Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Oesse100

Going North-/Midwest 2016 läuft

Recommended Posts

Danke, Muffin. Ich sehe es mittlerweile genauso. Ich war nur irritiert, da die Sprachregelung seitens des Veranstalters missverständlich war. Thanks!

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da hier derzeit so wenig los ist, lasse ich mal etwas raus, wie Ihr zu diesem Thema steht. Die Entwicklung in Europa und vor allen Dingen in Deutschland führt mich die letzten Monate wieder verstärkt an den Gedanken heran, die USA eben doch nicht nur als Urlaubsland zu sehen, sondern ggf. doch hier die Reissleine zu ziehen und ein neues Leben außerhalb Deutschlands aufzubauen. Nun sind die Aufnahmekriterien in den Staaten leider deutlich schwerer, als es derzeit bei uns funktioniert, aber dafür sind auch unsere Voraussetzungen denke ich besser (Ausbildung, Eigenkapital, etc.). Gibt es Forenteilnehmer, die schon einmal ähnliches angedacht haben, was sagen unsere "Amis" hier im Forum dazu? Welche Wege gibt es, real in die USA überzusiedeln?

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nunja, ich habe schon in den USA gearbeitet und irgendwann dann mal meine Frau für einen Urlaub rübergeholt. Dann kam schon der Gedanke, auch mal sein Glück in den USA zu versuchen. Also in Richtung Green Card gearbeitet, denn die geforderten 2 Mio $ Investitionen in den USA zum Erhalt einer Aufenthaltsgenehmigung waren unrealistisch.

Später haben wir die Green Card - Geschichte gestoppt. Uns wurde klar, dass wir dann jedes Jahr aus den USA nach Europa gehen würden, um mal wieder etwas anderes zu sehen. Das nächste Problem: Obwohl wir beide gute Ausbildungen haben, hätten wir dort, wo es uns gefallen würde, keine vernünftigen Jobs bekommen. Wer braucht schon einen Elektroniker in der Wüste?

Das war also bei entsprechendem Nachdenken alles nichts Vernünftiges und die politische Entwicklung in den USA war dann keinesfalls so, dass das reizvoll gewesen wäre. Zu viel Tea Party, zu wenig Rationales und Hirn. Und die sozialne Verhältnisse sind ja auch nicht berauschend.

Gruss
Rolf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir hatten vor vielen Jahren auch den Greencard-Gedanken. Aber nach ca. 5 erfolglosen Lotterie-Versuchen haben wir es wieder aufgegeben.

Ausserdem sind wir inzwischen (in unseren Augen) mit Mitte/Ende 40 zu alt für einen Neuanfang. Haben hier auch beide gute und halbwegs sichere Jobs, leben in Ba-Wü in einem Bundesland mit wenig Arbeitslosigkeit aber hoher Nachfrage nach Fachkräften. Kurz: es geht uns eigentlich gut.

Nochmal in einem anderen Land neu anfangen? Nur mit einem Job im Rücken und da wirds halt schwer. Eventuell für einen dt. Arbeitgeber drüben arbeiten, ja.

Wir machen weiterhin ein oder zweimal Urlaub im Jahr in USA und geniessen die Zeit dort. Aber aus gewohnten Schienen ausbrechen und alles wieder bei Null starten? Eher nicht. Und auch in USA ist nicht alles Gold was glänzt...

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genau das ist es - so gute und sichere Jobs wie in Deutschland in den USA zu bekommen scheint nahezu aussichtslos.

Ich habe drüben für einen deutschen Arbeitgeber gearbeitet und damit stets die Rückfallsicherung gehabt. Das war schon etwas anderes. Was mir auch nicht so gelegen hat war die - zumindestens in California - Oberflächlichkeit mit der man lebte.

Als ich damals  - 1981 - das erste Mal in Californien arbeitete, tappte ich von Fettnapf zu Fettnapf. Als Ingenieur war Hemd und Krawatte gefordert, nicht das lockere Jeans und T-Shirt wie wir das in Deutschland kannten. Das war die Kluft des handarbeitenden "Volkes". Mehr Klassendünkel als in den USA habe ich nie irgendwo kennengelernt. Zum Glück hatte mich mein damaliger Chef mit genügend Kompetenzen ausgestattet, um mich in den USA durchsetzen zu können.

Gruss
Rolf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Interessantes Thema, was hier angeschnitten wird. Und auch sehr interessante Beiträge dazu.

Klar, in einem Land, welches einem im Urlaub gefällt, findet man schnell den Gedanken sein Leben dort zu verbringen. Aber Urlaubslaune und Arbeitsleben sind wirklich zwei paar Stiefel. Als Deutscher wird man wohl in den USA in manchen Fällen von der Arbeit her akzeptiert, aber man muß eben erst einmal einen Job bekommen. Und in den USA ist, so denke ich, auch viel Ellenbogenmentalität.

Vielleicht spiele ich mal im Lotto. Wenn dann ein paar Millionen "rüberwachsen", überlege ich mir in den USA ein Domizil aufzubauen....vielleicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
On ‎3‎/‎20‎/‎2016 at 5:07 PM, Hatchcanyon said:

Als ich damals  - 1981 - das erste Mal in Californien arbeitete, tappte ich von Fettnapf zu Fettnapf...

... muss man ja nicht gleich das Land fuer verantwortlich machen ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Möglichkeit für eine deutsche Firma in den Staaten zu arbeiten wäre sicher die beste

Option. Allerdings würde ich mir auch zutrauen, mich in einem amerikanischen Unternehmen durchzusetzen. Wir leben auch in BW, haben gute Jobs, leben schön. Allerdings glaube ich, dass sich das Leben in Deutschland spürbar verschlechtern wird die nächsten Jahre. Und da folge ich dann schon einmal der Doktrin, die Besten gehen immer zuerst. Es soll in keiner Weise arrogant wirken, allerdings glaube ich, dass wir uns hier über kurz oder lang auf üble Szenarien einstellen werden müssen.

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Chris, wie denkst Du darüber? Speziell mit Deinen gelebten Erfahrungen? Welchen Weg empfiehlst Du?

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb CB:

... muss man ja nicht gleich das Land fuer verantwortlich machen ...

Habe ich auch nicht.

Gruss
Rolf

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Oesse100:

Es soll in keiner Weise arrogant wirken, allerdings glaube ich, dass wir uns hier über kurz oder lang auf üble Szenarien einstellen werden müssen.

 

Da sollten wir erst mal abwarten, wie es in USA so weitergeht.... vor allem unter welchem Präsidenten.. und das kann dann u.U. auch nicht wirklich erstrebenswert sein. :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 22.3.2016 at 17:16 schrieb Oesse100:

Da darf man dann geteilter Meinung seinemoji6.png

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

tatsächlich?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe mir die Pläne der NFL Pre-Season rausgesucht. Leider spielen die Broncos in Arizona, während wir in Loveland sind. Die Rapids und MLS interessieren mich jetzt nicht zwingend.... Hat jemand ne Idee, was Pro-Sports Ende August/Anfang Dezember interessant sein könnte?

Vielleicht auch College-Football.

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 28.4.2016 at 11:24 schrieb Oesse100:

Habe mir die Pläne der NFL Pre-Season rausgesucht. Leider spielen die Broncos in Arizona, während wir in Loveland sind. Die Rapids und MLS interessieren mich jetzt nicht zwingend.... Hat jemand ne Idee, was Pro-Sports Ende August/Anfang Dezember interessant sein könnte?

Vielleicht auch College-Football.

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Z. B. könntest Du hier nach einer entsprechenden Veranstaltung suchen: Denver Sporting Events

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sagt mal, Freunde des Forums... Air France hat jetzt zum dritten Mal den Flugplan umgeschmissen. Wir landen jetzt 3 h früher als geplant in LV..... Ich hatte den Mietwagen über germanwho mit Vorauszahlung gebucht. Alamo selbst kann das nicht drei Stunden vorziehen. An wen kann man sich dann wenden. Oder sollte es nicht möglich sein, dass ich das direkt am Counter regle, da wir statt 21 Uhr halt bereits um 18h da sind. Wenn ich dann noch Immigration und Gepäck rechne, sind das vielleicht noch 1,5 Stunden. Was meint Ihr?

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

bei 1,5 Stunden würde ich das am Schalter regeln. Zumal da sicher ein Auto da ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde das auch am Schalter regeln. Wer weiß, vielleicht hat der Flieger auch noch ein bißchen Verspätung oder es ist eine lange Schlange an der Immigration, dann sind es vielleicht nur noch ein paar Minuten eher ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, habe die Strecke nochmal modifiziert:

 

Las Vegas 2 Nächte

Salt Lake City 1 Nacht

Idaho Falls 1 Nacht

Riverton 2 Nächte

Cody 2 Nächte

Buffalo 1 Nacht

Rapid City 1 Nacht

Loveland 3 Nächte

Rifle 1 Nacht

Moab 2 Nächte

Lake Powell 1 Nacht

Williams 1 Nacht

Las Vegas 1 Nacht

Highlights bisher (gebucht) - Blue Man Group (Vegas), Rocky Mountain Showdown (Denver), Toto (opt./Denver), Powwow (Riverton), Bullriding/Rodeo (Riverton)

 

Wie findet Ihr die Strecke? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leider kenne ich von deinen einzelnen Übernachtugsorten nur Las Vegas. Ich konnte aber nicht finden, welche Hotels ihr dort gebucht habt. Seid ihr am Strip oder abseits?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Euere Übernachtungsstation Loveland lässt mir keine Ruhe. Ist dort der Name Programm?

Wie bist du auf den Ort gekommen? Ich kenn mich dort überhaupt nicht aus.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Loveland als Ausgangspunkt für die Rockies? Da müßt ihr aber ziemlich hin und her fahren.

In der Nähe hat es den Cache la Poudre Canyon Scenic Byway. Tolle Strecke zum durchfahren, wenn Zeit ist.

Ft. Collins fand ich auch nett, gerade am Abend zum essengehen. Nette Bars und Restaurants.

Und: von Loveland nach Rifle ist es ein gutes Stück zu fahren. Unterwegs was geplant?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Powwow in Riverton? Davon möchte ich aber Bilder sehen. So etwas würde ich auch gern mal mitmachen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Euere Übernachtungsstation Loveland lässt mir keine Ruhe. Ist dort der Name Programm?

Wie bist du auf den Ort gekommen? Ich kenn mich dort überhaupt nicht aus.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

Loveland nutzen wir vor allen Dingen für Denver, Shopping, American Football und gammeln....

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Anzeige:





×
×
  • Create New...