Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Sydney46

unsere vierte USA-Reise: USA-südliches Kanada vom 27.06.2015 bis 28.07.2015

Recommended Posts

Unsere 4. USA-Reise beginnt und zwar mit dem Start in Seattle, dem Südwesten Kanadas bis Calgary und weiter Richtung Süden über den Yellowstone National Park in den Südwesten nach Reno und wieder Richtung Norden zurück nach Seattle.

 

5672b4c23adf5_3Kanada-USA2015.JPG.7bfa75

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

photo-7155-cd188457.jpg

Unser Schwiegersohn hat uns auch heuer wieder zum Flughafen Franz-Josef Strauß gefahren. Statt um 08:00 Uhr sind wir erst 08:40 Uhr mit Lufthansa nach Frankfurt gestartet: Grund ein heftiges Gewitter in Frankfurt.

Ankunft in Frankfurt um 09:30 Uhr.

Unser Weiterflug nach Seattle soll planmäßig um 10:30 Uhr stattfinden, der jedoch ebenfalls verspätet ist und um 11:15 Uhr bereit ist. Wir fliegen mit LH 490.

photo-7156-ea33d81f.jpg
einige Bilder vom Flug

photo-7157-bb579005.jpg

photo-7158-60da2e60.jpg

Ankunft in Seattle nach einem sehr ruhigen Flug ist um 12:30 Uhr, eine Stunde später als geplant.

Die Immigration, das Gepäck und die Fahrt zu Alamo erledigen wir dieses Mal, dank elektronischer Eingaben innerhalb von einer halben Stunde, was für uns Rekordzeit ist.
Da wir bei Alamao nicht ins Terminal müssen - dank Bypass - haben wir unser Auto einen Standard SUV - HYUNDAI Sante Fe in der Farbe weiß mit 21.258 Meilen in weniger als 10 Minuten.

Wir schließen unser Garmin Montana 650t an uns starten zu unserem ersten Ziel dieser Reise dem Best Western Alderwood in 98036 Lynnwood/Washington. Wir verlassen Alamo auf dem Airport Express Way und fahen auf die I-5N wo wir nach ca. 38 Meilen am Best Western Alderwood ankommen. Wir checken ein für 3 Nächte zu einem Preis von 325,09 US$.

Bevor wir zum Einkaufen zu Safeway fahren geben wir unserer Freundin Sandy Bescheid, daß wir gut angekommen sind und so gegen 16:00 Uhr wieder im Motel sind.

Im Safeway kaufen wir wie üblich die erste Grundausstattung wie Kühlbox, Getränke etc.

Gegen 16:00 Uhr sind wir wieder zurück und ca. 10 Minuten später klopft es an unserer Tür und wir können Sandy unsere langjährige Freundin in die Arme nehmen.

Sandy schlägt vor ins Lokal "Red Robin Gourmet Burgers" zu fahren und unser Wiedersehen mit einer Flasche Wein zu krönen, was wir auch machen.

Wir trinken eine Flasche Chardonnay Woodbridge von Mondavi der herrlich mundet.

photo-7159-c259d8d1.jpg

Da uns die Müdigkeit einholt fährt uns Sandy zurück ins Motel wo wir gegen 20:00 Uhr ankommen und auch gleich ins Bett fallen - der Wein hat es uns erleichtert.

Unser heutiger Meilenstand ist 21300 - d.h. gefahren 42 Meilen = 68 km.

in Seattle herrliches Wetter, Sonnenschein und 85°F = 29.4°C.

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schön!!! Wieder ein Reisebericht von Sydney46. Da fahre ich gerne mit und die Route verspricht wieder viele tolle Fotos.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 57 Minuten schrieb Muffin:

Schön!!! Wieder ein Reisebericht von Sydney46. Da fahre ich gerne mit und die Route verspricht wieder viele tolle Fotos.

ich freue mich, daß Du wieder dabei bist - viel Spaß

Share this post


Link to post
Share on other sites

2. Tag - Seattle 28.06.2015 

 

Morgentemperatur: 76°F = 24,4°C

Da uns der Jetlag wieder hat, gehen wir bereits um 07:00 Uhr zum Frühstücken. Das Frühstücksbuffet ist gut und reichhaltig. Da uns Sandy erst um 10:00 Uhr abholt, haben wir heute genügend Zeit um das Frühstück zu genießen.

Pünktlich 10:00 Uhr werden wir abgeholt und wir fahren zum Lake Washington.

photo-7160-aeefaed2.jpg


Zum Essen gehen wir ins Beach Cafe und essen Herb Crusted Cod + Chips und Blackened Mahi Mahi Tacos. Alle Speisen waren sehr gut zubereitet.

photo-7161-e936b31f.jpg
Beach Cafe

photo-7162-2f0eda08.jpg

Nach dem Mittagessen fahren wir zum Haus von Sandy wo wir gegen 14:30 Uhr ankommen. Zu Ehren von Sigrid und mir findet um 16:00 Uhr eine Party statt unter dem Motto "Cheese and Wine Tasting". Da Sandy weiß, daß ich keinen Käse mag hat Sie für mich Lachs und Salami geordert. :traen::clab:

photo-7163-e7130298.jpg

photo-7164-8a308c1e.jpg


photo-7165-811142f0.jpg
Kathleen und Richard - haben im August 2015 geheiratet

Wir sind ca. 20 Personen und haben viel Spaß zusammmen. Gegen 20:00 Uhr löst sich die Party auf und Sandy fährt uns ins Motel.

Untertags ist es ab und an bedeckt, mal scheint die Sonne und auch ein, zwei Regenschauer gabs.

Temperatur: 87°F = 30,5°C, schwül

Meilenstand unverändert: 21300

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fahre auch gerne wieder mit bei Euch! Die Route klingt interessant!

Gruß, Tinchen

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als weiter so.

Da merkt man wieder die amerikanische Gastfreundschaft. Und sogar mit Namensaufkleber...super!

Gesendet von iPad mit Tapatalk

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

3. Tag - 29.06.2015 - Seattle



  Morgentemperatur: 66°F = 19°C

Wie gestern werden wir auch heute gegen 10:00 Uhr von Sandy abgeholt. Heute geht's zum Sightseeing nach Seattle.
Unser erster Stopp ist der Kerry Park Viewpoint.

photo-7166-5941018c.jpg

photo-7167-78140ab5.jpg

Von oben hat man einen Blick auf Downtown Seattle, Elliott Bay , die West Seattle Peninsula , Bainbridge Island und Mount Rainier.

photo-7168-ac8f47f8.jpg

Der Kerry Park wurde 1927 von Mr. und Mrs. Albert Sperry Kerry am die Stadt vermacht.
meine beiden Hübschen

photo-7169-4bdada8d.jpg

Im Anschluß fahren wir zu einem Parkplatz in der Nähe des Space Needle wo Sandy das Auto parkt für den Rest des Tages.
Wir gehen zu Fuß zum EMP-Building.

photo-7170-129ec9cd.jpg
International Fountain


EMP heißt: Experience Music Project - ein Museum für populäre Musik.

photo-7171-d80c7a8d.jpg

photo-7172-3384be69.jpg

Gestiftet wurde es vom Mitbegrüder des Microsoft Konzerns, Paul Allen.

photo-7173-cfd60286.jpg

photo-7174-199df1c7.jpg

Der Architekt des im Jahre 2000 eröffneten Museums war Frank Gehry.

photo-7175-0e9fe60a.jpg

Nach der Besichtigung fahren wir mit der MonoRail in die Nähe des Public Market Center.

photo-7176-247844d2.jpg

auf dem Weg zum Public Market Center

photo-7177-feb2fe86.jpg

Public Market Center

photo-7178-deed5013.jpg

photo-7179-ea5f2b14.jpg

Der Markt wurde am 17.August 1907 eröffnet.

photo-7180-bff8fc4c.jpg
hier fliegen die Fische über die Theke

Gegen Mittag gehen wir ins Restaurant Maximilian einem französischen Lokal mit schönen Pamoramafenstern mit Blick auf den Puget Sound , der Elliott Bay, West Seattle, den Olympic Mountains und auf ein Riesenrad.

photo-7181-6a1952fb.jpg

photo-7182-4d1e3751.jpg

Da Sandy heute Geburtstag hat ist es ein besonderes Essen. :hapbirth5:

Nach dem Essen gehen wir noch durch einen weiteren Teil des Marktes.

photo-7183-3ed5390a.jpg

Wir gehen weiter zum allerersten Starbucks in Seattle der hier 1971 öffnete.

photo-7184-33b9236b.jpg

photo-7185-98484cd7.jpg

Von hier gehen wir zum Seattle Art Museum kurz genannt SAM.

photo-7186-9bfc2049.jpg

photo-7187-a46a0806.jpg
im Hintergrund der Mount Rainier

Das Museum wurde 1931 gegründet und 1933 eröffnet.

photo-7188-e8608fc9.jpg

photo-7189-c4326401.jpg

Von hier gehen wir noch zur Benaroya Konzerthalle.

photo-7190-e816b51b.jpg

Sie ist die Heimat der Seattle Symphony. Die Archtekten waren die LMN Architects aus Seattle und wurde 1998 eröffnet.

photo-7191-05d84caf.jpg

Wir fahren mit der MonoRail zurück zum Space Needle wo wir für 17:30 Uhr unsere Tickets haben - für 22 US$/Person.

photo-7192-9ab6f7aa.jpg

photo-7193-c29a1396.jpg

Space Needle ist ein 184 m hoher Aussichts- und Restaurantturm.

photo-7194-939f90c0.jpg

photo-7195-bf2f9b47.jpg

Erbaut wurde der Turm zur Weltausstellung 1962.

photo-7196-284a03b2.jpg
im Hintergrund der Mount Rainier

photo-7197-e8ab1599.jpg

Am Eingang gibt es die obligatorischen Photos, die man sich dann im Internet mit zehn verschiedenen Hintergründen ausdrucken kann.

photo-7198-f376be7a.jpg

Auf dem Rückweg zum Parkplatz kommen wir noch am Chihuly Garden and Glass vorbei für den die Zeit nicht mehr reicht um ihn zu besuchen. Die Ausstellung wurde 2012 eröffnet, darin ist ein Garten mit vielen Glasgegenständen zu sehen.

photo-7199-71361cad.jpg

photo-7200-137e2993.jpg

Im Anschluß fahren wir zurück und genießen unser Abschiedsessen von Sandy und Seattle im Red Robin Gourmet Burgers in Lynnwood mit folgenden Speisen:
Simply Chicken Salad
Cheese Burger
Bruscetto Chicken Sandwich

Gegen 20:30 Uhr sind wir am Motel und verabschieden uns von Sandy. Nochmals vielen Dank an Sandy für die wunderschönen 3 Tage in Seattle.

Meilenstand unverändert: 21300

Temperatur: 93°F = 34°C - ein herrlicher Tag

Zum Abschluß dieses Tage noch ein Photo von Seattle bei Nacht - aufgenommen von R.John Rudolph dem Schwiegersohn von Sandy.

photo-7201-53d22453.jpg
John R. Rudolph
 
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Super Photo von John, tolle Aussicht von der Space Needle.

Ähm...die Autoskulptur in diesem Kunstmuseum....soll die bedeuten, daß die Autos mit allen möglichen Schnickschnack "gespickt" sind? ;).

Wenn mich nicht alles täuscht, ist die Monorail auch noch aus den Tagen der Weltausstellung von 1962,oder?

War sicher ein herrlicher Tag für Euch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin auch wieder dabei. Seattle ist sehr interessant für uns, da es im nächsten Jahr auch auf unserer Reiseroute liegt.

Aber das hast Du ja bestimmt schon hier im Forum gelesen. B)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 21.12.2015 at 12:54 schrieb pit1701:

Super Photo von John, tolle Aussicht von der Space Needle.

Ähm...die Autoskulptur in diesem Kunstmuseum....soll die bedeuten, daß die Autos mit allen möglichen Schnickschnack "gespickt" sind? ;).

Wenn mich nicht alles täuscht, ist die Monorail auch noch aus den Tagen der Weltausstellung von 1962,oder?

War sicher ein herrlicher Tag für Euch.

hallo - ja es war ein Supertag für uns - ja die Monorail wurde auch für die Weltausstellung 1962 gebaut.

bis bald

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb enterprise66:

Ich bin auch wieder dabei. Seattle ist sehr interessant für uns, da es im nächsten Jahr auch auf unserer Reiseroute liegt.

Aber das hast Du ja bestimmt schon hier im Forum gelesen. B)

schön, daß du auch wieder dabei bist - viel Spaß beim Lesen

Jürgen

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

4. Tag - 30.06.2015 - von Seattle nach Hope

 

Unsere Route von Seattle/Lynnwood nach Hope

Morgentemperatur: 66°F = 19°C

Heute geht unsere Kanada/USA Reise richtig los. Nach dem Frühstück so gegen 07:15 Uhr verlassen wir Lynnwood und fahren auf der I-5 nach Norden. Wir passieren Marysville, Mt. Vernon, kommen am Lake Samish vorbei und sind auf dem Weg zur Grenze USA/Kanada.

kurz vor der Grenze

photo-7204-4f526227.jpg

photo-7205-9cde2064.jpg

Der Grenzübergang (Douglas Border Crossing) war ohne Wartezeit und Probleme. In Kanada fahren wir auf der 99 nach Norden. Gegen 09:30 Uhr erreichen wir Vancouver in British Columbia.

photo-7202-f853b512.jpg
Flagge von British Columbia

photo-7203-eb69cd14.jpg
Wappen von Vancouver
wappen-von-vancouver.jpg

photo-7206-0f6730dc.jpg

photo-7207-8f45f7c0.jpg

photo-7208-8341998e.jpg

Da wir Vancouver bereits vor ein paar Jahren besucht haben halten wir uns nicht lange auf. Wir fahren durch den Stanley Park.

photo-7209-86afefbf.jpg
schöner Blick auf die Skyline von Vancouver

photo-7210-277002b9.jpg

photo-7211-11cc39dd.jpg
Blick auf die Lions Gate Bridge

Wir fahren über die Lions Gate Bridge.

photo-7212-c3059226.jpg

photo-7213-30b490c5.jpg

Nach der Lions Gate Bridge fahren wir zur Capilano Suspension Bridge. Als wir dort ankommen sollen wir als erstes für den parkplatz 10 Kan $ bezahlen. Wir parken etwas weiter weg ohne Gebühr und gehen zu Fuß zum Eingang. Dort dann die nächste Überraschung: Eintritt pro Person (Senior) 34,95 Kan $ - das ist uns dann doch ein bischen zuviel - worauf wir verzichten.

Wir fahren die Lions Gate Bridge wieder zurück und nehmen Kurs auf Abbotsford. Wir fahren den TransCanda Highway/BC-1E.
Wir überqueren die Port Mann Bridge in Coquitlam /Surrey, BC.

photo-7214-46cebe51.jpg

Diese Brücke ist Mautpflichtig und zwar 3,15 Kan$ für das Auto. Diese Brücke ist eine Schrägseilbrücke über den Fraser River.
Gesamtlänge 2020 m, 65 m breit. Die Brücke wurde 2012 eröffnet.

photo-7215-bcba2285.jpg

Dieser Betrag plus Bearbeitungsgebühr wurde uns später durch Alamo von der Kredikarte abgebucht.

photo-7216-6b11fde5.jpg

Unser nächster Stopp ist in Abbotsford wo wir einige Einkäufe tätigen.

Unsere Reise geht weiter bis wir gegen 13:45 Uhr den Bridal Veil Provincial Park erreichen.

Am Parkplatz machen wir als erstes unser Picknick.

photo-7218-6166e8d7.jpg
unser Hyundai Santa Fe

photo-7217-ed73ab1f.jpg

Der Bridal Veil Falls Provincial Park ist ein kleiner nur 32 Hektar großer Park.

photo-7219-64166799.jpg

Es gibt einen Loop Trail mit ca. einer halben Stunde zum Wasserfall und zurück.

photo-7220-e0a89bd0.jpg

photo-7221-bdd71078.jpg

Der Park besteht seit 1965.

Ein in der Falllinie liegender Stein läßt die Wassermenge aufächern und gibt dem Wasserfall daher sein Aussehen eines Brautschleiers.

photo-7222-4a356403.jpg

photo-7223-557c118b.jpg

Vom Park fahren wir weiter nach Hope und checken im Best Continental Motel ein.



photo-7224-c65c5726.jpg

Wir haben ein 2 Queen Beds Zimmer ohne Frühstück für eine Nacht zum Preis von 100,67 Kan $.

photo-7225-ff3b3d45.jpg

photo-7226-8de73eed.jpg

Meilenstand: 21558
gefahren: 258 Meilen = 415 km

Temperatur unterwegs: 84°F = 29°C
Temperatur in Hope: 88°F = 31°C

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

5. Tag - 01.07.2015 - von Hope nach Revelstoke

 

  Morgentemperatur: 69°F = 20,5°C

Um 07:00 Uhr fahren wir los zum Coquihalla Canyon Provincial Park um die Othello Tunnels zu besuchen. Wir kommen am Kawkawa Lake vorbei und zweigen ab auf die Othello Road. Von der Othello Road geht's rechts ab auf die Tunnels Road. Auf der Tunnels Road sehen wir vor uns einen Mann in gebückter Haltung an seinem Auto mit den Armen kräftig herumwedeln. Da die Straße durch den Wald un dam Fluß entlang führt und auch keine Menschenseele außer uns unterwegs ist, ist uns einwenig mulmig und fahren deshalb ganz langsam zu ihm hin. Ich öffne das Fenster und frage ihn was los ist. Nach mehreren Versuchen verstehen wir was er will - daß er vom Fluß hochkam vom Angeln und daß kurz vor seinem Auto die Pfefferspraydose gegen Bären an seinem Hosenbund losgegangen ist und ihm das ganze Gesicht zugesprüht hat und er verzweifelt in seinem Kofferraum nach Wasser sucht. Wir sind sofort ausgestiegen haben Wasserflaschen geholt damit er sich die Augen auswaschen kann. Er war durch das Pfefferspray nicht in der Lage etwas zu sehen.
Nach einiger Zeit wurde es etwas besser und wir nahmen ihn zu uns ins Auto um ihn zu einem bewohnten Haus in der Nähe zu bringen - beim vorbeifahren habe ich ein Hütte gesehen vor dem ein Auto stand.
Zu dieser Hütte haben wir ihn gefahren und an der Tür geklopft. Ein hilfsbereiter Mann hat ihn zu sich genommen und noch mehr Wasser und einen Stuhl gebracht. Nun konnte er sich weiter die Augen auswaschen. Der Helfer erklärte uns er werde sich weiter um ihn kümmern und notfalls in eine Klinik fahren oder wenn es ihm besser geht zu seinem Auto bringen.
Wir waren damit entlassen und fuhren weiter zum Parkplatz der Othello Tunnels.

photo-7227-36e0df4f.jpg
hier haben wir den Angler abgesetzt

photo-7228-486a0b0d.jpg

Wir machen einen ca. 1 stündigen Spaziergang durch die Othello Tunnels.

photo-7229-3617b0ab.jpg

photo-7230-2d6cec9e.jpg

Entlang des Flusses - Nicolum River- verliefen auch die ersten Kilometer der Kettle Valley Railway-Trasse von Hope über Penticton nach Midway.

photo-7231-c24d501d.jpg

photo-7232-85a7ed13.jpg

Wegen ständiger Probleme mit Gesteins-und Schneelawinen wurde dieser Abschnitt der Strecke 1961 stillgelegt und die Schienen samt Brücken entfernt.

photo-7233-494b5f4d.jpg

photo-7234-e8532981.jpg

photo-7235-f5a11723.jpg
interessant sind die weißen Felsen

Verblieben ist als größte Attraktion die Othello Quintette Tunnels, fünf in kurzen Abständen hintereinander angelegte Tunnel durch nackten Granit direkt am tosenden Fluss.

photo-7236-7c0fac67.jpg

photo-7237-ed7f2d18.jpg

Gegen 09:15 Uhr sind wir wieder am Parkplatz um nach Hope zurückzufahren. Das Auto des Anglers war inzwischen nicht mehr vor Ort.
In Hope haben wir noch einen Tankstopp:
44,53 Liter a 1,26 Kan$/Liter = 56,07 Kan $

In Hope fahren wir über die Fraser Bridge in Richtung Norden auf den TransCanada Highway 1 der immer am Fraser River entlangführt.
Nach ca. 69 km erreichen wir die Hell's Gate Airtram direkt am Trans Canada Highway 1.

Da wir früh dran sind bekommen wir die erste Gondel um 10:00 Uhr - Preis von 19 Kan$/pro Person für Seniors.

photo-7238-4bbc9577.jpg
wir können mit der ersten Gondel des Tages fahren

photo-7239-34f2273a.jpg

photo-7240-87194515.jpg

Hell's Gate ist wohl die einzige Seilbahn wo das Ziel tiefer liegt als der Start.

photo-7241-2c166fdf.jpg

photo-7242-c98aa15c.jpg
die Brücke

Hier rauscht der Fraser River durch eine 30 m schmale und 180 m tiefe Schlucht, die man das "Höllentor" nennt

photo-7243-c86b7551.jpg

photo-7244-5cd03328.jpg
ein schöner alter Ofen

Die Airtram wurde am 20. Juli 1971 eröffnet

photo-7245-1b083d5c.jpg

photo-7246-66160142.jpg
auf der Brücke

photo-7247-ca3a510c.jpg

Gegen 11:30 Uhr verlassen wir Hell's Gate.

Unsere Fahrt geht weiter nach Norden immer am Fraser River entlang nach Cache Creek. In Cache Creek biegen wir rechts ab und bleiben auf dem Trans Canada Highway.

photo-7248-e312a6e5.jpg

photo-7249-3aa52bd2.jpg

photo-7250-35d503de.jpg

Als nächstes passieren wir den Kamloops Lake und den Ort Kamloops. Kamloops wurde von den Indianern "Treffen der Gewässer" genannt.
Kamloops hat 88000 Einwohner. Für den wirtschaftlichen Aufschwung sorgten diverse "Goldräusche" im 19. Jahrhundert und der Streckenbau der Canadian Pacific Railway um 1880, sowie der Ausbau der Holz-und Papierindustrie.
In Chase passieren wir den Little Shuswap Lake. Als nächstes kommen wir in den Ort Craigellachie in dessen Nähe sich die Gedenkstätte "The Last Spike" befindet.

photo-7251-f7e77043.jpg

photo-7252-fc512de0.jpg

photo-7253-23cd26e0.jpg

Hier wurde symbolisch der letzte Nagel der Transkanadischen Eisenbahn gesetzt. Dies geschah am 7.Nov. 1885

photo-7254-17a68b52.jpg

Als nächstes fahren wir am 3 Valley Gap vorbei.

photo-7255-46cd5c9a.jpg

Wenige Meilen weiter erreichen wir Revelstoke unser heutiges Ziel wo wir im Swiss Chalet Motel für eine Nacht einchecken.
Wir haben einen Standard Queen Raum mit Frühstück für 125,35 Kan$/Nacht. Das Zimmer ist etwas klein aber sehr sauber und für eine Nacht ok.


Swiss Chalet Motel

photo-7256-a4c5aa8a.jpg
unser Zimmer

photo-7257-18cb9ec8.jpg

Da wir um 17:30 Uhr ankommen bringen wir unsere Koffer ins Zimmer und beschließen, daß wir noch auf den Mount Revelstoke National Park zum Meadows in the Sky hochfahren.
Hier benötigen wir das erste Mal unseren Annual - Discovery Pass den wir hier kaufen für Family zum Preis von 136,40 Kan$.

photo-7263-ea2d2c52.jpg


photo-7258-d63e15a5.jpg

Während der Auffahrt zum Meadows in the Sky sehen wir einen kleinen Schwarzbären über die Straße laufen. Da alles so schnell geht war es nicht möglich ihn zu fotographieren.
Die Straße führt von 470 Metern Höhe auf 1835 Meter auf einer Länge von 26 km bis zum Balsam Lake.

photo-7259-06a28711.jpg
Balsam Lake

Wir steigen oben kurz aus, da uns die Mosquitos auffressen wollen aber schnell wieder ein.
Es ist eher ein kleiner National Park der Rocky Mountain, gilt aber weltweit als einziger mit einem gemäßigten Regenwald im Binnenland. In ihm sind die vom Aussterben bedrohten Waldkaribus mit einer kleinen Population vertreten.

So fahren wir wieder zurück und sind gegen 19:45 Uhr wieder im Motel.

photo-7260-1de4be33.jpg

in Revelstoke

photo-7261-06b4e029.jpg

photo-7262-2439d1ea.jpg

Wir tanken noch in Revelstoke:
40,68 Liter a 1,23 Kan$/LIter = 50,00 Kan$

Meilenstand: 21942
gefahren: 384 Meilen = 618 km

Temperatur unterwegs: 86°F = 30°C

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

6. Tag - 02.07.2015 - von Revelstoke nach Canmore
 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr schöne Naturbilder. So Holzpfade durch den Wald gefallen mir auch. Und diese Eisenbahnstrecke als Schlaufe ist nicht nur eine architektonische Leistung, sondern auch ein interessanter Kniff.

Gesendet von iPad mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb pit1701:

 

Sehr schöne Naturbilder. So Holzpfade durch den Wald gefallen mir auch. Und diese Eisenbahnstrecke als Schlaufe ist nicht nur eine architektonische Leistung, sondern auch ein interessanter Kniff.

Gesendet von iPad mit Tapatalk

ja es war sehr interessant diese Eisenbahnschleife

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

7. Tag - 03.07.2015 - von Canmore nach Hinton

Morgentemperatur: 56°F = 13,3°C

Heute stehen wir früh auf, frühstücken im Zimmer und fahren um 06:45 Uhr los. Zuerst fahren wir noch zu einer Tankstelle und tanken:
46,65 Liter a 1,08 Can$/Liter = 50,00 Can$.
Wir fahren auf dem Trans Canada Highway 1 in Richtung Banff. Kurz vor Banff beginnt der Banff National Park. Der Banff National Park ist der in den kanadischen Rocky Mountain gelegene älteste National Park. Er wurde 1885 gegründet. Der Ort Banff mit ca. 8000 Einwohnern ist das Zentrum des Nationalparks.
Kurz nach Lake Louise fahren wir rechts ab auf die Alberta 93 Nord dem sogenannten "The Icefield Parkway".

photo-7363-1fcb86bf.jpg


Gegen 07:45 Uhr erreichen wir den Herbert Lake in völliger Ruhe.

photo-7345-0898b90d.jpg

photo-7346-83c90abd.jpg

Das Wasser des Sees liegt völlig ruhig und ohne eine Bewegung vor uns. Die Berge und der Wald spiegeln sich im Wasser als gäbe es keine Trennung zwischen Spiegelung und Wirklichkeit.

photo-7347-b170995f.jpg

Unsere Fahrt auf dem Icefield Parkway geht weiter - um diese Tageszeit ist noch sehr wenig Verkehr.

photo-7348-e473b78a.jpg

Gegen 08:15 Uhr haben wir einen Stopp mit Blick auf den Crowfoot Glacier.

Auf deutsch: Krähenfuß Gletscher. Er liegt an der Nordostflanke der Crowfoot Mountain.

photo-7349-03b3bb95.jpg

photo-7350-a45097d9.jpg

photo-7351-a7963bc4.jpg


Einige hundert Meter weiter sieht man den Crowfoot Gletscher mit dem Bow Lake.

photo-7352-d27584ad.jpg

Der Bow Lakeist ein 3 km²; großer See.

photo-7353-7c9213df.jpg

photo-7354-b7ca1cfd.jpg

Der See liegt auf einer Höhe von 1920 Meter.

photo-7355-9c415e6b.jpg

Nach ca. 3 Meilen erreichen wir den Abzweig zum Bow Summit und Aussichtspunkt für den Peyto Lake.

photo-7356-4535445a.jpg

photo-7357-5bad7d68.jpg

photo-7358-10382b27.jpg

Vom Parkplatz geht man ca. 15 Minuten bis zum Viewpont des Peyto Lakes . Der See wird vom gleichnamigen Peyto Gletscher gespeist. Auch er hat eine auffällige türkise Farbe. Er liegt auf einer Höhe von 1860 Metern und liegt im Tal der Wapitik Range und zwischen dem Caldron Peak und Peyto Peak und dem Mount Jimmy Simpson.

photo-7359-3abe5390.jpg

Gegen 9:00 Uhr verlassen wir den Viewpoint und gehen zurück zum Parkplatz.

photo-7360-05de9d2a.jpg

Nach weiteren 17 Meilen erreichen wir die Waterfowl Lakes.

photo-7362-1e2632d4.jpg
Waterfowl Lakes mit Mount Chephren

Im Hintergrund des Sees sieht man den Mount Chephren mit 3266 Metern.

photo-7364-7d53fc0d.jpg

photo-7365-0bf3e212.jpg

Unsere Fahrt geht weiter in Richtung Icefield Center mit dem Columbia Icefield und dem Athabasca Gletscher.

photo-7366-407e9e29.jpg

photo-7367-59de270d.jpg

photo-7368-204d36f8.jpg
Icefield Center

Das moderne Icefield Center war uns nur einen kurzen Besuch wert da uns der Rummel und der Lärm zu groß war.

photo-7369-e72976af.jpg

Das Columbia Icefield ist eines der größten Ansammlungen von Eis südlich des Polarkreise. Es hat ein Flache von 325 km²; mit einer Dicke von bis zu 360 Metern.


photo-7372-52f0d965.jpg

Hier befinden sich auch die höchsten Berge der kanadischen Rocky Mountain. Es sind dies:
Mount Columbia mit 3747 Meter
der North Twin Peak mit 3684 Meter
der South Twin Peak mit 3566 Meter
der Mount Athabasca mit 3491 Meter

Hier befinden wir uns bereits im Jasper National Park. Er wurde 1907 gegründet und ist der größte National Park in den kanadischen Rocky Mountain.
Innerhalb des Parks befinden sich fünf National Historische Stätten:

das Jasper Information Center
der Athabasca Pass
der Yellowhead Pass
das Jasper House und
das Henry House

Der Ort Jasper hat ca. 4000 Einwohner.

Wir machen den Spaziergang hoch über einen steilen Anstieg zum Athabasca Gletscher.

photo-7373-19da4c9f.jpg

Unterwegs kommen wir an einer Tafel vorbei die besagt, daß der Athabasca Gletscher 1982 ca. 200m Luftlinie größer war als im Jahr 2015

photo-7374-8e522f60.jpg

photo-7375-a4dd52f8.jpg

Der Gletscher liegt auf einer Höhe con ca. 2000 und 2700 Meter. Als wir am Rand des Gletschers ankommen ist es merklich kälter und mit einem kräftigen Wind als am Icefield Center.

photo-7376-22d333da.jpg
der dritte Streckenabschnitt auf dem Icefield Parkway

Als nächstes passieren wir die Tangle Creek Falls.

photo-7377-4624ada2.jpg

photo-7378-ca739dc8.jpg

Sie sind ca. 35 m hoch und haben eine Kaskadenform.

photo-7379-a83399ea.jpg

Nächster Viewpoint ist der Stutfield Gletscher.

photo-7380-ca6c5860.jpg

photo-7381-2f0b6122.jpg

photo-7382-4cdc17c5.jpg

Weiter geht die Fahrt zu den Sunwapta Falls.


Gegen 12:20 Uhr erreichen wir die Sunwapta Falls, sie fallen in 2 Stufen.

photo-7383-4adc5396.jpg

photo-7384-bb1022fd.jpg

Der Wanderweg zum Lower Sunwapta Falls ist etwa 2 km lang.

photo-7385-357b5bbd.jpg

photo-7386-ef4208b7.jpg

Der Name Sunwapta bedeutet soviel wie "Wildes Wasser".

photo-7387-caad1e65.jpg

photo-7388-0c8e0e69.jpg

Gegen 13:45 Uhr nach unserem Picknick fahren wir weiter zu den Athabasca Falls.

photo-7389-8a1e7d6f.jpg

photo-7390-b0cdda59.jpg

Die Athabasca Falls sind ca. 23 Meter hoch. Der Athabsca River führt hier zwischen 100 und 200 m³/s Wasser.

photo-7391-efe68105.jpg

photo-7392-ed84f0f1.jpg

Gute Wege führen nahe genug an die Fälle heran.

photo-7393-118f761f.jpg

photo-7394-86b62148.jpg

Gegen 15:00 Uhr verlassen wir die Wasserfälle und fahren in Richtung Hinton.

photo-7395-91bc4457.jpg

photo-7396-cefba471.jpg
wir sehen die ersten Wildtiere in Kanada - einen Hirsch

photo-7397-b9b2fce4.jpg

In Jasper verlassen wir die Alberta 93A und fahren auf die Alberta 16A.
Wir kommen am Jasper Lake vorbei und erreichen gegen 17:30 Uhr unser Motel die Nova Lodge in Hinton.

photo-7398-03c2dd50.jpg
unser Zimmer

Hier haben wir ein 2 Queensize Bed Zimmer mit Frühstück für 2 Nächte zum Preis von 215,82 Can$.


Meilenstand: 22427
gefahren: 243 Meilen = 391 km

Temperatur unterwegs bis 86°F = 30°C

 

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, jetzt bin ich auch nachgekommen! Die Gegend ist wirklich beeindruckend und ihr habt sehr schöne Bilder davon gemacht.

Ich freue mich schon auf mehr davon!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb Butterfly:

So, jetzt bin ich auch nachgekommen! Die Gegend ist wirklich beeindruckend und ihr habt sehr schöne Bilder davon gemacht.

Ich freue mich schon auf mehr davon!

es geht auch bald weiter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das war jetzt aber viel Wasser...in jeglicher Form.

 

Der Crowfoot Glacier verdient seinen Namen aber zurecht. Sieht auf dem Foto wirklich wie ein Krähenfuß aus.

Mount Chephren? Die Ägypter ware aber damals noch nicht an diesen Ort, oder doch? ^_^

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Anzeige:





×
×
  • Create New...