Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Hatchcanyon

Versuche mit Corel AfterShot pro 3

Recommended Posts

Seit kurzem mache ich erste Versuche mit Corel AfterShot Pro 3,weil ich auf Dauer von Lightroom weg möchte.

Nicht, weil ich mit Lightroom nicht zufrieden wäre, sondern weil mir die Vertreibspolitik von Adobe nicht behagt.

 

Skyline Rim

 

 

DSC05420_12.jpg

Gruss
Rolf

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Rolf!

auch von mir einen Daumen nach oben.
Es passt hier zwar nicht so recht, aber mich interessiert auch, wozu Lightroom bzw. AfterShot benötigt wird.
Ich habe schonmal mit Elements etwas an der Gradationskurve gespielt oder auch mal etwas freigestellt aber ich habe noch nie so viel Zeichnung in allen Bildbereichen erreicht. Auch diese Plastizität im Bild erreiche ich nicht. Macht das die Software oder schafft das deine Fotoausrüstung?

LG Axi

Gesendet von SM-G935F mit der USA-TALK.DE App

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die netten Kommentare!

Macht das die Ausrüstung oder die Software?

Beide tragen ihren Teil dazu bei. Die Kamera ist eine schon etwas ältere Sony alpha 700, (dieses Photo), meine Frau benutzt eine neuere Nikon D7100. Beide photographieren wir nur noch in RAW, weil bei einer Ausgabe in JPG die Kamera schon mal vorab den grössten Teil der Bildinformation sozusagen vernichtet.

Dann kommt das Ganze (bisher) in Adobe Lightroom 6.4 und versuchsweise aktuell in Corel AfterShot pro 3, wird in den Programmen "entwickelt" und auf JPG für die Ausgabe auf der Website konvertiert. (Geht natürlich auch für Printbilder.)

Beide Programme sind zum einen Bilddatenbanken, aber vielleicht wichtiger, Entwicklungswerkzeuge, mit denen man gezielt Bilder verbessern (und auch in geringeren Mass verfälschen!) kann. Photoshop (Elements) ist eher ein Zeichenprogamm, das zwar auch Bilder bearbeitet, dafür aber viel zu umständlich in der Handhabung ist. (Fälschungen sind jedoch viel leichter möglich!)

Man kann im Prinzip alle Bildparameter beieinflussen: Belichtung, Kontrast, Farben, Farbtemperatur, Rauschen, etc. Bilder beschneiden bzw. geraderichten und. kleine Fehler wie z.B. Dreckflecken auf dem Sensor entfernen erledigt man ebenfalls damit. Also im Prinzip alles das, was früher in der Dunkelkammer gemacht wurde.

Ein generelles Problem ist, dass der User sich einarbeiten muss! Die Testphasen von 30 Tagen reichen bei weitem nicht aus. Man muss sich Routine erwerben. Ohne die ist vieles Glückssache, mit kann man so ein Bild wie das vorgestellte in 2-3 Minuten hinbekommen.

Somit gibt es drei bestimmende Komponenten: Kamera, Programm und User! Und natürlich das richtige Bildformat - RAW!

Gruss

Rolf

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachtrag:

Hier das gleich Bild unbearbeitet:

DSC05420U_12.jpg

Es ist flau, die Farben nicht toll, Schärfe fehlt. Besonders gut sieht man das, wenn man die Bilder im Vollformat betrachtet. Der gelbliche Fels rechts ist genauso "matschig" wie die Hügel unten in Bildmitte.

Auch wichtig:
Mit RAW kann man praktisch immer auch noch stark fehlbelichtete Aufnahmen retten. 2,5 - 3 Blenden nach oben oder unten sind im Allgemeinen kein Problem. Auch Aufnahmen, bei denen der Belichtungsumfang zu gross ist (dunkle, abgesoffene Bereiche und/oder völlig ausgefressene helle Stellen - gerne Himmel) sind meist zu retten, zumindestens deutlich zu verbessern. Mit JPG geht da meistens gar nichts.

Gruss
Rolf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tolles Program, muss ich auch mal austesten.

Aber soo schlecht ist Photoshop Elements nun auch wieder nicht.

1. Bild aus der Cam

2. Bild nach der Bearbeitung mit elements

Aufgenommen natürlich in RAW, wie Du schon sagst, da kann man mehr draus machen.

 

IMG_1967.jpg

MOnd_2.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Keine Frage, mit Elements geht auch eine ganze Menge. Sieht man ja, der Mond ist wirklich gut! Es ist halt umständlich.

Ich benutze Elements auch, aber nur, um die Landkarten auf unserer Website zu erzeugen. Da muss man halt einiges an Schriften einfügen.

Gruss
Rolf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke, für den "Anfängerfotografen" reicht elements. Wie gesagt, ich muss Coral Aftershot mal ausprobieren, wahrscheinlich muss ich es dann sofort auch haben. :-)

Der Mond ist übrigens nur ein wenig nachgeschärft.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Nachschärfen hat genau die richtige Stärke!

Meiner Meinung nach tut sich ein Anfänger mit Elements schwerer als mit Lightroom oder AfterShot.

Noch ein Kandidat wäre darktable, besonders wenn jemand mit Linux oder Mac arbeitet. Das Programm gibts kostenlos, ist open source.

Gruss
Rolf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich muss ehrlich sagen, dass mir die Nacharbeit immer etwas aufwändig ist. In einem Urlaub habe ich auchmal alle Aufnahmen in RAW und jpg gemacht. Im Endeffekt habe ich mir dann aber doch nicht die Zeit genommen, die RAW Aufnahmen zu überarbeiten. Im Fotobuch sind die jpgs gelandet.
Wie Rolf schon sagt, wenn es zügig von der Hand gehen soll muss man zuvor viel üben. Das habe ich bisher nicht gemacht. :(

Gesendet von SM-G935F mit der USA-TALK.DE App

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da fällt mir noch was aus der Vergangenheit ein.....

Viel Lehrgeld habe ich bezahlt, weil anfangs Lightroom auf einem Notebook mit einem unzureichenden Bildschirm lief. Leider hatte der Schirm einen Farbstich, den man z.B. mit den üblichen Office-Programmen nicht wirklich bemerkte.

Später, als ich mir dann einen besseren, extermen Schirm angeschafft hatte war gut zu sehen, dass alle früher entwickelten Bilder einen üblen Gelbstich haben. Teilweise wurde das korrigiert, es ist aber eine immense Arbeit!

(Letzteres hätte allerdings auch JPGs betroffen.)

Gruss
Rolf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Anzeige:





×
×
  • Create New...