Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Oesse100

Going North-/Midwest 2016 läuft

Recommended Posts

19 Tage

Las vegas

Salt lake City

Yellowstones

Cody

Buffalo

Denver

Aspen/rocky mountains

Monument valley

Bryce canyon

Grand canyon

Las vegas

Meinungen? ...

2100 Meilen 40 Stunden fahren. Müsste passen

Andere Tipps auf der ROUTE?

Danke

Gesendet von meinem SM-T900 mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie wäre es mit der Route ab Monument Valley:

 

Monument Valley

Grand Canyon

Bryce Canyon

Zion

Las Vegas

 

Oder hattet Ihr das eh so vor?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schaue ich mir an. Wir wollten Hotels auch wieder kurzfristig vor Ort via priceline oder booking.com buchen, um flexibel zu bleiben. Andererseits macht es vielleicht auch Sinn jetzt bereits in Euro zu bezahlen. Was meint Ihr? Dollar wird sich aus meiner Sicht bis Sommer auf 1:1 angleichen

Gesendet von meinem SM-T900 mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn jemand auf der Strecke Hotels als Tipp hat, bitte immer gerne.

Gesendet von meinem SM-T900 mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mietwagen überzeugt mich noch nicht, selbst bei Germanwho liegt der chevy tahoe derzeit bei knapp 1.100€

Gesendet von meinem SM-T900 mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich persönlich finde Deine Route etwas "voll". Alleine für Yellowstone NP würde ich mindestens 2, eher 3 ganze Tage rechnen. Dann auf dem Weg hin von SLC noch Grand Teton NP und auf dem Weg zurück nach Denver Mt. Rushmore/Badlands etc.

 

Mach doch mal eine Tagesaufstellung, wie lange Du wo bleiben möchtest. Ich würde eher nach Rocky Mountain NP/Aspen wieder langsam Richtung Vegas fahren und Brye/Grand canyon etc. auslassen. Also eher den Focus auf den Norden.

 

Und vor allem schnellstens im YNP Zimmer buchen. August ist Highseason und die Zimmer im Park sind schnell weg. Und wenn im August die NP nur in etwa so voll sind wie wir es jetzt im Sept./Okt. erlebt haben, würde ich alles vorbuchen. Es war z.b. im Bryce megavoll und alle Zimmer belegt.

 

Aber wie immer: sind nur meine 50-cent. :-) :-)

 

Hast Du mal direkt bei den Autovermietern geschaut?  Wir hatten vor kurzem, allerdings für Florida, ein Superangebot für einen Suburban bei Alamo.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Chevy Tahoe ist natürlich schon'n Schiff, was seinen Preis hat. Mit Familie natürlich ideal. Würde ich auch gern mal fahren. Aber vlt. ginge es, auch eine Kategorie kleiner, was dem Preis dann zuträglicher wäre.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich persönlich finde Deine Route etwas "voll". Alleine für Yellowstone NP würde ich mindestens 2, eher 3 ganze Tage rechnen. Dann auf dem Weg hin von SLC noch Grand Teton NP und auf dem Weg zurück nach Denver Mt. Rushmore/Badlands etc.

Mach doch mal eine Tagesaufstellung, wie lange Du wo bleiben möchtest. Ich würde eher nach Rocky Mountain NP/Aspen wieder langsam Richtung Vegas fahren und Brye/Grand canyon etc. auslassen. Also eher den Focus auf den Norden.

Und vor allem schnellstens im YNP Zimmer buchen. August ist Highseason und die Zimmer im Park sind schnell weg. Und wenn im August die NP nur in etwa so voll sind wie wir es jetzt im Sept./Okt. erlebt haben, würde ich alles vorbuchen. Es war z.b. im Bryce megavoll und alle Zimmer belegt.

Aber wie immer: sind nur meine 50-cent. :-) :-)

Hast Du mal direkt bei den Autovermietern geschaut? Wir hatten vor kurzem, allerdings für Florida, ein Superangebot für einen Suburban bei Alamo.

Hmm, kann ich von West Yellowstone nicht quer durch in Richtung cody oder Wapiti fahren? Aussendung herum ist das ja ein riesiger Umweg.

Gesendet von meinem SM-T900 mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Geplanter Verlauf jetzt

Las Vegas 2 N

Salt Lake City 1 N

Idaho Falls 1 N

West Yellowstone 1 N

Wipita/Cody 3 N

Buffalo 1 N

Mt. Rushmore 1 N

Denver 2 N

Rocky Mountains 3 N

Monument Valley 2 N

Las Vegas 2 N

Ideen oder andere Stopps, reichen die Zeiten?

Gesendet von meinem SM-T900 mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

War das früher hier auch so eine ein mann Veranstaltung? .. ich kann mich an lebhafter Chats erinnern.

Gesendet von meinem SM-T900 mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Oesse, von der Strecke her sollte das in dem Zeitraum eigentlich passen. SInd zwar einige längere Etappen dabei, z.B. LV-SLC oder MV-LV, aber auch die gehen vorbei, vor allem auf den Interstates. Allerdings bleibt dann wahrscheinlich nicht viel Zeit für Zwischenstopps.

 

Bei unserer Tour sind wir 2.700 Mls in 14 Tagen gefahren, allerdings jeden Tag eine Etappe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir wollten im Oktober von Moab direkt nach LV fahren. Haben uns das gott sei dank anders überlegt und haben die Strecke gesplittet. (Moab-Kayenta und Kayenta-LV)

 

War immer noch eine ziemliche Fahrerei von Kayenta aus, weil es auch nicht wirklich einen Interstate bis St. George gibt. Oder unten herum über Grand Canyon, Flagstaff, Kingman. Aber das ist meiner Meinung nach noch weiter.

 

Was ich noch nicht ganz verstehe: wollt ihr von Cody aus den YNP erkunden oder soll es nur die eine Nacht in West Yellowstone sein? Von Cody bis zum Yellowstone Lake sind es einfach 80 Meilen, wäre mir zum "pendeln" etwas zu viel.

 

3 N Rocky Mountains und dann zum Monument Valley. Wie genau habt ihr das vor?

 

Ich finde die Forums-Beteiligung in letzter Zeit auch etwas dürftig. Wenn das so weitergeht, können wir eigentlich gleich schliessen.... :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Geplanter Verlauf jetzt

Las Vegas 2 N

Salt Lake City 1 N

Idaho Falls 1 N

West Yellowstone 1 N

Wipita/Cody 3 N

Buffalo 1 N

Mt. Rushmore 1 N

Denver 2 N

Rocky Mountains 3 N

Monument Valley 2 N

Las Vegas 2 N

Ideen oder andere Stopps, reichen die Zeiten?

Gesendet von meinem SM-T900 mit Tapatalk

 

Warum West Yellowstone? Es ist besser und du sparst mehr Zeit wenn du direkt im Park übernachtest. Ausserdem warum Wipita/Cody? Wenn du die Nächte für den Yellowstone nutzen willst ist es viel Fahrerei und viel verlorene Zeit.

 

M.E. reicht eine Nacht am Monument Valley. Man ist schnell durchgefahren, wenn man das seinem Mietwagen antun möchte und den Sonnenaufgang/Untergang kann man auch mitnehmen. Ausserdem ist drumherum recht wenig bis garnix. Der 2. Tag ist dann eher verschenkt. Seitdenn du rechnest mit 2 Nächten weil du eine lange anreise hast und erst abends ankommst...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Tipp mit nur einer Nacht MV nehme ich so auf. Cody habe ich gewählt, da die Hotels in der Gegend irre teuer sind. Und eine Stunde um East entrance ist nicht so schlimm. Ich habe bis cody vorgebucht, ab dort sind wir flexibel. Rocky mountains und denver habe ich auch flexibel gehalten. Ich denke, dass wir im zweiten Teil auch etwas chilliger unterwegs sind.

Gesendet von meinem SM-T900 mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zwischen Denver und Monument Valley hast du 3 Nächte "Rocky Mountains". Mit dem Rocky Mountain NP würde das etwas schwierig werden, glaube ich. Da müsste man 2 Nächte am RMNP (Estes Park) einplanen, von dort aus mit nur 1 ZÜ bis Monument Valley ist aber ein ganz schönes Brett.

Besser ist es daher wohl gleich von Denver aus gen Süden zu starten, dort gibt es ja auch zahlreiche Möglichkeiten (Great Sand Dunes, Durango/Silverton, etc).

Oder eben doch recht schnell gerade durch von Denver aus via I-70W Grand Junction - Moab - MV. Da könnte man eine ZÜ in den Rockies machen (Glenwood Springs z. B. wenn man nicht von der I-70 weg will) und dann 2 Ü in Moab, was zumindest Zeit für einen der beiden Parks (Arches / Canyonlands) geben würde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zwischen Denver und Monument Valley hast du 3 Nächte "Rocky Mountains". Mit dem Rocky Mountain NP würde das etwas schwierig werden, glaube ich. Da müsste man 2 Nächte am RMNP (Estes Park) einplanen, von dort aus mit nur 1 ZÜ bis Monument Valley ist aber ein ganz schönes Brett.

Besser ist es daher wohl gleich von Denver aus gen Süden zu starten, dort gibt es ja auch zahlreiche Möglichkeiten (Great Sand Dunes, Durango/Silverton, etc).

Oder eben doch recht schnell gerade durch von Denver aus via I-70W Grand Junction - Moab - MV. Da könnte man eine ZÜ in den Rockies machen (Glenwood Springs z. B. wenn man nicht von der I-70 weg will) und dann 2 Ü in Moab, was zumindest Zeit für einen der beiden Parks (Arches / Canyonlands) geben würde.

Das heisst für Dich, dass drei Nächte RM zu wenig sind. Okay, da könnte ich gegensteuern. Schaue ich mir gerne an. Hört sich immer besser an. Ach, was macht das mir schon wieder alles einen Spaß

Gesendet von meinem SM-T900 mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das würde jetzt dann so aussehen:

Las Vegas 2 N

Salt Lake City 1 N

Idaho Falls 1 N

West Yellowstone 1 N

Cody 3 N

Evtl. Hardin/Little Big Horn oder

Buffalo 1 N

Mt. Rushmore 1 N

Denver 2 N

Glenwood Springs 1 N

Moab 2 N

Kayenta 1 N

Monument Valley 1 N

Las Vegas 1 N

1 Nacht als Puffer für Hardin oder Buffalo

Meinungen?

Gesendet von meinem SM-T900 mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schöne Strecke

So ungefähr sind wir die Strecke vor 2 Jahren auch gefahren. Sind nur in Denver gestartet.

 

Zwischen Salt Lake City und Yellowstone könntest Du auch Richtung Bear Lake und dann bis Jackson fahren. Ist ne richtig schöne Strecke. 

In Jackson dann übernachten.

Von dort dann durch den Grand Teton in den Yellowstone fahren.

 

Von Buffalo nach Mt. Rushmore kannst Du auch am Devils Tower vorbei fahren. 

 

 

Von Glenwood Springs würde ich nen Abstecher nach Aspen machen. 

 

Von Glenwood Springs nach Moab auf jeden Fall auf die 128 Richtung Moab abbiegen. Die Strecke geht am Colorado vorbei und 

ist echt der Knaller.

 

Von Moab würde ich durchs Monument Valley ( wichtig "die 163 nehmen") bis Page fahren und dort übernachten (Geheimtip "Days Inn Page"). Dort kannst Du dann auch zum Horseshoe Bend. Lohnt sich auf jeden Fall.

 

Von Page könntest Du dann auch wieder Richtung Süden zum Grand Canyon fahren. Den Puffer Tag vielleicht in Williams oder Seligman 

nehmen.

 

Von dort dann Richtung Las Vegas über Kingman und Oatman.

 

Gruß

Andreas

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei den Hotels in Page auf jeden Fall gut recherchieren. Die Preise haben dort angezogen.

 

Beim Horse Shoe Bend am besten morgens hingehen, wegen der Parkplätze. Sollten Autos schon auf der Straße stehen, trotzdem auf dem Parkplatz mal suchen. Allerdings ist der Sonneneinfall morgens nicht so gut, d.h. Schatten im/am Bend. Für eine optimale Beleuchtung dürfte der frühe Nachmittag besser sein. Aber egal wie das Licht fällt, ist dennoch beeindruckend.

Auch sehr gut in Page: Big Johns Texas BBQ. Ist 'ne umfunktionierte Tankstelle, bei welcher die Smoker rund um die Uhr draußen stehen und smoken. Abends evtl sogar mit Live-Musik.

 

Auf dem Weg von Page zum GC über 89 evtl auch mal einen Stopp in Cameron (Trading Post) machen, wenn Ihr Euch ausgiebig in Indianer-Preziosen wühlen oder was essen möchtet. In Cameron würdet Ihr dann eh zum GC "abbiegen".

 

Für den weiteren Verlauf kann ich Andreas nur zustimmen. Schöne Gegend zum Fahren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat noch jemand eine Idee zur mietwagenbuchung. ... germanwho klar, aber irgendwie flutscht es dieses mal nicht so... der tahoe ist zu teuer...

Gesendet von meinem SM-T900 mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mietwagen buche ich nur über den ADAC, und zwar Hertz. Mittlerweile haben die auch Sixt im Angebot, da bitte genau die Bedingungen lesen bzgl. Fahrbeschränkungen und UMP - besser Hertz. Der Betrag wird 4 Wochen vor Übernahme abgebucht, bis dahin kann man die Preise verfolgen. Wird's günstiger, stornieren und neu buchen - kostet nichts. Bei Hertz hab ich diesmal die UMP für 6,99 pro Tag dazugebucht, da mir die Deckung von 150.000 zu niedrig war - aber da gibt's auch andere Meinungen.

Vorteil ADAC ist, dass keine Selbstbeteiligung vorgestreckt und im Nachgang zurückgefordert werden muss bei einer deutschen Versicherung. Wer mal einen unverschuldeten Unfall hatte und abkassiert wurde, fährt nicht mehr zu solchen Bedingungen, der erspart sich den Ärger.

Weiterhin viel Spaß bei der Planung!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Standardempfehlung für Mietwagen- oder Flugbuchung:

Das können die Profis am besten, Rainer von www.flywest.de einfach mal anmailen oder anrufen. Der sucht recht schnell die besten Angebote raus. Wir haben schon mehrmals gute Erfahrungen gemacht.

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Anzeige:





×
×
  • Create New...