Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Sign in to follow this  
enterprise66

Back in the USA - NYC und der Nordwesten 2016

Recommended Posts

Cinder Cone und Bumpass Hell an einem (heißen) Tag. smilie_op_011.gif Respekt!! smilie_op_012.gif

Aber die Mühe war 's allemal wert!

Stimmt 's??

 

LG :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Wanderung am Bumpass Hell haben wir aber nicht gemacht. Der Trail war wegen Eis und Schnee gesperrt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Cinder Cone war jeden einzelnen Schritt wert 😁 War aber echt anstrengend und ziemlich warm. 😨

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden schrieb enterprise66:

Die Wanderung am Bumpass Hell haben wir aber nicht gemacht. Der Trail war wegen Eis und Schnee gesperrt. emoji15.png

Bedauerlich, dass es nicht möglich war! :( Dann müsst ihr es eben beim nächsten Besuch nachholen ;)

 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo liebe Leute,

viele Grüße aus Bend, unserer Zwischenstation zwischen dem Crater Lake und der Columbia Gorge.

Zu berichten gibt es über den heutigen Tag eigentlich nicht allzu viel. Nachdem wir den Crater Lake über den Nordeingang verlassen haben, sind wir den Highway 97 bis Crescent gefahren. Dort sind wir nach Westen abgebogen, um den Cascades Lakes Scenic Byway zu nutzen. Ich habe mir das besonders interessant und sehenswert vorgestellt. Leider war das nicht der Fall, wir sind fast die ganze Zeit durch eine, teilweise abgebrannte Waldlandschaft gefahren. Nur einige Seen haben diese Eintönigkeit unterbrochen.

a0dad096f3889aa18466274f59b6d70d.jpg

An einem dieser Seen, dem Lava Lake, haben wir zur Mittagszeit Pause gemacht.

ee2b9bebb0a29990e0f179b8bd008047.jpg

Schon um 14 Uhr waren wir dann in Bend. Nach dem Einchecken haben wir den Tag zum shoppen genutzt, waren im Factory Outlet und im "The Old Mill District". Dort waren wir zum Dinner im "Level 2", es gab "Mac & Cheese" für Heike und "BBQ Ribs" für mich.

beb296b053b2415e86aff56fe7ea4160.jpg

Morgen steht uns der längste Fahrtag bevor, von Bend aus soll es über die Painted Hills, John Days Fossil NM und dem "Journey through the Time Scenic Byway" bis zur Columbia Gorge nach The Dalles gehen. Schlappe 314 Meilen Fahrstrecke, ausgerechnete Fahrzeit etwa 6 Stunden und 30 Minuten. 😲🚗🚥⛽

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ach, das sitzt Ihr doch auf einer Backe ab

Ja, das haben wir locker geschafft.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Unser längster Fahrtag ist geschafft, wir sind gegen 17.45 Uhr in unserem Hotel in The Dalles an der Columbia River Gorge angekommen.

Vorher haben wir einige tolle Highlights des "Journey through time scenic byway" gesehen:

e871b2887dadbfaf046ba927d527e82e.jpgPainted Hills

41a4b2287dc508b2498fa09e8f4bc759.jpgSheep Rock - John Days Fossil Beds NM

a598a93c74ce4b62a059d1235438e33f.jpgClarno Parlisades

In Maryhill haben wir noch das hiesige Stonehenge angesehen. Von dort hat man einen fantastischen Blick auf die Columbia River Gorge.

6841e79315661f687090513677424a7f.jpg

a8f3877b23f80bb9ee83e2732e2bc255.jpg

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Sonntag sind wir gaaaanz gemütlich angegangen. Spätes Frühstück im Hotel, erst gegen 10.30 Uhr sind wir ins Auto gestiegen und in Richtung Woodburn gefahren. Das Wetter ist nicht das beste, auf dem Weg ins Outlet Center hat es geregnet.

Das Outlet ist schon von der Interstate aus zu sehen. Der Parkplatz ist auch schon ganz gut gefüllt, aber wir finden schnell ein schönes Plätzchen für den Jeep.

Die nächsten Stunden gehen wir von Shop zu Shop. Immer wieder muss die Kreditkarte gezückt werden.

So gegen 16 Uhr verstauen wir die ganzen Einkaufstaschen im Kofferraum und fahren nach Portland zurück. Auf der Interstate ist Stau, wir fahren an der ersten Möglichkeit raus und machen eine Pause bei Popeye's. Heike bestellt sich ein Po' Boy Sandwich und ich mir eine Jambalaya Bowl. Satt und zufrieden fahren wir dann anschließend wieder in den Stau, schon bald kommen wir an der Unfallstelle vorbei. Da hat es mal wieder so richtig gescheppert.

Jetzt geht es endlich voran und es geht zum Washington Park. Wir besuchen den Portland Japanese Garden.

20b65647f97e82bd2f8e07ecf38fbcd9.jpg

ec176b0dc5a8ea024914c45ea8cfee8c.jpg

f6724fb2666b0279eda5b5922f565ae5.jpg

Der Rose Test Garden liegt direkt daneben und wir nehmen uns die Zeit, um uns einige dieser tollen Blumen anzusehen. Heike stellt gleich davon noch einige Bilder ein.

Zum Abschluss des Tages waren wir noch in Downtown Portland, sind noch ein bisschen durch den Waterfrontpark spaziert.

6ea406de794fab27c871b3e2f0665cf0.jpg

b8f50bc2c74b87016f8f5a2b6c905835.jpg

Im Paddy's Bar and Grill haben wir dann zu Abend gegessen, bevor es zurück zum Hotel ging.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 9.7.2016 at 05:52 schrieb enterprise66:

n Maryhill haben wir noch das hiesige Stonehe

Stonehenge? Waren die Kelten doch noch vor den Wikingern in den USA? :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
n Maryhill haben wir noch das hiesige Stonehe

Stonehenge? Waren die Kelten doch noch vor den Wikingern in den USA?

Sieht so aus. Hast du da eine Wissenslücke?

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt, wo Du es schreibst....Asterix und Obelix waren ja schon dort😆

Gesendet von meinem A5 mit Tapatalk

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Huhu Heike! Hallo Frank! smilie_winke_054.gif

 

Danke für eure täglichen Kurzberichte aus dem Nordwesten der USA.

 

vor 17 Stunden schrieb enterprise66:

 

Jetzt geht es endlich voran und es geht zum Washington Park. Wir besuchen den Portland Japanese Garden.

.......

Der Rose Test Garden liegt direkt daneben und wir nehmen uns die Zeit, um uns einige dieser tollen Blumen anzusehen. Heike stellt gleich davon noch einige Bilder ein. emoji51.png

 

Ja, wenn man in Portland ist und Rosen mag, dann muss man den Rose Test Garden besuchen smilie_op_045.gif Mir hat diese große Gartenanlage mit über 500 verschiedenen Rosen sehr gut gefallen. Der Japanese Garden, gleich nebenan, hat mich allerdings nicht sonderlich begeistert. Ich fand ihn langweilig smilie_denk_17.gif Da gefiel mir der Lan Su Chinese Garden in Portlands Old Town schon sehr viel besser smilie_op_044.gif   Wart ihr auch dort?

 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da gefiel mir der Lan Su Chinese Garden in Portlands Old Town schon sehr viel besser smilie_op_044.gif   Wart ihr auch dort?

 

LG

Nein, da waren wir gestern nicht mehr. Der Tag war aber ohnehin schon ziemlich lang.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

So toll fand ich den japanischen Garten auch nicht, hier wird aber gerade einiges umgebaut bzw. erweitert. Vielleicht lohnt es dann eher. Mir hat der in San Francisco gut gefallen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der heutige Tag war dazu da, um die Sachen nachzuholen, die wir vorgestern nicht geschafft haben.

So sind wir nach dem Frühstück wieder zur Columbia River Gorge gefahren, dort ging es über die US30 erst zum Vista House.

a4ce2064b637a09e37b9445273b21deb.jpg36eda6337da0d901e2e0bbd9a7e534a0.jpg12d08e28f4d1f5e85881a2cd86936a25.jpg

Dort war es schon ziemlich voll und wir hatten etwas Angst, dass es bei den Wasserfällen noch schlimmer wird. Und so war es dann auch. Vor den Multnomath Falls staute sich der Verkehr. Allerdings hatten wir dann ein bisschen Glück und kurz vor uns stiegen Leute ins Auto. Der Parkplatz gehörte dann uns. Glück gehabt.

Die Multnomath Falls sind echt toll, der Besuch ist wirklich Pflicht, wenn man in dieser Gegend unterwegs ist.

d309b2acddb16d9d82218c4ced039e96.jpg

Den kurzen Weg auf die Brücke sollte man auf jeden Fall machen. Wir sind sogar bis hoch oben zur Wasserfallkante gelaufen. Das ist gut eine Meile steil nach oben wandern, superanstrengend.

d851d52de073524ac3d8abb39a98b5b3.jpg9ac8dd070d041e16be09ff70593bdb23.jpg

Als wir wieder unten waren überlegten wir kurz, was wir mit dem angebrochenen Tag noch anfangen sollten. Die Lösung war, einmal um den Mount Hood herum. Und so fuhren wir den Columbia River hoch bis zum Städtchen Mount Hood, dort ging es dann über die US35 hoch bis zur Timberline Lodge.

b8907a2ba0323489274410f95183ad5d.jpgc6f18e0ea85ad91d36f9145374a2aabd.jpge00134f320a51429defff39217a2f4b0.jpg

Auf dem Berg kann man das ganze Jahr Ski bzw. Snowboard fahren, wir haben auch einige coole Boarder gesehen. 🏂

Die Lodge ist wirklich sehenswert, einen Kaffee an der Hotelbar haben wir uns dann auch gegönnt, bevor es wieder zurück nach Portland bzw. Vancouver ging. Abendessen gab's im Outback Steakhouse in der Vancouver Mall.

95ee7c83f4b8c3ca5dcbc20472b760dd.jpg

9f1762e5480285373138a30214d4f397.jpg1c1a47e72a9808115e2dd6b527414ddb.jpg

Eine Runde durch den Walmart haben wir noch gemacht, dann ging es aber zum Holiday Inn. Der Tag war ja jetzt auch lang genug.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von Portland ging es heute Richtung Norden. Erst zum Mount St. Helens dann weiter zum Mount Rainier.

Als wir losgefahren sind, hatten wir Nieselregen und eine böse Vorahnung, was die Sicht in den Bergen anging.

Im Mt. St. Helens Visitor Center haben wir uns noch einmal über den großen Ausbruch in 1980 informiert. Der 13 Minuten Film lohnt sich auf jeden Fall.

Wenn man dann das Troute Valley hochfährt, kann man es kaum glauben, wie es hier damals ausgesehen haben muss.

Am Elk Rock Viewpoint war die Sicht noch akzeptabel.

6b9d3f3ead79a6a0ce58c6b8eb6538ae.jpg9c54131b92606b1459b200ed000548a0.jpg

Weiter oben ging dann leider garnichts mehr. Der Mount Saint Helens versteckte sich hinter dichten Wolkenfeldern.

Da machste nix dran. Enttäuscht fuhren wir die Straße zurück, haben nur einen kurzen Stopp am Coldwater Lake eingelegt.

76e5237197b38cb0f6466a7f475ac189.jpg

Über einige kleinere Seitenstraßen ging es dann weiter zum Mount Rainier. In Ashford ist unsere aktuelle Übernachtungsstation, die Nisqually Lodge.

e2d415f2cb1277774e0727a2f2fd75dd.jpg

Hier sitzen wir grade bei einem Glas Rotwein vor dem Kamin in der Lobby und lassen es uns gut gehen.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb enterprise66:

Weiter oben ging dann leider garnichts mehr. Der Mount Saint Helens versteckte sich hinter dichten Wolkenfeldern. emoji26.png

 

 

smilie_tra_154.gif   Was für ein Jammer !!

Jetzt müsst ihr irgendwann noch mal zum Johnston Ridge Observatory smilie_denk_17.gif

Hoffentlich schaut 's am Mount Rainier oben besser aus. Ich drücke euch die Daumen QzCF3Iurjv8DIjrzgbv4KpUAAAAASUVORK5CYII=

 

LG

Udo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat geklappt, Udo. Auch Seattle hat uns mit Sonnenschein empfangen. Jetzt ziehen wir mal ein bisschen um die Häuser 😃

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Anzeige:





×
×
  • Create New...