Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Sign in to follow this  
bedofpearls

alternatives 'anti-touri-reisen'

Recommended Posts

habt ihr erfahrung mit trampen, mitfahrgelegenheiten couchsurfing und zelten im freien gemacht? unsere Reiseroute wird ab SF californien hoch durch oregon und Washington gehen. Ziele zwischendurch sind Portland , ein paar nationalparks und letztendlich seattle, wovon mein rückflug wieder nach SF geht. wir reisen insgesamt einen Monat. wir beide sind 20 jahre alt und ernähren uns vegan/vegetarisch (könnte das in Westamerika nen Problem werden?)

Ziel ist es, die Reise so günstig und abenteuerlustig aber auch vielfältig wie möglich zu gestalten:-)

freue mich über hilfreiche Tips, allgemeine Seiten für Mitfahrgelegenheiten oder günstige Gestaltungsmöglichkeiten einer USA-Reise fernab vom touristischen Mainstream.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Ihr werdet verschiedene Probleme haben:

Zum einen seid Ihr in den USA mit 20 noch nicht volljährig, könnt also vieles nicht machen, zum anderen ist Hitch Hiking in California und einer ganzen Anzahl anderer Bundestsstaaten illegal. Dafür könnt ihr im Knast landen.

Gruss
Rolf

Share this post


Link to post
Share on other sites

weisst du vielleicht von einer art mitfahrgelegenheit-netzwerk oder ähnlichem wo man sich nicht offen auf die straße stellen muss, oder hast andere tipps für uns ?

lg

leo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Car sharing gibt es natürlich, aber da werden Kosten fällig. Die Angebote sind eher darauf ausgerichtet, dass sich jemand ein Fahrzeug leiht, nicht auf Mitfahren. Letzteres ist auch wenig populär, gilt als Grauzone zur Landstreicherei. Anhalter haben wir in den vergangenen 25 Jahren nur  gesehen, wenn jemand mit dem Auto eine Panne hatte oder aus einem sonstigen Grund Hilfe brauchte.

Wer wenig Mittel hat versucht evtl. mit Greyhound rumzukommen. Manche sind auch mit dem Fahrrad unterwegs - sogar über lange Strecken. Das ist aber selten.

Der beste Tip wäre wahrscheinlich, mit dem Trip zu warten bis ihr volljährig seid und sich etwas mehr mit den deutlich unterschiedlichen gesellschaftlichen Gegebenheiten in den USA gegenüber Europa auseinanderzusetzen. Allein schon, dassin jedem Bundesstaat andere Gesetze gelten ist für Europäer ungewohnt. (Sogar einzelne Gemeinden können eigene Regeln haben.)

Gruss
Rolf

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

danke für deine ausführliche Antwort ! dann wird es wohl bei couchsurfing und greyhound bleiben aber das ist auch schon besser als nichts !:-)

gruss

leo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gerne geschehen!

Setzt nicht zu grosse Hoffnungen auf das was man allgemein Couch Surfíng nennt. Das ist wohl eher ein europäisches Phänomen, mit dem die Amerikaner meiner Meinung nach wenig am Hut haben.

Nochmal mein Rat - setzt euch erst mal ausgiebig mit der amerikanischen Mentalität auseinander. Die people drüben sehen vieles ganz anders als die bei uns. Das habe ich selbst Anfang der 1980er Jahre lernen müssen. Wer glaubt, die Leute seien so, wie sie in Filmen dargestellt werden, der irrt sich gewaltig und wird grosse Probleme bekommen.

Gruss
Rolf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Anzeige:





×
×
  • Create New...