJGGshArOVhlhS3
Water Tower vom Hancock Center

FxkeY2mTw_kIQALxqW9DtNcWljIkQUFYpfYDG7UY
Der 47 m hohe Turm besteht aus Kalksandstein

wxXA08e4NUKFfqxfZdbyQ3F3Uf4a53iqpHZ6MXQD

und zur Pumping Station von 1866

Ki5Xr3VAuXG6zlwrLmoHg7Pj1ISP_ovHA_1xrnUD

8CuWvfSGnkOg-N9AM9qLAtc5sGOIdLHyleb8LJLN

5Ini15uewDwsytY4vIOd2TZyqfy8XqYzi6yAgykx

Beide Gebäude überlebten die Feuersbrunst von 1877. Die Bauwerke gleichen gotischen Schlössern. Hier stand früher ein Wasserturm zur Druckerhöhung des Wasserflusses in den Hauptrohren. Die Pumpstation erfüllt immer noch ihren Zweck und pumpt bis zu 946 Millionen Liter Leitungswasser pro Tag in die Stadt.

0bwwzT9Ii5OYBOf2fyqnRESj-aVFTEnaTMuomAhi

8eR5zB7GTUrlQyVcRbhl2U_ZxkV3lBVBmyJImvVO

Wir kommen am The Disney Store vorbei und schauen ob wir etwas für unsere Enkelinnen finden.

zjD_J8Ombppi9oQ9pBZ_K3tEG3U8pWceQLMfp72t

5gMJG1Gr3gS5Ely8qm73j2dKL1P0igV6MuBMIyyP

Zurück an der Lake Street steigen wir wieder in die Blue Line und fahren zurück zum Forest Park wo wir gegen 19:15 Uhr ankommen.
Gegen 19:45 Uhr erreichen wir unser Super 8 O'Hare Motel in Northlake.

Wir haben ein 2 Queenbed Zimmer für 3 Nächte für 240,81 US$.

xrL8BVPoFK_n50AiB7WpXBzZ4Q36UK4VdP178oAT

Meilenstand: 517
gefahren: 19 Meilen = 31 km

Temperatur untertags: 87°F = 30,5°C

Share this post


Link to post
Share on other sites

Puuuuh.
Straffes Programm für einen Ankunftstag! Respekt!
Aber schon richtig viel gesehen, klasse!
Wegen der Sitzplätze wäre ich auch stinksauer!!
Ich hoffe Ihr konntet das wenigstens im Nachhinein klären...

Gesendet von SM-G935F mit der USA-TALK.DE App

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe die Route 66 schon mehrfach in voller Laenge gemacht und fahre gerne mit euch noch ein weiteres Mal die Strecke entlang ... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na, wenn man für die Enkelinnen im Disney Store etwas kaufen kann, sind die Boardkarten doch schnell vergessen....vorläufig.


Gesendet von iPad mit der USA-TALK.DE App

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb Tinchen:

Puuuuh.
Straffes Programm für einen Ankunftstag! Respekt!
Aber schon richtig viel gesehen, klasse!
Wegen der Sitzplätze wäre ich auch stinksauer!!
Ich hoffe Ihr konntet das wenigstens im Nachhinein klären...

Gesendet von SM-G935F mit der USA-TALK.DE App
 

Hallo, ja wir konnten es am Ende klären - Auflösung ebenfalls am Ende des Berichtes.

Gruß Jürgen

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb CB:

ich habe die Route 66 schon mehrfach in voller Laenge gemacht und fahre gerne mit euch noch ein weiteres Mal die Strecke entlang ... 

Hallo, das freut mich - Gruß Jürgen

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb pit1701:

Na, wenn man für die Enkelinnen im Disney Store etwas kaufen kann, sind die Boardkarten doch schnell vergessen....vorläufig.


Gesendet von iPad mit der USA-TALK.DE App

so ist es , man darf sich dadurch nicht die Reiselaune verderben.

viele Grüße

Jürgen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Getrennt in der Luft, vereint auf dem Boden. 🤗
Ich wäre da auch stinksauer gewesen. Gut, dass ihr im Auto wieder nebeneinander sitzen durftet.
Ich bin auf jeden Fall mit dabei, habe grade reichlich Zeit Reisebericht zu lesen.

Gesendet von SM-G920F mit der USA-TALK.DE App

Share this post


Link to post
Share on other sites

03. Tag - Freitag der 22.07.2016 - Chicago

Morgentemperatur: 79°F = 26,1°C

Um 08:00 Uhr sind wir wieder am Park and Ride am Forest Park, zahlen unsere 5 US$ Parkgebühr und fahren mit der Blue Line wieder bis zur Washington Street wo wir gegen 08:30 Uhr ankommen.

Direkt an der Richard J. Daley Plaza steht eine Sculptur von Pablo Picasso - ohne Titel. Das 32 Geschosse zählende Bürohochhaus hat eine Höhe von 197,5 Metern. Nachdem es im Jahr 1965 nach drei Jahren Bauzeit fertiggestellt wurde, war es für vier Jahre das höchste Gebäude in Chicago. Die 50 Meter hohe und mit einem Gewicht von über 160 Tonnen ist die Chicago Picasso an der Daley Plaza viel mehr als nur Kunstwerk in Chicago. Die untitled Picasso - Skulptur , die ursprünglich Kontroversen in der Stadt ausgelöst hat,ist heute eine der berühmtesten Skulpturen und geliebten Symbole in Chicago.

FGXrmt5ePyUq5LV_Y6cxHiWBqsJOcwuX_HTUN0R2

9MKc4Mp1LJvlEZ-3_xyZ4ZDmlORJ6KSABETromfk

Wir gehen die Washington Street in Richtung Osten und sehen eine schöne Gebäudespiegelung.

shTxdRDNoSC1kLE464SLgQkD2XeXH29m754pdhAW

An der Ecke South State Street/Washington Street befindet sich eine schöne Uhr am Gebäudeeck.

PSwRG98lU5jTNJRJZSzI-TZiRlKu9MxjNF-gdkH1

Wir kommen bei Macy's vorbei und gehen in das Chicago Cultural Center.

YdZrbB-WkPvvqduTm9VmlWDznRwjSfWq7CGJHDCA

Ywl0c4WOlUuSZGkqahXvSLxKnpotwPJuoVx3KcI8

Das Chicago Cultural Center wurde zwischen 1893 und 1987 erbaut, als Hauptbibliothek Chicagos. Umgewandelt wurde es 1991 als Cultural Center. Es besitzt zwei Eingänge: nördlicher Eingang an der 77 East Randolph Street, mit dorischen Säulen.

qVIKFkseAHS0Y-rYN4g1fVORcr6Ag2-LxWDlOEbb

7-fWjCRT2vx2j_ZaAO154wFNIMOB7uZMmd69hLP5

Der Südeingang ist 78 East Washington Street mit 2 spektakulären Glaskuppeln.

b1W2sgrma1cHTnZBjy1YYOe0SzO6Xh7O7Ufex3eM

Am Ende der Washington Street befindet sich der Millenium Park.Y1b6NbsS2-HDDCaZuwSMq5tInyMtfb6cIqVxSHh-

Er wurde 2004 eröffnet. Die nördliche Erweiterung - der Grant Park erstreckt sich über 93 000 m². Der Park im Park verwandelte einen Rangierbahnhof in einen kulturellen Veranstaltungsort.

Unser nächster Photostopp ist "The Cloud Gate" auch genannt "The Big Bean".


xixBPrjqfvJr-GzoetMVQAiZcDkZq1dCxAqFrzBW

4yzkROaGiQKYcRID3900k0pkQ23Rko2jM6wZjoIu

-ndL2H3oj_M9O8QRnJm3ztKcBWYGT_fJl3byfR_d

Die Skulptur Cloud Gate ist von dem britischen Künstler Anish Kapoor. Man gab ihr den Spitznamen "The Big Bean".

8MOI4BEEeNKFI5rVPKLp_XeakFA2zeqHBudm6oeU

yuwniYcMbeonwdN_s--r_1ws7CsrtKdZ1XudcLrQ

Das Cloud Gate ist das zentrale Kunstwerk des AT&T-Platzes im Millenium Park. Sie wurde 2004 geschaffen und besteht aus 168 auf Hochglanz polierten Edelstahlplatten ohne sichtbare Nähte mit einer Höhe von 13 Metern und einer Breite von 20 Meter.

n9L2saOdpcKB7wzdI_l4RhwDAeulFbX_4PBmD4fB

Gleich daneben befindet sich der Jay Pitzker Pavillon in dem regelmäßig Konzerte und Events stattfinden.

8bWjcp6PttSeV0gz5o6ySQni09cBXUryBgdtPVWy

Th5i8GzG7rZYsPptsIuMSVAvbf9cd7T9HPSDtKdv

SLOWIJlOuhzv_yGFCMiOLDnyJbuNeVg5oTRPbfMQ

Der Pavillon wurde ebenfalls 2004 eröffnet.

q2uOuU7FWKVbErU0Ga20_fM89BuWWP82Kef9v5Ko

Ebefalls im Millenium Park steht die Crown Fountain.

_NHF0V0lHw2E_2FnthuMobmI6pUq0tne7iVxfgY6

Glt3gbi-Z3hOJFMkHXgjRKGWPFunJex54EWlOuUI

Er besteht aus zwei 15 Meter hohen Videotürmen. Sie zeigen Gesichter von Chicagoern aus deren Mündern das Brunnenwasser fließt.

DoS0YH1q7z9tuYS7wHYKUP_6FS3yI2N_cnmII8Cr

https://de.wikipedia.org/wiki/Crown_Fountain

PjEHjHLtXK55ZA_KLHUY59KQ8eNDUGpcPeEdZi_h

Nun gehen wir die South Michigan Avenue in Richtung Süden und kommen zum The Art Institute of Chicago.

GQN9BcX4fAZXSRQRevS2LyByK5w_2iA8a1ycIN4c

2Q4_n4ORpVckPv56LomGnGn1IJzf5NMamaCz0YY6

Es wurde 1879 von Bürgern und Kunstsammlern als Chicago Academy of Fine Arts. Die Namensänderung erfolgte 1882 in Art Institute of Chicago.

RKd2XOU5YbMQY_2BHg_WSacHYdSDO8T9tUHPRsY5

Die riesige Sammlung repräsentiert fast 5000 Jahre menschliches Kunstschaffen von Gemälden, Skulpturen, Textilien, Fotos und Kunstobjekten: Picassos Gourmet und Edward Hoopers Nighthawks.

HbtOVwl5t908_w4R6iKLc8gsTmfsxeOkeiwN09q_

Auf der East Adams Streets steht ein schöner Newspaperstand.

5hPVOHkgGBIgfaJwHt2UhfuRNaQcVXh5R4oXggcf


 
An der Ecke South Michigan Avenue und East Jackson Drive befindet sich das Santa Fe Building nun mit einer Reklame von Motorola.
Es wurde 1904 erbaut. Es funkelt prächtig - innen heller Marmor, außen weiß glasierte Terrakotta. Früher war es als Railway Exchange Building bekannt.

fG-qnPaI6nU8bDmuC2ybdFw9sT6yjtXxNXzxBxAz

Daneben befindet sich das Fine Arts Building. es war einst von Studebaker Brothers Manufacturing als Kutschen-Ausstellungsraum in Auftrag gegeben. Die Inschrift an der Außenmauer ist immer moch zu lesen.

8sHirUdtJgYOOWnlaI5_4R6YzcNXqDbapveJ8ZIp

lptsRP7G0-Ggl1-a0hkn8NwQexh0ErwYIei1jU4Y

Es wurde 1885 erbaut und 1898 umgebaut. Die beiden Granitsäulen am Haupteingang sind 1,12 m im Durchmesser und 3,91 m hoch.

EUV33fK0PhZQojLnlPC1LFKCAvvOCMr_mWYpIos-

ms9rejOYtR2X0C6r_3xzqWcuqf0pFIr0oPX6-J1b

und im Anschluß daran das Auditorium Building der Roosevelt University. Es ist eines der bekanntesten Werke der Architekten Dankmar Adler und Louis Sullivan. Das Auditorium Theatre ist Teil des Gebäudes und war die erste Aufführungsstätte der Städtischen Oper von Chicago und des Chicagoer Sinfonieorchesters. 1889 brach es viele Rekorde: Hotel mit 400 Zimmern, 17-stöckiger Büroturm, Theater mit 4300 Sitzplätzen. Damals das höchste Gebäude Chicagos und das erste seiner Größe mit elektrischem Licht und Klimaanlage.

dPYUtcvzm48Mddm55N6yhvUZsVMEGaujQ22lITjw

daneben befi´ndet sich das Spertus Institute for Jewish Learning & Leadership. Die Fensterwand ist aus 726 einzelnen Glasstücken in 556 verschiedenen Formen gebaut. Im Gebäude befindet sich auch ein 400-Sitze - Theater, Platz für Community - Events und koscheren Catering.

ZYX_D3vBvLqs55-GX5G-n1ouZbsfKcIoZqcJ8IdM
das Glasgebäude in der Mitte

an der Congress Plaza gehen wir in Richtung Osten zum Buckingham Fountain.

9sslObbVth_8BiyidCBtpiaD6ZVlxFOsDebQAlfd

9sslObbVth_8BiyidCBtpiaD6ZVlxFOsDebQAlfd

Er wurde von Edward H. Bennet entworfen und mit Skulpturen von Jacques Lambert ausgestattet. Er ist einer der prächtigsten Anblicke in Chicago. Er wurde 1927 eingeweiht.

IJjt4ZOaBhyoBnmxR6CdWuAUoUeDyAO4qIa8BR2j
 
 
 
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf dem Rückweg zur South Michigan Avenue machen wir noch ein paar Aufnahmen von der Skyline von Chicago.Qx6VhaAfdPrlb6mcShKooSvag0ubmIwEslMrIvhW

7b11V7kOsCUv5uxq34BfvZdYR4npVn5EqRr1wcVW

1tnqtDDIJ_AfEMyJgJ-JRHh09Btwr4riMHuVrXya

9gCQV3f0Q4lqKLymitxFsIe7ixbb6DVHfgP8aSPP

an der East Balbo Avenue befindet sich das Hilton Chicago

7pPt9TEJz4hpSzPiX3PHoFlT-hvMs0fBXLL_ErIu


Das im Stil der französischen Renaissance gestaltete 25-stöckige Gebäude mt 3000 Zimmern gehört zu Chicagos schönsten Hotels und war bei der Eröffnung 1927 das größte Hotel der Welt.

BnYfcCqThgW9gD_eAftQqhfIl0TEoh3XNCcpGQeD

und auf der anderen Seite das Renaissance Blackstone Chicago Hotel. Das Hotel ist 88 m hoch und hat 21 Stockwerke. Erbaut wurde es von Marshall und Fox im Jahr 1908. Das Hotel trägt den Namen von Timothy Blackstone einem Politiker und Geschäftsmann in Chicago, er war Präsident der Chicago and Alton Raileway und Bürgermeister von La Salle, Illinois.

h1JKoAd1fmky3pJHgfiWSyP6m4I1rucBb1PxkON-

wir gehen die East Balbo Avenue in Richtung Westen zum Buddy Guy's Legends

O1Llpt0gJzHyphwrgUSDl_CHdcPjT4vp2FyiZ_-g

Buddy Guy's Legends ist an der Ecke East Balbo Avenue und South Wabash Avenue

UdcFg4smi4rA6EbmaVXUrCfU1hRoyPXaPeh5RqCA

CJOj5GrAu7CGcLU3BJUl4OM0gL2gM4QRZ4GoIMM5

Es ist ein Blues Club in Chicago. Eröffnet 1989 von der Blues Legende Buddy Guy, dem immer noch der Club gehört. Er ist der letzte Blues Club in Chicago. Aufgetreten sind Größen wie Steve Ray Vaughan, Eric Clapton, Junior Wells, Robert Randolph wie viele weitere.

93geDy6MiK2hYJS8JraTS69SogrmieU9d1e6gaQE

8bGhqas2xTsJJ1UDEnaNcWVALxHRa4Lyk6r-W2_7

SnK-gSU45w6GEtiMIx70kNon4fYJWyAwr88t69ju

wir gehen unter der Metro durch

ZK_WPf17UbdVJfPJrn5lAaBkkAFC6HoEKQNqt-7Q

zur Dearborn Station in der West Polk Street

ZFtI3_kgh0-aHIGLNcxv8uPKQej__y_hJsAgVlwi

U3Si8iClR9RAFToIon76Oqirslsy0NrncNmqU6YP

oSxuEXlEK3d3i01idAakrKCzY0fqzm8FaR4lT7nx

Erbaut 1885 - ist der älteste Personenbahnhof in Chicago und ein Denkmal für die historische Bedeutung des US-Eisenbahnnetzes.
1922 zerstörte ein Feuer das Dach, die Mansarde und das Obergeschoß. Der Uhrenturm wurde wieder aufgebaut. 1971 wurde der Bahnhof geschlossen. Nun ein Büro- und Einkaufszentrum. Hohes Atrium in der ehemaligen Dearborn Station.

Fsmc5-nGV8hxUCU9oLh6nfwFFr8O9HvGzMstkI7m

ZK3I5rSkLvJb9ZFePy-cnuoF1Kgynd4hhhFypSvQ

wir gehen nun zum Printing House Row Historoc District

j8lPi2mx2g32tTBvbv7VdPMYhWTN4ceWfwoZGEHD

XlH_1rhnAqZphouE1GAzGMKyG-Q4W2E3Wi7ggvMz

NGPCAihKNAVU8d_7HHlQQiwGIVOEnsW922zUMp-S

1890 war Chicago Hauptstdt des Druckgewerbes. Der Printing House Row District war ein Viertel mit nur 2 Straßenblocks.
Als 1971 der Bahnhof geschlossen wurde, waren die meisten Druckereien schon ausgezogen. Viele der historischen Druckereien wurden in elegante Appartementanlagen mit schicken Läden und Cafes umgebaut.

PLvPbINIAR9CiTI-VD_NO2_Gu9e3da-QY8Q9GnO9

q9vJqavu8EVISZaJ16FkN1iD6yOgbQMuM9ss5F4s

eaBhN-yVsWu9mObTGT6aA7GSrstFfyqY-qk_3Bt5

unser nächstes Ziel ist die Harold Washington Library am West Congress Parkway

6cSIm4DJbDr-y3WeWT1jQuUI6VRFqFKJY-5tH-Pt

GmxE_FYeXkNtZ_qVOAgqDv8wyJ_2gaQ8V5eWQVN-

BVCGfI0fi15GNeBpv5GH7fmzD7BP5zk58KHhIsK9

Die weltweit größte öffentliche Bibliothek mit vielen Kunstausstellungen ist eine Hauptattraktion des South Loop. Sie wurde 1991 eröffnet. Im 9. Stock befindet sich ein schöner Wintergarten.

WUXFHv16nPXM6VNCmPHcbThDSy9GUpPYwDS__wi2
der Wintergarten

zKqLaJ7jRmWCOrNh58GlUfQPQDF5KXoThiTmmIvc

4eNLX1LwDWgLlfSHIjlyQyKzXGIjd2_1zC9WZfWC

AGQaR8AjsUIwwKSnjm7Hm-G1C6V07d6acwVXvFgs

nächster Photostopp istdas Monadnock Building

ZSHSUQwOsfzWeXm3HwMAEodFtPt0FCjvJYTDBCyp

Es ist ein zweigeteiltes Gebäude und ist das höchste Mauerwerksgebäude aller Zeiten mit 2 m dicken Wänden.

iwyI2az8xwDGSufZdUX7l6sTSYfHZsu5rSfYI4aV

zjcSFti5b2vILNo3zFBbAbcXVqvfiGON9cC8nog5

wir gehen nun in die West Adams Street zum Federal Center

TksRrs5m8FCe76XLAztBuJ2l5lZJIZUu1CJnmmep

Auf dem Platz sieht man Alexander Calders 16 Meter hohe zinnoberrote Shulptur "Flamingo"

3J5nC70Glk64NBJefrWR-7mKjaEZJz7xfKxC-1MO

rbtcBxmuFputg69o_1iOtCIAaMhQ5GGRfQ0LcoJh

auch in Chigaco gibt es City-Bikes zum mieten

djI_Swc09B9FkfMs9W4mxqFpKJAx8r498XF4dUEO

auf dem Weg zum Willis Tower kommen wir am Chicago Board of Trade vorbei - sie wurde 1848 gegründet und ist dieälteste Terminbörse und ein Teil der CME Group.

XoEA63MHepmWae5PY9Jnnq78QxJNpCwTME0HWAhQ

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun sind wir am Willis Tower und fahren hoch zum Skydeck, auch hier verwenden wir den City Pass Chicago. Das Skydeck befindet sich im 99. Stock.

RAPXrtk9pnw0qX82ga7VfMziR9Z3jKBzEUA78c_G


vXT2vr7Q36x8ZXyk8HSo-qu2F-10icDwuaMPxu-d

Ykli1KbNeBRZb57Almi13lgP75ccVFBJrf7_-D3l

1973 War der Sears Tower wie er früher hieß das höchste Gebäude der Welt. 2000 wurde er erhöht mit einer neuen Antenne auf 527 Meter. 2009 wurde er in Willis Tower umbenannt.

pTt14F4Gi-NC1xLdFLWvu8fJUXvhsxAhCmzes9I5

ovwO57OHT0qTtuzZqZK1znJyXFPkusA8clgucsoI

Nach dem Besuch des Willis Tower machen wir Mittag in einem Cafe mit herrlichen frischen Sandwiches in der West Adams Street.
Nach der Stärkung gehen wir weiter zum "The Rookery"

5ieqTbbNwM01hHWpEJKZnpHqvfM2uopff6zaA3m2

XnWHGrWL5E5Cr3j2y559b_oBY2hpM2OPJVVEw39q

The Rookery war 1888 das höchste Gebäude der Welt. Spektakulärer Innenhof, dunkelrote Ziegelfassade.

v4TMMfsq4tR-f4YMRI2KtP4vZtDX4oxySC3V3SWe

8xPekj5BZ8EwITtoDABvIhtwRaNZ3GrgpQ-SNLLv

FBj3Ch629jIll3TFj3jVMlGoL23NaWNsUxSz_S3n

U4Lg4-EePI_hJT8MMk5lP1edGwhGEWeVZDQZGmda

weiter gehen wir die West Adams Street bis zum Marquette Building

8e13TF0PjPGbeEcHIKmrFlkN92EIbO9GJh5KZKi4

Erbaut 1895 - Das Gebäude wurde nach dem Pater benannt Jacques Marquette , dem ersten europäischen Siedler in Chicago, der die Region Chicago im Jahre 1674 erforschte. Audiovisuelle Ausstellungen erzählen die Geschichte des Gebäudes.


L2t_yi-ovinYpZSsDNMK96JDURxTuJ8aBI-3ZYzZ

wir gehen nun die South Dearborn Street nach Norden, gehen rechts in die West Randolph Street und wieder links in die South State Street und gleich wieder rechts in die East Llake Street wo sich das Chicago Theatre befindet.

05Me--nnTsETFi8h9pTdhcB5BjLgNVTvxH4bP--s

TwxXOlFwjVSuJY9lbRjdhbtkceJ-NcMdhUTkFAeI


es wurde 1921 erbaut, weiße Terrakotta-Beaux-Arts Fassade. Das Chicago Schild wurde zum Wahzeichen und zur Ikone der Stadt, wie der Schriftzug "Hollywood" in LA. 1980 sollte das Theater abgerissen werden, konnte aber erhalten werden und erstrahlt im neuen Glanz, es hat 3800 Sitzplätze.

w6Z6OBcsqxrm1BZqEclhOwpQ6K6IZk50c2Q0zR1m

d0cUULbeb2d-keoFboU7Mgc129aatmrL9DHOjfSb

Vom Chigao Theatre gehen wir nun hoch zum Chicago River.

RHLlJkvcC3GHK6d8Uy_gvf68CgRMx4zjDYD2Kn2n
wieder der Trump Tower

wir kommen an der Seventeenth Church Christ Scientist vorbei...........

lAkrbt8468AWU-9uzxObUtzn9ZphcdPBpSAwUtRQ

3IsQhWV_olRfowwhlN_2GMKt9HqZZZxm4Y7nCrTC

an der Marina City vorbei

prGYpraVFgN8m1JjiKklCyMczhubG6piS6YpmVUQ

und über die Da Sable Bridge zur Anlegestelle am Dock: Wrigley Building von Wendella Tours & Cruises wo wir für 15:00 Uhr eine Signature Lake and River Tour gebucht haben für 32 US$/Person.
Unsere Bootstour beginnt pünktlich 15:00 Uhr, sie führt uns auf dem Chicago River in Richtung Westen.

0lHrjrPJoNQOh8Y4jMKz45PtZ4rBWGiBb7AhUmGh

vnnSHJb8keFM7WW5jvvyiuYcgEgQGfGBMot1-56e

hqdh_-ajm5h_Sbgqw8SoUnJwF8hn_87Rx5wlm3oI
ein neues Hochhaus ensteht

-0KjNvTxBMuagfSoYWfVucCT5awVHzpTAWELJ9Vn

aASX4x99AB8xiVJ87iwkMnkfqkZysg9SCjI87CP2

f_n_q7-w1b8MLWF2FJxBRw66i2pYnh3w-rlScLsz
unser Guide auf dem Boot

nach ca. einer halben Stunde dreht das Boot um und fährt die Strecke zurück

MV22Mafa5n3e5QINPYqE7b4jCG7hI1ZVJe8wm6lT
Merchandise Mart war bei seiner Eröffnung 1930 das größte Gebäude der Welt. Errichtet wurde das Gebäude auf dem Gelände der 1911 aufgegebenen Wells Street Station der Chicago and North Western Railway.

JJyvz9mQzG_AJw8KGtIbODlxH9Rq_huQiXwfbhC4

y7Mp6x5JrT6OF-GWg8XPfokKHakcdA61Rqls3-xN

MihP4lTYUTYZPIhowQVlZWgrP6VpzvrRF5J_xViZ

L3iE0-0Pp7dhKQToJRLQltEFQjkglnvQWPyJYXAw

bE_pq8qHhNnaxbK4JwMODaLvhQD2B7eGnnNmhfU2

YArG96hoqbLXecQoQc_pbfUlMycXxczLxR2ojPNs

b811d0aQ8RzVkZskCIrvGvxNQO7BKcDARgmKs1aO

wir fahren in den Chicago River Lock. Hier erfolgt der Höhenausgleich zwischen Chicago River und Michigan See.

_XSVpzBDT3sIDVEpE9M1u3S7HM_Qh98VSIqeJbKW

CR6zTPuOv1LTJa1IOzinfsNx_pevAbXoJR3cXwmW

Im 19.Jahrhundert wurde die Fließrichtung des Chicago River umgedreht, d.h. die Abwässer der Stadt fließen nicht mehr in den Michigan See, der als Trinkwasserreservoir gilt, sondern seit dieser Zeit in den Mississippi.
Das Chicago Harbour Lock ist 600 Meter lang, 80 Meter breit und 22 Meter tief. Der Wasserspiegel schwankt zwischen 2 und 5 Metern zwischen Michigan See und Chicago River.

CR6zTPuOv1LTJa1IOzinfsNx_pevAbXoJR3cXwmW

UDaEU-SY9cvSFzDfLxhOoRD-_BRKqyjnRTiyaPAk

V2AFrmI-H2sZwwqnBeIWwoFO1ZDUzXnqhvdM86eL

Unsere Fahrt geht am Navy Piervorbei und raus zum Lighthouse.

6eMpof-YnRDD_Vj-lmaqy1bnjlBG9WPLcmdxb2cS
Navy Pier

Oz07oTGwm2RpkJ4LhuY4iGrnVGiA58W3QQcTBVrQ

XsUit4JzAxivPiulf9w9V2Xxs8ZKBCoETzqFXn5j
Das Chicago Harbor Lighthouse , auch genannt das Chicago Breakwater Light , wurde zum ersten Mal im Jahr 1893 beleuchtet und ursprünglich an der Mündung des Chicago River erbaut . Der Leuchtturm sitzt nun auf der Mole im Hafen vom Lake Michigan.

SHX5IjGbbsEcKQ1U5pzbYDmi8jLuNH5MqkR6kE6x

saXpPfb50Q8wS4B1Xqb2pRlIB9LmaMx_Mlkg2fVh

hJe2UXLi_aPYeL32tq7_3OK_OGfX-TUI1ia-OazD

7eI5nLq8YygG24cDm7YulqMnG3VyVOpBf9HE49QB

BhMAdCY8_vM1Sp4HOiBdBBXA6YDEicGL-K3dv8tS

HhBK5Rszqfx0Y0p-xrtIn-u80UIrMl0e2qfhC5x_

Wir machen einen großen Bogen auf dem Michigan See und fahren wieder zurück, am Adler Planetarium vorbei...

CkNA2Oh_qDE9tnl9XdS5J2FZ0Pp0vimGTepHjvB1

sB4YOdyHumIky-nu4Cs0XUwlIjho9_JMgYCue-aG

Bp9i_jSlBeZiZ73CHpm5GBl5EfkZ7eNz8LlEnkk6
Adler Planetarium

wieder durch die Schleuse und zurück zum Dock am Wrigley Building.

hMTshDMr2loJc6WOjch6IZmgZncZORYi0YVju8rP

IAaiSarWRXk-Ve2qXdlJLJrLueguShwACnFSQYCl

EeFPHt8-_hvIZplPA1-EFGIYGcZlAphgi3fE22ke

rT1G8R1JiJubEUL1T38xXGxp2uXB7AUHdpQF0WsU

Während der Fahrt erfahren wir viel über Chicago, den Fluß und den Michigan See.

FcPhC7M0kIA4g99TIucIH78lKuyxqK05ICmY7KBm

yVgqklXGq1-HkrFBZs2Vxvs1CwLiI1i7KS8l07uU

Unsere Bootsfahrt ist gegen 16:45 Uhr zu Ende.
Nun gehen wir wieder zurück über die Brücke und haben einen Stopp am Oriental Theatre in der West Randolph Street.

8HW0_SXIqGun4dMhX19Trd5xiQ4QGalQOj74L-Xh

OPb_TA68wODhRw5mZy9nOhJ4ErmNtKck5I1OeEWA

Es wurde 1903 durch einen verheerenden Theaterbrand zerstört, nur einige Wochen nach der Eröffnung. 1926 wurde es wieder aufgebaut. Es ist ein 22-stöckiges Gebäude mit 3238 Sitzplätzen. Das erste Theater an dieser Stelle war das Rice Theatre von 1847.

i-voFcf0JtjK8KsfqeOFgY6KBnAi_brLOVick6vF

In der Randolph Street gehen wir wieder westwärts bis zum James R. Thompson Center einem sehr interessanten Gebäude.

-DbjrJZEC3KIzDUpNkEmCxa_wPVNWVIiFhAMsC7n

FAgGmjncLWfo9m4iL_Xi_AIGNDE9DkGYDI6_Aq9V

-kYAG4z-6aji1HrQC_wf7lMheS9fk1XQi4YXj3C6

Es wurde 1985 eröffnet - eine erfrischende Abwechslung unter den rechteckigen Wolkenkratzern mit turmhohen Atrium. Wände und Decke sind ganz aus Glas. Das dreifarbige Zentrum in den Farben Lachs, Silber und Blau beherbergt 70 Behörden, sowie Restaurants und Läden. Die Rotunde im Inneren gehört mit einem Durchmesser von 49 Metern und insgesamt 17 Etagen zu den größten geschlossenen Räumen der Welt.

QssYztcAHJ_uZH0_24A_1FD9V6M4-YcX7Ho_eUvG

Z_HpTR7719MIeuK2guBcucOW38-DcLcVC_HKZtDi

KtoyNVbrVYDPtzAvlNH85GlbHwTUCsre1u1tqdmY

WjozXK8639Ls4LeyW6BU0ZNDuONQaowvmfGzTkj5

8dKY9HGTuJ15YOEQSksnZQp2yssOSVq8O81kcT89

V6YaVd5lOpOTimCcKskXOz4SzMIY4tnUvFTzUlmh

Auf dem Vorplatz steht von Jean Dubuffet das "Monument with standing beast" aus Fiberglas - es ist ca. 8,80 Meter hoch.

5q-57cdVeKOvbPX5QU2buJNP6H2cYdaOI2ynQmKW

Gegenüber befindet sich die City Hall. Sie ist der offizielle Sitz der Regierung der Stadt Chicago. Das Gebäude wurde 1911 eröffnet. Auf dem Gebäude befindet sich ein 38 000 m² großer Dachgarten mit ca. 20 000 Pflanzen von mehr als 150 Arten.

wWShkdZtTGsjos88tgj2MB0e_U5DpqLjkTYdVaQQ

Auf dem Weg zur Metro Station kommen wir noch an der First United Methodist Church/Chicago Temple vorbei. Er ist 169 Meter hoch mit 29 Etagen. Im Erdgeschoß befindet sich die Kirche mit ca. 1000 Sitzplätzen.

AlW3RCQj4L6VjRXGzRbo9te-DqoiC42TM0ZdUjSR

taeFMeweiawLDPeJTb2ghXCH8kIpwniqhWO0vQNf

Zum Abschluß unserer Chicago Stadtbesichtigung kommen wir auch an der Brunswick Plaza vorbei mit der Sculptur von Jean Miró genannt Mirós Chicago (heißt eigentlich: The Sun, The Moon and One Star) von 1981. Sie ist 12 Meter hoch aus Stahl, Maschendraht, Beton, Bronze und Keramikfliesen gefertigt.

-DVhMGXCM5T6Aq7brc67hxtXm9Sp0R9NPC_3Vnrc

HgGtHSQ80XNXCSqBz_A-r_MDDB-ixNmJs-0K29-h

Wir steigen wieder an der Washington Street in die Blue Line, fahren zum Forest Park und sind gegen 19:30 Uhr wieder im Super 8 O'Hare.

Temperatur untertags: 91 °F = 32,7°C und auch noch gegen 20:00 Uhr.

Meilenstand: 533
gefahren: 16 Meilen = 26 km

Share this post


Link to post
Share on other sites

Super Start! Eine ausfuehrliche Abarbeitung der Attraktionen in Chicago fehlt mir immer noch. Bin meistens immer dienstlich dort, da kommt man da ja nie zu. Die letzten zwei Episoden von dir liefern ein gutes Blueprint um Chicago kennenzulernen.

Ich habe es allerdings auch Dick Daley nicht verziehen dass er Meigs Field geschlossen hat: http://www.airspacemag.com/flight-today/day-shut-down-meigs-field-180952788/

Ich bin weiter dabei und freue mich auf die Route 66 :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb CB:

Super Start! Eine ausfuehrliche Abarbeitung der Attraktionen in Chicago fehlt mir immer noch. Bin meistens immer dienstlich dort, da kommt man da ja nie zu. Die letzten zwei Episoden von dir liefern ein gutes Blueprint um Chicago kennenzulernen.

Ich habe es allerdings auch Dick Daley nicht verziehen dass er Meigs Field geschlossen hat: http://www.airspacemag.com/flight-today/day-shut-down-meigs-field-180952788/

Ich bin weiter dabei und freue mich auf die Route 66 :)

Ja es war ein toller Tag mit vielen Sehenswürdigkeiten.

Gruß

Jürgen

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden schrieb enterprise66:

Ist schon wirklich erstaunlich, was man an einem Tag so alles sehen kann.

Gesendet von SM-G920F mit der USA-TALK.DE App
 

Ja der Tag war richtig gut ausgefüllt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

04. Tag - Samstag, der 23.07.2016 - Chicago

Morgentemperatur: 84°F = 28,9°C

Um 07:30 Uhr sind wir wieder am Park and Ride am Forest Park, zahlen unsere 5 US$ Parkgebühr und fahren mit der Blue Line bis Jackson, gehen ca. 5 Minuten zu Fuß zur Haltestelle State&Jackson und fahren mit dem Bus 146 (8Haltestellen) zum Soldier Field und Field Museum wo wir gegen 09:00 Uhr ankommen.


sBYLvs-pZyrD1jIyD4mJJCiMhmLDQv1ljGGESsiA

WEyX3VBmMl9T31P1LPXlPdej75hphRvrsZ4zldkq

Auch hier verwenden wir unseren Chicago City Pass und buchen als Extra um 11:15 Uhr einen 3D-Film "Mysteries of China".

-4ECQMRbPsxQuB3Jt-YPhFF1IUcK-EajS_lG-m7x

in der Eingangshalle

32IbydiONO4A0XkHJoxT9Bpw-8ei6g6htgo07Ear

als erstes gehen wir durch den Westteil im Erdgeschoß mit folgenden Themen: Gidwitz Hall of Birds, Message from the Wilderness, Mammals of Asia, Africa, Bird Habitats

2WgS0zni9BxbmsFEnNs3XZH0BM-7LqaNm41JoYwC

H_garEUK7GajMszVrg9Xpeb1pJtLvCZ3CKzkRbOe

bI1xRuS6qZ0P_hfRMq6un5GuYPRDymd-5h5PjryI

rV1QZxQzd0D939JvjELzUPDI-2zSfYs7p0WSExw1

7kF1EHWc5jesjZyNakk2DTSDKGN7LSVqgJAdanxa

m7f21I7lnvBLC1JKACLRf03WMPQjeE72efK_d_f0

6zAXtZJjAF8Wu-86X2N7TbymefAgkZ4Y-coVGb1_

qJkRvGl1S5LcVKZBeF7ejQVx_i3WA1Qlg-g-94aq

NQwIaqy5tWBEE64rM-lHmfIs1Peo2wGZfdZ2bE8V

nB05MnU53ymtheBgHeF373ZkKWh2bj6LkVq_RZQK

in der Eingangshalle sehen wir Sue

M4JCK6eY6X1NLON1K7TLk974DoiAxQ22vVLK-yms
der Dino Sue

vpBNaG1nXHFJbRt7EEUf_lcJNOqNbrXDqS0ecC-4

hgSKY-o_s_4yXF9xz_jJusNbOJFzHeTNkC6L0LUa

im Obergeschoß ist die Dinosaur Hall

6c11fa1nFVSR5A9JHVF3P2ZfwmF-dm031yIi03vm

nach dem 3-D Film "Mysteries of China" gehen wir in die Abteilung Lions of Tsavo

ImsEUScT7DCZskQCwBUh0spbV8EH1I_FaMIOqE_9

W6MuYTODXVpKIcNgJdz9DlyZ6K9l_bH-jXyy3Ihf

C0QhuSHhNRpmRkpCIfM8xv8ek1hxRjq9gfbWC9lb

MjWwNZc2zNqQzf-Nx-qyVaIZqJIvsEhsQ9d-zOUS

Im Anschluß daran spazieren wir zum Shedd Aquarium wleches ebenfalls im Chicago City Pass enthalten ist. Im City Pass sind enthalten:
Shedd Aquarium
Skydeck Chicago
The Field Museum
Museum of Science and Industry, Chicago
oder
360 Chicago
oder
Adler Planetarium
oder
Art Institute of Chicago
somit haben wir den City Pass voll ausgenützt.

z2xj6MPZFJX6SRs8dmblmvxHE2dfIaTJEjjjYNDh

lRhVfNiSGLkcOySFhLOBUm6Ylz6WyePtX0bEzFOB
Shedd Aquarium

a0EK_rMTcdFBG1sNdPPXM4TLHMCpoexNBv99F3h8

Am Shedd Aquarium ist eine riesige Warteschlange am Eingang zu den Tickets. Aufgrund unseres Passes können wir den VIP-Eingang benützen.
Im Aquarium ist es sehr voll und sehr laut.

bcH8ETQk3UxEZx3OY-ltYa3MOSou0aVcrvgWNSsj

jdcNczEWa778BFGBgtM7L72sngg6A-ww6E9D-xwY

pBZIE9uXjuddeEOltXJyLpKr_i47mTiEdZiMCmE4

GglqH-4i6DLq8tSwVX_hHA7qmJk8arOWwFHrUMZt

eJE4Pk7WnxtC5Ij1YpRamclnsidyvXSrrzP7e_sQ

YeY9bPvLasMP8A-2nZFnr8Yp_ou7UBBu7NZF4Wgp

wir besuchen noch die Beluga Wale

tusoecLdeFhcKf2ueLUKnrKeRWYkfSVDVtiZvv9I

YJ9t0S8w06Q05Ju1PLPZo5VDNAkoIXZ_nCHpuPb6

Ig6SpZvHcsS_PCchXutwbdA7yYXqqU0X4ZXCN240

hBZA9LV6QOF7T8uSQC8eJoAyNKBaGs_HiB2bY8Re

DdfYRqL9amT29LrLJ3OWa7v1g82fEb2AfNxzCVTw

zt4Lp-YulgDsRzDix-QQeQ6CcThBlf7Gc5DYEKfX

am Eingang wurden auch Photos von den Besuchern gemacht

QYHfGMbTvfMoWvA03_sWh23IIkG39Ut6jfmeh31e

Gegen 14:30 Uhr verlassen wir das Shedd Aquarium und fahren zurück zum Forest Park und zum Super 8 O'Hare das wir gegen 16:00 Uhr erreichen.

Temperatur: 100 °F = 37,8°C

Anschließend fahren wir zum Walmart um unsere Einkäufe für die nächsten Tage zu tätigen.
Auf dem Rückweg haben wir noch einen Einkaufsstopp bei Marshalls.
Gegen 19:10 Uhr sind wir wieder zurück.

Meilenstand: 575
gefahren: 42 Meilen = 68 km

Das war unser letzter Tag bevor die Route 66 beginnt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

05. Tag - Sonntag,der 24.07.2016 - von Chicago/Illinois nach Lincoln/Illinois

Unsere Route 66 Tour beginnt


Wir starten um 07:00 Uhr vom Super 8 O'Hare zum Startpunkt der Route 66 an der Kreuzung Adams Street/South Michigan Avenue.
An der Michigan Avenue ist der Anfangspunkt unserer Reise. Der Beginn der Route wurde allerdings mehrmals verändert. Die ganz alte Route begann am Jackson Boulevard/Ecke Michigan Avenue.
Hier am Grant Park fand die Weltausstellung 1893 statt.

D2WvzAAYrAxxWfV_pAS5SSkZn1gl6-ECGBk_IzFM

uU4Y85_9XnoUTS4wStfAB8C36s418GEYXFym1StF

Wir fahren die Adams Street bis zur W Ogden Street wo wir links abbiegen. Nun geht es einige Meilen auf der Ogden Street westwärts. Nach dem Berwyn Route 66 Museum zweigen wir ab in die Harlem Avenue, etwas später biegen wir rechts ab in die Joliet Road.
Im Ortsteil McCook biegen wir rechts ab in die 55th Street. Von der 55th Street biegen wir links ab in die W Planfield Road und überqueren die Interstate 294.

Wir erreichen Willowbrook/Illinois -

f-7yKeV6LQF1M_Y7njEn2UpUMRC5jy9LuPpDw4th

wo wir in die S Madison Street abbiegen. Unser erstes Ziel heute ist Dell Rhea's Chicken Basketda seit 1946 berühmt ist, 645 Joliet Road.

bzfKkIRv9sxqeoebHlGJjgn2CDAZ_KsuMiJnp2zy

Ts81HDN6SZj0JiqpnjIccU9KTGe02lwaCvq-IRBB

R107hwmlutE0Kc7OPiUYFTHdzzY3-8N7pAG-3H7W

0pzjPYnTiImOec_hBBdCly-8Og3IVeIT1X3ZZYfF

Wir fahren auf die IL83 und fahren kurz danach auf die Interstate 55. In Welco Corners/Illinois verlassen iwr die I55 und befinden uns wieder auf der Joliet Road (IL53) und fahren nach Romeoville/Illinois.
Ursprünglich hieß die in den 1830 gegründete Ortschaft "Romeo". Als jedoch der Nachbarort "Juliet" 1845 in "Joliet" umbenannt wurde, war es scheinbar mit der Liebe der beiden dahin, so dass auch "Romeo" umbenannt wurde.
Der Ort rühmt sich gerne damit, dass der Kalkstein aus dieser Gegend benutzt wurde, um das State Capitol in Springfield, IL zu erbauen, weswegen Romeoville auch den Spitznamen "Stone City" (Steinstadt) trägt. Die Kalksteinvorkommen sicherte der kleinen Stadt ihr Überleben, bis sich der neue Baustoff Beton durchsetzte.

Die IL53 wechselt ihren Namen in N & S Independence Boulevard, Broadway Street. Wir erreichen Joliet/Illinois.

Das 1834 gegründete Juliet wurde 1845 zu Ehren des kanadischen Entdeckers Louis Joliet umbenannt (der die Gegend 1673 erkundet haben soll) und eine "Städteliebesgeschichte" von Romeo und Juliet endete.
In der Stadt kreuzten die zwei wichtige Bundesstraßen der USA, der Lincoln Highway (heute US-30) und natürlich die Route 66. Auch heute kreuzen sich zwei wichtige Autobahnen in der Nähe der Stadt, die parallel zur Route 30 und Route 66 gebauten I-55 und I-80, weswegen sich Joliet gerne „Crossroads of Mid-America“ nennt und dies sogar im Stadtwappen steht.
In der Stadt gibt es zwei schwimmende Casinos, die auf Booten im Fluss unterbracht sind, da die Rechtslage auf dem Wasser eine andere ist als an Land, was auch schon während der Prohibition zu schwimmenden Saloons führte.
Außerdem zieren mehrere meterhohe Wandgemälde die Stadt.

In Joliet erreichen wir Rich's Creamery in der 920N Broadway Street.

pURxablQLHERTuMIzzI2dIdxrDpAI718FM1fMAa9

fRWlKLMeQ9w365FygZBE8fpypqAnRAMzTeyFK-cs

„die Blues Brothers" auf dem Imbiss- bzw.Eiscremekiosk "Rich' s Creamery.
Die Stadt Joliet restaurierte eine typische Eisdiele, wie sie zu Glanzzeiten der Route 66 mehrfach anzutreffen war und richtete dahinter den Route 66 Park ein, von dem das Collins Street Staatsgefängnis zu sehen ist. Es wurde 1858 erbaut und 2002 geschlossen. Berühmtheit erlangte es als Drehort für den Film "Blues Brothers" und die TV-Serie "Prison Break".

QZug_0qGpe-XcmD2puUHRBerNY3HOnIPSoYqaPzP

BQFODL_qgaDKr6JLsqgNSoSQ2C2eVrbc1cIfi0Fs

juyAD2QFcDDdgkbvmiUTCpKWrMUPZUxramEw5l3r

Daneben befindet sich der Route 66 Park

rY2Llw4bTNsrr39oXTgzlWjtj4hgUmSUlK8os3P3

2xS0E7X7BXPmVP7wbcy3bpuIDxyKJqOuPSaHQZyV

uuHgkal1oIhCJw6HZYg_XvQjEeZOCXTS--VUvTx4

eXcB7V7uXNb2Hyjtp0liHFulfvVHpVG53iTqt-Ce

und gegenüber finden wir Dick's on 66 in der 911 N Broadway Street

zzVxzbSbExti9RFtsBvUVqHrWR0aSxoaIAh2L8fq

bnA4tKmGP1b6x4DcEFxHbXR5X4lhm8uVlJ-BdHnT

nrlxozCfxy-90gfSlAgxAkZZ4IdOHFI8WCmtv8p-


A3JBzW2n8xIfrUmp2azNXEqfbjL4mApIvD8gsb_f

Eigentlich wollten wir über die Ruby Street Bridge fahren die über den Des Plaines River führt - diese war jedoch gerade geöffnet und nicht passierbar wegen Wartungsarbeiten.

STeXlIFbcADhXUIYVqMKJpRQQH7XvQd7NzwzBHsl

stattdessen fahren wir über die Jackson Street Bridge

-mSuAyuj07o_ywQcE00QuvjmsWo12nauo-6TJoSq

eine ebenso schöne Zugbrücke

GB3Ri2L5gztGqMYBRch3GymEO7uq7gDQsh659Y9v

Fortsetzung folgt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Anzeige:





×
×
  • Create New...